UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 7486
neuester Beitrag: 19.06.19 04:14
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 187132
neuester Beitrag: 19.06.19 04:14 von: gin66 Leser gesamt: 19795781
davon Heute: 6246
bewertet mit 214 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7484 | 7485 | 7486 | 7486  Weiter  

26366 Postings, 5221 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

 
  
    
214
02.12.15 10:11
Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7484 | 7485 | 7486 | 7486  Weiter  
187106 Postings ausgeblendet.

701 Postings, 6220 Tage ccraiderStakeholder - u.a. auch die Eigentümer (Aktionäre)

 
  
    
18.06.19 23:57

360 Postings, 1541 Tage eyvanCash hat Steinhoff

 
  
    
7
18.06.19 23:57
NET INCREASE IN CASH AND CASH EQUIVALENTS                          670
CASH AND CASH EQUIVALENTS AT END OF PERIOD                        1375


Die Zahlen sind doch nicht schlechter als erwartet. CVA muss jetzt durch. 2019 H1 Zahlen kommen in 20 Tagen. Die werden deutlich positiver ausfallen.  

32 Postings, 92 Tage Btheone2k2017 und 2018

 
  
    
3
18.06.19 23:58
Ich glaube es wäre für Steini besser gewesen beiden Bilanzen zusammen zu veröffentlichen... Nun wird morgen mit Sicherheit wieder genüßlich drauf rumgebasht und ordentlich reingeshortet.
Die Schmierblätter rufen wieder Weltuntergang aus
und Ende des Monats wundern sich wieder alle warum die Großen wieder einen ordentlichen Batzen mehr Shares in der Tasche haben.
Immerhin wissen wir warum M.Wace noch nicht gecovert hat, der will  noch abwarten ob in den nächsten Tagen emotional aufgebrachte Kleinanleger  die Nerven verlieren und zum absoluten Spottpreis zurück kaufen. Morgen wird sich zeigen ob die "Kruppstahl Foristen Ballz" halten was sie versprechen oder sich weitere spreu vom Weizen trennt.
Die Aufgaben an das Management sind witerhin klar: Kosten eindämmen, Zinslast senken und Klagen abwehren, dann wird das schon klappen mit dem Shareholder Value... Mit Sicherheit wird das keine kurzfristige Nummer.

Ich würde mich freuen wenn Conforama noch etwas mehr auf die Spur gebracht werden kann (Würde es gerne als langfristiges Interesse weiterhin trotz schwierigem Umfeldes in der Gruppe sehen)

Immerhin ganz wichtig  auf der Habenseite:
Die Umsätze sind stabil geblieben und steigen, neue Shops wurden eröffnet. Die wichtige Basis für die Zukunft steht also und hat kaum unter dem ganzen Hickhack gelitten.
Die Gründe für die herben Verluste sind ja allen bekannt und sollten mit der Bilanz nun endlich durch sein.
Ich denke die solide Kundenbasis ist Grund dafür das wir die Gläubiger
an Board haben und sollte sicher auch künftiges Rating beeinflussen.

Die weichen sind gestellt, das Management muss nun nach vorne Blicken ordebtlich gas geben und sicherstellen das die hart verdienten Erlöse von um die  120.000 angestellt nicht durch Zinsen und Klagen aufgefressen werden.






 

323 Postings, 226 Tage B oje@all / going concern und anschließende Gefahren

 
  
    
1
19.06.19 00:00
...Danke das ihr alle die Zahlen analysiert. Jetzt schaut mal bitte auf Seite 39 -going concern- und fortfolgende Seiten an. Worauf sich die 12 Monate des going concern-Prinzip beziehen hatten wir ja schon nach den 2017er-Zahlen. Also lesen und dann bewerten ob man mehr Zeit einräumt!

Gute Nacht
Boje  

623 Postings, 288 Tage MinikohleWarum ist auf Seite 43

 
  
    
19.06.19 00:02
Deutschland noch dabei? Hab ich was übersehen? Oder ist es, weil Poco da noch SH Teil war?

Mensch trollt Euch  

20368 Postings, 4832 Tage minicooperwer hier fett investiert hat

 
  
    
19.06.19 00:19
womöglich zu 0,2 oder mehr,  hat voll die arschkarte gezogen.
hoffe nicht das hier jemand haus und Hof aufs spiel gesetzt hat.
-----------
schaun mer mal

4079 Postings, 3024 Tage Aktienflüsterin@mini

 
  
    
2
19.06.19 00:32
Warum sollten sie denn die Arschkarte gezogen haben ?
Nur weil ein short gegen die Zahlen handelt und versucht in einem Kraftakt die Anleger zu verarschen ?
Der mittlerweile bereinigte und zu weiten Teilen schon restrukturierte Konzern und seine Töchter ist weit mehr Wert als diese läppischen paar Cent und alle Verkäufer füttert jetzt kurzfristig im Prinzip nur den Geldbeutel des shorts, nicht mehr, nicht weniger !!!!!  

623 Postings, 288 Tage Minikohle@minicooper

 
  
    
1
19.06.19 00:32
Dann geh mal am besten zurück zur Deutschen Bank. Da hälst Du ja den Rekord mit Nachkaufen.

Du kaufst immer nach.

Minikohle kauft vorher, aber nicht immer richtig.  

623 Postings, 288 Tage Minikohle@Aktienflüsterin

 
  
    
1
19.06.19 00:41
Bitte Mini immer ausschreiben, sonst kommt es zu Verwechslungen.

Und das möchte ich wirklich nicht.

Ich bin Minikohle, viele kennen mich unter meinem richtigen Namen.
Nimm behelfsweise

Manfred, ist auch nicht besser aber ehrlich.  

4079 Postings, 3024 Tage AktienflüsterinAlso so schlecht kann alles gar nicht sein

 
  
    
1
19.06.19 00:41
wenn bei euch in Deutschland anscheinend schon alles im Bett ist ;-)  

54 Postings, 99 Tage BasquiatIch bin noch hier :)

 
  
    
19.06.19 00:48
Und mich interessiert mittlerweile nur noch welche Seite nun recht hatte :D  

714 Postings, 515 Tage alphalupi@minicop... "Arschkarte"

 
  
    
19.06.19 00:49
Ich bewundere Dich .... weil Du so gescheit bist.
Verursacht eine so hohe Intelligenz eigentlich sehr
starke Schmerzen?  

3 Postings, 247 Tage misi3210Minikohle

 
  
    
19.06.19 00:50
@Minikohle
Hey Minikohle,
bitte schreib mir mal eine eine BM. Meine erreicht dich anscheinend nicht.  

714 Postings, 515 Tage alphalupiein kurzer Überflug ......

 
  
    
19.06.19 00:56
..... bin erleichtert, hätte schlimmer kommen können.
..... eigentlich bin ich sehr positiv überrascht.
Wir haben gute Chancen, dass die 19er Halbjahreszahlen
schon den Turnaround einläuten werden.
2018 ist immerhin "Schnee von gestern".  

227 Postings, 296 Tage FannyPuuu

 
  
    
2
19.06.19 01:01
@dagobert Seite 108 und 109

Ist aber anscheinend mit Vorsicht zu genießen, weil dort geschrieben wird,man vermutet dass nicht alle Aktionäre ihren Meldepflichten nachgekommen sind.

Ist natürlich ein ziemlicher Brocken das teil.

Schlecht wird mir bei den vielen klagen die aufgelistet stehen und deren Forderungshöhen. Klar der Exekutor steht nicht morgen Ante Portals bei Steinhoff, aber das ist schon eine ordentliche Anzahl an verfahren.

Der Witz ist, dass es ohne den den enormen Schulden und den irrwitzigen klagen, eigentlich ein ziemlich "Duftes" Unternehmen wäre.

Schon klar wirecard kann man Null vergleichen mit Steinhoff aber viel mehr ebitda machen die auch nicht im moment...

Wäre echt schade um das Unternehmen steinhoff. Freitag ist Verfallstag an der Börse oder? Könnte das noch eine große Auswirkung auf den Kurs haben?

Wie gesagt ein ziemlicher Brocken das teil, aber so schlecht läuft der Laden nicht denke ich.

Bei matress nicht vergessen, dass heute mitgeteilt wurde, dass man wieder mit tempur zusammen arbeitet.

Abwarten und Tee trinken. Manchmal zaubert ein Unternehmen ein Kaninchen aus dem Ärmel (wie heute die Deutsche real estate AG; die meinten bei der HV jaja man prüft Verkäufe aber nix ernstes. Heute Meldung über ein verkauftes Gebäude in Berlin. Zack mit einem Schlag Schulden weg, Dividende vor 2021 wieder realistisch und ein nav vom ca 18 bei einem Kurs von derzeit ca 9 Eur (Kurssprung heute knapp 30%)) mit dem Beispiel mag ich nur sagen wir wissen nicht was Steinhoff unter Umständen noch für einen Trumpf im Ärmel hat. Ich denk da nur an die properties von conforama z.b. also abwarten und Tee trinken.

Gute nacht  

25 Postings, 347 Tage Ricky66Weiter zum nächsten Akt...

 
  
    
19.06.19 01:11
Morgen werden wir vielleicht wieder durchkursgefi??t. Auch wenn's weh tut, das muss man jetzt aushalten. Der letzte Akt des Steinhofftheaters ist noch nicht gespielt und es gibt immer welche, die sich das Stück nicht bis zum Ende reinziehen wollen oder können. Erst wenn der Vorhang fällt, ist  der letzte Akt gespielt. Noch ist nicht die Zeit, um aufzustehen und zu gehen.  

2032 Postings, 1342 Tage VikingMal gucken

 
  
    
19.06.19 01:20
wie schnell den LV morgen die Puste ausgeht, ich glaube sehr schnell...!

Super Thread, viele kurze Infos aus dem 2018 Bericht und Meinungen dazu,
konnte ich mir nach der Geburtstagsparty heute schnell nen Überlick verschaffen.
Gangsta hat die Quintessenz  schnell gesehen, Danke. Bilanz lese ich dann am WE...

So, dann hol ich mal den Hubwagen, muss meine Kruppstahleier ins Bett hieven. ;-)
Long & Cheers  

662 Postings, 425 Tage BoersentickerDer Letzte macht das Licht aus

 
  
    
19.06.19 02:01
Das bin dan wohl heute ich - gute Nacht

BT  

662 Postings, 425 Tage Boersentickerdann

 
  
    
19.06.19 02:02

10 Postings, 229 Tage tikay2aussichtslos? Für wen?

 
  
    
19.06.19 02:50
Habe gerade nur die finanztrends.de Nachricht gelesen.  Nach Abzug der Abschreibungen also ein humanes Minus.
Kenne mich trotz dessen, dass ich für meine Verhältnisse sehr hoch investiert bin nicht sonderlich mit Bilanzen aus (habe bei meinen Invests bisher aber noch nie daneben gelegen-gab allerdings bisher nur derer zwei  

7 Postings, 77 Tage langschläferGreenlit - operativer Profit

 
  
    
19.06.19 03:01

"As a result of the Steinhoff events, Greenlit Brands was required to incur significant abnormal non-recurring expenditure associated with professional fees, refinance of borrowings, retention of key management personnel and divestment of non-core operations [...] The cost of these abnormal expenditures and provisioning was ?36 million and is included in the Operating Profit reported above." (S. 61)

Die 36 Mil. werden als "non-recurring" bezeichnet, sollten für 2019 also nicht in dem Ausmaß wieder anfallen. Wenn man diese Kosten mal rausrechnet, wären wir bei einem operativen Profit von 40 Mil, also eine Steigerung von 75%. Diese Steigerung kommt allerdings vom Zukauf von Fantastic Holdings Limited, die die Marge verbessert haben.

 

208 Postings, 594 Tage Proty12018er Zahlen

 
  
    
19.06.19 03:04
Erstes Fazit: Positiver als erwartet.

Die ca. -1.2 Mrd.  bestehen hauptsächlich aus Einmaleffekten (ca. 970 Mio).

Wir kennen die Zahlen für Mattress teilweise und die Pläne für Conforama. Somit sollte es 2019 bereits leicht positiv sein. Mit etwas Glück sogar positiver.

Das EBITDA und EBIT liegen im Rahmen und durch die Trading-Updates sind wir ja 2019 nachweislich nochmal gestiegen was den Umsatz betrifft.

Das Managment fängt nun auch an an uns zu denken und geben einen positiven Ausblick.

Cash ist (ca. 1.3 Mrd) vorhanden. Es wurden eigene Aktien zurückgekauft.


Man sollte auch den momentanen Aktienkurs im Blick haben. Sollte man persönlich davon ausgehen, dass Steinhoff den Turnaround schafft (was die Zahlen allemal hergeben (ex orbitanter Zinssatz)), dann wäre ein Kauf bei einem Preis von 8-10 Cent bei einer möglichen Dividende von mickrigen 1 Cent pro Aktie (43 Mio) in 2029 eine ca. 1% Rendite rückblickend betrachtet.

Sollte Steinhoff in 2030 auch eine Dividende von 1 Cent zahlen können, wäre man bei schon fast 2% Rendite pro Jahr (2019-2030).

Das EBITDA in 2018 und das nachweisliche Wachstum in 2019 (plus die Prognosen für die Folgejahre) lassen den Schluss zu, dass sogar schon früher mit einer Dividende gerechnet oder mit Rückzahlungen von Schulden begonnen werden kann.

Ein Hybridlösung halte ich jedoch für die wahrscheinlichste, d.h., Geld wird für Wachstum ausgegeben, Zinsen werden bedient und die Schulden mit hohen Zinssätzen werden abbezahlt oder umgeschichtet und eine kleine Dividende wird gezahlt (1 Cent bei 1 Euro wären immerhin 1%).  

10 Postings, 229 Tage tikay2...

 
  
    
19.06.19 03:04
Toll, der restliche Text wurde nicht eingefügt, also nochmal ergänzend zum vorherigen post:
).Meine Zuversicht in diese Anlage basiert auf grundsetzlichere Fragestellungen.
Interessant wäre für mich zu wissen, ob es einen zeitlichen Fahrplan gibt, was die Verhandlungen mit den Klägern gibt?
Bis zu deren Abschluss sollten die Bilanzen  in "unserem" Interesse ggf. nicht all zu positiv ausfallen oder ist der Gedankengang abwegig?
Auf jeden Fall sollte die Abwicklung zeitnah erfolgen, damit die Zinslast durch neue Schulden nicht signifikant ansteigt denke ich...
MfG,
Tikay2

 

90 Postings, 55 Tage gin66@Dirty

 
  
    
19.06.19 03:40
Was die Zukunft sagt für den Wert der Aktien steht doch auch auf S.130 drin. Es sind einfach nur die Posten held-for-sale auf beiden Seiten des Balance Sheets zu entfernen:

Total equity attributable to owners of Steinhoff N.V.   (521)
Liabilities directly associated with assets classified as held-for-sale 1286
Assets and disposal groups classified as held-for-sale 1927

daraus folgt für 2019 Total equity attributable to owners of Steinhoff N.V.:
    (521) + 1 286-1 927 = (1 162)

Also grob -0,3?/Aktie.
 

90 Postings, 55 Tage gin66...

 
  
    
19.06.19 04:14
es gibt noch einen Punkt

Reserves relating to assets held-for-sale and disposal groups (148)

daraus folgt für 2019 Total equity attributable to owners of Steinhoff N.V.:
   (521) + 1 286+(148)-1 927 = (1 310)

Damit ist das Ramschniveau der Aktie auf die nächsten Jahre gesichert. Bravo.

Also doch bis 67 arbeiten.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7484 | 7485 | 7486 | 7486  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG