UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1 von 1472
neuester Beitrag: 23.05.19 21:16
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 36786
neuester Beitrag: 23.05.19 21:16 von: Starlord Leser gesamt: 4233513
davon Heute: 39
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1470 | 1471 | 1472 | 1472  Weiter  

11557 Postings, 2303 Tage XL___Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

 
  
    
43
04.02.13 21:03
Bei einem Kurs von ca. 1060 USD ist Apple 1 Billion USD wert. Ich denke das kann Apple innerhalb der nächsten 3 Jahre schaffen. Das Wachstum ist intakt.


Marktkapitalisierung : 416 Milliarden USD
Cash  :ca. 137 Milliarden

Ohne Cash ist das Unternehmen also in etwa so hoch bewertet wie Google. Apple macht aber etwas soviel Gewinn wie Google Umsatz.

m.E. eine krasse Unterbewertung.

Mein Kursziel für Ende 2013 : 750 USD , die 1060 knacken wir m.M.n. innerhalb der nächsten 36 Monate  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1470 | 1471 | 1472 | 1472  Weiter  
36760 Postings ausgeblendet.

35 Postings, 1646 Tage anal_ystUnd nicht vergessen :

 
  
    
1
20.05.19 13:58
Der Obsthöker ist einer von China's besten Kunden - wenn nicht sogar der beste Kunde -  und dürfte so einiges zum chinesischen BIP beitragen. Sowas lässt auch die chinesische KP nicht einfach sausen. Und der ein oder andere Arbeitsplatz hängt auch noch dran...  

11617 Postings, 2976 Tage crunch time#36761

 
  
    
20.05.19 15:28
In  Zeiten der Globalsierung schlägt sowas aber auch auf die USA  zurück. In China gibt es ein Ein-Parteiensystem und Einheitspresse. Da kann man alles aussitzen ohne abgewählt zu werden. Das sieht in den USA anders aus. Trump will kommendes Jahr wiedergewählt werden. Da braucht der eine gutlaufende Börse in einer gut laufenden Weltkonjunktur.  Was er aber seit Monaten abzieht läßt da Zweifel aufkommen. Im Dezember hat man gesehen was mit der US Börse passiert, wenn man keinen Deal mit China hinbekommt. Seit Jahresanfang twittert Trump es wird einen Deal bald geben. In der Hoffnung hat sich die Börse seitdem wieder erholt.  Aber geschafft ist  weiterhin nichts, es wird immer weiter vertröstet. Sollte China final nein sagen zum Deal und die Sache sich verhärten, dann gute Nacht Wallsteet und gute Nacht für  die Aktiendepots der US-Wähler und adios Wiederwahl Trump (was nun wirklich kein Verlust wäre ;) ). Nur ein ökonomisch ungebildeter Trottel könnte glauben sowas würde nicht auch auf die USA zurückschlagen, wenn es zu Eskalationen kommt. Auf der Welt leben 8 Mrd. Menschen, 1,3 Mrd. in China, nur 330 Mio. in den USA. Die USA wird in den kommenden Jahrezehnten immer weniger Gewicht in der Welt haben, weil Asien im Turbogang wächst.  China hat einen riesigen Binnenmarkt für ihre eigenen Smartphones und nebendran 1,3 Mrd. Inder, die auch gerne gute Smartphones günstig wollen. Ob Apple in China produziert oder kaputtgeht ist irrelevant für China  gemessen an der Größe dieses Landes, da ganz andere Marken das große Wachstum bringen.    

11617 Postings, 2976 Tage crunch timelangsam merken auch die US-Boys was da blühen

 
  
    
20.05.19 16:00
könnte, wenn der Chinese wütend wird und Gegenmaßnahmen ergreift. Von daher wäre etwas verbale Deeskaltion jetzt dringend angeraten.

 
Angehängte Grafik:
chart_intraday_apple.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
chart_intraday_apple.png

99 Postings, 70 Tage mabocIch sehe das wie die

 
  
    
2
20.05.19 16:36
meisten Wirtschaftsexperten. Das Ganze ist total aufgebauscht und irrationale Anleger überreagieren absolut. Früher oder später wird es zu einer Einigung kommen und wenn nicht, wird es sich anders regulieren. Würden das alle verstehen und danach handeln, wäre Apple jetzt bei 200 EUR locker.

Also am besten Aktien und Calls mit langer Laufzeit. Kfr. wird die lustige Anlegersippschaft wohl weiter Panik schieben...  

4529 Postings, 3591 Tage tagschlaeferich sehe das entspannter

 
  
    
20.05.19 17:46
natürlich erwarten die usa nun gegenzölle durch china - aber das war auch beabsichtigt.
diese provokation soll dazu dienen, dass die chin. händler mehr us-hardware auf halde importieren - also vergleichbar dem run auf solarmodule, als die chin. regierung peu-a-peu die subventionen strich.
ähnlichen effekt erwarte ich also durch die zölle.

meine vermutung ist, dass die china bei den zöllen mit den usa insgeheim kooperieren, indem ein teil der chin. importzölle dann richtung usa fließt - da die amis sich bei schwächerem usd bzw. niedrigeren zinsen schlechter monetisieren können.
im prinzip sehe ich darin eine versteckte staatssubventionierung der usa durch china, um dem usd so lange zeit zu verschaffen, dass china sich von der usd-bindung emanzipieren kann ohne große verwerfungen?

in meinen augen können wir enorm steigende us-exporte richtung china erwarten ^^

mfg
-----------
AMD, Bloom Energy, CRR, Daido Steel, DHT, Hecla Mining, Nvidia, SafeBulkers, Singulus, UMC

4529 Postings, 3591 Tage tagschlaeferinteressant wird dann die reaktion der usa auf

 
  
    
20.05.19 17:52
exportzölle (!) chinas bzgl. in china produzierter waren :D
soweit ich weiß erheben die usa noch keine zölle auf hightech importe? (da eh alle aus asien kommt?) - dann könnte china locker 10-25% exportzölle erheben auf alles aus foxconn werken?

ich spekuliere daher auf konsum-subventionierung durch die fed, also bürgergeld-light aka geldspenden an alle us-bürger in relation zur usd-stärke.

mfg  
-----------
AMD, Bloom Energy, CRR, Daido Steel, DHT, Hecla Mining, Nvidia, SafeBulkers, Singulus, UMC

3886 Postings, 918 Tage dome89man stelle sich einfach vor

 
  
    
20.05.19 20:18
die Chinesen boykottieren die Exporte an Apple... Gar nicht auszudenken was das für Schaden anrichtet... Die Marge von Apple würde bei heimischer Produktion sowas von in den Keller gehen. Zusätzlich kommen 80 Prozent der seltenen Erden aus China gg

 

59 Postings, 102 Tage PhotonXTPuh

 
  
    
20.05.19 21:48
seit heute rot bei Apple, hätte ich so nicht erwartet, etwas gelernt für die Zukunft, apple ist halt Chinaware und ein US-Hersteller, eine schlechte Ausgangsposition für den Handelskrieg. :/  

11557 Postings, 2303 Tage XL___Bürgergeld

 
  
    
21.05.19 08:26
Die USA sind sicher die letzten die Bürgergeld ausgeben werden.  

11 Postings, 16 Tage TraumwandlerIch halte die Regulationswut für etwas bedenklich,

 
  
    
21.05.19 09:25
denke aber, dass momentan trotzdem eine gute Kaufgelegenheit besteht.

https://seekingalpha.com/article/...weak-spot-threat-service-business  

1228 Postings, 2372 Tage PorstmannTesla jetzt unter 200 Dollar

 
  
    
21.05.19 11:15
Tesla notiert heute vorbörslich unter 200 Dollar. Von 376,79 (ATH) vor einigen Monaten. Das ist sehr bedauerlich, weil der Visionär Elon Musk der E-Mobilität entscheidende Impulse gab, von denen heute die konventionellen Autobauer profitieren. Aber er verzettelt sich.
https://finance.yahoo.com/news/...es-fall-analyst-says-115055441.html

Warum dieser Exkurs? Weil der Ober-Schönredner der Apple-Aktie, die „Nase“, auch ein glühender Fan der Tesla-Aktie ist und im Tesla-Forum wie hier alle diskreditiert hat, die Kritik übten und zur Vorsicht beim Investment in Tesla rieten. Also ist dieser Hinweis auf Tesla hier nicht OT. Zeigt aber die Gefahr, Gurus in Foren blind zu folgen. Vor allen solchen, die zusätzlich Kritiker von Apple diffamieren.  

11557 Postings, 2303 Tage XL___..

 
  
    
21.05.19 12:57
Was passiert mit Apple wenn China die Produkte seinerseits auf eine schwarze Liste setzt? Möchte man sich nicht ausmalen...  

1228 Postings, 2372 Tage PorstmannLängere Durststrecke, vernünftige Fonds

 
  
    
21.05.19 15:42
Vor Monaten war Cook bei Trump zur Audienz. Seitdem wird er wissen, was auf Apple zukommt. Vermutlich erst zu diesem Zeitpunkt hat man das Streamingprojekt geplant. Und immer noch nichts Konkretes verlauten lassen.

Buffett und Co wissen vermutlich längst mehr. Da muss man denen auch mal Lob zollen, dass sie die Ruhe bewahren und nicht panisch verkaufen. Chorgeist? Auf jeden Fall nicht böse Buben gemäß Verschwörungstheorie. Vermutlich Stillhalte-Abkommen nach dem Motto: auch ein Trump geht vorüber und Aktien mit Dividende und ARP sind dauerhaft wie H-Milch.

Die nächsten Zahlen von Apple werden wohl schlimmer als die von April und der von China betriebene Imageschaden an den Appleprodukten ist nachhaltig. Jetzt muss man wirklich einen Anlagehorizont von einem bis drei Jahren mitbringen, um mit Apple ruhig zu schlafen. Gut dass so viel Kohle gebunkert wurde. Die wird man brauchen.  

4529 Postings, 3591 Tage tagschlaeferapple könnte ja mit dem cash jemanden aufkaufen...

 
  
    
21.05.19 16:46
um schlechteren quartalszahlen entgegenzukommen - wie kürzlich nvidia einfach per cash mellanox kaufte ;)
mfg
-----------
AMD, Bloom Energy, CRR, Daido Steel, DHT, Hecla Mining, Nvidia, SafeBulkers, Singulus, UMC

1228 Postings, 2372 Tage PorstmannJa, zum Beispiel Rolex :-)

 
  
    
21.05.19 17:03
… und dann Hybrid-Uhren kreieren.  

639 Postings, 764 Tage markusinthemarketTesla aufkaufen

 
  
    
22.05.19 10:41
hatte vor ein paar Monaten mal  hier im Forum ne Diskussion starten wollen, die Meisten haben es aber abgewiegelt. Heute folgende News:

Apple soll 2013 versucht haben, den Elektroautohersteller Tesla zu übernehmen. Damals wollte Apple pro Aktie mit 240 Dollar mehr zahlen, als diese heute wert sind. Das berichtet der US-Nachrichtensender CNBC und zitiert Analyst Craig Irwin von Roth Capital Partners. Apple könnte laut Irwin immer noch Interesse an Tesla haben, zumal die Bewertung des E-Autoherstellers in den vergangenen Monaten stark gesunken sei. Belege für seine Aussagen legte Irwin nicht vor. Ob es ein formales Angebot in Schriftform gegeben habe, wisse er nicht. Aber verschiedene Quellen hätten ihm versichert, dass es sich um eine ?ernsthafte" Information handle, so Irwin.  

1228 Postings, 2372 Tage PorstmannApple & Tesla

 
  
    
22.05.19 11:21
Auch ich war überrascht von der Meldung über das angebliche Gebot von Apple 2013. Wenn es denn stimmen sollte, war es atypisch für Apples Strategie, nur kleinere Firmen mit großem Thinktank zu erwerben. Damals war Apple auf dem Sprung in die E-Mobilität oder schon mittendrin in der Softwareentwicklung. Eine wie auch immer geartete Zusammenarbeit hätte bestens gepasst und wurde hier in der Folge immer mal wieder diskutiert. Zumeist wurde Elon Musk als zu charismatisch für Apple und Tesla als zu groß für die Apple-Philosophie gesehen. Der Zug ging dann bei Apple in Richtung Abbau der E-Mobilität-Aktivität. Auch deshalb wohl Abwinken hier, als du das Thema kürzlich angeschnitten hast.

Jetzt aber haben sich die Zeiten abrupt gewaltig geändert: Apple ist notgedrungen mitten im Aufbruch zu neuen Feldern und Tesla ist so billig wie lange nicht mehr. Wer weiß, was jetzt alles möglich wird. Vielleicht kann man das Problem Elon Musk auch lösen, indem man ihn neue Firmen auf dem Mars gründen lässt :-)  

1846 Postings, 1299 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,,,.............

 
  
    
22.05.19 11:37
Was für ein schlechter Artikel....
"Damals wollte Apple pro Aktie mit 240 Dollar mehr zahlen, als diese heute wert sind." Allein für diese Aussage sollte man den Bericht nicht lesen. Stichwörter: Anzahl der Aktien

@Dome89 Angenommen Merkel würde sagen, kauft keine Ford mehr. Angenommen du wärst Mustang Fan, würdest du dann keine mehr kaufen? Dieses Boykott Geplapper ist der letzte Unsinn. Deswegen wird kein Iphone weniger verkauft. Die Gründe liegen da wo anders...  

99 Postings, 70 Tage mabocBoykott kindisch

 
  
    
22.05.19 11:57
so wie dieser Zollstreit auch. Sehe das wie mein Vorredner, so ein Boykott interessiert einen Apple Fan wenig. Außerdem sind andere Hersteller hardwareseitig schon vor Jahren an Apple vorbeigezogen. Ganz zu schweigen von den Preisen. Vor diesem Hintergrund ist der Absatz von iPhones bemerkenswert. Denkt mal drüber nach. Ich nutze ausschließlich Apple Produkte wegen der überlegenen Software, nicht weil ein Apfel drauf ist. Viele kaufen wegen dem Logo - meinetwegen :D Jedenfalls ist Apple ganz sicher too Big to fail, weil viel zu verankert in der Welt und sehr breit aufgestellt.

Aber rational ist die Börse nicht, daher werden solche Meldungen weiter den Kurs drücken. War ja bei wirecard kürzlich auch so...Wie ein anderer Vorredner sagt, mittel- bis langfristig ist Apple weiterhin ein klarer Kauf (also 1 - 3 Jahre).  

1228 Postings, 2372 Tage PorstmannPositives im Handelskrieg

 
  
    
22.05.19 21:31
Tesla wird heute nochmals billiger. Steht Apple in den Startlöchern? Apple fällt wieder deutlich. Und ganz schlimm heute Qualcomm. Aber nicht wegen Abhängigkeit von Apple, sondern wegen drohender Anti-Trust-Klage. Netflix dagegen legt kräftig zu: die Investoren haben keine Angst vor der kommenden Streamingkonkurrenz durch Apple. Entgegen der Hoffnung der unverbesserlichen Optimisten, dass Netflix von Apple platt gemacht wird. Vollmundig auch Trump im Handelskrieg. Mit ihm möchte sich die FED nicht anlegen. Die will auf absehbare Zeit die Zinsen so belassen. Dem erfreulich niedrigen Euro-Kurs von deutlich unter 1,12 hat das nicht geschadet. Das wär‘s für heute zu Apple und Umfeld.

Abschließend n och eine Anregung für Trump zum Welthandel: hohe Strafzölle auf Klamotten, die in Bangladesch und anderen Orten unter kriminellen Bedingungen gefertigt werden. Und diese Zölle dann zurück an die ausgebeuteten Menschen als Entwicklungshilfe. Und irgendwie trifft das in abgeschwächter Form auf iPhones zu. Habe da meine Probleme als Apple-Aktionär, werde jetzt zurecht vom Bumerang getroffen. Aber die positiven Effekte von America first stehen leider nicht bei Trump im Vordergrund. Wohl aber, dass ein totalitäres System nicht weiterhin schamlos kopiert und spioniert. Vielleicht werden auch iPhones bald in der westlichen Welt produziert. Mit allen Nachteilen für die Aktie - kurz- bis mittelfristig jedenfalls.  

523 Postings, 925 Tage Starlord@porstmanns off Topic

 
  
    
23.05.19 07:56
deine Anregung zu Zöllen und Billigtextil ist erfrischend- unsere Politiker hätten dann aber Angst, den armen Menschen noch die Jobs zu zerstören (scheinheiligerweise).

Auch stimme ich Dir zu - der Handelskrieg bringt auch gerade Einstiegspreise- leider auch für Apple.

Habe beschlossen mutig zu sein, und es als Chance zu sehen, zB bei alibaba nach -20% einzusteigen. Amazon habe ich ja verpasst. Apple wird ebenso nachgelegt, jedoch ist die Position im Depot übergewichtet, also nun ?billiger? diversifizieren. Die, welche in dieser Phase die Chance ergreifen, sind die, die am meisten Gewinn machen werden- im Nachhinein.

Eins ist nicht von der Hand zu weisen. In China kratzt das Image dank DT und verlorene Kunden - auch noch politisch überzeugt und motiviert- sind schwer zurück zu gewinnen.  

11557 Postings, 2303 Tage XL___Tesla AAPL

 
  
    
23.05.19 09:10
Diese Tesla Apple Geschichte halte ich für einen Hoax. Wenn da so eine große Akquise im Raum gestanden hätte dann hätte Apple das ARP nicht fortgeführt. Tesla war und ist selbt heute noch ein dicker Batzen, selbst für Apple. Da kommen zum Kaufpreis noch eine milliardenteure Verluststrecke hinzu. Das muss Apple dann alleine stemmen. Da hat sich ein Analyst wichtig gemacht. Und heute wäre ein Tesla Kauf sogar noch risikoreicher. Da kann China nämlich iPhones und Tesla auf eine schwarze Liste setzen.

AAPL und TSLA ? Never! IMHO  

1228 Postings, 2372 Tage Porstmann@XL

 
  
    
23.05.19 12:00
Stimme dir weitgehend zu. Wenn das nur zusammen mit dem Oberkiffer von Tesla ginge, wäre es ohnehin eine Katastrophe für Apple. Der Musk müsste zuerst auf den Mars und versprechen, da auch zu bleiben.  

11557 Postings, 2303 Tage XL___Trump

 
  
    
23.05.19 17:14
In diesem Wirtschaftskrieg gibts bereits 2 Opfer: Huawei und Apple:

https://www.apfelnews.de/2019/05/23/...ina-ist-apple-iphone-peinlich/

Donald Dumb wird Apple Probleme bereiten. Google vermutlich auch. Gewinner wirds wohl keine geben.  

523 Postings, 925 Tage StarlordDieser Id.....

 
  
    
23.05.19 21:16
Schafft es in 2 Jahren alles aus den füge zu reißen. Unfassbar! China braucht die USA nicht, es ist eher umgekehrt. Die USA brauchen den chinesischen Markt. Aufkommender nationalismus wird viele evtl mitreißen, und wenn US- Produkte in China so verpönt werden wir hier rauchen... dann geht?s unter die 100$... so kann ein einzelner auch den erfolgreichen Konzern verreißen. Da ist der winterkorn von Vw oder der Schlaumeier von Bayer ja ein Weisenknabe gegen.... das war bei meinem Kursziel von 300$ nicht eingeplant...:-( ok.... also weiter 4/5 Jahre günstiger sammeln und dann langsam bergauf... das ist der worst-case... lets see..  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1470 | 1471 | 1472 | 1472  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben