UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Neues von Nestle WKN A0Q4DC ....

Seite 39 von 39
neuester Beitrag: 12.11.19 20:53
eröffnet am: 25.01.10 20:43 von: dddidi Anzahl Beiträge: 960
neuester Beitrag: 12.11.19 20:53 von: Tamakoschy Leser gesamt: 438241
davon Heute: 16
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 |
Weiter  

1 Posting, 83 Tage lodatineNestlè Broker

 
  
    
1
19.09.19 10:13

Hallo Herrmann,
Schweizer Nestlé Aktien (CH0038863350) kann man über Lang & Schwarz ordern, sofern die Post-Bank das anbietet. DiBa bietet es bspw. nicht an, aber bei Maxblue geht es.

Dawnrazor spricht hier hingegen von Nestlé US ADRs (US6410694060).

 

96 Postings, 194 Tage thetom200Handelsplätze

 
  
    
1
19.09.19 10:56
Nestle kann man derzeit in der EU nur außerbörslich handeln:
In Deutschland bei der Commerzbank, Lang & Schwarz und bei der Baader Bank.
Die Kreissparkasse bot mir keine Handelsmöglichkeit deshalb habe ich meine Nestle Aktien auf mein Depot bei der Onvista Bank verschoben.
Da ist Handeln kein Problem mehr.  

80 Postings, 507 Tage bpmeister1304@lodatine

 
  
    
1
19.09.19 17:37
ING biete den Direkthandel an.
"Ihre Order wird über Tradegate, Gettex oder außerbörslich über unsere Handelspartner ausgeführt."  

323 Postings, 751 Tage ggman_20 Mrd Rückgabe an die Aktionäre geplant bis 2022

 
  
    
4
17.10.19 08:29
Nestle will in den kommenden Jahren bis zu 20 Milliarden Schweizer Franken an die eigenen Aktionäre ausschütten. Bis zum Jahr 2022 solle diese Summe den Anteilseignern vor allem über Aktienrückkäufe zufließen, kündigte die Nestle SA bei Vorlage der Geschäftszahlen für die ersten neun Monate an. Die Rückkäufe der Anteile soll voraussichtlich im Januar beginnen. Ergänzend seien auch eine oder mehrere Sonderdividenden möglich.
(Quelle Guidants.news)  

2045 Postings, 3596 Tage TamakoschyHier noch etwas ausführlicher

 
  
    
2
17.10.19 10:41

1911 Postings, 4398 Tage Floyd07Der Markt

 
  
    
17.10.19 16:17
scheint auf mehr gesetzt zu haben, anders kann ich mir den heutigen Kursrückgang nicht erklären. Frisst Gier wieder mal die Vernunft?  

384 Postings, 4042 Tage ShakenFinde die

 
  
    
1
17.10.19 16:55
Umsatzzahlen gut, Gesamtbild (Ergebnis, Cash Flow etc.) erhält man dann erst wieder mit den Jahreszahlen Anfang 2020.

Persönlich würde ich mir eine etwas gemächlichere Gangart bei den Aktienrückkäufen wünschen und von Sonderdividenden halte ich nichts. Beim aktuellen Kurs erzeugt das Aktienrückkaufprogramm nur begrenzten Mehrwert und ich verstehe auch nicht wieso man sich zu dieser aggressiven Strategie drängen lässt. Die ca. 10 Mrd. CHF aus dem Verkauf von Nestlè Skin Health werden somit komplett an die Aktionäre weitergegeben. Die weitere Entwicklung der Verschuldung hängt dann davon ab wie sich M&A in den nächsten Jahren entwickeln wird. Eine Anpassung der angepeilten 20 Mrd. CHF Ausschüttung soll es ja nur bei größeren Zukäufen geben (die ca. 7 Mrd. CHF an Starbucks in 2018 führten übrigens zu keiner Anpassung der Ausschüttungen für den Zeitraum 2017-2019). Grob gerechnet sollten in 2020-2022 nach Zahlung der regulären Dividende i.H.v. ca. 7,5-8,0 Mrd. CHF p.a. mindestens 3,0 Mrd. CHF p.a. des FreeCashFlow übrigbleiben; diese 9,0 Mrd. CHF (3x3,0 Mrd. CHF) würden zusammen mit dem Verkaufserlös aus Nestlé Skin Health ebenfalls an die Aktionäre gehen, die Verschuldung würde über diesen 3 Jahreszeitraum dann konstant bleiben, ohne Berücksichtigung M&A).
Ich freue mich natürlich als Aktionär über steigende Kurse, aber finde es schade, dass man das financial engineering vieler amerikanischer Unternehmen meint kopieren zu müssen. Sollte sich die Bilanz weiter verschlechtern überleg ich persönlich hier die Position zumindest zu reduzieren.  

1545 Postings, 624 Tage neymarNestlé

 
  
    
29.10.19 11:30

4682 Postings, 4160 Tage Motox1982Optipro Pre. Stellungnahme!?

 
  
    
08.11.19 21:21
Gibt es schon eine Stellungsnahme von Nestle bzgl. dem mit Mineralöl verseuchten Babynahrung: Beba Optipro Pre. ?

Man hört ja in den Medien noch sehr wenig, aber es ist eigentlich ein Skandal hoch 10!

In Österreich wird dass in jedem Krankenhaus empfohlen und verabreicht und sollte eigentlich Muttermilchqualität haben und dann finden unabhängige Labore Krebserregende Stoffe darin, in Babynahrung!

Konnte nichts im WWW finden, vielleicht weiß jemand hier bescheid ob es bereits eine Stellungsnahme vom Unternehmen gibt?

info z.b.: https://www.foodwatch.org/de/aktuelle-nachrichten/...raloel-belastet/

Über Infos falls jemand zu dem Thema bescheid weiß würde ich mich freuen, gerne auch per BM.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben