UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

PowerCell quo vadis??

Seite 83 von 92
neuester Beitrag: 27.01.20 10:46
eröffnet am: 03.11.17 21:17 von: hurry_plotter. Anzahl Beiträge: 2284
neuester Beitrag: 27.01.20 10:46 von: Charly66 Leser gesamt: 441485
davon Heute: 642
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 80 | 81 | 82 |
| 84 | 85 | 86 | ... | 92  Weiter  

442 Postings, 2336 Tage ZupettaMein Gott....

 
  
    
1
28.11.19 10:44
...die Fools von Motley wärmen uralt Stories auf..... Naja, wer es nötig hat! Armselig!  

409 Postings, 515 Tage Charly66:-)

 
  
    
28.11.19 15:29
Uralt war nur der Link von mir... So ein paar Tage alt... - Aber den von Auto-Motor-Sport würde ich mal lesen. Dann kann hier keine Flitzpiepe mehr Unruhe verbreiten mit Vorurteilen  

19 Postings, 83 Tage Jac_01Bosch / Bamberg BR24 28.11.2019

 
  
    
2
28.11.19 16:06
"Die Stadt Bamberg will das Unternehmen Bosch bei der Weiterentwicklung von mobilen und stationären Brennstoffzellen unterstützen. Die innovative Technik soll in Bamberg entwickelt und auch getestet werden, hieß es nach einer Stadtratssitzung.

Mit 7.000 Beschäftigten ist Bosch in Bamberg ein bedeutender Zulieferbetrieb der Automobilindustrie. Das Bamberger Werk wird umstrukturiert und soll zukünftig Brennstoffzellen entwickeln und produzieren. Getestet werden sollen mobile Brennstoffzellen für Elektrofahrzeuge auf dem Gelände der ehemaligen Lagarde-Kaserne, hieß es nach einer Stadtratssitzung am Mittwoch (27.11.19). Auf dem früheren Kasernen-Gelände ist auch eine innovative Energieversorgung mit stationären Brennstoffzellen geplant. Daneben wird weiter in die Antriebstechnik von Verbrennungsmotoren investiert.
Bosch in Bamberg steht vor langfristigen Strukturwandel

Neben Brennstoffzellen möchte Bosch in Bamberg auch auf sogenannte eFuels setzten, betonte der kaufmännische Leiter des Bamberger Bosch-Werks, Martin Schultz vor den Stadträten. eFuels sind synthetische Kraftstoffe, produziert aus Strom, Wasser und CO2. Diese eFuels sind nachhaltige und damit umweltfreundlichere Treibstoffe. Die gesamte Transformation weg von Verbrennungsmotoren und hin zu Elektroantrieben erfordere einen langfristigen Strukturwandel, sagte Bosch-Manager Schultz.
Bosch will in Bamberg kräftig investieren

Das Bosch Werk in Bamberg ist mit mehr als 7.000 Mitarbeitern der wichtigste Arbeitgeber in der Region und der größte deutsche Produktionsstandort des Konzerns mit Sitz in Stuttgart. Die Beschäftigten in der Region fürchteten um ihre Arbeitsplätze. Mitte November war bekannt gegeben worden, dass Bosch sein Werk in Bamberg, das für Verbrennungsmotoren produziert, neu ausrichten und kräftig investieren will.
Keine betriebsbedingten Kündigungen bis 2026

Bosch schloss betriebsbedingte Kündigungen bis 2026 aus. Im Gegenzug verkürzen die Mitarbeiter in den kommenden sechs Jahren ihre Arbeitszeit und verzichten auf einen Teil ihrer Löhne. Nachdem bekannt wurde, dass der Standort Bamberg erhalten bleibt, brach ein Feuer auf dem Werksgelände aus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von einer Million Euro. Personen wurden nicht verletzt. "  

409 Postings, 515 Tage Charly66Feuer bei Bosch ...

 
  
    
1
28.11.19 17:42
Die Nachricht vom Feuer bei Bosch-Bamberg habe ich irgendwo hier schon mal vor Wochen gelesen. ... Angeblich soll es damals aber nicht die Brennstoffzellen-Fabrik betroffen haben. ...  Aufgrund der Hintergrund-Infos deines Artikels kann man sich jedoch denken warum das passiert ist, falls es Brandstiftung war.  

1075 Postings, 322 Tage ClearInvestHier kann sich auf jeden Fall jeder denken

 
  
    
1
28.11.19 17:53
daß du nicht ganz koscher bist.
Ist echt anstrengend andauernd diese geistigen Ergüsse zu lesen.
Man Charly, manchmal ist weniger einfach mehr!  

1407 Postings, 608 Tage telev1@Charly66

 
  
    
2
28.11.19 19:33
"Update vom 19. November: Nach dem Brand einer Fabrikhalle im größten Werk des Autozulieferers Bosch in Bamberg geht die Polizei von einem technischen Defekt aus. ?Es deutet vieles darauf hin, dass die Galvanik den Brand ausgelöst hat?, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Bislang gebe es keine Hinweise auf einen menschlichen Fehler. Zuerst hatte nordbayern.de darüber berichtet."

https://www.merkur.de/bayern/...en-ursache-scheint-klar-13202357.html

Der Charly schreibt einfach nur Unsinn.



 

19 Postings, 83 Tage Jac_01Wasserstoff Tankstellennetz reicht teils schon aus

 
  
    
29.11.19 13:18
29.11.2019 | Autor: Thomas Günnel

"Bosch will in die Fertigung von Wasserstoff-Brennstoffzellen im Serienumfang einsteigen. Jürgen Gerhardt, Produktbereichsleiter mobile Brennstoffzelle bei Bosch, erläutert die Hintergründe."

https://www.automobil-industrie.vogel.de/
bosch-das-wasserstoff-tankstellennetz-reicht-teils-schon-aus-a-88­7691/  

19 Postings, 83 Tage Jac_01Der Link mag nicht!

 
  
    
29.11.19 13:30
Der Text ist zu finden unter automobil-industrie.vogel.de Hersteller und Zulieferer.  

253 Postings, 4431 Tage cordialit@Jac

 
  
    
29.11.19 13:49
Bei Links immer den letzten "/" löschen, dann funktioniert es im Forum.  

19 Postings, 83 Tage Jac_01@cordialit

 
  
    
29.11.19 14:15
Alles klar, danke dir!  

158 Postings, 63 Tage BaDjedetwas geht ab?

 
  
    
29.11.19 18:02
Wer verkauft denn da so viel?  

77 Postings, 74 Tage RamanWahrscheinlich

 
  
    
01.12.19 12:43
Verkauft jemand der früh eingestiegen ist und Gewinne mitnehmen will :).  

1075 Postings, 322 Tage ClearInvestMomentaufnahme Bosch & Powercell

 
  
    
02.12.19 10:13

409 Postings, 515 Tage Charly66Alles Gelaber

 
  
    
02.12.19 11:36
Der Artikel ist alles nur Gelaber von einem der NEL hypen will (aus welchen Gründen auch immer). - Nel verliert inzwischen immer mehr an Boden - und die anderen H2-Aktien auch. PowerCell ist seit letzter Woche auch wieder mal ins Visier der Shorties geraten. - Ich gehe davon aus, dass es das für dieses Jahr war - und bin nun komplett raus, bis die Shorties sich ausgetobt haben - und die Trevor Milton Fans nicht mehr an die Lüge mit der Wunder-Batterie glauben werden. - Letzteres ist der Hauptgrund, weshalb H2 in Kürze wieder in der Wüste sein wird.  

32004 Postings, 7143 Tage Robindie

 
  
    
02.12.19 14:10
nächste große Unterstützung bei ? 12,5 - 12,7. Gerade Tagestief  

25 Postings, 80 Tage Hobbyschweinhin und her

 
  
    
02.12.19 14:27
So versucht jeder, je nachdem ob schon drin oder nicht, in seine Richtung zu ziehen oder zu schieben.
Ändert aber nichts an der Tatsache, dass an H2 kein Weg vorbeiführen wird.
Oder gibt es fundierte Zweifel?  

32004 Postings, 7143 Tage RobinHobbyschwein:

 
  
    
02.12.19 14:48
schau mal Chart . EUro 12,4 - 12,55 dicke Unterstützung. Warte mal heute abend  

409 Postings, 515 Tage Charly66Zweifel

 
  
    
02.12.19 14:59
... gibt es seit Trevor Miltons (Nikola) Tweet jede Menge! - Ob die fundiert sind kann man dann erst im Herbst 2020 sagen, wenn der Wunder-Akku vorgestellt wird. - Bis dahin wird es seitwärts laufen, im nächsten Jahr... Keine Schnitte mehr zu holen...  

25 Postings, 80 Tage HobbyschweinZweifel

 
  
    
02.12.19 15:19
Möglich, denn leider können die grpßmäuligen Amis eine ganze Menge bewegen.
Letztendlich glaube ich aber nicht daran, es geht ja auch nicht nur um LKW und PKW, sonder um die sogenannte Dekarbonisierung der gesamten Energie, um das alles mit Batterien zu puffern müssten das schon dolle Dinger sein, vom Preis und den Folgen für die  Umweltschäden mal ganz abgesehen.  

409 Postings, 515 Tage Charly66Batteriedurchbruch?

 
  
    
02.12.19 17:58
Das ist doch voll das durchschaubare Märchen, was Trevor da aufgetischt hat... So eine Fahrzeug-Batterie wird nicht mal eben so im Hinterhof von Nikola erfunden... - Aber die Wirkung dieser Ansage (und es soll ja erst im Herbst 2020 mehr verraten werden *lach) war und ist verheerend! Wahrscheinlich haben da Short-Interessen keine unerhebliche Rolle gespielt. Wenn dem so ist, dann kann man davon ausgehen, dass Nikola nicht wirklich an einer H2-Lösung für die Lkws interessiert ist und die Aktionäre, die an Nikola und Nel glauben, nächstes Jahr ihr blaues Wunder erleben werden!  

883 Postings, 724 Tage sailor53Bosch fertigt Brennstoffzellen in Bamberg

 
  
    
03.12.19 07:37
War hier m.W. schon mal ähnlich, aber kürzer veröffentlicht.

https://www.electrive.net/2019/04/29/...ung-von-brennstoffzellen-ein/  

49 Postings, 279 Tage WChunterFAZ

 
  
    
03.12.19 11:13

32004 Postings, 7143 Tage RobinPowercell

 
  
    
03.12.19 12:18
Aktie hat de Unterstützung bei ? 12,6 - 12,8 getestet .  War vor 3 Handelstagen noch bei Euro 14,7  

19 Postings, 83 Tage Jac_01Post aus Norwegen: Über den Fjord mit Wasserstoff

 
  
    
03.12.19 12:55
E-Fähren fehlt die Power

"Da Brücken oder Tunnel nach wie vor enorm teuer ? und in der Politik entsprechend umstritten ? sind, setzt die Reichsregierung vor allem auf Fähren, die mal nur zehn Minuten, mal über eine Stunde zwischen den Fjord-Ufern, Inseln und Schärengebieten pendeln. Die Gefährte, mit denen je nach Größe über 100 Autos befördert werden können, sind allerdings ziemliche Luftverpester, auch wenn sie zunehmend von Diesel auf Erdgas umgestellt werden.

Zudem gibt es seit gut fünf Jahren diverse Versuche mit Elektrofähren, die künftig auch automatisch übersetzen können sollen. So ist seit 2015 am Sognefjord der E-Katamaran "Ampere" unterwegs. Die Nutzung elektrischer Energie hat den Vorteil, dass sie in Norwegen CO2-neutral erzeugt wird ? der Strom stammt nahezu komplett aus Wasserkraft.

Allerdings bringen E-Fähren ein anderes Problem mit sich: Die Stromanbindung muss ausreichend dimensioniert sein. Da die Fähren an teils wenig bewohnten Orten unterwegs sind, fehlt es dann schon mal an einer passenden Hochspannungsinfrastruktur ? oder selbige ist bereits bis an der Rand ihrer Kapazität belastet.
Endlich grün werden

Das bringt die Fährgesellschaften in Zugzwang. Sie sind von der Regierung angehalten, in den kommenden Jahren wirklich "grün" zu werden. Deadline ist ? sollte sich die konservative Regierung hier nicht noch umentscheiden ? das Jahr 2026, dann sollen die Fähren komplett emissionsfrei unterwegs sein. Entsprechend verfolgen die ersten Unternehmen alternative Antriebsformen, um die E-Probleme zu umgehen. Jüngster Kandidat sind folgerichtig Wasserstoff-basierte Brennstoffzellen.

Das bislang wohl ambitionierteste Projekt dieser Art wird gerade im Westen des Landes umgesetzt. Die Werft Havyard, die ein Schwesterunternehmen der Reederei Havila ist, werkelt gerade an neuen Küstenroutenschiffen ("Havila Kystruten") Diese sollen ab 2021 dem traditionellen Liniendienst der Hurtigruten Konkurrenz machen, ehemaligen Postschiffen, die von Bergen im Westen nach Kirkenes im hohen Norden unterwegs sind.

Havyard will die kreuzfahrtähnlichen Schiffe allesamt mit mehreren hintereinander geschalteten Brennstoffzellmodulen ausrüsten, die bis zu 3,2 Megawatt leisten können. Die Technik kommt aus Skandinavien: Das schwedische Start-up Powercell soll sie liefern, dort arbeitet man bereits unter anderem mit Bosch im Automobilbereich zusammen.
Platz im Schiffsbauch

Insgesamt vier Schiffe will Havila Kystruten auf die Reise schicken, das erste schon ab übernächstem Jahr. Platz für Wasserstoff soll an Bord genug sein, ein Nachtanken sei bei den vielen Zwischenstopps möglich, so Powercell.

Der Plan passt zu Norwegens Strategie, den Kreuzfahrtverkehr zum Ökotourismus umzuwidmen. Aktuell hat das Land das Problem, dass die vielen Schiffe mit ihrem Schweröl die Luft in den Fjorden verpesten. Auch das ist einer der Gründe, warum ab 2026 CO2-neutral gefahren werden muss.

Allerdings ist unklar, ob der Zeitplan von Havila Kystruten wirklich eingehalten werden kann. Zwei der vier Schiffe sollten eigentlich von einer spanischen Werft vorgefertigt werden, bevor sie bei Havyard dann mit den neuartigen Antrieben ausgerüstet werden. Die spanische Werft steht allerdings aktuell vor schweren finanziellen Problemen und hat den Auftrag zurückggegeben".

https://www.heise.de/tr/artikel/...Fjord-mit-Wasserstoff-4577202.html  

409 Postings, 515 Tage Charly66Dankeschön!

 
  
    
03.12.19 21:23
... für Deinen Beitrag über die norwegischen Fähren! - Alles schön- und gut - und ich glühe wirklich auch selbst für Wasserstoff. - Nur bin ich ziemlich sauer was da momentan abgeht mit Fake News von Wunder-Akkus und batteriebetriebenen Trucks, die eigentlich mit Wasserstoff laufen sollten... Aber so geht es wohl den meisten Aktionären im Moment - und deshalb kannst du noch so für Wasserstoff glühen und noch so tolle Anwendungsbeispiele und Bilanzen aufzählen: Bis Januar keine Schnitte mehr in dem Bereich. - Leider!  

Seite: Zurück 1 | ... | 80 | 81 | 82 |
| 84 | 85 | 86 | ... | 92  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben