UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 505 von 509
neuester Beitrag: 23.05.19 19:25
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 12714
neuester Beitrag: 23.05.19 19:25 von: Börsengeflüs. Leser gesamt: 2499657
davon Heute: 231
bewertet mit 51 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 503 | 504 |
| 506 | 507 | ... | 509  Weiter  

427 Postings, 1978 Tage SandosAktienkurs bis zur Hauptversammlung....

 
  
    
15.04.19 10:11
....am 16.05.2019:
Mein Tipp: 22,50 ?

Andere Meinungen?


Keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung.  

48 Postings, 126 Tage crosscountryGut möglich...

 
  
    
15.04.19 11:16
...denn selbst wer zu ? 22,50 kauft, bekommt 7,3%, und zwar erstmal netto!!!

Rein nach den Zahlen ist Luft bis ? 30 und drüber...selbst dann noch 5%...wo gibt es das sonst???

Und die Aussichten 2019+ sind nicht schlechter und nicht besser als 2017/2018 Ergebnisse...  

11617 Postings, 2976 Tage crunch time#12601 Sandos

 
  
    
4
15.04.19 13:52
Wäre sicher keiner hier traurig über die von dir genannten 22,50 ;) Vorher stünden aber auch noch horizontale Widerstände wie die 20,77 oder 21,50 im Weg, die vermutlich auch nicht ohne Gegenwehr zu nehmen sind. Ich halte mich mit konkreten Tipps wo der Kurs zu welchem Datum steht lieber zurück, da es bis dahin einfach zuviele Möglichkeiten gibt wohin es gehen könnte, besonders in Zeiten wo die Börse sehr stark von politischen Dingen bewegt wird und nicht jeder wichtige Amtsträger stets klar bei Verstand erscheint. Brexit ist da wohl eher ein kleiner Nebenkriegsschauplatz. Im Kern dreht sich seit über einem halben Jahr doch alles an den Börsen nurnoch darum, ob die USA  bzw. Trump im ohne Not eskalierten Zoll&Handelskrieg wieder den Rückwärtsgang einlegt beim abwürgen der Weltkonjunktur. Für eine Exportnation wie Deutschland, mit in den letzten Jahren immer stärkeren Fokus auf China, natürlich der Kern der ganzen deutschen Konjunkturperspektive.  ( =>  Konjunktur:  Von 1,8 auf 1,0 auf 0,5 Prozent ? Berlin senkt Wachstumsprognose erneut -11.04.2019 https://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/...neut/24211794.html )

Man hoffte schon es gelänge Ende November/Anfang Dezember 2018 beim G20 Treffen einen Deal zu machen. Gelang bekanntlich nicht, die Börsen rauschten in große Tiefen anstatt eine X-mas Rallye hinzulegen. Seit Ende Dezember versucht nun Trump durch ständiges twittern und mit Druck auf die (...hüstel.. "unabhängige" ) FED die öffentliche Stimmung zu heben mit ständigem verkünden wie toll die Verhandlungen angeblich laufen, um die Börsen wieder zu beruhigen / anzukurbeln. Entsprechend haben die Börsen den Einbruch im Dezember wieder aufgeholt oder stehen sogar höher, weil man einen baldigen Deal als quasi sicher nur kommen sieht bzw. einpreist. Sollte der Deal wider erwarten erneut  nicht kommen, dann wären wohl  wieder schnell  15-20% Rückgang an den Börsen denkbar. Solange also der Deal von Trump/Xi nicht in trockenen Tüchern ist, sollte  man nicht zu 100% meinen es wäre alles jetzt schon dauerhaft im Sorglos-Modus. Würden die Gesamtbörsen nochmal abschmieren, dann  wäre auch der  "Dackel"  Freenet mit im Sog und man sähe eher wieder Kurse klar unter 19? anstatt Kurse über 22?.

Ich hatte ja vor längere Zeit hier schon im Thread gepostet, daß durch die ausgebildete inverse SKS sich nun ein möglicher (Mindest-) Zielbereich daraus ergeben würde im Bereich grob um die 22,20. (100% der maximalen inv. SKS Ausdehung an der Nackenlinie nach oben gespiegeIt => Trendumkehr (Charttechnik) https://www.charttec.de/html/ta_formation_umkehr.php ). In dem Bereich läge übrigens auch noch ein altes offenes Gap. Solange die Nackenlinie dieser inversen SKS nun nicht nachhaltig wieder unterschritten wird (bislang gab es nur ein den Ausbruch nochmal bestätigenden Pullback) , wäre diese potenzielle  Perspektive also erstmal weiter im meinem Hinterkopf gespeichert. Ob man da an der HV steht oder vielleicht sogar vorher  schon oder nie hinkommt im 1. Hj.19 kann niemand wissen. Allerdings gibt es vor der HV auch noch die Q.1/19 Zahlen die Bewegung bringen können. Und in der Vergangenheit hat man leider öfters auch schon erlebt, daß diese Q.1 Zahlen nicht so wirklich dem Kurs noch Schub geben konnten vor der HV und so das DiviRallye-Top vor den Q.1 Zahlen bereits erreicht wurde und nicht erst direkt vor der HV, wo dann i.d.R. nach dem hohen exDiv Abschlag eine eher magere Zeit beginnt bis in den Spätsommer. Wenn bei einer Aktie ständig nurnoch die prozentuale DiviRendite als einziger Kaufgrund hervorgehoben wird ( wo eine hohe Divi-Rendite auch dadurch entstehen kann, daß die Divi absolut garnicht steigt, sondern stagniert oder fällt, weil der Aktienkurs immer weiter zurückfällt infolge von Problemen bei dem Unternehmen), dann kann das u.U. auch ein Warnzeichen, daß hier eine bemerkenswerte operativer Wachstumsdynamik fehlt  zum bewerben und das Kurssteigerungspotenzial somit erstmal überschaubar bleibt. Wäre also wünschenswert Freenet könnte irgendwann auch mal mit irgendwas positivem überraschen was die Dinge verbessert. Der Verkauf des Sunrise-Pakets zu Kursen von 90 Franken+x pro Aktie wäre z.B. sowas gewesen. Man hätte mit dem Erlös die überschuldete Bilanz wieder  gesunden können und mit einem Teil des Geldes eine Aktienrückkauf der eigenen FNT-Aktie dann mal machen können anstatt  mit dem Geld der Freenet-Aktionäre immer nur die Aktionäre anderer Firmen zu beglücken ( wie zuletzt die Ceconomy-Aktionäre). Leider ist der UPC Kauf nur ein Bremsklotz für diese Wunsch-News.

Muß man jetzt weiter parallel beobachten was Sunrise&Ceconomy kursmäßig  machen. Gerade Sunrise hat eine sehr hohes Gewicht für Freenet. Durch die schwebende UPC-Übernahme durch Sunrise und die dafür nötige Monster-KE , ist da wohl kaum ein größerer Anstieg die nächsten Monate zu erwarten (und somit wohl  kein Verkauf des Sunrise-Paktets zu einem guten Preis). Und das Hauptgeschäftsfeld als Mobilfunkprovider stagniert bekanntlich auch im laufenden Jahr weiter. Bleibt zu hoffen, daß die Streithähne bei der 5G Auktion bald "kriegsmüde" werden und die 5G-Auktion dann in Kürze  endet. Das ständige Mediengetöse um eine Eskalation  bei den Geboten hat doch klar das Sentiment für die Branche zuletzt gedrückt und somit indirekt auch den Freenet-Kurs etwas mitbeeinflußt, selbst wenn man nicht mitbietet. Sollte also das 5G Theater nun bald enden, dann wäre der Blick wieder etwas ungetrübte für die in dieser saisonalen Jahreszeit stärker auftauchenden Divi-Jäger. Allerdings fällt traditionell nach der HV bzw. exDiv der Freenet-Kurs in den nachfolgenden Monaten meist deutlich stärker als nur um den Divi-Abschlag. Entsprechend habe ich in der Vergangenheit keine Freenet-Aktien/Long-Derivate über die HV hinaus gehalten, sondern vorher bereits verkauft und dann erstmal abgewartet bis sich vielleicht wieder interessantere Kurse ergeben. Denke so werde ich es wohl wieder machen, falls nicht ein abkippen der Gesamtbörse einen vorher schon dazu drängt zu verkaufen oder mit den Q.1 Zahlen doch nochmal was verkündet wird was kurzfristig belebt.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_freenet.png (verkleinert auf 27%) vergrößern
chart_3years_freenet.png

125 Postings, 735 Tage ramone1234auf jeden Fall,

 
  
    
15.04.19 18:10
darf man sich heute ,doch mal freuen ...
Mit recht hohem Handelsvolumen die 200èr Tageslinie geknackt..., bzw. mal auch auf Schlusskurs-Basis deutlich über 20 Euro...
 

9 Postings, 91 Tage ZukunftsmusikBis wann müssen...

 
  
    
15.04.19 19:07
...die Aktien im Depot sein um auch die Dividende zu erhalten? Bis zur Hauptversammlung Mitte Mai oder?
Vielen Dank!  

1614 Postings, 2346 Tage Kasa.dammFür alle Aktien

 
  
    
15.04.19 19:13
gilt die Einbuchung am Tag der HV. Besser du kaufst einen Tag vorher, ist sicherer.  

36 Postings, 466 Tage Doctor_C@ Zukunftsmusik

 
  
    
15.04.19 19:19
Bis zum Börsenschluß am Tag der Hauptversammlung. Es macht allerdings wenig Sinn, sich Aktien eines Unternehmens kurz vor oder am Tag der Hauptversammlung ins Depot zu legen, besonders dann, wenn eine hohe Dividende relativ zum Kurs ausgezahlt wird. Am Tag nach der Hauptversammlung wird die Aktie ex-Dividende gehandelt und meistens rauscht der Kurs nach unten um mehr als die Höhe der Dividende. Theoretisch soll in den Tagen darauf der Kurs sich wieder erholen und sich auf dem Niveau von vor der Hauptversammlung einpedeln...aber meistens wartet man vergebens oder zumindest ein Paar Wochen bis Monate.

Es gibt jedoch Aktien, wo es durchaus schneller passiert, aber solche sind rar.

Doc.  

48 Postings, 126 Tage crosscountryDas war bei FNTN die letzten Jahre der Fall...

 
  
    
15.04.19 20:06
...aber da war der Kurs auch ? 10 höher und es reihte sich eine schlechte Nachricht an die andere...jetzt sieht das aber ganz anders aus und es besteht kaum Grund zur Annahme, daß der Diviabschlag "über Wochen" nicht wieder aufgeholt wird, sofern keine schlechten Nachrichten aus dem laufenden Geschäft kommen.  

609 Postings, 1289 Tage Trader1728Die

 
  
    
16.04.19 07:29
Allianz zwischen O2 und Waipu kann nur von Vorteil sein, Geld in die Kassen spülen und vor allem durch Werbung viel mehr Leute auf waipu aufmerksam machen.  

48 Postings, 126 Tage crosscountryVodafone LTE fuer FNTN

 
  
    
17.04.19 07:06

876 Postings, 1877 Tage OGfoxgutes intervie

 
  
    
19.04.19 16:15

876 Postings, 1877 Tage OGfoxgutes Interview

 
  
    
19.04.19 16:30

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/euro-am-sonntag-interview-freenet-chef-vilanek-34-wir-verkaufen-sozusagen-luft-34-7337074

da bin ich beim letzten post leider einen zu früh auf senden gekommen.^^

Ich persönlich bin sehr gespannt, ob die im Interview genannten Strategien so greifen wie sich das vorgestellt wird.
Persönlich hoffe ich, dass freenet durch die Dividendensaison hochgetrieben wird, damit ich mich dann von dieser Position trennen kann.

Verschiedene Entscheidungen des Managements haben mich dazu gebracht, dass ich diesen Teil meines Geldes lieber in andere Unternehmen investieren werde. Evtl. werde ich eine freenet aktiv behalten, damit ich sie nicht aus den Augen verliere, da ich bei dem langweiligen geschäftsmodell Kurs für unter 20 schon interessante halte. Da ich mir aber nicht vorstellen kann, dass freenet langfristig steigt, sondern eher ein ständiges Pendeln zwischen oberen und unteren 20 Bereich erwarte ist dieser wert leider auf lange Sicht uninteressant (außer vlld für Trauer).

Klar versüßt einem freenet das warten mit einer tollen und hohen Dividende, aber wie ihr selber im interview nachlesen könnt wird diese "in nächster zeit erstmal nicht erhöht". Klar kann das bedeuten, dass die Dividende schon im nächsten Jahr wieder steigt, es kann aber auch einige nullrunden bedeuten. Wodurch unsere Dividende durch die Inflation an "kraft" verliert.

Ich wünsch Euch allen schöne Feiertrage.
----------------
Meine passiven Einnahmen im März

 

18 Postings, 41 Tage AnderbrueggeDas könnte was werden in den nächsten Wochen

 
  
    
22.04.19 19:21
KGV von 12,  KCV von knapp 6, Kurs-Umsatz-Verhältnis unter 1,  Hammer-Dividende vor der Brust also für mich zumindest kurzfristig erfolgsversprechend.  

962 Postings, 2525 Tage MindblogOGfox

 
  
    
24.04.19 17:15
Ja, das Interview mit Herrn Vilanek war/ ist sehr aufschlussreich und hat mich darin bestärkt, dass
es für mich richtig war, im letzten Jahr aus dem Titel komplett auszusteigen.
Außer der Dividende gibt es wirklich nichts, was Hoffnung macht. Bestenfalls bleibt alles auf
dem Niveau von heute. Wachstumstreiber erkenne ich nicht und damit auch keine Kurstreiber!
 

11617 Postings, 2976 Tage crunch timewo findet Sunrise mal wieder einen Boden?

 
  
    
7
25.04.19 14:27
die schwergewichtige schuldenfinanzierte Beteiligung an Sunrise, die ja einen nicht unerheblichen Teil der gesamten Freenet-Bewertung ausmacht, fällt leider immer tiefer ins Loch. Seit dem Top vom Jahresanfang hat man inzwischen über 300 Mio Franken an Wert eingebüßt. Leider ist man letzte Woche doch unter die für mich wichtige Unterstützungsregion um 69/71 gefallen und notiert sogar jetzt mit 66,9 wieder unter dem damaligen IPO Ausgabekurs von 68 Franken. Freenet hatte damals zu ca. 73 Franken gekauft. Und da der Franken seit damals auch schwächer geworden ist gegenüber dem Euro, notiert man noch deutlicher unter dem Kaufkurs den Freenet damals bezahlt hat. Da die Übernahmekandidat-Phantasie bei Sunrise verpuffte, die den Sunrisekurs zuvor länger angetrieben hatte und dafür inzwischen Sunrise selber zum Käufer von UPC mutiert ist, der dafür eine Monster-KE selber stemmen muß, hauen auf der einen Seite die spekulativen Investoren ab, die hofften für Sunrise einen netten Aufschlag zu bekommen bei einer Übernahme und auf der anderen Seite hauen die Investoren ab, die nun hoffen bei einer KE wieder günstiger einsteigen zu können. Das könnte auch die kommenden Monate den Sunrise-Kurs weiter belasten und so weiter verhindern, daß Freenet zu einem halbwegs anständigen Preis aus diesem Fehlinvestement wieder kommen kann, um so seine kranke Bilanzstruktur wieder zu gesunden.

Solange Sunrise nicht wieder klar über der Region 70/71 Franken notiert, besteht die latente Gefahr noch weiter durchzupendeln. Der Freenetkurs ist Ende letzter Woche erneut an der Oberseite des kurzfristigen Kanals angekommen, in dem man seit Anfang 2019 nun läuft, und gleichzeitig auch nahe an der Oberseite der Widerstandsregion 20,77/21,50 gelandet.  Das in Kombination mit der zunehmend schwachen Sunrise-Kursentwicklung hatte mich erstmal veranlaßt hier letzte Woche die Hälfte meine Posi abzubauen, umzuschichten und zu schauen ob man nochmal zurückkommt oder sich gewisse Dinge doch wieder bessern.

Die noch immer laufende 5G Auktion trübt mit ihren immer weiter steigenden Geboten allgemein das Sentiment für Provider-Aktien, auch wenn Freenet nicht mitbietet. Auch das ist momentan wenig hilfreich. Bleibt als möglicher Treibstoff  in erster Linie eine weitere Erholung der Gesamtbörse und ein Rebound bei Sunrise. Letzteres kann aber wie gesagt wohl noch lange dauern. Und die Gesamtbörse braucht endlich mal einen Abschluß des Deals zwischen Trump und Xi, da man seit Jahresanfang schon extrem angestiegen ist in Erwartung auf einen Deal und ohne einen Deal die Luft nach oben langsam dünner wird.  Wichtig wäre weiterhin auf der Unterseite die Nackenlinie der inversen SKS nicht mehr zu unterschreiten. Zur FNT- HV sollte man sich also möglichst so hoch befinden, daß man nicht exDiv-Abschlag und der üblichen Schwächephase nach der HV unter diese Region nochmal zurückläuft. Ob man es vorher noch bis ca. 22,20 schaffen kann (theoretisches Mindestkursziel aus der Größe der  inv. SKS) steht in den Sternen. Dafür muß Trump wie gesagt endlich liefern und Sunrise darf nicht nicht immer weiter zum Sundowner werden.  
Angehängte Grafik:
chart_all_sunrise_communicationsgroup.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_all_sunrise_communicationsgroup.png

609 Postings, 1289 Tage Trader1728Einige

 
  
    
26.04.19 13:12
versuchen wieder schlechte Stimmung zu verbreiten.
Stabiles Geschäft mit etwas Fantasie im TV Bereich. Das reicht mir.
Long mit KZ: 30?  

26 Postings, 1264 Tage DavidB.83... sehe ich auch so ...

 
  
    
1
26.04.19 16:58
... es gibt sicher Werte mit mehr Wachstumsmöglichkeiten, aber wer hier zu diesen Preisen investiert, der schätzt eher das langweilige, solide Geschäftsmodell mit guter Dividendenrendite.

Mein persölnliches Kursziel sehe ich eher nicht bei 30,00 Euro, somdern eher bei 24,00 Euro bis 25,00 Euro,  aber das wären ja auch knappe 15%  vom aktuellen Kursniveau, was ja auch nicht schlecht wäre.

MfG an alle Investierten.  

968 Postings, 3002 Tage KleinerInvestorErweiterung des Geschäftsmodels

 
  
    
29.04.19 14:47
Ich sehe die Stärke von Freenet im Vertrieb und deren Netzwerk. Freenet könnte doch einfach anfangen an ihren POS in den ganzen Media-Saturn-Märkten Strom und Versicherungen zu verkaufen. Also alles was wie im Mobilemarkt ein "Abo" hat und gut skaliert.

Schaut euch mal den Australischen Reseller Amaysim (Symio Gründern) an. Die haben erfolgreich ihr Geschäft um Strom erweitert, was eine bessere LTV und Marge als Mobilfunk hat. Die haben es geschafft, dass die Kunden alles über deren App steuern und kontrollieren können. Denke Freenet benötigt hier mal frischen Wind. Wenn jemand einen guten Draht zur IR hat, kann er ja mal gerne die Idee als Denkanstoß geben. Auf meine Mails haben sie jedenfalls nicht reagiert, haben wahrscheinlich mit den vielen Anfragen zu deren Finanzbeteiligungen zu tun :)  

968 Postings, 3002 Tage KleinerInvestorFreenet Energy

 
  
    
29.04.19 14:49
Sorry, habs jetzt erst gesehen, dass die ja www.freenet-energy.de schon haben :)  

474 Postings, 3367 Tage OdimaBis wann

 
  
    
30.04.19 14:49
muss ich die Aktie haben um in den Genuss der Divi zu kommen?  

21 Postings, 3409 Tage Mersel10Am tag der

 
  
    
30.04.19 17:35
Hauptversammlung müssen sie bis zum Ende des Handelstages im Depot sein  

11617 Postings, 2976 Tage crunch time#12621

 
  
    
4
02.05.19 11:45
Odima:  #12621 Bis wann muss ich die Aktie haben um in den Genuss der Divi zu kommen?
=========================
Soll das wieder der traditionelle ironische "running gag" sein, der jedes Jahr hier  kommt im Vorfeld der HV? Dividende bekommen diesmal nur Leute die Freenet-Aktien vor Weihnachten 2009 gekauft haben oder eine unbegrenzte persönliche Sondergenehmigung vom Weihnachtsmann haben. Leute die jüngst nur gekauft haben, weil die geförtschten Kulmbacher seit Wochen gefühlt 3 mal am Tag ihre Jünger pushen nur wegen der Divi zu kaufen, sind leider von der Divi diesmal ausnahmslos ausgeschlossen ;) Tja, wenn dir der Blödsinn der letzten Zeilen merkwürdig vorkommt und die Frage nicht ironisch gemeint war, dann einfach mal den Mut haben dieses neumodische Such-Ding ( Gockel, Kuhgel oder so ähnlich soll der Name davon sein) nutzen, um in wenigen Sekunden Antwort auf Fragen zu bekommen. Einfach mal dort in die Suchzeile eingeben  " Wann Aktie im Depot um Dividende zu bekommen" .  Eben nochmal überprüft. Da sieht man alles genau erläutert.  

11617 Postings, 2976 Tage crunch timeMal schauen wie lange Ceconomy

 
  
    
2
02.05.19 12:12
mit seiner jüngsten Kurserholung gegen die  jüngste Kurs-Delle beim Sunrisekurs arbeiten kann. Das frische Sparprogramm hat ja dem Ceconomy-Kurs Schwung gegeben ( https://www.ariva.de/news/...gramm-macht-ceconomy-aktionaeren-7547127 ). Fürchte aber auch damit wird das Kernproblem nicht gelöst werden, daß der kostenintensive stationäre Vertrieb stetig weiter schrumpfen wird und der Onlinehandel sich die Marktanteile weiter holt, die Leute aber nicht zwangsläufig deswegen bei Saturn/Mediamarkt online bestellen. Na, die nächsten Zahlen von Ceconomy kommen am 21.5. . Dann wird man ja sehen wie die operativen Tendenzenso laufen und ob man sich über der 6? Marke halten kann. Denke so schnell wird man aber die 8,50 nicht wieder sehen die Freenet damals zahlte.

Freenet bestitzt ca. 33 Mio. Ceconomy Aktien und ca. 11 Mio Sunrise-Aktien. Steigt Ceconomy um 1?  je Aktie dann kann das ca. 3? Einbuße bei der Sunrise-Aktie kompensieren bzw. (ca. 3,4 Franken).  Der Ceconomy-Anstieg der letzten Tage kommt also nicht ungelegen, um  dem Freenet-Kurs so zu helfen die jüngste Kursrückgänge bei Sunrise etwas zu kompensieren, die über den Divi-Abschlag von 4,20 Franken hinausgehen. Noch ca. zwei Wochen bis zur HV(Divi) und noch eine gute Woche bis zu den Q.1 Zahlen. Hoffen wir mal es kommt nicht so wie doch oftmals in den letzten Jahren, daß quasi mit/vor den Q.1 Zahlen schon der Peak der DiviRallye erreicht wird und in den Tagen nach den Q.1 Zahlen schon wieder  der Abstieg vom "Berg" beginnt.  
Angehängte Grafik:
chart_free_ceconomy_st-.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
chart_free_ceconomy_st-.png

1867 Postings, 4197 Tage Floyd07Der Abstieg beginnt leider

 
  
    
1
03.05.19 09:18
schon heute.  

Seite: Zurück 1 | ... | 503 | 504 |
| 506 | 507 | ... | 509  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben