UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Seite 1 von 84
neuester Beitrag: 15.12.19 10:34
eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 2092
neuester Beitrag: 15.12.19 10:34 von: simplify Leser gesamt: 161165
davon Heute: 192
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
82 | 83 | 84 | 84  Weiter  

17 Postings, 4066 Tage Lalla-KRWENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

 
  
    
1
11.04.12 11:36
Diese Aktie sollte man im Auge behalten, denn die Entwickung kann sich sehen lassen!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
82 | 83 | 84 | 84  Weiter  
2066 Postings ausgeblendet.

552 Postings, 512 Tage CEOWengFineArtInterne Überträge

 
  
    
1
09.12.19 00:26
Traditionell verkaufe ich zum Jahresende die angesammelten Stücke an meine Vermögensverwaltungs-GmbH wenn ich davon ausgehe, dass zukünftig nennenswerte Kursgewinne anfallen. Gewinne aus Aktiengeschäfte werden nämlich in einer Kapitalgesellschaft nur mit ca. 1,5 % versteuert. Eine ähnliche Aktion gab es auch im Vorjahr.

Aber relevanter für die freien Aktionäre sind sicherlich unsere Unternehmensmeldungen, die man sehr aufmerksam lesen sollte (auch "zwischen den Zeilen"), zumal wir tendenziell eher zurückhaltend werten.

 

458 Postings, 253 Tage Mein2tesHerzNachtrag

 
  
    
09.12.19 08:21
2065: könnte so aussehen, als fiele mir nix eigenes mehr ein...
habe ich aber erst  n a c h meinem Posting wo anders gelesen:
http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken/62106296

Wer Postings + Vergabe von Bewertungen beachtet wird seine
Schlüsse möglicherweise ziehen. Vor allem unter der Prämisse
wenn keine >Einsprüche von un/bekannten kritischen Geistern
kommen.
Kann natürlich auch der Tatsache geschuldet sein, das einzelne
in Urlaub sind +/oder den Stift aus der Hand. ..

@Der_Schakal: ich begehre u.a. meine Herzallerliebste :-), bin äh:
wiewohl ich pro Credit bin nicht an Kredit(e) interessiert- und das
ist meine Hauptposi...
Viel Erfolg Allen ! Ciao.  

552 Postings, 512 Tage CEOWengFineArtad hoc

 
  
    
4
11.12.19 20:05

Deutliche Umsatzsteigerung im Auktionshandelsgeschäft der Weng Fine Art AG im zweiten Halbjahr 2019

Nach aktuellen Berechnungen wird der Umsatz im Auktionshandelsgeschäft der Weng Fine Art AG im zweiten Halbjahr 2019 mit ca. EUR 2,3 Mio. voraussichtlich um mindestens 50 Prozent höher liegen als der entsprechende Umsatz im ersten Halbjahr (ca. EUR 1,5 Mio.). Dieser Umsatzanstieg wird auch positive Auswirkungen auf die Ertragssituation der Weng Fine Art AG und des Konzerns haben, da die Ertragsmarge mit etwa 60 % trotz des Umsatzanstiegs weitgehend unverändert geblieben ist. Die Gründe für die deutliche Volumensteigerung sind ein seit dem Sommer leicht verbesserter Kunstmarkt sowie die Tatsache, dass die Weng Fine Art mehr Ware im Markt offeriert hat. Vorläufige Ergebnisse wird die Gesellschaft voraussichtlich schon im Januar/Februar 2020 veröffentlichen können.

 

3988 Postings, 4268 Tage simplifyTolle Meldung

 
  
    
11.12.19 20:39
Von dieser Seite hätte ich gar nicht so eine erfreuliche Meldung erwartet. Irgendwie war ich voll auf das Editionsgeschäft der Tochter WFA Online fixiert. Dass jetzt sogar das normale Auktionshandelsgeschäft so durchstartet ist sensationell. Zumal nun der Warenbestand weiter deutlich abgebaut werden kann.
Und es zeigt, dass der Kunstmarkt nun tatsächlich sein Tief durchlaufen hat.  

320 Postings, 2074 Tage straßenköterGlückwunsch

 
  
    
2
11.12.19 21:25
Das liest sich gut. Mal sehen, was noch bei der WFA Online herausgekommen ist.

Wenn ich an diese endlosen Pseudodiskussionen dieser tiefbegabten Menschen zurückdenke, bekomme ich immer noch Pickel. Traurig, dass die Moderatoren diesem offensichtlichen Treiben geduldet haben.  

3988 Postings, 4268 Tage simplifyJahr 2020

 
  
    
11.12.19 21:29
Im zweiten Halbjahr 2019 scheint der Weng Fine Art Konzern nun richtig durchzustarten. Wenn dieser Trend fortgesetzt wird, dann sollten wir ein sehr starkes Jahr 2020 sehen.  

552 Postings, 512 Tage CEOWengFineArt@straßenköter

 
  
    
2
12.12.19 02:27
Danke für die Glückwünsche !

Man sollte versuchen, immer den klaren Blick auf die Gesellschaft, deren Geschäftsmodell und die Zahlen zu behalten und sich nicht durch dümmste bzw. glatt erfundene Argumente von Personen, die nur zerstören wollen, irritieren lassen. Und dass die Moderatoren in diversen Boards ihre eigene Agenda und Interessen haben, das haben wir ja alle inzwischen gelernt.

Ich werde versuchen, weiter faktenorientiert zu informieren, um unseren Aktionäre und potentiellen Investoren eine Hilfestellung bei ihren Entscheidungen zu geben.  

552 Postings, 512 Tage CEOWengFineArt@simplify

 
  
    
2
12.12.19 02:47
Wenn man sich Gedanken über eine Bewertung der Aktie macht sollte man immer berücksichtigen, dass eine starke Ausweitung der Volumina auch eine wesentlich größere Struktur und deutlich mehr Marketing benötigt. Diese aufzubauen dauert Zeit.

Im Gegensatz z.B. zur Technologiebranche geht es im Kunstmarkt nicht um Geschwindigkeit, sondern darum, das Geschäft intelligent auf- und auszubauen, damit es auch langfristig die gewünschten Erträge bringt. Und wer mich kennt weiß, dass ich vorsichtig agiere, auf Sicht fahre und nicht alles auf ein Pferd setze. Man sollte auch nicht vergessen, dass es bei der WFA Online ganz wesentlich darum geht, eine Marktführerschaft aufzubauen und zu zementieren. Da kann es z.B. Sinn machen, zeitweise dem Volumenwachstum Priorität vor dem Ertragswachstum zu geben.

Natürlich sind Gewinne von 1 ?/Aktie denkbar und machbar - offen ist allerdings die Timeline. Außerdem benötigt starkes Wachstum auch Rückenwind vom Markt (nicht viel, aber wenigstens etwas) wie wir ihn derzeit spüren.

"Rom ist nicht an einem Tag erbaut worden" - und so benötigen auch der Aufbau der WFA Online und der Weng Fine Art Zeit und Geduld.

Ich selbst verzichte weiter darauf, mein Aktienportfolio zu diversifizieren, weil mir meiner Einschätzung nach interessante Investmentalternativen mit ähnlich gutem Chancen-Risikoprofil fehlen. Und Dividendenrenditen von 2 % bei Refi-Kosten von 1,5 % machen das Warten verhältnismäßig leicht ?

Zum Jahresschluss möchte ich mich an dieser Stelle gerne bei allen Aktionären bedanken, die uns hier und anderweitig engagiert unterstützen !  

3988 Postings, 4268 Tage simplifyIch freue mich unheimlich

 
  
    
2
12.12.19 09:13
Ich freue mich auch unheimlich. Mir ist durchaus bewusst, dass die Weng Fine Art kostenbewusst und vorsichtig agiert und bei höherer Volumina erst die Strukturen was personal und Marketing betrifft ausgebaut werden müssen.

Mir kam es bei meinen Investments auch immer nur auf das Potential an. jetzt gilt es das Potential zu heben. Wenn ich erst in eine Aktie einsteige wenn das Potential gehoben ist, dann muss ich deutlichst mehr bezahlen als jetzt. Deshalb steige ich regelmäßig vor Hebung der Potentiale ein und begleite dann das Unternehmen bis an die Spitze.

Ich denke wir haben noch einen langen erfolgreichen Weg vor uns bis an die Spitze.

Neulich habe ich ein Interview von Frank Fischer dem Vorstand von Sharholder Value und dem Frankfurter Aktienfond gehört. Er meinte, dass er weg von den reinen Valueaktien hin zu Wachstumsaktien mit einem Burggraben in seiner Strategie geht. Und genau da sehe ich eine Weng Fine Art. Das Wachstum nimmt stetig zu und der Burggraben wird tiefer.  

90 Postings, 271 Tage jerobeamDanke Hr. Weng

 
  
    
12.12.19 09:29
Glückwunsch zu den erfreulichen Ergebnissen, genießen Sie die kommenden Festtage und erholen Sie sich auch mal ein wenig. Ich bin gespannt wie es 2020 weitergeht und wünsche Ihnen, Ihrer Familie und dem Unternehmen und allen Mitarbeitern alles Gute!  

552 Postings, 512 Tage CEOWengFineArt@jerobeam

 
  
    
12.12.19 12:05
Auch Ihnen Danke für die Glückwünsche.

Ich bin selten so zuversichtlich an einem Jahresende gewesen wie 2019 und bin auch sehr gespannt darauf, wo wir heute in einem Jahr sein werden !  

30 Postings, 2276 Tage DagobertBullGlückwunsch an Hr.Weng

 
  
    
1
12.12.19 15:29
Auch von mir Glückwunsch zur aktuellen Meldung.

Die 1.Tranche der WFA Online AG ging an die 148 größten Aktionäre. Gibt es schon Überlegungen, wie eine gewisse Kompensation der restlichen freien Aktionäre erfolgt die nicht zum Zuge gekommen sind?  

22 Postings, 1662 Tage derhulk12unverschämt

 
  
    
1
12.12.19 16:05
cuten tag Herr bull in diesem forum habe ich bisher nichts von jhnen gelesen sie haben heute 20 prozent plus gemacht sie fragen ernsthaft nach einer Entschädigung weil sie bei derwfa online nicht dabei sind da hätte sie einfach mehr stuecke kaufen muessen mfg  

30 Postings, 2276 Tage DagobertBull@derhulk12

 
  
    
12.12.19 17:12
Was ist Ihr Problem?

Dieser Ausgleich wurde vom Vorstand auf der letzten Hauptversammlung in Erwägung gezogen!  

22 Postings, 1662 Tage derhulk12woher sollich dasw issen

 
  
    
12.12.19 18:39

552 Postings, 512 Tage CEOWengFineArtDagobert Bull

 
  
    
1
12.12.19 19:03
Wir sind ja leider sehr durch die Regularien limitiert. Sollte es noch eine Privatplatzierung von WFA Online-Aktien geben könnte ich mir vorstellen, dass wir diese Aktien bevorzugt denjenigen anbieten, die bei der ersten Platzierung nicht zum Zuge gekommen sind. Sicher würden wir unsere Aktionäre auch bei einem eventuellen IPO der Tochter bevorzugt behandeln in dem Rahmen, in dem dies möglich ist. Im Moment gibt es aber noch keine konkreten Pläne.  

458 Postings, 253 Tage Mein2tesHerzGeschenk(e) + Co.

 
  
    
13.12.19 08:02
Auch von mir im Allgemeinen: Gratulation zum Erfolg + im Besonderen
an den, der meine letze Bewertung in diesem Thread bekam:: Hut ab !!

Manchmal täte man gar gern Aktien in den Markt geben, um Geschenke
zu kaufen. Vereinzelt tut man`s nicht mehr (aus  einem  Grund). Daher::
das > größte Geschenk, wenn die Teilnehmerzahl am Gabentische nicht
abnimmt.

Manche nehmen gar zu (?) :-) In diesem Sinne: allen frohe Weihnachten!

 

552 Postings, 512 Tage CEOWengFineArtMein2tesHerz

 
  
    
13.12.19 10:44
Auch hier herzlichen Dank für die Glückwünsche !

Und immer unsere Meldungen lesen und durchdenken. Manchmal kommen sie überraschend oder/und mit überraschendem Inhalt ...  

320 Postings, 2074 Tage straßenköterDas mag ich!

 
  
    
13.12.19 12:36
Ich werte es mal als Ankündigung. Die Gedanken sind ja frei... :)  

263 Postings, 582 Tage Der_SchakalDer Kurs zieht noch weiter an.....

 
  
    
13.12.19 12:37
.... damit hatte ich speziell heute so nicht gerechnet. Herzlichen Glückwunsch an Herrn Weng auch von mir. :)  

552 Postings, 512 Tage CEOWengFineArtstraßenköter

 
  
    
13.12.19 12:54
Ich will nichts ankündigen sondern nur mal generell den Blick daraufhin lenken, dass nicht nur Zahlen, sondern auch PMs zu anderen Vorgängen genau gelesen und durchleuchtet werden sollten.

Auch in der Zeit, in der man nicht so viel von uns hört und in welcher der Kurs umsatzlos seitwärts läuft, schlafen wir beileibe nicht! Irgendwann kommt dann aus dem vermeintlichen Nichts der "Bang". Wer dann vorher seine Aktien abgegeben haben, weil sie keine 30 % in 6 Monaten gebracht haben, wird sich in den Hintern beißen ...

Und schließlich muss man auch bedenken, dass in einem so kleinen Unternehmen, das zudem mit extrem niedrigen Kosten operiert, schon einzelne Großdeals enorme Auswirkungen auf Umsätze, Gewinne und am Ende auch auf die Bewertung haben können.

Also keine Ankündigungen, sondern nur allgemeine Bemerkungen. Stay tuned !  

320 Postings, 2074 Tage straßenköterAlles ok

 
  
    
13.12.19 15:43
War auch mehr mit Augenzwinkern gemeint.  

3988 Postings, 4268 Tage simplifyWas sagt Franki?

 
  
    
1
13.12.19 23:55

Ich glaube nicht, dass der große Frank Fischer vom Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen sich je mit der Aktie Weng Fine Art beschäftigt hat. Aber sie würde voll in seine Investmentstrategie passen. Hier ein Auszug aus einem interview mit Franki:

Sie haben eine Million Euro und müssen diese mit einem Anlagehorizont von zehn Jahren investieren. Wie würden Sie das Geld anlegen bzw. aufteilen?
Immer zu 100 % in Aktien. Besser noch mit Sicherheitsmarge und konzentriert in eigentümergeführte Firmen mit wirtschaftlichem Burggraben. .

https://shareholdervalue.de/tag/frank-fischer/


Weng Fine Art ist eigentümergeführt. Herr Weng hält ca. 70% der Aktien an der Weng Fine Art AG. Auch der zweite Punkt der Sicherheitsmarge ist gegeben. Aktuell kostet die Aktie 11,50?. Den Wert der Aktie kann man momentan wie folgt berechnen: Auf jede Aktie der Weng Fine Art AG entfällt eine Aktie der Tochter der WFA Online AG, die man momentan mit ca. 7? bewerten kann. Hinzu kommt 5? Eigenkapital je Aktie und 2? für das Kunstauktionsgeschäft der Weng Fine Art. Das neue Standbein das ab 2020 hinzukommen soll bewerte ich noch mit 0?. Macht insgesamt 14? je Aktie. Zu einem Kurs von 11,50? hat man aktuell also noch eine Sicherheitsmarge von ca. 18%. Und der Moat. also der Burggraben wird mit jedem Deal bei der WFA Online AG immer tiefer.

Franki wäre von der Weng Fine Art Aktie sicherlich begeistert. Zumindest sein Beuteschema. Ob er sie überhaupt kennt ist ein anderes Thema.

 

552 Postings, 512 Tage CEOWengFineArtBewertung

 
  
    
4
14.12.19 23:57
Mal schauen, ob wir demnächst Zahlen zu den Stillen Reserven veröffentlichen. Irgendwie scheinen die bei den Bewertungsdiskussionen völlig vergessen zu werden.

Ja, der "Burggraben" ist momentan breit. Know-how, Kontakte, Kapital, Kapitalmarkt - da sind wir im Moment ganz allein auf breiter Flur. Nicht einmal in der Ferne ist jemand zu erkennen. Wir müssen aus dieser Position von "Weng Contemporary" in den nächsten Jahren im wahrsten Sinne des Wortes Kapital schlagen !  

3988 Postings, 4268 Tage simplifyPlattform Weng Contemporary

 
  
    
1
15.12.19 10:34
Sowohl bei der Mutter der Weng Fine Art AG, als auch bei der Tochter der WFA Online AG macht man ja hauptsächlich Eigengeschäfte und keine Kommissionsgeschäfte. Bei den Eigengeschäften sind die Margen auch deutlich höher als bei den Kommissionsgeschäften.

Auf der letzten HV war ich aber überrascht, dass der Umsatzanteil an Kommissionsgeschäften am Gesamtumsatz der WFA Online bereits 15% betragen hat.

So wie ich das sehe ist dies zusätzlicher Umsatz zu den Eigengeschäften. Über die Plattform Weng Contemporary werden also auch Editionen im Auftrag von Dritten verkauft.

Bei der erfolgreichen Plattform Tradegate werden ja außerbörslich in großem Stil Aktien verkauft und Tradegate bekommt dafür eine Gebühr.

Könnte sich die Plattform Weng Contemporary nicht ähnlich wie bei Tradegate dazu entwickeln, dass ein großer Teil der weltweit gehandelten Editionen über die Plattform Weng Contemporary angeboten werden. Also unabhängig davon, ob sie im Eigentum der WFA Online AG stehen. Könnte sich die Plattform Weng Contemporary nicht zum Dreh- und Angelpunkt für Editionen entwickeln? Sprich, wenn jemand irgendwo auf der Welt Interesse an eine Edition hat, wie selbstverständlich bei Weng Contemporary nachschaut was da angeboten ist. Genauso die Verkäufer der Editionen, dass sie wie selbstverständlich ihre Editionen bei Weng Contemporary im Auftrag geben sie zu verkaufen oder gar einfach nur einstellen. Im zweiteren Fall hätte dann aber die WFA Online AG die Ware nicht und der Verkäufer müsste sie selbst verschicken und Weng Contemporary würde nur eine Gebühr kassieren. Im Grunde wie bei ebay. Also ein ebay für Editionen. Das wären die zwei Varianten , die ich sehe.

Könnte sich Weng Contemporary zum Handelsplatz für Editionen entwickeln, an dem weder die Käufer, noch die Verkäufer von Editionen vorbeikommen?
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
82 | 83 | 84 | 84  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben