UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Meine Wirecard-Gewinne - Thread!

Seite 1 von 242
neuester Beitrag: 12.11.19 20:35
eröffnet am: 09.02.19 14:33 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 6045
neuester Beitrag: 12.11.19 20:35 von: BackInStock Leser gesamt: 580843
davon Heute: 88
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
240 | 241 | 242 | 242  Weiter  

6275 Postings, 1731 Tage BorsaMetinMeine Wirecard-Gewinne - Thread!

 
  
    
5
09.02.19 14:33
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
240 | 241 | 242 | 242  Weiter  
6019 Postings ausgeblendet.

128 Postings, 102 Tage GedankenkraftMesias

 
  
    
2
11.11.19 14:52
ist ein Dummschwätzer  mehr nicht  

1103 Postings, 256 Tage KornblumeWenn das ARP schon läuft,

 
  
    
11.11.19 15:25
dann hat es seine Wirkung grossteils verfehlt. Heute ist  bestenfalls eine techniscbe Korrektur, mehr nicht.
An alle Ultralongies: Aus der Vergangenheit die Zukunft abzuleiten kann verdammt teuer werden. Jeder Trend ist auch einmal zu Ende. WC läuft bereits seit mehr als einem Jahr sehr schlecht. Das ist eine Tatsache.
Eure Körbchen sollten auch bereits mehr als reichlich gefüllt sein und eure Stimmung könnte auch besser sein, so wie ihr von dieser Aktie überzeugt seid. Oder habt ihr gar Muffensausen? Man weiss es nicht. MB wird euch bestimmt raushauen, ganz bestimmt.  

1245 Postings, 980 Tage joja1Ausserdem kann Messias

 
  
    
11.11.19 15:28
seinen Namen nicht schreiben  

169 Postings, 152 Tage investBIG@Kornblümchen

 
  
    
2
11.11.19 15:32
Und schon wieder nur mimimimimi  

18395 Postings, 6572 Tage lehnaAlles unter 135 /137

 
  
    
2
11.11.19 15:33
sind Bärenmarktrallys-- und das bei haussierenden Märkten.
Wer das abstreitet, hat an der Börse nix verloren- wird früher oder später Kanonenfutter der Big Player und driftet dann Ariva üblich in Verschwörungen ab.
ariva.de
Werd deshalb erst wieder bei all die positiven Beifallsbekundungen mitmachen, wenn die 137 von Wirecard Gläubigen weggestemmt und gehalten wird.
Also kaufen, ihr Bullen-- und nicht nur blablabla.
Aber heute wieder ein Hoffnungsschimmer. Wirecard vereinbart Kooperation mit Daimler und BMW-Sparte Here Mobility. Und die Aktie steigt aktuell gar über 120- oh Wunder- reagiert also positiv.
Das war zuletzt oft nicht so.
Die Wahrscheinlichkeit einer Trendumkehr tendiere ich dann mal auf ca 70 Prozent...






 

953 Postings, 431 Tage 4ACNSWund noch

 
  
    
3
11.11.19 15:52
ein mimimi um Ablenken, von Lehna. Darauf ist verlass.  

326 Postings, 245 Tage BackInStockKorny, wie stehst Du zum weiter rasant voranschrei

 
  
    
1
11.11.19 16:19
voranschreitenden Umsatz- und Gewinwachstum bei Wirecard?

Wie decken sich die Quartalsergebnisse mit Deiner Aussage dass der Trend zu Ende sei?

Laut Branchenkennern beginnt der Trend erst gerade richtig?
Hast Du andere Erkenntnisse? Wenn ja, welche?  

149 Postings, 232 Tage Chris BDie kornblume sollte sich lieber

 
  
    
4
11.11.19 22:08
Pusteblume nennen weil sie die größte Luftpumpe im Forum ist .. Kategorie Mensch der  zum Himmel schaut und überall chemtrails sieht ..
Immerhin Unterhaltsam :D  

3737 Postings, 4493 Tage a.m.le.Lehna

 
  
    
1
11.11.19 23:08
Das kannst ja so machen, aber im Einkauf liegt der Gewinn. Und nachgiebig gilt: warum ist Wirecard dort unten: dank an ft!!! Ich glaube erst mit kpmg wird sich das ändern und bis dahin darf jeder machen was er will.

Kb der Trend zeigt nicht nach unten!! Versuch es doch nicht schon wieder! Im Februar hast genau das gleiche geschrieben und jeder der auf die gehört hat konnte keine 30% machen. Für mich ist?s eher seitwärts und auslassen der Umsatz/ Quartalszahlen die testiert sind/waren/ und sein werden. Vielleicht ist auch ne schöne sks Formation im jahreschart oder ein nettes w.
Bin weiter Long!  

3737 Postings, 4493 Tage a.m.le.Backinstock

 
  
    
1
11.11.19 23:09
Was erwartest du von kb  

1103 Postings, 256 Tage KornblumeMB Twweds

 
  
    
12.11.19 05:45
>>> wolfgangbirke: Aussichten 2019 227.12.18 23:34 #22053  
MB hat auf Twitter nochmal nachgelegt, vor 6 Stunden:

2018 was an outstanding year for Wirecard. With the record growth and constant innovations extending Wirecard's leading position; indications are strong that we will be able to outperform that in 2019.

twitter.com/_MarkusBraun/status/1078322735783251969>>>

Hier wieder eine schönes Beispiel dafür, dass MB angeblich nicht am Aktienkurs interessiert ist. Seine Prognosen kann man durchaus mit den Prognosen in den Nebenthreads vergleichen.

Auf jeden Fall könnte es jetzt eine Zeit lang unter Schwankungen nach oben gehen. Die Aktie hat ja auch heuer schon ordentlich auf die Mütze gekriegt und die Märkte sind extrem bullish.  Das sollte auch WC eine Zeit lang mit nach oben ziehen.  Bestehende Short-Positionen sollte man genau beobachten und mit klaren Stopps  versehen.
 

1103 Postings, 256 Tage KornblumeUnd falls jemand sagt, dass er damit nur das

 
  
    
12.11.19 05:50
Geschäft gemeint hat, dann soll hier selbstverständlich suggeriert werden in die Aktie einzusteigen, sie zu halten oder nachzukaufen. Denn es war keine offizielle Ad-hoc von dem Unternehmen sondern ein persönlicher Tweet von MB.  

1103 Postings, 256 Tage KornblumeUnd hier noch etwas über den

 
  
    
12.11.19 06:48
Zustand des derzeitigen Kapitalismus. Ich denke, das sollte man unbedingt im Hinterkopf behalten.
Immer setzt sich Ray Dalio, Milliardär und Chef des weltgrößten Hedgefonds Bridgewater, kritisch mit dem Zustand der Gesellschaft und des Kapitalismus auseinander. Nun hat sich wieder zu Wort gemeldet und prangert die lockere Geldpolitik der Notenbanken an.
 

953 Postings, 431 Tage 4ACNSWTYPisch

 
  
    
4
12.11.19 08:13
KB: verdrehte Wiedergabe.

Braun hat nicht gesagt, ihn interessiere der Aktienkurs nicht. sondern er werde ihn nicht kommentieren.
Das ist ein himmelweiter Unterschied.

 

579 Postings, 274 Tage Alterbar127% Anteile.

 
  
    
12.11.19 08:21
Wenn ich jetzt 7 % der Anteile halten würde (wäre schön) dann würde mich der Kurs schon ein klein wenig interessieren. Markus Braun hält 7 % der Aktien der Fa. Wirecard.  

326 Postings, 245 Tage BackInStock@amle gar nichts erwarte ich von KB...

 
  
    
12.11.19 08:43
Ich wollte ihn nur einmal mehr als den Lügner und Tatsachenverdreher blosstellen, der er nunmal ist!  

1103 Postings, 256 Tage Kornblume@blackjack

 
  
    
1
12.11.19 08:55
Wie recht du doch wieder hast. Ich verneige mein Haupt vor dir. Allerdings kannst du weder pokern noch mit Aktien spekulieren, was schon eine gewisse Ähnlichkeit aufweist. Ich würde mir an deiner Stelle ein anderes Hobby zulegen. "Mensch ärgere dich nicht" könntest du probieren.  

615 Postings, 1366 Tage BalrLiebe Wirecard Kritiker :)

 
  
    
14
12.11.19 09:30
mein Name ist Paul, 29 Jahre jung und komme aus der Nähe von Dortmund. An der Börse bin ich nun seit etwas über 10 Jahren. Mein Ziel war es immer in Unternehmen zu investieren die unsere Gesellschaft und unser aller Leben verändern werden. Dazu zählten insbesondere tech. Aktien.

Da ich zu jener Generation gehöre die in der "analogen Welt" aufgewachsen ist, jedoch ein gewisses Gespür für technologische Trends und Potentiale hat, ist es mir immer sehr leicht gefallen solche Unternehmen ausfindig zu machen. Einige Werte die heute jeder kennt waren früher, wenn man einen Blick auf das damalige Zahlenwerk geworfen hat, ebenso wie Wirecard "riskante" Investments (Lange Zeit hatte ich alle FANG Aktien im Depot).

Nachdem auch ich die Phase hatte in der ich "das schnelle Geld" wollte , dachte es sei doch alles so einfach und in meiner Studienzeit teilweise mehrere "Trades" am Tag abwickelte, kehrte ich 2015 zu meiner alten Strategie zurück... Buy and Hold von Unternehmen die unser aller Leben verändern werden bzw. einen immensen Teil zur Veränderung beitragen.

In diesem Zuge suchte ich nach einer Alternative Paypal und einem Unternehmen, welches tiefer der Wertschöpfungskette "digital Payment" verankert ist  und stieß auf Wirecard. Neben einer Unternehmensführung die zu dem Zeitpunkt selber immer wieder im Millionenbereich investierte fand ich ein beeindruckendes Zahlenwerk vor. Die Geschäftsmodelle die Wirecard im Bereich digital Payment anbietet sind beispiellos. Ich startete mit einem Investment von 5000? mit dem ich jedoch am 24.02.2016 ausgestoppt wurde - Zatarra war da! Die Analyse, des mit Paint realisierten "Meisterwerks" viel nicht schwer und so kaufte ich in der "Krise" 1000 Wirecard Aktien mit einem Durchschnittskurs von 32,50?. Es gab nicht eine Nacht in der ich aufgrund meines Wirecard Investments nicht schlafen konnte.
Hätte ich damals die Möglichkeit gehabt mich bei Zatarra zu bedanken hätte ich es gerne persönlich getan. Da die damaligen Strippenzieher jedoch feige und Anonym handelten blieb mir nur eine Danksagung im Forum.

In der Zwischenzeit ist Wirecard in den DAX aufgestiegen, auch wenn ich zu geben muss, dass sich die damalige Bewertung jeder Grundlage entzog und ich mehrfach von eine starken Korrektur "gewarnt" habe: https://www.ariva.de/forum/...-2014-2025-497990?page=792#jumppos19808

In diesem Zuge kaufte ich mir ein gehebeltes Long Zertifikat, welches in beim Aufstieg in den DAX verkaufte und unverzüglich in ein Short Zertifikat investierte. : https://www.ariva.de/forum/...-2014-2025-497990?page=792#jumppos19821 Meine Position von 1000 Wirecard-Aktien blieb währenddessen unangetastet, da ich aufgrund Gewinne im 400% Bereich immense Steuern hätte zahlen müssen und nicht wusste ob der Kurs so tief fällt, dass ich die selbe Stückzahl überhaupt zurückkaufen konnte.

Nun kommt Ihr wieder ins Spiel. Danke Kritiker, danke Alphaville, danke FT, danke LV! Seid nicht traurig, Euer Geld ist nicht weg - es haben nur andere. Ich habe soeben meinen gehebelten Wirecard Short mit einem Nettogewinn i.H.v 29.293,47? verkauft und in weitere 240 Aktien Investiert. Ohne Euch hätte das nicht so wunderbar funktioniert. Es war klar, dass der Kurs fällt aber so deutlich dann doch wieder nicht. Ich weiß, ich hätte zwischenzeitlich auch zwischen 90-110? verkaufen und wesentlich mehr Gewinn einfahren können... Trotzdem hat mein Depot mit dem heutigem Tage ein Gesamtvolumen von 250.000? erreicht - einer viertel Millionen ?!!! Dies hätte ich mir vor 10 Jahren im zarten Alter von 19 niemals vorgestellt - gerade wenn ich an mein Startkapital i.H.v. 15.000? zurückdenke.

Ich denke der Zeitpunkt war perfekt. Ein großer Teil der Unsicherheit ist raus, die Ergebnisse von KPMG sollten relativ zeitnah in 1-3 Monaten zu veröffentlicht werden, Braun hat in dem Interview mit der Süddeutschen erneut deutlich gemacht, dass die nächsten 10 Jahre die vergangenen 10 Jahre deutlich in den Schatten stellen werden, jede Technologie nur eine Brückentechnologie zur nächsten ist. Wirecard wird von dem Wissen angetrieben, dass jedes Geschäftsmodell mit dem sie heute Geld verdienen in 10 Jahren kein Geld mehr bringt. Diesen Innovationsdruck beherrscht Wirecard par excellence, wodurch ich mir um die Zukunft von Wirecard keine Sorgen mache. Mobile/Online Payment wächst Welt weit rasant und wir stehen gerade erst am Anfang. Kein Unternehmen bietet derartig voll digitalisierte Zahlungsprozesse an wie es Wirecard tut. Hin zu kommt, dass Wirecard nicht nur eine "Lösung" hat, es vielmehr den Anschein hat, Wirecard habe für jede Anforderungen in Zeiten der Digitaliserung eine Lösung. Gerade im Bereich B2B steckt immens viel Potential - insbesondere hier ist Wirecard besonders stark.

Also nochmal danke danke danke!! Wenn ich meine 250.000? nicht bereits sinnvoll angelegt hätte würde ich Euch vllt um Rat fragen... oder besser doch nicht ;-)

LG Balr wir sehen uns 2025 xD

 

849 Postings, 375 Tage el.mo.@Balr..

 
  
    
3
12.11.19 09:43
Ich finde es toll, wenn es noch ein paar da draußen gibt, die es verstanden haben, dass WDI immer wieder Zeiten der Überbewertung erfahren hat und man diese auch für eine erweiterte Investmentstrategie nutzen sollte. Genau so sollte man es machen. Gilt übrigens nicht nur für WDI.

Long mit Aktien wenn billig/günstig und gehebelt short mit Derivaten wenn's mal wieder teuer wird.

Viel Erfolg weiterhin.  

615 Postings, 1366 Tage Balr@el.mo

 
  
    
2
12.11.19 10:06
So ist es nun mal an der Börse. Es gibt Zeiten der Überbewertung aber auch der Unterbewertung wie es meiner Meinung nach aktuell der Fall ist. Zwar könnte ich jetzt auch mit Long-Scheinen investieren, jedoch besteht immer das Risiko, gerade bei Wirecard, dass bestimmte Akteure nochmal nachlegen und die Scheine verfallen. Daher nehme ich in der Regel ausschließlich Put-Scheine wenn die Überbewertung mehr als deutlich ist. Bei Wirecard ist es jedoch immens schwer eine Überbewertung festzustellen. An welchen Kriterien will man letztendlich fest machen ob Wirecard überbewertet ist?! Mit jeder Beschleunigung des Wachstums, wie wir es bspw. in Q3 gesehen haben ändern sich die Bewertungsparameter.

Außerdem ist es wesentlich angenehmer wenn man ein Investment tätigt und einfach mal die Füße still hält. Externe Faktoren kann man eh nicht beeinflussen, sei es ein Trumpeltier das twittert oder irgendwelche wirschaftlichen Verfehlungen in unseren Pleiteländern. Ein Investment in ein zukunftssicheres Unternehmen ist die beste Medizin.

So jetzt gehe ich aber wieder World of Warcraft Classic spielen :) Ich hab noch 1 Monat Resturlaub und den Dezember zusätzlich unbezahlt genommen!

Danke Kritiker, Danke Leerverkäufer  

849 Postings, 375 Tage el.mo.@Balr..

 
  
    
1
12.11.19 11:16
"An welchen Kriterien will man letztendlich fest machen ob Wirecard überbewertet ist?"

Das ist natürlich nicht einfach und auch ein Stück weit subjektiv. Gerade Wachstumswerte fundamental zu bewerten ist müssig. Als WDI mal 200? kostete, hatten wir ein PEG von ca. 2. Hier mal einen Short zu wagen wäre sicherlich nachvollziehbar gewesen. Auch bei 170? / 160? lag mMn eine Überbewertung vor.
Es gibt schon gewisse Bereiche an denen ein Einstieg auf der Shortseite Sinn macht.  

1103 Postings, 256 Tage Kornblume@Balr

 
  
    
12.11.19 11:46
Schön, wenn du seit mehr als 10 Jahren mit buy and hold zu einem kleinen Vermögen gekommen bist. Wenn ich mich recht entsinne begann die Aktienhausse im Jahr 2008 nach dem Beinahe-Kollaps der Banken weltweit, die nur durch eine nie dagewesene Rettungaktion der Regierungen für die Banken und eine nie dagewesene Geldflut durch die Notenbanken verhindert werden konnte. Die Börsen waren damals im Keller. Somit waren diese Jahre für buy and hold ein no-brainer. Diese Hausse ist bis heute intakt. Mal sehen, ob es  für dich in den nächsten 10 Jahren auch so gut läuft.  

615 Postings, 1366 Tage Balr@el.mo

 
  
    
2
12.11.19 11:47
Das ist auch einer meiner Parameter... aber wen wunderts schließlich ist der PEG der klassische Parameter und vor allem schnell anwendbare Parameter wenn es um die Bewertung eines Wachstumstitels geht.

" Mit jeder Beschleunigung des Wachstums, wie wir es bspw. in Q3 gesehen haben ändern sich die Bewertungsparameter."

Genau hier wird der Parameter dann aber ungenau. Wenn ich vor einem halben Jahr noch mit einem konservativen durchschnittlichen Wachstum von 30% p.a. gerechnet habe, sich jedoch abzeichnet, dass das Wachstum sich eher nahe der 40% bewegen wird, kann es schnell passieren dass ich plötzlich nicht mehr mit einem PEG größer 1 unterwegs bin sondern kleiner. Darüberhinaus sagt die Lehre, dass 1 eine faire Bewertung ist. Ich denke man sollte da eher einen Spielraum von 0,8-1,2 haben. Zusätzlich kann man auch einen Innovationsaufschlag berechnen. Damit sind wir dann wieder bei der Subjektivität. Nach den Zahlen her mag ein Unternehmen fair bewertet sein, wenn man sich aber das Gesamtbild anschaut, Burggraben, Innovationsvorsprung, Steigerung der durchschnittlichen Wachstumsraten, dann kann man auch wieder zum Entschluss kommen dass ein Unternehmen unterbewertet ist.

Wie auch immer... jede Bewertung ist Subjektiv. Daher haben wir ja auch seitens der Analysten so unterschiedliche Kursziele.
 

615 Postings, 1366 Tage Balr@Kornblume

 
  
    
4
12.11.19 14:42
Du hast vollkommen Recht, mit meinem Einstieg hatte ich enormes Glück und vermutlich hätte jeder Zooaffe in diesem Zeitraum einen Gewinn verbucht. Auch wenn ich in diesem Forum nicht mehr der aktivste bin, habe ich bereits öfter gesagt, dass die nächsten Jahre nicht so einfach werden. Trotzdem macht Entwicklung egal in welchen Bereichen keine Halt. Es ist relativ egal was die Weltwirtschaft "macht", welcher Hansel gerade in den USA Präsident ist oder ob in Land X Kriege geführt werden. Das sind alles zeitlich begrenzte Events und gehen irgendwann vorüber.

Was bleibt ist menschliche Drang nach Fortschritt und Entwicklung. Was ändert es wenn die Wirtschaft in Brasilien abschmiert, Trump wieder gewählt wird und Nord Korea in den Süden einmaschiert?! Es mag sein, dass die Indizies einbrechen, gewisse Währungen stark schwanken, Anleihen einiger Länder teurer werden... dies alles hat jedoch keinen Einfluss auf technologische oder gesellschaftliche Veränderungen. Die Menschen werden weiterhin vermehrt per digitalen Wallets bezahlen, in China wird die Kaffeekultur weiter wachsen, nachhaltige Entwicklungen werden weiterhin immer wichtiger wollen wir unseren Planeten doch noch retten. Alternative Antriebe werden in den nächsten Jahren immer wichtiger werden nur um ein paar Beispiele zu nennen. Investiere ich heute in Unternehmen die genau in diesen Geschäftsfeldern bereits heute Innovationen anbieten und Innovationstreiber sind kann ich mir recht sicher sein, dass diese Unternehmen in den nächsten 5, 10, 20 Jahren deutlich im Gewinn wachsen und an Börsenwert zulegen. Ob im Jahr 2022 in China ein Sack Reis umfällt hat auf die Gesamtsicht kaum einen Einfluss.

Ich bin auch gespannt was die Zukunft so bringt jedoch glaube ich, dass der aufmerksame Anleger in den letzten Jahren genügend Lehrmaterial zur Hand bekommen hat um Rückschlüsse auf unsere Zukunft zu ziehen. Ich erinnere mich noch gerne an mein Auslandssemester in den USA, indem ich das erste mal von Netflix hörte. Der damalige Börsenkurs war ein absoluter Witz im Vergleich zu heute. Netflix Aktien kaufte ich bereits im Auslandssemester, die Blue-Ray Sammlung wurde dann schnell in Deutschland verkauft.

Was ich damit sagen will... es wird immer Unternehmen geben die heute noch niemand kennt, Services oder Produkte anbietet von denen man glaubt sie überhaupt nicht zu brauchen und letztendlich unser aller Leben verändern werden. Ein Anleger mit etwas Weitsicht muss diese Unternehmen nur ausfindig machen und etwas "Mut" haben in diesem Zukunftsmarkt zu investieren. Es kann sein, dass sich das Investment aufgrund externer Einflüsse einige Monate/Jahre nicht auszahlt. Mit etwas Geduld Erfolg jedoch nahezu garantiert ist.

Meine Meinung

LG Balr  

326 Postings, 245 Tage BackInStock"Mr.Platz 1211 von 1297" im Musterdepot

 
  
    
2
12.11.19 20:35

rät mir also, ich solle mir ein anderes Hobby suchen.


Na dann... Ich werde darüber nachdenken, Korny laugthing

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
240 | 241 | 242 | 242  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben