UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Seite 6 von 179
neuester Beitrag: 23.07.19 16:06
eröffnet am: 28.09.06 09:38 von: Triade Anzahl Beiträge: 4456
neuester Beitrag: 23.07.19 16:06 von: jacks25 Leser gesamt: 768086
davon Heute: 448
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 179  Weiter  

808 Postings, 4641 Tage blutiger AnfängerWarum

 
  
    
07.11.06 11:49
Wie lange sind Sie schon an der Börse?  

386 Postings, 4940 Tage PrivateEquityErgebnis 3. Quartal

 
  
    
1
07.11.06 23:57
Man muß bei Lang & Schwarz bei den Zahlen für das Q3 die Einmalkosten für das Börsenlisting in Höhe von 400.000,- Euro raus rechnen, da diese Kosten (wie im Börsenprospekt genannt) einmalig angefallen sind (und zwar im Q3). Bereinigt um die Kosten des Listings beträgt der Quartalsgewinn 1,0 Mio. Euro.

Im Oktober 2006 hat Lang & Schwarz schätzungsweise um die 452.000,- Euro verdient. Bleiben die Börsenumsätze auf diesem Niveau ist mit einem Ergebnis von 1,356 Mio. Euro für das Q4 zu rechnen. Damit betrüge der Jahresgewinn 4,856 Mio. Euro, was eine Steigerung um 440 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2005 bedeutet. Beim aktuellen Kurs von 8,30 Euro betrüge das KGV 5,4  

33 Postings, 4641 Tage WellTommLöschung

 
  
    
09.11.06 11:27

Moderation
Moderator: iceman
Zeitpunkt: 09.11.06 12:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Regelverstoß

 

 

7 Postings, 4690 Tage femaledemon@WellTomm

 
  
    
09.11.06 12:23
Was hat denn dieser Quark hier zu suchen? Wohl im Thread geirrt?  

39783 Postings, 4871 Tage biergottis nur ein Zumüller,

 
  
    
09.11.06 12:28
einfach net beachten. Hoffentlich sperrt den schnell einer, bevor jemand seinen Müll noch glaubt...  

402 Postings, 4914 Tage Triadeheutige Zahlen von Tradegate

 
  
    
10.11.06 16:14
Habt ihr Euch mal die heutigen Zahlen von Tradegate angesehen.

Die haben fast den gleichen Gewinn wie Lang & Schwarz gemacht. Werden aber mit 163 Mio Euro bewertet.

Lang & Schwarz wird dagegen mit 26 Mio. Euro bewertet.

Ist wohl ein schlechter Witz. Früher oder später wird sich diese Diskrepanz aufheben.

Gruss

Triade  

5517 Postings, 4705 Tage Vermeernix los bei L&S

 
  
    
10.11.06 17:03
außer dass ich gestern verkauft habe und mal Gewinne mitnehmen für einen anderen Zweck. Mein kleiner Verkauf von gestern definiert seither bis jetzt zu dieser Stunde den Frankfurter Kurs!!
Bin nur kurz weg, hoffe ich komm zurück bevor die anderen aufwachen   =:-o  

386 Postings, 4940 Tage PrivateEquityTradegate mit Verlust im dritten Quartal

 
  
    
10.11.06 22:50
Triade, ich muß Dir leider einmal widersprechen: Tradegate hat NICHT so viel verdient wie Lang & Schwarz, sondern weniger !!!

Denn der Vorsteuer-Gewinn von Tradegate war zum 30.06.2006 noch um 0,551 Mio. Euro höher, d.h. Tradegate hat im dritten Quartal einen operativen Verlust von 0,551 Mio. gemacht. Vergleiche Q3-Zahlen mit Zahlen für erstes Halbjahr. Quelle: Ad-Hoc der Berliner Effektengesellschaft AG vom 11.08.2006

OK?  

54891 Postings, 5759 Tage nightflyChart ist ok

 
  
    
1
15.11.06 02:20
keine Panik,die Vorraussetzungen bei Tradegate(Börsengang,
geringer Streubesitz) und L&S (hoher Streubesitz,viele
Altaktionäre)sind völlig verschieden.Im Laufe der Zeit wird sich das
zugunsten von L&S relativieren.
Nächstes top 8,90.
mfg nf  
Angehängte Grafik:
LS1114F836M3trend.GIF
LS1114F836M3trend.GIF

54891 Postings, 5759 Tage nightflyholt Luft,um

 
  
    
17.11.06 02:06
heute nach oben weiterzumarschieren.Prognose SK 8,60.
Volumen steigt(ges.40k),einige größere ask-Käufe,und alles in einer engen Spanne
zwischen 8,25-40.
Und zeitgleich fällt Tradegate wieder zurück in realistischere Bereiche,
SK 5,25?, -14,2%.
wenn das nix ist...
mfg nf  

54891 Postings, 5759 Tage nightflyseid Ihr alle schon

 
  
    
17.11.06 18:18
im Urlaub???Kanada?
Vom Kursgewinn L&S finanziert?
Schämt Euch...
mfg nf  

5517 Postings, 4705 Tage Vermeerwenn Du Dich langweilst, nightfly

 
  
    
17.11.06 22:51
...dann mal ne Frage : der Plan diverser Investmentbanken, eine eigene Aktienhandelsplattform aufzuziehen, seh ich recht dass das nachteilig ist für jemand wie L+S (wenn die da nicht dabei sind). Marktführer im außerbörslichen Aktienhandel, das wären sie dann wohl gewesen, wenn alle anderen das auch anfangen -->?  

386 Postings, 4940 Tage PrivateEquityLang & Schwarz

 
  
    
18.11.06 00:40
Ja, ist nicht von der Hand zu weisen, Nightfly. Was sagst Du dazu? Ich sehe das auch nicht sonderlich positiv für LUS, obwohl ich weiter voll investiert bleibe. Und ich finde diese gähnende Leere hier auf Ariva auch zum kotzen, deswegen poste ich einfach regelmäßiger im wallstreet-online-lang&schwarz-Thread... - dort ist mehr los. Also wenn hier keiner ist, schau mal dort nach...  

54891 Postings, 5759 Tage nightfly@Vermeer

 
  
    
18.11.06 02:12
wo gibts da Details dazu?
Kann ich doch so nicht beurteilen.
mfg nf  

54891 Postings, 5759 Tage nightfly@alle

 
  
    
21.11.06 00:44
lass den Mist dahinvegitieren,
Hauptsache,ich bin dabei,
und da wird mich auch keiner so schnell rausschweigen.
mfg nf  

5517 Postings, 4705 Tage Vermeeraktienhandelsplattformen

 
  
    
1
21.11.06 10:32
Wo es Details gibt zu der Initiative dass Banken im Verbund den Börsen Konkurrenz machen? Ich kenne auch nur die Meldungen die vor ein paar Tagen über die normalen Nachrichtenrubriken liefen.
Jedenfalls würden Anleger bei L+S das weiter beobachten wollen.

Damit es hier nicht so leer gähnt, halt mal ein Textle, und um die Abwechslung noch bunter zu gestalten, mal von der Webseite des "Standard" aus Wien, warum nicht:

*
http://derstandard.at/druck/?id=2659909  , 15.11.06:

London/Frankfurt - Sieben Investmentbanken planen den Aufbau einer eigenen europäischen Handelsplattform für Aktien im kommenden Jahr. Damit erhöht sich der Wettbewerb für etablierte Anbieter wie die Deutsche Börse oder die London Stock Exchange massiv.
Vorrangiges Ziel des neuen Unternehmens sei eine deutliche Senkung der Kosten für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren, teilten die Banken am Mittwoch in einer gemeinsamen Erklärung mit. Außerdem werde eine größere Transparenz in Bezug auf Preise und gehandelter Volumina geschaffen. Die Plattform solle allen Anlegern geöffnet werden. Das Gemeinschaftsunternehmen wird von Citigroup, Credit Suisse, Deutsche Bank, Goldman Sachs, Merrill Lynch, Morgan Stanley und UBS aufgebaut.

Namhafter Konkurrent

"Auf die Deutsche Börse kommt damit ein namhafter Konkurrent zu, der zudem von Banken auf die Beine gestellt wird, die für einen Großteil des Börsenumsatzes verantwortlich sind", sagte ein Händler. Analyst Olaf Kayser von der Landesbank Rheinland-Pfalz urteilte: "Diese wird den Konsolidierungsdruck in der Branche noch erhöhen. Die Deutsche Börse ist derzeit aber isoliert."

Der Frankfurter Börsenbetreiber gab in der Früh das Scheitern seiner Fusionsbemühungen um die Euronetxt bekannt - damit ist der Weg für die geplante Fusion zwischen der Vier-Länder-Börse und der New York Stock Exchange (NYSE) frei. Die Aktie der Deutschen Börse geriet nach der Ankündigung kräftig unter Druck und gab zeitweise drei Prozent auf 129,32 Euro nach.

Der Chef der Deutschen Börse, Reto Francioni, sprach auf einer Pressekonferenz in Frankfurt von einer ernsthaften Initiative der Banken. Zugleich bekräftigte er, dass er zu einem späteren Zeitpunkt einer fusionierten Betreibergesellschaft aus Nyse und Euronext nicht beitreten wolle. Die Euronext könne aber jederzeit noch vorher auf die Deutsche Börse zukommen, falls die Vier-Länder-Börse die Offerte der Frankfurter doch noch als Option erwäge. "Die Tür ist nicht geschlossen, wenn sie auf uns zukommen", sagte Francioni, der seit gut einem Jahr nun den Chefsessel besetzt.

Joint Venture

Die sieben Investmentbanken, die den etablierten Börsen mit dem neuen Gemeinschaftsunternehmen vor allem bei der Preispolitik gehörig Druck machen dürften, haben sich zur Finanzierung des Joint Ventures verpflichtet. Offen blieb, wie hoch der Anteil der einzelnen Institute sein wird. Ein unabhängiges Managerteam solle die Plattform entwickeln, kündigten die Banken an. Sie hätten für das Projekt bereits Personal verpflichtet und Kapital bereitgestellt. Erste Treffen mit europäischen Behörden seien schon abgehalten worden.

Mit der Gründung des Unternehmens reagieren die Investmenthäuser auf eine neue Richtlinie der Europäischen Union, die im November 2007 in Kraft treten wird. Diese so genannte MiFID (Marktes in Financial Instruments Directive) eröffnet Banken die Möglichkeit, eine eigene Handelsplattform zu gründen. Sie soll den Wettbewerb im europäischen Aktienhandel fördern, denn europäische Wertpapiere werden derzeit hauptsächlich an den jeweiligen inländischen Börsen gehandelt.  

386 Postings, 4940 Tage PrivateEquityLang & Schwarz

 
  
    
21.11.06 21:43
Ich sag's ja, auf der Webseite eines Wettbewerbers wird mehr über L&S diskutiert. Deswegen bin ich lieber dort. Hier im Ariva-Thread ist ja echt NULL los!  

54891 Postings, 5759 Tage nightfly@PE

 
  
    
22.11.06 00:14
oder dc,habe mich mal durchgelesen.Viel was Neues gabs da auch nicht,
außer einem Hinweis auf einen Beitrag im "Aktionär",hat den jemand
gelesen und könnte ihn mal einstellen? Und was die Banken-Plattform
betrifft,in dem Artikel steht nächstes Jahr,woanders ist vom 01.01.2008
die Rede? Außerdem sitzen bei Warburg und L&S sicher ein paar intelligente
Leute,die diese Meldung auch gelesen haben und schon an einer Strategie
feilen...Übernahmen,Fusionen...werweiß,was da noch kommt.
Solange da nix feststeht,zählt das momentane operative Geschäft,
und das läuft gut.
mfg nf  

386 Postings, 4940 Tage PrivateEquityLang & Schwarz

 
  
    
22.11.06 22:36
Ja richtig, DC - war ja nicht schwer zu erraten...

Den Bericht im Aktionär kann ich hier schlecht einstellen wegen Copyright und so, aber es war ein ganzseitiger Bericht und im Fazit standen drei Worte: "... deutlich zu billig" - Wüßte nicht, wann der Aktionär eine solche Formulierung für eine Aktie zuletzt gebraucht hat...

Deutlich zu billig bezog sich hier unter Anderem auf den Wettbewerber Tradegate und generell im Vergleich zu anderen Wertpapierhandelshäuser, weil sich die Gewinne von L&S lange nicht so zyklisch entwickeln würden wie bei anderen Unternehmen dieser Branche...  

54891 Postings, 5759 Tage nightfly@PE

 
  
    
22.11.06 23:47
aber kein Kursziel genannt worden?
mfg nf  

386 Postings, 4940 Tage PrivateEquityDoch: 12,- Euro o. T.

 
  
    
23.11.06 07:23

9 Postings, 5310 Tage holustaL&S in der Börse-Online-Datenbank

 
  
    
2
24.11.06 11:00
Habe mich drum gekümmert, dass L&S in der nächsten Börse-Online in der Datenbank erscheint. Dadurch dürfte der Bekanntheitsgrad etwas steigen und das niedrige KGV deutlich werden. Bin mal auf die Kursbewegung gespannt.
 

1653 Postings, 5011 Tage calimeraDanke !

 
  
    
24.11.06 11:28
Da gibts doch glatt ein Sternchen ! ariva.de  

386 Postings, 4940 Tage PrivateEquityWas?

 
  
    
24.11.06 17:38
Was heißt das mit der Börse-Online-Datenbank? Weil die lese ich nicht... - kurze Info wäre nett  

9 Postings, 5310 Tage holustaBörse-Online-Datenbank ...

 
  
    
24.11.06 18:23
findest du in der Zeitschrift Börse-Online. Als Abonnent gibt es die Datenbank auch unter boerse-online.de im Bereich "exclusiv".
Die DB enthält Kennzahlen zu deutschen und ausländischen Aktien sowie auch zu Fonds.  

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 179  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben