UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 1 von 512
neuester Beitrag: 23.07.19 12:24
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 12799
neuester Beitrag: 23.07.19 12:24 von: Vermeer Leser gesamt: 2565122
davon Heute: 688
bewertet mit 51 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
510 | 511 | 512 | 512  Weiter  

1707 Postings, 2682 Tage HajdeFreenet Group - WKN A0Z2ZZ

 
  
    
51
25.03.12 23:31
 
Freenet Group
 
Internetauftritt / Investor Relations auf www.freenet-group.de
 
Zu der Freenet Gruppe gehören „unter anderem“ folgende
große Marken bzw. Online-Portale (können in Zukunft mehr werden):
 
www.mobilcom-debitel.de (Hauptmarke für Mobilfunk))
www.talkline.de (Zweite Hauptmarke für Mobilfunk)
www.crash-tarife.de (Aktionstarife / Crash-Angebote)
www.klarmobil.de (Discountsegment)
www.callmobile.de (Discountsegment)
www.debitel-light.de (Discountsegment)
www.freenetmobile.de (Discountsegment)
www.freexmedia.de (Online Vermarktungsagentur)
www.single.de (Single-Börse)
www.4players.de (Gaming-Portal)
www.freenet.de (Online-Portal mit E-Mail und Werbeanzeigen)
 
Freenet hat vor wenigen Wochen die vorläufigen Geschäftszahlen 2011 veröffentlicht
und wenige Tage später schließlich auch den „endgültigen“ Geschäftsbericht 2011 publiziert.
Die vorgelegten Zahlen für das 4.Quartal und das Geschäftsjahr 2011 lagen teils über den Erwartungen.
 
Umsatzerlöse: 3,2  Mrd EUR
EBITDA: 317 Mio EUR
Konzerngewinn: 144 Mio EUR
Ergebnis / Aktie: 1,12 EUR
Free Cashflow: 241 Mio EUR
 
Auch die vorgeschlagene Dividende von 1 EUR hat die Marktteilnehmer positiv überrascht.
Die Aktie hat nach Bekanntgabe der guten Zahlen mit Kursaufschlägen reagiert.
 
Ich frage mich: Wie geht es bei Freenet weiter und was ist auf dem Kurszettel möglich ?
 
Freenet gehört zu dem größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland.
Momentan hat man gute 15 Mio. Kunden.
Das ARPU (Umsatz pro Kunde) beträgt bei:
 
Vertragskunden 23,8 EUR
Prepaid-Kunde:  3,1 EUR
Nofrills-Kunde:  4,6 EUR
 
Was spricht für weiter steigende Kurse ?
 
Der Ausblick ist gut, man geht in 2012 und 2013 von einem stabilen Kundenstamm aus.
Danach auch mit Wachstum von ca. 2%.
Freenet äußerte man wolle stets 40-60 % des Free Cashflows ausschütten.
Somit kann man für die nächsten Jahre immer von mindestens 1 EUR als Dividende ausgehen,
Tendenz steigend.
Man hat momentan über 550 eigene Shops und kooperiert mit über 5600 Fachhändlern,
außerdem ist man noch in über 400 Media-Markt / Saturn Filialen vertreten.
 
Für weiteres Wachstum sprechen für mich folgende Punkte:
 
Man hat letztes Jahr im Herbst eine Partnerschaft mit dem Apple Reseller GRAVIS unterzeichnet.
Es ist eine Shop-in-Shop Kooperation mobilcom-Produkte werden bei Gravis angeboten und anders herum).
 
Des Weiteren ist man mit dem Breitbandanbieter Unitymedia eine Kooperation eingegangen.
Es wird in mobilcom-debitel Shops das Breitband/Fernsehangebot von Unitymedia vermittelt.
Dieses Jahr soll das Angebot in auf weitere Shops ausgeweitet werden.
 
Ferner vermittelt man nun auch Strom- und Gastarife, wird auch zum Konzernergebnis beitragen.
 
Freenet wird vom Smartphone und Tablet-PC Boom profitieren.
Es werden verstärkt Datentarife nachgefragt.
 
Was für mich auch als Wachstumstreiber zählt,
ist der „mobile marketing Markt“
Stichwort: freeXmedia
Ich denke, Werbung auf dem Handy wird in der Zukunft ein wichtiger Markt.
In diesem Markt ist man mit freeXmedia schon drin und hat vor kurzem
schon starkes Wachstum in diesem Bereich gemeldet.
 
Alles wesentliche habe ich nun geschrieben.
Kurse um 20 EUR sollten mittelfristig drin sein.
 
So der neue Thread ist eröffnet !
 
Gruß
Hajde

 
Angehängte Grafik:
chart_all_freenet.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_freenet.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
510 | 511 | 512 | 512  Weiter  
12773 Postings ausgeblendet.

1232 Postings, 7117 Tage fwsMittleres Kursziel von 21,3 Euro

 
  
    
1
10.07.19 12:27
... und dies bedeutet vom derzeitigen Kurs aus ein Potential von 17,4 %. Die Dividende 2018 lag bei 1,65 Euro. Wenn Freenet die Dividende für 2019 beibehält, sind das beim Kurs von 18,19 Euro sehr gute 9 % Dividendenrendite. Was gibt es im Moment nochmal an Zinsen bei den Banken? Dies weiß wohl auch jeder! Ich denke, hier kann man derzeit bei einem langfristigen Einstieg in diesen konservativen Wert nicht viel falsch machen. Jedenfalls viel lukrativer als Geld auf einem Tagesgeldkonto zu belassen.  

1232 Postings, 7117 Tage fwsLink zum durchschnittlichen Kursziel

 
  
    
10.07.19 12:29

11752 Postings, 3036 Tage crunch timewill keiner das Gap bei 17,96 schließen?

 
  
    
2
12.07.19 13:03
Schon etwas merkwürdig, daß man die wenigen Cent bis zum Gap-Close bei 17,96  nicht auch noch zurückläuft und seit Tage lieber relativ nahe darüber "rumlungert". Gestern war man nachbörslich zwar sogar mal unter 17,96, aber es zählten nur Xetra für mich bei solchen CT Dingen.  
Angehängte Grafik:
chart_free_freenet.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_free_freenet.png

1286 Postings, 2546 Tage Armer Student86@ #12775

 
  
    
14.07.19 10:59
Bei der Bank gibt es aber keine gegenläufigen Kursverluste die bis zum Totalschaden laufen können, weil hier der Anschluss an 5G verschlafen wurde...  

52 Postings, 526 Tage Doctor_C@ Armer Student86

 
  
    
14.07.19 20:06
Freenet hat 5G nicht verschlafen...sondern sich gegen eine Teilnahme an der Auktion entschieden.

(https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...uro-kosten/23904432.html)  

32915 Postings, 4426 Tage börsenfurz15G ist gesundheitsschädlich wie man so liest

 
  
    
14.07.19 20:12
schauen wir mal was kommt......aber der Rubbel muss rollen!

679 Postings, 2083 Tage weisvonnixBei Freenet

 
  
    
1
14.07.19 22:12
gab es keinen, der auch nur ansatzweise den unternehmerischen Mut gehabt hätte, eine Teilnahme durchzuboxen.

 

3796 Postings, 3781 Tage Diskussionskulturwohin

 
  
    
1
16.07.19 12:32
der unternehmerische mut bei UI/DRI geführt hat, sieht man. minus 50 % / minus 65 %. weil die börse blind fürs unternehmertum ist? oder weil telekommunikationsinfrastruktur unter den gegebenen verhältnissen (regulierung, frequenzenvergabe, investitionsbedarf), wenn überhaupt etwas, dann eine enkelnummer für die mit dem ganz weiten blick ist?

vilanek muß den EXIT aus der sunrisesackgasse finden (m.e. sehr schwierig) und im stagnierenden stammgeschäft die kosten besser im griff behalten.  

3796 Postings, 3781 Tage Diskussionskultur#12772

 
  
    
16.07.19 12:34
für 90 franken hättest du damals vielleicht deine stücke loswerden können, aber GARANTIERT kein paket in dieser größenordnung  

1268 Postings, 960 Tage Roggi60Diskus

 
  
    
16.07.19 19:25
Was für Stücke? Ich bin nicht in Sunrise investiert!

Woher willst du wissen wer in welchen Größenordnungen Sunrise zu 90 CHF gekauft hätte? Ich hätte mir auch einen Teilverkauf vorstellen können!

Freenet war ja auch so "dumm?" und hat seinen Anteil mit nem großzügigen Paketzuschlag gekauft.

Aber in der Tat sitzen sie jetzt auf den Shares, werden sie nicht loswerden und sehen einer nicht gewollten Kapitalerhöhung entgegen.

By the way: Wenn sich der Gewinnvon Sunrise nach der Erhöhung verdoppelt und sich der Anteil von Freenet halbiert bekommen sie immer noch die gleiche Höhe der Dividende. Für ne reine Finanzinvestition ist das doch okay.  

11752 Postings, 3036 Tage crunch timewohl nicht ganz dicht der Laden, oder?

 
  
    
16.07.19 23:23

So kann man es sich mit seinen Kunden auch schnell verscherzen. Vielleicht sollte Freenet mal wenigstens etwas Geld in die Hand nehmen für den Kundenschutz anstatt immer nur die Vorstandsvergütungen massiv zu erhöhen. Wäre scheinbar  nötig die jetzigen Amateure der Sicherheitsabteilung zu kicken, die offenbar das Ganze  bisher unfachmännisch auf Micky Maus Niveau betreiben, und durch echte Fachleuten zu ersetzen.

Hacker-Attacke: Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado - 16. Juli 2019 - https://www.golem.de/news/...freenet-tochter-vitrado-1907-142588.html
"...Angreifer haben auf die Daten von rund 67.000 Vitrado-Nutzern zugreifen können. Diese sollten besser ihr Bankkonto im Auge behalten, rät die Freenet-Tochter.....Erst kürzlich verlangte die britische Datenschutzbehörde eine Strafzahlung von 200 Millionen Euro von der Fluggesellschaft British Airways für ein Datenleck. In der Begründung wird auf die "schwachen Sicherheitsvorkehrungen" bei der Airline verwiesen.."


 

7 Postings, 16 Tage adrian2020200 Millionen kann man ja wohl nicht mit 57k vergl

 
  
    
16.07.19 23:49
Blöd gelaufen, mal schauen wie die Aktie morgen startet. An sich zwar doof aber unglaublich schlimm ist das nun auch wieder nicht. Will gar nicht wissen wie oft so etwas vorkommt ohne dass es Firmen erfahren. Aber ja, die sollten sich da echt mal Mühe geben. Mal schauen ob sich der Trend fortsetzt oder die Aktie runtergeht. An sich halten ja viele LONg wegen der Dividende, also rechne ich jetzt einmal nicht mit heftigen/übertriebenen Abverkäufen. Finde den Artikel von dieser Webseite aber auch nicht gerade informativ. Und der letzte Satz einfach komplett unnötig... Bei Millionen Kunden sind 57k Gott sei Dank nicht allzu schlimm, es handelt sich ja nicht um Bankdaten, sondern nur um Dinge wie Name, Ort.... usw. .. "obwohl keine Passwörter/PINs oder sonstige Zugangsdaten betroffen sind, möchten wir Sie bitten, Ihr Bankkonto regelmäßig auf unbekannte oder verdächtige Aktivitäten zu überprüfen".. bei Firmen jetzt nicht so schlimm.. ich bin nur froh dass es keine "direkten" Endkunden sind.. das wäre schlimmer... Die Partner können da ruhig mal schauen und das Ganze überprüfen, kriegen ja schließlich Geld/ Prämien von Freenet.. also so schlimm wird das für die nicht werden.. Mal schauen wie die Aktie startet um 09:00  

7 Postings, 16 Tage adrian2020*

 
  
    
16.07.19 23:51
bzw. ja ..Kartennummern eben, aber ohne Pin bringt das auch nichts und Abbuchungen können ja zurückverfolgt werden innerhalb Deutschland/ Eu bzw. ohne Pins bringt das aus dem Ausland eh nichts  

3796 Postings, 3781 Tage Diskussionskultur#12784

 
  
    
17.07.19 01:35
die beteiligung wurde doch sozusagen nahe am kurslimit "available for sale" gestellt (https://www.welt.de/newsticker/bloomberg/...koennte-bald-kommen.html)

eine gute finanzinvestition behalte ich entweder oder kann sie, gerade in zeiten von negativzinsen, ohne große vorankündigung verkaufen.

hier liegen die probleme m.e. entweder an der bewertung oder an der beteiligungsgröße, die nicht fisch und nicht fleisch ist (wie sich ja gerade in diesen monaten am UPC-dilemma zeigt: man hat zu viel, um einfach mitziehen zu können, falls man den deal für gut befände und keine verwässerung möchte, und zu wenig, um ihn, falls man ihn warum auch immer, für nicht gut befände verhindern möchte) oder an beidem.
 

11752 Postings, 3036 Tage crunch timeBranchenrotation

 
  
    
1
17.07.19 16:50

Die letzten Tage gaben Teleko-Werte in breiter Front nach. Rückgang somit wohl weniger individuelle bedingt bei Freenet. Tja, wenn die Vermögensverwalter jetzt wieder aggressiver in risikoreiche Wachstumswerte gehen wollen, dann scheint ja die Angst zu schwinden, daß die Auswirkungen des Handesstreits noch lange anhalten. Aber wie so oft an der Börse wird man erst dann klüger sein, wenn Fakten vollzogen sind. In dem Fall also, wenn Trump/Xi den Deal unterzeichnen und die FED trotzdem die Zinsen weiter senkt.  Wenn man in so großen passiven  Branchenbaskets landet -  wie eben Freenet- , dann hat man zusätzlich das Problem, daß man dadurch in Spippenhaft gerät durch die vielen Telkos die nun hohe Investitonskosten vor der Nase haben durch 5G und erstmal weniger Divi bieten.

AKTIEN IM FOKUS: Europas Telekomaktien bei Investoren nicht angesagt -Mittwoch, 17.07.2019 https://www.ariva.de/news/...lekomaktien-bei-investoren-nicht-7708509

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Europas Telekomaktien habenerneut den Rückwärtsgang eingelegt. Der Sektorindex Stoxx 600 Telecommunications gab den sechsten Handelstag in Folge nach...niedrigsten Stand seit Mitte Mai.....Ein Händler verwies zur Begründung auf eine fortdauernde Sektorrotation. Gefragt seien vor allem wachstumsstarke Technologieaktien gewesen. Die als defensives Investment geltenden Telekompapiere fielen dagegen in der Gunst von Investoren weiter zurück....Gleichzeitig müssten die Anbieter hohe Investitionen in den Netzausbau tätigen, was die Margen belastet..."

 

11752 Postings, 3036 Tage crunch timewieder unter 17,75

 
  
    
18.07.19 11:55
Damit ist man jetzt unter die obere Marke gefallen der Juni-Seitwärtsrange. Den Close des Gaps hatte ich zwar erwartet, aber jetzt geht es mir eben etwas zu weit zurück.  Habe meine  Trading-Posi jetzt erstmal um 2/3 reduziert und würde den Rest verkaufen, wenn es unter den leicht ansteigenden (schwarzen) Trend gehen würde, der z.Z. bei ca. 17? liegt. MACD sieht im Daily Chart gefährdet aus und Stochi fällt schon. Von daher ist mir das etwas zu unsicher akuell. Mein eigentlicher Gedanke war ja die Saisonalität zu nutzen, wo in der Großzahl der Vorjahre der Kurs sich von Juli bis zu den Hj.1 Zahlen nach oben arbeitet. Aber das passiert eben nicht in 100% der Fälle.  Und momentan sieht es fast aus, als könnte dieser Move auf dem Weg verhungern. Es gibt scheinbar eine größere Branchen-Rotation ( siehe den Artikel von gestern) und Freenet kann sich momentan auch nicht erfolgreich befreien aus der Sippenhaft  mit den Telkos die große 5G Belastungen haben werden.  Muß man mal abwarten was der Gesamtmarkt auch weiter macht. Momentan drücken ja viele Gewinnwarnungen DAX&Co. . Vielleicht kann ja die FED den Markt wieder anschieben, wenn sie die Zinsen senken sollte beim nächsten Meeting Ende Juli.  
Angehängte Grafik:
chart_year_freenet.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
chart_year_freenet.png

5509 Postings, 4705 Tage VermeerAlle Indikatoren sind so neutral wie

 
  
    
18.07.19 12:05
sie nur irgend sein können (alle die ich beobachte). Rückgriff auf die 38T-Linie ist auch nichts besonderes. Hauptsächlich ist einfach der Schwung weg, der eben noch da war. Ob noch ein neuer kommt, hängt von der Gesamtstimmung ab scheints.
Solange Freenet aber mindestens die Hälfte der letzten Dividende 2020 wieder ausschütten kann, sollte das Teil doch abgesichert sein?  

3796 Postings, 3781 Tage Diskussionskulturwenn man

 
  
    
1
19.07.19 14:20
sich so umschaut, dann habe ich nicht das gefühl als sei das stammgeschäft ein auslaufmodell. ex-o2- boss schuster will mit philion sogar explizit in diesem bereich angreifen (https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-drillisch-konkurrenz), wobei er seine mitbewerber vielleicht erstmal updaten sollte ... in der kernaussage: die netzbetreiber brauchen zur auslastung ihrer netze dringend zulieferer, stimme ich ihm allerdings voll zu. und mit 4 wird es sicher einfacher als mit 3. vilanek müßte nur wesentlich strenger auf die kosten achten.  

471 Postings, 2085 Tage chaipi@Diskussionskultur

 
  
    
1
19.07.19 19:19
Kostendisziplin ist ja die hohe Schule.
Ich wäre schon froh wenn sie sich vorerst keine weiteren "lukrativen" Finanzbeteiligungen ans Bein binden würden.  

1268 Postings, 960 Tage Roggi60Finanzbeteiligung

 
  
    
1
22.07.19 08:28
ist nur Sunrise.

Media Br. und Ceconomy sind strategische Entscheidungen. Erstere um das neue Geschäftsfeld TV aufzubauen, zweitere, um den Vertriebsweg abzusichern.  

12936 Postings, 3570 Tage Geldmaschine123Freenet vor Abverkauf?

 
  
    
2
22.07.19 11:48
Schaut man sich die Telkos an hält sich Freenet noch erstaunlich gut.
Jedoch rechne ich auch hier schon bald mit heftigen abgaben!
Schaue Drillisch/United/Telekom

 

457 Postings, 2038 Tage Sandos#Geldmaschine

 
  
    
22.07.19 16:57
Nein...das ist wie wenn Du Äpfel mit Birnen vergleichst.
Freenet braucht im Gegensatz zu den anderen "Playern" kein eigenes
5G - Netz aufbauen und hatte auch nicht die horrenden Kosten zum
Erwerb solcher Lizenzen.
Bei Freenet schlummert deshalb noch enormes Aufwärtspotential... Freenet wird
m.E. hier als großer Gewinner des 5G - Wahns hervorgehen....
 

Nur meine Meinung. Keine Kauf - oder Verkaufsempfehlung.  

3796 Postings, 3781 Tage Diskussionskultur#12794

 
  
    
23.07.19 03:16
die eine reicht doch, wie man sieht ...  

3796 Postings, 3781 Tage Diskussionskultur#12796

 
  
    
23.07.19 03:19
"enormes aufwärtspotential"  
ähm: inwiefern?

enormes aufwärtspotential sind für mich aktien mit mehr als 100 % und das auch nicht für die enkel, sondern binnen einiger monate (wo das geld auch noch etwas wert ist...)  

5509 Postings, 4705 Tage VermeerPotenzial

 
  
    
23.07.19 12:24
Ich für mein Teil komm immer noch nicht darüber hinweg, dass per Dividende der ganzen letzten Jahre hier eine Dividendenrendite von 8?9% anstehen würde, bei einem Kauf jetzt im Moment.
Nun könnte man denken, sie schütten eben 90% aus, auch irgendwie ein schlechtes Zeichen, wenn man keine Idee hat, wofür man mal was investieren möchte. Aber es ist immerhin ein MDAX-Titel, und die Dividende ist seit x Jahren stabil. Wie kann dann ein solcher Kurs dastehen? Die nächsten beiden Quartalszahlen werden interessant, -- wenn das Geschäft so bleibt wie bisher, muss hier in der Tat Aufwärtspotenzial sein (wobei ich dazu keine 100% verlange :D)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
510 | 511 | 512 | 512  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben