UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1084
neuester Beitrag: 14.11.19 11:59
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 27088
neuester Beitrag: 14.11.19 11:59 von: SchöneZukun. Leser gesamt: 2471577
davon Heute: 1805
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1082 | 1083 | 1084 | 1084  Weiter  

8879 Postings, 1206 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    
28
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1082 | 1083 | 1084 | 1084  Weiter  
27062 Postings ausgeblendet.

1178 Postings, 605 Tage StreuenLernkurve und Tesla-Bären

 
  
    
13.11.19 18:23
Ist das nicht die mathematische Definition von disjunkt? Muss ich noch mal nachschauen ...  

15216 Postings, 2504 Tage börsianer1Nur Verluste= Teska

 
  
    
13.11.19 18:44
Ausser Spesen nichts gewesen... Demnächst oder auch in Brandenburg. Lol  

196 Postings, 555 Tage RainerF.Baubeginn GF4

 
  
    
13.11.19 18:46
Nur mit Schlamm hin und herschieben wird es bei Grünheide nicht getan sein. Um die Ortschaft ist nur Wald. Da müssen als erstes Mal die Motorsägen ran und das ruft die Ökos auf den Plan. Hambacher Forst lässt grüßen.

 

106 Postings, 645 Tage LeleeBaugenehmigung

 
  
    
13.11.19 18:59
Nun ist sie da. Dann mal aus vollen Rohren M3 bauen und ab in die schwarzen Zahlen.

https://electrek.co/2019/11/13/...gafactory-3-production-is-imminent/  

15216 Postings, 2504 Tage börsianer1Hauptsache

 
  
    
1
13.11.19 19:24
der Brandenburger bzw. deutsche Steuerzahler lässt sich von Musk nicht so abzocken wie New York City oder Nevada.  

15216 Postings, 2504 Tage börsianer1Laut Gerüchten sollen Brandenburgs deutsche Eichen

 
  
    
13.11.19 21:11
Teslas Rumpelkistenproduktion weichen.  

Hoffentlich spricht Greta ein Machtwort und verhindert einen solchen Frevel an deutschen Landschaften und Auen.

Tesla kann gerne auf märkischem Sand bauen, aber Wälder sind heilig.    

1178 Postings, 605 Tage StreuenWieder Auslieferungsrekord für Q4

 
  
    
13.11.19 23:27

1178 Postings, 605 Tage StreuenEs war höchste Zeit

 
  
    
13.11.19 23:48
Fröhliches und gutes Video mit Professor Schuh.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/tesla-schuh-101.html

Und auf den tageschau-Videos wird ein Wiesengelände vorgeführt, da gibt es keinen Wald.  

1178 Postings, 605 Tage StreuenOhne Brexit wäre es vielleicht GB geworden

 
  
    
14.11.19 01:08
laut Musk.  

106 Postings, 645 Tage LeleeLadestationen an Laternen

 
  
    
1
14.11.19 07:19
Meiner Meinung nach eine zwingende Notwendigkeit, Elektromobilität für alle Menschen attraktiv zu machen.

Warum geht das nicht in Deutschland?

https://electrek.co/2019/11/13/...-giving-renters-a-place-to-plug-in/  

106 Postings, 645 Tage LeleeBörsianer

 
  
    
1
14.11.19 07:31
Du kannst noch so stinkig darüber sein, dass dein Diesel bald Museumsware ist. Dein Versuch Teslas GF in Deutschland schlecht zu reden spricht Bände.
Aus diesem Grunde zu deinem Tesla-Gebashe wegen deutschen Eichen:

Tesla hat zugestanden eine drei mal so große Fläche andernorts in Brandenburg wieder aufzuforsten.

Du glaubst wahrscheinlich auch, dass dein Diesel den Bäumen Nahrung in Form von CO2 gibt. Ohne würden sie bestimmt absterben?  

18867 Postings, 4712 Tage RPM1974Streuen, was willst denn immer mit Auslieferungs-

 
  
    
1
14.11.19 08:36
Rekord?
Mit 3 bzw.  4 Autofabriken wovon mindestens 1 die Produktion hochfährt hast immer Auslieferungsrekord.
Noch weniger Autos kann Tesla einfach gar nicht produzieren.
Aber wenn es Tesla nicht einmal schaffen sollte die 360 000 in diesem Jahr voll zu machen, was wäre es dann, wenn da in Q4 beispielweise 100 000 Stück ausgeliefert würden?

Tesla muss ja allein in 2020
Q1 min 110 000 (Chinese new year begrenzt)
Q2 120 000
Q3 130 000
Q4 140 000
ausliefern um allein nur die 500 000 zu liefern.
Erwartung ist eh noch höher
und selbst bei 500 000 Fahrzeugen hat Tesla die Produktion von VW Konzern in ca. zwei Wochen aufgelegt.
Hinkt ein bisschen da mit SEAT, Skoda und VW die Durchschnittserlöse etwas unter denen von "Tesla derzeit T3 Preis und Mix belastet" liegen.
Aber allein AUDI und die sind Preis und Margengleich Tesla kackt pro Jahr 1,6 Mio Autos pro Jahr aus.
Was hilft da eine Steigerung von 500 000 / 360 000 = +40%?
AUDI macht Q3 kum 41 Mrd Umsatz.
Tesla mit allen Nebenbetrieben 15,5 Mrd EUR.
Meine Meinung, Zahlen aus Ariva und mit 1,10 Dollar/ zu EURo umgerechnet  

1178 Postings, 605 Tage StreuenRPM1974

 
  
    
2
14.11.19 09:47
Ich schreibe immer von Auslieferungsrekorden weil es immer wieder neue Rekorde gibt.

Vor kurzem lag Tesla noch bei 70.000 pro Jahr. Vier Jahre später sprechen wir schon von 500.000. Und die Million ist fest im Blick. Die jährlichen Wachstumsraten sind und bleiben beispiellos in einer kapitalintensiven Branche wie der Autoindustrie.

Sicher, wenn du ein StartUp wie Tesla mit dem größten Autohersteller der Welt vergleichst, dann ist er klein und das Wachstum "unbedeutend". Aber das ist doch absurd. Vergleiche den Absatz doch lieber mal mit Jaguar. Und es ist nur eine Frage von wenigen Jahren bis Hersteller wie Audi, Daimler oder BMW abgehängt sind.

Ob Tesla jemals VW oder Toyota überholen wird? Wer weiß das schon. Aber muss das überhaupt sein? In der aktuellen Bewertung ist das sicherlich noch sehr lange nicht eingepreist. Und da VW jetzt aufgewacht ist und selber anfängt Gas zu geben wird es ein langes und spannendes Rennen. Eine überaus gute Entwicklung.  

1178 Postings, 605 Tage StreuenRPM1974

 
  
    
14.11.19 10:06
Und du unterschlägst dass Tesla erst drei Baureihen hat. Das Model 3 wird nächstes Jahr wohl die 400.000 prro Jahr knacken. Bei einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 50T ist das Enorm.

Dann wären wir bei 20 Milliarden Umsatz alleine durch eine einzige Modellreihe. Wie viele Automodelle erreichen denn einen Umsatz von 20 Milliarden?

Ich kann dir eines nennen welches bald eingeführt wird: das Model Y.  

18867 Postings, 4712 Tage RPM1974Die Wachstumsraten?

 
  
    
14.11.19 10:07
Das kenne ich noch aus Nemax Zeiten.
EM TV Umsatz von 100 Mio auf 200 Mio gesteigert = 100%
Bestehende Unternehmen wie die Kirchgruppe machten 10 Mrd Umsatz.

Wuchs um 3%, was bedeutete jedes Jahr um 300 Mio.
Solche Wachstumsraten haste im E-Automobilsektor wie Sand am Meer.
Jeder neue Mitspieler legt 100% Wachstumsraten auf den Tisch.
Wachsen von 100 Mio Umsatz auf 200 Mio.
Weils der schlichte Marktzuwachs ist.
2012 auf 2013 wuchs Tesla Umsatzmäßig sogar um 388%.
Woran die Steigerung lag, weiß Du besser als ich.
Wurde da auch jeder einzelne Auslieferrekord so enthusiastisch gefeiert?
Es stand noch nicht so lange her, eine Auslieferung von 125 000 Stück für Q4 von Musk als Zielgröße im Raum.  Wenn das überschritten würde, wärs eine Nachricht, bei 54,3 Mrd EUR Marktwert wert.
Oder wenn der Jahresverlust unter den geplanten - 730 Mio EUR läge.
Sonst wars in Q3 nur Zahlengeschupse.
Meine Meinung  

18867 Postings, 4712 Tage RPM197450 T Dollar Streuen

 
  
    
1
14.11.19 10:12
Was Tesla mit seinen 360 000 Autos, davon 300 000 Modell 3 macht, kann jeder lesen.
einschließlich dem Verkauf der Verschmutzungsrechte an Chrysler, General Motors.

20 Mrd Dollar Umsatz erreichen so einige.
Die Liste der 10 erfolgreichsten Modelle haben wir erst vor kurzem eingestellt.
Waren glaube ich 3 Deutsche Modelle
4 Japanische
und 1 Amerikaner.
Die anderen 2 weiß ich nicht mehr.
Mit 20 Mrd Dollar bist nicht einmal in den Top 10.

 

18867 Postings, 4712 Tage RPM1974Ich glaube selbst der letztplatzierte

 
  
    
14.11.19 10:21
der Top 30 hatte 30 Mrd EUR Jahres Umsatz auf einem Modell.
Aber da müsste ich wieder suchen, worauf ich keine Lust habe.
 

47 Postings, 2021 Tage h1askapital

 
  
    
1
14.11.19 10:22
"Vor kurzem lag Tesla noch bei 70.000 pro Jahr. Vier Jahre später sprechen wir schon von 500.000. Und die Million ist fest im Blick. Die jährlichen Wachstumsraten sind und bleiben beispiellos in einer kapitalintensiven Branche wie der Autoindustrie."

Du sagst das Stichwort, Kapital. Solange jemand von oben Geld reinbuttert kann man unendlich steil wachsen...
 

18867 Postings, 4712 Tage RPM1974h1as

 
  
    
2
14.11.19 10:33
Ist bei Tesla nicht der Fall.

Die Vermutung gemäß Q3 Bericht liegt nahe,
das Tesla Werke in der USA verkauft und zurückgeleast hat, um mit dem Geld aus den Verkäufen die Shanghai und nahe Berlin Fertigungen zu finanzieren.

Siehe Cashwirkungen aus Reduktion bebauter und unbebauter Grundstücken vor und nach Abschreibung.
Beide Positionen sind Cashwirksam.
Aus Abschreibung sogar Free Cash wirksam
Meine Meinung
 

1178 Postings, 605 Tage StreuenRPM1974

 
  
    
14.11.19 10:51
Wir reden nicht von 100 Millionen sondern von 20 Milliarden. Und man kann sein Software- oder Unterhaltungsunternehmen nicht mit einer Industrieproduktion vergleichen.

Das Wachstum von Tesla ist beispiellos. Du kannst gerne versuchen das klein zu reden, nur ändert das nichts an den Fakten.  

8879 Postings, 1206 Tage SchöneZukunft@RPM1974: Die Wachstumsraten?

 
  
    
14.11.19 11:12
Ich frage mich schon lange was du uns sagen willst. Die Wachstumsraten sind nichts besonderes weil?

Klar ist Tesla noch viel kleiner als VW, aber wie schon gesagt, wie sieht es denn mit den Wachstumsraten der Konkurrenz aus? Egal ob BWM, Daimler, Honda oder Nissan? Ein Umsatzwachstum von 20 Milliarden ist für mich durchaus bemerkenswert.

Du kannst dein Neuer Markt Trauma doch nicht mit der Erfolgsstory von Tesla vergleichen. Tesla hat reale Fabriken, produziert reale Produkte und hat reale Kunden die äußerst zufrieden sind und sich beim nächsten Auto wieder einen Tesla holen werden.  

8879 Postings, 1206 Tage SchöneZukunft@Lelee: Ladestationen an Laternen

 
  
    
14.11.19 11:36
Natürlich ginge das. Ein Berliner Unternehmen hat z.B. Laternen in London umgerüstet. Angeblich waren auch 1.000 in Berlin geplant aber ich weiß nicht ob etwas daraus geworden ist (siehe LInk unten).

Ein anderes Beispiel ebenfalls aus London. Versenkbare Ladesäulen. Wenn sie gebraucht werden fahren sie aus dem Bürgersteig aus. Finden, steuern und bezahlen kann man über eine App.:
https://youtu.be/Frkw6aurVUY

Ideen und technische Möglichkeiten gibt es mehr als genug. Alleine es fehlt bisher am politischen Willen.

Deshalb verspreche ich mir auch so viel von einer großen Elektroautofabrik in der Nähe von Berlin. Damit könnte die Neuzeit auch in der Politik ankommen.
Der Erfolg der Elektromobilität hängt auch von einer gut ausgebauten, öffentlichen Ladeinfrastruktur ab. Deshalb rüstet das Pilotprojekt ?Ubitricity? nun 1.000 Berliner Laternen zu E-Ladestationen auf. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
 

8879 Postings, 1206 Tage SchöneZukunftSpagat zwischen Großstadt und Pendlern

 
  
    
14.11.19 11:37
Berlin als Großstadt muss natürlich den Spagat zwischen E-Auto-Förderung und dem Ziel weniger Autoverkehr in der Stadt zu haben hin bekommen. Problematisch wird es wenn die Großstädter ihre Erfahrungen auf den Rest der Bevölkerung projizieren wollen.

Erkläre mal einem Pendler der für die einfache Fahrt mit dem ÖPNV knappe zwei Stunden bräuchte, dass er auf das Auto verzichten soll obwohl er damit am Tag mehr als zwei Stunden Zeit einspart.

Das ist der Unterschied zwischen "die Kinder liegen schon im Bett" wenn man nach Hause kommt und "ich koche was leckeres wenn ich nach Hause komme und wir essen alle zusammen".

Deshalb ist es sehr gut dass die Fabrik zwar neben Berlin aber eben in Brandenburg entsteht. So werden beide Aspekte gleichzeitig ins Blickfeld gerückt.  

18867 Postings, 4712 Tage RPM1974SZ Grundaussage bei Treaderöffnung von mir war

 
  
    
2
14.11.19 11:50
wenn Tesla mal 1 Mio Autos produziert, dann nehme ich sie Ernst.
Der Grundtenor bleibt bestehen.
Was sich geändert hat ist, das ich beim Tread Start von 2022 ausging.
Nach den fundamental wirklich miesen Daten für 2018 und 2019 hat sich das Ziel von 1 Mio auf 2023 verschoben.

Shorten kannst die Tesla nicht, weil schon viel zu viele Shorter draufsitzen.
Macht erst wieder Spaß wenn die anderen teuer zurück gekauft haben und man bei diesen deutlich übertriebenen Kursen oben als einer der wenigen neu  shortet.

Ich sehe nur einen geilen Shortsqueeze.
Fundamental (Ausnahme da Plus in Q3 beim Überschuss) ist Musk meilenweit unter seinen alten Plänen.
Und das ich Q3 ein Minus von 400 Mio erwartet habe und in Q4 ein Plus von 700 Mio, hat das Jahresziel von  -800 Mio Dollar noch nicht auf den Kopf gestellt.
Das einzige was ich bisher zugestehen muss ist, das ich die 100 Mio Gewinn aus nicht operativem Geschäft Q3 nicht im Plan hatte.
Das ist es, warum ich auf Wachstumsraten von 20% und 40% keinen Pfifferling gebe, wenn die allein aus einem neuen Produkt in neuen Fertigungshallen kommen.
VW Konzern macht allein aus Preiserhöhungen und Änderung des Produktmixes einen Umsatzanstieg von 6 Mrd EURo.
Meine Meinung
 

8879 Postings, 1206 Tage SchöneZukunft@RPM1974: Treaderöffnung

 
  
    
14.11.19 11:59
Das Problem ist, wenn du erst mal wartest bis Tesla 2 Millionen Autos pro Jahr produziert, dann bekommst du die Aktie sicher nicht so billig wie heute. An der Börse geht es eben vor allem um die Aussicht auf die Zukunft.

Tesla mag hinter den zwischenzeitlich mal ausgerufenen Plänen zurück hängen. Die wurden damals aufgerufen als klar war wie viele Vorbestellungen es für das Model 3 gibt. Aber im Vergleich zu den Plänen davor, z.B. als die Gigafactory gegründet wurde, liegt Tesla sehr gut.

Ich beurteile eine Firma doch nicht nur danach ob es mal irgendwelche Pläne gab die nicht erfüllt wurden. Das Erreichte und das realistisch gesehen erreichbare ist doch viel wichtiger.

Und wenn der größte Autohersteller der Welt mit einem riesigen Produktmix einen Umsatzanstieg von 6 Milliarden schafft, dann ist für ein junges Unternehmen mit dann vier Baureihen ein Umsatzanstieg von 20 Milliarden absolut beeindruckend.

Es geht ja nicht darum ob du Tesla ernst nimmst oder nicht, sondern darum ob die Aktie gute Aussichten auf eine Wertsteigerung hat oder nicht. Und ich behaupte die Aussichten waren nie besser als heute. Der aktuelle Anstieg war ja lediglich eine Korrektur. Das massive Wachstum der letzten Jahre ist darin noch nicht enthalten.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1082 | 1083 | 1084 | 1084  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, seemaster, Volkszorn