UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3323
neuester Beitrag: 12.11.19 13:02
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 83075
neuester Beitrag: 12.11.19 13:02 von: neymar Leser gesamt: 13377403
davon Heute: 4500
bewertet mit 163 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3321 | 3322 | 3323 | 3323  Weiter  

24541 Postings, 6764 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
163
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3321 | 3322 | 3323 | 3323  Weiter  
83049 Postings ausgeblendet.

2371 Postings, 874 Tage romanov17Zaka

 
  
    
2
11.11.19 11:59
Also was ich so uber BTC gelesen und gehört habe, da haben mehr Menschen Geld verloren als Geld gemacht. Sicher sind viele davon selbst schuld, getrieben von Gier nach Reichtum.
Die minee verdienen die Börsen usw.
Manche würde gehackt das Geld der Anleger pfutsch. Das spricht sich rum an den stammtischen. Der älteren Generation ist das suspekt und die jungen? Die haben zu wenig Kohle im da zu investieren. Genau wie fast alle Menschen in der dritten Welt. Diese müssen schauen das sie an Wasser und Lebensmittel kommen nicht an coins.
Und. Daher besitzen einige wenige das meiste ist wie beim fiat
. Und daher finde ich den Satz, bitcoin verändert die Welt macht alles freier besser, völlig falsch.
Er ist und bleibt ein spekulationsobjekt  

2371 Postings, 874 Tage romanov17Nein zaka

 
  
    
1
11.11.19 12:06
In der wohnstube von Lieschen Müller ist nix angekommen.
In wien gibt's einen BTC Laden der war am Höhepunkt der Hyoe jeden Tag brechend voll.
Heute gahnende Leere.
Bei den aufgestellten Automaten kaum mal ein Kauf. Das ist überhaupt die größte abzocke an Automaten zu kaufen die Spesen sind enorm
Die Stegen da bloß um Kohle zu machen für die Aufsteller die Käufer werden abgezockt.  

483 Postings, 1133 Tage ThomasDB70@romanov17: Blick in die Vergangenheit

 
  
    
1
11.11.19 12:08
Diese zwei Regeln gelten ja für jedes Investment:
- nur soviel Geld investieren, wie man bei gegebenem Risiko (hier kurzfristig hoch) zu verlieren bereit ist
- André Kostolany: ?Kaufen, dann nehmen Sie Schlaftabletten?

Konnte man bei BTC unter Beachtung dieser Regeln wirklich mehr verlieren als z.B. in Aktien?
 
Angehängte Grafik:
btc_loglog.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
btc_loglog.jpg

878 Postings, 883 Tage Bitboymanche wollen oder können

 
  
    
1
11.11.19 12:42
es nicht verstehen, das viele ... sehr viele mit btc gewinn gemacht haben.  ich meine mit gewinn richtig viel gewinn !  selbst ich ein ehr normalo, hätte soviel gewinn nicht mit normaler arbeit beiseite legen können  aus punkt !

hätte ich schon damals auf die hater gehört.....  na... ja, ehrlich ?   hätte ich heute in die ecke *KOT..N  können.  auch glaube ich weiterhin an einen weiteren steilen erfolg und darum bin ich ein langfristiger anleger.  btc übertrifft ( siehe chart ) bei weiten aktien ... gold ... silber und restliche anlage möglichkeiten. es gibt zur zeit nichts besseres.  eigentlich auch nur mal die rosarote brille absetzen und auch einfach nur mal das weltgeschehen verfolgen!   was soll da besser werden ?

na ok, meine meinung hat ein festes fundament und damit lag ich absolut richtig.    

21243 Postings, 4978 Tage minicooperJacky..., natürlich werde ich nachkaufen

 
  
    
11.11.19 12:51
Schnäppchenpreise.
10 hoch 6 bis 2031 ist angesagt...

-----------
Schlauer durch Aua

14903 Postings, 7286 Tage preisfuchsIn wenigen Tagen macht es Boom

 
  
    
11.11.19 12:55
also haut euch nicht schon jetzt die Köpfe ein.

So Long
Carpe Diem

Good Trade :-)  

1916 Postings, 826 Tage Jackcointkommt in wenigen Tage das Bitcoin verbot???

 
  
    
11.11.19 14:28

1916 Postings, 826 Tage Jackcointviele, sehr viele Länder mögen Bitcoin nicht...

 
  
    
11.11.19 14:32
Die britische Financial Conduct Authority (FCA) steht Berichten zufolge kurz vor der Entscheidung, ob der Derivatehandel mit Bitcoin und Kryptowährungen verboten werden soll.


https://coin-hero.de/news/allgemein/...del-mit-kryptowaehrungen-nach/

 

1916 Postings, 826 Tage JackcointChina will Bitcoin und Co. komplett verbieten...

 
  
    
1
11.11.19 14:33
Sinnlose Ressourcenverschwendung, Umweltverschmutzung und mangelnde Sicherheit sind für China Argumente, Kryptowährungen zu verbieten. Dabei kommen einige große Kryptoanbieter aus dem Land. Noch ist das Konzept nicht vollständig ausgearbeitet.



https://www.golem.de/news/...d-co-komplett-verbieten-1904-140561.html

 

1916 Postings, 826 Tage JackcointBitcoin Verbot in Indien

 
  
    
1
11.11.19 14:36
Noch vor kurzem bestätigte der Finanzminister Anurag Singh Thakur, dass Kryptowährungen wie Bitcoin zwar noch nicht verboten sind. Er schloss aber nicht aus, dass sich dieser Zustand noch ändern könnte, da der offizielle Bericht und der daraus resultierende Gesetzesentwurf des Wirtschaftsministeriums noch ausstand.
Nun wurden aber Fakten geschaffen und der am 2. November 2017 nach mehrjähriger Beratung gebildete IMC (Inter-Ministerial Committee) legte diesen besagten Bericht am 28. Februar 2019 der Regierung vor.


https://cryptomonday.de/...regierung-will-kryptowaehrungen-verbannen/

 

480 Postings, 1880 Tage John_Rango@Jackcoint

 
  
    
5
11.11.19 14:39
Postest du absichtlich so uralte Links zu längst veralteten News? Was bezweckst du damit? Geilt es dich auf?

Die Chinesen haben in der Zwischenzeit eine ganz andere Sicht auf Kryptos kundgetan. Pennst du???  

1916 Postings, 826 Tage JackcointWiderstand gegen Bitcoin-Verbot wächst

 
  
    
1
11.11.19 14:39
Südkorea ist eine Hochburg des Krypto-Handels. Der Justizminister will ihn verbieten, doch es gibt Widerstand. Viele Jugendliche spekulieren mit, auch wegen der hohen Arbeitslosigkeit ? und schielen neidisch auf Japan.


https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/...WxboZFFeYoVVoJx3-ap2

 

480 Postings, 1880 Tage John_RangoEr lebt in der Vergangenheit

 
  
    
6
11.11.19 14:48
Und qualifiziert sich damit zum Deppen - und merkt es nichtmal. Ratet mal, wen ich meine.
:-) die Witzfigur des Tages müllt den Thread zu und rubbelt sich dabei in der Dunkelkammer einen ab.  

21243 Postings, 4978 Tage minicooperJacki...stell doch nur ein einziges mal

 
  
    
1
11.11.19 16:54
Aktuelle news hier ein.
Die sind uralt und schon längst überholt.
Ich denke selbst du hast schon mitbekommen, dass china das minen nicht verbietet und einen auf blockchain basierenden coin rausbringen wird.
Musst du immer so alte kamellen aufwärmen die schon längst übrholt sind.
Wo lebst du eigentlich. Und dann noch in fett rot. Du blamierst dich mit jedem posting..
-----------
Schlauer durch Aua

44 Postings, 15 Tage Mr.Xmenberliner-nobo

 
  
    
11.11.19 17:06
Kennst du diese Seite?

https://www.silberjunge.de

Das Buch ist mit Sicherheit etwas für dich.  

1916 Postings, 826 Tage JackcointGefängnisstrafe für Bitcoin-Besitzer?

 
  
    
11.11.19 19:09
Schon seit Längerem hielten sich in den Medien hartnäckige Gerüchte nach denen Kryptowährungen in Indien vollständig verboten werden und gar mit einer Gefängnisstrafe geahndet werden könnten.


https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...r-krypto-verbot-7749319

 

1916 Postings, 826 Tage JackcointBitcoin Kritik!

 
  
    
1
11.11.19 19:12
Energieverbrauch, Stromverbrauch, Umweltzerstörung, Klimawandel, Betrug, Verluste & Gier


Einen psychologischen Vorteil haben die Bitcoins. Sie umhüllen und tarnen die private Gier mit dem Mantel der Freiheit.



Die notwendige Technik in Verbindung mit maximaler Gier führen dazu, dass der Energieverbrauch explodiert. Die Bitcoin-blase hat erstaunliche Parallelen zur Tulpenzwiebel-Hysterie im Jahr 1636, allerdings mit negativeren Folgen für die Umwelt.


http://www.bund-rvso.de/...n-strom-energie-verbrauch-umwelt-gier.html

 

6765 Postings, 2192 Tage ZakatemusSilberjunge

 
  
    
2
11.11.19 20:14
Torsten Schulte ist m.E. eine interessante Persönlichkeit. Er war Investmentbanker bei der DB.
Ein Mann ohne Scheuklappen und einer ausgeprägten Assoziationsfähigkeit. Sympathischer Mensch; nicht abgehoben.  

44 Postings, 15 Tage Mr.XmenDer Autor war auch Mitglied der CDU

 
  
    
1
11.11.19 23:24
Das Buch sollte gelesen werden um zu verstehen, was Bitcoin, aber auch Gold und Silber in Wahrheit wert ist.
Fiat Geld?
 

523 Postings, 286 Tage johe7Silberjunge

 
  
    
12.11.19 00:36
Laßt euch nicht kaufen!!  

523 Postings, 286 Tage johe7Hier speziell

 
  
    
12.11.19 00:48
Die Förderkosten für Gold und Silber:
https://www.silberjunge.de/...t-den-konsequenzen-fuer-investoren.html

Diesem Jungen gehts nur um Kohle.

Das hat Nichts mit den Coins zu tun.
 

6765 Postings, 2192 Tage Zakatemus#83072

 
  
    
12.11.19 06:58
@johe7
Ich denke, so kann man nicht die Menschen miteinander vergleichen.
Geht es DIR nicht auch um Kohle? Geht es beim Thema Bitcoin nicht auch um Kohle?
Wir leben nun mal in einem Gesellschaftssystem, wo Geld massgeblich darüber entscheidet, WIE man lebt.

Wer meint, ihm gehe es im Leben gar nicht auch um Kohle, den betrachte ich mit äusserster Skepsis - der kommt mir erstmal vor wie ein Politiker, ein Scharlatan, Sektenanhänger oder so was ähnliches....
Was konkret also hast Du an Thorsten Schulte zu kritisieren? Wäre wirklich interessant.....  

21243 Postings, 4978 Tage minicooperMillionen Chinesen lesen heute von BTC in der

 
  
    
2
12.11.19 08:01


Bitcoin auf Seite 1! Millionen Chinesen lesen heute von BTC in der Staatszeitung
Von Jannis Grunewald am 11/11/2019
Bitcoin sorgte heute Morgen in einer chinesischen Staatszeitung für Schlagzeilen, denn das bullische Momentum in Pekings Blockchain-Antrieb gewinnt an Fahrt.

Bitcoin auf der Titelseite
Auf Krypto-Twitter kursiert heute das Titelblatt der offiziellen Staatszeitung der Volksrepublik China, Xinhua ? und zwar mit einem Artikel namens ?Bitcoin: The First Successful Application of Blockchain Technology?.

Der Artikel fiel erstmals Matthew Graham auf, dem CEO von Sino Global Capital.

Twitter
Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter Tweets immer entsperren

Allerdings enthält der Artikel nicht ausschließlich Komplimente ? einer Übersetzung zufolge steht dort auch folgendes:

?Erstens ist Bitcoin keine greifbare Währung. Es wird im Internet produziert und betrieben? Im Gegensatz zu Banknoten, die durch nationale Gesetze und staatliche Kredite unterstützt werden, ist Bitcoin vollständig in der modernen Technologie des Internets geboren??

Gewisse Geringschätzung war natürlich zu erwarten von einem Regime, das sein Bestes tut, damit seine Bürger sich nicht mit digitalen Ressourcen beschäftigen. Dennoch: Bitcoin auf der Titelseite der staatlichen Medien ? so wird Millionen von Menschen das Konzept der Kryptowährung Nummer 1 nähergebracht.

Der Bericht beschreibt weiter, wie die Blockchain funktioniert, während er kurz auf Kryptographie, Konsens, Mining und Halbierung eingeht. Bei der Auflistung von Merkmalen heißt es in dem übersetzten Artikel dann, Bitcoin habe?

?Gute Anonymität, die Identität des Kontoinhabers ist niemandem bekannt. Menschen können Geld frei über Bitcoin überweisen, ohne verschiedene Identitätsinformationen wie bei einer Banküberweisung überprüfen zu müssen.?

Doch gleich folgt auf die positive Bestätigung eine negative ? angeblich werde BTC am häufigsten für Schwarzmarkt- und Darknet-Transaktionen verwendet. Auch finden sich in dem Artikel Warnungen vor Preisschwankungen:

?Der Preis von Bitcoin unterliegt großen Schwankungen. Bitcoin ist nur ein Haufen Daten. Wenn es nicht mit echtem Geld und Sachwerten verbunden ist, ist es schwierig, die Stabilität seines Preises zu gewährleisten.?

Trotz aller Vorbehalte scheint sich China langsam zu erwärmen ? nicht nur für die Blockchain, sondern auch für Bitcoin. Erst letzte Woche wurde das Bitcoin-Mining aus einer offiziellen Liste von Branchen gestrichen, gegen die die ?National Development and Reform Commission? (NDRC) vorgehen wollte.

Der Schritt wird für die Branche weitgehend als bullisch angesehen, ebenso wie die öffentliche Billigung der Blockchain-Technologie durch Präsident Xi Jinping. Anfang des Jahres veröffentlichte eine der größten Banken Chinas ein Aufklärungsschreiben darüber, wie Bitcoin funktioniert ? und der Staat hat sogar damit begonnen, negative Inhalte auf der Blockchain zu zensieren.

Pekings Blockchain-Bemühungen gewinnen an Fahrt ? und jetzt macht Bitcoin auch noch Schlagzeilen in der chinesischen Staatszeitung. Schön, dass es dabei mal nicht um einen Crash oder diffuse Ängste geht.
-----------
Schlauer durch Aua

1510 Postings, 595 Tage neymarKommt jetzt der digitale Euro?

 
  
    
1
12.11.19 13:02

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3321 | 3322 | 3323 | 3323  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben