UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wer traut sich Volkswagen zu kaufen?

Seite 103 von 106
neuester Beitrag: 01.04.16 18:37
eröffnet am: 06.02.11 23:15 von: Boersiator Anzahl Beiträge: 2641
neuester Beitrag: 01.04.16 18:37 von: thomas0212 Leser gesamt: 532798
davon Heute: 27
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 101 | 102 |
| 104 | 105 | ... | 106  Weiter  

1260 Postings, 2778 Tage bolllingermarpotzz

 
  
    
02.10.15 12:21
das wären ja 50 Milliarden Euro nur in Australien zuzüglich der Schadenssummenn den Rest der Welt betreffen, vermutlich ein Betrag von 100 bis 200 Milliarden Euro!?

Dann sollte jeder sofort die Aktien verkaufen!  

3 Postings, 2504 Tage margit57Wie lange dauerts bis VW Konkurs anmeldet?

 
  
    
2
02.10.15 12:23
Bei so vielen Schadenersatzprozessen wird VW irgendwann pleite sein. In jedem Land fahren wohl die manipulierten Autos herum und jeder, der kann, wird von VW Schadenersatz verlangen. Wieso auch nicht?
Schade um die vielen Menschen, die wegen so einer Dummheit dann arbeitslos sind. Dieser Konkurs wäre vermeidbar gewesen.
Ich hoffe, dass man diejenigen, die das verbockt haben, hinter Gitter bringt.

Wie kann man nur sooo unendlich dumm sein???  

149 Postings, 2094 Tage Shea@solvit

 
  
    
02.10.15 12:48

- Dem Kunden wird es letztlich schnurz-piep egal sein, ob sein Auto einen Meßwert, der in irgendeinem EU-Papier steht, erfüllt oder nicht. Also kein realer Schaden für den Kunden!

Die Kunden werden ganz sicher verlieren und zwar durch Mehrverbrauch und/oder Leistungsverlust ihrer Wägen. Spätestens wenn die Länder anfangen allen die Zulassung zu entziehen die nicht nachbessern. Und das wird die Kunden sehr wohl treffen.

 

8 Postings, 2364 Tage lokondo1...

 
  
    
2
02.10.15 12:52

Losgelöst davon, daß die Aktion von VW völlig hirnverbrannt war,
geht es insbesondere jetzt darum, dem gemeinen deutschen eine reinzuhauen.
Exempel statuiert man am besten/liebsten bei den deutschen.

Wir werden nach und nach zerstört und keiner will es merken/aussprechen.

Irgendwann wird man dann merken, daß auf einmal keiner mehr da ist der die Zeche zahlt!

 

627 Postings, 4160 Tage solvitSchadenssummen ...

 
  
    
02.10.15 12:54
von fast 1000.000 Euro sind absurd.
Das zeigt ja schon, wie total überdreht die Stimmung jetzt ist.

Spätestens in ein paar Monaten sieht die Auto-Welt und auch der VW-Aktienkurs schon wieder anders aus.
 

245 Postings, 3038 Tage PaMo23Unseriöse Frage

 
  
    
02.10.15 13:18
Wie tief, denkt ihr, wird die VW Aktie noch gehen? Bei uns in Österreich gibt es täglich negativ Meldungen über den Autobauer und ich bin mir sicher, dass viele Banken großes Interesse haben, dass diese Negativnachrichten nicht aufhören bzw. bin ich davon überzeugt, dass viele von Banken, Hedgefonds, Porsche usw. publiziert und gezielt gestreut werden.

Denn, da können wir uns sicher sein, wird VW niemals insolvent gehen. Schon alleine aus Volkswirtschaftlicher Sicht nicht. Deshalb decken sich die "Großen" richtig fett mit günstigen Aktien ein, damit sie schön 100% und mehr machen können...

Also, wie tief geht's noch ... mein Tipp sind ? 78,-  

627 Postings, 4160 Tage solvit@lokondo

 
  
    
02.10.15 13:19
Es sind nicht nur die anderen. Wir hauen uns auch schon selbst eine rein.
Es scheint so, als ob Wirtschaft+Politik alles tun, um Deutschland runterzuziehen.

VW ist bestes Beispiel der unternehmerischen Eigendummheit.
Politische Beispiele sind RWE und EON. Statt auf eine europäsche Energiepolitik zu setzen, demontieren wir unsere Energiewirtschaft.

(Ein Witz: bei den Franzose kaufen wir Atomstrom, gleichzeitig verschenken unseren Windkraftstrom.)  

3 Postings, 2504 Tage margit57Schadenersatzklagen noch und nöcher

 
  
    
1
02.10.15 13:27
Es gibt schon die ersten Aktionäre mit VW-Aktien, die klagen, weil ihre Aktien im Keller sind...
Ich denke, dass VW nicht zu retten ist, d. h. pleite geht.  

385 Postings, 1625 Tage holdthelevelAlleine die strafzahlungen in usa

 
  
    
2
02.10.15 13:31
können vw locker ruinieren
Bei Fahrlässigkeit hätten sie vielleicht 10 mrd strafe bezahlt aber bei vorsatz können die strafen in den usa bis zum 200 fachen gehebelt werden also 200 mrd
Hinzu kommen schadenersatzklagen
In der schweiz darf vw überhaupt keine diesel mehr verkaufen, andere länder können schnell folgen, warum nicht?
In china geht der trend zur elektromobilität, hat vw ein e fahrzeug?
Haben sie jetzt noch geld für forschung?

Gute nacht vw


 

15800 Postings, 2693 Tage nordküstenbauVolkswagen Vz

 
  
    
02.10.15 13:32
das Trauerspiel findet beim Unterschreiten der 90ziger Marke, seinen Höhepunkt  

261 Postings, 1732 Tage sh4dowholdthelevel

 
  
    
02.10.15 13:35
1. ja, vw hat sogar mehrere E-Fahrzeuge
1.1 e-Golf
1.2 e-Up
1.3 e-Caddy

2. Hybride
2.1 Golf GTE
2.2 Passat GTE

3. was wollen die Amerikaner denn machen, wenn vw ihnen nicht die geforderten 1 Billionen zahlt? (bewusst übertrieben)
 

385 Postings, 1625 Tage holdthelevelDer höhepunkt ist noch weit weg

 
  
    
1
02.10.15 13:35
Ich denke das wird win ähnliches sichtum geben wie bei der deutschen bank oder den versorgern
Sell it  

385 Postings, 1625 Tage holdthelevelHab mich verrechnet 200 mal 10 mrd

 
  
    
02.10.15 13:46
Sind ja 2000 mrd

Gute nacht vw

Selbst wenn es am ende nur 50 mrd werden wie soll vw das bezahlen

 

232 Postings, 3480 Tage DD-PeterNur ein radikaler Umstieg

 
  
    
02.10.15 15:06
auf E Autos kann die KdF Schmiede noch retten.  

385 Postings, 1625 Tage holdthelevelDer Staat wird am Ende VW retten aber die

 
  
    
02.10.15 15:10
Altaktionäre werden fast alles verlieren

Siehe Commerzbank, schade schade alles verzockt  

852 Postings, 2489 Tage keepitshortDer Staat wirde am Ende VW retten

 
  
    
02.10.15 15:29
aber die
Altaktionäre werden fast alles verlieren
Siehe Commerzbank, schade schade alles verzockt
----------------------------
Danke für den Kommentar
man vergisst vieles was in der Vergangenheit
so abgelaufen ist

Zumindest sollte man mit Vorsicht an
die Sache rangehen

 

5742 Postings, 7566 Tage elgrecoSo viele Autos kann der deutsche

 
  
    
02.10.15 15:31
Staat gar nicht kaufen, um VW zu retten. Mit Geld ist es nicht getan, selbst wenn der Staat die Strafen uebernimmt, kann der Betrieb nicht weiter gehen, denn VW ist erledigt.  

1184 Postings, 3512 Tage Thebat-FanHmm

 
  
    
02.10.15 15:33

Die Frage ist, wer sollte derzeit VW kaufen? Die Kleinaktionäre machen keine Kurse. Und die Großaktionäre wie Fonds und Banken werden eher abgeben (Verlustbegrenzung) bzw. vor einem Einstieg Fakten bzw. eine Bodenbildung abwarten.

Grundsätzlich würde ich eher von weiter fallenden Kursen ausgehen.
 

332 Postings, 1653 Tage bussard85@elgreco

 
  
    
1
02.10.15 15:35
du warst wohl bei opel in bochum beschäftigt was?

vw ist erledigt.. lach mich tot  

380 Postings, 2581 Tage Pedro36@PaMo

 
  
    
2
02.10.15 16:12
Gar nicht unseriös, 78? sind kein schlechter Tipp für einen ersten, kleinen Wiedereinstieg. Damit man den Fuß wieder drin hat.

Aber Vorsicht. Noch liegen die Dinge nicht alle auf dem Tisch. VW-Dieselautos mit dem fraglichen Motor gibt's es noch in anderen Märkten, z.B. China. Dort herrscht bisher Stille.
Das Ausmaß der Schadenersatzforderungen und Strafzahlungen sowie der Absatzeinbruch sind noch nicht konkret benannt und nur blauäugig geschätzt.  Auch das Aufnehmen neuer Anleihen kann einer hochverschuldeten Aktiengesellschaft durchaus versagt bleiben.
Also, den DAX- und den VW-Chart gut im Auge behalten und alle Foren zum Thema bei Ariva verfolgen.

Pedro
   

1184 Postings, 3512 Tage Thebat-FanChina

 
  
    
02.10.15 16:32

In China gibt es kaum Diesel, daher dürfte hier nichts passieren.
 

324 Postings, 2014 Tage Green2007....

 
  
    
02.10.15 16:41
Zusatz: in China gibt es keine gesetzliche Auflagen somit kann hier nichts passieren:)  

380 Postings, 2581 Tage Pedro36VW in China

 
  
    
1
02.10.15 17:11
Ja, die gesetzlichen Auflagen zur Abgasreinigung mögen nicht so streng sein. Die Werte kenne ich nicht, kann man aber im Internet suchen.
Mir ging es mehr um den weiteren Image-Schaden für das Unternehmen. Jeder von uns kennt die Situation mit dem DSG, die auch in China Fassungslosigkeit bei den Kunden hervorgerufen hat. Letztendlich bekamen 600.00 Wagen ein neues Software - nach Druck der chinesischen Behörde.
Also schauen wir mal, schön wäre es, wenn der Absatz in diesem Markt eine Stütze bleibt.

Pedro  

2263 Postings, 1968 Tage BrennstoffzellenfanBrennstoffzellen

 
  
    
1
02.10.15 17:22
Der Volkswagen-Skandal weiter sich immer mehr aus und dürfte der Brennstoffzellen-Branche zu einem massivem Boom verhelfen (v.a. USA, aber auch Europa und Asien).

Ein Brennstoffzellen-Pionier - und Lieferant von Volkswagen - könnte der nächste Short-Squeeze-Kandidat sein (Days-to-Cover bei über 19 Handelstagen!!!):

http://www.nasdaq.com/symbol/plug/short-interest

Short-Squeeze-Party?  

6032 Postings, 5020 Tage beegees06in China keine Auflagen

 
  
    
02.10.15 17:25
aber VW kann China noch mehr verschmutzen, das Recht haben die gelle  

Seite: Zurück 1 | ... | 101 | 102 |
| 104 | 105 | ... | 106  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben