UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1463 von 1466
neuester Beitrag: 23.04.19 23:23
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 36645
neuester Beitrag: 23.04.19 23:23 von: Starlord Leser gesamt: 4199731
davon Heute: 279
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1461 | 1462 |
| 1464 | 1465 | ... | 1466  Weiter  

1193 Postings, 2342 Tage PorstmannDas war es

 
  
    
2
25.03.19 20:00
„Apple kann am Montag verkünden, was es will - der Kurs wird fallen.“
Das hat einem Jubelperser hier missfallen. Ich lege nach:

Es ist kurz vor 20:00 Uhr. Die Börse ist rot heute wegen der bröckelnden Weltkonjunktur. Der Apple-Kurs schwankt mit einem Minus von fast 2% um 188$ und darunter. Jetzt haben sie gerade im Steve-Jobs-Theatre das ganze Pulver verschossen und gezeigt, dass Apple sehr wohl Geld zum Fenster rauswerfen kann, wenn es um die großen Stars von Hollywood bis New York geht. Weniger für Innovation. Beeindruckt hat mich nur ApplePay mit eigener Kreditkarte.

Ich finde das alles nicht so gut - und viele Investoren offensichtlich auch nicht. Mal sehen, ob das Minus heute hauptsächlich der Gesamtlage geschuldet war. Die Woche ist noch lang.

 

6429 Postings, 2217 Tage tanotfEvent

 
  
    
3
25.03.19 20:29
Typischer Apple Event unter der Regie von TC. Alles etwas langweilig und Altbacken. Das die meisten Services dann auch erst im Sommer und Herbst verfügbar sind rundet das gewohnte Bild ab. Apple nimmt viel viel Geld in die Hand um die Dinge zu etablieren die im Grunde schon verfügbar sind oder keiner braucht. TC legt einen komischen Spagat hin, dass passt alles irgendwie nicht richtig zusammen.  

1193 Postings, 2342 Tage PorstmannApple minus, Netflix plus

 
  
    
2
25.03.19 20:57
Kurz vor Börsenschluss dreht der DJA ins Plus, Apple bleibt trotzdem und trotz Aufgebot von Steven Spielberg & Co bei etwa -1,4 %. Und trotz der verbalen Attacke von TC legt gleichzeitig Netflix pikanterweise um etwa 1,4 % zu. 1:0 für Netflix heute.  

11543 Postings, 2273 Tage XL___..

 
  
    
2
25.03.19 21:13
Erschreckend langweiliges Event. Apple wird zur Boring Company. Nichts mit einem AHA Effekt vergangener Tage.  

14 Postings, 34 Tage Aktionär1234Streaming

 
  
    
25.03.19 21:36
Andere punkten mit Faltdisplay und weiteren techn. Highlights, Apple kommt mit dem 100.000 streaming Dienst um die Ecke..als Aktionär eher enttäuschend! Ich hoffe das nun wenigstens die Preise bei den Anbietern noch etwas purzeln  

516 Postings, 895 Tage StarlordShowtime today

 
  
    
1
25.03.19 21:38
Apple minus bei einer Keynote- andere plus. Wirbel gab es bei jeder Keynote- ich hatte mit Gewinnmitnahmen gerechnet. Auch wenn mir ein euphorischer Durchmarsch lieber gewesen wäre. Sei?s drum.... TC sprach zuletzt von tollen Produkten und einer Sast, die man sähen wird. Mit dem Finanzsektor Pay/Kreditkarte, Gaming (Arcade), und TV Streaming macht Apple nun 3 weitere Felder auf. 3mrd für Beats Music hielten damals auch viele für zu teuer, Apple kam zu spät, etc.... Die Diversifizierung geht voran. Und da ist der Health - Sektor noch nicht mit drin.... oder schon mitten in Troja, wer weiß das schon.... hätte eines der o.g. Dinge gefehlt, wäre der Aufschrei groß gewesen, Apple müsste, sollte, etc.... nun haben sie, aber wie Porstmann schon sagte- sie könnten vorstellen, was sie wollten- Kurs ginge zurück. So war es heute. Ich erhoffe mir von den Diensten die nächsten 5-15 Jahre, dass sie ebenso ein festen Platz erhalten und am besten Marktführer in Ihren Segmenten werden. Wie schnell Technologie sich durchsetzen kann, sieht man ja u.a an online Banken wie n26 etc... da drehen einige den Bankensektor gerade um. Bin auf die Restwoche gespannt. Schönen Abend!  

1193 Postings, 2342 Tage PorstmannDie Fans gähnen

 
  
    
25.03.19 22:32
Angeblich soll jeder der rd. 1,4 Mrd. Fanboys/Fangirls bei Apple täglich 1 Dollar Umsatz hinterlassen. Und das über alle Altersklassen hinweg. Ich wette, dass die weit überwiegende Mehrheit aller Fans der tollen Hard- und der sie antreibenden Software wegen dabei ist. Diese Mehrheit ist aber erst zweitrangig an dem Gedöhns interessiert, der heute von Apple präsentiert wurde. Punkt eins.

Wenn diesem Teil der Fangemeinde weiterhin von Apple - wie letzte Woche und heute geschehen - auch zukünftig die Priorität vom Spiele- und Content-Einerlei VOR der innovativen Hardware vr Augen geführt wird, sehe ich schwarz. Der Rest der Fans reicht nicht, um Apple diese Content-Eskapaden zu finanzieren. Der Wettbewerb wird hier wegen der Austauschbarkeit gnadenlos. Die junge Gamer- und Streamer-Generation ist „untreu“, geht wegen 5% weniger Abo zu Amazon,Netflix, Google etc. Ein „Kino Apple“ hat keine Zukunft, Kinosterben ist heute Realität. Jedenfalls kann Apple keine Fan-Kuh mehr melken, wenn sie innovative Hardware in den Hintergrund rückt wie gerade geschehen. Punkt 2.  

470 Postings, 319 Tage gdchspaar neue Schätzungen zum IPhone

 
  
    
25.03.19 22:45
von Bank of America Merrill Lynch (die einige Zulieferer in Asien befragt haben), siehe :

https://seekingalpha.com/news/...ofaml-says-iphone-orders-stabilizing

danach werden fürs 2. Halbjahr 2019 (im Vergleich zum 2. Halbjahr 2018) stabile bis leicht ansteigende Orders von den  Lieferanten erwartet.
Und in 2020 sollte ja auch immer mehr in diversen Ländern  5G relevant werden - das müsste dann auch irgendwann dem iPhone helfen, siehe hier :  https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_5G_NR_networks  zum Stand der kommerziellen 5G Netze (einige Länder wie Katar oder Südkorea haben die ja schon in Betrieb).
Also meiner Meinung nach sieht die Zukunft gar nicht so schlecht aus.  

14 Postings, 34 Tage Aktionär1234Porstmann

 
  
    
25.03.19 22:47
Ich sehe es fast auch so. Vielleicht reicht mein Weitblick nicht..aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie apple hier bei den Kunden Punkten will. Vielleicht kann mich ja einer aufklären  

16 Postings, 1874 Tage LagernHaben wir eine unterschiedliche Keynote gesehen?

 
  
    
3
25.03.19 23:54
Kurz zu mir: Ich war bis 2014 ein ?stiller Mitleser? in diesem Thread, habe ca. 2016 meine Apple-Anteile gezwungenermaßen verkaufen müssen (mit mehr Gewinn als ursprünglich erwartet), bin danach wieder zum Mitleser geworden, aber  bin nach dieser Keynote am grübeln, ob ich wieder einsteige.

Warum?

Hat irgendjemand die Tragweite der Vorstellung von ?Apple-Card? verstanden?
Die Banken, welche Kreditkarten ausgeben, legen heute Nacht m. E. eine unfreiwillige Nachtschicht ein...
Apple hat denen mal eben kurz die Geschäftsgrundlage entzogen. Jetzt ist ApplePay in dem Stadium, welches ich bereits 2016 prognostiziert habe. Apple wird zur Bank (zwar mit Hilfe von Goldman Sachs, aber sei?s drum). Mit Konditionen, die sich sehen lassen können:

Keine Gebühren weltweit, eine (wenn nötig) physisch vorhandene Karte, unkomplizierte Ratenzahlung, Transparenz in der Abrechnung und einem Bonusprogramm von 1% - 3%.

Den Weg zusätzlich auf den Breich Services zu setzen (im Moment der am stärksten wachsende Sektor bei Apple) finde ich ausgesprochen klug, denn das Hardware-Wachstum ist momentan bei allen Smartphone-Herstellern begrenzt. Insofern finde ich eine Diversifizierung sehr gut! Auch Apple- News+ scheint mir eine echte Alternative zur bspw.  in Deutschland bekannten App ?Readly? zu sein. Apple-TV+ hat mal eben so einen Teil der WHO is WHO der Filmbrache auf sich vereint. Mal abwarten, was dieser Service kosten wird.

Ich beschäftige mich momentan  mit dem Thema Machine- Learning. Hier ist Apple ein ganz großer Wurf mit CreateML gelungen. Nirgendwo scheint es einfacher, eine große Datenmenge anzulernen.

Insofern sehe ich Apples Zukunft mehr als grundsolide...

Ich glaube ich wage ein weiteres Invest :-)

Just Mythos 2 cents  

16 Postings, 1874 Tage LagernSoll natürlich heißen: ?Just my 2 Cents?...

 
  
    
26.03.19 00:05

276 Postings, 2310 Tage Birne57Porstmann

 
  
    
26.03.19 03:06
...wenn man zu viel erwartet, wird man immer enttäuscht sein! Für mich war das Event  absolut o.k., aber, meine Erwartungen waren eher niedrig angesetzt. Langfristig war es jedoch ein richtiger Schritt in die Zukunft, leider drei Jahre zu spät, aber immer hin. Geduldig musst du sein (= eine Börsentugend), in etwa zehn Jahren wird dich Apple mit dem was du erwartest ganz sicher glücklich machen.

Apples Wachstum ist zwar gering, jedoch ist die Aktie für mich 200 Dollar Wert. Von daher bin ich sehr entspannt und das ganze Analysten- und Mediengelabere, interessiert mich nicht ansatzweise.

Dritte Weltkrieg hatte bereits am 11.9.2001 begonnen, mach dir also keine Sorgen.  

1193 Postings, 2342 Tage PorstmannPhantasie-Cupertino

 
  
    
26.03.19 08:50
Dass man die Services und die Gewinne mitnimmt, ist eine richtige Entscheidung. Aber man schämt sich etwas für Apple, dass sie Geschäftserfogen anderer Marktteilnehmer hinterher rennen. Ja klar, Apple muss jetzt schnell ausgleichen, was sie sich durch Fehleinschätzung beim iPhone und mit ihrer Langsamkeit eingebrockt haben. Und aus PR-Gründen kann man nicht kleckern, nur klotzen. Daher wohl das Staraufgebot. Der einzige Glanz.

Bei der Hardware fehlte es seit Jahren an durchschlagenden Ideen vom Kaliber iPod, iPhone. Jetzt muss schnell Ersatz für den Umsatzausfall beim iPhone her. Trotz toller Marktakzeptanz schaffen Watch und AirPod das nicht alleine. Der HomePod auch nicht, weil er zu spät am Markt war und von Siri begrenzt ist. Leider wirken gute Dienste so spät wie von Wettbewerbern abgekupfert. Ich bin Apple-Fan, bis vor kurzem war ich auch Cook-Fan. Der reibungslose Übergang von SJ auf ihn, die Erschließung neuer Märkte, Apples Expansion zur Weltspitze, das Riesenvermögen, Dividende und Value-Aktie, die Watch. Wahnsinn was dieser Mann alles an Erfolg eingefahren hat!

Leider sind auch große Verdienste immer ein Wert von gestern. Jeder darf Fehler machen, am wenigsten allerdings der Mann an der Spitze. Dafür hat er einen Riesenstab und tausend externe Berater und ungeahnte Machtfülle. Ich glaube, dass Tim Cook später mal als allzu vorsichtiger Zauderer bezeichnet wird. Gleichzeitig als Mann der Geldvermehrung bis zum Gehtnichtmehr. Das sauteuere Brimborium gestern kann man sich leisten. Es soll hoffentlich nicht über schlechte Zahlen hinwegtäuschen/trösten. Ansonsten fühle mich auch gut in Phantasia-Cupertino - Hollywood sei Dank. Apples Abstieg kann warten, der 3. Weltkrieg natürlich ohnehin, Birne.  

1809 Postings, 1269 Tage Vaioz,,,,,,,,,............

 
  
    
26.03.19 19:35
@Porstmann Jetzt macht Apple endlich das worauf du Jahre gewartet hast und bist wieder unglücklich? Die Kreditkarte ist meiner Ansicht nach der absolut richtige Weg der bereits seit längerem absehbar war. Großkonzerne werden zu Großbanken. Nur ohne gigantische Beträge an faulen Krediten.

Die allgemeine Produkt und Serviceoffensive habe ich so bei Apple noch nicht erlebt (oder wieder vergessen?). Rein diesbezüglich würde ich vermuten, dass die IPhoneverkäufe aktuell nicht all zu hoch liegen. Aber dass man durch die neuen Produkte / Services diesen Betrag mehr als ausgleichen kann, ist wohl ebenso wahrscheinlich. Apple scheint im Umbruch zu sein und endlich wird deutlicher woran man in letzter Zeit arbeitete. Jetzt im September noch ein halbwegs "innovatives" IPhone Update und die Billion scheint wieder gesichert.  

14 Postings, 34 Tage Aktionär1234Worin besteht der Vorteil

 
  
    
1
26.03.19 20:21
Von Apple TV und der Apple Kreditkarte?
Beides sind Märkte die preislich hart umkämpft sind..Netflix hat ein gigantisches Angebot für 5?-6? im Monat..bei den Kreditkarten gibt es gerade rabattschlachlachten und lockangebote ohne Ende..Apple war bisher nicht dafür bekannt über Preise zu verkaufen?!
Amazon war Apple in den letzte 2-3 Jahren bei diesen Dingen immer voraus..ich bin gespannt wie sie hier erfolgreich sein wollen..  

396 Postings, 4633 Tage aoegodkorrekt

 
  
    
26.03.19 20:45
Das hat der Markt auch gerade erkannt. Im Grunde war die Show ein großer Bluff und pure Verzweiflung weil es bei der Hardware bergab geht versucht man so die letzten Kröten aus der schrumpfenden Anhängerschaft zu pressen... Mal schauen wie das ausgeht....  

1193 Postings, 2342 Tage PorstmannDa kommt mal wieder was zu spät

 
  
    
26.03.19 22:15
Ich stelle fest, dass die hartgesottenen Apple-Jünger wie auch wohlmeinende Kommentare frisch-fröhlich von „Konzernumbau“ und „Apple erfindet sich neu“ sprechen, als seien die Probleme damit gelöst. Man darf aber nicht vergessen, was zwischen dem aktuell anhaltenden Umsatzeinbruch und den ersten Mehrumsätzen aus der gestrigen Service-Initiative gegen Ende des Jahres passieren kann. Da klafft womöglich - zeitlich - eine Riesenlücke mit negativen Folgen für den Aktienkurs - zumindestens vorübergehend. Oder sehe ich das falsch?  

6429 Postings, 2217 Tage tanotfPorstmann

 
  
    
26.03.19 23:17
Ich hatte die stille Hoffnung das Apple ein erweitertes SE im Design der neuen X Phones vorstellt. Schade, gibt es scheinbar keinen Markt für. Mit dem Rest kann ich wenig anfangen und kommt hier in Deutschland vermutlich irgendwann, wenn keiner mehr damit rechnet. Dieser Ankündigungszirkus ist ernüchternd, aber wohl auch der Tatsache geschuldet, dass sich diese Projekte wohl kaum ewig unter Verschluss halten lassen. Bis diese Services richtig greifen dauert es 1,2 Jahre. Die Kreditkarte ist zwar interessant, aber unterem Strich doch keine wirkliche Innovation. Unabhängig davon rechne ich allerdings nicht mit allzu großen Kurseinbrüchen. Die Erwartung sind nach dem Desaster von Anfang des Jahres stark gefallen, was den Kurs auch bei mässigen Zahlen Stabilität verleiht.  

1193 Postings, 2342 Tage PorstmannSE und Watch

 
  
    
27.03.19 00:04
TC tut mir leid. Er ist ein Getriebener. Aber der doppelte China-Traum ist leider geplatzt. Die traumhaft günstige Qualitätsfertigung in China bleibt, der traumhafte Absatz in China aber ist dahin. Ja, das mit dem SE oder der Ladematte ... Als Apple kürzlich Altbestände des SE wieder in den Verkauf nahm, sahen das Optimisten als Restverkauf vor Neuauflage des SE. Nein, der Resteverkauf sollte Mindererlöse des XS abfedern. Traurig.

Meine große Hoffnung ist immer noch die Watch. Da soll der Ive jetzt mal ein Musthave-Design hinlegen. Ich will außerdem wieder Keramik tragen, passend zu den AirPods.. Und mit einer global verwendbaren SIM-Karte drin, nicht abhängig von miesen, lokalen Providern. Die Watch ist geil, super zum Telefonieren und gut für richtigen Umsatzschub. Aber wenn die Oberen bei Apple nicht mal alle zigtausend Mitarbeiter bezüglich der Watch in die Pflicht nehmen, was Tragepflicht betrifft, wundert einem gar nichts mehr. Denk ich an Apple und vergebene Chancen, werde ich ärgerlich, weil mein Vermögen daran hängt. Gute Nacht!  

1599 Postings, 1535 Tage Eugleno@Porstman Watch

 
  
    
27.03.19 12:34
Zum Glück arbeite ich nicht bei Apple. Leider ist die Apple Watch als rechteck-Brett am Handgelenk total hässlich. Auch finde ich es affig, dass jeder erkennt, dass man ein Apple-Brett trägt. Understatement ist das ja nicht.

Als ich die klatschenden Hände des kreischenden Publikums im Steve Jobs Auditorium mit reihenweise der Watch gesehen hatte, dachte ich mir: Die haben doch schwer eine an der Klatsche. Ist ja wie in Nordkorea, wo alle Männer den gleichen Haarschnitt tragen müssen und auch so frenetisch sind.

Nicht falsch verstehen, aber solange die Watch so hässlich und markant ist, kommt die mir nicht ans Handgelenk. Lieber trage ich die Garmin Vivoactive 3 Music - mit fast gleichen, zum Teil besseren Funktionen - und einer Woche Laufzeit. Zudem ist das Display ständig an, so wie es sich für eine Uhr gehört.  

11543 Postings, 2273 Tage XL___..

 
  
    
1
27.03.19 14:12
Es gab Zeiten da hat Apple vorgestellt und kurze Zeit später war das Produkt verfügbar. Die Zeiten sind wohl auch vorbei, es wird etwas vorgestellt von dem niemand weiss wann es kommt ( z.B. Kreditkarte in Europa ) oder was es kostet (Arcade). Achja, Arcade kommt irgendwann im Herbst. Mein Eindruck: man hat überhaupt keinen Plan, Hauptsache irgendeine Reaktion auf den Wettbewerb.  

1193 Postings, 2342 Tage PorstmannTheater im Theater

 
  
    
27.03.19 16:30

Sie haben Theater gespielt, wie es sich in einem Theater gehört. Dabei war ich schon guter Hoffnung, dass TC durch die Klatsche mit dem XS-Mondpreis geläutert wäre. Aber Irrtum: abgehalfterte Hollywoodgrößen bringen ihn zum Weinen, nicht etwa der Umsatzeinbruch, dessen Folgen beim Aktienkurs erst nach den Zahlen spürbar wird. Und dann gibt es nochmal schlechte Ergebnisse Ende Oktober. Erst zum Jahresende kommen dann Effekte zum Tragen wie neue iPhones und neue Dienste, auch die fragwürdige Kooperation ausgerechnet mit Goldman.

Apple kann allerdings Durststrecken kalt lächelnd überbrücken, aber mit nicht mit so hohen Aktienkursen wie derzeit, die Rezession steht obendrein in den Startlöchern. Heute hilft es dem Kurs, dass erstmal kräftig eigene Aktien zurückgekauft werden. Auch das gehört zum Schauspiel in 3 Akten: Apple in der Krise (1), Apple mit neuer Führung (2), Apple besinnt sich auf seine Wurzeln, findet zu alter Stärke zurück (3).

Ich habe mich darauf eingestellt, Apple nochmals 2-3 Jahre zu halten. Analysten sind momentan bearish, zeigen es aber in Einzelfällen wie Apple nicht gleich. Erst in der Nähe von 200 $ schnappt die Falle wieder zu. Und dann geht es abwärts, weiter als beim letzten Mal, weil Apple ja so schnell nicht mit den neuen Services punkten kann. Wer jetzt Apple-Kurse von über 200 propagiert in nächster Zeit, gehört zu den Spinnern oder bereitet eine Bärenfalle vor. Denn die nächsten Monate werden hart für Apple und für uns Kleinaktionäre.

 

815 Postings, 2343 Tage AndarcApple Dämmerung

 
  
    
27.03.19 18:39
Lese hier aus Interesse immer noch still mit und teile die von einigen Usern geäußerte kritisch-konstruktive Haltung gegenüber Apple.

Meiner Meinung nach wirtschaftet TC Apple kaputt ? und Achtung, nicht wirtschaftlich, denn in diesem Bereich lief es in den letzten Jahren ja auf dem Papier immer besser, sondern vielmehr emotional und markentechnisch.

Das Streben nach absolutem Profit, nach der perfekten Gewinnmaximierung und dem Melken der eigenen Stammkunden ist zwar kurzfristig monitär erfolgreich, langfristig macht es aber die Marke und Reputation kaputt. Anders ausgedrückt: im Mittelpunkt steht nicht mehr das Produkt, sondern nur die nackten Zahlen. TC ist ein eiskalter Geschäftsmann.

Steve Jobs ein heißblütiger Entwickler und Sympathieträger.

Meine These lässt sich auch gut mit den Zahlen der letzten Jahre belegen, so hat das Meinungsforschungsinstitut ?TheHarrisPoll? die letzten Jahre folgende Beliebtheitswerte ermittelt:

2016: Apple Platz 2
2017: Apple Platz 5
2018: Apple Platz 29
2019: weiter fallend

https://theharrispoll.com/wp-content/uploads/2018/...y-Report_FNL.pdf  

1809 Postings, 1269 Tage Vaioz,...................

 
  
    
27.03.19 20:03
@Andarc Mal abgesehen davon, dass jeder Konzern die perfekte Gewinnmaximierung verfolgt, wundert es mich, dass bei einigen Steve Jobs als "Sympathieträger" in Erinnerung blieb. Er war der Grund warum Apple damals massiv boykottiert wurde, weil er mit Mitarbeitern wie mit Zahnstochern umging.
Sympathie haben "seine" Produkte erzeugt, seine Persönlichkeit hat damit nichts zu tun. Im Gegenteil...

Ohne dich für deine Ansicht kritisieren zu wollen, da ich weis, dass du hier bereits sehr lange dabei bist, halte ich deine Zeilen für arg links. Du kritisierst das allgemeine betriebswirtschaftliche Handeln, was Apple auf Perfektion betreibt. Ist das nicht genau das Szenario was jeder Anleger wollen sollte?
So ist das Iphone-Jahr in dem Apple ihr S-Modell auf den Markt bringt doch traditionell das Jahr in welchen man am meisten Kritik einstecken muss. Wie auch Sept18-Sept19. Für meisten baut Apple Jahr für Jahr ein neues IPhone, doch was hat sich hinter den Kulissen deutlich geändert? Apple baut immer mehr Teile des IPhones selbst. Massives Insourcing steht auf den Programm. Zuletzt die teilweise Übernahme von Dialog für die eigenen PMICs. Das als kurzfristige Perspektive zu bezeichnen ist einfach nicht richtig.

@Porstmann All zu weit sind die 200 $ ja nicht mehr entfernt. Entfachen die neuen Dienste in den kommenden Monaten etwas Fantasie steht dem wenig entgegen...

@Eugleno Denkt du wirklich, dass dein persönlicher Geschmack eine Rolle spielt?...  

1193 Postings, 2342 Tage PorstmannSeele verkaufen

 
  
    
2
27.03.19 21:24
Rundumschläge gegen Kritiker sind etwas altväterlich Erhabenes und wirken entsprechend auf andere: der Vaioz weiß mehr, weil er es gleichzeitig mit drei aufnimmt - wie die Helden in einschlägigen Movies. Dabei hat Andarc ziemlich Recht: TC hat alles zu Geld gemacht, was er im Nachlass von SJ fand. Finanziell ein wahnsinnig erfolgreicher, kluger Geschäftsmann, allerdings mit dem Charisma einer Klotür. Einer der verloren auf der Bühne steht, die SJ mit seiner visionären Ausstrahlung füllte. Es wirkte wie: Hier Leute, ich hab da mal was für euch zusammengebastelt. Ähnlich Elon Musk von Tesla.

TC ist eine äußerst integre Persönlichkeit. Aber wenn der entscheiden muss, ob hunderttausend Profi-User oder hundertmillionen iPhone-User ein technologisches Bonbon bekämen und es nur das eine Bonbon gäbe, würde so einer immer den profitableren Weg wählen und automatisch die verraten, die Apples Namen erst richtig groß gemacht haben mit ihren Rückmeldungen zur Produktentwicklung, mit ihrer Produkttreue. Und wenn sie nicht gestorben sind ...

Charismatische Naturen wie SJ haben allerdings fast zwangsläufig eine eklige und ungerechte Art, weil sie für ihre Ideen über Leichen gehen. Sie würden aber nie die Seele der Firma und die Marke aufs Spiel setzen. Das könnte jetzt passieren. Denn bisher sehe ich in den geplanten Services als neuen Schwerpunkt von Apple nur Nachahmen und Hinterherrennen. Deshalb glaube ich, es wird Zeit, einen wie Elon Musk das Zepter in die Hand zu drücken. Nicht ganz so durchgeknallt wie der und vor allem ein Apple/Macianer aus Überzeugung, der Technik revolutionieren will UND Geld scheffeln will, ohne dabei die Seele, Marke und Ansehen von Apple gleich mitzuverkaufen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1461 | 1462 |
| 1464 | 1465 | ... | 1466  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben