UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1 von 1459
neuester Beitrag: 19.02.19 21:43
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 36463
neuester Beitrag: 19.02.19 21:43 von: Porstmann Leser gesamt: 4139027
davon Heute: 580
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1457 | 1458 | 1459 | 1459  Weiter  

11528 Postings, 2210 Tage XL___Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

 
  
    
43
04.02.13 21:03
Bei einem Kurs von ca. 1060 USD ist Apple 1 Billion USD wert. Ich denke das kann Apple innerhalb der nächsten 3 Jahre schaffen. Das Wachstum ist intakt.


Marktkapitalisierung : 416 Milliarden USD
Cash  :ca. 137 Milliarden

Ohne Cash ist das Unternehmen also in etwa so hoch bewertet wie Google. Apple macht aber etwas soviel Gewinn wie Google Umsatz.

m.E. eine krasse Unterbewertung.

Mein Kursziel für Ende 2013 : 750 USD , die 1060 knacken wir m.M.n. innerhalb der nächsten 36 Monate  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1457 | 1458 | 1459 | 1459  Weiter  
36437 Postings ausgeblendet.

21 Postings, 88 Tage g.gatsby2Raily2000

 
  
    
14.02.19 09:46
Otternase schreibt hier nicht mehr. Dafür haben die beiden Wegbeiser vom Dienst schon vor Wochen gesorgt.

Auch ich bin hier jetzt raus. Ich weiß Sinnvolleres mit meiner Zeit anzufangen, als mich von Besserwissern, die neben Ihrer eigenen Meinung keine andere gelten lassen, beleidigen zu lassen.

Das habe ich nicht nötig.

Allen anderen hier viel Glück mit Ihren Apple-Aktien.

So long.

 

1137 Postings, 2279 Tage PorstmannVerlage: Selbst schuld

 
  
    
14.02.19 11:08
@NEYMAR: „Apple hat mit den Verlagen nichts Gutes vor“
Interessanter Beitrag!

Die einst so stolzen Zeitungs-/Zeitschriftenverlage haben fleißig daran mitgewirkt, wo sie heute stehen: am Abgrund. Man kann nicht nur halbherzig bei den elektronischen Medien von TV bis Internet mitspielen und dabei zwei überlebenswichtige Tugenden vernachlässigen. Das eine ist die journalistische Vielfalt. Der heutige Leser erkennt keinen Unterschied mehr zwischen den Berichten unterschiedlicher Blätter. Dafür haben Nachrichtenagenturen wie dpa gesorgt. Lies EINE Zeitung, und du hast sie ALLE gelesen. Motto: Personalkosten sparen. Zum Abschreiben bei dpa muss man keine versierten Korrespondenten und Reporter mehr beschäftigen, Volontäre und Praktikanten tun es auch.

Die andere überlebenswichtige Tugend ist die strenge Trennung von Meldung und Kommentar. Bild und Spiegel haben als erste Verlage mit diesem ehernen Gesetz gebrochen und großen Erfolg gehabt. Das schlägt im Internet-Zeitalter böse zurück. Denn Blogger, Influencer, Foristen u.a. sind im Genre „Kommentar-Meldung“ die neue, kostenlose Konkurrenz der etablierten Medien. Dass man als Leser bei Letztgenannten noch mehr hinters Licht geführt wird, juckt die Nutzer nicht. Es ist kostenlos und frei von Verpflichtung.

Bevor über Kulturgutverlust durch Zeitungssterben geklagt wird, sollte klar sein, dass in einer freien Gesellschaft diejenigen das Nachsehen haben, die an den Bedürfnissen der Menschen vorbei agieren. Apple tut das Gegenteil und wird auch in der Dienstleistung „Contents“ erfolgreich sein.  

6253 Postings, 2154 Tage tanotfNutzungsverhalten Streaming

 
  
    
14.02.19 15:57
Sorry, TC das Nutzungsverhalten hat sich bereits vor 5 Jahren geändert. Immerhin erkennt man bei Apple nun, dass man schneller werden muß. Was glaubt der eigentlich was Amazon und Netflix da seit Jahren betreiben? Es lassen sich nicht einfach so neue Serien und Filme aus dem Boden stampfen, dass braucht Zeit. Netflix ist mittlerweile so disruptiv, es könnte ein Kino und Fernsehen Killer werden. Naja, machen wir mal was mit Oprah - viel Erfolg.

"Der Streaming-Dienst soll ebenfalls ein Gewinnbringer werden. „Wir sehen große Veränderungen im Nutzungsverhalten und denken, dass wir im Laufe des Jahres noch schneller werden müssen“, wird Apple-Chef Tim Cook zitiert."
Quelle: https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...-plattform-095618695.html

 

368 Postings, 256 Tage gdchsaktuell gibt es einige Marktgerüchte

 
  
    
1
14.02.19 21:31
zu einem Apple gaming service / Apple cloud gaming, siehe z.B. hier :

https://www.macobserver.com/link/apple-cloud-gaming-ar/

Da Apple den Service-Bereich (Music, Streaming, etc. ) stärken will  würde das ja passen.
Auch sind einige große Firmen aus dem Spielebereich in den letzten Monaten etwas unter die Räder gekommen (schaut euch mal den Kursverlauf der Ubisoft , EA und Activision Aktien über das letzte Jahr hin an).
Da wären potentiell mit der großen "Kriegskasse"  von Apple auch Übernahmen gut finanzierbar, wenn man denn einen solchen Weg gehen möchte.
 

1137 Postings, 2279 Tage PorstmannMarktfreundlich und imagefördernd

 
  
    
15.02.19 08:03
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/...alcomm-chips-a-1253259.html

Breites Sortiment jetzt wieder hergestellt. Kostet zwar einiges, ist aber wichtig für Image und guter Dienst am Kunden.  

6253 Postings, 2154 Tage tanotfWB

 
  
    
2
15.02.19 08:59
Schleicht er sich raus ;-)

Buffett wechselt bei Apple auf die Verkäuferseite
Einen kleinen Teil seiner riesigen Apple-Position hat US-Starinvestor Warren Buffett im zurückliegenden Quartal abgestoßen.
https://www.godmode-trader.de/artikel/...-die-verkaeuferseite,6894118  

30 Postings, 12 Tage Larsemann77WB

 
  
    
1
15.02.19 14:38
Vielleicht hat er ein wenig Cash zum Valentines Tag benötigt. :o)  

1137 Postings, 2279 Tage PorstmannSo geht das nicht

 
  
    
15.02.19 14:56
https://www.focus.de/finanzen/boerse/...ng-angeklagt_id_10326876.html

Wer die zumeist irrationalen Bewegungen der Apple-Aktie nach Zahlen kennt, versteht warum der Gute relativ wenig Gewinn aus dem Insiderhandel erzielte. Ganz schön aufgebauscht das Ganze. Trotzdem traurig.  

2 Postings, 5 Tage MTtDDividende

 
  
    
15.02.19 16:45
Hat schon wer die Dividende erhalten?
Sollte doch eigentlich am 14.2. ausbezahlt werden, oder täusche ich mich da?  

30 Postings, 12 Tage Larsemann77Dividende...

 
  
    
15.02.19 16:56
Ja, gestern bei mir eingetroffen. Comdirect...  

2 Postings, 5 Tage MTtDOk danke, bei flatex noch nichts erhalten...

 
  
    
15.02.19 19:06

1137 Postings, 2279 Tage PorstmannAppleWatch am innovativsten

 
  
    
16.02.19 09:12
https://www.jnj.com/...rove-afib-outcomes-including-stroke-prevention

Die Watch-Entwickler sind auf Zack. Hier eine weitere Kooperation in Sachen Health. J&J hat nach dem Kinderpuder-Skandal ein Imageplus durch Apple nötig. Dazu auch das Interview mit dem CEO:
https://www.nbcumv.com/news/...on=1&network=33135&show=151325

Es liegt also in der Luft, dass Apple auch Firmen wie EPIC kauft. Geht aber wohl nur in feindlicher Übernahme:
https://www.finanznachrichten.de/...r-buyout-offer-from-apple-020.htm
Vielleicht will man auch nur den Übernahme-Preis hochtreiben.

Auf jeden Fall: die AppleWatch ist das innovativste aller Apple-Produkte. Ich freue mich schon auf Series-5, spätestens Anfang 2020.  

1137 Postings, 2279 Tage PorstmannBrexit, Autozoll, Konjunkturschwche

 
  
    
1
17.02.19 14:00
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...olvent-a-1253655.html

Das ist nur der Anfang von Insolvenzen in dem stolzen Königreich. Eines Tages muss die Queen samt Harry und charmant Meghan auch noch Konkurs anmelden. :-)

Zuerst trifft es die Firmen, deren ohnehin grenzwertige Profitabilität ohne die Vorteile der EU ganz zusammenbricht. Und das wird recht negative Wirkung auf die gesamte europäische Wirtschaft haben, allen voran Deutschland. Dazu die amerikanischen Zölle auf deutsche Autos und weitere Auswirkungen des Handelskriegs China/USA.

Die Anfeindungen von Apple-Fans, namentlich von  ggatsby und Vaioz zur Einschätzung NACHHALTIG, was den Kursrückgang der Apple-Aktie betrifft, sind mir ein Rätsel. Zumal sich die Tech-Aktien generell in einem schwachen Konjunkturumfeld schwertun mit steigenden Kursen. Die Masche von Warren Buffett erst mit dem Hochjubeln und dann klammheimlich Apple zu verkaufen, ist doch auch gegen die Erwartung von Optimisten. WB kümmert sich eben ein Dreck drum, was er gestern gesagt hat und kauft jetzt die Apple-Aktie nicht aus dem Kurstal heraus wie einige mal erwartet haben.

Der kleine Rebound des Kurses auf 170 ist doch nur die Einsicht einiger Investoren, dass man es mit dem Runterprügeln übertrieben hat. Schließlich ist die Ankündigung von weiteren Dienstleistungen zwar ein richtiger Schritt, aber bisher nur eine Vision, nicht Realität wie die Wachstumssorgen beim iPhone. Ich bleibe dabei: solange keine Beweise für Umsatz- und Gewinnwachstum durch was Neues vorliegen, bleibt es bei den aktuellen Kursen der Apple-Aktie. Schon deshalb, weil beim schwachen Konjunkturumfeld Apple sichaus eigener Kraft aus dem Kurstal herausarbeiten muss, eventuell gegen den Trend allgemein fallender Aktienkurse. Das habe ich mit „nachhaltig“ gemeint. Nüchtern betrachtet eben kein Grund für Anfeindungen.  

1703 Postings, 1206 Tage Vaioz,...............

 
  
    
1
17.02.19 16:18
Das wird doch auch endlich Zeit, dass die Unternehmen mit Mangel an Profitabilität der Zahlungsunfähigkeit erliegen! Darauf warte ich schon seit Jahren und das nicht nur im UK.

Dein Nachhaltig @Porstmann stört mich, weil offensichtlich bereits bewiesen wurde, dass der Kurs nicht nachhaltig eingebrochen ist. Wie würdest du sonst die Erholung um 20 % bezeichnen? Das Wort nachhaltig ist in solchen Zeiträumen völlig fehl am Platz oder ist der Kurs zuletzt nachhaltig gestiegen, nachdem er nachhaltig gefallen ist? Und wenn morgen der Kurs fällt, ist er dann wieder nachhaltig gefallen?.....
Sind wir jetzt bereits im Bereich, wo man "richtig" bewertet ist? Es macht keinen Sinn von nachhaltig zu sprechen...

Seit 2008 weis man ja was man von Buffett zu halten hat. 2003 verurteilte er Derivate und warnte vor der großen Immobilienkrise. Aber wer war denn im großen Umfang an den verursachenden Banken beteiligt und profitierte jahrelang von deren abartigen Aktivitäten?
Ist ja schon fast eine multiple Persönlichkeit der Herr...
Im nachhinein nur logisch, dass der Kurssturz durch den Verkauf eines Großanlegers geschah. Trotzdem ist Buffett noch mit gigantischer Position in Apple drin. Wird interessant ob er diese auch veräußern will.  

1137 Postings, 2279 Tage PorstmannNoch zu Buffett

 
  
    
17.02.19 20:38
Möglicherweise hat Buffett am Allzeithoch verkauft. Da gab es doch den ersten Rutsch auf 218 etwa Ende September. Da habe ich auch die Hälfte verkauft, weil ich Angst bekam. Man muss ja davon ausgehen, dass er viel besser und vor allem viel früher über Apple informiert ist. Zum Beispiel darüber, wie neue Produkte bei den Kunden ankommen. Könnte aber auch sein, dass man zunächst beim guten Kurs nur mal etwas Gewinn realisieren wollte, etwas verkaufte und die Kollegen davon Wind bekamen.

Andererseits wäre es ein gutes Zeichen, wenn Berkshire stark engagiert bliebe. Zumindest geht man offenbar nicht abrupt raus. Vielleicht dosiert! Glaube ich eher nicht, weil der Kurs seitlich notiert. Was der Berichtslage von und über Apple entspricht. Ruhe aller Orten. Videostreaming noch nicht konkret genug für weiteren Rebound. Andere Grossinvestierte halten jetzt wohl die Apple-Aktie, liegen auf der Lauer. Nur wenn knallharte Erfolge bei Apple sichtbar sind, kann es wieder über 200 gehen und dann wird von den Großen weiter aufgestockt. Dann kommt die Chance für uns, bei neuen ATHs teilweise zu verkaufen - am besten bevor es WB tut.  

275 Postings, 2247 Tage Birne57Porstmann

 
  
    
18.02.19 04:06
Nur wenn knallharte Erfolge bei Apple sichtbar sind, kann es wieder über 200 gehen und dann wird von den Großen weiter aufgestockt.

Hmm? ein knallharter Erfolg? Was heißt das bei dir Porstmann?

Es wird dann nach oben gehen, wenn die Kursmacher es beschließen und dann auch ohne den Knall?Er? Glaube ich, aber glauben heiß NIX Wissen!  

1137 Postings, 2279 Tage Porstmann@ Birne

 
  
    
18.02.19 09:04
Wie das Wort „knall-hart“ es bestens ausdrückt:
Hardware mit Knalleffekt am Markt. Wie iPod, iPhone, AppleWatch.

Nicht nur nachgeahmtes Streaming, was als Umsatzsteigerung dem Kurs auch etwas auf die Sprünge helfen dürfte, aber nicht über 200 katapultiert. Was die Welt von Apple erwartet sind Innovationen, die ganze Branchen umkrempeln. Wie die genannten Produkte.  

194 Postings, 5144 Tage NordendDividendenfrage #36447

 
  
    
18.02.19 12:40
Hallo,

auch bei mir wurde die Apple-Dividende bei der Onvista-Bank am 14.02.19 gutgeschrieben. Ich habe aber erst seit Dezember 2018 dort ein Depot. Leider wurde mein anderes Depot von der DAB-Bank zur Consorsbank zwangsverlegt. Dort habe ich bis heute, Stand 12:30 Uhr, immer noch keine Apple-Dividende erhalten. Sicherlich kommt diese irgendwann, wohlmöglich auch mit Wertstellung 14.02.19, dennoch ist das sehr ärgerlich, da ich die Dividenden gerne schnellstmöglich reinvestieren möchte. Auch andere Dinge sind bei der Consorsbank einfach nur vorsintflutlich (z. B. hohe Extragebühren für Devisentransaktionen), sodaß ich angefangen habe meine Depotpositionen bei der Consorsbank abzubauen und nach und nach zu verlegen.

Viele Grüße
Nordend  

49142 Postings, 4760 Tage RadelfanING (Stand heute 16:30) noch ohne Gutschrift!

 
  
    
18.02.19 18:55
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

386 Postings, 1507 Tage darotebei Consors, heute erhalten

 
  
    
18.02.19 18:59

275 Postings, 2247 Tage Birne57aus 1930

 
  
    
5
18.02.19 19:28
Kurt Tucholsky, 1930, veröffentlicht in "Die Weltbühne"


Wenn die Börsenkurse fallen,
regt sich Kummer fast bei allen,
aber manche blühen auf:
Ihr Rezept heißt Leerverkauf.

Keck verhökern diese Knaben
Dinge, die sie gar nicht haben,
treten selbst den Absturz los,
den sie brauchen - echt famos!

Leichter noch bei solchen Taten
tun sie sich mit Derivaten:
Wenn Papier den Wert frisiert,
wird die Wirkung potenziert.

Wenn in Folge Banken krachen,
haben Sparer nichts zu lachen,

und die Hypothek aufs Haus
heißt, Bewohner müssen raus.

Trifft's hingegen große Banken,
kommt die ganze Welt ins Wanken -
auch die Spekulantenbrut
zittert jetzt um Hab und Gut!

Soll man das System gefährden?
Da muss eingeschritten werden:
Der Gewinn, der bleibt privat,
die Verluste kauft der Staat.

Dazu braucht der Staat Kredite,
und das bringt erneut Profite,
hat man doch in jenem Land
die Regierung in der Hand.

Für die Zechen dieser Frechen
hat der Kleine Mann zu blechen
und - das ist das Feine ja -
nicht nur in Amerika!

Und wenn Kurse wieder steigen,
fängt von vorne an der Reigen -
ist halt Umverteilung pur,
stets in eine Richtung nur.

Aber sollten sich die Massen
das mal nimmer bieten lassen,
ist der Ausweg längst bedacht:
Dann wird bisschen Krieg gemacht.

  *
 

6253 Postings, 2154 Tage tanotfHuawei - Copy and Paste

 
  
    
1
18.02.19 23:07
Da ist die alte copycat Samsung wohl eher ein Waisenknabe gegen. Das ist gleich in mehrfacher Hinsicht für Apple ein Problem. Einmal "Made in China" schön günstig, mit dem Versuch diese höchstpreisig vor allem auch China unter die Leute zu bringen. Auf der anderen Seite hat China (Huawei) fast Vollzugriff auf Apples Innovationen. Wenn Trump zu hoch pokert und der Wirtschaftskrieg sich im Bereich Technologie durchschlägt, dann baut Huawei demnächst eins zu eins Kopien vom iPhone zum Schnäppchenpreis. Das Szenario möchte ich mir nicht zu Ende denken. Haben noch einen Call.

"Huawei cloning Apple parts, rewarding employees for tech theft
China's Huawei uses "dubious" tactics to try to reverse engineer technology from Apple and other competitors in the electronics market, a report charged on Monday."
Quelle: http://appleinsider.com/articles/19/02/18/...employees-for-tech-theft

 

3 Postings, 4387 Tage hojasTucholsky

 
  
    
19.02.19 10:55
Hallo Birne57, unglaublich und doch voll aktuell der Kurt.
Danke  für diese Gedicht.  

6253 Postings, 2154 Tage tanotfBirne57

 
  
    
1
19.02.19 14:31
Hab "Dein" Gedicht mal ganz ungeniert in den Wirecard Thread eingeworfen. Passte da ganz gut mit dem Leerverkaufsverbot der Bafin. Hat zwar viele Sterne gehagelt, aber ich habe auch gelernt, das dieses Gedicht von Richard Kerschhofer verfasst wurde - ein rechter Österreicher.    

1137 Postings, 2279 Tage PorstmannApple home

 
  
    
19.02.19 21:43

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1457 | 1458 | 1459 | 1459  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Europäer1, MM41