UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

AT&S ist sehr unterbewertet!

Seite 7 von 138
neuester Beitrag: 15.11.19 11:57
eröffnet am: 22.08.07 17:00 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 3438
neuester Beitrag: 15.11.19 11:57 von: cicero33 Leser gesamt: 1043297
davon Heute: 84
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 138  Weiter  

2023 Postings, 3572 Tage TamakoschyNo risk no fun ?

 
  
    
26.01.13 17:27
http://www.derboersianer.com/...=960&tx_wcxmlnews_pi7[uid]=306023

CEO-Gerstenmayer: IC-Substrate als Jahrhundertchance für AT&S
Umsätze ab 2016 - Geschäftsfeld mit attraktiven Margen - Ambitionierter Terminplan als Risiko - Finanzierung gesichert - Partner vorerst geheim  

2023 Postings, 3572 Tage TamakoschyQuartalszahlen und Einschätzung

 
  
    
26.01.13 17:47
Wien (www.aktiencheck.de) - Daniel Lion, Analyst von Erste Group Research, setzt Kursziel und Rating für die Aktie von AT&S (ISIN AT0000969985/ WKN 922230) aus.

Die Geschäftsentwicklung im 3Q/12/13 (Dezemberquartal) habe die hochgesteckten Erwartungen größtenteils übertreffen können. Der Umsatz von EUR 150,4 Mio. (+15,8% J/J) sei durch eine Rekordnachfrage in den Segmenten Mobile Devices (Smartphones, Tablets) und Automotive (mehr Elektronik im Auto) ermöglicht worden. Der Bereich Medizintechnik habe sich auch zufriedenstellend entwickelt, lediglich der Industriebereich habe dem unsicheren Wirtschaftsumfeld Tribut zollen müssen.

Margenseitig habe der im Vergleich zu den Vorquartalen verbesserte Produktmix zu einer deutlichen Steigerung auf 8,3% (+4,5% Q/Q) auf EBIT-Ebene geführt. Einziger Wehrmutstropfen sei die unerwartet starke Belastung durch Fremdwährungsschwankungen gewesen, welche lediglich zu einem Quartalsüberschuss von EUR 3,4 Mio. geführt habe, was deutlich unter den Erwartungen gelegen habe.

Zu einer negativen Überraschung sei die Technologieentscheidung für das neue Werk in China geworden. Was ursprünglich als positiver Trigger gesehen worden sei, sei nun anders gekommen. AT&S habe angekündigt, in den kommenden drei Jahren EUR 350 Mio. in die Herstellung von IC-Substraten zu investieren, wobei erste Umsätze erst im 2H/2016 zu erwarten seien. Das Umsatzpotenzial werde mit EUR 300 bis 350 Mio. angegeben. Der Markt sei in diesem Zusammenhang von Investitionen i.H.v. EUR 150 Mio. ausgegangen, wobei die ersten Umsätze bereits 2014 erwartet worden seien.

Während die 3Q/12/13-Zahlen den erhofften, positiven Impuls nach dem schwachen ersten Halbjahr gebracht hätten, habe der präsentierte Investitionsplan jegliche Hoffnung auf kurzfristige Erholung im Keim erstickt. Die Analysten würden für die kommenden Quartale zwar eine positive Geschäftsentwicklung aufgrund einer u.a. positiven Entwicklung von Research in Motion (RIM) (ISIN CA7609751028/ WKN 909607) erwarten, die Verschuldungskennzahlen (Verschuldungsgrad, Nettoverschuldung) sollten allerdings aufgrund der Investitionen von ca. EUR 135 bis 150mn p.a. in den kommenden drei Jahren belastet werden.

Auch die Profitabilität könnte sich in den kommenden Jahren aufgrund von Margendruck und Kosten im Zusammenhang mit den neuen Produktionslinien abschwächen. Die erwartete Geschäftserweiterung werde das Ergebnis der AT&S allerdings erst 2017 auf Ganzjahresbasis beeinflussen.

Demnach setzen die Analysten von Erste Group Research ihre Empfehlung und ihr Kursziel für die Aktie von AT&S aus und werden in Kürze mit einer neuen Einschätzung aufwarten. (Analyse vom 25.01.2013) (25.01.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.



PTA-News AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG: AT&S meldet im dritten Quartal Rekordumsatz und verbessert operatives Ergebnis
Autor: Pressetext (Adhoc)
|  21.01.2013, 18:30  |  197 Aufrufe  |   0  |  druckversion

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Leoben (pta032/21.01.2013/18:30) - Die Einführung neuer Modelle führender Smartphone Hersteller und die gesteigerte Nachfrage nach hochwertigen Leiterplatten für die Premiumklasse im Automotivebereich führten zu einer Verbesserung des operativen Ergebnisses gegenüber dem ersten Halbjahr 2012/13. Zusätzlich konnten in beiden Bereichen Rekordumsätze erwirtschaftet werden.

Die AT&S Gruppe erzielte im dritten Quartal einen Rekordumsatz von EUR 150 Mio. und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund EUR 30,5 Mio. Damit konnte der Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012/13 auf rund EUR 405 Mio. gesteigert und der Gewinn der Aktie auf 23 Cents erhöht werden.

Die Umsatzsteigerung ist vor allem auf die verbesserte Kapazitätsauslastung des HDI Werkes in Shanghai zurückzuführen. Während in den ersten sechs Monaten die Auslastung unter den Erwartungen lag, hat sich die Auftragslage im dritten Quartal mit der erfolgreichen Einführung neuer Produkte für den Mobile Device Markt wesentlich verbessert. Zusätzlich finden immer mehr HDI Leiterplatten Einzug in die Premiumklasse im Automotivebereich. Die Nachfrage nach hochwertigen Leiterplatten in der Industrie in Europa ging konjunkturbedingt zurück. "Natürlich können wir den schwachen Start ins Geschäftsjahr nicht zu 100% kompensieren. Die starke Nachfrage im Weihnachtsgeschäft im Mobile Device Bereich und der weiterhin stabile Bedarf an hochwertigen Verbindungslösungen im Automotive Bereich haben zu einer Ergebnisverbesserung und einem Rekordumsatz im dritten Quartal geführt. Auch unsere Strategie, sich im Medizinbereich stärker zu engagieren, trägt nun Früchte. Der Umsatz ist in diesem Bereich im laufenden Geschäftsjahr um 50% gewachsen", erklärt CEO Andreas Gerstenmayer.


Der Abschluss in Excel (exkl. Erläuterungen) für das 3. Quartal 2012/13 befindet sich auf http://www.ats.net/de/investoren/publikationen/downloadbereich/, wo ab Ende Februar auch der Quartalsbericht als pdf-Dokument heruntergeladen werden kann.

(Ende)  

2023 Postings, 3572 Tage TamakoschyOffizielle Meldung AT&S

 
  
    
26.01.13 18:05
http://www.ats.net/de/2013/01/...fur-einstieg-in-neues-geschaftsfeld/

AT&S stellt Weichen für Einstieg in neues Geschäftsfeld

   AT&S erweitert Geschäftsfelder um Herstellung von IC-Substraten
   AT&S wird das erforderliche Know-how aufbauen und plant in den nächsten drei Jahren eine Größenordnung von EUR 350 Mio. zu investieren
   Mit Umsätzen wird ab dem Kalenderjahr 2016 gerechnet

Die AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft (AT&S) – der europäische Marktführer und weltweit einer der führenden Produzenten von technologisch hochwertigen Leiterplatten – erweitert als nächsten konsequenten Schritt das Produktportfolio mit der Herstellung von IC-Substraten (Integrated Circuit Substrates) und steigt damit in ein weiteres hochtechnologisches Geschäftsfeld ein. IC-Substrate dienen der Verbindung von Halbleitern mit der Leiterplatte.

Die strategische Erweiterung der Geschäftsfelder der AT&S wurde vom Vorstand beschlossen und basiert auf dem Trend, dass sich Halbleiter- und Leiterplattenanforderungen sowie diesbezügliche Fertigungstechniken immer mehr annähern. Das weltweite Marktpotential für IC-Substrates wird dabei auf ca. 8,6 Mrd. US$ (2016: ca 11,8 Mrd. US$) geschätzt (Quelle: Prismark). AT&S rechnet mit Umsätzen in diesem Geschäftsfeld ab dem Kalenderjahr 2016.

Die Produktion der IC-Substrate wird in China erfolgen. AT&S wird zu diesem Zweck das erforderliche Know-how mit Unterstützung eines führenden Halbleiterherstellers aufbauen und in enger Kooperation mit diesem in den Markt einsteigen. Das in Bau befindliche Werk in Chongqing, China, wird auf das neue Geschäftsfeld ausgerichtet. Aus heutiger Sicht rechnet die AT&S mit Gesamtinvestitionen von rund EUR 350 Mio. (exklusive Anlaufkosten).

Mit diesem Schritt festigt AT&S die Position als einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet der High-Tech-Verbindungslösungen in der Elektronik.

Download PDF
Posted on 22. Januar 2013 by ekargl  

2023 Postings, 3572 Tage TamakoschyGute Zahlen

 
  
    
09.05.13 10:09
AT&S beendet das Geschäftsjahr mit einem soliden Ergebnis im 4. Quartal


AT&S beendet das Geschäftsjahr mit einem Gesamtumsatz von rund EUR 542 Mio., rund 5 % über dem Vorjahr. Durch eine deutliche Verbesserung der Auslastung im zweiten Halbjahr erwirtschaftet AT&S zum Bilanzstichtag 31. März 2013 ein EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung) von rund EUR 102 Mio.

Die AT&S Gruppe schließt das Geschäftsjahr 2012/13 mit einem Umsatz von rund EUR 542 Mio. ab und liegt damit rund 5 % über dem Vorjahr. Das Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2012/13 ist vor allem aufgrund der erhöhten Abschreibung von rund EUR 27 Mio. im Vorjahr auf rund EUR 14 Mio. gesunken. Angesichts der guten Auslastung in der zweiten Jahreshälfte konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr ein EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung) von rund EUR 102 Mio. erwirtschaftet werden, was zu einer Reduktion des Nettoverschuldungsgrades auf rund 70 % geführt hat (rund 86 % im Wirtschaftsjahr 2011/12).

?In den letzten sechs Monaten lag die Auslastung in unseren Werken auf gutem Niveau. Wir verzeichneten eine deutlich verbesserte Nachfrage nach unseren hochwertigen HDI-Leiterplatten im Mobile Devices Bereich. Im Automotive-Bereich lag die Nachfrage über dem Vorjahr. Im Medizintechnik-Bereich konnten wir die gute Entwicklung konsequent fortsetzen. Erfreulich ist auch, dass es zu einer verstärkten Nachfrage nach unserer ECP® Technologie im abgelaufenen Geschäftsjahr kam?, resümiert CEO Andreas Gerstenmayer die Geschäftsentwicklung.  

2023 Postings, 3572 Tage TamakoschyPartner ist wie vermutet Intel

 
  
    
13.06.13 13:42
http://www.ats.net/de/2013/06/...ieg-in-ic-substrates-weiter/AT&S legt Jahresfinanzbericht für 2012/2013 vor und verfolgt Einstieg in ?IC-Substrates? weiter

AT&S legt Jahresfinanzbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012/2013 vor und verfolgt den Eintritt in das neue Geschäftsfeld IC-Substrates weiter.

Die AT&S beendete das Wirtschaftsjahr 2012/13 mit einem Umsatz von knapp EUR 542 Mio., rund 5 % über dem Vorjahresniveau. Der geprüfte Jahresabschluss sowie der Geschäftsbericht 2012/13 sind ab sofort unter http://www.ats.net/de/investoren/publikationen/downloadbereich/ verfügbar.  

Im abgelaufenen Geschäftsjahr gab AT&S den Einstieg in den Integrated Circuit (IC)-Substrate Markt bekannt. Ein Schwerpunkt im aktuellen und den folgenden Geschäftsjahren wird auf dem Aufbau des notwendigen Know-hows für die Produktion der IC-Substrate und dem entsprechenden Markteinstieg liegen. In diesem Zusammenhang hat AT&S mit Intel Corporation ein ?Corporate Purchase Agreement?, eine ?Master Collaboration? und ein ?Intellectual Property Agreement? abgeschlossen. Die Produktion der IC-Substrate wird im derzeit in Bau befindlichen Werk in Chongqing, China, erfolgen. Wie angekündigt sind erste Umsätze in dem neuen Geschäftssegment für das Jahr 2016 geplant. Mit dem Einstieg in das IC-Substrate-Geschäft setzt AT&S die Wachstumsstrategie im Bereich der High-Tech-Verbindungslösungen in der Elektronik entschlossen fort.

Parallel zum Aufbau des IC-Substrate-Geschäftes liegt die Aufmerksamkeit der AT&S-Gruppe auf der profitablen Weiterentwicklung des Kerngeschäftes und damit auf dem Erhalt bzw. Ausbau der Technologieführerschaft im Bereich der hochwertigen Leiterplatten. Die AT&S Gruppe verfolgt in allen Geschäftsbereichen eine Diversifikationsstrategie hinsichtlich der Abnehmerbranchen und der geografischen Verteilung der Abnehmer. Um dieses Ziel zu erreichen, forciert AT&S unter anderem die frühzeitige Zusammenarbeit mit den Entwicklungsabteilungen der Kunden, um zukünftige profitable Marktsegmente zu identifizieren. Im Automotive-Bereich steigert vor allem der Trend zu High-Tech Lösungen im Auto die Nachfrage nach HDI-Leiterplatten. Im Advanced Packaging Bereich ist AT&S als einer der ersten Hersteller mit einer patentierten Chip-Embedding-Technologie (ECP ®) bestens positioniert, um von dem zunehmenden Trend in Richtung Miniaturisierung zu profitieren.



Posted on 13. Juni 2013 by cschuller  

2099 Postings, 2868 Tage InVinoVeritas28aktuelle Quartalszahlen übertreffen Erwartungen

 
  
    
1
23.07.13 12:59
AT&S legt im 1. Quartal bei Umsatz und Ergebnis zu, mehr als erwartet
CEO Gerstenmayer: "Wir können mit dem Start in das GJ 2013/14 zufrieden sein und haben damit eine gute Basis für ein erfolgreiches Geschäftsjahr gelegt"

Wie AT&S am Montagabend mitteilt, konnten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013/14 trotz Einmalbelastungen durch die angekündigte Schließung des Werkes in Klagenfurt sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr erhöht werden. Konkret erzielte die AT&S-Gruppe im ersten Quartal einen Umsatz von rund 143 Mio. Euro und liegt damit rund 17 Mio. über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung (EBITDA) beträgt rund 28 Mio. Euro und liegt ebenfalls über dem Vorjahresniveau (21 Mio.). Vor Berücksichtigung der Einmaleffekte von rund 3 Mio. Euro, die für die angekündigte Schließung des Standortes in Klagenfurt geplant sind, ergibt sich ein EBITDA von 31 Mio. Euro, das laut Unternehmen die gute Auslastung aller Werke widerspiegelt. Das EBIT verbesserte sich von 3,7 Mio. auf 10,44 Mio. (vor Einmaleffekten 13,44 Mio.). Das Konzernergebnis wuchs von 0,51 Mio. auf 6,61 Mio. Euro an (vor Einmaleffekten: 9,62 Mio.). Die Zahlen sind damit besser als erwartet, heimische Analysten rechneten im Schnitt mit einem Umsatz von 134,4 Mio. Euro und einem EBIT von 4,05 Mio. Euro.

Der Nettoverschuldungsgrad konnte auf Grund der verbesserten Innenfinanzierung und der weiterhin zurückhaltenden Investitionstätigkeit auf 65 % reduziert werden, informiert das Unternehmen. "Trotz des anspruchsvollen konjunkturellen Umfeldes ist es uns gelungen, sowohl im Mobil Devices- als auch im Industrie- und Automotive Bereich die Umsätze und damit die Auslastung unserer Werke gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres deutlich zu steigern. Wir können mit dem Start in das GJ 2013/14 zufrieden sein und haben damit eine gute Basis für ein erfolgreiches Geschäftsjahr gelegt", erklärt CEO Andreas Gerstenmayer.

Die verstärkte Nachfrage nach HDI Leiterplatten führte zu einer guten Auslastung des Werkes in Shanghai. Der Mobile Devices Bereich konnte damit den Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode um rund 7 % (rund EUR 5 Mio.) steigern, teilt das Unternehmen mit. Der Trend zum verstärkten Einzug von hochwertigen Leiterplatten im Automotive Bereich hielt weiter an und ist Unternehmensangaben zufolge damit der Wachstumstreiber in diesem Segment. In Summe legte der Umsatz um rund 19 % (rund 10 Mio.) gegenüber der Vorjahresperiode zu
 

330 Postings, 2505 Tage bastiitsabaktien mit 6,5 ? platziert

 
  
    
18.09.13 12:35

 hmmm da die hauptaktionäre nicht alle bezugsrechte ausüben, werde ich noch abwarten, bis die kapitalerhöhung komplett durch ist...

 

kann gut sein, dass die 6,5 zumindest mal angetestet werden.

 

heute rebound vom gestrigen kursverfall.... mal schaun, was morgen los ist....

 

 

 

2023 Postings, 3572 Tage TamakoschyAbschluss des Pre-Placements

 
  
    
19.09.13 16:02
http://www.ats.net/de/2013/09/abschluss-des-pre-placements/


Abschluss des Pre-Placements ? AT & S legt den Bezugs- und Angebotspreis für die Angebotsaktien mit EUR 6,50 fest
Das Buch war mehrfach überzeichnet
3.367.471 Angebotsaktien erfolgreich im Pre-Placement platziert


 

330 Postings, 2505 Tage bastiitsabwie gesagt

 
  
    
27.09.13 10:42

 wir kommen an die 6,5€ ran ;-)

 

naja nicht ganz. hab jetzt bei knapp unter 6,7 zuschlagen "müssen" ;-)

 

auf eine schöne zeit mit at&s (intel)

 

2023 Postings, 3572 Tage TamakoschyAT&S: Nun wird an der Zukunft gebaut

 
  
    
05.10.13 12:28
http://www.boerse-express.com/pages/1388913/fullstory/?page=all

Durchaus lesenswert sind auch die Kommentare unter dem Artikel im Board.  

2023 Postings, 3572 Tage TamakoschyKluges Geschäft mit intelligenter Prothese

 
  
    
11.10.13 18:47

330 Postings, 2505 Tage bastiitsabCharttechnischer Ausblick

 
  
    
27.10.13 13:54
Ich habe hier mal einen Chart erstellt...da es ja relativ Ruhig hier im Forum ist... leider...

Meine Meinung:

Nachdem wir den kurzfristigen Abwärtstrend, der sich im mittelfristigen Aufwärtstrend bewegt hat, verlassen haben, befinden wir uns weiterhin im mittelfristigen Aufwärtstrend.
Wie man erkennen kann, zeigt dieser in den langfristigen Aufwärtstrend. Diesen sollten wir bei 7,60 Problem los betreten können, da der mittelfristige bis 8,60 platz hat. Der langfristige bietet platz bis 9,30?.

Supportet wird ein weiterer anstieg von den 38er, 50er und 100er Moving Average, da diese bereits überwunden wurden und somit kein Hindernis mehr darstellen.

Die Renditechance liegt bei 33% also nicht übel ;-)

Mit viel Pech fallen wir noch einmal zurück auf die 6,40 Marke, halte ich aber für eher unwahrscheinlich....

Beim eintritt in den langfrist trend im Bereich von 7,60 werde ich meine Postition verdoppeln...

so weit der plan... über eure Meinung wäre ich sehr dankbar!

lg

 
Angehängte Grafik:
at_s_chart.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
at_s_chart.png

168 Postings, 2249 Tage radiererZahlen ...

 
  
    
04.11.13 20:03
AT&S steigerte Halbjahres-Ergebnis von 8,5 auf 30,6 Mio. Euro

Ausblick: Umsatzwachstum von 5 Prozent und EBITDA-Marge von 18-20 Prozent

Der steirische Leiterplattenhersteller At&S blickt auf ein starkes Halbjahr (Stichtag 30. 9.) zurück. Der Umsatz legte (bereinigt nach Einmaleffekten) von 255 auf 300 Mio. Euro zu, das Betriebsergebnis (Ebit) erhöhte sich von 8,5 auf 30,6 Mio. Euro zu. Das Ergebnis von Steuer erhöhte sich von 2,7 auf 24,3 Mio. Euro, der Gewinn je Aktie von 0,09 auf 0,84 Euro zu. Dies teilte das Unternehmen am Montagabend ad hoc mit.

Unter" Berücksichtigung der zu erwartenden Saisonalität" geht AT&S heute davon aus, ein Umsatzwachstum von 5 Prozent und eine EBITDA-Marge von 18-20 Prozent im laufenden Geschäftsjahr zu erreichen, hieß es zum Ausblick.******************

passt! jetzt wird´s spannend ...  

1478 Postings, 6943 Tage Börsenmonstersuper Zahlen..

 
  
    
04.11.13 20:21
da kann man sich fragen, warum zu Tiefstkursen ein paar Tage vorher eine Kapitalerhöhung erfolgt ist.  

5 Postings, 2411 Tage frankieeeInvest

 
  
    
05.11.13 06:39
Das Geld wird für Investitionen in neue Technologien benötigt. Der normale Gewinn würde nicht reichen, um neue Technologien marktgerecht und zeitlich umzusetzen.  

320 Postings, 2769 Tage UACCDie Zahlen

 
  
    
1
05.11.13 08:40
sind top  

330 Postings, 2505 Tage bastiitsabSieht gut aus für eine JahresEndRalley! Ziel 8,60

 
  
    
06.11.13 17:09

330 Postings, 2505 Tage bastiitsabAchtung bei den Nachrichten. AT&S =! ATS

 
  
    
18.11.13 09:13

668 Postings, 5934 Tage kagueAT&S verzeichnet Ergebnissprung

 
  
    
1
26.11.13 14:54
AT&S verzeichnet Ergebnissprung
Dienstag, 26. November 2013, 11.53 Uhr

WIEN (IT-Times) - AT&S Austria kann auf eine gelungene erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres 2013/2014 blicken. In dem Zeitraum von April bis September 2013 konnte der österreichische Hersteller von Leiterplatten einen deutlichen Ergebnissprung verzeichnen. Das Umsatzwachstum blieb allerdings dahinter zurück.
 
In den sechs Monaten erzielte AT&S einen Umsatz von 299,9 Mio. Euro. Dies entspricht einer jährlichen Steigerung um etwa 18 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte dabei um 49 Prozent zu und erreichte so einen Wert von 65,4 Mio. Euro. Einen deutlichen Sprung legte der Leiterplattenhersteller derweil bei dem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) hin: hier wies AT&S einen Wert von 30,6 Mio. Euro nach 8,5 Mio. Euro im Vorjahr aus. Und auch unterm Strich konnte das österreichische Unternehmen ein klares Wachstum erzielen: das Nettoergebnis lag nach 2,1 Mio. Euro in 2012 zuletzt bei knapp 22 Mio. Euro. Je Aktie ergibt das ein Ergebnis von 0,94 Euro gegenüber 0,09 Euro im Vorjahr.

Quelle: http://www.it-times.de/news/nachricht/datum/2013/...t-ergebnissprung/

Bin mit einer kleineren Pos dabei. Gibts hier Investierte? Wie ist eure Meinung zu dem Papier?  

330 Postings, 2505 Tage bastiitsabErgebnis pro Aktie

 
  
    
26.11.13 15:59

von 94 Cent je Aktie (ohne einmaleffekte) ist ein hammermäßiges Ergebnis würde ich mal sagen.

 13% Return per Share in einem 1/2 Jahr ist Wahnsinn.

 

 

Wenn die so weitermachen wird das DIE Erfolgsstory aus der 2. Reihe.

 

Mit Intel hat man sicherlich einen starken Partner für die Zukunft gefunden. 

 

668 Postings, 5934 Tage kagueErgebnis

 
  
    
27.11.13 09:27
Die Performance finde ich auch außergewöhnlich.
Warum bewegt sich der Kurs dann nicht?  

330 Postings, 2505 Tage bastiitsabeine erklärung ist die liquidität

 
  
    
27.11.13 10:55


Da die Wiener Börse relativ klein ist und die Aktie aus der 2. Reihe ist.... ist ein Zukauf nur langsam möglich, da sonst sehr stark auf den Kurs Einfluss genommen wird.
Einerseits sind nur 17 oder 18 Millionen Aktien im Freefloat da es ja 3 großaktionäre gibt.

das volumen liegt bei 80 000 (im 100 Tage durchschnitt)
wenn man von einem investitionsvolumen von 50 000 euro ausgeht (was ja wirklich keine große summe ist)

würde man gleich mal über 8% des Tagesvolumens kaufen.
um den kurs nicht zu stark zu beeinflussen, müsste man unter 2% des tagesvolumens  kaufen.
Also müsste man zwischen 4 und 5 Tage lang zukaufen.


Dauert halt länger, aber dafür sind z.b. wie beim letzten anstieg 15% in ein paar tagen drinnen.


Eine Möglichkeit, die ich interessant finde, ist es 1% des handelsvolumens über mehrere handelstage zu platzieren.



 

668 Postings, 5934 Tage kagueatx

 
  
    
27.11.13 11:22
Da kannst du recht haben, noch dazu ist AT&S nicht im ATX enthalten.
Gibt es eigentlich eine Liste über die möglichen Aufnahmekandidaten in den ATX o.ä.?

Die verhaltene Kursentwicklung liegt meiner Meinung aber auch am Investitionsprogramm in China (IC Substrate). Dort investiert man in den kommenden drei Jahren EUR 350 Mio. in Produktionskapazitäten, welche erst im Wirtschaftsjahr 2017 erste Umsätze generieren sollen. Die Investitionen will man aus dem Cashflow stemmen bzw. mittels Fremdkapital.
 

330 Postings, 2505 Tage bastiitsab.

 
  
    
27.11.13 14:15
AT&S verdient Return per Share wesentlich mehr als Blue Chips im ATX, desswegen verstehe ich es nicht ganz, dass nicht mehr Interesse besteht, aber mir soll es recht sein,  ich kaufe einfach weiter regelmäßig zu und das recht günstig wie ich finde ;-)

Das IC Substrat in China macht mir absolut 0 sorgen, sonst hätte Intel sich wohl nicht bei AT&S eingekauft. Ich würde eher darauf tippen, dass die weiter aufstocken und zukaufen. die übernehmen regelmäßig firmen und gliedern diese ins unternehmen ein.

Also warum nicht auch AT&S einfach schlucken?  

668 Postings, 5934 Tage kague_

 
  
    
27.11.13 15:38
Das Investment in China sehe ich ebenfalls positiv, wirkt sich aber kurz/mittelfristig auf den Cashflow bzw. Liquidität und somit auf den Aktienkurs aus.
Zu welchem Preis hat eigentlich Intel bezogen?
Ja stimmt schon, dass Intel sich ständig wo einkauft. Das Szenario ist durchaus denkbar...

Ich werde auch weiter nachkaufen...
 

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 138  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Ciriaco, phre22