UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3663
neuester Beitrag: 20.05.19 20:06
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 91557
neuester Beitrag: 20.05.19 20:06 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 13119500
davon Heute: 2354
bewertet mit 101 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3661 | 3662 | 3663 | 3663  Weiter  

20752 Postings, 5657 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    
101
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3661 | 3662 | 3663 | 3663  Weiter  
91531 Postings ausgeblendet.

889 Postings, 679 Tage goldikZTE musste sich mit 1,4 Milliarden"Freikaufen"

 
  
    
20.05.19 12:22
Was wird´s Huawei kosten?  

55949 Postings, 5492 Tage Anti LemmingEine Billion Dollar?

 
  
    
1
20.05.19 13:15
Bei Huawei hat Trump ja schon die Finanzchefin und Tochter des Gründers in Toronto inhaftieren lassen. Deren Ablöse kommt auf das Freikaufen noch oben drauf. Das Preisniveau für die Ablöse dürfte in der Größenordnung liegen wie die Ablöse für den Mittelstürmer von Real Madrid, also bei ca. 100 Millionen. Für das eigentliche Freikaufen vor der US-"Ächtung" wären dann noch mal 900 Milliarden fällig, zahlbar an die New Yorker Fed.

Freilich würde Trump mit dieser Summe auch nur Geschäfte von Huawei AUSSERHALB USA erlauben.

Denn wie könnte USA jemals wieder "great again" werden, wenn Billigfirmen aus Fernost den Intel-, Quälcom- und sonstigen Platzhirschen auf eigenem Blut und Boden den Rang streitig machen? Mit Produkten, die zugleich besser und billiger sind?

Nein, freie Marktwirtschaft war gestern, heute reagiert der Protektionsknüppel als Ersatz für eigene ökonomische Brillianz.  

55949 Postings, 5492 Tage Anti Lemming"Gefahr für die innere Sicherheit der USA", die

 
  
    
3
20.05.19 13:30
von Autos aus Europa oder von Telekommunikationsprodukten aus China angeblich ausgehen soll, ist eine ähnlich dreiste Lügenkonstruktion wie die angeblichen Giftgasangriffe Assads in Syrien. Letztere galten selbst für Obama als "rote Linie".

Die unterstellten Giftgasangriffe waren und sind ein "Joker", der die USA zu völkerrechtswidrigen Angriffen mit Cruise Missiles (ohne UNO-Genehmigung) "berechtigt". Dazu reicht es völlig aus, wenn irgendein US-Gotteskrieger irgendwo in Syrien am Boden eine Giftgasgranate in einer "false-flag"-Attacke hochgehen lässt. Schon ist automatisch Assad schuld, und wenig später regnet es US-Marschflugkörper.

In gleicher Weise sind die vorgeblichen "Sicherheitbedenken" gegen Chinas (preis-leistungs-mäßig überlegene) Telekommunikationsprodukte ein "Joker", mit dem Amis missliebige ausländische Konkurrenz nach Belieben aussperren können. Völlig absurd wird das Ganze, wenn das auch noch für die in Spartanburg, USA, von Amis zusammengeschraubten BMW gelten soll.  

12 Postings, 3 Tage SEEE21Das Problem ist nicht nur

 
  
    
1
20.05.19 13:34
der Handelsstreit. Das Problem ist vielmehr, dass Trump als Gewinner dastehen möchte, was natürlich nur funktioniert, wenn China der Verlierer ist.

Dass die Chinesen diese Rolle bereitwillig einnehmen gilt als unwahrscheinlich. Es sieht in der Tat nach Handelskrieg aus, der sich ausbreiten wird.  

55949 Postings, 5492 Tage Anti LemmingUnd überhaupt kam Huawei

 
  
    
20.05.19 13:46
ja nur auch die "Ächtungsliste", weil Huawei angeblich von den USA verbotene Geschäfte mit dem Iran durchgeführt hat.

"Verbotene Irangeschäfte" sind der wirtschaftliche Angriffs-Joker. Davor zittern auch zig deutsche Firmen, die Geschäftsbeziehungen mit dem Iran unterhalten.

Entsprechend dienen die "verbotenen Giftgasangriffen" (Syrien) oder der angebliche Besitz von "biologischen Massenvernichtungswaffen" (Irak) als Vorwand für US-Militärangriffe.

Hauptsache, die Amis können irgendwas verbieten, weil es sich um angebliche "Schurken" oder "Schurkenstaaten" handelt. Wobei der Oberschurkenstaat Saudi-Arabien freilich ausgenommen bleibt.

Auch BWM musste jetzt auf die harte Tour lernen: Ein "Schurke" ist jeder, der den Amis ihre (bröckelnde) wirtschaftliche oder militärische Vormachtstellung streitig macht, mit besseren Produkten bei günstigerem Preis-Leistungs-Verhältnis. Oder politisch mit weniger turbo-kapitalistischen Systemen.  

55949 Postings, 5492 Tage Anti LemmingProblem "dass Trump als Gewinner dastehen möchte"

 
  
    
20.05.19 14:02
So läuft das eben, wenn ein amtierender US-Präsident unbewältigte Kränkungen aus der Kindergartenzeit nachträglich im Amt zu kompensieren versucht.

Das ist ein psychopathisches Horrordrama, aber sicherlich kein neues Leitbild für die zivilisierte Welt.

Diejenigen, die Trump hier applaudieren, leiden mMn unter ähnlichen Defiziten. Sandkistendenken.  

17419 Postings, 6395 Tage lehna#37 Ok, AL

 
  
    
2
20.05.19 14:14
Als chronischer Bär musst natürlich die US Havarie an die Wand malen.
Schon aus Eitelkeit wegen deiner ständig negativen Vorhersagen.
Aber der US Motor läuft unter Trump verdammt rund und produzierte die niedrigste Arbeitslosigkeit seit 1969.
Muss Link beifügen, da sonst  Löschung durch Mods, weil die das nach all dem negativen Gewühl im deutschen Blätterwald auch nicht glauben.
https://www.zeit.de/news/2019-05/03/...stand-seit-1969-190503-99-6795  

2570 Postings, 632 Tage Shlomo SilbersteinSandkistendenken

 
  
    
4
20.05.19 14:30
Wenn der Westen nichts tut, wird China in diesem Jahrhundert der Hegemon sein, der uns, Afrika und Amerika ausbeutet (und nicht umgekehrt). Trump tut was dagegen, und das ist lobenswert. Zolle und Verbote sind die einzige Möglichkeit, denn ansonsen würde der Kapitalismus den Ast absägen auf dem er sitzt (die qualifizierten Arbeitsplätze im Westen)

Die EU hätte wirtschafltich ebenso die Macht wie Trump, ist aber zu zerstritten sowiemental, politisch und ethisch ein Schwächling. Von dort ist keine Hilfe zu erwarten.

Trump hat ebenso wie Obama die Gefahr aus China erkannt. Während Obama auf Anst nicht tat, haut Trump nun saftig rein. Da bleibt kein Auge trocken und das muss auch so ein. Die Medizin muss bitter schmecken sonst wirkt sie nicht.

Trump wird den Machtkampf gewinnen weil er den Dollar hat und so am längeren Hebel sitzt. Würde er noch 10 Jahre warten wäre es zu spät.  

55949 Postings, 5492 Tage Anti LemmingEs ist inzwischen viel zu spät, um China

 
  
    
1
20.05.19 15:12
noch zu bremsen. Der relevante Technologietransfer hat bereits im großen Stil stattgefunden. Vor zehn Jahren hätte es vielleicht noch einen Chance zur Bremsung gegeben.

Die Chinesen sind in der Hochtechnologie so weit, dass sie inzwischen sogar eigene Prozessoren (CPU) herstellen können - wie den in meinem Huawei-Handy Honor 5c, für das ich jetzt "dank Trump" keine Sicherheitsupdates von Google mehr erhalte.

In Taiwan (ex-China) sitzt mit TSMC sogar die bedeutendste Halbleiterfabrik der Welt, wo selbst Apple und AMD ihre Prozessoren fertigen lassen. TSMC hat sogar die Fertigung in 7 nm unter Kontrolle, während Intel seit 2014 vergeblich versucht, die Strukturen (ohne riesigen Ausschuß) von 14 auf 10 nm zu shrinken.  

3391 Postings, 3218 Tage Murmeltierchenchina bremsen

 
  
    
1
20.05.19 15:25
ohh doch das geht schon !! mit isolation von der weltmarktbühne !

wenn sich nichts mehr in nordamerika verkaufen läßt wird das schmerzvoll sein für china, wenn gleiches auch noch in afrika und ggf. sogar in europa eintreten sollte wüde das china sehr treffen. sie würden dann mit sicherheit eine neue allianz gründen mit den russen. dann hatten wir den alten kalten krieg wieder.
da scheinen kräfte wohl drauf hinzuarbeiten. sehr spannend wird der iran sein !  

889 Postings, 679 Tage goldik#1540Ja schlemihl ,vor der GELBEN Gefahr

 
  
    
20.05.19 15:27
warnte "man " uns schon in den 60 ern,(war nicht diePost).  

55949 Postings, 5492 Tage Anti LemmingDie "gelbe Gefahr"

 
  
    
20.05.19 15:50
waren damals allerdings die Japaner - vor allem in den 1980er Jahren.  

12 Postings, 3 Tage SEEE21Komisch, dass in einem Ökonomenthread

 
  
    
3
20.05.19 15:56
von so manchem die nationale Seite so in den Vordergrund gedrängt wird. In einem globalen Markt einen der wichtigsten Player auszusperren würde einen größeren Knall nach sich ziehen als dies 1929 der Fall war. Ganze Wirtschaftszweige würden kollabieren und Millionen von Menschen arbeitslos.
Das hat mit konservativer Wirtschaftspolitik aber rein gar nichts zu tun!  

2619 Postings, 2221 Tage gnomon#540

 
  
    
20.05.19 16:02
"Die EU hätte wirtschafltich ebenso die Macht wie Trump, ist aber zu zerstritten sowiemental, politisch und ethisch ein Schwächling."


der borkenkäfer  schimpft über den kranken baum,  an dessen tod er selbst verbissen arbeitet.

ähnlich wie unsere zweibeinigen exemplare am ende der nahrungskette, die  sich im schutz von  demokratie und rechtsstaatlichkeit  epidemieartig als schädlinge ausgebreitet haben. man möchte meinen, fressen, kacken und sich vermehren wäre alles was sie der umwelt anzutun gedenken, genau wie die borkenkäfer. aber nein, sie kommunizieren auch noch großspurig mit der umwelt, fühlen sich in ihrer parasitären position befähigt menschen (!) ratschläge zu geben, sie zu beurteilen, sie gar als zerstrittene, etisch, politisch und mentale schwächlinge abzurteilen.

das system unserer zivilisation in dem sie ihr zerstörerisches dasein fristen, war niemals dafür ausgelegt einer neuen pest standhalten zu müssen.  ergo, entweder das system wird unverzüglich an die neuen herausforderungen angepasst, erste schritte scheinen eingeleitet zu sein, oder es werden die forstarbeiter den job erledigen, nämlich den wald  verkleinern und den schädlingen die lebensgrundlage entziehen. wie kanzle kurz ganz richtig gesagt hat, genug ist genug.  

2570 Postings, 632 Tage Shlomo Silbersteineinen der wichtigsten Player auszusperren

 
  
    
20.05.19 16:58
Niemand sperrt  China aus, das geht bei den aktuellen globalen Fertigungsketten ja auch gar nicht.

Trump geht  es darum, Chinawaren zu verteuern, damit das Inland attraktiver für Investoren wird. Ein gutes und erprobtes Mittel, das immer funktioniert. Natürlich werden dadurch Waren verteuert, aber man kann ja an anderer Stelle die Verbraucher entlasten. Somit ist allen gedient. Die Sache kann auch kaum schief gehen, wenn man die Weltleitwährung besitzt und China somit gezwungen ist, sich in dieser zu verschulden.

AL hat recht, es ist fast zu spät. Doch lieber spät als nie, in 10 Jahren ist es noch viel später. Und der Zeitpunkt ist günstig weil Vollbeschäftigung herrscht. Ob das neueste Iphone 1000 oder 1200 USD kostet juckt da keinen.

Taiwan ist ein gutes Stichwort, China plant evtl. schon die Invasion. Geübt von den Streitkräften wird sie ja schon. Es geht also auch um Sicherheitspolitik wenn China in die Schranken gewiesen wird.  

2570 Postings, 632 Tage Shlomo Silbersteinan dessen tod er selbst verbissen arbeitet

 
  
    
20.05.19 17:00
Falscher Addressat, Ösi. Die EU hat die andere Feldpostnummer zugrunde gerichtet. Gewählt u.a. von Menschen wie dir. Bedanke dich also bei denen oder dir selbst.  

889 Postings, 679 Tage goldikAL#1544 Ich möchte keineswegs rechthaberisch

 
  
    
20.05.19 17:49
´rüberkommen,es waren schon die Chinesen die Gemeinten,allein durch ihre "Vermehrung" +die schiere Menge,(Sie waren damals vermutlich noch nicht auf der Welt) .  

2619 Postings, 2221 Tage gnomon#548 ich bin nichtwähler

 
  
    
1
20.05.19 17:55
interessiere mich blos für großmaulige ratten, borkenkäfer und sonstige schädlinge.

wer aus einer gewöhnlichen 08/15 nobody position heraus sich herausnimmt, die vermutlich besten verfügbaren köpfen innerhalb der eu derart, mehr oder weniger pauschal zu diskreditieren, disqualifiziert sich mmn für das recht der freien rede.  es ist wohl eine der schwächen der demokratischen satzungen den begriff meinung nicht ausdefiniert zu haben, und damit niederträchtigen exmplaren  ihre untriebigkeit  zu ermöglichen.  auch wenn sie selbst schamlos sind, sie bringen schande über sich, über ihre familie und über das land in dem sie leben dürfen.  die frage ist, ob man es tatsächlich dem schicksal überlassen soll, ihnen die rechnung zu präsentieren.  

2570 Postings, 632 Tage Shlomo Silbersteinich bin nichtwähler

 
  
    
20.05.19 18:20
Aber wohl Schädlingsbekämpfer. Ob du auch Volksschädlinge meinst und ob Zyklon B dein Mittel der Wahl ist bleibt dem Leser zur Interpretatin überlassen.

Schönen Gruß noch nach Braunau am Inn von der grünen Waterkant.  

2570 Postings, 632 Tage Shlomo Silbersteinschwächen der demokratischen satzungen

 
  
    
1
20.05.19 18:22
Meinungsfreiheit als "Schwäche der Demokratie" zu bezeichnen ist eines Faschisten würdig. Nein, mein brauner Freund. Meinungsfreiheit ist DER Markenkern der Demokratie. Ihr Ösis seid leider teilweise mental 1945 stehen geblieben.  

2570 Postings, 632 Tage Shlomo Silbersteinihnen die rechnung zu präsentieren.

 
  
    
20.05.19 18:25
Werde mal konkret. Was meinst du mit "Rechnung präsentieren" für die Äußerung von der Regierungslinie abweichender Meinungen? Herausschneiden der Zunge? Ein Urlaub im Umerziehungslager? Todesstrafe? Kastration? Bin gespannt wie du antwortest.  

39049 Postings, 3999 Tage FillorkillTrump job approval auf neuem Tief

 
  
    
1
20.05.19 19:52
Bei Rasmussen, seinem Lieblingpoller: http://www.rasmussenreports.com/public_content/...roval_index_history  Auch im Average sieht es nicht viel besser aus.  
-----------
# another europe

2570 Postings, 632 Tage Shlomo SilbersteinReihe: Fills Fakenews uncovered

 
  
    
20.05.19 19:57
Heute: : Trump job approval auf neuem Tief

Richtig heißt es: Trump job approval auf Zwischentief, Trend up.  
Angehängte Grafik:
fireshot_capture_012_-_realclearpolitics_-....png (verkleinert auf 59%) vergrößern
fireshot_capture_012_-_realclearpolitics_-....png

2570 Postings, 632 Tage Shlomo SilbersteinHat mal jemand den Chart

 
  
    
1
20.05.19 19:59
von fills job approval zur Hand?  
Angehängte Grafik:
serveimage.png
serveimage.png

2570 Postings, 632 Tage Shlomo SilbersteinRichtige Reaktion der FPÖ

 
  
    
20.05.19 20:06
Nun heißt es aus der Opposition heraus Druck machen und Kurz nach unten ziehen. Vielleicht wartet ja auch die eine oder andere Enthüllung in den Akten der FPÖ.

Kurz ist  ziemlich dämlich, so weit gegen seinen einzig möglichen Partner zu eskalieren. Einer macht einen Fehler und die ganze Partei muss büßen? Eine hervorragende Legend für die - hier allerdings  wahre - neue Opferlegende der FPÖ.

Ich freu mich schon auf das Gesicht von Kurz, wenn das Wahlergebnis im Herbst dasselbe wie 2017 ist. Ich hoffe, die FPÖ wird sich dann nur auf eine Koalition ohne Kurz einlassen. Der Mann hat zuviel Dreck am Stecken.

Ösiland ist abgebrannt. Erstmal Daumen runter.
In Österreich spitzt sich die Regierungskrise zu: Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) fordert nach dem Strache-Video die Entlassung seines Innenministers Herbert Kickl (FPÖ). Die Reaktion folgt schnell: Alle FPÖ-Minister werden die Regierung verlassen.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3661 | 3662 | 3663 | 3663  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben