UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Solarparc AG

Seite 38 von 42
neuester Beitrag: 17.09.12 17:46
eröffnet am: 10.01.09 11:06 von: SemperAugu. Anzahl Beiträge: 1036
neuester Beitrag: 17.09.12 17:46 von: Roecki Leser gesamt: 84166
davon Heute: 7
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 35 | 36 | 37 |
| 39 | 40 | 41 | ... | 42  Weiter  

6562 Postings, 3983 Tage SemperAugustusLöschung

 
  
    
30.01.11 07:36

Moderation
Moderator: Schwedenkugel
Zeitpunkt: 30.01.11 20:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Gelöscht auf Wunsch SemperAugustus  

 

 

6562 Postings, 3983 Tage SemperAugustusMoemeister möchtest du Asbeck ans Bein

 
  
    
30.01.11 07:38

pinkeln, oder was ist der Sinn deines Aufwands?

Hast du denn ne Ahnung mit wem du dich da anlegst?

 

2272 Postings, 3621 Tage MoeMeisterAllgemeine Info

 
  
    
30.01.11 15:14
Für jene, die vielleicht nicht verkauft haben, oder jene, die nicht wissen, ob sie verkaufen sollen oder nicht, denen sei dieser Squeeze-Out ein Beispiel, wie es laufen könnte.

http://www.welt.de/finanzen/article6249396/...-Aktionaere-lohnen.html

Das Ergebnis der ersten Abtimmung ist ja noch nicht bekannt.
Ich schätze aber, dass es zu einer 2. Abstimmungsfrist kommt.
Sollte Solarworld auch in dieser Frist die 95%-Mehrheit nicht zusammenbekommen, besteht für Solarworld natürlich auch die Möglichkeit die restlichen Prozent über die Börse einzusammeln.

Da könnte nochmal eine fette Rendite harausspringen.

Es muss natürlich jeder die Entscheidung für sich treffen. Aber das erst 6% das Angebot angenommen hatten zeigt ja, dass der Preis viel zu gering ist.

Gruß,
MoeMeister

P.S. Und ja, das dürft Ihr gerne als Apell sehen, Eure Shares festzuhalten.  

6562 Postings, 3983 Tage SemperAugustusda bewegt sich einer auf dünnem Eis

 
  
    
30.01.11 15:23

wenn ich mal zitieren darf:

"Da der Kurs 1:1 an Solarworld gekoppelt ist, kannst du eigentlich SolarParc genauso traden wie Solarworld nur mit dem Unterschied, dass ab ~7,00€ und Abwärts überhaupt kein Verlustrisiko besteht. Daher verstehe ich auch nicht jene, die die SolarParc-Anteile für knapp 7€ verkaufen. 6,99€ sind ja garantiert."

 

Moemeister, kannst du mir mal Adresse und richtigen Namen zumailen. Falls meine neu gekauften Aktien unter 6,99 Euro fallen sollten möchte ich dich gerne für diese Garantie verklagen

 

Aber im Ernst, du kann doch nicht ernsthaft behaupten dass es am Aktienmarkt kein Verlustrisiko gibt. Hast du ne Ahnung was hier noch alles passieren kann?

 

2272 Postings, 3621 Tage MoeMeisterNoch mehr Infos zur Rendite bei Squeeze-Outs

 
  
    
30.01.11 19:14
http://www.focus.de/finanzen/boerse/...-rentables-aus_aid_480779.html

Damit steht mein Entschluss fest. Hier wird nix eingetauscht!
Solarworld soll und muss schon mehr bieten, als eine Aktie!

Gruß,
MoeMeister  

6562 Postings, 3983 Tage SemperAugustusSqueeze Out

 
  
    
30.01.11 20:51

Was Moemeister hier gerne verschweigt, ein Squeeze Out kann auch über einen Sachverständigen erfolgen.

Wenn dieser die Aktie niedriger bewertet, weil vielleicht einige Umstände anders verlaufen sind, dann hat der Aktionär einen Nachteil erlitten.

Schon interessant dass Moemeister zum eigenen Vorteil nur die positiven Möglichkeiten aufzählt! Die Medaille hat aber zwei Seiten und es ist wie bei allen Aktienspekulation eine Spekulation und keine sichere Sache, wie es Moe hier gerne erzählen möchte.

 

 

6562 Postings, 3983 Tage SemperAugustusWas ist das?

 
  
    
01.02.11 16:13

Bekanntgabe des Eintritts der Vollzugsbedingung

Bekanntgabe des Eintritts der Vollzugsbedingung

Bekanntgabe des Eintritts derVollzugsbedingung
gemäß Ziffer 11.1 derAngebotsunterlage

Die SolarWorld AG hat am 31. Dezember 2010 die Angebotsunterlage für ihr freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot an die Aktionäre der Solarparc AG zum Tausch der von ihnen gehaltenen Aktien („SPAG-Aktien“)gegen Gewährung einer auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Stückaktie der SolarWorld AG für jede zum Tausch eingereichte SPAG-Aktie veröffentlicht. Die Frist für die Annahme dieses Übernahmeangebotes ist am 28. Januar 2011, 24:00 Uhr abgelaufen.

Gemäß Ziffer 11.1 der Angebotsunterlage standen das Übernahmeangebot und die in der Folge der Annahme des Übernahmeangebots geschlossenen Verträge unter der dort bezeichneten aufschiebenden Bedingung. Die Angebotsbedingung ist nun eingetreten.

Innerhalb des Zeitraums von der Veröffentlichung der Angebotsunterlage bis zum Ablauf der Annahmefrist wurde kein konkurrierendes Angebot im Sinne von § 22 WpÜG abgegeben.

Aufgrund des Eintritts der Bedingung sind das Übernahmeangebot sowie die in der Folge abgeschlossenen Tausch- und Übertragungsverträge wirksam geworden.

Die Veröffentlichung der SolarWorld AG gemäß § 23 Abs. (1) Nr. 2 WpÜG wird in den nächsten Tagen, voraussichtlich am 3. Februar 2011, erfolgen.

Bonn, den 1. Februar 2011

SolarWorld AG Der Vorstand

 

6562 Postings, 3983 Tage SemperAugustusHammer! 89,72% sind vom Markt!

 
  
    
03.02.11 11:17

Die verzweifelten Aufrufe von Moemeister scheinen geradezu verpufft zu sein! Jetzt gibt es noch 2 Wochen Aufschub und was euch Moemeister nicht verraten hat, der Kurs für einen Squeeze Out könnte auch von einem Sachverständigen festgelegt werden. Außerdem könnte der Kurs von Solarworld weiter sinken und auch so könnte man hier böse in die Röhre gucken! Allerdings will ich auch die Chance nicht verschweigen, sollte man es schaffen den Asbeck auszutricksen! Ich würde es darauf nicht ankommen lassen! Asbecks gibts, Asbeck nimmts, es ist ja auch sein Unternehmen, bzw sind seine Unternehmen.

Siehe Homepage:

Meldung gemäß § 23 Abs. (1) Satz 1 Nr. 2 WpÜG vom 03.02.2011

Meldung gemäß § 23 Abs. (1) Satz 1 Nr. 2 WpÜG vom 03.02.2011

Bekanntmachung gemäß § 23 Abs. (1) Satz 1 Nr. 2 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG)

Das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot der SolarWorld AG an die Aktionäre der Solarparc AG zum Tausch der von ihnen gehaltenen Aktien („SPAG-Aktien“) gegen Gewährung einer auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Stückaktie der SolarWorld AG ist innerhalb der Annahmefrist, die am 28. Januar 2011, 24:00 Uhr abgelaufen ist, für insgesamt 3.675.140 Aktien angenommen worden. Dies entspricht einem Anteil von 61,25% des Grundkapitals und der Stimmrechte.

Bereits am 1. Februar 2011 hat die SolarWorld AG im elektronischen Bundesanzeiger sowie im Internet unter www.solarworld.de veröffentlicht, dass die in der Angebotsunterlage aufgeführte Bedingung eingetreten ist.

Bei Veröffentlichung der Angebotsunterlage hielt die SolarWorld AG 28,47% des Grundkapitals und der Stimmrechte der Solarparc AG. Dies entspricht 1.708.334 SPAG-Aktien. Zudem hielt der Vorstandsvorsitzende, Herr Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck, zu diesem Zeitpunkt persönlich 55.000 SPAG-Aktien, die zum Umtausch eingereicht wurden. Weiterhin hielt die von Herrn Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck über die Solar Holding Beteiligungsgesellschaft mbH beherrschte Eifelstrom GmbH 3.000.001 SPAG-Aktien, die ebenfalls zum Umtausch eingereicht wurden. Die Stimmrechte aus den SPAG-Aktien der Eifelstrom GmbH sind Herrn Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck sowie der Solar Holding Beteiligungsgesellschaft mbH bis zum Zeitpunkt der Vollziehung des Angebots gemäß § 30 Abs. (1) Satz 1 Nr. 1 WpÜG zuzurechnen.

Über die vorgenannten Beteiligungen hinaus haben der SolarWorld AG, den mit der SolarWorld AG gemeinsam handelnden Personen sowie deren Tochterunternehmen bei Ablauf der Annahmefrist keine weiteren SPAG-Aktien zugestanden. Auch sind ihnen keine weiteren Stimmrechte aus SPAG-Aktien gemäß § 30 WpÜG zuzurechnen.

Die Gesamtzahl der Stimmrechte der SolarWorld AG aus den SPAG-Aktien, für die das Tauschangebot bis zum Ende der Annahmefrist angenommen worden ist, zzgl. der der SolarWorld AG bereits zustehenden und zuzurechnenden Stimmrechte beläuft sich auf insgesamt 5.383.474 Stimmrechte. Dies entspricht einem Anteil von ca. 89,72% der Stimmrechte der Solarparc AG.

Gemäß § 16 Abs. (2) Satz 1 WpÜG können alle Aktionäre der Solarparc AG, die das Angebot bisher nicht angenommen haben, dieses Angebot noch innerhalb von zwei Wochen nach der hiermit erfolgten Bekanntmachung, d.h. bis zum

17. Februar 2011, 24:00 Uhr

Gemäß Ziffer 4.4 in Verbindung mit Ziffer 11.5 der Angebotsunterlage annehmen.

 

2272 Postings, 3621 Tage MoeMeisterWasserstandsmeldung SolarParc-Übernahme

 
  
    
03.02.11 13:05

Wasserstandsmeldung SolarParc-Übernahme

Wasserstandsmeldung lt. WPHG Mitteilung vom 03.02.

http://www.solarworld.de/index.php?id=2042

Angebot angenommen:  Stand 28.01.2011 (24:00Uhr)                
       
95%-Mehrheit:   95,00%  5.700.000
               
Angebot insgesamt angenommen:        89,72%   5.383.474
 

(davon Solarworld 28,47%, Eiffelstrom 50,01%, Ehel. Asbeck 0,92%(

davon Streubesitz, die das Angebot angenommen haben:    10,32%  620.139
               
Fehlende Aktien f. Squeeze-Out: 5,28%         316.526
 



Daraus folgt, dass zwischen dem 27.01. und 28.01 noch einmal 4,28% des Freefloats (=256.673 Aktien) da Angebot angenommen haben!



Gruß,


MoeMeister

 

7 Postings, 3238 Tage Statusbit@MoeMeister

 
  
    
03.02.11 13:27

Hast du 5,01 % ? :P

 

2272 Postings, 3621 Tage MoeMeisterNoch nicht! ;-)

 
  
    
03.02.11 14:00
Nene.
Habe Anteile im dreistelligen Bereich, also nicht der Rede werde.

Drüben bei w:o hat ein User "Mickefett" eine andere Theorie ins Spiel gebracht, die ich  garnicht auf dem Schirm hatte.

Um Solarparc als Teil des Solarworld-Konzerns betrachten zu dürfen (also Solarparc in den SW-Konzern zu "konsolidieren"), genügt es, dass der SW-Konzern mehr als 50% der Aktien besitzt. Das konnte und mußte Herr Asbeck dadurch erreichen, dass er seine persönlichen Aktien und die der Eifelstrom GmbH Solarworld zur Umwandlung anbietet. Die freien Aktionäre,konnten daran gar nichts mehr ändern. Wir werden jetzt in der Bilanz als Minderheitsinteressen geführt. Das kann aber ganz lange so laufen. z.B. ist Audi zwar schon lange Teil des VW-Konzerns, aber auch noch eine AG, an der du dich direkt beteiligen könntest.

d.h. wenn SolarParc weiter fette Dividenden auszahlt, kriegen dieses auch die Minderheitsaktionäre!
Ich bleibe drin!  

6562 Postings, 3983 Tage SemperAugustusSqueeze Out

 
  
    
03.02.11 14:49

Nicht vergessen, beim Squeeze Out gibt es keinen Aktientausch mehr, sondern eine Barabfindung!

Ich denke doch, dass Solarworld und auch Frank Asbeck hier so wenig wie möglich zahlen möchten, von daher nicht ärgern wenn ein Sachverständiger dann einen sehr niedrigen Wert anhand der geringen Vermögenswerte bei einem Projektierer festmacht!

Selbst das Haus in dem die Büros von Solarparc untergebracht sind gehört nicht Solarparc sondern Asbeck!

 

Das ist eine Möglichkeit, aber muss natürlich nicht passieren. Ich finds nur Schade dass Moemeister sowas verschweigt!

 

In 2 Wochen kann ja viel passieren, schauen wir mal!

 

6562 Postings, 3983 Tage SemperAugustusWer sagt eigentlich dass es für 2010

 
  
    
03.02.11 14:58

eine Dividende gibt???

Genau so gut könnte Solarparc das Geld direkt wieder investieren und die Dividende so lange aussetzen bis die unbequemen Kleinaktionäre rausgekickt sind!  Ich könnte mir theoretisch so einige Investitionen für Solarparc vorstellen die Sinn machen könnten. Eventuell in den USA? Nur gibts dann keine Dividende.

 

Moemeister, du willst dich also tatsächlich mit Asbeck anlegen! Das dürfte witzig werden!

 

2754 Postings, 3338 Tage investormcFrust

 
  
    
03.02.11 15:36

Bei all dem - unerwarteten - Frust,  der durch diese Übernahmegeschichte ausgelöst worden ist,  darf der Humor nicht fehlen! Lieber Semper Augustus, lieber Moemeister - Ihr fetzt Euch ja richtig, aber nehmt's doch etwas gelassener!  Aus meinem Frust heraus habe ich die Tage ein paar chinesische Solaraktien gekauft (Ja Solar) - hätte ich vorher nie gedacht,  dass es dazu einmal kommt ...  Warum gerade Ja Solar? ...  "Working hard to maintain your trust" - der Spruch auf deren Homepage gefällt mir (hoffentlich ist's nicht nur ein Spruch!)

 

2272 Postings, 3621 Tage MoeMeister@Investormc

 
  
    
03.02.11 15:40
Zur Info:
Ich habe den Suppenaugust seit Monaten auf "ignore".  

6562 Postings, 3983 Tage SemperAugustusHey InvestorMC seit der Übernahme ist

 
  
    
03.02.11 15:51

die Solarparcgeschichte leider vorbei Und Frust ist bei mir schon längst vorbei, aber der Moemeister scheint ja voll und ganz dabei zu sein mit seinem "Suppenaugust" und dem Hinweis des Ignorierens jeden zweiten Tag 

Ich selber bin eben in einen unabhängigen Projektierer wie Payom Solar eingestiegen dazu auch in eine chinesische Solarfirma, GCL Poly Energy und in einige Lithiumwerte (aber echte Lithiumwerte, nicht Solarworld)

Die Solarparcgeschichte:  Solarworld bringt Windwelt zu gut 19 Euro an die Börse, nach ein paar holprigen Jahren wird der Name in Solarparc umbenannt. Und just in dem Moment in dem das Unternehmen hochprofitabel ist, eine Dividendenrendite von 7% vorweist, wird die ehemalige Windwelt zu gerade mal 8,4 Euro (Der SW-Kurs am Tage des offiziellen Übernahmeangebots) wieder von Solarworld übernommen!  Schon komisch das ganze! Vor allem wenn man auf den HV´s von Solarparc war kann man sich darüber nur wundern und sich fragen ob man Asbeck überhaupt noch was glauben kann!  Ich bin sehr enttäuscht von Asbeck und mein Vertrauen in Solarworld schwindet auch ganz langsam.

Manchmal vermute ich, dass die Übernahme schon viel früher passiert wäre, wenn wir nicht immer wieder Solarparc in den Börsenboards bekannt gemacht hätten!  Solarparc hatte ja am Ende sehr viele Fans gehabt, allerdings auch zu recht wie ich finde.

Unterm Strich dürfte aber jeder aus diesem Thread sein Plus gemacht haben, vorrausgesetzt dass das Abfindungsangebot nicht zu niedrig sein wird, sollte es denn zum Squeeze Out kommen und einige sind noch investiert.

 

2754 Postings, 3338 Tage investormcden squeeze out verhindern

 
  
    
03.02.11 18:26

wie es aussieht haben nur die Hälfte der freien Aktionäre vom Tauschangebot bislang Gebrauch gemacht,  bzw. haben wohl einige einen Teil ihrer Solarparc-Aktien getauscht, den anderen behalten ...  Wenn der squeeze out verhindert werden kann (und das sieht Moemeister nicht unrealistisch!),  wird es eine Hauptversammlung geben,  auf der wir dann unsere Fragen stellen können!  Semper,  Dein Herz schlägt immer noch ein bißchen für SP - mit einer Aktie kannst Du am 23. Mai in Bonn dabei sein!

 

6562 Postings, 3983 Tage SemperAugustusLöschung

 
  
    
03.02.11 21:28

Moderation
Moderator: neemax
Zeitpunkt: 05.02.11 09:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

277 Postings, 3895 Tage SimonWMein Tipp

 
  
    
04.02.11 20:54
... es werden in den nächsten Wochen mehr und mehr auf den Zug aufspringen - ich bin mir mittlerweile relativ sicher dass wir keinen SO sehen und damit ggf. gut verdienen können - vielen werden sich einfach denken dass es wenig zu verlieren gibt ... ich behaupte einfach mal dass ein Großteil erst um die 7-8 Euro hier eingestiegen ist und bei +- 0 steht !  

6562 Postings, 3983 Tage SemperAugustusSchöne Durchhalterparolen

 
  
    
05.02.11 08:19

Fakt ist aber, dass am letzten Tag nochmal richtig viele Aktien an Solarworld übergeben worden sind.Einige glauben immer noch, dass wir es hier mit der Solarparc AG von früher zu tun haben. Aber es hat sich doch Einiges geändert und da Asbeck selber nicht direkt in Solarparc investiert ist, warum soll man das Geld für eine Dividende nicht stattdessen reinvestieren?Klar vor einem Jahr hat er noch gut 1,5 Mio Euro vor Steuern kassiert, da hat sich die Dividende genau so für ihn wie für uns gelohnt, aber jetzt ist Asbeck nicht mehr in SP investiert! Er hat ja auch ausdrücklich empfohlen die Aktien umzutauschen.

Weiterhin solltet ihr euch mal den Kursverlauf seit Anfang 2008 anschauen. Mit Ausnahme der Finanzkrise schön konstant zwischen 7 und 8 Euro nicht wahr?  Ich kann mir nicht vorstellen dass Asbeck so eine Übernahme dem Zufall überlassen wird. Ihm gehts doch nicht um die schlichte 3/4 Mehrheit, die hatte man ja schon(50% Asbeck 28,47% Solarworld), man will doch die Komplettübernahme.

Asbeck gibt es und Asbeck nimmt es auch wieder, damit habe ich mich schon längst mit abgefunden.

 

Und lieber SimonW, sie tuen mir Unrecht, wenn Sie mir nicht glauben. Ich hab am Tag nach dem Übernahmeangebot direkt alles verkauft. Mittlerweile hab ich mir 20 Aktien zurückgekaufen weil es mich interessiert was nach so langer Zeit mit dem Unternehmen passiert.

 

Ich kann es mir nicht vorstellen, aber sollte man den restlichen Aktionären wirklich ein höheres Angebot machen, dann haben die es auch verdient! Und da nehme ich selbst Moemeister nicht von aus! Es ist wirklich mutig sich gegen Asbeck zu stellen, wenn sein eigenes Unternehmen von seinem anderen Unternehmen übernommen wird. So viel Mut sollte man eigentlich belohnen.

 

 

 

 

277 Postings, 3895 Tage SimonWWas da übergeben wurde

 
  
    
1
05.02.11 12:05
und da gebe ich MoeMeister völlig Recht, sind die Aktien der Online-Broker/Direktbanken - wenn ich überlege wann ich das Schreiben bekam, dass ich viell 1 Tag Bedenkzeit bräuchte und dann noch einmal 2-3 Tage für den Versand/Anmelden meiner Annahme vergehen, ist es klar dass auf den letzten Drücker nochmal plötzlich 4 % zusammenkommen.

Das haut keinen von den Socken - wieso du dich immer noch damit beschäftigst und stänkerst ist mir allerdings ein Rätsel ;)  

2272 Postings, 3621 Tage MoeMeister@SimonW

 
  
    
05.02.11 13:20
Ist doch das normalste von der Welt.
Jeden Tag vor dem Ablauf der 1. Frist kam eine Meldung über den aktuellen Stand.
Ist doch klar, dass da viele erstmal abwarten und am letzten Tag entscheiden.
Kann auch gut sein, dass sich die 4,28% wirklich am letzten Tag entschieden haben, das Angebot anzunehmen.

Trotzdem gibt es noch ein paar Aktionäre mit Klonks, die diese Perle nicht so leicht aus der Hand geben werden.
Sollte es zum Squeez Out kommen, werde ich mich auch schlau machen und ggf. die Option der gerichtlichen Wertfeststellung durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer ziehen. Auch das ist eine Option, die Aktionären zusteht. Daher springt bei Squeeze-Out auch häufig eine Betrag 1:1+X? heraus.
Vor dem Hintergrund eines Emmissionspreises von kanpp 20? ist 6,99? kein angemessener Preis!

Und noch ein Gedanke von mir:
Solarworld hat durch das Aktienrückkaufprogramm 4.838.723 Aktien zurückgekauft.
Für den Aktientausch 1:1 müssen nur 4.291.666 Solarworld-Aktien umgetsucht werden.
Damit hat Solarworld nach kompletter Übernahme noch 547.057 Aktien im Eigenbesitz.

D.H. Wenn Solarworld mit Ablauf der 2. Frist nicht auf die 95%-Mehrheit kommt, bestünde theoretisch die Möglichkeit das Angebot für die Minderheitsaktionäre noch auf 2:1 zu erhöhen und dieses mit den verbleibenden Aktien zu bezahlen.

Nur ein Gedanke!  

277 Postings, 3895 Tage SimonWNaja

 
  
    
05.02.11 13:26
Malen wir mal nicht Szenarien an die Wand, für Trübsal-Blasen ist Augusta zuständig :)

Den Gedanken mit der gerichtlichen Wertefeststellung merke ich mir, sollte es dazu kommen werde ich sicherlich auf dich zukommen.
Dass es zum SO kommt glaube ich nach wie vor allerdings nicht - so leicht gibt keiner eine Chance aus der Hand zum rel. geringen Risiko !

Aber Vorsicht : DAS IST KEINE DURCHHALTEPAROLE :p  

2272 Postings, 3621 Tage MoeMeisterSolange es nichts kostet, mache ich mir die Arbeit

 
  
    
05.02.11 13:59
und rege solche Prozesse gern an. Ist ein bissl Arbeit.

Habe auch schon die BAFIN bei NORDEX für Ermittlungen eingeschaltet
sh. hier: http://www.ariva.de/forum/...-ist-raus-409466?pnr=9132090#jump9132090

Derzeit kämpfe ich in einem Rechtsstreit gegen überhöhte GAS-Preise meines Energieversorgers.

Daher darfst du mich gerne beim Wort nehmen. Wenn es um meine Interessen geht, bin ich sehr konsequent (und ein Dickkopf).

Ich kann einfach nicht verlieren ~grins~

Gruß,
MM  

2754 Postings, 3338 Tage investormc... wie sagte Carl Fürstenberg (1850 - 1933)

 
  
    
06.02.11 17:28

Hallo MoeMeister!

" ... Aktionäre sind dumm und frech - dumm, wei sie anderen Leuten ohne ausreichende Kontrolle ihr Geld anvertrauen;  frech, weil sie Dividenden fordern,  also für ihre Dummheit auch noch belohnt werden wollen!"  Als Kleinaktionäre haben wir's nicht leicht.  Auch die Aktionärsschutzvereinigungen (z.B. DSW, SdK, Verband der kritischen Aktionäre etc.) haben es noch nicht geschafft,  dass die entsprechenden Gesetze "moralischer" ausfallen.  M.E. dürfte es einen Squeeze out nicht unter dem Emissionspreis geben! Man wird den Verdacht nicht los,  die kleinen Aktionäre werden als nützliche Idioten gebraucht,  um Geld einzusammeln,  indem man eine Tochter an die Börse bringt - und wenn die endlich gut auf eigenen Beinen steht,  wird sie wieder in Mutters Schoß zurückgeholt. Auch Nachbesserungen über sog. Spruchstellenverfahren bringen relativ wenig (siehe Telekom und t-online - die Nachbesserung bei t-online dauerte Jahre,  erst Ende letzten Jahres gab's den Nachschlag.  Trotzdem will auch ich mit meinem verbleibenden Anteil in Solarparc investiert bleiben - bis mir überzeugend dargelegt wird,  worin der Vorteil einer Übernahme durch die SolarWorld liegt.  Wann kommen endlich die Zahlen von beiden AGs zum Jahr 2010???

 

Seite: Zurück 1 | ... | 35 | 36 | 37 |
| 39 | 40 | 41 | ... | 42  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben