UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

UPDA "news" sind da!

Seite 59 von 65
neuester Beitrag: 28.03.08 10:55
eröffnet am: 27.09.06 15:22 von: Top1 Anzahl Beiträge: 1622
neuester Beitrag: 28.03.08 10:55 von: duffyduck Leser gesamt: 183879
davon Heute: 10
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 56 | 57 | 58 |
| 60 | 61 | 62 | ... | 65  Weiter  

2015 Postings, 6196 Tage duffyduck2,7

 
  
    
19.10.07 17:57

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Warum sollte UPDA shares hergeben?

 
  
    
20.10.07 13:14

Grafiksammler, habe gerade deine Postings gelesen und muss schon sagen,deine Zahlen sind ja von Posting zu Posting in nichts konsistent.

1.) Sind die 20 Mio. Dividendenaktien von CFUL in den 71 mio. nicht enthalten.Daher kannst du die auch nicht einfach abziehen.

2.) Wird hier nicht immer wieder auf WO verwiesen.Bei WO hat doch jemand mal ausgerechnet, dass CFUL über 200.000 barrel Kondensat liefern müßte um schwarze Zaheln zu schreiben.

Du selbst aber erwartest 110.000 bis 160.000 barrel.

Weiters erwähnst du all die Investitionen, die gemacht wurden.

Die sind aber in der Rechnung mit den 200.000 barrel noch gar nicht enthalten.

Daher ist deine Rechnung nicht nachvollziehbar.

 

3.) Wie verträgt sich eine Ankündigung von UPDA von 6000 barrel pro Tag mit deiner Erwartungshaltung von 110.000 bis 160.000 barrel in 180 Tagen ?

 

4.) Bis jetzt gibt es keine Beleg dafür, dass bei HTOG bereits zusätzliche Wells für das 3.Quartal lieferrelevant angeschlossen wurden.Daher sind auch diesbezüglich deine Erwartungen für das 3.Quartal in keiner Weise nachvollziehbar.

5.) Warum stürzt der Kurs von CFUL sofort in den Keller, wenn einmal einige Tausend Stück ins BID verkauft werden, wenn doch der Freefloat angeblich so klein ist ?

Offensichtlich fehlen hier sogar für Kleinstmengen die Käufer.

Als Shortie würde ich mir daher absolut keine Sorgen machen.

5.) Die neuen Shorteindeckungsregelne beziehen sich nur auf die GF-Klausel,die ungedeckte Shortverkäufe aus der Zeit vor der Einführung der SHO-Regularien (vor dem 1.1.2005) damals von den neuen Regeln ausgenommen hat.Aktuelle Shortaktivitäten bzw. Shortaktivitäten seit 1.1.2005 sind davon überhaupt nicht betroffen.

6.) Besonders interessant aber ist, dass UPDA regelmäßig seine eigenen Anküdigungen weit verfehlt.Dass also UPDA damit hauptverantwortlich dafür ist, dass sie jegliches Vertrauen verspielt haben.Trotzdem gehst du her und präsentierst hier mit einem Hrn. Orr, mit dem Wetter usw...irgendwelche nicht wirklich greifabre Sündenböcke, für etwas wofür UPDA allein verantwortlich ist.

Und wenn es nur Pech ist, dass es bei UPDA immer anders kommt als angekündigt, auch das wirft ein merkwürdiges Licht auf eine solche Firma.

Niemand steht mit einer Waffe hinter den Verantwortlichen und zwingt sie in PRs weit überzogenen Erwartungen abzugeben.

 

7.) Weil du doch so großzügig bist, wenn es um historisch begründete Entschuldigungen geht.

CFUL historisch gesehen:

CFUL hatte vor seiner Verbindung mit UPDA gerade mal einen Schuldenberg von über 600.000 $, kein operatives Geschäft dafür aber Quartalsverluste von 200.000 $ vorzuweisen.

K.Sandhu hat für ihre 141 Mio. Aktien 200.000 $ bezahlt.

300.000 $ an Schulden wurden durch die Ausgabe von über 30 mio. Aktien bewertet zwischen 0,012 und 0,008 $ bezahlt.

Warum also glaubst du, dass eine solche Firma, nur dadurch, dass jenes Geschäft, mit dem UPDA noch in Q1 Verluste eingefahren hat, an sie übertragen wird, plötzlich viele Millionen Wert sein soll ?

Wie bewertest du eigentlich die 500 Mio. Aktien, auf die ja UPDA Anspruch hat ?Glaubst du also, dass CFUL nicht 35 mio. sondern mehrere Hundert Millionen Wert ist ?Verwässert gibt es nämlich 71 Mio. + 20 Mio. + 500 Mio. = 591 Mio. ausgegebene CFUL Aktien.

Ist die Realität nicht so, dass genauso wie in der Vergangenheit UPDA, CFUL seine eigenen Anküdigungen aus Juni und Juli 2007 weit verfehlen wird ?

Ist die Realität nicht so, dass CFUL nach allem was man jetzt bereits weiss im 3.Quartal tiefrote Zahlen melden wird ?

Ist es nicht so, dass es überhaupt keine Anzeichen dafür gibt, dass HTOG im 3.Quartal nenneswert mehr an Umsatz erzielen wird, als sie im 2.Quartal mit 119.000 $ erzielt haben ?

Leider fehlt mir bei dir einerseits die Konsistenz in  den Zahlen, die du in deiner Argumentation verwendest (falls diese nämlich stimmen würden, wären sie sowieso erst für das 4.Quartal gültig) und andererseits zeigst du enorme Lücken im Basiswissen, die deine Argumentation noch unglaubwürdiger erscheinen lassen, als es die Zahlen bereits belegen.

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Warum sollte UPDA shares hergeben?

 
  
    
20.10.07 13:57

Einen wichtigen Punkt hab ich noch vergessen.

Die Übertragung der Explorationstätigkeit und der Explorationsgebiete von UPDA an HTOG ist erst ab 1.10.2007 rechtswirksam.

Auch davon kann daher kein positiver Kurzeiteffekt (3.Quartal) für HTOG erwartet werden.

Die Erweiterung des Pipelinesystems wurde ebenfalls erst ab Mitte September in Aussicht gestellt.

Auch diesbezüglich also nichts für das 3.Quartal.

All die Aussagen bezüglich Dingen, die beantragt wurden, Wells die gebohrt wurde,

Zusatztanks, die installiert werden, nichts absolut nichts davon hat Auswirkungen auf die Einnahmen im 3.Quartal.

Einiges davon könnte sich jedoch bereits kostenseitig negativ zu Buiche schlagen.

 

Besonders aber GEER:

wie will UPDA GEER finanzieren ?

Da müßte zuerst mal in großem Stil dilutiert werden, damit auch Geld in der Kasse ist,

um GEER bezahlen zu können.

Das sind aber keine guten Aussichten für Altaktionäre.

Schließlich sind die aktuellen Besitzer von GEER keine Weihnachtsmänner,

die sich zum Wohle von UPDA undd eren Aktionären von ihrer Firma trennen.

Das sind Geschäftsleute, die natürlich in erster Linie ihren Vorteil im Auge haben.

Bevor also GEER UPDA gehört und für die UPDA-Bilanzen Umsätze erwirtschftet, muss GEER erst mal von UPDA bezahlt werden.

 

 

 

75 Postings, 4433 Tage grafiksammlerWas soll der Rundumschlag ohne sachliche Grundlagen?

 
  
    
20.10.07 14:00
 

1.) Sind die 20 Mio. Dividendenaktien von CFUL in den 71 mio. nicht enthalten.Daher kannst du die auch nicht einfach abziehen.

   

Aha, ist das eine Behauptung oder lässt sich Deine Meinung belegen?

 

2.) Wird hier nicht immer wieder auf WO verwiesen.Bei WO hat doch jemand mal ausgerechnet, dass CFUL über 200.000 barrel Kondensat liefern müßte um schwarze Zaheln zu schreiben.

 

Ist die Meinung eines Schreibers bei w:o „ex cathedra“ von der niemand mehr abweichen darf? Sprichst Du mir das Recht auf eine eigene Meinung ab?

 

Du selbst aber erwartest 110.000 bis 160.000 barrel.

 

Weiters erwähnst du all die Investitionen, die gemacht wurden.

 

Die sind aber in der Rechnung mit den 200.000 barrel noch gar nicht enthalten.

 

 

 

???? Wieder eine Behauptung, mit Bezug auf jemand, nicht nachprüfbar

 

Daher ist deine Rechnung nicht nachvollziehbar.

 

Ich gestehe Dir das Recht auf Deine Meinung ausdrücklich zu.

 

 

 

3.) Wie verträgt sich eine Ankündigung von UPDA von 6000 barrel pro Tag mit deiner Erwartungshaltung von 110.000 bis 160.000 barrel in 180 Tagen ?

 

 Die Mitteilung von 6000 barrel pro Tag Anlieferung habe ich erstmalig Ende September gelesen. Warum implizierst Du, dass die für das ganze 3. Quartal gültig war? Wo steht das?

 

4.) Bis jetzt gibt es keine Beleg dafür, dass bei HTOG bereits zusätzliche Wells für das 3.Quartal lieferrelevant angeschlossen wurden.Daher sind auch diesbezüglich deine Erwartungen für das 3.Quartal in keiner Weise nachvollziehbar.

 

Wann und wo habe ich aus zusätzlichen Quellen  zusätzliche Mengen für das 3. Quartal angegeben?

 

5.) Warum stürzt der Kurs von CFUL sofort in den Keller, wenn einmal einige Tausend Stück ins BID verkauft werden, wenn doch der Freefloat angeblich so klein ist ?

 

Shortverkäufer. Das Angebot übersteigt lfd. die Nachfrage. Folge, der Kurs sinkt.

 

Offensichtlich fehlen hier sogar für Kleinstmengen die Käufer.

   

Nein, zu ermäßigten Kursen werden die angebotenen Mengen abgenommen.

 

Als Shortie würde ich mir daher absolut keine Sorgen machen.

   

 Ich gestehe Dir auch hier Deine Meinung gerne zu.

 

5.) Die neuen Shorteindeckungsregelne beziehen sich nur auf die GF-Klausel,die ungedeckte Shortverkäufe aus der Zeit vor der Einführung der SHO-Regularien (vor dem 1.1.2005) damals von den neuen Regeln ausgenommen hat.Aktuelle Shortaktivitäten bzw. Shortaktivitäten seit 1.1.2005 sind davon überhaupt nicht betroffen.

   

 Sehe ich anders, siehe: www.nasdaqtrader.com/aspx/regsho.aspx

 

6.) Besonders interessant aber ist, dass UPDA regelmäßig seine eigenen Anküdigungen weit verfehlt.Dass also UPDA damit hauptverantwortlich dafür ist, dass sie jegliches Vertrauen verspielt haben.Trotzdem gehst du her und präsentierst hier mit einem Hrn. Orr, mit dem Wetter usw...irgendwelche nicht wirklich greifabre Sündenböcke, für etwas wofür UPDA allein verantwortlich ist.

 

Zu Mr. Orr Infos im Q3 Bericht nachlesbar.

 

Zum Wetter: über den Wetterradar für Süd-Texas nachverfolgbar.

 

Sorry, die Arbeit muß sich jeder selbst machen. Aber greifbar ist das schon.

 

Das entbindet UPDA nicht von der Verantwortung. Richtig. Aber es sind Erklärungen da. Ich habe auch an keiner Stelle behauptet, dass das Management dort noch nie einen Fehler gemacht hätte – oder?

   

 Und wenn es nur Pech ist, dass es bei UPDA immer anders kommt als angekündigt, auch das wirft ein merkwürdiges Licht auf eine solche Firma.

 

Niemand steht mit einer Waffe hinter den Verantwortlichen und zwingt sie in PRs weit überzogenen Erwartungen abzugeben.

 

Richtig, aber es ist wohl so, dass diese Praxis geändert worden ist. Oder?

   

 7.) Weil du doch so großzügig bist, wenn es um historisch begründete Entschuldigungen geht.

 

CFUL historisch gesehen:

 

CFUL hatte vor seiner Verbindung mit UPDA gerade mal einen Schuldenberg von über 600.000 $, kein operatives Geschäft dafür aber Quartalsverluste von 200.000 $ vorzuweisen.

 

K.Sandhu hat für ihre 141 Mio. Aktien 200.000 $ bezahlt.

 

300.000 $ an Schulden wurden durch die Ausgabe von über 30 mio. Aktien bewertet zwischen 0,012 und 0,008 $ bezahlt.

 

Warum also glaubst du, dass eine solche Firma, nur dadurch, dass jenes Geschäft, mit dem UPDA noch in Q1 Verluste eingefahren hat, an sie übertragen wird, plötzlich viele Millionen Wert sein soll ?

   

 Könnte es sein, dass Du da Äpfel und Birnen addierst?

 

UPDA hat zum Beginn des Q2 ein angetestetes Geschäftsmodell auf CFUL übertragen. Dort ist es im Q2 bis in die Lieferfähigkeit vorangetrieben worden. Ab Q3 wird geliefert. Per Ende Q3 werden täglich 6000 barrel eingekauft. D.h. es ist eine dramatische Umsatzentwicklung zu verzeichnen. Gleichzeitig ist der Referenzpreis, zu dem verkauft wird um ca 30% gestiegen. Ist das nichts? Keine Wertschöpfung bei CFUL? Keine positiven Aussichten für das Q4? Und für 2008?

 

Wie bewertest du eigentlich die 500 Mio. Aktien, auf die ja UPDA Anspruch hat ?Glaubst du also, dass CFUL nicht 35 mio. sondern mehrere Hundert Millionen Wert ist ?Verwässert gibt es nämlich 71 Mio. + 20 Mio. + 500 Mio. = 591 Mio. ausgegebene CFUL Aktien.

 

Ich habe selbst geschrieben, dass UPDA über 80% an CFUL hält. Den Nachweis, dass die 20 Mio St. für die UPDA Aktionäre nicht in den 71 Mio St. enthalten sind, musst Du noch erbringen. Eine „Neubewertung“ wird nach dem Q3 Bericht und dem Geschäftsausblick des Managements stattfinden. Die machen wir beide nicht. Wenn Du das negativ siehst, bitte, ich finde das positiv.

 

Ist die Realität nicht so, dass genauso wie in der Vergangenheit UPDA, CFUL seine eigenen Anküdigungen aus Juni und Juli 2007 weit verfehlen wird ?

 

Woraus schließt Du das? Welche Indizien gibt es dafür?

 

Ist die Realität nicht so, dass CFUL nach allem was man jetzt bereits weiss im 3.Quartal tiefrote Zahlen melden wird ?

 

Bitte Butter bei die Fische. Was weißt Du, was auf tiefrote Zahlen schliessen liesse?

 

Ist es nicht so, dass es überhaupt keine Anzeichen dafür gibt, dass HTOG im 3.Quartal nenneswert mehr an Umsatz erzielen wird, als sie im 2.Quartal mit 119.000 $ erzielt haben ?

 

Woraus schließt Du das?

 

Leider fehlt mir bei dir einerseits die Konsistenz in  den Zahlen, die du in deiner Argumentation verwendest (falls diese nämlich stimmen würden, wären sie sowieso erst für das 4.Quartal gültig)

 

Lies richtig, sowohl die 350mcfd für HTOG wie auch das Geschäft über die Bahn für CFUL hab ich für Q4 und nicht für Q3 annonciert.

 

 und andererseits zeigst du enorme Lücken im Basiswissen, die deine Argumentation noch unglaubwürdiger erscheinen lassen, als es die Zahlen bereits belegen.

   

 Das ist Blabla. Bitte die Lücken und das Basiswissen nennen. Bitte im nächsten Posting weniger Allgemeinplätze und mehr fundierte Informationen geben.

   

75 Postings, 4433 Tage grafiksammlerDein Nachtrag

 
  
    
20.10.07 14:22

Die Hälfte hättest Du Dir sparen können, stimmt doch mit den von mir geposteten Details überein.

 

Zum GEER-Deal: lt. SEC-filing ist der Deal bereits mit 100.000$ angezahlt.

Wer glaubt eigentlich, daß eine solche Anzahlung gemacht würde, ohne daß die gesamte Finanzierung in trockenen Tüchern ist.

Richtig an Deinen Zeilen ist: UPDA hat noch nichts gemeldet, wie sie die Finanzierung gemacht haben. Müssen die das? Falsch an Deiner Info ist, daß UPDA dies durch Ausgabe von Aktien finanzieren würde. Der Deal mit Sheridan verbietet die Ausgabe von neuen Aktien und Sheridan hat sich das Recht ausbedungen, für jede neue Finanzierung gefragt zu werden, ob man die nicht mit Sheridan machen könne.

Jetzt könnte jeder mal überlegen, ob man da 1 und 1 zusammenzählen könnte, dürfte sollte.  

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Was soll der Rundumschlag ohne sachliche Grundlagen?

 
  
    
20.10.07 14:39

1.) sachliche Grundlage 71 mio. CFULs ohne Dividendenaktien 

K.Sandhu hat noch 41 mio. CFULs.Mathews Investments hat für seine 300.000 $ über 30 mio. CFUL-Aktien bekommen.

Da bleibt schon mal kein Platz für zusätzliche Aktien.

 Zusätzlich kann jeder Dividendenempfänger in seinem Depot sehen, dass er keine CFULs besitzt, sondern eine temporäre WKN eingebucht bekommen hat.

Die CFULs werden erst ausgegeben, wenn die Sperrfrist abgelaufen ist.

Dann wird auch die temporäre WKN in echte CFULs getauscht.

2.) sachliche Grundlage

Du hast es ja selbst zugegeben, Du erzählst hier in erster Linie Geschichten, die für das 4.Quartal relevant sein könnten.

Gleichzeitig behautest du aber, dass Q3 schwarze Zahlen bringen würde.

Ich habe Punkt für Punkt belegt, dass keine einzige deiner Annahmen diese Aussage unterstützen, die ja wie gesagt ausschließlich für Q4 zutreffen könnten.

 Also kein Rundumschlag, sondern Punkt für Punkt die Beweisführung, dass ziemlich alles an deiner Argumentation nichts mit dem 3.Quartal zu tun hat.

 Annahmen für das 4.Quartal werden wir leider erst im April 2008 überprüfen können.

ein Zeitraum, der für einen OTC-Wert, der bis jetzt bei allem was er angekündigt hat,

versagt hat, ein gefährlich langer Zeitraum.

Im Übrigen solltest du mal die PRs zu CFUL vom Mai und Juni 2007 lesen,

anstatt hier fehlende sachliche Grundlagen zu reklamieren.

So nebenbei Ich erinnere ich mich, dass bereits im Jänner Feber 2007 das Wetter dafür verantwortlich gemacht wurde, dass die großspurigen Ankündigungen nicht mal ansatzweise erreicht wurden.

Dass heute noch nicht mal der für Herbst 2006 angekündigte Stand erreicht ist, kann aber schwerlich immer am Wetter liegen.

Müssen wir bei CFUL auch damit rechnen, dass die Kompensation des Rückschlages durch das Wetter beinahe ein Jahr in Anspruch nehmen wird ?

 

 

 

 

 

75 Postings, 4433 Tage grafiksammlerNoch ein kleiner Fehler?

 
  
    
20.10.07 14:49

"3.) Wie verträgt sich eine Ankündigung von UPDA von 6000 barrel pro Tag mit deiner Erwartungshaltung von 110.000 bis 160.000 barrel in 180 Tagen ?"

 

Also ich bin nicht UPDA. die von mir zittierten 6000 barrel bezogen sich auf CFUL-Kondensat Anlieferung pro Tag. ( von mir Ende September zum 1. Mal auf der CFUL-homepage gesehen. Stehen auch heute noch drauf )

Die  110.000 - 160.000 barrel auf die ~90 Tage des Q3.

Wo kommen die 180 Tage her? Meines Wissens ist das ein halbes Jahr..... 

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Dein Nachtrag

 
  
    
20.10.07 14:57

Ich könnte dir jetzt 10 Fälle aufzählen, wo Anzahlungen verfallen sind,

weil der Käufer die Finanzierung, dann doch nicht auf die Reihe gebracht hat.

Anzahlungen werden ja gemacht um seine ernsthafte Kaufabsicht zu bekunden.

Als Garantie, dass deshalb irgendwas ausfinanziert ist, gilt das nicht.

Im Gegenteil man sichert sich dadurch zusätzlich Zeit.

Aber was hier zählt ist ganz was anderes.

Du spielst GEER als das Geschäft des Jahres für UPDA in den Vordergrund.

Ich versuche zu warnen, dass niemand sein Geschäft verkauft, wenn er sich nicht ein Geschäft davon erwartet.

Warum erfährt man immer nur von den 50 mio. Umsatz von GEER,

aber nichts von den Gewinnen ?

Es kann genausogut sein, dass GEER deartig marode ist, dass sich den Kaufpreis soagr UPDA lesiteb kann.

Obs dann aber reicht um das Kindchen wieder aufzupäppeln,

wird sich erst zeigen.

Wieder gilt, zuerst Fakten auf dem Tisch, dann kann bewertet werden.

Bei UPDA gilt nämlich wieder, bis jetzt haben die noch keine einzige Ankündigung auf die Reihe gebracht.

So kann hinter der Ankündigung einer Kaufabsicht durchaus auch eine Ankurbelung der Kaufbereitschaft von CFUL-Aktien gesehen werden.

Immerhin hat ja CFUL 525.000 $ dafür bezahlt, damit eine Firma über eine Postwurfsendung die CFUL Aktie promotet.

Dagegen sind 100.000 $ für ein wenig Übernahmefantasie fast schon ein Schnäppchen und hier in DE wahrscheinlich effizienter als eine Postwurfsendung in US für 525.000 $.

 

 

75 Postings, 4433 Tage grafiksammlerDeine Rechtfertigungsarie

 
  
    
20.10.07 15:05
1.) sachliche Grundlage 71 mio. CFULs ohne Dividendenaktien 

K.Sandhu hat noch 41 mio. CFULs.Mathews Investments hat für seine 300.000 $ über 30 mio. CFUL-Aktien bekommen.

 Zusätzlich kann jeder Dividendenempfänger in seinem Depot sehen, dass er keine CFULs besitzt, sondern eine temporäre WKN eingebucht bekommen hat.

Falsche Angaben: matthews hat ca 2/3 seiner Aktien noch nicht gewandelt.
Die Gratisaktien für die Aktionäre sind gewandelte Aktien. Es handelt sich um echte
CFUL Aktien, die nur deswegen eine eigene WKN haben, weil sie bis einschl. 31.7.08 nicht handelbar sind. Diese Beschränkung ändert jedoch nichts daran, daß es sich um normale CFUL-shares handelt. Es handelt sich bei diesen Aktien auch nicht um "Dividenden". Mein Rat: frag Deine Bank.

 

 

Die CFULs werden erst ausgegeben, wenn die Sperrfrist abgelaufen ist.

KÄSE. Die WKN-Nr. wird umgebucht. Frag Deine Bank 

Dann wird auch die temporäre WKN in echte CFULs getauscht.

Stimmt,  das ist aber auch das Einzige, was die Bank macht.

2.) sachliche Grundlage

Du hast es ja selbst zugegeben, Du erzählst hier in erster Linie Geschichten, die für das 4.Quartal relevant sein könnten.

Wenn Zukunftsaussichten "Geschichten" sind, dann stimme ich Dir zu. 

Gleichzeitig behautest du aber, dass Q3 schwarze Zahlen bringen würde.

Ich habe Punkt für Punkt belegt, dass keine einzige deiner Annahmen diese Aussage unterstützen, die ja wie gesagt ausschließlich für Q4 zutreffen könnten.

 

Nein, hast Du nicht. Du hast mir meine für das 4. Quartal angekündigten Zahlen und Ereignisse als relevant für das 3. Quartal bezeichnet. Das hab ich nicht gemacht, das ist Dein Fehler. 

 Also kein Rundumschlag, sondern Punkt für Punkt die Beweisführung, dass ziemlich alles an deiner Argumentation nichts mit dem 3.Quartal zu tun hat.

 Annahmen für das 4.Quartal werden wir leider erst im April 2008 überprüfen können.

ein Zeitraum, der für einen OTC-Wert, der bis jetzt bei allem was er angekündigt hat,

versagt hat, ein gefährlich langer Zeitraum.

Falsch. SEC-Filing für das 4. Quartal ist Mitte Februar, also ca 2 Monate vorher. 

 

Im Übrigen solltest du mal die PRs zu CFUL vom Mai und Juni 2007 lesen,

anstatt hier fehlende sachliche Grundlagen zu reklamieren.

 

Worauf spielst Du an? Bitte konkret und nicht so larifari 

So nebenbei Ich erinnere ich mich, dass bereits im Jänner Feber 2007 das Wetter dafür verantwortlich gemacht wurde, dass die großspurigen Ankündigungen nicht mal ansatzweise erreicht wurden.

Dass heute noch nicht mal der für Herbst 2006 angekündigte Stand erreicht ist, kann aber schwerlich immer am Wetter liegen.

Müssen wir bei CFUL auch damit rechnen, dass die Kompensation des Rückschlages durch das Wetter beinahe ein Jahr in Anspruch nehmen wird ?

 

Das ist wieder Meinungsmache statt belegbarer Sachinfo. Mit den Texten kannst Du bei w:o Beifall finden. hier nicht.

Anständig von Dir wäre, eine Entschuldigung zu posten. 

 


 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.OJEEH erwischt, tut leid

 
  
    
20.10.07 15:08

Sorry sollte natürlich 90 Tage lauten..

 

Trotzdem nur als kleine Rechengröße:

Im 2.Quartal hat CFUL bei 88.000 barrel 562.000 $ Verlust eingefahren.

Dazu wurden noch zusätzliche Millionen an Schulden angehäuft.

Z.B wurden über 2 Mio. Schulden bei der Mutter UPDA und bei AZTEC gemacht,

die durch keinerlei Zahlung oder Investition erklärbar ist.

 Sind das zusätzliche Kosten aus dem operativen Geschäft, die noch zu den 562.000 $ hinzugezählt werden müssen ?

Gleich vorweg:

Die 2,35 Mio. Rest-Kaufpreis für Brownsville, die nicht wie vereinbart bezahlt werden konnten,  kommen da noch dazu, die sind es also nicht.

 

 

"3.) Wie verträgt sich eine Ankündigung von UPDA von 6000 barrel pro Tag mit deiner Erwartungshaltung von 110.000 bis 160.000 barrel in 180 Tagen ?"

 

Also ich bin nicht UPDA. die von mir zittierten 6000 barrel bezogen sich auf CFUL-Kondensat Anlieferung pro Tag. ( von mir Ende September zum 1. Mal auf der CFUL-homepage gesehen. Stehen auch heute noch drauf )

Die  110.000 - 160.000 barrel auf die ~90 Tage des Q3.

Wo kommen die 180 Tage her? Meines Wissens ist das ein halbes Jahr..... 

 

75 Postings, 4433 Tage grafiksammlerJetzt arbeite mal erst die alten Baustellen ab, bevor Du eine neue aufmachst.

 
  
    
20.10.07 15:14

Immerhin hat ja CFUL 525.000 $ dafür bezahlt, damit eine Firma über eine Postwurfsendung die CFUL Aktie promotet.

 

Hat CFUL wirklich?

hab ich das in deren Q2 filing überlesen?

Sie so freundlich und hilf mir mal damit auf die Sprünge.  

 

75 Postings, 4433 Tage grafiksammlerNoch eine Bitte um Abklärung

 
  
    
20.10.07 15:27

"Die 2,35 Mio. Rest-Kaufpreis für Brownsville, die nicht wie vereinbart bezahlt werden konnten,  kommen da noch dazu, die sind es also nicht."

 

Nach meinen Informationen kann niemand im Hafen von Brownsville Gelände kaufen, die Hafenverwaltung macht nur langfristige Leases. Also Verpachtungen.....

 

Irgendwas passt da nicht zusammen. 

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Sorry keine Entschuldigung notwendig

 
  
    
20.10.07 15:37

Falsche Angaben: matthews hat ca 2/3 seiner Aktien noch nicht gewandelt.
Das ist deine Meinung und ist eindeutig nicht durch Fakten belegt.

 

Irgendwelche Wortklaubereien ob die temporäre WKN umgtauscht oder umgebucht wird ist hier wohl lächerlich.

Faktum ist nunmal, dass niemand CFULs im Depot hat, sondern einen Platzhalter für jene CFULs, die er nach Ablauf der Sperrfrist bekommen wird. 

 

Das ist wieder Meinungsmache statt belegbarer Sachinfo. Mit den Texten kannst Du bei w:o Beifall finden. hier nicht.

Bemerkenswert, dass du keinerlei Sachinfo bringst, sondern nur Meinung also soche verpackst:

 

Hier ein kleiner Auszug, jede einzige Aussage ist Meinungsmache pur.

Ja du gehst sogar her und sagst SIE WERDEN,

für irgendwelche Dinge, die du annimst bzw. die eben nach

deinem Wunschdenken eintreffen sollten.

Die ersten drei sind ZUsammenfassungen von mir, der Rest Originalzitate:

Anzahlung ist irgendeine Garantie für was

Gerüchte über Shorties bei CFUL

6000 barrel Kondensat pro Tag

Aber die Fehlmenge Öl gegenüber den Prognosen ist erklärt.

Rechne die Menge Kondensat aus, die CFUL im 3. Quartal verkauft hat, nimm 5% als Gewinn an und überlege anhand der im Q2  gemeldeten Kosten rote oder schwarze Zahlen geschrieben hat.

(Anmerkung:

Kosten aus Q2 aber Umsätze aus Q3 selbstverständlich ohne die versteckten Millionenkosten aus Q2)

 

Egal ob die nächste Woche oder im November kommen, sie werden alle überraschen

Und es werden an der Pipeline neue wells gebohrt.

Der GEER-deal wird mitgemeldet werden.

 

 

75 Postings, 4433 Tage grafiksammleroh je, jetzt wird es trivial

 
  
    
20.10.07 15:45
"Falsche Angaben: matthews hat ca 2/3 seiner Aktien noch nicht gewandelt.
Das ist deine Meinung und ist eindeutig nicht durch Fakten belegt."

Mach mal vor, wie ein noch nicht durchgeführter Umtausch durch Fakten belegt werden kann. Nur ein Umtausch ist belegbar. Und das im nächsten Quartalsbericht. Also noch ca 4 Wochen warten.

"Irgendwelche Wortklaubereien ob die temporäre WKN umgtauscht oder umgebucht wird ist hier wohl lächerlich.

Faktum ist nunmal, dass niemand CFULs im Depot hat, sondern einen Platzhalter für jene CFULs, die er nach Ablauf der Sperrfrist bekommen wird. "

 

Käse es ist kein Platzhalter da sondern es sind CFUL Aktien mit Sperrfrist, diese erkennbar an einer eigenen WKN, eingebucht worden. 

Bei mir lauten die auch demzufolge: "CONTINENTAL FUELS RESTR." Was bitte ist da ein "Platzhalter" sprich mit Deiner Bank und lass es Dir dort erklären. 

 

75 Postings, 4433 Tage grafiksammlerNeue wells

 
  
    
20.10.07 15:51

Noch etwas,

 

wer neue wells bohren will, muß dazu eine Erlaubnis bei der Texas railroad com. bzw. dem Aquivalent in Kansas beantragen. Lies mal nach, was dort im 3. Quartal von UPDA bzw. HTOG beantragt worden ist, genehmigt worden ist, wo mit der Bohrung begonnen worden ist, was als spuded gemeldet worden ist usw.

 

Wer suchet der findet! 

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Jetzt wirst du schön langsam lächerlich.

 
  
    
20.10.07 15:54

 

 Nach meinen Informationen kann niemand im Hafen von Brownsville Gelände kaufen, die Hafenverwaltung macht nur langfristige Leases. Also Verpachtungen.....

Ok, rechtlich gesehen hat CFUL die Tochterfirma gekauft, die die Nutzungsrechte an Brownsville hat.

Das ändert aber nichts an den Fakten, dass von den vereinbarten 2,5 mio. innerhalb von 30 Tagen gerade mal 150.000 $ bezahlt werden konnten.

On April 23, 2007 (the “Effective Date”), we closed a business combination transaction pursuant to the SPA whereby we purchased the Subsidiary Shares from UPDA for a total purchase price on the Effective Date of $7.5 million (the “Purchase Price”). The Purchase Price paid by us for the Subsidiary Shares consisted of $2,500,000 in cash, payable within 30 days of the Effective Date, and 50,000 shares of our Series A Convertible Preferred Stock valued at $5,000,000 (the “Preferred Stock”).

Jetzt reichts aber dann mit Nachhilfe:

.....the Company entered into an agreement with Crosscheck Capital, LLC (“Crosscheck”) to pay aggregate advance retainers of $525,000 to prepare and distribute to no less than 500,000 US residents an advertising/advertorial mailing package that prominently features a report on the company. .........

 

75 Postings, 4433 Tage grafiksammlerEs reicht noch nicht ganz

 
  
    
20.10.07 16:07

Schön, daß Du jetzt klar gestellt hast, daß es sich nicht um den Kauf einer Liegenschaft im Hafen von Brownsville handelt. Schade, daß Du die Änderung in der Kaufpreisvereinbarung zwischen UPDA und CFUL nicht gepostet hast.

 Zu der SEC-Mitteilung von Crosscheck

bitte nochmals darum die entsprechende SEC-Mitteilung bei UPDA zu bringen. 

Schon mal auf die Idee gekommen, daß diese Werbung evt. nicht durchgeführt worden ist, daher auch nicht im Quartalsbericht auftaucht? Oder das die Meldung von Crosscheck falsch ist? Oder einer Berichtigung im Q3 bedarf? 

 ich unterstelle Dir hier nicht, absichtlich falsche oder geschönte Infos zu bringen, seltsam ist das allerdings schon.

 

75 Postings, 4433 Tage grafiksammlerKleine Klarstellung

 
  
    
20.10.07 16:15

Mir fehlt das SEC-filing über die Durchführung der Werbemaßnahme.

Du hast hier die Ankündigung des Vorhabens gebracht aus dem Q1

Es gibt sogar eine "Vollzugsmeldung" bei Crosscheck, die "Gegenbuchung" fehlt allerdings.

Interessiert hats bisher niemanden.

Komisch, daß Mr. Busche (oder war es Mr. Goode?) in seinem Pamphlet vor ein paar Wochen eingestand, die Werbung auch nirgends gesehen zu haben....

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Neue wells

 
  
    
20.10.07 16:28

Noch etwas, wer neue wells bohren will, muß dazu eine Erlaubnis bei der Texas railroad com. bzw. dem Aquivalent in Kansas beantragen. Lies mal nach, was dort im 3. Quartal von UPDA bzw. HTOG beantragt worden ist, genehmigt worden ist, wo mit der Bohrung begonnen worden ist, was als spuded gemeldet worden ist usw.

 

 

Ich hab absolut kein Problem damit.

Im Gegenteil, gerade diese deine Aussage bestätigt, dass für das 3.Quartal mit erhebliche Kosten gerechnet werden muss, während kaum Anzeichen für zusätzliche Einnahmen gefunden werden können.

Daher ja meine Kritik an deinen Behauptungen im 3.Quartal würden irgendwo schwarze Zahlen geschreiben werden.

Überall wo man hinsieht, gibt es Ankündigungen über gewaltige Investitionen,

aber zusätzliche Einnahmen für Q3 sind keine ersichtlich.

 Nur so als Randbemerkung:

HTOG war ja praktisch bnakrott wie sie von CFUL übernommen wurden.

Wie konnte es aber soweit kommen ?

Haben die vielleicht zviele WELLS gegraben und dabei vergessen, dass dieses für das Graben benötigte Geld auch wieder hereinkommen sollten.

 

Die Erlaubnis fürs Bohren ist erst Mal eine Lizenz fürs Geld ausgeben.

Wenn man dann zu bohren beginnt, bedeutet das dass man diese Lizenz mit Leben gefüllt hat (man gibt Geld aus).

Wenn man dann was gefunden hat, muss man die Quelle ans Pipelinenetz anschließen (kostet wieder Geld)

Und dann erst beginnen auch Einnahmen zu fliessen.

 

Als nochmals:

Wie kommst du dazu für die kommenden Quartalszahlen einen Gewinn anzukündigen,

wenn sogar jede deiner belegbaren Aussagen bedeutet, dass Geld ausgegeben wurde, während die erkennbaren Einnahmen weit unter den Ankündigungen zu bleiben scheinen.

Wobei ich ja sogar deiner Obergrenze von 160.000 barrel gehandeltes Kondensat durchaus zustimmen kann, nur das ist weit von den Ankündigungen weg(bereits Ende Mai wurden 100.000 barrel pro Monat angekündigt) und reicht bei Weitem nicht aus um auch nur in die Nähe von schwarzen Zahlen zu kommen.

Schon gar nicht wenn man dann noch die zusätzliche Kosten für all die angekündigten Investitionen mitrechnet.

24.Mai: 

With light crude deliveries to its Port of Brownsville storage facilities now exceeding 5000 bbls/day, Continental Fuels, Inc. (OTCBB:CFUL)(FWB:CNDI)(GER:CNDI)(BCN:CNDI) has increased its sales to 100,000 bbls/month representing a 500% expansion of monthly revenues since its commencement of operations in March.

 

30. Mai

As previously reported, Continental Fuels, Inc. (OTCBB:CFUL)(FWB:CNDI)(GER:CNDI)(BCN:CNDI) has increased its sales of light crude condensate to 100,000 bbls/month and, consistent with this report, on Sunday, it completed the delivery of another barge containing over 20,000 barrels. This recent delivery was certified by Société Générale de Surveillance (SGS SA) (http://www.sgs.com/). Continental continues to receive over 5,000 barrels/day from its new supplier.

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Kleine Klarstellung

 
  
    
20.10.07 16:39

Mir fehlt das SEC-filing über die Durchführung der Werbemaßnahme. Du hast hier die Ankündigung des Vorhabens gebracht aus dem Q1 Es gibt sogar eine "Vollzugsmeldung" bei Crosscheck, die "Gegenbuchung" fehlt allerdings. Interessiert hats bisher niemanden. Komisch, daß Mr. Busche (oder war es Mr. Goode?) in seinem Pamphlet vor ein paar Wochen eingestand, die Werbung auch nirgends gesehen zu haben....

Ich habe nichts aus Q1 gebracht, sondern nur aus Q2 zitiert. Ich habe nur, um es dir nicht ganz so einfach zu machen einen kleinen Nachsatz noch nicht gebracht, da zu erwarten war, dass du das wieder mal zu relativieren versuchen wirst.

laut 10QSB zum 2.Quartal hat CFUL am 30.Juni den vollen Betrag überwiesen.

As of June 30, 2007, the Company has remitted the full amount of the advance retainers due to Crosscheck.

Das Beispiel zeigt wieder mal recht deutlich wie sehr es dir nur um Stimmungsmache geht. Wenn man kritisch zu wertenden Vorgänge ins Gespräch bringt, dann auf einmal möchtest du jedes Wort umgedreht haben.

Da wird dann auf Umtauschen vs. Umbuchen herumgeritten .....

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Korrektur zu #1469

 
  
    
20.10.07 16:49

HTOG war ja praktisch bnakrott wie sie von CFUL übernommen wurden.

 

Muss natürlich lauten

HTOG war ja praktisch bankrott wie sie von UPDA übernommen wurden.

 

 

75 Postings, 4433 Tage grafiksammlerSo langsam kommst du auf Kurs!

 
  
    
20.10.07 17:03

Hast Du schon mal etwas davon gehört, daß eine Bilanz in einen Investitionsteil und eine G+V Rechnung unterteilt wird?

Das ist in USA ziemlich ähnlich wie hier.  

 

Kosten für die Bohrlizenzen gehören in den Investitionsteil,  Kosten der Förderung in die G+V-Rechnung. Die Ausgaben für den Investitionsteil belasten die G+V für das 3. Quartal nicht, sondern werden durch das ebenfalls im Investitionsteil zu verbuchende Kapital bzw. Fremdkapital gedeckt.

 

 

 "Wie kommst du dazu für die kommenden Quartalszahlen einen Gewinn anzukündigen, wenn sogar jede deiner belegbaren Aussagen bedeutet, dass Geld ausgegeben wurde, während die erkennbaren Einnahmen weit unter den Ankündigungen zu bleiben scheinen."

Sorry, wo bitte hab ich etwas von Gewinn geschrieben? Ich zitiere mich selbst: 

"Rechne die Menge Kondensat aus, die CFUL im 3. Quartal verkauft hat, nimm 5% als Gewinn an und überlege anhand der im Q2  gemeldeten Kosten rote oder schwarze Zahlen geschrieben hat. ( wenn ich rechne, komme ich auf schwarze Zahlen )

Dito HTOG. Dort müßten im September erstmals schwarze Zahlen geschrieben worden sein."

 Rote bzw.schwarze Zahlen aus dem laufenden Geschäft gehören in die G+V Rechnung für die jeweilige Rechnungsperiode. Liegen also nicht im Investitionshaushalt.

Fremdkapital bekommt eine Firma, solange sie kreditwürdig ist. Frage an Dich: bekommen die UPDA-Firmen Fremdkapital? ( Ich sag´s mal für Dich: ja ) 

Also bitte, nicht Investitionen und laufendes Geschäft in einen Topf schmeissen. Ein Gewinn steht in der Jahresbilanz.  Natürlich müssen die Investitionen später durch erwirtschaftete Gewinne getilgt werden. Aber bitte nicht in der jeweiligen Abrechnungsperiode, in der die Investitionen getätigt worden sind.

Die Mengen aus den News von Ende Mai:  typische TI Meldungen. Die Wirklichkeit sah jedoch etwas anders aus:

Durch behördliche Auflagen mußten die Tanks im Q3 umgerüstet werden ( gibt es auch eine news, ich erspare es mir, die jetzt rauszusuchen ) sogenannte floating roofs mußten installiert werden. ( im Internet gibt es genügend Infos, was das ist und warum diese Auflagen kamen ) Die Umrüstung hat zu einem Leerstand je Tank von ?Wochen geführt. (Ich weiß es nicht genau, aber in 3 Tagen ist so ein Umbau bei der Tankgröße nicht machbar) Tankkapazitätsausfall = Lieferausfall, prognostizierte Mengen nicht erreichbar. (Schade, aber so ist es ) Es ging aber noch weiter: Umbau/Neubau der Gleisanlage Luftbild ist auf der CFUL homepage, (in einer news von CFUL war eine Skizze, wie es mal aussehen sollte). Wie das Wetter im Sommer war, konnte jeder, der sich dafür interessierte, übers Internet verfolgen. Folge: Umsatzausfall.

Leider gibt es ziemlich viele Leute, die sich nicht die Mühe machen, sich selbst umfassend zu informieren, andere bekommen falsch recherchierte Infos. Die Folgen sehen wir heute am Kurs. Kleinaktionäre lassen sich seit Wochen aus den Aktien rausdrücken.

Das alles ändert aber nichts an den von mir recherchierten Mengen für das Q3. Schön, daß Du so langsam meine Zahl auch für realistisch hälst. Mit den im Q3 erreichten Umsätzen sollte CFUL ein cash-positives Quartal abgeschlossen haben. HTOG allerdings über das ganze Quartal noch nicht. Da dürfte erst der September einen "Gewinn" aus dem laufenden Geschäft erbracht haben. ( aber das hab ich vor 3 Tagen ja schon geschrieben )

 

 

 

 

75 Postings, 4433 Tage grafiksammlerHTOG war ja praktisch bankrott wie sie von UPDA übernommen wurden.

 
  
    
20.10.07 17:15

Bitte nicht so leichtfertig mit so starken Worten umgehen....

Den Schulden standen Ländereien gegenüber ( ich erspare mir jetzt Details )

HTOG war also nicht mehr in der Lage, das angefangene Geschäft weiterzuführen.

Die Aussage trifft die Wahrheit eher. Man war Illiquid, suchte händeringend nach einem Käufer, der über die Fähigkeit verfügte, die Wells zu bohren und das Öl zu fördern.

UPDA war der "Retter".

Wir sind heute keine 9 Monate später und der September hat mehr Geld eingespielt, als der an laufenden Kosten verursacht hat.

Das ist die message.

Die 2. message ist: es wird eine pipeline verlegt, 6 Miles sind fertig und tragen ab  dem 4. Quartal mit ca 350 mcfd dazu bei, das Geschäft noch profitabler zu machen.

Die 3. message ist: PPC und Kansas sind am 1.10.07 in HTOG integriert worden. Es sind noch keine offiziellen Zahlen über die genauen überarbeiteten Mengen der Quellen bekannt, aber die Zahlen aus dem Q2 von UPDA zu diesen Gebieten liegen vor. Die Quellen werden von Schlumberger überarbeitet, also einem der Weltmarktführer. ( Die arbeiten übrigens auch nur, wenn die Rechnungen bezahlt werden. Derzeit wird gearbeitet )

Die 4. message ist: Aztec bohrt monatlich 10 neue Bohrlöcher,

Was bitte ist an diesen messages nicht nachvollziehbar? 


 

75 Postings, 4433 Tage grafiksammlerBerichtigung

 
  
    
20.10.07 17:25

"HTOG war ja praktisch bankrott wie sie von UPDA übernommen wurden."

 

muß natürlich heissen: die alte Vorgängerfirma von HTOG.... war ja praktisch.... 

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Wo bekommt UPDA noch Fremdkapital

 
  
    
20.10.07 19:24

Fremdkapital bekommt eine Firma, solange sie kreditwürdig ist. Frage an Dich: bekommen die UPDA-Firmen Fremdkapital? ( Ich sag´s mal für Dich: ja )

Für die 3,25 mio. $ von Sheridan mußte UPDA und seine Töchter alle Assets verpfänden (angeblich an die 22 mio. $ Wert).

Zusätzlich mit der unverschämten Verzinsung von 15 % + der 5% PIK, die auch fäliig werden, wenn früher zurückbezahlt wird, ist das eher eine merkwürdige voralllem aber ausgesprochen teure Fremdfinanzierung, die man sich nur dann antut, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht.

Kreditwürdig sieht jedenfalls anders aus.

Sicher nicht eine Verpfändung und Besicherung vom 6,5 fachen des Kreditbetrages.

Das heißt, dass sie seit damals auch keine Möglichkeit mehr haben Fremdkapital aufzunehmen.

 

Oder siehst du das anders.

The Term Loan has a three (3) year term with the Principal Amount being due and payable by the Registrant in thirty-six (36) monthly payments of $90,277.78. The Term Loan is secured by a lien, more fully described in the Security Agreement, on all the assets of the Registrant and the assets of its subsidiaries, and is further secured by the pledges, mortgages and other security interests set forth in the Loan Documents. The Registrant shall pay interest on the unpaid Principal Amount of the Term Loan, from August 15, 2007 until such principal amount shall be paid in full, at the rate of 15% per annum. Interest shall be payable in the manner set forth in the Loan Agreement on the outstanding balance of the Term Loan (i) in arrears for each Interest Period on the Settlement Date immediately succeeding such Interest Period, (ii) on the Maturity Date, and (iii) if any interest accrues or remains payable after the Maturity Date, upon demand by the Lender. In addition to the 15% per annum Interest, the Registrant shall pay to the Lender “payment in kind” interest at the rate of 5% per annum, on the Principal Amount outstanding (the “PIK Amount”) on the Maturity Date. The PIK Amount shall be payable, at the Lender’s option either, in (1) cash or (2) in kind with such number of shares of the Registrant’s Common Stock determined by dividing (x) the PIK Amount accrued and unpaid as of the Maturity Date by (y) 85% of an amount equal to the average daily closing price of the Registrant’s Common Stock over the thirty day period ending on the trading day one day prior to the Maturity Date.

 

Übrigens, die angebliche Ländereien von HTOG stehen mit 2,6 mio. in der Bilanz.

Und das bei Schulden von 4,76 mio. $.

Soviel zu Assets vs. Liabilities.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 56 | 57 | 58 |
| 60 | 61 | 62 | ... | 65  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben