UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

neues vom Raffzahn Steinbrück

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 11.01.13 10:58
eröffnet am: 29.12.12 14:53 von: king charles Anzahl Beiträge: 203
neuester Beitrag: 11.01.13 10:58 von: Europleite Leser gesamt: 10414
davon Heute: 2
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

15373 Postings, 4170 Tage king charlesneues vom Raffzahn Steinbrück

 
  
    
22
29.12.12 14:53
SPD: Steinbrück beklagt sich über geringes Kanzler-Gehalt - SPIEGEL ONLINE
"Nahezu jeder Sparkassendirektor verdient mehr": SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück wünscht sich ein höheres Gehalt für Bundeskanzler. Altkanzler Schröder findet die Bezüge des deutschen Regierungschefs dagegen durchaus ausreichend.
-----------
Grüsse King-charles
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
177 Postings ausgeblendet.

68205 Postings, 5858 Tage BarCodeGenau dafür

 
  
    
5
08.01.13 13:02
holt man Politiker in Aufaichtsräte. Und genau deshalb sollte das verboten sein.
-----------
Vegetarier aller Länder verneigt euch!
ONE BIG ONION!

95440 Postings, 6890 Tage Happy EndOMG

 
  
    
08.01.13 13:02

95440 Postings, 6890 Tage Happy End#180 bezog sich auf #178

 
  
    
08.01.13 13:03
Sehe ich genauso, BarCode.  

95440 Postings, 6890 Tage Happy End@obgicou

 
  
    
08.01.13 13:04
Du hast eine interessante Sichtweise von Käuflichkeit...  

233811 Postings, 5662 Tage obgicou@Happy

 
  
    
08.01.13 13:10
ich hab mich hier schonmal ausführlich und grundsätzlich zu Nebentätigkeiten geäußert:

http://ariva.de/forum/...llionen-dazuverdient-472069?page=0#jumppos21  

129861 Postings, 5845 Tage kiiwiiStrom kann eigentlich gar nicht gemeint gewesen

 
  
    
3
08.01.13 13:11
sein in der besagten AR-Sitzung... die Rede war von ja "Energiekosten"...  es muß um was anderes gegangen sein.

Denn ThyssenKrupp ist von der EEG-Umlage längst befreit, wie man hier (unter "Liste der befreiten Betriebe") sehen kann:

http://www.energieverbraucher.de/de/Erneuerbare/...bare/Das-EEG__510/  

95440 Postings, 6890 Tage Happy EndStimmt, obgicou

 
  
    
08.01.13 13:15
Da hört sich das aber noch ganz anders an:

"Natürlich kann das auch positive Auswirkungen haben, quasi aus erster Hand Erfahrungen über die Bedürfnisse der Wirtschaft zu haben."

:-)  

233811 Postings, 5662 Tage obgicouauch Happy

 
  
    
08.01.13 13:21

129861 Postings, 5845 Tage kiiwii...kann ...

 
  
    
1
08.01.13 13:53

129861 Postings, 5845 Tage kiiwii...könnte...

 
  
    
1
08.01.13 13:53

129861 Postings, 5845 Tage kiiwii...hätte haben können...

 
  
    
1
08.01.13 13:54
...aber was, wenn er fast nie da war ?  

21471 Postings, 6965 Tage modMerkel und Konsorten

 
  
    
4
08.01.13 14:17
finde ich nicht so dolle (ausser z.B. in ihrer Euro-Politik).

Aber der Herr ist einfach nur peinlich, dumm und geldgeil.
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

35811 Postings, 5906 Tage TaliskerEs kommt noch viel schlimmer

 
  
    
3
08.01.13 15:15
Die Tage hat der schon wieder ausgesprochen, was er denkt. Das macht man doch nicht. Zumal er selber in Bonn wohnt...


"Doppelter Regierungssitz kostet viel Geld"

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück sagt in einem Interview, dass alle Bundesministerien aus Bonn abgezogen werden sollten. Nicht nur die Genossen in NRW sind über diesen neuen Vorstoß nicht glücklich und kündigen Widerstand an. Auch die CDU und FDP sind dagegen. Es gibt aber auch Beifall.
http://www1.wdr.de/themen/politik/steinbrueckbonn100.html
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

21471 Postings, 6965 Tage modPolitik

 
  
    
5
08.01.13 15:20
ist weder eine Wissenschaft noch eine Kunst, sie ist nicht einmal ein Handwerk,
sie ist ein von Tag zu Tag sich neu orientierender Pragmatismus,
der bemüht sein muss, die Macht und deren Möglichkeiten
übereinander zu bringen.

Heinrich Böll

-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

16898 Postings, 2543 Tage Glam MetalSteinbrück ist der Moros der SPD

 
  
    
3
08.01.13 15:27
Seine Geschwister sind Thanatos, Hypnos und Ker. Sie nennen sich heute Steinmeier, Nahles und Gabriel.  

1109 Postings, 2559 Tage Hans HuckebeinVielleicht ging es beim AR um Netznutzungsentgelte

 
  
    
2
08.01.13 16:15
...

Jedenfalls: m.E. für das SPD Wahlvolk völlig untragbar, der Mann... einen Genossen der Bosse wollte man nach Schröder an ausdrücklich nicht wieder haben...

:/  

1109 Postings, 2559 Tage Hans HuckebeinHat man zuletzt eigentlich auch mal

 
  
    
08.01.13 16:28
vernehmen können, dass Steinbrück

die mittellose Rentnerin,
den verschuldeten Vater einer Großfamilie,
den abgestiegenen Suchtkranken
oder ähnlich bedürftige Menschen beraten oder ihnen auch nur einen kleinen Tipp gegeben hätte?... Man liest so wenig darüber...

:/  

12645 Postings, 7200 Tage TimchenWarum sollte er das denn tun?

 
  
    
2
08.01.13 21:58
So ein Job wird doch schlecht bis gar nicht bezahlt.
Das können andere machen.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

22890 Postings, 3365 Tage Guntram2010Der designierte Kanzlerkandidat hat durchaus Eier

 
  
    
3
08.01.13 22:14
in der Buchse! Er ist halt in der falschen Partei :-) Ich halte ihn auch für durchaus kompetent, was sein volkswirtschaftliches Empfinden in Teilbereichen angeht. Nur kann ich ihn als SPD Mitglied definitiv nicht wählen. Er könnte auch bei den Grünen oder bei der witziges Sozi Truppe (wir haben keine Ahnung und verbreiten sozialistischen Frohsinn) a la Wagenknecht sein und ich würde ihn auch nicht wählen.  

95440 Postings, 6890 Tage Happy EndÄhem, obgicou #178

 
  
    
1
10.01.13 10:02
"Witzig ist übrigens, daß er in eine Richtung Einfluß nehmen wollte, die 100% konträr zur SPD Parteilinie läuft."???

In der Frage von energieintensiven Unternehmen habe die SPD immer die Position vertreten, dass Unternehmen, die im internationalen Wettbewerb stünden, durch die Energiewende keine Nachteile entstehen dürften, erklärte Heil in Berlin.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...yssenkrupp-a-876399.html

Er habe nur das getan, was seine Partei "generell mit Blick auf notwendige Industriepolitik in Deutschland für richtig" halte. Im ZDF-„Morgenmagazin“ verteidigte der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, Steinbrücks Verhalten. Dieser habe sich „genau für die richtige Sache eingesetzt“. Die Kritik an ihm sei grotesk.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...-sich/7606158.html  

12950 Postings, 4489 Tage kostoleniSteinbrück wünscht sich höheres

 
  
    
4
10.01.13 10:13
Thyssen Aufsichtsrats-Salär: "170 Mille für 3 Jahre, in denen ich mindestens neunmal vor Ort war und in diese neuen Recaro-Sitze mit Lederbezug im Hauptkonferenzraum gefurzt habe. Von den vielen Gedanken, die ich mir als Aufsichtsrat machen musste, sogar zu Hause, ganz zu schweigen. Das sind ja nicht einmal 60.000 EUR pro Jahr, BRUTTO! Jeder Staatsanwalt verdient da mehr!"  

4844 Postings, 4991 Tage ManagerMit 66 Jahren...

 
  
    
3
10.01.13 11:30
Heute hat Peer Steinbrück Geburtstag.  

796 Postings, 2673 Tage EuropleiteSteinbrück will beim Mittelstand abkassieren

 
  
    
6
10.01.13 13:04
Wenn es um Geld geht ob höher eigene Gehaltforderungen oder bein Abkassieren bei anderen da holt er gerne die Kavallerie heraus.

Wer Steinbrück wählt und zu den Berufstätigen zählt, verheiratet ist, eine Familie hat oder vielleicht sogar ein keines Eigentum hat der sollte jetzt besser mal rechnen anfangen, ob er unter einen Kanzlerkandidat nicht besser wäre in die Arbeitslosigkeit zu gehen und sich zu spezialisieren wie man den Staat auf die Sozialschiene abmelkt. Es könnte sich durchaus lohnen wieder auf Sozialhilfeempfänger zu machen.

Nachfolgend was die unterbezahlte Politiker Nahles, Gabriel und der Kanzlerkandiat Steinbrück vorhaben, damit sie begründen können warum sie noch mehr Gehalt und Pensionansprühe für sich selber sichern können.

1. Es kommt die neue Steuer unter den Namen "Bildungssoli“.
2. Die  Finanztransaktionssteuer trifft nicht nur die Banken, den diese Steuer zahlt der Kunde wie immer.
3. Umverteilung in der Rentenkasse in dem mindestens Rentenzahlungen garantiert werden, damit werden zugleich die Renten der Beitragszahler gekürzt und den Rentenbeitragssatz steigt steil an. Für den höheren Rentenbeitragssatz soll es keinerlei höhere Leistungen gegenüberstehen.
4. Kinderfreibetrag für Betreuungs-, Erziehungs- und Ausbildungskosten sollen ersatz gestrichen werden. Das Kindergeld soll über den durchschnittlichen Einkommenslohn gekürzt und mit dem gesparten Geld Familien oberhalb der Sozialhilfeschwelle mehr Kindergeld zu zahlen.
5. Das Ehegattesplitting soll komplett abgeschafft werden.
6. Bei Mietwohnungen soll die Mieten festgeschrieben werden. Klingt zuerst gut, aber das wird zu einen großen Wohnungsnot führen und der Zyklus hat bereits begonnen.
Ihr „Konzept gegen Mietsteigerungen“ ist ein Mix aus Subvention und Zwang, zum Schaden des Marktes. Der dadurch entstehende Wohnungsmangel wird die Mitte treffen, die zu viel verdient, um gefördert zu werden, und zu wenig, um der Misere mit Eigentum zu entfliehen. Steinbrück sieht sich gerne als Kandidat, der Wähler weit in der Mitte anspricht. Wenn die Mitte nur ein bisschen rechnen kann, wird daraus nichts werden.

Fazit von mir als Mittelständer mit durchschnittlichen Einkommen, Familie, verheiratet und vier Kinder, teils im Studium.:Unter Steinbrück und sein Program würde ich als Beschäftigten aus dem Mittelstand ganz bestimmt kein Kind in die Welt setzen und lieber voll auf Arbeitslos mich spezialisieren.

Mittelstandsfeindlicher geht es nicht mehr wenn es nachdem Willen der unterbezahlten Wirtschaftsbosses und Kanzlerkandidat Steinbrück geht.

Europleite  

796 Postings, 2673 Tage EuropleiteJohannes Kahrs der Helfer von Steinbrück

 
  
    
8
11.01.13 10:58
Ausgerechnet Johannes Kahrs ...

... der mit anonymem Telefonterror weibliche Parteikontrahentinnen ausschaltet. Es ist unglaublich, dass die SPD immer noch diese Person in ihren Reihen duldet. Die Wikipedia dazu: "1992 erstattete Silke Dose, Mitglied im Hamburger Juso-Landesvorstand und innerparteiliche Konkurrentin, Anzeige wegen wiederholter, nächtlicher anonymer Telefonanrufe. Sie vermutete einen Stalker. Die Fangschaltung der Ermittler ergab Kahrs als Anrufer. Das Strafverfahren gegen Kahrs, in dem ihn Ole von Beust vertrat, wurde gegen Zahlung der Gerichtskosten und eines Bußgeldes von 800 DM eingestellt. Daraufhin forderten ihn im August 1992 über 50 Hamburger Sozialdemokraten erfolglos zum Rücktritt von allen politischen Ämtern auf."

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Kahrs_(Politiker)

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-01/...zlerkandidat-medien  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben