UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

türkische Lira wieweit noch?

Seite 3 von 18
neuester Beitrag: 15.10.19 08:18
eröffnet am: 23.05.18 09:31 von: steve2007 Anzahl Beiträge: 437
neuester Beitrag: 15.10.19 08:18 von: Fu Hu Leser gesamt: 136764
davon Heute: 2
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 18  Weiter  

1 Posting, 439 Tage Summer86Wann Euro in Lira wechseln?

 
  
    
10.08.18 10:35
Liebe Community,

wir fahren seit 20 Jahren in die Türkei und für die Einheimischen ist es wirklich schlimm. Aber als Tourist profitiert man natürlich von der aktuellen Situation. Daher meine Frage:

Wir fahren in 2 Wochen in die Türkei und beobachten den Wechselkurs regelmäßig.

Wann ist der besten Zeitpunkt für einen Wechsel um möglichst viel aus der Urlaubskasse rauszuholen?
Sollte man den aktuell hohen Kurs nutzen und schnellstmöglich hier wechseln oder meint Ihr es geht noch weiter hoch?

Ich freue mich auf eure Einschätzung!

Herzlichen Dank,
Summer86

 

2321 Postings, 799 Tage CoshaRapidar Kursverfall geht weiter

 
  
    
10.08.18 10:42
Sehr schön. Da kann der Möchtegern Sultan brüllen wie er will und Krieg gegen alle führen wollen, die Entwicklung der Währung spricht eine eindeutige Sprache wohin der Weg führen wird.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/...tief-15731277.html  

657 Postings, 1960 Tage Mr-DiamondSummer86

 
  
    
3
10.08.18 11:01
Ich weiß ja nicht, wo du hin fährst und ob du zwingend Lira brauchst. Die meisten wollen eh Euro oder Dollar. Ich kann dir nur sagen, wenn du hier wechselst, dann wird dich die Bank beim Wechselkurs
übers Ohr hauen. Meistens kommt man noch am besten davon, wenn man direkt im Urlaubsland
an einem Geldautomaten abhebt.

Cosha: Ich bin mir wie oben geschrieben nicht mehr sicher, ob es den Erdogan stört was gerade passiert.
Wenn er wollte, könnte er die Lage beruhigen. Will er aber anscheinend nicht. Entweder, weil er
den Verstand verloren hat, oder er verfolgt einen anderen Plan. Komplettcrash um dann sich selbst in der Krise zu bereichern. Er persönlich hat bestimmt keine Lira mehr. Und die anderen sind ihm egal.
 

2321 Postings, 799 Tage CoshaDer hat sich auf Lebenszeit wählen lassen

 
  
    
1
10.08.18 11:31
und will mit seinem Größenwahn selbst Atatürk in den Schatten stellen.
Klar hat er und seine korrupte Bande das Cash für sich längst auf der Seite, aber glaubst du wirklich so einem ist es egal wenn die Türkei in die Staatspleite rutscht ?

Wahlen muß er kaum fürchten,das Militär unter Kontrolle.die unabhängige Justiz abgeschafft, Repression nach Belieben -- was ihn entmachten und stürzen kann sind die wirtschaftlichen Aspekte.
Die Ökonomie bleibt die Basis einer jeden gesellschaftlichen Herrschaft, keine Ideolgie reicht ewig um den Menschen das Hirn zu verkleistern, werden die Widersprüche zu groß,regt sich Widerstand.

Und die Türkei mag aktuell immer noch ein Urlaubsland für Billigheimer sein, für Investoren und Anleger ist dieses Land im Zustand der ökonomischen Abwärtsspirale und der politischen und juristischen Unsicherheit aber zuehmend ein NoGo.  

534 Postings, 3928 Tage butschiLira sieht

 
  
    
1
10.08.18 11:37
nicht gut aus, leider war es bei dem Handelsdefizit abzusehen, daß das schlußendlich nicht gut ausgehen kann.

15 Jahre hat es funktioniert ab 2016 wurde es dann nochmals stärker aufgepumpt + Unsicherheiten durch die ganzen Verhaftungen, daß ist nicht das was Investoren wollen. Schlußendlich geht es nicht um Zahlen sondern um Vertrauen. Das ist in der letzten Zeit stark geschwunden und Durchhalteparolen scheinen bei den reichen Türken wohl auch nicht zur Unterstützung der Lira reichen und die Durchhalteparolen irritieren auch eher die Investoren.

Dann noch die Zentralbank entmachtet. Hoffe es kommt nicht zum Zahlungsausfall, das kann jetzt aber schnell gehen. Gehe mal davon aus, das er bei Merkel um Geld/Abkommen anfragt, Mitte September ist aber noch weit weg.

Falls er nicht mit Mittwoch den Pfarrer freilässt und USA die Zollpräferenz aussetzen, wird es arg arg eng.

Interbanken-Markt oder Refinanzierung in $, Euro  dürfte für Türkeibanken bald nur noch schwer oder nicht mehr verfügbar sein. IWF lehnt Erdogan ab. Russland hat auch nicht so viel Geld und China ist das wohl auch zu teuer. Schlußendlich muss wohl die EU helfen.  

1545 Postings, 536 Tage walter.euckenob das genügt?

 
  
    
2
10.08.18 12:33

www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/...en-gott/story/10844291

zitat:
Angesichts des anhaltenden Verfalls der heimischen Währung Lira versucht der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan, seine Landsleute zu beruhigen. Gott sei bei ihnen, sagte er während einer Rede in seinem Heimatbezirk Rize in der späten Nacht auf Freitag laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu.


«Sorgt euch nicht», sagte Erdogan. » Es gehe dem Land «heute besser als gestern» - und am nächsten Tag werde es sogar noch besser. «Vergesst nicht: Wenn sie (die USA) Dollar haben, dann haben wir unseren Gott.»

 

1545 Postings, 536 Tage walter.euckenmeine befürchtung ist

 
  
    
10.08.18 13:22
meine befürchtung ist ein totales zinsverbot, gestützt auf das zinsverbot in der scharia, welches deutlich umfassender ist als das zinsverbot im koran, welcher bloss kreditzinsen verbietet. so deute ich jedenfalls seine äusserungen. das wäre ein gewagtes geldpolitisches experiment.

es gab auch die ankündigung, der schwiegersohn-finanzminister werde heute ein neues finanzsystem vorstellen.

wir werden sehen, ob sie wirklich soweit gehen; aber ich halte unterdessen nichts mehr für unmöglich.  

492 Postings, 759 Tage Andrej IsyErdogan Ade oder Kreig

 
  
    
1
10.08.18 13:28
Gewinner der Inflation bei Rohstoffen wird Putin und Russland sein. Das Land, ihr Präsident und die Wirtschaft, die größtenteils Rohstoff abhängig ist wird von der Inflation der Rohstoffe profitieren. Verlierer werden die Türkei und ihr Präsident sein. Die Währung wird jetzt immer weiter abstürzen und die Preise für ausländische Waren werden unbezahlbar sein für die einheimische Bevölkerung. Entweder wird Erdogan abtreten oder es wird ein neuer Krieg von ihm angezettelt, um sich an der Macht zu halten.
 

657 Postings, 1960 Tage Mr-DiamondCosha

 
  
    
1
10.08.18 14:20
Ich dachte immer nicht, dass ihm die Wirtschaft egal ist, deswegen hatte ich vor 2 Wochen auch ein paar Anleihen gekauft. 20% Rendite schienen mir bei der miesen Stimmung eine antizyklische Chance.
Aber wie erklärst du dir, dass er überhaupt nichts dagegen tut. Sich hinzustellen und zu sagen Gott ist bei euch ist doch nur noch peinlich. Das kann ja nicht sein ernst sein?
Er könnte ganz leicht für einen riesen Sprung nach oben sorgen, wenn er sich nur hinstellen würde und sagen, die Zentralbank ist unabhängig und er sich um eine Lösung mit den USA bemühen würde.
Aber im Gegenteil. Immer wenn er was sagt, macht er die Lage nur noch schlimmer....

 

2321 Postings, 799 Tage CoshaDu stellst Fragen....

 
  
    
2
10.08.18 14:36
ich kann (und will) ja auch nicht in seinen Kopf rein schauen.

Aber das ist ja das Problem, wenn Irrationalismus -- in dem Fall in Form dieses PlemmPlemm Islams -- mit im Spiel ist darf man nicht auf die Vernunft hoffen.
Zumindest muß man irgendwann konstatieren das jemand tatsächlich so tickt und ihn in seinem Wahn ernst nehmen.

Es scheint immer nur ein Gegensatz zu sein, wirtschaftlich erfolgreich und Zukunftsorientiert zu handeln und einem wirren religiösen Glauben anzuhängen.

Erdogan ist mächtig geworden weil er für wirtschaftlichen Erfolg stand,aber gleichzeitig eben auch für eine Islamisierung des Landes.

Und spätestens wenn du dir den Präsidentenpalast anschaust und Reden zum Osmanentum anhörst merkst du das der Mann einen schweren psychischen Schaden hat der mit seinem politischen Aufstieg nicht kleiner geworden ist.

Wenn er demnächst in Berlin aufschlägt wird er auch wieder um Zollunion und Sonstiges Betteln, die Frage ist wie weit er fähig ist die Lage wirklich zu begreifen, denn da gehört ja Selbstkritik dazu.

Ich sehe den Weg der Türkei weiter in Richtung Osten gehend, die Abhängigkeit gegenüber den Golfstaaten wird größer werden, die Versuche Europa oder die USA zu erpressen (Flüchtlinge, Annäherung an Russland) werden bleiben und auf ablehnende Reaktionen des Westens wird Erdogan mit noch mehr Allah,Osmanentum und Aggression gegen "Feinde" reagieren.

Erst wenn die AKP Klientel und Funktionäre in der Breite des wirtschaftlichen Abschwung erleben wird das Murren für ihn gefährlich und dann muß man mal sehen ob das zu einem Umdenkprozess führen kann oder der Feindbegriff ein weiteres Mal ausgedehnt wird.
 

534 Postings, 3928 Tage butschiTrükei

 
  
    
2
10.08.18 14:38
>meine befürchtung ist ein totales zinsverbot, gestützt auf das zinsverbot in der scharia, welches >deutlich umfassender ist als das zinsverbot im koran, welcher bloss kreditzinsen verbietet. so
>deute ich jedenfalls seine äusserungen. das wäre ein gewagtes geldpolitisches experiment.
Ja,  wäre möglich. Damit kann man ggfs. begründen, daß man die Aulandsschulden nicht zurückzahlt ;)

> es gab auch die ankündigung, der schwiegersohn-finanzminister werde heute ein
> neues finanzsystem vorstellen.
Dann gute Nacht Lira ;)

Ich denke Zinsverbot + Kapitalkontrollen wären der Supergau, dann sind die Investitionen  in der Türkei vorbei. Dann könnten sich die Türken schon einmal bei Venezuela anschauen wo das hinführt. Simbabwe lässt auch grüßen.

Leider scheint Erdogan den Sinn für die Realität und Kompromisse verloren zu haben. Wenn er auf Stur stellt bei den USA wird es sicher eng. Bin mal gespannt wann die Amis oder Russen einen türkischen Jet in Syrien abschießen.  

6771 Postings, 493 Tage DressageQueenAllah regelt das schon ...

 
  
    
3
10.08.18 14:48

534 Postings, 3928 Tage butschiStrafzölle von Trunp auf Stahl und Aluminum!

 
  
    
1
10.08.18 15:02
https://twitter.com/realdonaldtrump

"
I have just authorized a doubling of Tariffs on Steel and Aluminum with respect to Turkey as their currency, the Turkish Lira, slides rapidly downward against our very strong Dollar! Aluminum will now be 20% and Steel 50%. Our relations with Turkey are not good at this time!
"

jetzt wird es eng für die Türkei  

6771 Postings, 493 Tage DressageQueenErdogan müsste jetzt mit nem Nato Austritt drohen

 
  
    
10.08.18 15:02

15276 Postings, 5913 Tage harry74nrwWar im Februar vor Ort

 
  
    
10.08.18 15:06
Devisen brauchen die einfachen Menschen vor Ort händeringend.
Mr AllesKan hat ja in der Vergangenheit auch gutes erreicht, hinvon kann er noch zerren was im Westen keiner versteht.

Die EZB wird ihm auf die Füße treten sonst werden Inventionen abgezogen, das wird dann etwas bewirken....vorher bin ich skeptisch

Tipp.
Wer sich traut kann M
Immobilienschnäppchen machen  

657 Postings, 1960 Tage Mr-DiamondBin ja gespannt was heute noch passiert

 
  
    
10.08.18 15:28
wenn man die Sprünge sieht, dann ist auch nicht ausgeschlossen, dass wir heute noch die 8 oder sogar die 10 kurz sehen. Bei 10 kann man dann auf jeden Fall mal auf eine Gegenbewegung spekulieren....  

865 Postings, 863 Tage Bitboyalternativ würde ich

 
  
    
10.08.18 15:32
ein teil retten, indem ich mir bitcoin zulegen würde. nicht alles ...eben etwas risikocapital.  die kriesen werden immer mehr etc.  und mit ein wenig crypto, hat man die chance den fiatverlust auszubügeln. ich glaube sogar gelesen zu haben, das die türkei momentan verstärkt bitcoin kauft. vielleicht ist das ein denkansatz, damit man/n immer selber über sein guthaben.. geld frei bestimmen kann.

jedoch ist das mein standpunkt und vielleicht ist dies ja für den einen oder anderen eine überlegung wert. keine handlungsanweisung jeder soll selber entscheiden.    

164 Postings, 3992 Tage martin1111deImmobilienschnäppchen?

 
  
    
3
10.08.18 15:32
In einem Staat ohne unabhängige Justiz, in dem jeder völlig willkürlich als ein "Terror-Symphatisant" verdächtigt und dann problemlos enteignet werden kann, Immobilen kaufen? Das ist keine besonders sichere Geldanlage. In der Türkei wurden in den letzten Jahren sogar komplette Großunternehmen enteignen. Dutzende Deutsche sitzen in der Türkei willkürlich in Haft.  

35 Postings, 469 Tage MarginKarlDer Rubel hat vor ein paar Jahren Tagesverluste

 
  
    
10.08.18 15:33
von 30 % . Das war damals der Zeitpunkt um einzusteigen (Anleihen, Aktien).  Russland verfügt durch Ölverkäufe aber auch über eine immense Divisenreserven, sodass das ganze damals ein No-Brainer war....  

1 Posting, 3389 Tage Limit64Point of no return in Sicht

 
  
    
10.08.18 15:48
So langsam wird es brenzlig. Ich denke von alleine wird sich die Lage nicht mehr beruhigen. Entweder die türkische Regierung tut etwas und es kommt zu einer kräftigen Erholung oder es gibt einen Crash. Der Point of no return scheint bedrohlich schnell näher zu kommen.

Btw. Kennt jemand einen guten türkischen Online-Shop in englisch, der mit vernünftigem Porto nach D versendet und PayPal akzeptiert? Da kann man vielleicht das ein oder andere Schnäppchen machen.  

518 Postings, 1623 Tage steve2007oh mr trump

 
  
    
10.08.18 16:09
Bezeichnend dass er an so einem Tag noch Zoelle fuer Stahl und Aluminium aus Erdoland erhoeht. Ich kann mir nicht vorstellen das da im nennenswerten masse was exportiert wird.
Das Mr. Amerika aber damit die europaeische banken und euro krise triggert ist gewuenscht und funktioniert ansatzweise.
DB und Coba fett im minus obwohl sie gar keine oder fast keine anleihen haben, bnb paribas hat viele steht aber nicht so schlecht da.
Das wird immer deutlicher, alles andere kaputt machen und schon steht Amerika wieder super da.
Das wird aber nicht klappen wenn der Rest der welt klug ist. GM, Ford selbst Coca Cola, haben ueber die Stahl und Alu Preise gejammert. Klassisches Eigentor.  

14455 Postings, 5828 Tage inmotionDas wird nicht gut enden

 
  
    
1
10.08.18 16:14
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...-lira-verfalls-15731584.html

?Sie haben Dollar, wir unseren Gott?

?Sorgt euch nicht?, sagte Erdogan. Derzeit seien ?Kampagnen? gegen die Türkei im Gange. ?Beachtet sie nicht.? Es gehe dem Land ?heute besser als gestern? - und am nächsten Tag werde es sogar noch besser. ?Vergesst nicht: Wenn sie (die Vereinigten Staaten) Dollar haben, dann haben wir unseren Gott.?

----------------------------------------------

2. Mose 20, 7: ?Du darfst nicht über Gott spotten. Er wird jeden Gotteslästerer bestrafen".
Die Strafe für Gotteslästerung ist Tod durch Steinigung, z.B. 3. Mose 24, 16 (Gott spricht zu Moses):
?Wer über Gott spottet, muss sterben, die ganze Gemeinde soll ihn steinigen, egal ob es ein Einheimischer oder ein Fremder ist".

............................  

484 Postings, 3423 Tage ich-binzUnd was sagt...

 
  
    
1
10.08.18 17:05
...die entsprechende Stelle im Koran?????  

2503 Postings, 2681 Tage cesar-soweit ich weiß ist der Streit

 
  
    
10.08.18 19:59
Um einen US Staatsbürger und Pastor Eskaliert ,

Zuerst verlangte die Türkei für dessen freilassung eine Freilassung oder milde Straffe für Hakan Atilla dem vize der Halkbank, es geht um Goldgeschäfte mit dem IRan das zu dem Zeitpunkt unter US embargo stand

Dann veranlassen die USA auf bitten der Türkei die freilassung von ebru Özkan , die Dame wurde erwicht als sie Gelder an die Hamas nach Gaza schmuggeln wolte die Hamas wird von Israel genauso als Terrorgruppen eingestuft wie die PKK/JPK von seiten der Türkei

der Deal war im gegenzug solte der US Pastor freikommen , jedoch das passierte nicht die Türken ließen ihn Frei aber unter Hausarrest mit Fussfessel und das ist auf deutsch gesagt Beschiss was die Türkei unter eRdogan abliefert , den  Erdogan will nun Fetulla im gegenzug , er nimmt menschen als Geisel um seine Ziele zu erreichen , und jeder Weiß wer einmal einen erpresser nachgibt macht sich zum Ziel weiter Erpressungen , daher rennt die bundesregierung von einem Gefangen zu anderen die Türken nehmen andauernd einen deutschen fest wenn sie einen frei gelassen haben

Merkel und die ganze bundesregierung trincken gerne Tee mit den erpressern vom Bosburus und tun so als hätten sie keine andere Wahl , egal was man über Trump sagt oder Hält

solte das der Grund sein hat der mann was auf den kasten , er wird die sanktionen weiter verschärfen bis die Türkei nachgeben werden Bravo Trump bei diesen thema

Er solte vielleicht auch den Genozid an den armeniern anerkennen und Schadenersatz für die enteignungen der Armenier von der Türkei für legal erklären wieviel land hat man den  armeniern gestohlen ? selbst der Millitärflughafen in Incirlik war mal Armenisches Grundbesitz

 

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 18  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben