UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

LION E-Mobility AG - Ein Investment wert?

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 16.05.19 14:50
eröffnet am: 02.04.19 11:29 von: MaLa80 Anzahl Beiträge: 161
neuester Beitrag: 16.05.19 14:50 von: Bubikopf Leser gesamt: 9349
davon Heute: 14
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

21 Postings, 68 Tage MaLa80LION E-Mobility AG - Ein Investment wert?

 
  
    
2
02.04.19 11:29
Wozu einen neuen Thread, wenn es bereits den viel gelesenen Thread "LION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft" gibt? Ausschließlich, um eine ausgewogene, konstruktive und neutrale Diskussion zur LION E-Mobility AG zu gewährleisten.

Folgendes hat sich im Nachbar-Thread "LION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft" zugetragen:

Am 26.03. um 11:31 habe ich dort folgenden Post abgesetzt:

Seit 2,5 Jahren bin ich stiller Mitleser dieses Forums und WAR fast genauso lange bei Lion investiert. Vor zwei Woche habe ich die Reißleine gezogen.

Gründe für mein Investment:
- Ausschließliche Spekulation auf den Erfolg von E-Mobility in der Zukunft.
- Im Gegensatz zu anderen Unternehmen bei denen ich investiert bin, hatte Lion-Smart kein skalierbares oder massentaugliches Produkt im Vertrieb. Generell gab es neben dem Batterytesting keine nennenswerten laufenden Geschäftsaktivitäten.
- Meine Erwartung war ein Markterfolg vom BMS i.V. mit dem hervorrangend beworbenen Mavero und ein Erfolg der Lion-Smart Batterie.

Gründe für mein Divestment:
- Kein aktueller Erfolg bei dem Vertrieb vom BMS - betriebswirtschaftliche Nullnummer.
- Keine zu erwartenden Umsätze bei dem Vertrieb vom BMS in naher Zukunft - Verträge für den Vertrieb sind mit Kreisel geschlossen. Kreisel hat sich entschlossen, Mavero nicht selbst zu produzieren, sondern Mavero in Lizenz fertigen zu lassen. Lizenzfertiger sind aktuell nicht kommuniziert. Vertragliche Situation der Lizenzfertigung ist unbekannt. Es gibt KEINE Hinweise darauf, dass das BMS von Lion bei einer Lizenzfertigung genutzt werden muss. Ganz im Gegenteil - bei einer Lizenzfertigung hat der Produzent immer einen gewissen Entscheidungsspielraum, was die Bauteile der Produkte angeht.
- Keine aktuellen Umsätze mit der Smart-Batterie
- Keine zu erwartenden Umsätze mit der Smart-Batterie in naher Zukunft. Der Bau einer Fertigungsstraße mit Hörmann bedeutet nicht automatisch die Generierung von Umsätzen. Zunächst muss es Käufer für die Produkte geben. Projektz-Zeithorizont absolut unklar.
- Die von allen erwartete Zusammenarbeit mit einem "großen deutschen Automobilhersteller" (aufgrund der örtlichen Nähe haben die Investoren vermutlich BMW erwartet) hat sich auch als betriebswirtschaftliche Nullnummer herausgestellt. In den letzten 2,5 Jahren ist kein Hersteller aus der Deckung gekommen, der sich als Partner von Lion zu erkennen gegeben hat - meine Erwartung: Es gibt schlicht und ergreifend aktuell keinen großen und etablierten Partner in der Automobilindustrie.
- Investments in Inboard Technology Inc., Park-Here und der Eliso-GmbH mögen vielversprechend sein - aber skalierbare Geschäftsmodelle haben die alle drei nicht. Zudem agieren alle drei Unternehmen in sehr hart umkämpften Märkten mit ziemlich (finanz-)starker Konkurrenz.
- Der angekündigten Zusammenarbeit mit Fox Automotive und der Fertigung des MIA fehlt es an überzeugender Öffentlichkeitsarbeit und überzeugt mich keines Wegs: Fox Automotive hat keine Internetadresse, keine Impressum, keine bekanntgegebenen Geschäftsführer und auch sonst findet man keinerlei Information zu dem Unternehmen online. Wenn es noch nicht einmal eine Projektwebsite für MIA gibt, dann wird es jedenfalls noch sehr lange daueren, bis hier das erste Auto vom Band läuft. Vom Erfolg eines solchen Autos mal ganz zu schweigen.
- Der strategische Investor, der kürzlich 2,5 Mio. Dollar für eine Wandeldarlehnsvertrag bereitgestellt hat, überzeugt mich nicht: Die Firma Battery and Mobility Materials Inc. hat erst seit wenigen Wochen einen Internetauftritt, der sehr amateurhaft wirkt und nach "Mal-eben-in-5-Minuten-hingeklascht" aussieht (https//:bamm.tech). - Ich kann jedem nur empfehlen, den "Contact Us" Link zu klicken: Dort findet man noch HTML-Code aus dem Template, dass bei Bau der Seite verwendet wurde. 2,5 Millionen für ein strategisches Investment zu Zahlen und dann an 1500 Dollar für eine vernünftige Website zu sparen, zeugt nicht wirklich von einem durchdachten Vorgehen.
- Der Geschäftsführer (Mike Luther) hat keinen stringenten Lebenslauf, nennt selbst zwar ein paar große Firmen für die er gearbeitet hat, aber relevante Meilensteine oder Geschäftserfolge suche ich vergeblich - ich kann jedem nur eine eigene Recherche auf LinkedIn oder Google Search empfehlen.

Zusammengefasst: Die Story von Lion E-Mobility überzeugt mich einfach überhaupt nicht (mehr). Auf Grundlage der veröffentlichten Fakten sind aus meiner Sicht keinerlei Umsätze des Unternehmens in naher Zukunft zu erwarten. Weder für das BMS noch für die Lion Smart Batterie bestehen aktuell Vertriebswege oder existieren Kunden. Projekte wurden zwar in Aussicht gestellt, werden zunächst aber viel Geld kosten. Und ob die Projekte dann erfolgreich am Markt verkauft werden können steht dann nochmal auf einem ganz anderen Blatt. Ob und wie die anstehenden Investitionen und laufenden Kosten durch die aktuell bestehenden Umsätze gezahlt werden können muss sich zeigen. Für mich ist Lion akutell ein absoluter Verkaufskandidat.

------------------

Das war vor der Veröffentlichung der Geschäftsjahreszahlen. Mein Thread hat einige Zustimmung erhalten - dennoch wurde ich nach kurzer Zeit als Basher abgestempelt und weil ich die Anrede "Lieber Juche" genutzt habe, in letzter Konsequenz am 27.03. vom Nutzer Juche gesperrt. Als Begründung für den Ausschluss führt der Thread-Ersteller an, dass ich bereits zuvor in gleichem Thread unter einer Vielzahl von anderen Nutzernamen (maladez, mazaltov, ZuerchGnom) Posts verfasst hätte. Implizit wird mir vorgeworfen, ich würde Stimmung gegen die ?Lion E-Mobility AG? machen, das Unternehmen bashen und mit meinen Postings versuchen den Kurs negativ zu beeinflussen.

Ich distanziere mich in allen Punkten zu diesen Vorwürfen! Ich bin erst seit kurzem im OnVista-Forum angemeldet, bei Onvista selbst allerdings schon deutlich länger. Für meine Forumsregistration bin ich mit einer Klarnamen-Emailadresse angemeldet. Ich habe keinerlei Absichten, böswillige oder den Forumsregeln widersprechende Absichten zu verfolgen. Die Art und Weise meiner Postings sollten diese Aussage bekräftigen können.

Ich habe den gesamten Vorgang den Moderatoren des Forums gemeldet, mit der Bitte, meine Sperrung für oben genannten Thread aufzuheben. Die Moderatoren zeigten Verständnis, eine Sprerrung kann allerdings nur vom Thread-Ersteller aufgehoben werden.

Aus meiner Sicht ist eine konstruktiver und differenzierten Austausch zu dem Unternehmen im Thread "LION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft" nicht mehr möglich. Erst kürzlich wurde ein weiterer Nutzer (niovs) von der Diskussion ausgeschlossen, der nachvollziehbare Zweifel am Geschäftsverhalten der Geschäftsführung geäußert hat. Es wird ein Verhaltensmuster erkennbar, in der ein Dreigespann aus den Nutzern "Juche", "Tiktak" und "halbgottt" nahezu ausschließlich positive Stimmung zur Lion AG verbreiten und keinerlei negative Meinungen zulassen.

Daher darf mein Post auch als Warnung an alle unbedarften Leser des Nachbar-Threads verstanden werden: Bitte informiert euch umfassend und hinterfragt positive Meldungen und Äußerungen mit eigenem und gesunden Menschenverstand.

Ich hoffe, dass ich mit diesem Thread eine fundierte Basis für eine ausgeglichenere Diskussion legen kann. Wer zu dem ein Interesse zu den Vorgängen im Nachbar-Thread in komprimierter Form hat, der liest sich den mit "Löschung" benannten Thread, erstellt am 01.03.2019 durch. Dort hat der ebenfalls von der Diskussion ausgeschlossen Nutzer "maladez" relevante Threads über mehrere Jahre zusammengefasst.

Eine Meinung zu den gestern veröffentlichen Zahlen und der Ad-Hoc Meldung werde ich in kürze posten.

Und zuletzt noch ein Hinweis: Maladez und Niovs - solltet ihr noch aktiv sein, ich würde mich über konstruktive Beiträge von euch hier freuen.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
135 Postings ausgeblendet.

154 Postings, 310 Tage der_fliegenfaengerDaimler investiert 100 Mio. in Batterie-Startup

 
  
    
2
23.04.19 09:59
und macht es zum Unicorn.

Die Großen kaufen sich fleißig in Batterie Unternehmen ein. Nur in Lion nicht.

Stellt sich nur die Frage: Warum nicht? Ist die Technologie doch nicht soooo toll?

https://www.gruenderszene.de/automotive-mobility/...ila-nano?ref=home  

179 Postings, 777 Tage DA-TraderBoden hat sich gefunden

 
  
    
26.04.19 11:41
bei einer neuen guten Nachricht geht es hier aufwärts
 

16 Postings, 319 Tage karl737DA Trader

 
  
    
2
26.04.19 11:51
Dein Wort in Gottes Ohr, für Lion sind gute Nachrichten Pflicht, sonst geht irgendwann das Geld aus und wir können uns von unserem Invest verabschieden.  

253 Postings, 1086 Tage Bernd Tdie guten Nachrichten

 
  
    
29.04.19 15:18
sind zwar nicht vorhanden, dafür aber auch keine weiteren "Schlechte Nachrichten. Das ist bestimmt die " Ruhe vor dem Sturm " ...am Freitag den 03. Mai kommt dann auch der neue Alte Investor Herrn Ian Mukherjee mit an Board. Es kann ja nur besser werden, denn so bescheiden ( beschissen wäre der eigentlich bessere Ausdruck ) kann auf Dauer ja nicht mal das unterirdischste Management  fungieren.

Herr Wimmer dachte ja mal an 50 ?,  bei denen er bereit wäre seine Anteile abzugeben. Dafür müsste Lion aber auch mal was entsprechendes leisten. Außer bla bla bla und sich Gehalt auszuzahlen.

Nur meine bescheidene Meinung!  

253 Postings, 1086 Tage Bernd TAusschluss

 
  
    
2
30.04.19 14:13
5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bernd T, Der Tscheche, maladez, niovs, MaLa80

Juche hat seinen Schnuller verloren! Und ist beleidigt.  

1143 Postings, 3736 Tage niovswillkommen BerndT

 
  
    
1
30.04.19 18:13
lass die mal auf wolke 7 da drüben schweben. Sind ja noch 3  oder 4 Teilnehmer an der "Diskussion" da drüben ;)

Viele anderen wie Akasol wissen gar nicht wie sie hinterherkommen sollen um die Auftragsbücher abzuarbeiten.
Aber manche Leute hier behaupten ja, "Akasol würde noch viel mehr verdienen, wenn sie die Technik von Lion hätten"
Schon ne verrückte Welt ;)

Währenddessen verringert halbgott seinen Einkaufspreis angeblich bald auf unter 3, obwohl er schon seit Ewigkeiten von Schnäppchenkursen redet. Scheinbar 5 aktien über 6 gekauft um nun bei 2,97 bald unter 3 zu kommen ;)

So Leute kannste einfach vergessen. Die erwischen immer  "den" Zeitpunkt ;)

Kritik wird mit Ausschluss geahndet.

Ich finde Ariva sollte diese Funktion abschaffen, dass ist Aufgabe eines Admins, hoffentlich rennen nicht zu viele ins pushermesser.

Aber die schmeissen dann ja irgendwann genervt und halbgott und juche kommen auf unter 3, tun aber so als ob wir die Bösen sind. Die haben ja allen nen Gefallen getan, die dank gutem Zureden, bei über 5 oder gar 6 gekauft haben.

Kann immer wieder nur raten, lest den ersten Beitrag im anderen Thread und dann guckt euch an wo wir jetzt stehen

Ach und Beitrag 21 ist auch wichtig um mal nen Gefühlt für Schnäppchen zu bekommen ;)
 

253 Postings, 1086 Tage Bernd TDanke für die Blumen..

 
  
    
30.04.19 19:10
ich habe sowas noch nicht erlebt. Die Herren Besserwisser würden uns auch noch die Insolvenz als Erfolg verkaufen wollen. Ob Lion jemals was abliefert kann durchaus möglich sein.Nur, Viel kann es nicht sein! Dafür sind die handelnden Personen einfach nicht geeignet. Was Lion aber bis jetzt abgeliefert hat ist ganz schlechtes Management. Ob da ein Vollidiot für unter 3 ? gekauft hat interessiert mich wenig.

Wenn aber eine AG über Jahre hinweg das Kapital seiner Anteilseigner verbrennt lasse ich mir das nicht gefallen. Ich muss für mein Geld wirklich arbeiten und bekomme es nicht fürs nichts tun.

Akasol zbs. hat eine MK von 280 Mio. ?............Lion hat eine MK von 22,5 Mio.?
Das sagt doch schon alles. Denen traut kein Mensch mehr.  

253 Postings, 1086 Tage Bernd TBeitrag 21

 
  
    
30.04.19 19:26
6,50 ? werden wir ( leider ) so schnell nicht wiedersehen wenn überhaupt nur mit einem komplett neuen Management und neuen Produkten. Das tolle, einzigartige BMS und die Light Battery? sind sooo toll dass sie niemand haben möchte. So aller Comroad  

204 Postings, 557 Tage TiktakMeine Herren eine kleine Hilfe

 
  
    
30.04.19 19:28

253 Postings, 1086 Tage Bernd TKapitalmarkt-Konferenz München

 
  
    
06.05.19 11:08

154 Postings, 310 Tage der_fliegenfaengerThe Battery Show Europe in Stuttgart

 
  
    
06.05.19 11:41
Laut Lion Unternehmenskalender ist Lion auf der "Battery Show Europe" in Stuttgart (http://www.thebatteryshow.eu/) vertreten. Nur leider findet man Lion nicht in der Ausstellerliste.

Wäre so eine spezifische Fachmesse nicht ein Pflichttermin für Lion? Schließlich ist das die perfekte Bühne.  

204 Postings, 557 Tage Tiktak@der_fliegenfae

 
  
    
06.05.19 16:10
Ich weiß nur das Herr Mayer als Sprecher an der Messe teil nimmt. In wie weit Lion ausstellt weiß ich nicht.

?Modular Battery Packs on the Basis of Different Cell Technologies and Geometries ? Outlook to Cylindrical System Design

A powerful, reliable and safe energy storage system can boost confidence in electric vehicles. To overcome the limitations of battery systems, LION Smart is developing its own battery concept. This new development aims to set new standards in price, performance and safety without the need for measuring cabling and with a sophisticated safety concept. In this lecture, LION Smart will report on general cell differences and the new battery concept.

Speaker Bio

Tobias is the technical manager and one of the founders of LION Smart GmbH. He has a degree in Automotive Engineering from the Technical University of Munich. Since his studies, his focus has been on the development and prototyping of high-voltage batteries and the design of test systems for battery safety tests. Within the scope of his managing activities, Tobias is particularly committed to establishing a network of partners to accelerate the development of pioneering storage technologies suitable for series production.?  

154 Postings, 310 Tage der_fliegenfaenger@TikTak

 
  
    
06.05.19 16:28
Danke für dein Feedback! Wenigstens ist Lion in einem Talk vertreteten.

Aber insgesamt finde ich es trotzdem schwach, dass man auf der wahrscheinlich fachspezifischsten Messe nicht mit einem Stand vertreten ist.  

253 Postings, 1086 Tage Bernd TWer dem gesprochenen von H. Mayer

 
  
    
10.05.19 15:36
"Glauben schenkt", kann ja Aktien von Lion kaufen bzw. nachkaufen.  Vielleicht sagt er ja die Wahrheit!?  

179 Postings, 777 Tage DA-TraderDas Interview

 
  
    
1
10.05.19 17:40
Klingt sehr gut für die Aktionäre.
Man muss langfristig dabei bleiben dann zahlt sich es aus  

253 Postings, 1086 Tage Bernd T@ DA-Trader

 
  
    
10.05.19 18:04
Falls es nicht nur unglaubwürdiges Marktgeschrei von Herrn Mayer war. Was war nicht schon alles angekündigt um dann doch nicht zu kommen. Ich würde Haus und Hof verwetten dass auch bis Jahresende 2019 nichts aber auch gar nichts die Serienreife besitzt. Ich bezweifle auch ob es die überlegene Light Battery überhaupt gibt. Da sie keiner haben will.....

Den gestrigen Auftritt auf dem Münchner Kapitalmarkt hätte sich H. Mayer auch sparen können. Ist die Reputation erst mal dahin, braucht es halt  mehr als nur Marktgeschrei!

 

253 Postings, 1086 Tage Bernd THerr Mayer

 
  
    
10.05.19 19:17
Bei der Lion E-Mobilty AG gab es in der Vergangenheit einige Schwierigkeiten, die die Aktionäre verunsichert haben. CEO Tobias Mayer: "der Weggang eines Mitgründers, der Zahlungsverzug des Wandeldarlehens der BAMM Inc und die Vorlaufzeit der neuen Technologie. Da waren ein paar Investoren vielleicht auch ein bisschen ungeduldig"

Da waren ein paar Investoren vielleicht auch ein bisschen ungeduldig"

Das finde ich schon eine Frechheit, den verarschten Aktionären, die bei 8-9 ? eingestiegen sind, so etwas zu unterstellen. Das ist an Arroganz nicht mehr zu überbieten, Herr Mayer.  

1143 Postings, 3736 Tage niovsich finde das ganze Interview

 
  
    
13.05.19 13:18
nicht sehr toll.

Immer dieses gelächter, kommt mir alles sehr gespielt vor.
Fragen haben auch null tiefgang.

"woran wurde denn gespart?"  "An allen Ecken und Enden" Gewohnte Transparenz.

BAMM wie schon erwartet kommt da nichts mehr und Herr Mukherjee ist eingesprungen, auch wenn hier immer wieder so getan wurde, als ob das zusätzlich wäre.

"Wir haben die externen Umsätze ein bisschen heruntergefahren" Das finde ich das Beste. :) Da muss ich schon schmunzeln

Naja, seis drum, heute kommen Zahlen, mal schauen wie die aussehen und ob die auch mal ein wenig Transparenz geben.
 

1143 Postings, 3736 Tage niovsmal wieder sehr transparent ;)

 
  
    
1
14.05.19 15:08
zwar nicht ganz so wenig infos wie sonst, aber das wird kein Kursfeuerwerk ausloesen.

Wie man die Aussage der Finanzierung interpretiert bleibt mal wieder jedem selbst überlassen

"Mit der im April 2019 abgeschlossenen Finanzierung über 2.500 TEUR durch den
strategischen Investor Ian Mukherjee verfügt die LION Gruppe, neben dem
operativen Cashflow der LION Smart GmbH, über ausreichende finanzielle
Mittel für das laufende Geschäftsjahr und darüber hinaus."

Und darüber hinaus, hm , was auch immer das bedeutet.

Und von den 2,5 Mio sind 1,14 Mio ja schon vergeben wie es aussieht.

"Die LION Smart GmbH forciert die Wachstumsstrategie ihrer 30-prozentigen
Beteiligung an der TÜV SÜD Battery Testing GmbH durch Investitionen in Höhe
von 1.140 TEUR."

Das beim Tüv investiert wird ist ja gut, leider weiss man aber auch immer noch nicht was die Beteiligung nun abwirft.

Es bleibt dabei, es steht und fällt damit, dass man endlich mal ein Produkt hat was sich auch vermarkten lässt.
Denke der Zeitplan ist nun von Ihnen selbst vorgegeben und sollte eingehalten werden, ansonsten nehme ich mal an wirds schwer sich weiterhin zu finanzieren, aber das ist nur meine Meinung, drüben sieht man das bestimmt ganz anders.
So lange, denke ich, werden wir diese angeblichen "Schnaeppchenkurse" erstmal behalten  

154 Postings, 310 Tage der_fliegenfaenger@niovs

 
  
    
14.05.19 16:08
Ich habe die Meldung genauso wie du interpretiert.

Ich vermute, dass Lion die 1,14 Mio. Euro bei der TÜV SÜD Battery Testing GmbH quasi gezwungen war zu investieren, damit sie ihren Anteil von 30% halten können.  Deshalb ist Ian auch so schnell eingesprungen. Er weiß vermutlich, wie die TÜV Süd Beteiligung läuft.

Spannend wären nach wie vor mal Fakten:
- Zahlen der TÜV SÜD Battery Testing GmbH-
- Jahresabschluss 2018 Lion E-Mobility AG
- Wie lange genügt die Finanzierung? Wann muss anschlussfinanziert werden?
 

1143 Postings, 3736 Tage niovsich denke da werden wir lange drauf warten können

 
  
    
15.05.19 10:32
In meinen Augen gibt es nur einen guten Grund sich so verschlossen zu zeigen.
Wir würden die Zahlen wahrscheinlich nicht mögen oder gar alarmierend finden, daher wohl kein vernuenftiger Jahresabschluss.

Jetzt liegt die Hoffnung wieder mal auf dem MIA, wie gut FOX durchfinanziert ist kann ich leider auch nicht beurteilen, in dem Artikel von gestern ist von 16 Mio die sie einsammeln die Rede.
Ich habe keine Ahnung was der Aufbau einer Produktion kostet, aber ehrlich gesagt kommt mir das nicht viel vor, wenn man so sieht was Tesla oder auch andere "Newcomer"  so an Geld verbrennen um eine Produktion aufzubauen.

Bin da halt bisschen skeptisch, dass dann so eine kleine Firma das aus dem Stand einfach mal schaffen soll 12000 Fahrzeuge herzustellen, auch wenn hier wieder einer von Mercedes nun dabei ist.
Bei BAMM sitzen ja auch bekannte Leute und trotzdem wurde nichts draus.
Oder als Beispiel Byton, Faraday etc. pp
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...na-konkurrenz-15379892.html
aus dem Artikel
"Auf einer Messe Versprechungen zu machen und diese dann auch einzuhalten sind freilich zwei verschiedene Dinge."
Verschiebungen gibt es hier ständig.

Und momentan wird die LIGHT Batterie ja wohl auch noch nicht in Serie hergestellt, was also auch erstmal noch gelingen muss, schliesslich müssen alle Eckpunkte greifen, alle Zulieferer muessen liefern in Menge und Qualität. Sonst ist da wieder nix.
Kreisel sollte auch wahsinnig viel abnehmen und nix ist bisher, weil wieder was ausgefallen ist.

Große Ziele kann man sich ja setzen, aber Gutgläubigkeit kostet an der Börse meist sehr viel Geld.  

154 Postings, 310 Tage der_fliegenfaengerDas ist Volkswagens Batteriepartner Northvolt

 
  
    
16.05.19 14:29

55 Postings, 165 Tage BubikopfDanke für den Link

 
  
    
16.05.19 14:50
«Einen Verdrängungswettbewerb sieht Carlsson dennoch nicht, wenn der vorausgesagte Elektroauto-Boom Realität wird. "Bei der Größe des europäischen Marktes ist Platz für jeden Hersteller."»

Auch interessant (von der VW HV):
https://www.welt.de/wirtschaft/article193513229/...er-das-E-Auto.html

«Wirklich überzeugt vom Batterieauto sind viele Anleger dennoch nicht. ?Was wir hier auf der Hauptversammlung an Ausstellungsautos sehen, ist ein Witz. Wo ist das günstige Elektroauto, das VW immer wieder verspricht?, fragt Kleinanleger Gerhard Nolte. Anstatt saubere Stromer zu bauen, würde der Konzern immer mächtigere SUVs vom Band laufen lassen.»  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben