UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Rhön-Klinikum jetzt Kaufen ?

Seite 9 von 63
neuester Beitrag: 07.02.18 15:42
eröffnet am: 08.01.11 14:43 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 1559
neuester Beitrag: 07.02.18 15:42 von: Receipt22 Leser gesamt: 355767
davon Heute: 25
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 63  Weiter  

3305 Postings, 3612 Tage mamex7Dienstleistungsgewerkschaft Verdi lobt Rhön

 
  
    
06.02.12 20:38
Wiesbadener Kurier - Dienstleistungsgewerkschaft Verdi lobt Rhön Klinikum für Tarifpolitik
(cc). In den 90er Jahren war Gerald Meder Geschäftsführer der Deutschen Klinik für Diagnostik (DKD), die unter dem Dach der Rhön Klinikum AG firmiert. Später rückte er in den Vorstand des privaten Klinik-Konzerns auf, aus dem er vor wenigen Jahren...
 

3305 Postings, 3612 Tage mamex7weiteres Wachstum

 
  
    
15.02.12 21:24
Rhön-Klinikum verspricht nach Krankenhauskauf weiteres Wachstum

Frankfurt (Reuters) - Der Klinikbetreiber Rhön-Klinikum kann bei den städtischen Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (HSK) in Wiesbaden einsteigen.

Die Stadtverordnetenversammlung stimmte dem Verkauf von 49 Prozent der defizitären HSK an Rhön-Klinikum zu, wie der private Klinikbetreiber am Donnerstagabend mitteilte. Auch mit Hilfe des Zukaufs werde der Konzern 2012 weiter wachsen.

Die HSK erzielt den Angaben zufolge mit 1.027 Betten und rund 3.100 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 200 Millionen Euro pro Jahr. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. "Wir werden die HSK mit unserer Umstrukturierungsexpertise wieder in die schwarzen Zahlen führen und zu einer zukunftsfesten Einrichtung entwickeln", sagte Rhön-Chef Wolfgang Pföhler. Zunächst wird das Wiesbadener Krankenhaus aber eine Belastung - der Konzerngewinn werde 2012 auf 145 Millionen Euro zurückgehen, wie Rhön-Klinikum weiter mitteilte. Im vergangenen Jahr war dieser nach vorläufigen Zahlen dank kräftig gestiegener Patientenzahlen noch um elf Prozent auf 161 Millionen Euro geklettert.

Den Umsatz will Rhön-Klinikum 2012 auf 2,85 Milliarden von 2,63 Milliarden Euro im vergangenen Jahr erhöhen. Das operative Ergebnis (Ebitda) soll auf 350 Millionen von 337 Millionen Euro klettern. Von den genannten Werten könne der Umsatz um 2,5 Prozent, die Gewinnkennziffern um fünf Prozent nach oben oder unten abweichen, erklärte der Konzern.

Dem Einstieg bei der HSK müssten unter anderem die Kartellbehörden noch zustimmen. Die HSK soll erstmals im zweiten Quartal 2012 in die Konzernbilanz einfließen.

-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

14 Postings, 4047 Tage guendischRhön Klinikum

 
  
    
16.02.12 10:31

schau dir fresenius/Helios Kliniken an und ihre kurssteigerung die letzten Jahre. Ebenso den derzeitigen Stand der fresenius Aktie. mehr oder mnder auf all time high. dazu im Vergleich Rhön...............da kann einem schlecht werden. Diese aktie ist ein Desaster!!

Es tut sich da seit jahren nichts im positiven Sinn..........steht seit jahren gleich schlecht da oder fällt bei der geringsten nachricht sofort 10-20% in die Tiefe.

 

 

Wo ist da Qualität?  Was ist da los?  Wenn da alles so positiv wäre , wie ständig gesagt und geschrieben wird, sollten doch Käufer da sein und die Aktie steigen?

 

 

12 Postings, 2767 Tage stockhot@guendisch

 
  
    
1
17.02.12 14:09

...diese Fragen habe ich mir auch immer gestellt. Alle reden von solider Substanzaktie, selbige verliert aber stetig an Wert.

Ich habe vor einigen Wochen mit dem Verkauf meiner Rhön-Anteile definitiv die richtige Entscheidung getroffen. Ich habe einfach keinen ausreichenden Spielraum für Kursgewinne gesehen und Rhön mit über 20% MINUS verkauft. Und ich bleibe bei meiner Einschätzung, dass diese Aktie die 18 EUR Marke in den nächsten 3 Jahren nicht mehr sehen wird.

Ich habe aus dieser Fehlinvestition gelernt. Investiere niemals in regulierte Märkte. Suche seit dem zu einem überwiegenden Teil mein Investionsheil in Konsumunternehmen. Daimler, Nestle, McDonalds...und es läuft bestens. Investment in starke Marken ist eigentlich immer ein Garant für nachhaltige Gewinne.

 

14 Postings, 4047 Tage guendischRhön Klinikum

 
  
    
21.02.12 09:55

regulierte Märkte ok. ist was wahres dran.

 

Aber fresenius/helios kliniken ist im gleichen bereich, nämlich krankenhäuser/gesundheit tätig und bei fresenius läuft es seit jahren immer gut.

 

Der aktienkurs steigt seit jahren stetig an und auch heute wieder hat fresenius hervorragende zahlen präsentiert , ebenso einen sehr guten ausblick.

 

also hängt die  sehr schechte entwicklung des rhön- aktienkurses nicht nur mit dem regulierten markt zusammen, denn dann würde es bei fresenius ja auch nur schlecht laufen können.

 

da gibt es noch was anderes und ich möchte doch wirklich gerne wissen  was das ist.

grundsätzlich bringt fresenius/helios immer bessere ergebnisse als rhön und sind die ergebnisse bei rhön auch gar nicht schlecht, es gibt kein interesse an der rhön- aktie, ganz im gegenteil zu fresenius, die immer sehr gefragt ist.

 

12 Postings, 2767 Tage stockhotFresenius vs. Rhön

 
  
    
21.02.12 16:10

Man sollte bei einer Gegenüberstellung von Fresenius und Rhön beachten, dass es sich bei Fresenius keinesfalls um einen reinen Krankenhausbetreiber handelt im Gegensatz zu Rhön. Lediglich etwa 15 %  steuert Fresenius-Tochter Helios mit seinen Klinikbetrieb zum Gesamtumsatz des Fresenius-Konzerns bei. 

Ansonsten agiert Fresenius in höchst lukrativen, innovativen Geschäftsfeldern im Gesundheitsbereich, in denen die Gewinnmargen höher sind als im gewöhlichen Klinikbetrieb. Innovationen können immer ein Gewinntreiber sein. Rhön´s Gewinnpotenzial ist hingegen nur auf Effizienzsteigerungen im Klinikbetrieb beschränkt. Diese Maßnahmen taugen in meinen Augen nicht als nachhaltige Kurstreiber. Das ganze Vergütungssystem im Gesundheitsbereich ist abhängig von staatlichen Reglementierungen.

Für mich ist ein Investment in einen derart staatlich beeinflussten Markt Gift für ein auf nachhaltige Gewinnerwirtschaftung angelegtes Depot!

 

4 Postings, 2647 Tage Phuket 60Rhoen-Klinikum

 
  
    
1
22.02.12 18:16

 

Mit Unverständnis nehme ich einige o.a. Einträge zur Kenntnis, scheinbar haben hier ein paar „Spieler“ ein grundsolides konservatives Investment mit einem Zockerpapier verwechselt. Ich habe mir eine nicht unerhebliche Menge von Rhoen-Klinikum Aktien ins Depot gelegt um zum Einen eine vernünftige Dividende und zum Anderen eine Euro Absicherung gepaart mit einer sehr guten Zukunftsperspektive zu erhalten.

Mich läßt dieses Investment verdammt gut schlafen! Verkaufen werde ich frühestens bei 19-20 Euro.

 

289 Postings, 3654 Tage dax_markRhön-Kliniken Entwicklung

 
  
    
1
23.02.12 18:20

   nach der unlogischen Seitwärtsbewegung rückt diese Aktie wieder unter meine "konservative" Beobachtung .... ich wette darauf, daß die Zukäufe weit fortgeschritten sind und daher vergrößert sich das Potenzial von Rhön-Klininken, wie schätzt ihr die kommende Entwicklung dieses Titels ?

 

2622 Postings, 3339 Tage AckZieLangweiligste Aktie der Welt ????

 
  
    
1
05.03.12 14:34

Ich bin nun schon ewig aus dieser Dümpel-Aktie raus und habe mal interessehalber geschaut, ob ich in der Zwischenzeit was verpasst habe. Klare Antwort: Nöööö! Das Ding dümpelt immernoch hoffnunglos vor sich hin.

Keine Ahnung, warum viele Analysten das Ding so hochloben. Von "solidem Wert" oder "konservativem Investment" kann keine Rede sein.

 

14 Postings, 4047 Tage guendischakzie

 
  
    
05.03.12 19:31

sehe ich genauso. nicht nur langweilig, sondern auch mit 0% wertzuwachs in den letzten 3 jahren, gegenüber von M-dax , der hat in dieser zeit 125% zugelegt, ebenso hat der dax gut zugelegt.

 

 

 

2622 Postings, 3339 Tage AckZieAnalysten-Geblubber

 
  
    
06.03.12 11:51

Speziell in Bezug auf Rhön fällt mir das sinnlose Analysten-Geblubber auf: Schon seit einer halben Ewigkeit werden Kursziele von über 20 EUR ausgerufen, doch die Aktie selbst interessiert das nicht. Sie dümpelt schön vor sich hin bzw. geht tendenziell nach unten.

Nee, was daran "solide" sein soll, kann ich beim besten Willen nicht erkennen. 

 

14 Postings, 4047 Tage guendischRhön Klinikum

 
  
    
1
06.03.12 14:41

vor kurzem lese ich in einem beitrag von Prof. Otte." Rhön Klinikum ist eine gelddruckmaschine."

 

Was ist mit diesem Prof. los? Seit jahren tut sich da nichts, außer im Negativen. Diese Aktie ist eher eine Geldvernichtungsmachine.

 

14 Postings, 4047 Tage guendischRhön Klinikum

 
  
    
07.03.12 11:33

und wieder entwickelt sich eine "grundsolide", substanzstarke, nicht konjunkturabhängige,sehr konservative Aktie eben nicht so wie ständig von allen Seiten aufgezeigt wird.

ja sogar im Gegenteil!  Man könnte langsam der Meinung sein, es mit einem Zockerpapier zu tun zu haben?

 

zieht der dax oder M-dax nach oben bleibt sie stehen oder entwickelt sich absolut unterdurchschnittlich.

Fallen die beiden, fällt Rhön überdurchschnittlich?

 

Warum ist das so? Wo sind die Käufer? Oder ist diese Aktie nicht so wie oben beschrieben und von allen Seiten empfohlen? 

 

 

2622 Postings, 3339 Tage AckZieHabe ich mich auch schon gefragt

 
  
    
07.03.12 22:29

Ich selbst war ja auch schon mehrfach in Rhön investiert, weil mich die ganze Hysterie um die Aktie erfasste. Doch dann musste ich stets gefrustet zuschauen, wie MDax und Dax nach oben schossen und Rhön bestenfalls stehenblieb.

Die Dividende haut einen auch nicht vom Sockel. Da gibt es wesentlich bessere Titel als das Papierchen hier.

Die Performance ist seit Ewigkeiten einfach grottenschlecht. Und dennoch halten viele Analysten an ihrer Meinung fest.

Ich denke mal so: Wenn man echt viel, viel Kohle hat und einen Teil in Rhön investiert, dann kann man zumindest davon ausgehen, dass die Kohle nicht ganz weg ist oder sich binnen kurzer Zeit halbiert (à la Commerzbank). Mit Rendite und Co. sollte man jedoch nicht rechnen.

Scheinbar ist der regulierte Markt ein rotes Tuch für Investoren. 

 

14 Postings, 4047 Tage guendischAckzie

 
  
    
1
08.03.12 13:54

genau so ist es!!


Auch heute wieder stellt  die rhön aktie ihre Qualität unter beweiß. Dax an die 2%im Plus , M-dax an die 3% im Plus  und und..... und wie kann es anders sein: Rhön wie gehabt im Minus, als eine der ganz , ganz wenigen Aktien.


Mir ist nur unverständlich wie Leute wie Herr Prof. Otte usw.  schon seit Jahren für Rhön richtig gehend schwärmen?  Unter anderem sogar, wie vor kurzem wieder geschehen, richtig euphorisch werden und von Rhön als einer "Gelddruckmaschine" sprechen. Ich leider kann nicht verstehen was er damit meint?

Ich bin ein ganz durchschnittlicher Mensch, kein Prof. der Wirtschaftswissenschaften/etc. Aber vielleicht bleibt mir ja da was verborgen ,das ich mit meinen mir zur Verfügung stehenden geistigen Fähigkeiten nicht erfassen kann?

 

2622 Postings, 3339 Tage AckZie@guendisch

 
  
    
08.03.12 20:05

@guendisch:

 

Ja, mir drängt sich auch unweigerlich die Frage auf, warum manche bei diesem langweiligen Papier ins "Schwärmen" geraten können. Alles kann steigen - Rhön bleibt immer unten. Und dann werden immer wieder Kursziele von über 20 EUR ausgerufen. Wie sollen die je zustande kommen?

Rhön hat mir auch ein schönes Loch ins Depot gerissen. Bin bei 15,33 EUR rausgegangen. Immerhin noch besser als der Kurs von jetzt. Das Ding wird einfach nix. 

 

102 Postings, 2965 Tage honukoRhön- Klinikum als klassisches Value- Investment!?

 
  
    
10.03.12 17:44

Das stimmt schon, aber wenn Prof. Otte schreibt;

Es gibt trotz der Rallye noch Titel, bei denen der Einstieg lohnt. So ist zum Beispiel Rhön-Klinikum (WKN: 704230)  zurückgekommen, weil ein Stadtrat Probleme bei einer geplanten  Übernahme macht. Das sind aber kleine und zeitlich befristete Probleme.
Auf Dauer ist das Unternehmen eine Gelddruckmaschine. Wir sehen mindestens 50 Prozent Potential und eine hohe Sicherheit.

Ist erstmal eine steile Ansage, aber ich denke irgendwas muss dran sein- alles andere wäre Manipulation und verantwortungslos.
Ich unterstelle das keineswegs Herrn Prof. Otte...

 

2138 Postings, 3849 Tage zertifixAusbruch aus Abwärtstrend?

 
  
    
10.03.12 19:14
Charttechnisch wurde am vergangenen Freitag ein Ausbruchsignal generiert. Der Kurs ist aus dem Abwärtstrendkanal nach oben ausgebrochen. Die Indikatoren Williams und Slow Stochastik bestätigen das Verlassen der überverkauften Zone und weisen auf eine zunehmende Stärke der Kursauftriebskräfte hin. Beim Volumen überwiegen die Käufer, denn trotz sinkenden Volumens steigt der Kurs.

Schau´n mer mal, ob in den nächsten Tagen die Kurse 14,55 ? und 14,69 ? erreicht werden können.  
-----------
Die Ausführungen sind nicht als Empfehlungen zu verstehen.
Jeder handelt für sich und auf eigenes Risiko.
An der Börse gehts zu wie im Dschungel - nur die Beute zählt.
Angehängte Grafik:
rhoen.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
rhoen.jpg

2622 Postings, 3339 Tage AckZieDennoch Quälerei

 
  
    
11.03.12 12:19

Naja, gesetzt der Fall, dass das Ding nun aus dem Kanal ausbricht und in einen Aufwärtstrend wechselt, so war es doch eine ganz schöne Quälerei.

Generell gefiel mir das Modell von Rhön sehr gut. Aber der Markt ist leider überreguliert. Unser Gesundheitsprobleme ist aufgrund der Überalterung der Gesellschaft zwar ein großer (und damit für Rhön interessanter) Markt, aber dem stehen die Probleme der Finanzierbarkeit gegenüber. Und hier sind wir -und Rhön- den Entscheidungen der Bundesregierung ausgeliefert. 

 

3305 Postings, 3612 Tage mamex7Kursziel runter, Kaufempfehlung bestätigt

 
  
    
12.03.12 14:29
Die Analysten bei Close Brothers Seydler Research haben zwar ihre Kaufempfehlung für die Aktie von Rhön-Klinikum bestätigt. Zugleich wird allerdings das Kursziel für den Klinikbetreiber gesenkt. Die neue Zielmarke liegt bei 16,50 Euro nach zuvor ...
 

14 Postings, 4047 Tage guendischrhön klinikum

 
  
    
1
22.03.12 15:29

schon wieder wurde Rhön von "Fachleuten", siehe Kepler mit kaufen, Ziel 17,50 E eingestuft, daraufhin reagierte die Aktie postwendend mit Abgaben.


Wie kann man eine solche Zockeraktie zum Kauf empfehlen??


Interesse vom Markt ist gleich Null!!


bei steigenden Kursen zeichnet sich dieses Papier durch geringste Umsätze aus, bei fallenden Kursen mit stark anziehenden Umsätzen.

 

Ein Trauerspiel, seit Jahren.

 

14 Postings, 4047 Tage guendischrhön klinikum, was sonst?

 
  
    
28.03.12 10:24

 

 

Es ist so frustrierend, mühselig, diese aktie hat überhaupt kein eigenleben und wenn doch dann kursbezogen nach süden.

es scheint, wie wenn kein mensch bei dieser firma einsteigen will, diese aktie kaufen will.

interessant auch: es gibt  keine käufe von mitarbeitern ??

 

Herr zu Guttenberg ist auch vor jahren ausgestiegen??

 

und Herr Prof. Otte rät schon wieder zum Kauf: "Letzte Gelegenheit hier so billig einzusteigen"?

 

1608 Postings, 3297 Tage Rookie10Ja, langweilig...

 
  
    
28.03.12 12:36

... aber für einen Zock ist sie hin und wieder zu gebrauchen.

 

14 Postings, 4047 Tage guendischrhön

 
  
    
04.04.12 10:43

leider muß ich mich schon wieder negativ über diese Aktie äußern.

Sie scheint "tot" zu sein. 

doch nicht ganz, gestern wagte sie bis 15,50 vorzustossen um sofort wieder bis auf 15,00 zu fallen, der Dax hat heute ein minus von 1%.

Andere Aktien aus dem bereich gesundheit wie Fresenius, Merck.....usw. legten gestern teils deutlich zu gegen den schwachen Gesamtmarkt und halten auch heute ihre Kurse von gestern.

 

Rhön bricht geradezu von 15,50 auf 15,00 ein, sobald der Dax mal ein bißchen schwächer ist.

 

man hat den Eindruck bei Rhön würde es sich um einen höchst konjunkturabhängigen Wert handeln?

 

Oder um einen Bankenwert? Um eine Aktie, die stark von der sog. Eurokrise betroffen ist.

 

Aber genau das Gegenteil sollte doch eigentlich der Fall sein. Siehe Z. B. die anderen Aktien aus dem Bereich Gesundheit, die seit Monaten , jahren stetig zulegen und Ihre Niveus halten.

 

Fonds , die früher in Rhön investiert waren, haben sich zurückgezogen(Jens Erhardt)

 

129 Postings, 3632 Tage schnute85calm down

 
  
    
05.04.12 17:41

auf jahressicht ist sie immerhin leicht besser als der dax, da kann es ja nicht so schlimm sein...

rhoen wächst langsam aber stetig und das wird sich bald auch wieder in höheren kursen wiederspiegeln, wer allerdings denkt das er hier große renditen raus holt sollte hier nicht investieren.

Denn chance steht immer im verhältnis zu risiko freunde der sonne ;-)

 

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 63  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben