UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Seite 5 von 179
neuester Beitrag: 20.07.19 01:00
eröffnet am: 28.09.06 09:38 von: Triade Anzahl Beiträge: 4451
neuester Beitrag: 20.07.19 01:00 von: Hermann08 Leser gesamt: 766610
davon Heute: 350
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 179  Weiter  

54836 Postings, 5756 Tage nightflypennen die Analysten?

 
  
    
26.10.06 14:16
da wird bei Tradegate ein KZ von 7 ausgerufen,und prompt folgen
die Lemminge...
Es ist halt nicht von Vorteil,wenn es zu L&S noch keine Analystenmeinung
gibt.Das wird sich hoffentlich nach dem 06.11. schlagartig ändern.
mfg nf  

54836 Postings, 5756 Tage nightflyL&S zieht an! 7,76/89 RT

 
  
    
26.10.06 14:18
Zeit wirds...
mfg nf  

386 Postings, 4937 Tage PrivateEquityLang & Schwarz

 
  
    
26.10.06 21:25
Da ist man mal ein paar Tage im Ausland und schon kommt wieder Diskussion auf. Endlich. Will hier nur kund tun, daß L&S seine 600% Gewinnsteigerung durch sein Tagesgeschäft erreicht hat. Die sind halt 2004/2005 vom Minus ins Plus gedreht und haben 2005 ein saftiges End-Plus abgeliefert und in 2006 lief es eben bislang auch gut (erstes Halbjahr). Was ich sensationell finde, sind die vielen Derivate und Zertifikate, die L&S emittiert. L&S ist somit nicht nur ein Makler mit viel ferquentierter außerbörslicher Plattform (wie Tradegate), sondern darüber hinaus ein EMITTENT (!). L&S ist in meinen Augen MEHR als Tradegate und würde gegenüber Tradegate sogar einen Bewertungs-AUFSCHLAG verdienen! Die Zahlen der nächsten Quartale werden hier sicher Aufschlüsse geben...

PS: ein Kursziel von 7,- Euro bei Tradegate entspricht einem L&S-Kurs bei gleichem KGV in Höhe von 48,70 Euro. Noch Fragen hierzu? Falls Tradegate mit 7,- Euro überbwertet ist, OK, ist es L&S mit 48,70 Euro auch, aber L&S steht unter 8,- im Vgl. zu 48,70 (...)  

386 Postings, 4937 Tage PrivateEquityLang & Schwarz Kursziel 50,- Euro

 
  
    
2
27.10.06 11:34
Wenn man die irrwitzige Bewertung und den Kurs von Tradegate anschaut, dann kann man entweder sagen, daß Tradegate zu teuer ist, oder daß Lang&Schwarz zu billig ist. Der Kurs von aktuell 7,30 Euro bei Tradegate entspricht einem Kurs von 50,- Euro bei Lang&Schwarz (bei gleichem Kurs-Gewinn-Verhältnis).

Wenn Tradegate diese Bewertung auf Dauer halten kann, dann gehört L&S auf 50,- Euro!  

386 Postings, 4937 Tage PrivateEquityLang & Schwarz vs. Tradegate

 
  
    
27.10.06 13:30
Also wenn die Jungs wirklich schon 10,- Euro als Kursziel bei Tradegate munkeln, dann muß man sich vor Augen führen, daß dies eine Bewertung von 241,5 Mio. Euro für Tradegate bedeuten würde. Bei gleichem KGV würde dies nun wiederum einen Kurs von 69,50 Euro bei Lang & Schwarz bedeuten...

Bevor ich also nur eine einzige Tradegate-Aktie zu 7,30 oder gar zu 10 Euro kaufe, kaufe ich lieber weiter Lang & Schwarz und warte ab... - bis ich Schwarz (& Lang) werde!  

1302 Postings, 4965 Tage AktienwolfKurz vor dem Durchbruch

 
  
    
2
27.10.06 14:44
noch ein kleines bisschen bis zum Widerstand, dann dürfte es hurtig weiter Richtung Norden gehen.
Der Kurs zieht an, noch nicht die Umsätze. Auch die werden kommen.

Spätestens nach den Quartalszahlen ärgert sich jeder, der jetzt nicht investiert ist.
 

386 Postings, 4937 Tage PrivateEquityÄrger

 
  
    
27.10.06 17:06
...also ich werde nicht zu den Leuten gehören, die sich ärgern müssen... - ich bin fett investiert. Ich begreife nur wirklich nicht, wie dieser Gap zu Tradegate kommt. Bzw. eigentlich verstehe ich schon: man kann's da wirklich sehen: Bringt man nur 5% auf den Markt statt 100% bei L&S und hat man ein paar Pusher auf der Seite, dann knallt man eine Tradegate auf über 7,- Euro.

Aber was auf jeden Fall hinkt, wenn man mit den liquiden Mitteln argumentiert: Ein KGV bezieht sich nicht auf liquide Mittel, oder habe ich irgendwo was verpaßt? Na ja, wir werden sehen...  

659 Postings, 5741 Tage derhexeretwas geduld ...

 
  
    
27.10.06 17:42
es sind jetzt kulmuliert in den letzten wochen ordentlich aktien gelaufen, so dass der  markt demnächst von verkaufswilligen altaktionären bereinigt sein sollte... dazu die lächerlich niedrige bewertung ... selbst wenn man ein branchenrisiko mit abschlag berücksichtig ... ist das ding viel viel viel zu billig.

ich denke das wird sich im vorfeld der zahlen etwas ändern und danach sowieso ...

derrest  

1653 Postings, 5008 Tage calimeraderhexer wird L&S hoffentlich....

 
  
    
1
28.10.06 22:21

...mehr Fortune bringen, als HundWeh, AJA und derRest von Vivanco  ariva.de

Der SmallCap Trader Link weiter oben funzt nicht mehr, hier die neue Adresse:

http://www.small-cap-trader.com/snapshots/2006-09-14-langschwarz.pdf  ariva.de

 

521 Postings, 5629 Tage zaccalso beim Vergleich der Kapitalstruktur

 
  
    
28.10.06 23:54
von L&S gegen Tradegate fallen hier krass die Unterschiede bei EK-Quote und Verschuldungsgrad beider Unternehmen auf. Dadurch wuerde sich auch der momentane Kursunterschied erklaeren: L&S hat wohl jede Menge Verbindlichkeiten am Hals, d.h. bei Liquidierung der Firma wuerden noch ein Haufen Schulden uebrig bleiben (im Gegensatz zu TRADEGATE). Wenn die Infos (von ONVISTA) denn so stimmen.....

 
Angehängte Grafik:
Tardegate_Lang&Schwarz_(2).jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
Tardegate_Lang&Schwarz_(2).jpg

659 Postings, 5741 Tage derhexerdie daten

 
  
    
29.10.06 20:19
von onvista sind so  nicht richtig - zur genaueren aufschlüsslung empfiehlt sich der gb

hier zu lesen: http://www.ls-d.de/lus/fakten/download/lsgb2005.pdf

da lässt sich die erklärung für die relativ niedrige eigenkapitalquote und die verbindlichkeiten ablesen (seite 29ff.): allein die gehaltenen handelbestände haben sich innerhalb des jahres um über 40 mio erhöht. weil man eben ein höheres handelvolumen gerade im derivatemarkt abwickelt... das ist doch gerade das interessante - lang und schwarz hat gerade einen richtigen sprung gemacht von dem der markt noch gar nichts mitbekommen hat...

derhexer    

386 Postings, 4937 Tage PrivateEquityLang & Schwarz

 
  
    
30.10.06 11:15
Danke für den Link. Sehe ich mir auch noch mal genauer an.  

386 Postings, 4937 Tage PrivateEquityFlatex sorgt für Einnahmen bei Lang & Schwarz

 
  
    
31.10.06 18:29
Da bin ich mal wieder: Habe gerade einen Prospekt von Flatex in der Hand. Hier wirbt man damit, entweder 5,- Euro oder 5,90 Euro zu zahlen. Je nachdem, ob der Kunde börslich (5,-) oder außerbörslich (5,90) handeln möchte.

Aber: Bei den 5,- Euro Ordergebühren für den Börsenhandel weist man deutlich darauf hin, daß zu den 5,- Euro noch Börsengebühren kommen und es zu Teilausführungen kommen kann, von denen jede ebenfalls 5,- Euro kostet. Bei der Rate von 5,90 Euro schreibt man dazu "inkl. aller Gebühren".

Wenn das Modell also Schule macht, gehen immer mehr Orderaufträge vom börslichen Handel weg hin zum außerbörslichen Handel. Und wer ist hier zu nennen? Naben Tradegate natürlich unsere Lang & Schwarz!  

54836 Postings, 5756 Tage nightflynews

 
  
    
03.11.06 03:11
DGAP-News: Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG: Lang & Schwarz-Produkte jetzt auch im Marktsegment EUWAX Regulated der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse notiert

Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG / Produkteinführung/Sonstiges

02.11.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Düsseldorf/Stuttgart 02.11.2006 - Die derivativen Produkte der Lang &
Schwarz Wertpapierhandelsbank AG, Düsseldorf, werden jetzt auch an der
Baden-Württembergischen Wertpapierbörse gehandelt - zusätzlich zu der
bestehenden Notierung im Segment Smart Trading an der Frankfurter
Wertpapierbörse. Mit der zusätzlichen Handelsaufnahme im Marktsegment EUWAX
Regulated der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse hat der Vorstand der
Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG seine entsprechende Ankündigung vom
27. September 2006 umgesetzt. Angekündigt wurde der Plan anlässlich der
Erstnotiz der Lang & Schwarz-Aktien im Geregelten Markt (General Standard)
an der Frankfurter Wertpapierbörse. Von der zusätzlichen Notierung an der
Baden-Württembergischen Wertpapierbörse erwartet der Vorstand eine weitere
Steigerung des Geschäftsumfangs und damit verbunden eine zusätzliche
Verbesserung der Ertragsmöglichkeiten.

Skontroführer der Lang & Schwarz-Produkte in Stuttgart ist - wie bereits in
Frankfurt - die Baader Wertpapierhandelsbank AG, Unterschleissheim. Die
Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG ist nun der dritte Emittent, den
die Baader Wertpapierhandelsbank AG nach der Deutsche Bank AG und BNP
Paribas im Marktsegment EUWAX Regulated betreut.

Die Erstnotiz der Aktien der Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG
erfolgte am 28.09.2006 im Geregelten Markt (General Standard) der
Frankfurter Wertpapierbörse. Der Börsengang wurde von M.M.Warburg & CO
begleitet, die im Nachgang auch als Designated Sponsor fungiert. Der
M.M.Warburg Konzern hält 25,06 % der Anteile an dem 1996 gegründeten
Institut, knapp 75 % der Anteile befinden sich im Free Float. Die Lang &
Schwarz Wertpapierhandelsbank AG vereinigt als einzige deutsche
Wertpapierhandelsbank das klassische Börsenmaklergeschäft, das
Emissionsgeschäft, das außerbörsliche Market-Making sowie das Begeben von
eigenen derivativen Produkten. Für die Tätigkeit als Designated Sponsor
erhält das Institut von der Deutschen Börse AG regelmäßig ein AA-Rating.
Neben der Betreuung eigener Werte fungiert Lang & Schwarz auch als
Outsourcing-Partner für das Bankhaus M.M.Warburg & CO KGaA und für die
Landesbank Hessen-Thüringen.


Kontakt:
Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Duesseldorf
Ansprechpartner: André Bütow, Peter Zahn
Tel.: 0211-138 40 0
Fax: 0211-138 40 90
Email: investor-relations@ls-d.de


DGAP 02.11.2006
--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Düsseldorf Deutschland
Telefon: 0211-13840-254
Fax: 0211-13840-90
E-mail: andre.buetow@ls-d.de
WWW: www.ls-d.de
ISIN: DE0006459324
WKN: 645932
Indizes:
Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr
in Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------



Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG

© Aktiencheck.de AG
 

1302 Postings, 4965 Tage Aktienwolfam Montag kommen die Zahlen

 
  
    
1
03.11.06 19:07
selbst wenn der Ertrag im 3. Quartal Null sein sollte und gleichzeitig der Ertrag im 4. Quartal auch Null wäre, dann würde ich die Aktie kaufen, da sie ein schönes Wachstum hat und immer noch ein KGV unter 10.

Leute seid clever und legt Euch heute noch ein paar L+S ins Depot.

Am Montag dürfte der Kurs extrem steigen, da vermutlich das 3. Quartal doch nicht Null Ergebnis gebracht hat und die Aussichten rosig sein werden (Handelsaufnahme in Stuttgart).

Schönes Wochenende

wünscht der Aktienwolf  

54836 Postings, 5756 Tage nightflyrechne

 
  
    
04.11.06 02:59
mit 0,35? Eps Q3.
Bei Q4 =0 wären das KGV 10 = 12,80?.(worst case)
Da muß man halt am Montag ein bißchen mehr zahlen.
mfg nf  

54836 Postings, 5756 Tage nightflyist 0,19 ges. 1,12?ps

 
  
    
06.11.06 08:38
DGAP-Ad hoc: Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG  

08:30 06.11.06  

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Quartalsergebnis/Quartalsergebnis

Lang & Schwarz Wertpapierhandel AG: 9 Monatsergebnis 2006 auf Rekordniveau, 3. Quartal erfreulich - Vorläufiges Konzernergebnis nach IFRS*

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Das Ergebnis der Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG erreichte in den
ersten neun Monaten 2006 mit TEUR 3.520 ein Rekordniveau. Trotz
Sondereinflüssen, die sich durch das Listing der Gesellschaft an der
Frankfurter Wertpapierbörse und nachlassenden Umsätzen am deutschen
Aktienmarkt ergaben, konnte im 3. Quartal 2006 ein Ergebnis von TEUR 592
erwirtschaftet werden.

Das Provisionsergebnis stieg im 3. Quartal gegenüber dem ersten Halbjahr
2006 um TEUR 413 auf nunmehr TEUR 2.679. Das Handelsergebnis nahm im
Berichtszeitraum um TEUR 2.350 auf TEUR 8.442 zu. Der Verwaltungsaufwand
erhöhte sich bedingt durch den positiven Geschäftsverlauf um TEUR 1.969 auf
TEUR 8.053. Das Ergebnis pro Aktie verbesserte sich dementsprechend auf ?
1,13 nach ? 0,94 zum Halbjahresultimo. Mit 51 Mitarbeitern Ende September
2006 hat sich die Anzahl der beschäftigten Personen gegenüber Ende Juni
2006 nicht verändert.

Aufgrund des bisherigen Geschäftsverlaufs im Oktober erwartet der Vorstand
eine Fortsetzung des positiven Ertragstrends.

*Da die Konzernbilanzierung auf IFRS umgestellt wurde, unterbleibt ein
Vergleich mit den HGB-Ergebnissen der entsprechenden Vorjahresperiode.





(c)DGAP 06.11.2006
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Düsseldorf Deutschland
Telefon: 0211-13840-254
Fax: 0211-13840-90
E-mail: andre.buetow@ls-d.de
WWW: www.ls-d.de
ISIN: DE0006459324
WKN: 645932
Indizes:
Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr
in Düsseldorf, München, Stuttgart
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------


 

1302 Postings, 4965 Tage AktienwolfKGV 2006 sicher weniger als 6

 
  
    
06.11.06 08:50
Selbst wenn sich der Quartalsgewinn so niedrig fortsetzt (davon ist nicht auszugehen, da anscheinend einmalige Sonderbelastung des Q3-Ergebnis reduziert haben)
erreicht L+S ein EPS von 1,32 für 2006.

Ich persönlich rechne mit einem EPS für 2006 von 1,6 und nächstes Jahr mit mindestens 2,0.

Was erwartet Ihr?  

54836 Postings, 5756 Tage nightflyich erwarte

 
  
    
06.11.06 09:01
steigende Kurse. ;-))

@Aktienwolf, Dein Szenario erscheint realistisch.
mfg nf  

1302 Postings, 4965 Tage Aktienwolfwünsche allen

 
  
    
06.11.06 09:03
L+S-Fans einen schönen Tag und eine schöne Woche  

386 Postings, 4937 Tage PrivateEquityEinmalkosten

 
  
    
06.11.06 12:01
Diese Einmalkosten kann man auf 400.000,- Euro beziffern, die im Q3 wirksam geworden sind (Kosten des Börsenlistings). Addiert man diesen Einmalaufwand, kommt man auf eine knappe Million als Gewinn für Q3 !!! Nur zur Info.  

386 Postings, 4937 Tage PrivateEquityLang & Schwarz im Vergleich mit MWB

 
  
    
06.11.06 12:16
Da MWB auch schon Zahlen für Q3 veröffentlicht hat, hier ein Vergleich, der in erster Linie die Empfehlung im Aktionär betrifft:

MWB hat 2,035 Mio. Gewinn für die ersten drei Quartale vermeldet. Lang & Schwarz hat 3,52 Mio. Euro vermeldet. MWB wird an der Börse aktuell mit 29,98 Mio. Euro bewertet. Auf LUS übertragen würde dies eine Marktbewertung von 51,86 Mio. oeder einen Kurs von 16,48 Euro entsprechen.

Das bescheuerte: Der Aktionär empfiehlt MWB mit einem Kursziel von 8. Aber alleine der aktuelle Kurs von MWB von 5,83 Euro entspricht einem Kurs von LUS mit 16,48 Euro.

Da kann man also sehen, wie krass (!) LUS wirklich unterbewertet ist !!!  

1302 Postings, 4965 Tage Aktienwolffundamentale Nicht-Kaufgründe?

 
  
    
07.11.06 10:08
liebe Freunde der Börse. Ich habe gerade ein Problem und bitte um Hilfe.

Welche fundamental berechtigten Gründe gibt es zum Nicht-Kauf von Lang + Schwarz?

Welche Risiken habe ich übersehen?

Bitte ernstgemeinte Zuschriften.

Im Voraus schon herzlichen Dank.



 

386 Postings, 4937 Tage PrivateEquityNicht-Erklärung

 
  
    
1
07.11.06 10:36
Ich kann es mir derzeit auch nicht erklären, wieso diese Aktie nicht schon längst entdeckt worden ist. Ein KGV von unter 6 für das Jahr 2006. Ein KGV von wahrscheinlich unter 4 für 2007. Hinreichend gutes Gewinnwachstum, was KGVs um 20 rechtfertigen würde. Der einzig vergleichbare Mitbewerber (zugegeben überteuert), wird mit einem KGV von 40 bewertet. Bereinigt um die Kosten für das Börsenlisting betrug der Gewinn für ein absolut schwaches drittes Börsenquartal 1,0 Mio. Euro. Damit setzt sich L&S von allen Mitbewerbern im Bereich Maklergeschäft ab. Der vergleichbare Mitbewerber hat noch keine Zahlen für Q3 bekannt gegeben, aber wird mit L&S nicht mithalten können, da L&S bei Profi-Tradern 200% bekannter...

Also: Es gibt keine fundamentale Erklärung, außer vielleicht die Tatsache, daß immer noch unwissende Altaktionäre raus wollen, die wissen, daß Lang & Schwarz im Noevember 2005 noch für 1,80 Euro zu haben war und die an Kurse von 8,50 Euro nicht glauben, egal wie viel Gewinn die Firma serviert. Außerdem weiß niemand genau, wie viel Abgabedruck noch bei den dubiosen Firmen liegt, die Anfang 2006 bis Mitte 2006 über dubiose Kaufofferten zu 2,- Euro an L&S-Aktien gekommen sind. Fundamental spricht NICHTS gegen einen Gewinn von mindestens 1,2 Mio. für das Q4 und damit gegen einen Jahresgewinn von 4,7 Mio. Euro, was bei einem Kurs von 8,30 Euro einem KGV von 5,5 entspricht.  

1653 Postings, 5008 Tage calimeraTja, es ist absurd...

 
  
    
07.11.06 11:32

...vielleicht sehen die Anleger ein großes Risiko bei den innovativen Finanzprodukten von L&S und sie haben Mr. Leeson & die Baringsbank im Hinterkopf ?

 Sind es die existierenden Kaufoptionen, die, so ist es zumindest bei mir, ein Engament in den "realen L&S Aktien" überflüssig machen ?

Ich weiß es nicht.


Was mich allerdings stutzig macht, daß die schreibende Zunft L&S weitgehend ignoriert, selbst (wenns denn schon sein soll) mit dem warnenden Zeigefinger auf L&S zu zeigen. Aber auch da: NIX, Schweigen im (Blätter-)Walde !

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 179  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Laufpass.com