UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3324
neuester Beitrag: 12.11.19 19:13
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 83091
neuester Beitrag: 12.11.19 19:13 von: MacBull Leser gesamt: 13382142
davon Heute: 200
bewertet mit 163 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3322 | 3323 | 3324 | 3324  Weiter  

24541 Postings, 6765 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
163
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3322 | 3323 | 3324 | 3324  Weiter  
83065 Postings ausgeblendet.

1916 Postings, 827 Tage JackcointGefängnisstrafe für Bitcoin-Besitzer?

 
  
    
11.11.19 19:09
Schon seit Längerem hielten sich in den Medien hartnäckige Gerüchte nach denen Kryptowährungen in Indien vollständig verboten werden und gar mit einer Gefängnisstrafe geahndet werden könnten.


https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...r-krypto-verbot-7749319

 

1916 Postings, 827 Tage JackcointBitcoin Kritik!

 
  
    
1
11.11.19 19:12
Energieverbrauch, Stromverbrauch, Umweltzerstörung, Klimawandel, Betrug, Verluste & Gier


Einen psychologischen Vorteil haben die Bitcoins. Sie umhüllen und tarnen die private Gier mit dem Mantel der Freiheit.



Die notwendige Technik in Verbindung mit maximaler Gier führen dazu, dass der Energieverbrauch explodiert. Die Bitcoin-blase hat erstaunliche Parallelen zur Tulpenzwiebel-Hysterie im Jahr 1636, allerdings mit negativeren Folgen für die Umwelt.


http://www.bund-rvso.de/...n-strom-energie-verbrauch-umwelt-gier.html

 

6765 Postings, 2193 Tage ZakatemusSilberjunge

 
  
    
2
11.11.19 20:14
Torsten Schulte ist m.E. eine interessante Persönlichkeit. Er war Investmentbanker bei der DB.
Ein Mann ohne Scheuklappen und einer ausgeprägten Assoziationsfähigkeit. Sympathischer Mensch; nicht abgehoben.  

44 Postings, 16 Tage Mr.XmenDer Autor war auch Mitglied der CDU

 
  
    
1
11.11.19 23:24
Das Buch sollte gelesen werden um zu verstehen, was Bitcoin, aber auch Gold und Silber in Wahrheit wert ist.
Fiat Geld?
 

523 Postings, 287 Tage johe7Silberjunge

 
  
    
12.11.19 00:36
Laßt euch nicht kaufen!!  

523 Postings, 287 Tage johe7Hier speziell

 
  
    
12.11.19 00:48
Die Förderkosten für Gold und Silber:
https://www.silberjunge.de/...t-den-konsequenzen-fuer-investoren.html

Diesem Jungen gehts nur um Kohle.

Das hat Nichts mit den Coins zu tun.
 

6765 Postings, 2193 Tage Zakatemus#83072

 
  
    
12.11.19 06:58
@johe7
Ich denke, so kann man nicht die Menschen miteinander vergleichen.
Geht es DIR nicht auch um Kohle? Geht es beim Thema Bitcoin nicht auch um Kohle?
Wir leben nun mal in einem Gesellschaftssystem, wo Geld massgeblich darüber entscheidet, WIE man lebt.

Wer meint, ihm gehe es im Leben gar nicht auch um Kohle, den betrachte ich mit äusserster Skepsis - der kommt mir erstmal vor wie ein Politiker, ein Scharlatan, Sektenanhänger oder so was ähnliches....
Was konkret also hast Du an Thorsten Schulte zu kritisieren? Wäre wirklich interessant.....  

21243 Postings, 4979 Tage minicooperMillionen Chinesen lesen heute von BTC in der

 
  
    
3
12.11.19 08:01


Bitcoin auf Seite 1! Millionen Chinesen lesen heute von BTC in der Staatszeitung
Von Jannis Grunewald am 11/11/2019
Bitcoin sorgte heute Morgen in einer chinesischen Staatszeitung für Schlagzeilen, denn das bullische Momentum in Pekings Blockchain-Antrieb gewinnt an Fahrt.

Bitcoin auf der Titelseite
Auf Krypto-Twitter kursiert heute das Titelblatt der offiziellen Staatszeitung der Volksrepublik China, Xinhua ? und zwar mit einem Artikel namens ?Bitcoin: The First Successful Application of Blockchain Technology?.

Der Artikel fiel erstmals Matthew Graham auf, dem CEO von Sino Global Capital.

Twitter
Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter Tweets immer entsperren

Allerdings enthält der Artikel nicht ausschließlich Komplimente ? einer Übersetzung zufolge steht dort auch folgendes:

?Erstens ist Bitcoin keine greifbare Währung. Es wird im Internet produziert und betrieben? Im Gegensatz zu Banknoten, die durch nationale Gesetze und staatliche Kredite unterstützt werden, ist Bitcoin vollständig in der modernen Technologie des Internets geboren??

Gewisse Geringschätzung war natürlich zu erwarten von einem Regime, das sein Bestes tut, damit seine Bürger sich nicht mit digitalen Ressourcen beschäftigen. Dennoch: Bitcoin auf der Titelseite der staatlichen Medien ? so wird Millionen von Menschen das Konzept der Kryptowährung Nummer 1 nähergebracht.

Der Bericht beschreibt weiter, wie die Blockchain funktioniert, während er kurz auf Kryptographie, Konsens, Mining und Halbierung eingeht. Bei der Auflistung von Merkmalen heißt es in dem übersetzten Artikel dann, Bitcoin habe?

?Gute Anonymität, die Identität des Kontoinhabers ist niemandem bekannt. Menschen können Geld frei über Bitcoin überweisen, ohne verschiedene Identitätsinformationen wie bei einer Banküberweisung überprüfen zu müssen.?

Doch gleich folgt auf die positive Bestätigung eine negative ? angeblich werde BTC am häufigsten für Schwarzmarkt- und Darknet-Transaktionen verwendet. Auch finden sich in dem Artikel Warnungen vor Preisschwankungen:

?Der Preis von Bitcoin unterliegt großen Schwankungen. Bitcoin ist nur ein Haufen Daten. Wenn es nicht mit echtem Geld und Sachwerten verbunden ist, ist es schwierig, die Stabilität seines Preises zu gewährleisten.?

Trotz aller Vorbehalte scheint sich China langsam zu erwärmen ? nicht nur für die Blockchain, sondern auch für Bitcoin. Erst letzte Woche wurde das Bitcoin-Mining aus einer offiziellen Liste von Branchen gestrichen, gegen die die ?National Development and Reform Commission? (NDRC) vorgehen wollte.

Der Schritt wird für die Branche weitgehend als bullisch angesehen, ebenso wie die öffentliche Billigung der Blockchain-Technologie durch Präsident Xi Jinping. Anfang des Jahres veröffentlichte eine der größten Banken Chinas ein Aufklärungsschreiben darüber, wie Bitcoin funktioniert ? und der Staat hat sogar damit begonnen, negative Inhalte auf der Blockchain zu zensieren.

Pekings Blockchain-Bemühungen gewinnen an Fahrt ? und jetzt macht Bitcoin auch noch Schlagzeilen in der chinesischen Staatszeitung. Schön, dass es dabei mal nicht um einen Crash oder diffuse Ängste geht.
-----------
Schlauer durch Aua

1520 Postings, 596 Tage neymarKommt jetzt der digitale Euro?

 
  
    
1
12.11.19 13:02

4532 Postings, 4132 Tage Motox1982Die 10k

 
  
    
12.11.19 14:22
Sind nicht mehr weit, bleibt spannend wie lange noch unter 10K :-)  

485 Postings, 1134 Tage ThomasDB70@Motox: Ironie off vergessen!?

 
  
    
12.11.19 14:43

4532 Postings, 4132 Tage Motox1982Thomas

 
  
    
1
12.11.19 14:49
Nope nur meist wenn man das gefühl hat es geht berg ab kommen die up moves bei btc.

Sind von 14k auf 8k runter, es wird nicht mehr ewig weiter fallen sondern auch wieder stark ansteigen :)  

2372 Postings, 875 Tage romanov17Motox

 
  
    
1
12.11.19 15:14
Hast du unlängst nicht gepostet das es nie mehr unter 9k geht?
Mein Gott was bangt ihr immer wegen der kursr
Schaut Ned jede Stunde drauf könnt eh nix ändern. Cool bleiben  

4532 Postings, 4132 Tage Motox1982romanov

 
  
    
12.11.19 15:43
keine ahnung kann schon sein?

naja hier bei bitcoin ist es halt etwas anders als bei gold.

bei gold siehst nicht auf die kurse weil die sich ohnehin so gut wie nicht bewegen, somit mehr oder weniger uninteressant.
darum bist du ja auch hier im forum, weil es bei gold fad ist und die musik eben bei bitcoin spielt.

hier ist die aktion!

bei bitcoin ist das halt wie gesagt schon spannender, natürlich geht bitcoin auch etwas runter, steigt aber immer stärker an, mit der Zeit.

1 schritt zurück, 2 schritte vorwärts.

macht spass :-)

grundsätzlich interessiert mich bei bitcoin halt einfach mal der kurs am meisten, da ich irgendwann mit sehr viel profit aussteigen werde, wenn Bitcoin sich so weiterentwickelt wie er es halt momentan tut.

geht der kurs auf die 4K kaufe ich nach, wenn nicht sehe ich zu, mir ist das prinzipiell mal egal was der kurs macht, mir gefällt es ab und an meinen Senf dazu zu geben.

natürlich sollte er bis 2021 das ATH geknackt haben, sonst gibt es irgendwo fundamentale schwächen beim bitcoin, den die gier der menschen wird nicht weniger und bitcoin bedient diese gier ganz gut, das bitcoin protokol und die revolutionäre technik dahinter wird den preis weiter und weiter ansteigen lassen, das interesse wird größer und nicht kleiner werden.
 

4532 Postings, 4132 Tage Motox1982aber

 
  
    
12.11.19 15:50
grundsätzlich reche ich bereits kurzfristig mit steigenden kursen, ist halt einfach ein Gefühl, da wird nun schon eine anständige Korrektur vom Zwischenhoch 14K hatten.

bitcoin fällt nicht ewig, er wird auch wieder nachhaltig ansteigen und das passiert meist wenn man nicht damit rechnet und alle sich auf fallende kurse einstellen.

schau ich habe im forum gepostet als der kurs bei 3.180USD stand das ich jetzt nachkaufe, da kam nur zurück z.b.: von Jack "warte, es wird noch viel viel viel günstiger", da war auch gerade die fase, jeder deppri die basher voll am werken, da merkte man das allgemeine empfinden ist eher frustration.

da kauft man!

jetzt ist auch wieder eher so, man rechnet fix damit dass es jetzt wieder paar etagen tiefer geht.

ich handle IMMER antizyklisch, wenn ich keine ziele hätte würde ich anfangen wieder zu investieren, mach ich aber nicht weil ich das erst wieder bei 4K mache (sofern sie kommen werden).

aber ich finde momentan ist bitcoin wieder eher fad langweilig und uninteressant, man denkt nach, ach vielleicht doch noch ein paar Aktien kaufen anstatt bitcoin, steigen ja sehr schön (z.b.: s&p500), oder etwas Gold/Silber, aber Bitcoin? Nö Bitcoin mal lieber nicht lieber abwarten und bessere Assets suchen, vielleicht sogar ETF wenn der Crash doch nicht kommt?

genau wenn man so denkt handelt man falsch, genau da wird der Bitcoin interessant! :-)

 

4532 Postings, 4132 Tage Motox1982Hashrate auch wieder voll im Trend

 
  
    
1
12.11.19 15:59
93.69 EH/s

da bricht weder was ein noch sonst was, Hashrate nähert sich wieder dem ATH, das Interesse Bitcoin zu kaufen (mit dem Mining zahlt man ja das erste mal einen Preis für Bitcoin --> Hardware/Stromkosten) nimmt einfach nicht ab!

Mining ist immer noch Möglichkeit #1 um an BTC zu kommen, darf man nie vergessen.

Beim Mining können alle Börsen der Welt geschlossen bleiben, man kommt dennoch an BTC.

Und genau darum geht es IMMER:

Regel #1 "Komm an so viele Bitcoin wie nur möglich"

Das ist das Ziel dieser Technologie in der jetzigen Zeit um sich hinterher nicht zu ärgern: "ach hät ich doch damals ..."  

4532 Postings, 4132 Tage Motox1982kurs 8.632USD

 
  
    
12.11.19 16:14
als momentaufnahme :-)  

4532 Postings, 4132 Tage Motox1982die angst ist gross

 
  
    
12.11.19 16:21
zitter zitter zitter, der bitcoin wird jetzt gleich implodieren und in den tod übergehen.

ach le** mich doch bitcoin, ich such mir was anderes...

*hehe*

so oder so ähnlich könnte es den ein oder anderen gehen. ;-)

93.81 EH/s

Hashrate steigt, die Miner wollen Bitcoin der 0815 Fomoboy wohl eher nicht.  

4532 Postings, 4132 Tage Motox1982Kurs: 8.563 USD

 
  
    
12.11.19 16:26
Tod?

nö :-)

angst?

ja!

ach komm ...

 

4532 Postings, 4132 Tage Motox1982Gesamtchart

 
  
    
1
12.11.19 17:00
man darf auch nie aus den Augen verlieren, wir sind hier nicht bei einem Pennystock der irgendwo herumdümpelt und man hofft dass es noch paar Zucker gibt oder irgendwelche Unternehmens Fake News :-)

Wir bewegen uns auf sehr hohem Niveau, die 3.000 stellt auf mittelfristiger Basis den Boden dar.

Wir sind in einem sehr sehr starken Asset, dass noch extrem viel Potential nach oben hat, das sollte man nicht vergessen.

Das ATH ist nicht mehr so weit weg, das kann schnell gehen, das sollte mittlerweile ein jeder wissen, sobald hier ein paar größere Adressen Interesse zeigen sind wir drüber.

 
Angehängte Grafik:
11.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
11.jpg

4532 Postings, 4132 Tage Motox1982man merkt

 
  
    
1
12.11.19 17:07
auch bei noch kleinen krypto playern, wie bakkt, das volumen wird nicht weniger, es wird mehr.

institutionelle investoren gehen vermehrt in bitcoin (bakkt, grayscale etc.) und es wird eben mehr als weniger.

das wird langfristig auch nicht dazu führen dass die kurse weiter fallen, nein, dass wird die kurse weiter steigen lassen.

und es wird auch irgendwann wieder die medien keule geschwungen und für bitcoin produkte geworben, die kurse werden angekurbelt und dann werden wir wieder in einen neuen bullenrun übergehen und die medien werden sich überschlagen welche vorteile bitcoin bietet, der negative bitcoin trend wird in einen positiven schwenken.

diese neue technologie wird nicht links liegen gelassen, diese technologie wird noch enorme profite abwerfen.

viele werden dies aber nicht miterleben, da sie in den langweiligen fasen oder bei kursrückgängen lieber scheinbar stärkere assets suchen und dem trend folgen, da fomogesteuert.
 

485 Postings, 1134 Tage ThomasDB70@Mtx: Phase, nicht fase, schreibst Du immer falsch

 
  
    
12.11.19 17:21
Fase:   durch die Bearbeitung einer Kante entstandene, abgeschrägte Fläche
Phase: Abschnitt, Stufe innerhalb einer stetig verlaufenden Entwicklung  

4532 Postings, 4132 Tage Motox1982Phase

 
  
    
12.11.19 17:30

712 Postings, 726 Tage tomtom88Der Digitaleuro ENTMÜNDIGT die Bürger!

 
  
    
5
12.11.19 17:45
... und ist für unsere Gesellschaft BRANDGEFÄHRLICH!!!

Bei näherer Betrachtung der Gesamtlage stellt man ja jetzt schon fest, wie die Bürger immer weiter entmündigt und kontrolliert werden sollen - Bitcoin wird massiven Attacken seiten der Obrigkeit und unserer gut (für sich) sorgenden Volksvertreter ausgesetzt werden.

Wir sehen schon JETZT die ersten Auswüchse:

- Netzdurchdringungsgesetz -> Zensur
- Aufhebung des Bankgeheimnis
- Einschräkung von nicht registrierten Goldkäufen (Tafelgeschäfte)

Am Anfang ist immer alles ganz "harmlos" - man kann da schnell zahlen etc; kritisch wird es dann wenn der Staat unmittelbar auf den Bürger ohne dritte Instanz z.B. einer Bank auf das Vermögen der Menschen zugreifen könnte.

Einmal Strafen, Bußgelder oder Steuern nicht gezahlt und schwups wird die Digitaleuro Wallet eingefroren. Abgesehen von der Tatsache dass der Staat oder gar die EU komplette Transaktionen einsehen, Rückschlüsse auf Käufe und Konsumverhalten ziehen kann oder auch Auslandstransaktionen/ das Verschieben von Geld in andere Fluchtwährungen verhindern könnte blüht uns da nichts Gutes.

Und eines ist auch klar: mit derartigen Überlegungen schafft die "Macht" ihr eigenen Banken ab; sie haben erkannt dass die meisten Banken im klassischen Sinne obsolet geworden sind.

By the way haben wir haben ja schon faktisch einen digitalen Euro (das bisschen Bargeld lasse ich mal aussen vor)- ohne Deckung, auf Knopfdruck monatlich im zweistelligen Milliardenbereich immer NEU verfügbar....

Es geht nunmehr nur noch um die ABSOLUTE KONTROLLE - Orwell lässt grüßen!  

4554 Postings, 4051 Tage MacBullTja, da kann nur sagen 1984 lässt grüssen,

 
  
    
1
12.11.19 19:13
so wie das aussieht, kommt "Skynet"  auch bald, der Bürger ist gläsern...

Unter 8000 $ lässt sich BTC nicht mehr produzieren, das rechnet sich nicht. Nächstes Jahr kommt das Halving, da müsste der BTC mindestens bei 16 K stehen...

Entweder geht BTC mal so langsam über 25 K oder es sieht übel aus!!

Nur mal zum Nachdenken...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3322 | 3323 | 3324 | 3324  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben