UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Western Potash Corp. - Kali als Kurstreiber.

Seite 3 von 78
neuester Beitrag: 10.04.17 17:25
eröffnet am: 12.05.08 10:12 von: hedera Anzahl Beiträge: 1941
neuester Beitrag: 10.04.17 17:25 von: thairat Leser gesamt: 311033
davon Heute: 6
bewertet mit 33 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 78  Weiter  

120 Postings, 4170 Tage KD11Tja und sonst kauft monetan keiner???

 
  
    
2
20.05.08 15:42
Oder kauft noch jemand nach????  

3124 Postings, 4508 Tage hederaHallo Werner, es geht doch noch;o)

 
  
    
8
20.05.08 17:05

632 Postings, 5171 Tage MoonshineTraderSR zu Western Potash

 
  
    
5
20.05.08 17:50
Angehängte Grafik:
western_potash.jpg (verkleinert auf 89%) vergrößern
western_potash.jpg

120 Postings, 4170 Tage KD11Nix Neues, oder? Hot stock

 
  
    
3
20.05.08 18:15

38 Postings, 6648 Tage ghaarb21.05.2008 07:10

 
  
    
1
21.05.08 09:41

Kalibergbau steht derzeit hoch im KursRohstoffe-Go - Stuttgart (rohstoffe-go.de) Der australisch-britische Rohstoffkonzern BHP Billiton Ltd. (ISIN GB0000566504, WKN BLT) besitzt bisher 75% der Anteile an dem Anglo Potash/BHP Billiton Joint Venture. Nun kündigte BHP an, alle ausstehenden Aktien zum Preis von CAD 8,15 in Cash zu erwerben und damit 100% der Rechte an diesem JV zu besitzen.

Die Transaktion hat ein Volumen von rund 284 Mio. CAD, sofern genehmigt. Die Anglo Potash Ltd. ist ein Juniorunternehmen, welches auf die Erkundung und Entwicklung von Saskatchewans erster Kaligrube seit fast 40 Jahren fokussiert ist. Das JV zählt damit zu den weltweit größten im Kalibergbau.

Dieser Schritt zeigt, welch hohen Stellenwert der Kalibergbau beim weltweit größten Minenunternehmen genießt. Auch an der Börse stehen Kalikonzerne derzeit hoch im Kurs. Unternehmen wie die deutsche Kali und Salz AG (ISIN: DE0007162000) oder die Potash Corporation of Saskatchewan (ISIN: CA73755L1076) eilen von Rekord zu Rekord. Für spekulativ orientierte Investoren lohnt sich auch ein Blick auf Juniorunternehmen wie Western Potash (ISIN: CA95922P1099), das Anfang Mai 2008 sowohl in Kanada als auch in Deutschland an die Börse gegangen ist.

Werner Rehmet ? Rohstoffe-Go.de  

120 Postings, 4170 Tage KD11Also könnte sich Heute mal wieder was bewegen....

 
  
    
21.05.08 09:56

632 Postings, 5171 Tage MoonshineTraderCAD/EUR

 
  
    
1
21.05.08 14:02

1280 Postings, 4586 Tage MikrokosmosÜbernahmekanditat?

 
  
    
1
23.05.08 12:44
Schaut Euch mal die Nachbarn an!  

360 Postings, 4648 Tage northface84Morgen..

 
  
    
1
23.05.08 15:42
... ist Rohstoffmesse in Frankfurt... heute noch eindecken?

http://vrir.de/typo3/index.php?id=322  

120 Postings, 4170 Tage KD11Ist ja nach dem Ausschlag auf 0,97 auch wieder

 
  
    
23.05.08 17:34
ziemlich günstig... Am Montag ist auf jeden Fall Bewegung drin...
Ich bin schon zu 0,79 drin, hab dann aber leider zwischendurch den Ausstieg verpasst...
Gehe aber davon aus, dass die Aktie nächste Woche über die Marke von 1? springen könnte.  

880 Postings, 4716 Tage kjelly# 60 "schon zu 0,79 drin"

 
  
    
2
29.05.08 09:53
kannst du zur Zeit viel billiger haben ;-)  

120 Postings, 4170 Tage KD11Viel billiger?

 
  
    
1
29.05.08 10:01
Was ist denn bei dir bitte viel?
 

880 Postings, 4716 Tage kjellyviel ?

 
  
    
2
30.05.08 15:05
bei 10k - 0,05ct  

3124 Postings, 4508 Tage hederaWestern Potash, zur Zeit sehr schwache Umsätze.

 
  
    
8
03.06.08 12:01
Würde noch abwarten und bei höheren Volumen zukaufen.
Die Story verspricht, viel Fantasie.
-----------
Ein Onkel fügt sich nie!!!

http://www.der-w.de/

Verdanke meine Aura*Tragischer Noblesse*Ein Existenzialist*
Eloquent&kredibil*Hart&direkt;o)

8485 Postings, 4743 Tage StöffenPottasche-Das Weiße Gold der Zukunft

 
  
    
3
04.06.08 21:15
Interview mit dem CEO von Western Potash zur mittel- und langfristigen Strategie, zu den Aufbaukosten einer Pottasche-Mine und warum eine spätere Übernahme durch den Rohstoffgiganten BHP Billiton nicht ausgeschlossen erscheint.

Pottasche ? Das Weiße Gold der Zukunft

Interview mit Pat Varas, CEO und President von Western Potash

Seit jüngster Zeit geistert immer wieder der Begriff ?Pottasche? durch diverse Rohstoff-Gazetten. ?Pottasche?, chemisch Kaliumcarbonat ist neben Stickstoff und Phosphor wesentlicher Bestandteil vieler Düngemittel. Diese sogenannten Hauptnährelemente müssen landwirtschaftlichen Böden häufig zugeführt werden, da ein Mangel an ihnen das Pflanzenwachstum beschränkt. Ein Unternehmen, das sich auf die Suche nach Pottasche macht, ist Western Potash, eine kanadische Explorationsgesellschaft, die im pottasche-reichen Manitoba eine Pottasche-Mine errichten will. Wir sprachen mit CEO und President Pat Varas über das Anwachsen der Weltbevölkerung, dadurch drohende Lebensmittelengpässe und warum und wie Pottasche diese Probleme beheben kann.

ROHSTOFF-SPIEGEL: Wie sind Sie zum Thema Pottasche gekommen?

WESTERN POTASH: In früheren Jahren arbeitete ich für Rio Tinto an einem Gemeinschaftsprojekt mit BHP Billiton. Nachdem ich dann von Rio Tinto zu Diavik ging, um die gleichnamige Diamantenmine in Kanadas Northwest Territories zu entwickeln, behielt ich immer auch ein Auge auf Rio Tinto und BHP, um neue Trends schneller realisieren zu können. Damals war das Thema Pottasche noch kaum jemandem ein Begriff. Rio Tinto hatte zwar schon eine produzierende Mine in Argentinien, ansonsten kam aber auch ich nicht weiter mit Pottasche in Berührung. Vor einiger Zeit begann plötzlich auch BHP sich dem Thema ernsthaft anzunehmen und mehrere Projekte zu akquirieren. Das machte mich hellhörig, da viele Trends meist von den Majors zuerst wahrgenommen werden. Ich befasste mich eingehend mit der Materie und kam zu der Erkenntnis, dass Pottasche zum weißen Gold der Zukunft werden würde. Ich verließ daraufhin Diavik mit dem Ziel, eine eigene reine Pottasche-Company aufzubauen. Grundlage dieser Entscheidung war einerseits die Tatsache, dass es einen offensichtlichen Nachfragezuwachs geben müsste, und andererseits, dass man auf dem Pottasche-Markt den einmaligen Fall hatte, dass es lediglich drei Junior-Companies gab, die sich überhaupt ernsthaft für das Thema Pottasche interessierten. So reifte in mir der Entschluss, Western Potash zu gründen, um am steigenden Pottasche-Bedarf zu partizipieren.

ROHSTOFF-SPIEGEL: Ihr Hauptprojekt liegt in Südwest-Manitoba, einer Region, die für ihre signifikanten Pottasche-Vorkommen bekannt ist. Aus welchem Grund haben Sie sich gerade für dieses Gebiet entschieden?

WESTERN POTASH: Bereits in den 60er und 70er Jahren zeigten mehrere Firmen Interesse an einem Abbau von Pottasche in Manitoba. Nun war es zu dieser Zeit aber so, dass die Regierung von Manitoba extrem bergbaufeindlich eingestellt war, da sie befürchtete, dass die Minenindustrie die Rohstoffe Manitobas zu sehr kontrollieren könnte. Es kam also kaum zu nennenswerten Explorationstätigkeiten. Erst als man sah, welchen Nutzen die Bergbauindustrie in der Nachbarprovinz Saskatchewan für die dortige Bevölkerung brachte, lockerte man seine Haltung und ließ zunächst die Exploration nach Öl- und Gasvorkommen zu. Die dadurch gesammelten Daten durch seismische Untersuchungen und Bohrprogramme kommen uns heute zugute, da diese signifikante Vorkommen in Südwest-Manitoba erwarten lassen. Heutzutage ist es so, dass die Regierung von Manitoba gemerkt hat, dass eine wichtige Entwicklung verschlafen wurde und geht sogar soweit, dass sie neben schnellen Genehmigungsverfahren auch finanzielle Unterstützung gewährt. Dies zusammen mit der relativ hohen Gewissheit, auf eine signifikante Ressource zu stoßen, macht das südwestliche Manitoba zu einer erstklassigen Standortwahl ? zudem nur ein paar Kilometer weiter über der Grenze in Saskatchewan bereits eine große Pottasche-Mine existiert.

ROHSTOFF-SPIEGEL: Wie werden Ihre Bohrarbeiten aussehen?

WESTERN POTASH: Wir werden sowohl seismische Auswertungen als auch Bohrungen durchführen und werten vorhandene seismische Daten aus. Lücken werden wir mit eigenen Untersuchungen schließen und parallel dazu in etwa drei Wochen mit einem aggressiven Bohrprogramm beginnen. Dazu werden in einem Abstand von 3km Bohrungen bis in eine Tiefe von etwa 1000m eingebracht. Da Pottasche in flächendeckenden Salzablagerungen alter Gewässer eingelagert ist, kann man davon ausgehen, dass die komplette Fläche zwischen mehreren erfolgreichen Bohrungen eine relativ kontinuierliche Pottasche-Vergradung aufweist. Nach diesem Prinzip wollen wir innerhalb eines Jahres mit etwa 15 ? 20 Bohrlöchern eine aussagekräftige Ressource ausweisen. Im Allgemeinen gehen wir von ähnlichen Gehalten wie derer der nahen Rocanville-Mine aus.

ROHSTOFF-SPIEGEL: Wie sieht Ihre mittel- bis langfristige Strategie aus?

WESTERN POTASH: Da der Aufbau einer Pottasche-Mine sehr kostenintensiv ist ? man kann durchaus von Kapitalkosten in Höhe von 2 Mrd. USD ausgehen ? werden wir uns nach Aufzeigen einer stattlichen Ressource auf die Suche nach einem Joint Venture-Partner machen. Kontakte zu unserem Nachbarn BHP bestehen beispielsweise schon. Auch eine Übernahme wäre möglich, aber nicht, bevor wir unseren Aktionären bereits eine gute Performance beschert haben.

ROHSTOFF-SPIEGEL: Wie ist denn das Verhältnis zu Ihren Nachbarn und zur Regierung von Manitoba?

WESTERN POTASH: Mit der Regierung von Manitoba haben wir ein sehr gutes Verhältnis. Manitoba will mit allen Mitteln eine Pottasche-Mine und das zeigt sich beispielsweise auch bei Genehmigungsverfahren. Man hilft uns, wo man nur kann. Eines unserer Nachbarprojekte wird von Agrium gehalten, einer Firma, die mehr auf den Verkauf von Pottasche und Düngemitteln spezialisiert ist, denn auf den eigentlichen Abbau. Hier sehen wir ein großes Potential für eine Zusammenarbeit. Auch eine Zusammenarbeit mit unserem zweiten Nachbarn BHP würde viele Synergien mit sich bringen. Unser erstrangiges Ziel ist es jedoch uns zunächst selbst zu beweisen und danach unter Umständen näher mit unseren Nachbarn zusamenzuarbeiten, sei es nun in Form eines Joint Ventures, einer Akquisition oder sonstigen denkbaren Möglichkeiten.

ROHSTOFF-SPIEGEL: Welches sind die nächsten wichtigen Schritte für Western Potash?

WESTERN POTASH: Wir werden in den nächsten Tagen einen Vertrag mit einer spezialisierten Bohrfirma abschließen und dann sofort im Anschluss mit den Bohrarbeiten beginnen. Wir wollen aggressiv bohren und innerhalb eines Jahres eine aussagefähige Ressourcenschätzung vorlegen.

ROHSTOFF-SPIEGEL: Werden Sie weitere Projekte für Western Potash akquirieren oder sich zunächst nur auf das aktuelle Projekt konzentrieren?

WESTERN POTASH: Wir haben bereits für zwei weitere Projekte alle notwendigen Akquisitions-Anträge eingereicht. Eines davon liegt südlich des bestehenden Projekts, das zweite in Zentral-Saskatchewan. Nach Abschluss der Akquisitionsprozeduren werden uns diese beiden Lizenzen zu 100% gehören.

ROHSTOFF-SPIEGEL: Der Preis für Pottasche hat sich in den letzten Monaten annähernd verdoppelt. Welche weitere Entwicklung erwarten Sie für den Pottasche-Markt?

WESTERN POTASH: Es gibt mehrere fundamentale Gründe, die den Pottaschepreis für eine ganze Weile auf einem hohen Niveau halten werden. Zunächst einmal muss man sich vor Augen führen, dass die Weltbevölkerung jedes Jahr um etwa 70 Mio. Menschen anwächst. Diese Menschen müssen mit zusätzlichen Nahrungsmitteln versorgt werden. Auf der anderen Seite ist die Anbaufläche für Nahrungsmittel begrenzt und wird zusätzlich mehr und mehr zur Energiegewinnung ? beispielsweise für Ethanol oder Biogas ? genutzt und dadurch die Fläche zum Anbau von Nahrungsmitteln beschnitten. Schon jetzt häufen sich die Anzeichen für eine bevorstehende Nahrungsmittelkrise ? vor allem in Afrika und Asien. Wenn nun die Fläche begrenzt ist, der Bedarf aber stetig ansteigt, dann kann dieses Ungleichgewicht nur mit einem höheren Ertrag auf gleicher Fläche ausgeglichen werden. Immer mehr Regierungen erkennen, dass die Nahrungsmittelmenge erhöht werden muss und versuchen ?ihre? Landwirte mit notwendigen Düngern zu versorgen und in diese Richtung zu schulen. Und genau da kommt die Pottasche ins Spiel, die neben Stickstoff und Phosphor unabdingbar für jedes effektive Düngungsprogramm ist.

ROHSTOFF-SPIEGEL: Warum sollte man nun ausgerechnet auf Western Potash setzen?

WESTERN POTASH: Erstens, weil auf Grund der eben genannten, fundamentalen Problematik einer bevorstehenden, dauerhaften Nahrungsmittelknappheit von einem zu erwartenden weiteren Anstieg des Bedarfs an Düngemitteln und damit an Pottasche ausgegangen werden kann.
Zweitens, weil der Pottasche-Sektor deswegen so interessant ist, da es aktuell weltweit nur etwa 10 bis 12 Firmen gibt, die sich intensiv mit diesem Rohstoff befassen, der Markt also nicht übersättigt ist.
Drittens, weil die Regierung Manitobas an der vorliegenden Situation und ihren Pottaschereserven partizipieren will, deshalb unbedingt eine produzierende Mine in Manitoba braucht und uns neben der schnellen Erteilung von Genehmigungen auch finanziell unterstützen wird.

Viertens, weil wir uns auf Grund vorliegender seismischer- und Explorationsdaten sehr sicher sind, auf einer großen wirtschaftlichen Ressource zu sitzen.
Und fünftens, weil wir ein erfahrenes und vor allem erfolgreiches Management besitzen, das ein hohes technisches Verständnis besitzt, in der Lage ist, eine Mine aufzubauen und die dazu notwendige Kapitaldecke für ein solches Projekt zu generieren.

http://www.rohstoff-spiegel.de/
-----------
Press Äniki Tukontinju

3124 Postings, 4508 Tage hederaDGAP-News:

 
  
    
10
05.06.08 16:57
Vancouver, British Columbia, Kanada. 4. Juni 2008. Western Potash Corp.
(WKN: A0QZLM; TSX Venture: WPX) gibt bekannt, dass das Unternehmen seine
ersten Kalisalz-Explorationsgenehmigungen im südöstlichen Saskatchewan
erhalten hat. Die drei zusammenhängenden Genehmigungen KP-407, KP-408 und
KP-409, die vom Energie- und Rohstoff-Ministerium der Provinz Saskatchewan
vergeben wurden, umfassen eine Fläche von insgesamt 123.948 Acre (ca.
49.500 Hektar).

Die jüngst erhaltenen Kalisalz-Explorationsgenehmigungen befinden sich
unmittelbar neben den Genehmigungen der BHP-Billiton, Kennecott Canada
Exploration und Potash One. Die drei Genehmigungen liegen ca. 30 km südlich
von Regina und südöstlich von Mosaic Companys Bergbaugenehmigung Belle
Plaine KL-106-R, die einen der größten Solungs-Bergbaubetriebe der Welt
beherbergt.

Western Potash Corp. ist eine Mineralexplorationsgesellschaft, die sich mit
der Bewertung, Exploration und Entwicklung von Kalisalz-Liegenschaften im
Westen Kanadas beschäftigt. Die Zielsetzungen des Unternehmens sind die
Abgrenzung und Entwicklung einer Weltklasse-Kalisalzlagerstätte in einer
umweltverträglichen, wirtschaftlichen und sozialverträglichen Weise.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Western Potash Corp.
J. Patricio Varas President und CEO
Three Bentall Centre
Suite 2833 - 595 Burrard Street
Vancouver, BC, V7X 1C4 Canada
Tel. +1 (604) 689-1799
Fax +1 (604) 689-8199
www.westernpotash.com
www.westernpotash.de

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 253592-30
Fax+49 (711) 253592-33
www.axino.de
04.06.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
-----------
Ein Onkel fügt sich nie!!!

http://www.der-w.de/

Verdanke meine Aura*Tragischer Noblesse*Ein Existenzialist*
Eloquent&kredibil*Hart&direkt;o)

3124 Postings, 4508 Tage hedera1 Euro Kurse kommen......

 
  
    
4
06.06.08 15:51
-----------
Ein Onkel fügt sich nie!!!

http://www.der-w.de/

Verdanke meine Aura*Tragischer Noblesse*Ein Existenzialist*
Eloquent&kredibil*Hart&direkt;o)

4723 Postings, 4779 Tage oligatorgeht ja mal wieder gut ab hier..

 
  
    
3
06.06.08 19:44

3124 Postings, 4508 Tage hederaÜber 20%+ ...was will man mehr;o)

 
  
    
5
06.06.08 22:10
-----------
Ein Onkel fügt sich nie!!!

http://www.der-w.de/

Verdanke meine Aura*Tragischer Noblesse*Ein Existenzialist*
Eloquent&kredibil*Hart&direkt;o)

120 Postings, 4170 Tage KD11Und am Montag nochmal plus 20%!

 
  
    
2
07.06.08 20:12

120 Postings, 4170 Tage KD11Na, hatte ich recht? Geht heute

 
  
    
1
09.06.08 14:31
wieder gut nach oben...

KZ bis Freitag 1,3??  

120 Postings, 4170 Tage KD111,1 ? geschafft...

 
  
    
1
09.06.08 15:46

4723 Postings, 4779 Tage oligatorja WPX sieht wieder sehr bullisch aus..

 
  
    
09.06.08 17:23
.. vorallem die Hohen Umsätze in kanada sind nicht zu übersehen in den letzten Tagen! ;)  

120 Postings, 4170 Tage KD11Bin mal gespannt wo wir Ende der Woche stehen...

 
  
    
2
09.06.08 17:30

4723 Postings, 4779 Tage oligatorso will ich demnächst WPX sehen ;)

 
  
    
1
09.06.08 18:28
POTASH NORTH RESOURCE einfach nur der Wahnsinn mit extrem Hohen Volumen so eine Steigerung innerhalb kürzerster zeit :))  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 78  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben