UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3111
neuester Beitrag: 21.08.19 16:30
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 77767
neuester Beitrag: 21.08.19 16:30 von: minicooper Leser gesamt: 12558391
davon Heute: 7351
bewertet mit 162 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3109 | 3110 | 3111 | 3111  Weiter  

24541 Postings, 6681 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
162
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3109 | 3110 | 3111 | 3111  Weiter  
77741 Postings ausgeblendet.

6425 Postings, 2109 Tage Zakatemus@Marty

 
  
    
2
21.08.19 09:54
Genau so sehe ich das auch: Die Verwalter des globalen Finanzsystems haben aus der Vergangenheit gelernt und ausserdem sind sie hervorragend miteinander vernetzt (kein Vergleich mit der Situation in den 1920er Jahren) - die haben eine geniale Methode gefunden, um die "Titanic" trotz irreparablen Totalschadens noch lange über Wasser zu halten...wie lange, wissen sie selbst nicht.  

182 Postings, 619 Tage Marty McFly 00Zeit, die Systemfrage zu stellen

 
  
    
2
21.08.19 10:11
Es ist Zeit, dass wir unsere Wirtschaftspolitik grundlegend hinterfragen. Seit Mitte der achtziger Jahre setzen wir im Westen darauf, mit immer mehr Schulden kurzfristiges Wachstum zu erzielen. Dabei nimmt die Produktivität der neuen Schulden immer mehr ab. Nachdem jahrzehntelang die Wirtschaft im Einklang mit der Verschuldung wuchs, werden heute weltweit immer mehr Schulden gebaucht, um überhaupt noch Wachstum zu erzielen. Die Ursache liegt in der überwiegend unproduktiven Verwendung der Schulden. Wir kaufen uns damit gegenseitig vorhandene Vermögenswerte zu immer höheren Preisen ab. Im Unterschied zu Investitionen in neue Produkte und Dienstleistungen wächst dadurch die Wirtschaft jedoch kaum, wenn man von dem Zusatzkonsum durch den Reichtumseffekt steigender Vermögenspreise absieht.

Ermöglicht wird das Ganze von einem Bankensystem, das fast unbegrenzt neues Geld schöpfen kann, indem es Kredite gewährt. In unserem Geldsystem wird neues Geld überwiegend (zu rund 90 Prozent) durch das Bankensystem geschaffen. Steigende Nachfrage nach Vermögenswerten führt dabei zu einem Preisanstieg, der wiederum eine höhere Beleihungskapazität für alle Vermögenswerte ermöglicht. Wir sind damit abhängig von steigenden Vermögenswerten, neuen Schuldnern und immer tieferen Zinsen. Die Zinsen müssen morgen noch tiefer sein, einfach weil sie heute schon tief sind.

Nur mit immer mehr Risiken bleibt das System am laufen. Das Problem dabei ist, dass wir nicht einfach aufhören können. Die ausstehenden Schulden müssen bedient werden, soll es nicht zum Kollaps kommen. Dies bedingt, dass zumindest in Höhe der Zinsen auf der ausstehenden Schuld neue Schulden aufgenommen werden. Denn woher sonst soll das Geld denn kommen?

Es gibt keinen einfachen Weg aus unserer selbstgewählten Misere. Wir haben uns von der Schuldendroge abhängig gemacht und brauchen eine ständig steigende Dosis. Bleibt sie aus, ist der „Minsky Moment“ da – der ultimative Crash.  

69 Postings, 512 Tage markowsky@Zakatemus

 
  
    
2
21.08.19 10:15
Sehe ich genauso, auf Langzeit Bullish eingestellt. Man sollte aber die Möglichkeiten eines Swingtrades-Szenarios im Daily oder Monthly Kontext auch ab und zu wahrnehmen können. Das ist nicht gleich Zocken, sondern professionelles Traden.
 

69 Postings, 512 Tage markowsky@vmax

 
  
    
21.08.19 10:27
Nach der abgeschlossen EW 1, würde es den nächsten bull. Impuls geben, in die EW 3. Bei diesem Impuls errechnen sich vorerst Preisziele bis in die 40XXX Region, vllt sogar schon vor dem Halving. Was die 100k angeht, müssen wir allerdings noch einige Jahre an Geduld aufbringen. :-)  

6425 Postings, 2109 Tage Zakatemus@#77744

 
  
    
1
21.08.19 10:28
Dem habe ich nix hinzuzufügen.

Vielleicht noch 'ne Ergänzung.
Auch das Märchen vom ewigen Wachstum stellt sich zunehmend als Illusion heraus.
Trotzdem hängt die gesamte Philosophie der kap. Wirtschaft weiter an diesem Narrativ - das System ist nun mal so eingestellt und die Hirne auch.
Vermutlich dient der Klimahype dazu, der Weltwirtschaft einen neuen Impuls zu verleihen indem man die Masse auf den Kauf vermeintlich "ökologische Produkte" trimmt.
Ich vermute, dass man die Leute dahinbringen möchte, ihre alten "nichtökologischen" Produkte gegen neue, von der Greta-Sekte abgesegnete Produkte, ersetzen soll. In dem Kontext sehe ich die aktuelle Gehirnwäsche.
Es wird nicht funktionieren: die Menschen, die durch Nullzinspolitik immer weniger Geld in den Taschen haben, können es sich nicht leisten, auf schweineteure Elektromobilität, sprechende "ökologische" Kühlschränke und Ähnliches umzusteigen.
Die Macher dieses Wahnsinnshypes geben sich einer Illusion hin.
Die Rezession ist ante portas und kann auch durch diesen Akt der Verzweiflung nicht wieder verjagt werden.  

69 Postings, 512 Tage markowsky@pfreak

 
  
    
2
21.08.19 11:08
ETH / USD schliesst jetzt die untergeordnete W5 der A in einer Korrektur  ABC ab. Die Unterstützungslinie für eine Akkumulationsphase zum Rebound (B) ist noch intakt, augenbl. bei 171-178. Die Hauptunterstützung liegt in der 150/60er Region - dort gab es auch das höchste Volumen. Ansonsten kann man fundamental eigentl. nur sagen, dass ETH 2.0 im Jan. 2020 starten soll. :-)  

69 Postings, 512 Tage markowsky@pfreak

 
  
    
1
21.08.19 11:11

2210 Postings, 2602 Tage pfreak@markowsky

 
  
    
21.08.19 11:15
gehst von steigendes oder fallenden Kursen aus?
Hab ja immernoch die Hoffnung das ETH gegenüber BTC noch aufholt  

69 Postings, 512 Tage markowsky@pfreak

 
  
    
3
21.08.19 11:51
Ich bin kein Dealer von Hoffnung, ich handle mit Fundamentals und Chart. Was ETH angeht kommt ETH 2.0 im Jan. 2020 - was ein riesen Boost für die Alts bedeuten könnte. ETH fällt augenbl. zu BTC, trifft aber bald schon bei 0.0075xx Sats - 0.013xxx Sats auf eine Mega Unterstützungs Box und schliesst hier die Korrektur zu BTC ab. Danach könnte es eig. nur wieder rauf gehen oder es wird ein ewig Dornröschen. Wir werden sehen. Hier der Cointrader ETH/BTC monthly: https://charts.cointrader.pro/snapshot/ethqK

Schau dir auch den Alt Marketcap Dominance Chart an, dort sieht man, dass wir bald in eine sehr interessant Unterstützungsgegend, gelangen.  

69 Postings, 512 Tage markowskyGBP

 
  
    
1
21.08.19 11:58
GBP wird bald enorm zum Dollar zulegen. Bin gespannt wie die News das dekorieren werden.  

6425 Postings, 2109 Tage ZakatemusGBP - @markowsky

 
  
    
21.08.19 12:37
Ich habe da meine Zweifel.
Falls der Markt so "denkt", wie es Deiner Meinung nach kommen würde, dann wäre doch schon längst der Run auf GBP in Gange!
Oder ist meine Denke falsch?  

69 Postings, 512 Tage markowsky@Zakatemus

 
  
    
1
21.08.19 12:56
Ich gehe hier erstmal nur vom Chart aus, wir haben ein bull. divergenz, die sich über mehrere Monate zu einer Konvergenz geformt hat. Es gibt einen gewaltigen Volumenanstieg im Daily. Wir erreichen eine Doppelbodensituation. Selbst wenn es nur ein DeadCatbounce ist, kann man ihn handeln. Bricht der Boden geht es natürlich in neue abyssmale Tiefen :-). Was den "Run" angeht, viele sind bereits Long.

Hier GBP/USD - Forex: https://www.tradingview.com/x/YWTF3jAA/  

6425 Postings, 2109 Tage Zakatemus@markowsky

 
  
    
21.08.19 14:04
Dann wäre das ja fast ein echter Insider - Tipp für alle, die Geld brauchen :-)
Danke  

6425 Postings, 2109 Tage ZakatemusGBP - sehr spannend!

 
  
    
21.08.19 14:08
Mal abgesehen von der Charttechnik.
Hast Du für dieses Szenario auch eine Erklärung (Ökonomie/Finanztechnisch)? Warum sollte GBP im Rahmen des Brexit enorm an Wert zulegen?  

69 Postings, 512 Tage markowsky@pfreak

 
  
    
21.08.19 14:12
Hier der Altcoindominance Trendkanal. Es wird auf jedenfall spannend in den nächsten Monaten. :-)  
Angehängte Grafik:
eufbm.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
eufbm.png

20806 Postings, 4895 Tage minicooperund up :-)

 
  
    
21.08.19 14:15
Bakkt wird am 23.09. Gelauncht.....top news!
Und die performance ist wirklich stark.
Viele prognosen sind vielversprechend und extrem bullisch.

-----------
schaun mer mal

16409 Postings, 2088 Tage Galearisminus 6%

 
  
    
21.08.19 14:31

69 Postings, 512 Tage markowsky@Zakatemus

 
  
    
1
21.08.19 14:47
Eigentlich erstmal nicht, :-) daher ja auch mein Wundern, wie die Medien dies dekorieren werden. Ich kann hier nur aus rein spekulativer Trader-Sicht sagen, dass es interessante Einstiegspreise gibt. Der Trend ist 50/50 aber es gibt bereits vereinzelt mehr bulligere Zeichen, als andersherum. Natürlich muss der Trendkontext  erst ausreifen - und das wird nicht unbedingt leicht bei der Brexitchaospropaganda. Aber auf jedenfall im Auge behalten.
 

6425 Postings, 2109 Tage ZakatemusInteressante Sache!

 
  
    
21.08.19 14:55
Werde das auch im Auge behalten  

69 Postings, 512 Tage markowsky@minicooper

 
  
    
1
21.08.19 14:57
Lass den Bitty doch mal ruhig ein Weile korrigieren. Wir brauchen seriöse Support-Preisbestätigungen, um überhaupt wieder bullig zu werden (natürlich ausserhalb des Langzeitkontexts :-)  

354 Postings, 482 Tage Mr49War der August

 
  
    
1
21.08.19 15:04
Nicht sonst auch immer der schwache Monat und September der Start. Würde jedenfalls mit ein paar bevorstehenden Sachen passen außerhalb auch von bakkt.  

20806 Postings, 4895 Tage minicooperHabe nichts dagegen markowsky :-)

 
  
    
21.08.19 15:17
Von mir aus kann es bis 8k korrigieren.
Möchte gerne billig nachkaufen...;-)
-----------
schaun mer mal

1365 Postings, 847 Tage MrBlockchainIch hab zwar nachgekauft

 
  
    
21.08.19 16:07
Aber ein letzter großer Einkauf kurz vor dem Halving why not , auch wenn  die Fundamental Daten größtenteils nach shit aussehen auf Fomo und Gier kann man sich  verlassen wenn es soweit ist.  

405 Postings, 1797 Tage John_Rango8k wäre doch aus Charttechnischer Sicht zu tief?

 
  
    
1
21.08.19 16:16

die 9k sollte jetzt halten, oder nicht? das wäre ein genialer Support. Ansonsten müssten wohl neue Korrekturziele ins Auge gefasst werden.

9145 fände ich sehr sexy als Support...^^ und als Einstieg würde ich den möglicherweise nochmals nutzen.
 

20806 Postings, 4895 Tage minicooperSchon wieder über 10k

 
  
    
21.08.19 16:30
Ob das nochmal was wird mit 9k oder sogar 8k.
-----------
schaun mer mal

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3109 | 3110 | 3111 | 3111  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben