UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10679
neuester Beitrag: 17.09.19 15:39
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 266955
neuester Beitrag: 17.09.19 15:39 von: charly503 Leser gesamt: 18234171
davon Heute: 5573
bewertet mit 347 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10677 | 10678 | 10679 | 10679  Weiter  

5866 Postings, 4325 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
347
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10677 | 10678 | 10679 | 10679  Weiter  
266929 Postings ausgeblendet.

6564 Postings, 1588 Tage Vanille65ich habe hier was für Akhenate,

 
  
    
6
16.09.19 21:41

13736 Postings, 2398 Tage NikeJoeDie zukünftigen Kriege

 
  
    
3
16.09.19 21:44
...sind anscheinend Drohnen-Kriege.

Bodentruppen sind kaum noch erforderlich.
Die erste Roboter-Schlacht steht noch aus. KI wird da weitere Neuerungen bringen.




 

18180 Postings, 3210 Tage charly503kann ich mir nicht vorstellen, NikeJoe

 
  
    
2
16.09.19 21:50
die bekommen doch im Feld keine Jungen!
Wenn denen ein Bein fehlt, ist Pumpe!
Und wenn schon, das eroberte Terrain wird es zur Landwirtschft verwendet oder wachsen da neue Roboter. Nachschub wenn die Muni alle ist, wer soll die dann nachbringen. Die Robos können dass nicht. Leer ist leergeballert.  

12187 Postings, 3205 Tage 47ProtonsDie Drohnen treten dann sofort in 'Streik'

 
  
    
5
16.09.19 22:16
wenn ihre Leitstelle (z.B. Ramstein) "ausgeschaltet" wird.  

13816 Postings, 5404 Tage pfeifenlümmelzu #918

 
  
    
2
16.09.19 22:22
"Gut", dass wir den allwissenden Spiegel haben.
------
"Der Reporter Juan Moreno hat den ?Spiegel? gerettet. Redaktion und Verlag sollten ihm ein Denkmal setzen. Juan Moreno ist ein Held ? ein echter, der Hell- von Mittel- und Dunkelgrau unterscheidet. So einen hätte sich Claas Relotius nie ausgedacht."
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/...ete-16387856-p3.html  

10638 Postings, 3404 Tage TrumanshowDas muss doch das Paradies

 
  
    
16.09.19 22:40
auf Erden sein im großen Spiele-Casino, was da heute an Zahlen bewegt wurde ist unglaublich oder NikeJoe in #32  

1565 Postings, 3743 Tage holzauge999Frei reden

 
  
    
6
16.09.19 22:42
Habe selber solche Leute auf Arbeit,die linken denken die würden sie wählen,nix machen sie. Die gehen ihren eigenen Weg Arbeit ,,,,,,, !!!

Hier der Link :

https://www.youtube.com/watch?v=eKj-aWN8eKU

Gruss Holzi PS:Helfen und verarbeitende Industrie vor Ort aufbauen aber dann könnten die FFF Kinder ihr Händy nicht mehr bezahlen oder müssten arbeiten gehen auf 400 EuronenBasis.
-----------
Neues Motto: Weg vom Öl das ist Zukunft !!

7451 Postings, 3808 Tage AkhenateStell Dir vor

 
  
    
2
17.09.19 05:57
es ist Pressekonferenz und kein Boris Johnson geht hin?

Flog nach Luxemburg um mal wieder gut zu essen ohne einen einzigen konstruktiven Vorschlag im Gepäck. Wird rund herum ausgebuht. Verdrückt sich dann vor der Presse, um unangenehmen Fragen zu umgehen.

Erinnerungen werden wach an Margret Thatcher, als sie einmal mitten in der Nacht in Sambia landete und die Treppe hinunter stürmte mitten hinein in eine Menge, die sie ausbuhte, um eine Pressekonferenz abzuhalten, obwohl ihre Sicherheitsleute sie vor einem möglichen Säureangriff warnten.

Das war zu einer Zeit als es unter den Tories noch echte Männer gab :) Boris dagegen ist ein echtes Weichei.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

7451 Postings, 3808 Tage AkhenateDie Frage ist erlaubt ?Cui bono??

 
  
    
4
17.09.19 06:48
Wer war's?
Waren es Drohnen oder Marschflugkörper?

Hier ein paar mögliche Szenarien:

1) Waren es die Huthi Rebellen, um die Saudis dort zu treffen, wo sie am verletzbarsten sind, bei ihrer Ölförderung?

Plausibel aber unwahrscheinlich. Sie hätten wohl kaum die technischen Möglichkeiten, es sei denn man hätte ihnen neben den Raketen auch die Spezialisten zur Verfügung gestellt. Unwahrscheinlich.

2) Waren es die Iraner?

Schon wärmer aber auch unwahrscheinlich. Sie würden sich damit zur Zielscheibe der zunehmend unberechenbaren Trump/Pompeo USA machen. Sie brauchen das z. Zt. nicht, da schon durch die Sanktionen geschwächt.

3) Waren es die Amerikaner?

Obwohl dicke Freunde der Saudis hätten sie starke wirtschaftliche Interessen, die Ölproduktion ihrer größten Konkurrenten zu halbieren. Sie gaben bedingt durch das Fracking mehr Öl als die Saudis, heißt es, und wollen es teuer verkaufen und für die Yankies zählt nur eines: Geschäft und Profit.

Ebenfalls hätten sie mit einer Falsche Flagge Aktion den Iranern die Schuld zugewiesen und sich somit einen Kriegsgrund gegeben. Irak läßt grüßen. Noch wärmer.

4) Waren es die Israelis?

Zwar sind auch sie mit den Saudis dick befreundet aber ein Angriff auf deren Ölindustrie würde mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Ein Angriff unter Falscher Flage, um die Schuld auf die Iraner zu lenken und somit den USA, die noch eine Rechnung mit dem Iran offen haben, einen Gefallen zu tun und einen Kriegsgrund zu geben.

Eine Zerschlagung des Irans würde eine potentielle Gefahr für Israel, eventuell nuklearer Natur, aus der Welt schaffen.
Sowohl den USA als auch Israel dienlich.

Eine gute Gelegenheit, die Drohnen oder Marschflugkörper zu testen.

Sehr plausibel.

5) Waren es die Russen?

Als Verbündete der Iraner und der Huthi Rebellen und nicht zuletzt der Syrer würde ein solcher Schlag gegen die Saudis auch mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen:

Die Saudis überzeugend dazu bringen von ihrem Krieg im Jemen abzulassen.

Die Saudis als Gegner der Iraner und Syrer zu schwächen.

Die Saudis als Ölkonkonkurrenten zu schwächen und den Ölpreis nach oben zu treiben.

Die russischen Drohnen und Marschflugkörper zu testen.

Auch sehr plausibel.

Also ... wer war's? charly?? Nicht wieder den Einarsch zitieren. Selber analysieren.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

4741 Postings, 3019 Tage SilverhairDer Paternoster ist wieder rum

 
  
    
2
17.09.19 08:05
Immer und immer und möglichst noch 5 x  monatlich und da 3 x täglich.
Selbstverständlich ist die "Annexion der Krim" rechtlich keine. Wieviel x denn nun noch?
Es werden noch immer Lügen ob des Versagens der westlichen Okkupationspolitik verbreitet.
Nach Völkerrecht hat ein Land ohne Regierung das Recht den eigenen Weg zu bestimmen. Dazu sind Wahlen (nach Demokratieregeln) notwendig.
Alles passiert. Man hat nur nicht damit gerechnet, dass sich eine Region beherzt ihr Recht nimmt. Dort waren mal keine "Schafe" an der Täte, die (wie hier) abwarten was passiert.
Übrigens sind wir viel näher an einer kritischen Situation, als man denkt.
Gingen nur mal die auf die Straße, die nicht mit der Regierung zufrieden sind, gäbe es Massenproteste, gegen die Honkong ein laues Lüftchen ist.
Und im Osten besonders, weil (wie 47P richtig schreibt) ihnen die sinnlosen selbstverstümmelnden Sanktionen hier explizit auf die Füße fielen/fallen.
Nun stellt sich bestimmt jemand dumm und fragt, warum ausgerechnet Putin die Grenzfrage  zugunsten der Ukraine lösen möchte?
Es ist ne Geldfrage. Mio (ich glaube um die 3 Mio) Ukrainer sind nach Russland ausgewandert (ähnlich nach Polen! Wer hätte das gedacht, dass Polen mal Schutzmacht wird).
Dazu der Unterhalt der Separatistengebiete...
Das Pendant zu den Ostseeanrainer-Staaten. Die war man los, dafür die Ukraine neu  :-(
Nur eins kriegen sie nicht: Eben die sich frei entschiedenen Krimis.
Mehrfach schrieb ich zur Neu/Umdichtung der Rechte. Ob Menschen-, Völker-, Patent-, ...Recht.  Die Gummiparagraphen müssen weg und Verstöße (auch gegen den Westen) bestraft werden.
Die Frage ist nur: Wer macht das und wer kontrolliert das?
Da müßte zuert die UNO reformiert werden.
Das geht aber auch nicht. Geopolitik dreht mittlerweile völlig durch.
Ich befürchte: Ohne "Großkonflikt" bleibt die Welt ein ständig aggressiveres Pulverfass. Mit immer irreren Regeln, die verbessern sollen, was real unmöglich ust.
Der Umweltblödsinn steht im krassen Gegensatz zur Konjunktur und dem Wachstum.
Auf Eins müssen wir verzichten. Wischwaschi geht nicht - nicht im Kapitalismus.
Egal wer da wie rumläuft. Ob fett mit Ziegenbart, Kettenbehängt, halbnackt, verbukisiert oder mit nem Würfel aufm Kopf.
Das ist, nein das SOLLTE regional sein. Und nicht überall gleich. Denn das trägt noch mehr zur Unsicherheit in der Welt bei.
Hier bin ich entschiedenster Gegner der Multikulti Welcome Politik.
Wird man verfolgt, sollte man fliehen.
Unterstützen sollten wir den Frieden, Aufbau und Sicherheit DORT. Und dann geht wieder heim und baut euer Haus, mit euren Gebräuchen und Lebensstilen.
Gern kommen wir mal vorbei und genießen eure Früchte, Gegend und Kultur. Aber nicht für immer.
 

18180 Postings, 3210 Tage charly503mußt Du immer andere Namen verunglimpfen

 
  
    
1
17.09.19 09:01
Akhenate, hast Du Freude dran oder bist Du zu dumm, solches zu bemerken? Dann schreibe ich es Dir hier in Deinen Lesethread.
Der Mann heist EINARSCHLERETH und schreibt unter einartysken. Wird doch wohl nicht zu schwer sein, sich normalen Geflogenheiten anzupassen gell,  aber,  der Mann tut Dir weh gell?
Und dann komme ich zu Deiner Frage wer wars. Ich arbeite nicht beim Geheimdienst und wenn die es nicht wissen, woher soll ich dass denn wissen.
Die wissen es aber ganz genau denn, im Grunde lässt sich alles heraus finden, wenn man denn will.
Ob die Dienste dann entsprechend  ihre Presseorgane, vielleicht sogar noch die Bundespressekonferenz darüber richtig in Kenntnis setzen, die dann wie es logisch wäre auch dann so der Öffentlichkeit denn preis gibt, sei wieder dahin gestellt.
Also, ich weiss es nicht, kenne  auch dass von Dir und von " Verschwörern " propagierte Alter der Pyramiden nicht.
Was soll also der Stuss mit10500 Jahren. Zwar gut recherchiert aber eben nicht gut genug denn, der Beweis fehlt! Lasse mal alle gut erzählen, das hebt die Stimmung.  

18180 Postings, 3210 Tage charly503nicht mal das bekommen sie auf die Reihe

 
  
    
2
17.09.19 09:03
x Studie zeigt: 40 Prozent der Flüchtlinge geben falsches Alter an x

Da hoffst Du, Akhenate, die können schwierigeres stemmen.  

7451 Postings, 3808 Tage AkhenateVanille, dank für den Link

 
  
    
3
17.09.19 09:04
Ja, die Not ist groß aber Euroland ist solide genug aufgestellt und der Euro selbst ist nicht an der Misere schuld, eher das hemmungslose Drucken des Dollars.

Der Raubtierkapitalismus ist dabei sich selbst zu zerlegen. Für den Einzelnen liegt die beste Sicherheit im Besitz von nicht belasteten Immobilien und physischem Gold, ein geregeltes Einkommen und möglichst keinerlei Schulden. Fällt das Einkommen weg, dann kann man eine Durststrecke von mehreren Jahren gut überstehen. Irgendwann geht es dann wieder aufwärts.

Der Crash kommt so sicher wie das Amen in der Kirche, wie er in der Vergangenheit immer gekommen ist. Die EU ist als Schutzbund und Wirtschaftsgemeinschaft eine bessere Gewähr fürs Überleben als ein deutscher Nationalstaat ohne Armee und zahlungskräftige Nachbarn, die seine Produkte kaufen, denn Rohstoffe hat es keine, es hat nur seine Menschen. Die Analyse in diesem Artikel geht darauf nicht ein.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

98 Postings, 40 Tage KK2019wenn die Migranten

 
  
    
3
17.09.19 09:22
zu 40% ein falsches jüngeres Alter angeben, dann kriegen die doch auch erst später Rente? oder?

Los wir man dieses kriminelle 40%-Gesindel nicht mehr.

Sollt mir mal einfallen bei einer Behörde zu betrügen, gute nacht dann  

18180 Postings, 3210 Tage charly503Rente höchstens vom Kindergeld

 
  
    
2
17.09.19 09:26
mit Ihren Produkten.  

4741 Postings, 3019 Tage SilverhairFür die finden die

 
  
    
17.09.19 09:32
Mindestrenten-Gründe. #...944/5
Anerkannte "Verfolgte vom xyz".
Mit Denkmal, Gedenkstätte und Abgeordneten im BT.  

2399 Postings, 2738 Tage farriernaja, us-amerikanische

 
  
    
2
17.09.19 09:48
Zitat sh:  (ähnlich nach Polen! Wer hätte das gedacht, dass Polen mal Schutzmacht wird).

"Thinktanks" schrieben schon vor und seit Jahren, dass Polen der strategische "Nachfolger" der Bundesrepublik werden würde, da auf "deutsche Treue und Folgsamkeit" kein Verlass mehr ist.
Zu weltfremd mittlerweile die Einwohner, die sich nicht im Klaren sind, dass man sich wird entscheiden müssen, welcher "Großmacht" man hinterher dackelt, und in den Allerwertesten kriecht.
Und wer sich zuerst entscheidet, dem glaubt man auch noch die "freie Entscheidung". Wer sich als Letzter, aus der Not heraus entscheidet, dem könnte man ja böswillig  Opportunismus unterstellen ;-)  

4741 Postings, 3019 Tage SilverhairUnd ich muß mir nochmal die Bewerter +Resie

 
  
    
2
17.09.19 09:54
bei #...925 zur Brust nehmen.
Es ist ja alles schön und gut. Prima, dass es erwähnt und "für gut befunden" wurde, aber begriffen hat es wieder niemand.
Die Schlußfolgerung (der oder -und das nehme ich an: die) Resie ist mau und pauschal.
Wer hat denn die Beziehungen zu den Russen gehabt?
Der Westen doch nicht.
Im Osten brachen Umsatz, Arbeit, Verdienste weg. Waren wir sowieso am Westhandel nicht beteiligt(da ließ man ja keine Luft ran), wurde der letzte Strohhalm sinnlos wegen den orangen Pack und den geldgeilen Amiaugen geopfert.
Sinnlos, weil eben die Sache schief lief. Unhaltbare Versprechen und Tote halfen auch nicht.
Nun wäre schon die Ukraine ein Verlust gewesen, aber verschmerzbar.
Nein, den Russen muß man "bestrafen"  - Devise: "Wenn es mir auch weh tut, Hauptsache dem Anderen tuts weher!" Wenigstens in der Propaganda ....

Man scheint das im Westen immer noch nicht gerafft zu haben, wie akut, beängstigend und zerstörend dies Sanktionen, mit den genannten Auswirkungen im Osten sind!
Hätte man das, würden sich end- und sinnlose Talkrunden erübrigen.
Man würde begreifen WARUM DER OSTEN ANDERS WÄHLT!
Das scheinheilige Volk im BT braucht auf viele, viele Wähler nicht mehr zu zählen.
Die gewinnen auch die Parteien nicht zurück. Und wenn die AfD nicht liefert, was man erhofft, ist auch sie bald weg.
Die "Ost-Partei" ist längst überfällig und vllt schon im Entstehen.  

4741 Postings, 3019 Tage Silverhair@farrier

 
  
    
2
17.09.19 10:08
Das war zwar anders gemeint, so in der DDR-Witz- Art:
"Meinen Bekannten hat man jetzt in die Klapse gebracht.
..So, warum?
Wegen R-Flucht.
...Kommt man da nicht nach Bautzen?
Jaja, aber er floh nach Polen."
Als strategischer Partner der Amis war Polen schon lange im Gespräch.
Selbst zur Vorwendezeit, tauschte man in Polen lieber $ als DM.
Dann der installierte Papst noch dazu...
Eigentlich auch ohne Thinktank logisch.
Dtl ist ein faules sattes Volk. Es soll auch nicht wieder "begeistert" werden.
Mit frisch-freien und ärmeren Leuten ist viel mehr anzufangen.
Die machen mit, sind begeisterungsfähig, strebsam und suchen den Erfolg.
Nicht nur materiell, wie hier.
Mit den Deutschen kannst du keinen Kampf führen.
Ehe wir das im BT und durch die Bürokratie gekriegt haben, ist der Krieg vorbei.
 

4741 Postings, 3019 Tage SilverhairÜbrigens ist vor 2 Stunden

 
  
    
4
17.09.19 10:21
in Italien eine Öl-Raffinerie in die Luft geflogen (ENI) ...
Also wer jetzt noch was braucht....
Vllt verkürzen sich die Lieferzeiten wegen des Preisanstieges?..
Oder es gleicht sich durch mangelndes Angebot wieder aus...
Seit rd 5 Jahren jedes Jahr das selbe : Wann bestellste?
Früher war das einfacher. Heute muß man jeden Tag mit irgendwelchen "Einflüssen" rechnen.  

13816 Postings, 5404 Tage pfeifenlümmelFreigabe erforderlich

 
  
    
17.09.19 10:37

Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

10638 Postings, 3404 Tage TrumanshowNaja gut Akhenaten

 
  
    
17.09.19 10:42
mehr ham se aber nich drauf um auf Einzelpersonen in einer Gruppe einzudreschen. Siehe Johnson und Trumpl, so sieht das trumanshow. Wie aufn Schulhof mit den Kerlen, Dad ist daher auch nur ein Zuschauer und machtlos.<  

1975 Postings, 799 Tage goldik#950 Schlechter Scherz!

 
  
    
17.09.19 11:16

13816 Postings, 5404 Tage pfeifenlümmelzu #950

 
  
    
17.09.19 14:48
Wenn zwischen den Saudis und der Explosion in Italien ein Zusammenhang bestehen sollte, kann man auf neue Überraschung gefasst sein.
#951 habe ich selbst löschen lassen.
------
Merkel urges return to Iran nuclear deal to defuse tensions

German Chancellor Angela Merkel has called for a return to the 2015 international deal curbing Iran's nuclear activities as the only way to defuse tensions in the Middle East.

"We believe that the deal to stop Iran from acquiring military nuclear capabilities is a building block we need to get back to," Merkel said during a news conference with Jordan's King Abdullah.

"But there is also a long list of other burdens coming from Iran like the ballistic missiles programme and its engagement in Syria," she said. "In recent days tensions in the region rose and Germany will always be in favour of deescalation and long-term solutions are only possible through a political process."
https://www.aljazeera.com/news/2019/09/...pdates-190916102800973.html  

18180 Postings, 3210 Tage charly503bin mal so frei pfeifenlümmel,

 
  
    
17.09.19 15:39
sodas es auch deutsche lesen können, die schon länger nicht in der Schule waren.
Zitat:
Merkel drängt auf Rückkehr zum iranischen Atomabkommen, um Spannungen abzubauen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eine Rückkehr zu dem internationalen Abkommen von 2015 gefordert, das die iranischen Atomaktivitäten bremst, da nur so die Spannungen im Nahen Osten abgebaut werden können.

"Wir glauben, dass das Abkommen, den Iran daran zu hindern, militärische nukleare Fähigkeiten zu erwerben, ein Baustein ist, auf den wir zurückkommen müssen", sagte Merkel auf einer Pressekonferenz mit Jordaniens König Abdullah.

"Aber es gibt auch eine lange Liste anderer Belastungen aus dem Iran, wie das Programm für ballistische Raketen und sein Engagement in Syrien", sagte sie. "In den letzten Tagen sind die Spannungen in der Region gestiegen und Deutschland wird sich immer für eine Deeskalation einsetzen und langfristige Lösungen sind nur durch einen politischen Prozess möglich."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10677 | 10678 | 10679 | 10679  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben