UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Netcents Technology Thread moderiert A2AFTK

Seite 1585 von 1607
neuester Beitrag: 19.11.19 01:38
eröffnet am: 08.01.18 22:28 von: abholzer Anzahl Beiträge: 40168
neuester Beitrag: 19.11.19 01:38 von: DirtyCash Leser gesamt: 5229811
davon Heute: 602
bewertet mit 160 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1583 | 1584 |
| 1586 | 1587 | ... | 1607  Weiter  

392 Postings, 1455 Tage Excalibur99pepe

 
  
    
6
18.10.19 08:56
Du schreibst: "Ich denke, ich spreche da fuer jeden, wenn ich sage, dass ich nicht mehr laenger dulde, dass mein Geld ohne Informationen eingezogen bleibt. "

Dann bist Du herzlich eingeladen, Deine Beschwerden hinsichtlich NCCO der BCSC vorzutragen.
"[...] We greatly appreciate it when any matter of potential concern is brought to our attention at: https://ca.research.net/r/bcsc-complaint-form " (Quelle: mein Mailverkehr mit der BCSC in Juli 19)

Mache Dir aber keine Hoffnungen, Du wirst keine Aussage von der BCSC zum aktuellen Stand in Sachen NCCO bekommen: "[...] However, section 11 of the Act also imposes an obligation on us to keep information confidential.  As a result, I am unable to comment on what action we may or may not be taking in any specific case." (Quelle: mein Mailverkehr mit der BCSC in Juli 19)

Jeder einzelne, der sich in Sachen NCCO von NC über den Tisch gezogen fühlt, sollte seine Beschwerde an die BCSC senden, um vielleicht das Handeln der BCSC in irgendeiner Form zu beschleunigen. Wie gesagt, mache Dir aber erstmal keine Hoffnungen, dass es eine schnelle Lösung oder überhaupt eine Lösung gibt, dann bist Du nachher nicht enttäuscht. Die BCSC handelt in meinen Augen zu wenig pro-aktiv (also wirklich nur, wenn Du denen was hinwirfst) und dann mMn viel zu langsam. Hat irgendwie etwas von deutschen Behörden, nur das diese am Ende auch wirklich tätig werden. Bei den CANs ticken die Uhren in der Hinsicht wohl nochmal anders.  

311 Postings, 615 Tage Blechtrommel77@ pepe

 
  
    
2
18.10.19 08:58
Es gibt zum NCCO soweit ich weiß keine anderen Infos. Die betroffenen sollen sich direkt an die Behörde wenden. Das ist auch mein letzter Stand. Ich finde deine Idee mit dem Schreiben gut. Vielleicht kann sich man sich so wenigstens Gehör bei der Behörde verschaffen. Ich habe "zum Glück" nur Aktienanteile.

Ich verstehe z.B. aus Laiensicht nicht warum die Behörde die Gelder nicht für die direkte Zurückzahlung an die Käufer freigibt, aber da bin ich rechtlich auch überhaupt nicht Fachmann.

Der NCCO ist anscheinend jedoch mit das größte Problem, dass das Vertrauen verspielt ist.  

1415 Postings, 860 Tage Bullish_HopeDawinze

 
  
    
18.10.19 09:14
Den einen Trade sehe ich nicht allerdings keine gehandelten Stücke bei -10,82%.  

1594 Postings, 865 Tage DawinzeJa

 
  
    
18.10.19 09:24
Bullish, das ist irgendwie kurios.

Besonders wenn man beobachtet, dass es in CAN ja vorgestern sowie gestern eigentlich etwas Bergauf ging, aber speziell in Frankfurt ging es so dermaßen bergab, dass ich mich nun echt gewundert habe  

392 Postings, 1455 Tage Excalibur99#39602 - Blechtrommel

 
  
    
4
18.10.19 09:31
Es kann nicht nur an der Behörde liegen... NC hat mMn sicher auch ein gewisses Interesse, dass die Füße von der BCSC stillgehalten werden. Wenn NC die NCCO Käufer wirklich interessieren würden, gäbe es ein Rückkauf- bzw. Rückabwicklungsprogramm oder zumindest eine "In-Aussicht-Stellung" von selbigem, eben als letzte Möglichkeit. NC hätte den Coinkäufern rein aus Marketingsicht längst andeuten können, dass man eine Lösung notfalls in Form einer Rückabwicklung anstrebt. Warum könnte NC eine Rückabwicklung nicht wollen? Weil es eine Klagewelle nach sich ziehen könnte, die das Ende von NC besiegelt. Stattdessen beharrt NC scheinbar auf der eigenen Position gegen die BCSC, dass der NCCO kein Security sondern ein Utility Token wäre. Und so wird es solange weitergehen, bis sich Gesetze ändern - was ich rückwirkend für den konkreten Fall nicht sehe.  

1415 Postings, 860 Tage Bullish_HopeTendenz

 
  
    
18.10.19 10:52
Die Tendenz hier im Forum wäre sicher für den ein oder anderen zwar kein entscheidender Faktor zum (Zu) - Kauf / Verkauf oder Halten aber wäre interessant zu wissen wie der ein oder andere Longinvertierte mit seinem Invest hier verfährt.
Einige hier-verfolgt man die Foren zu NC hier in Ariva-sind angabegemäß bei Kursen um die 0,20? -0,30? seinerzeit hier eingestiegen und halten Ihre Anteile nach wie vor, andere sind mit deutlich höheren EK zwischen 1? bis 4? hier investiert. Vor einigen Wochen habe ich nochmal einige Tausend zu 0,35? nachgelegt. Seinerzeit hatte ich mir vorgenommen erst wenn ein deutlicher Umsatzzuwachs mit Kurssteigerungen einhergeht nochmal nachzulegen( wann Gewinne geschrieben werden ist zZt nicht seriös zu prognostizieren) .
Nun ist der Kurs bei 0,28? ?angekommen? und das schreit geradezu zum Nachkaufen. NC macht es uns Langzeitzinvestierten aktuell ( und speziell in 2018) nicht eben leicht bei all den mit den Unsicherheiten verbundenen Fakten umzugehen( schwache PR, keine oder späte Antworten auf Fragen von an das Unternehmen; wie geht es mit dem NCCO weiter u.v.a.)  
Fakten die für NC sprechen: Verbesserte Umsätze; die NC-Kryptokarte wird kommen sowie als "Sicherheit" Hillcore und die PP?s.

Der ein oder andere ?Longie? zB Dawinze oder Vaioz hat sich bereits als Aussteiger / Seitenliniensteher geoutet , hin und her gerissen (Lausiii) oder abgemeldet wie der User Grolsch.

Wie sieht es nicht nur hier im Forum; auch im geschlossenen Bereich aus?
Wie ist trotz aller Unwägbarkeiten eure Tendenz: Halten, Ausstieg oder Nachlegen zu den momentanen Niedrigkursen? Ich für meinen Teil halte mein Anteile; wenn auch mit einem gewissen Unbehagen was den Umgang seitens NC mit seinen Aktionären angeht.
 

10 Postings, 33 Tage pepethefrog.

 
  
    
1
18.10.19 11:03
Danke Bullish und Blechtrommel fuer die aussagekraeftigen Antworten.
Ich finde es auch schade, dass eine Rueckabwicklung nicht vorgenommen wird.....

@Bullish : ich habe seit Anfang 2017 nicht verkauft und halte. Nachgekauft habe ich oefter, leider auch bei hoeheren Kursen - das letzte Mal dann bei 0.32?.
 

30 Postings, 133 Tage BogaczBei der Einstellung dauert es wohl länger in D.

 
  
    
2
18.10.19 11:12
Ich bin ja schon einiges in der Welt rum gekommen und überall galt D als Innovativ, aber mit dieser Einstellung sind wir schon bald eher zurückgeblieben Welt Politisch. Klar stuhlen sich die Banken ein vor der Kryptobranche... Aber anstatt mitzuspielen, wird hier eher wie im Mittelalter alles auf den Scheiterhaufen geworfen :/


siehe Artikel:

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...ibra-verhindern-8113797


@Bullish


Aktuell bin ich so tief mit dem Baby hier im Soll, das wen ich schmeißen würde meine Frau mir die Koffer packen würde :)

Also was bleibt anderes übrig als den Glauben nicht zu verlieren! Auch wen der Glaube und die Hoffnung auf diesem Spielplatz nichts verloren haben!


Cheers


Wo bleibt eigentlich Phönix mit seiner Zeitung???


   

10 Postings, 33 Tage pepethefrog.

 
  
    
18.10.19 11:14
ich finde es nur unfair, dass es ueber 2000 scamcoins gibt und der ncco, als Coin eines boersennotierten Unternehmens inkl. eigener Verwaltung (foundation) gesperrt wird.
Ist das von den Behoerden ueberhaupt rechtens uns unser Geld ohne Begruendung einzufrieren ? Ich habe Personen im Umweld, die 5stellig im ncco investiert sind - haben wir absolut kein Recht auf Informationen ?  

1415 Postings, 860 Tage Bullish_Hopepepethefrog

 
  
    
18.10.19 11:15
Excalibur hat oben seine interessante Sicht der Dinge aufgezeigt( Stichwort Klagewelle und damit verbundenes mögliches Ende von NC); von daher finde ich es gut -auch wenn ich selber nur mit einem kleineren Betrag in den NC-Coin investiert bin, das keine Rückabwicklung(stattfinden soll?)
 

1415 Postings, 860 Tage Bullish_HopeBogacz / Pepe

 
  
    
18.10.19 11:32
Bogacz ; der war gut :-)) mMn müßen Frauen nicht alles wissen solange das Invest nicht existenzbedrohend ist -sorry der mußte raus ( bin trotzdem kein Macho) .Zudem ist die Damenwelt -zumindest haben sie sich hier im Forum als Anleger geoutet-auch hier investiert. Ob deren Männer von dem "Treiben "wissen?

Pepe; puuuuuuh wieviel haben deine Bekannten in den Coin gesteckt -5 stellig?-Da käme ich allerdings auch in's Schwitzen und würde vieles in Bewegung setzen um Klarheit zu haben ; schliesslich ist deren Situation ähnlich der Unseren in 2018 / der Halt.  

175 Postings, 387 Tage Patara@ Bullish . . . seeehr looonnnngg . . .

 
  
    
13
18.10.19 11:43
ich bin Ende 2017 während des Hypes mit 10k zu
? 3.10/Share  eingestiegen. Konnte durch kopflose Nachkäufe mein EK inzwischen auf ? 0.53 drücken (o;
Halte somit eine nette Anzahl an NC-Aktien im höheren 5 stelligen Bereich.

Ich glaube weiterhin fest an mein Invest, an den Siegeszug der digitalen Währungen und der damit einhergehenden Synergien & Möglichkeiten für NC.

An der Börse bin ich seit 1994 investiert und habe einige Höhen und Tiefen miterlebt.

Ich bleibe locker & entspannt und harre der guten Dinge  aus die kommen mögen . . .

am ende kackt die ente und tanzt die banane

so long und ein schönes Wochenende
 

175 Postings, 387 Tage Pataraübrigens . . . nachtrag @ bullish

 
  
    
3
18.10.19 12:01
ich habe keine Sekunde über ein Ausstieg oder einen Verkauf meiner Anteile nachgedacht . . .
 

606 Postings, 690 Tage sweetjunior@Patara

 
  
    
2
18.10.19 12:56
So sieht's aus ;o)

Und warum hier immer auf den Gehältern rumgeritten wird, welche ehrlich gesagt Peanuts sind, wenn man sich die Frage stellt..."Warum hat CM nicht Ende 2017 den Stecker gezogen, im Hype?"...

Warum nur nicht? Weil er vielleicht mehr weiß wie wir...im Hype, hätte er wesentlich mehr Profit in ganz kurzer Zeit machen können, es wäre ein Leichtes gewesen und ziemlich stressfrei ;o)

Also davon ausgehend, dass er weiß was er macht, wird irgendwann der Profit - den er im Hype von Ende 2017 hätte machen können - die Peanuts darstellen :o)

Einfach auch Mal seinen Gedanken freien Lauf lassen, lockerer bleiben und nicht immer das Glas als halb leer betrachten.

In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende.

Greets  

449 Postings, 3478 Tage vergeigtPatara

 
  
    
10
18.10.19 13:03
ich glaube es nicht. Ganz genau so ist es bei mir auch. Absolut identisch incl. EK. Jetzt muss nur noch die Anzahl Aktien stimmen ( 60k ). Ursprünglich wollte ich nicht mehr wie 30k haben aber ........
Ansonsten bin ich nach wie vor überzeugt und gleicher Meinung wie Du was die Zukunft der digitalen Zahlungswelt betrifft. Habe auch nie einen Verkauf meiner NC Anteile in Betracht gezogen. Warum auch. Ich bleibe bis zum Ende hier. Wenn dann mache ich das Licht hier aus !!  

219 Postings, 720 Tage plus-minusDawinze

 
  
    
1
18.10.19 13:25
Das mit den Kursen in Frankfurt ist ganz normal. Ohne Umsatz stehen stehen die Kurse dort um einige % tiefer als an anderen Börsen. Mein Depowert wird mir immer zu Kursen aus Frankfurt angezeigt und wenn ich diesen mit anderen Börsen vergleiche, dann fehlen mir an manchen Tagen mehr als 1000?. Frankfurt ist absolut irrelevant, hab noch keine Aktie gefunden die am meisten über Frankfurt gehandelt wurde.  

175 Postings, 387 Tage Pataragenau deswegen . . . part 1 . . .

 
  
    
5
18.10.19 14:47

2157 Postings, 1478 Tage Vaioz,,,,,,,,..........

 
  
    
3
18.10.19 15:02
@Sweetjunior Weil es eben keine Peanuts sind, sondern Geld welches anderweitig wieder beschafft werden muss. Und aktuell wird es eben auf Kosten aller bestehender Aktionäre beschafft.

Deine Behauptung ist er hätte alles verkauft ist auch waage. Damals gab es nur 33 Millionen Aktien, jetzt sind es knapp doppelt so viele. 41 % gehörten damals den Management. Heute entsprechend deutlich weniger. Wenn Moore daran "glaubt" hätte er seine Anteile nicht derartig verwässern lassen. Er hat prozentual Stimmrechte abgeben. Aber klar vielleicht kann er sagen, er hat nichts verkauft, aber im Endeffekt läuft es auf das Selbe hinaus...  

167 Postings, 765 Tage DrNasensprayAlso ich

 
  
    
1
18.10.19 15:32
Werde bei nc nicht mehr aufstocken und das Geld bei crypto direkt anlegen. Nach meiner Frage wegen ncco auf Twitter wurde ich geblockt, ziemlich lächerlich.  

606 Postings, 690 Tage sweetjunior@Vaioz

 
  
    
4
18.10.19 15:44
Danke für's Feedback.

Ich kann's nur so sagen wie ich's denke bzw. sehe. Jeder malt es sich so wie er's scheint zu erkennen und zieht daraus seine Schlüsse.

Jeder entscheidet selber über sein Invest bzw. ist dafür selber verantwortlich (nicht der links, nicht der rechts, darüber oder darunter).

Greets

 

345 Postings, 1448 Tage thedrPaar Gedanken ...

 
  
    
8
18.10.19 16:28
Bzgl. Ncco liegen mittlerweile die Rechte bei der foundation. Auch die einnahmen aus dem coinverkauf liegen wohl bei einem Notar. Das Guthaben soll laut nc an die foundation übertragen werden, wenn dadurch nc kein Schaden (oder so ähnlich) entsteht. Nc bilanziert das einerseits  als Guthaben und anderer Seits als Verbindlichkeit ( aktiv/passiv Mehrung).
Nc wird also nichts zum coin sagen, weil sie damit eigentlich nichts mehr zu tun haben.
Ich hoffe der coin findet sein Einsatzgebiet, denn im Grundsatz ist ein mit Guthaben hinterlegter, dezentral von einer foundation verwalteter coin mmn ne super Idee. Und warum sollten sie einen rückabwicklungsplan ankündigen? Doch nur wenn es keine Aussicht mehr auf Erfolg gibt. Scheint aber noch nicht der Fall zu sein ... mmn liegt die aktuelle Aussetzung des coins voralllem bei der bcsc. Es fehlt die Entscheidung , was der Ncco rechtlich ist, mit allen folgen für den Handel und steuern usw. Zudem kann die foundation auch nichts zur Preisstabilität des coin tun, das sie aktuell nicht auf das Guthaben aus dem coinverkauf zugreifen können. Der Preis des coin wäre ohne die Unterstützung durch die foundation noch weiter abgefallen.

Einige sind erstmal raus. Bei dem Verlauf verständlich.
Mm zu den NC-Schätzungen bzgl. Kosten und Ertrag ist, wer will denn schon sagen, was in 5 Jahren ist. Keiner von uns kann das und schon garnicht nc, in einem sich so schnell verändernden Segment. Es sind halt Prognosen, welche über- und untertroffen werden können.
Dazu den aktuellen Kurs her nehmen und den für 5 Jahre konstant zu setzten und daraus wird dann was gerechnet ... leider nur theoretisch richtig. Real gesehen wird der Kurs mit steigenden Umsätzen wieder steigen, denn die Chance auf Erfolg steigt. Wenn am  Ende dieser Entwicklungsphase 100mio. Aktien vorhanden sind wäre das ok.  Das wären ca. 30 mio mehr wie heute.
Bei einer mk von 300 mio cad sind das 3cad/Aktie in 2023 (10 - fache ebidta).

Derzeit sehe ich super Chancen auf Wachstum für kryptozahlungen im Bereich Cannabis. Hier könnte krypto die Nummer eins im Bereich zaghlungsabwicklung zu werden. Anonymer und einfacher. Und Nc hat die Technik. Es muss halt erstmal iwo losgehen.

Und dann hängt alles grundsätzlich an der generellen Entwicklung der kryptos, wobei ich immer das Thema staatlicher Einfluss auf die Währung sehe. Aber sollten kryptos im Wert steigen, haben die Besitzer ein größeres Vermögen, um es zumindest teilweise ausgeben zu können.

Also viele Baustellen. Geduld ist weiterhin angesagt.  

538 Postings, 626 Tage Stampede1975@ Bullish

 
  
    
5
18.10.19 16:37
Ich bin ja auch schon seit Ende 2017 dabei,habe ihm Hype nicht verkauft und hab mich leider auch des öfteren zum Nachkaufen verleiten lassen.Verkaufen war und ist für mich zum jetzigen Zeitpunkt keine Option,da ich  langfristig an die  Geschichte Glaube.Über die ganzen Fehler die Nwetcents gegenüber seinen Aktionären immer und immer wieder macht brauchen wir Longies hier nicht mehr Diskutieren,das haben wir schon zig mal durch gekaut.Da können wir nur hoffen das Sie es irgend wann mal auf die Reihe bekommen und wir für die ganze Nervenaufreibende Zeit im nachhinein belohnt werden.Geld kommt nicht über Nacht und wenn alles so offensichtlich laufen würde,könnte das hier jeder abschätzen und wir wären alle reich.Belohnt wird man in der Regel,wenn man solche Strapazen über längere Zeit durch hält.Bestes Beispiel ist immer wieder Amazon,hier sind bestimmt auch ein paar vertreten,die damals bei dem Einbruch der Aktie geschmissen haben und schaut euch den Kurs heute an.P.S. an die Stooges,das ist nur ein Beispiel und ich weiß das man Amazon nicht mit NC vergleichen kann,also schluckt es gleich mal runter.Wir werden sehen was die Zukunft so bringt und da werden noch einige Hürden kommen und ich hoffe das wir hier dann immer noch in alter Truppe vertreten sind und über  den heutigen Preis zurück blickend lächeln.  

3000 Postings, 1397 Tage aktienpower39622 thedr

 
  
    
18.10.19 17:17
Genau auf den Punkt gebracht ...  

392 Postings, 1455 Tage Excalibur99thedr

 
  
    
4
18.10.19 17:43
"Es fehlt die Entscheidung , was der Ncco rechtlich ist, mit allen Folgen für den Handel und Steuern usw."

Die Entscheidung ist mMn für die BCSC gefallen, dort sagt man er ist als Security zu werten. Sonst hätte es ja keine rechtliche Handhabe gegeben die Kohle einzufrieren. Ich sage auch, der Coin ist eine Security.
Warum? Der Coin sollte aufgrund seines Release Konzepts preisstabil sein (war es letztendlich natürlich überhaupt nicht), aber wer genau gewußt hätte, wann die nächste Charge kommt, hätte damit und darauf spekulieren können. Es wäre tatsächlich auch gar kein Problem gewesen, wenn NC den NCCO als Security gestartet hätte, aber damit wären deutlich höhere Anforderungen in Sachen Offenlegung für den Anlegerschutz erforderlich gewesen und natürlich hätte das alles Zeit und Geld gekostet. Das wollte man dann wohl nicht, war ja Ende 2017 auch irgendwie eine Zeit, wo sich alles mit Blockchain/Coin/Co. im Namen verkaufen ließ.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1583 | 1584 |
| 1586 | 1587 | ... | 1607  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: TonyWonderful.