UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 1 von 471
neuester Beitrag: 27.05.19 14:23
eröffnet am: 26.12.18 10:39 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 11768
neuester Beitrag: 27.05.19 14:23 von: taube16 Leser gesamt: 741688
davon Heute: 3147
bewertet mit 36 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
469 | 470 | 471 | 471  Weiter  

32310 Postings, 2784 Tage lo-sh2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

 
  
    
36
26.12.18 10:39
Liebes Traderkolleginnen und Kollegen,

wieder ein Jahr um,  die Zeiten werden volatiler. Um die Erfahrungen zu teilen, gibt es dieses Forum.
Bevorzugt gehandelt und besprochen werden hier:
GDAXi (DAX PerformanceIndex), DOWJONES, S&P 500, Nasdaq, Nikkei, EURUSD, USDJPY, GBPUSD, Gold, Silber, Öl, BitCoin.
Darüber hinaus sind natürlich alle Top-Tipps willkommen,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs im Depot, unterstützen.

Bevorzugte Webseiten für meine Information:

https://news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
https://de.investing.com/economic-calendar/
https://de.investing.com/earnings-calendar/
https://www.dividendenchecker.de/
www.wallstreet-online.de/aktien/signale/top
https://www.wallstreet-online.de/statistik/...h-30-tage-handelsspanne

Danke im Voraus für eure Tipps und Infos für ein aufstrebendes Depot und gute Trades in 2019 !

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
469 | 470 | 471 | 471  Weiter  
11742 Postings ausgeblendet.

7010 Postings, 3886 Tage hollewutzGuten Morgen von der Insel

 
  
    
5
27.05.19 09:19
Politisch halte ich mich bedeckt da ist genug geschrieben worden.......
Heute ein Tag an dem der große Bruder feiert und wir eiern???

WIe auch immer so richtig Zug kommt noch nicht auf am Widerstand 80/90 also SI PP9MLL KK 6,32 oder bei 102.

Spekuliere auf Rücklauf bzw Range heute bis ca 990

Euch ein entspannten Tag wie immer fette Beute und viel Erfolg!  

859 Postings, 476 Tage taube16DAX

 
  
    
2
27.05.19 09:44
Der Anstieg vorhin auf ~12120 interpretiere ich als Fehlausbruch.
Bis jetzt hat die EMA10 im 5er als Unterstützung / Widerstand fungiert j[e nach Einstellung ;)]
Tendenziell aber eher Luft nach unten, spekuliere hier auch auf 900/950  

533 Postings, 4486 Tage TausendmarkHeute passiert nicht viel,

 
  
    
27.05.19 09:47
Feiertag USA - Memorial Day.
  Feiertag§Vereinigtes Königreich - Bankfeiertag.
Allen eine entspannte Woche und ein schönen Herrentag.  

3461 Postings, 1231 Tage Pechvogel351284,4 Gold LI (Zock), SL 1283,3

 
  
    
3
27.05.19 10:01
 
Angehängte Grafik:
c5aebbec-2fce-4377-b9bf-457abb2091f8.jpeg (verkleinert auf 56%) vergrößern
c5aebbec-2fce-4377-b9bf-457abb2091f8.jpeg

14136 Postings, 2825 Tage lueley@taube

 
  
    
5
27.05.19 10:05
Die 11x war doch target (supply zone). Haben sie abgearbeitet, orbs dementsprechend raus und nun warten, Bruch der 050 könnte man nen short adden, vorher warte ich mal ab  

3461 Postings, 1231 Tage Pechvogel35... 1285,4 natürlich...

 
  
    
27.05.19 10:05

3461 Postings, 1231 Tage Pechvogel35Gold SL auf 1285

 
  
    
27.05.19 10:43

13521 Postings, 2285 Tage NikeJoeCryptos laufen gut!

 
  
    
27.05.19 11:00
ETH seit dem Tief +230%, BTC +190%!

Bei $9400 liegt das 38,2% Fib. Retrac. im BTC-Bärenmarkt. Da müsste es einmal drüber gehen. Aktuell $8700.


Sonst feiern heute alle.... auch in Europa, die Wahlen, oder?
Es wird weiter gewurschtelt wie zuvor. Das ist ziemlich sicher. Ein paar andere Gesichter im Parlament, die niemand wirklich kennt und für die sich auch niemand interessiert.


 

1683 Postings, 970 Tage Chester3009Tach auch

 
  
    
3
27.05.19 11:10
@Nike...Es ändert sich immer was bei solchen Wahlen!! Auch wenn es nur die Farbe des Pleitegeiers ist...^^

DAX hat sein Ziel erreicht und sollte die Woche eine Trendbewegung in Richtung 11400 hinlegen.Das Futuregebumse bei den Amis muss man nicht erwähnen.Zumindest ist bis morgen mal Ruhe.  
Angehängte Grafik:
61502531_2434221806640331_585927606259....jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
61502531_2434221806640331_585927606259....jpg

864 Postings, 2980 Tage r3conSI WKN: DF24B2 KK 2,42

 
  
    
27.05.19 11:16

14136 Postings, 2825 Tage lueleyPaar Aktienanalysen

 
  
    
8
27.05.19 11:22
1W: https://www.tradingview.com/x/ARecInDx/
1M: https://www.tradingview.com/x/Ld6OAhs1/

Apple hat seit Verschärfung des Tradewars in den letzten Wochen stark Federn lassen müssen, seitdem der Sprung über das 78er per Wochenclose misslang. Bisher stützt die Ema20 aus dem 1M (orange) sowie der Retest des 61ers der übergeordneten Bewegung. Der Bereich um 175-178$ ist sehr wichtig, ein Fallen unter diese starke Demandzone macht einen erneuten Test der Kanalunterkante bei ~160 wahrscheinlich.
Positives Szenario: Schafft der Kurs es sich bei 157-60$ zu stabilisieren und den Trendkanal erneut zu halten, wäre zunächst ein erneuter Angriff auf den 200er Bereich samt roter Abwärtstrendlinie zu favorisieren. Ein Durchbruch nach oben würde den Retest des 214$ Hochs und drüber des ATH?s auslösen.
Negatives Szenario: Der RSI im Wochenchart indiziert bärische Tendenzen, ein Bruch der 45, könnte diese Tendenz noch verstärken. Gleichsam zeigt auch der RSI im Monatschart eine relative Schwäche. Unter der Prämisse das weder der Bereich um 175 noch 160 nachhaltig unterstützend wirken, wird die EMA200 im Wochenchart (blau), die Ende 2018 mehrfach per Close behauptet wurde, erneut das Zünglein an der Waage. Ein Bruch der 157$ würde einen erneuten Test des 52W Tiefs bedeuten. MMn. führt der Bruch des Trendkanals mittelfristig zum überfälligen Retest der grünen Aufwärtstrendlinie (1M) die das letzte Mal im May 2016 angelaufen wurde und wo zudem eine relevante Demandzone verläuft. Bekommt der Gesamtmarkt nachhaltige rezessive Tendenzen, wäre der Bereich um 90-100$ die letzte Bastion mit guten Chancen ein Sahne-Entry zu bekommen.        
Widerstände/Ziele: 192$, 200$, 212$, 233$, 258-268$
Unterstützungen: 177$, 160$, 141$, 127$, 90-100$
 

14136 Postings, 2825 Tage lueleyAmazon

 
  
    
6
27.05.19 11:22
1W: https://www.tradingview.com/x/4XuS8JOZ/
1M: https://www.tradingview.com/x/ovaquERK/

Amazon hat nach seinem Retest der Aufwärtstrendlinie (1W) im Dez18 ein starkes Reversal hingelegt, konnte die 2000$ jedoch nicht knacken und hat seit den letzten Quartalszahlen im April erneut den Rückwärtsgang angetreten.  Momentan bewegt sich der Preis noch innerhalb eines kleinen upchannels seit Jan 2019, sollte dieser brechen, sollte die Demandzone bei 1680 erneut in den Fokus rücken.
Positives Szenario: Schafft es der Kurs den Upchannel (1W) zu behaupten oder zumindest bei 1670-80$ nach oben zu drehen, sollte ein erneuter Test der großen fallenden Abwärtstrendlinie bei ~1950$ erfolgen. Dort entscheidet sich dann auch ob ein erneuter Test des ATH?s und bei Bruch mittelfristig ein Anlaufen der 2500$, wie von vielen Analysten prognostiziert, möglich wird.  Ein fallender RSI in 1W und 1M deuten jedoch gerade nicht wirklich darauf hin. Auch wird es interessant, was ein ausgliedern der AWS Sparte, der Cash-Cow von Ama, für den Kurs zur Folge hätte.
Negatives Szenario: Der Bruch des Upchannels, sowie insbesondere des Bereichs um 1670-80$, würde in einen Retest der 1600 (38er letzte Bewegung) resultieren. Ein Retest des seit 2016 laufenden Aufwärtstrends (1W) bei 1450$ wäre zudem gut vorstellbar.  Bei Bruch der Aufwärtstrendlinie wäre sodann ein Trest des Dezember18 Tiefs wahrscheinlich. Bei Bruch dieser wäre zunächst die 200er Ema aus dem 1W, momentan bei 1220$ verlaufend ein weiteres ableitbares Ziel. Worst Case und gleichsam interessanter Drehbereich könnte dann ein Retest des ?großen? 61ers aus dem 1M chart bei 960$ mittelfristig sein.
Widerstände/Ziele: 1950$, 2054$, 2500$
Unterstützungen: 1670-80$, 1600$, 1450$, 1220?, 960?
 

14136 Postings, 2825 Tage lueleySamsung

 
  
    
5
27.05.19 11:23
1W: https://www.tradingview.com/x/S6dIEoYr/
1M: https://www.tradingview.com/x/KT5b9hhr/

Samsung hat nach seinem Ausbruch aus der mehrjährigen Seitwärtsrange und dem Erreichen neuer Hochs knapp über 50? im Sept18 nun 20% an Wert verloren, verteidigt seit Monaten zwar erfolgreich die Marke um 39? (EMA20 1M), die somit die Make or Brake-Zone darstellt, ist nichts desto trotz seit Verschärfung des Tradewars und schwachen Q-Zahlen seinen seit Anfang 2018 laufende Aufwärtstrendlinie gebrochen. Wird der Bereich um 39? aufgegeben, ist ein erneuter Retest des Seitwärtskanals von oben im Bereich 32-33? wahrscheinlich. Der RSI im 1W und 1M sind ebenfalls fallend und deuten nicht auf eine Bodenbildung hin.
Positives Szenario: Schafft der Kurs es sich bei 39? zu stabilisieren wäre zunächst ein erneuter Angriff auf den Bereich um 43? und drüber der roten Abwärtstrendlinie zu favorisieren. Ein Bruch der AWTL würde den Retest des Allzeithochs bei 51? zur Folge haben. Bei Bruch des ATH?s wäre der Bereich um 56?, wo momentan eine Resistlinie der alten Hochs verläuft, das Ziel.
Negatives Szenario: Sollte der Bereich um 39? aufgegeben werden, ist mit einem dynamischen Abverkauf bis 35?, wahrscheinlich sogar bis ~32?, dem damaligen Ausbruchsniveau samt 50er Fibo in diesem Bereich, zu rechnen. Sollten die Bullen dieses Bereich ebenfalls aufgeben, wäre zunächst der Test des Superttrend im 1M bei ~27?, ultimativ dann jedoch der Test der seit 2009 laufenden Aufwärtstrendlinie (1M) das Ziel! Dieser Bereich stellt gleichsam eine wichtige Demandzone dar. Von 27? aus sollte es zunächst zu einem erneuten Anlaufen des Bereichs um 33? kommen.  
Widerstände/Ziele: 43?, 47?, 51?, 56?, 65?
Unterstützungen: 39?, 35?, 32?, 27?, 16?

 

14136 Postings, 2825 Tage lueleySkyworks (SWKS)($):

 
  
    
4
27.05.19 11:24
1W: https://www.tradingview.com/x/QF7MxjIt/
1M: https://www.tradingview.com/x/Js5bgyMQ/

Beide Chartbilder sehen nicht wirklich vielversprechend aus momentan, im Wochenchart sieht man sehr schön die ausgebildete Seitwärtsrange mit Deckel 112$ und Support 60$ als entscheidende Make or Break Zone unten.
Positives Szenario: Bauen wir einen Boden und das 50er Fibonacci aus der übergeordneten Bewegung (siehe 1M Chart), unterstützt durch die alte horizontal Supportzone und Unterkante des Kanals, halten, wäre das Target oben wieder die 93. Drüber wäre dann Platz bis 104 (rote Abwärtstrendlinie + alte Supplyzone).  Mittelfristig muss sich der Preis erstmal gen ATH bei 117 und Kanalobergrenze hochkämpfen, was auch vorerst das Maximaltarget bei Bruch der 104 wäre.
Negatives Szenario: Bricht der Bereich bei ~60 $ nachhaltig per Wochenclose, ist mit weiteren Abgaben gen 54$ (altes tief 2016) sowie sehr wahrscheinlich gen 38er/Unterkante Downchannel bei 46-47$ aus dem 1M Chart zu rechnen. Dort verläuft auch die Hauptaufwärtstrendlinie seit dem Start des Bullenmarktes im Jahr 2009 und stellt somit einen sehr starken Support dar, der das letzte Mal in 2013 getestet wurde! Mmn. ist dieser Bereich ein interessanter Umkehrbereich, von dem aus eine Rallye in den Bereich um 76-77$ führen dürfte.
Widerstände/Ziele: 82$, 93$, 104$, 111$, 120$, 140$, 161$
Unterstützungen: 60$, 54$, 46-47$, 37$
 

14136 Postings, 2825 Tage lueleyNovo Nordisk

 
  
    
3
27.05.19 11:25
1W: https://www.tradingview.com/x/FSMyKTF3/
1M: https://www.tradingview.com/x/kiwFu2PC/

Der Chart von Novo Nordisk sieht recht vielversprechend wenn auch etwas richtungslos aus. Ende Sept.18 hat der Kurs die aus 2016 kommende Aufwärtstrendlinie getestet und ist im Bereich 36? gedreht. Oben konnte das alte Hoch aus Anfang 2018 hingegen nicht überwunden werden und so korrigierte der Preis letzte Woche bis zum 50er Fibo + 200er Ema (1W) sowie 20er Ema (1M) der letzten Bewegung, konnte sich dort aber stabilisieren. Gleichsam war dieses auch ein erfolgreicher Retest der gebrochenen Aufwärtstrendlinie aus dem Monatschart von oben.
Positives Szenario: Die Wochen- wie auch Monatskerze sehen bullisch aus. Sollte der Preis die 44,40 (78er) überwinden ist mit einem erneuten Angriff auf die Hochs aus 2019 und 2018 zu rechnen. Darüber wäre dann ein Retest des Bereichs um 50,50 ? sowie ultimativ bei Bruch ein erneutes Anlaufen des Allzeithochs im Bereich ~54 wahrscheinlich. Hier verläuft auch die Supply-Zone aus den Jahren 2015&16. Erst mit Bruch des alten ATHS bei 56,03 wären die Ziele 63-66? aktiviert.
Negatives Szenario: Schafft der Kurs es nicht den Bereich um 43,50 zeitnah zu überwinden und die Aktie den Bereich um 41? zu unterschreiten, sehe ich hingegen einen erneuten Test der übergeordneten Aufwärtstrendlinie bei 38.50. Dort findet sich auch ein Kreuzsupport aus AWTL und AWT und sollte Halt geben. Bricht hingegen die 38? und das alte Tief bei 35,90? gibt auch keinen Halt, wären zunächst die alte Demand-Zone bei 34 und schließlich der massive Demand Bereich bei 31,40 mögliche Ziele.
Widerstände/Ziele: 44,40?, 50,50?, 54?, 56,03?, 63-66?
Unterstützungen: 41?, 38,50?, 36?, 34?, 31,40?
 

14136 Postings, 2825 Tage lueleyBB Biotech (BBZA) (?):

 
  
    
3
27.05.19 11:26
1W: https://www.tradingview.com/x/jtgK8ALY/
1M: https://www.tradingview.com/x/cHk3j7hS/

Nachdem BB Biotech im Dez2018 die Unterkante des seit 2016 laufenden Up-Channels sowie die Ema200 (1W) im Bereich 49 angelaufen und erfolgreich verteidigt hat, gab es einen schönen Up-Move bis an das 2018 hoch bei ~65?. Das Kursniveau konnte jedoch nach mehrfachem Versuch nicht gehalten werden und der Preis korrigierte bis an das 61er Fibo bei 59?. Dieser Bereich war bereits mehrfach eine gute Unterstützung. Momentan arbeitet sich der Kurs wieder an gen 64? vor.  
Positives Szenario: Die Wochen- wie auch Monatskerze sehen eher bullisch aus, auch das übergeordnete Dreieck im Monatschart deutet auf mittelfristig höhere Kurse hin. Leider fehlt gerade ein wenig das Momentum. Sollte der Preis die 62? (78er) hinter sich lassen, ist mit einem erneuten Angriff auf die Hochs aus 2019 und 2018 bei 64-65? zu rechnen. Darüber wäre dann ein Retest der Oberkante des Trendkanals/altem ATH aus 2017 im Bereich 67? das Ziel. Mittelfristig könnte bei neuen Altzeithoch der 75? angelaufen werden. Langfristig wäre sogar ein Kursziel von 97? (siehe 1M Chart) aktiviert.
Negatives Szenario: Schafft der Kurs es nicht den Bereich die 62? zu knacken und fällt unter die 58? (Ema20 1M und Supertrend 1W) zurück werden die Targets 55 ? (38er Fibo + Demand Zone) und darunter erneut die 200er 1W samt Kanalunterkante im Bereich 50? aktiviert. Bei Bruch dieser Zone wäre der seit 2012 laufende Aufwärtstrend (1M), momentan bei 45?, sehr relevant.
Widerstände/Ziele: 62?, 65?, ~68?, 75?, 97-100?
Unterstützungen: 58?, 55?, 50?, 45?

 

14136 Postings, 2825 Tage lueleyFresenius (FRE) (?):

 
  
    
3
27.05.19 11:27
1W: https://www.tradingview.com/x/fxbJhTWQ/
1M: https://www.tradingview.com/x/Qb93SJqI/

Fresenius ist nach einer Umsatz- und Gewinnwarnung im Okt 18 stark eingebrochen und musste 50% Wertverlust vom ATH bei 80? im Jahr 2017 erleiden und drehte erst im Bereich der Demand-Zone bei 36-38?. Zwar kam es zusammen mit dem Gesamtmarkt zu einer Erholung bist zum großen 38er Fibo aus dem Wochenchart, ein erneutes abfallen des Kurses lies den temporären Aufwärtstrend seit Jahresanfang jedoch bereits letzte Woche erneut brechen.
Positives Szenario: Schafft der Preis sich bei 44? zu stabilisieren wäre ein erneuter Versuch, wieder in den seit 2009 laufenden Uptrend (1M) zurückzukommen. Direkt darüber droht mit der Ema20 (1M) jedoch direkt die nächste starke Hürde. Ich sehe, vor einem starkem Bruch der 56? nach oben, nur wenig Potential für weitere Kursgewinne. Kursziele wären dann die 65? wo auch die große Abwärtstrendlinie vom ATH kommend verläuft, sowie bei Bruch dieser die 70?. Langfristige Kursziele bei einem herausnehmen des alten ATH?s aus 2017 wäre die Kanalobergrenze im Bereich um 100?.  
Negatives Szenario: Die Abwärtsrisiken überwiegen! Seit Bruch und Retest der 2009er Aufwärtstrendlinie (1M) von unten, sieht es nach weiter fallenden Kursen aus. Fällt der Kurs unter die 44? zurück, drohen zunächst das 2018er Tief sowie bei Bruch dieser Marke der Demand-Bereich 36? sowie darunter die 200er Ema (1M) bei 30?. Finaler Support und ein interessantes Kaufniveau sind so dann die 20?, wo die seit 2003 steigende Aufwärtstrendlinie sowie das alte Ausbruchsniveau aus 2011/11 verläuft.
Widerstände/Ziele: 56?, 65?, 70?, 100?
Unterstützungen: 44?, 38,50?, 36?, 30?, 20?
 

1040 Postings, 1483 Tage frechdax1#11752 Sappradi, bearish bis zum Anschlag

 
  
    
27.05.19 12:04

5573 Postings, 2208 Tage Spekulatius1982Longinvests

 
  
    
27.05.19 12:44
Werden nur kurfristig Erfolg haben der Trend wechselt auf langfrist down.  

21 Postings, 59 Tage Trepo@lueley

 
  
    
1
27.05.19 12:51
Boah, DANKE für die viele Arbeit. *sind leider aus. ;)  

14136 Postings, 2825 Tage lueley@speku

 
  
    
27.05.19 12:53
wie du siehst favorisiere ich bei eigentlich jeder aktie das short Szenario ;-))  

859 Postings, 476 Tage taube16hmm

 
  
    
27.05.19 13:39
nur weil die drüben heute mal nicht Cowboy und Indianer spielen hängen wir quasi tot überm Zaun? Gehts nicht mehr ohne Amis o.O  

49104 Postings, 5663 Tage SAKUNein @taube.

 
  
    
27.05.19 13:41
Wenn nicht zu Beginn irgendeine Richtung geprügelt wird (oder DIE Nachricht gespielt wird) is das ein Tag, an dem man ohne allzu schlechtes Gewissen was anderes machen kann.
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

2369 Postings, 4394 Tage xoxosWahlanalyse

 
  
    
2
27.05.19 13:59
Die Märkte scheinen zufrieden zu sein. Das Rechtsspektrum hat scheinbar nicht so stark zugenommen wie befürchtet. Stimmt das eigentlich?
Die wichtigsten Ergebnisse kommen für mich aus Großbritannien. Die Headline erschreckt ein wenig. Die Brexit-Partei von Farage wird mit über 30% klar stärkste Partei; die Konservativen von May fallen unter 10%. Aber es lohnt ein Blick auf die weiteren Ergebnisse. Sozialisten und Grüne konnten Zugewinne verbuchen. Zusammen mit den europafreundlichen Liberalen kommen die drei Parteien auf über 46% der Stimmen und liegen damit deutlich über der Summe der europafeindlichen Parteien ( Brexit  und Konservative). Schottland, eher europafreundlich, ist noch nicht ausgezählt. Im Fazit: Trotz der erschreckenden Headline vielleicht nicht so schlecht; ein 2. Referendum könnte anders ausfallen falls es eins geben sollte.
Auch in Frankreich lautet die Headline: Le Pen stärkste Partei. Aber auch hier sieht die Welt nicht so schlecht aus. Le Pen erzielte ein schlechteres Ergebnis als bei der letzten Europawahl und liegt nur wenig vor der Macron-Partei. Grüne haben zugelegt, Sozialisten sind bedeutungslos geworden. Aber in der Summe hat Le Pen nicht den Hauch einer Chance den näcghsten Präsidenten zu stellen.
Italien hat wie erwartet das rechte Spektrum bestätigt. Das gilt auch für Polen und Ungarn. Italien ist dabei das für Europa größte Problem. Es rächt sich, dass Europa keine Solidarität gezeigt hat, als Italien von Flüchtlingen überflutet wurde.
Man neigt schnell dazu einen Abgesang auf Sozialdemokraten einzuläuten, wenn man nach Frankreich und Deutschland schaut. Aber ganz so schlimm ist es europaweit nicht gekommen. Es gibt Hoffnung. In Spanien und in Holland wurden die Sozialdemokraten stärkste Partei, in einigen Staaten wie Dänemark gab es Zugewinne. In Deutschland haben die Grünen massiv zugelegt, aber ähnliche Ergebnisse wurden in keinem anderen europäischen Land erreicht.
In der Summe denke ich, dass es tatsächlich besser gelaufen ist als man befürchten musste. Die verhalten positive Reaktion an der Börse ist nachvollziehbar. Ob es reicht die laufende Korrektur zu stoppen, bleibt fraglich. Denn schwieriger ist das Regieren auch in Europa geworden.
 

859 Postings, 476 Tage taube16Die DeuBa

 
  
    
1
27.05.19 14:23
Kreise: Deutsche Bank erwägt Kapitalerhöhung. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

da kannst doch nur noch lachen!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
469 | 470 | 471 | 471  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: futureworld