UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2526
neuester Beitrag: 22.03.19 15:22
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 63138
neuester Beitrag: 22.03.19 15:22 von: Otternase Leser gesamt: 7102611
davon Heute: 2576
bewertet mit 51 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2524 | 2525 | 2526 | 2526  Weiter  

3915 Postings, 3622 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

 
  
    
51
24.05.12 10:29
Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2524 | 2525 | 2526 | 2526  Weiter  
63112 Postings ausgeblendet.

47 Postings, 765 Tage brain2626Löschung

 
  
    
22.03.19 08:53

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.03.19 10:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Doppel-Posting

 

 

26509 Postings, 2578 Tage OtternasePS: Man kann sich ja nur ...

 
  
    
22.03.19 08:57
... überlegen, was passieren würde, wenn eines der an der Grenze zu Deutschland gebauten Atomkraftwerke wie Tschernobyl oder Fukushima explodieren würde - wie in Japan würde das in einer der am dichtesten besiedelten Regionen passieren.

Da wie überwiegend Südwestwind haben, würden viele Millionen in NRW, Rheinland-Pfalz und in Hessen die stärkste Ladung abbekommen, aber der Dreck würde dann weiter über Berlin und die Atomlobby hinweg nach Osten ziehen - und dann den Rest Europas heimsuchen.

Man darf sich keine Illusionen machen: ein solcher Vorfall würdeDeutschlands Bürger insgesamt empfindlich treffen. Und die restlichen Bürger Europas ebenfalls.

 

26509 Postings, 2578 Tage OtternaseLetzter Satz: weil das immer ...

 
  
    
22.03.19 09:01
... als Argument von Solarenergie und Windenergie Gegnern ins Feld gebracht wird.

Bis letzten Sommar hat es auh niemand für möglich gehalten, dass der Rhein über weite Bereiche hinweg wegen Dürre nicht schiffbar werden könnte.

Nun: es ist passiert. Und im Süden wurde der Sprit teurer. Und die Kraftwerke entlang des Rheins waren gut beraten die Lage misstrauisch zu beobachten, wie lange sie noch ausreichend Kühlwasser haben werden.

Ergo: auch Atom- und Kohlekraftwerke können ihre 'Dunkelflaute' haben. Und dann ist man froh, wenn es Sonne und Wind gibt.  

47 Postings, 765 Tage brain2626Bin mittlerweile auch investiert

 
  
    
22.03.19 09:09
Glaube ich an tesla? Nö- Elektroauto zu bauen ist nun wirklich keine Kunst, das Ding hat 80% weniger Bauteile als Verbrenner und besteht quasi aus Elektromotor und überdimensionierten Batterie. Daher auch soviele neue startups die auf einmal ein Elektroauto anbieten, ja selbst Staubsaugerhersteller dyson will eins rausbringen.

Aber über tesla waltet schützende Hand von großen Playern- egal was die machen- der Kurs geht niemals tiefer als eine eigentlich immer noch extrem hohe Schwelle. Ähnlich wie bei boeing (wäre es Airbus- wäre gestern schon Insolvenzverwalter im Hause)- kann man hier mE nicht verlieren.

Deswegen stellt sich für mich nur eine Frage: Eigene Logik walten lassen, unterbewertete Konzerne kaufen und dann Geld verlieren oder überbewertete aber politisch gewollte Aktien holen und Geld machen. Für mich ist die Antwort eindeutig.  

5658 Postings, 1288 Tage ubsb55Otternase

 
  
    
22.03.19 09:14
"@ubsb55 Ich glaube, Du hast viel Fantasie"          Sicher dat, wat mut , dat mut.

"Vielleicht wird aus ihr ja nun doch eine von allen (!) gemochte Person? ;-)"   Solange es beim singen bleibt, warum nicht.

"Erst recht, wenn es Alternativen gibt, deren CO2 Abdruck ebenfalls gering ist, und die keinen Atommüll produzieren."

Tja, die gibt es sicherlich. Der Streitpunkt ist doch, in welcher Menge und vor allem, die Verfügbarkeit über 365/24 Std.

99% aller Nationen scheint in Sachen AKW anderer Ansicht zu sein, als die Deutsche Seele. Ich weiß nicht ob ich mir anmaßen soll, schlauer zu sein
als die überwiegende Mehrheit.
Die Unfälle bei AKWs sind leider auf Gier gewisser Leute zurückzuführen, wie die neuesten Unfälle mit Boeing. Mit rigorosen Strafen könnte man Abhilfe schaffen.( an den Eiern zum trocknen aufhängen  Lol ). Ich fürchte allerdings, die Lobby wird sich da wieder rauswinden.
https://finanzmarktwelt.de/...-geldgier-ueber-sicherheit-geht-120850/  

14067 Postings, 2267 Tage börsianer1Löschung

 
  
    
22.03.19 09:20

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.03.19 13:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

5658 Postings, 1288 Tage ubsb55Otternase

 
  
    
1
22.03.19 09:21
"  Man kann sich ja nur ...
... überlegen, was passieren würde, wenn eines der an der Grenze zu Deutschland gebauten Atomkraftwerke wie Tschernobyl oder Fukushima explodieren würde - wie in Japan würde das in einer der am dichtesten besiedelten Regionen passieren. "

Das wäre sicher der Horror. Aber wir können ja wenigstens mit ruhigem Gewissen sagen, dass wir nicht Schuld sind, weil wir ja fast als Einzige keine AKWs haben. Das unterstützt doch eigentlich die These, dass so eine Insellösung keinen Sinn macht.  

5658 Postings, 1288 Tage ubsb55Otternase

 
  
    
22.03.19 09:43
"Doch jetzt sät – ausgerechnet – die schwedische Initiatorin Greta Thunberg, 16, Zwietracht. Ein bemerkenswerter Facebook-Post der Aktivistin zum Thema Atomkraft sorgt für Diskussionen: Ist Kernenergie für die neue Generation der Umweltschützer wirklich wieder ein Thema?

Die Schwedin war dafür offen – bis plötzlich wütender Protest auf sie einprasselte und die Aktivistin ihren Text mit einer kleinen, aber feinen Änderung versah."
https://www.welt.de/politik/deutschland/...endet-sich-an-Zeitung.html

Da ist das Geschäftsmodell ins wanken geraten. Bevor man sich über Twitter oder FB äußert, sollte man das Gehirn einschalten.An solchen Sachen erkennt man den Wert einer Sache oder Person. Sowas zeichnet einen Hype aus. Na dann können die Kids ja jetzt endlich wieder freitags in die Schule gehen und Mama muß auch wieder früher raus, für den Fahrdienst. Wenigstens wissen wir jetzt, was man unter einem " Bärendienst" versteht. Vielleicht hat die Atomlobby ja auch ein besseres Angebot gemacht, wer kann das schon wissen.  

26509 Postings, 2578 Tage OtternaseIch wette, dass Du Dir das ausgedacht hast ...

 
  
    
22.03.19 10:23
... denn die Zahl derer, Atomenergie nutzen doch sehr gering ist, dürfte es schwer sein das zu belegen. ;-)

Und nein, das hat nichts mit Gier zu tun, sondern mit einer fundamentalen Überschätzung der technischen Fähigkeiten.

Schau Dir an wieviele gemeldete Störfälle es im normalen Betrieb bereits gibt, und Du wirst erkennen, dass es eine Illusion ist die  statistischen Zielvorgaben (ein Störfall in mehreren hundert Jahren) einzuhalten.

Harrisburg, Sellafield, Tschernobyl, Fukushima - der hinterlassene Dreck in Gorleben zeigt, wie wenig überlegt das ganze Konzept von Beginn an war.

Dass die Atomenergie überhaupt eine Chance hatte, das lag m.E. am kalten Krieg, und dass sich alle bemüht haben Atomwaffen in die Hände zu kriegen.

Und das haben dann auch zu viele geschafft.  

14067 Postings, 2267 Tage börsianer1Löschung

 
  
    
22.03.19 11:02

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.03.19 13:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Löschung des Anhangs
Kommentar: Urheberrechtsverletzung vermutet, anderenfalls bitte widersprechen - Quelle für das Bild fehlt

 

 

1434 Postings, 1502 Tage Eugleno@börsi

 
  
    
22.03.19 11:51
ich kann mir bei dem Foto den Supergau schon bildhaft ausmalen.

Weißt du, dass das Fleisch vieler Wildschweine 33 Jahre nach Tschernobyl immer noch nicht essbar ist.
Die bayrische Landesregierung, wo der Fall Out besonders stark war hat das Problem so gelöst:
Es werden keine Messungen mehr an geschossenen Wildschweinen durchgeführt oder die Daten von den Ämtern verschlossen gehalten, so ein kürzlicher Bericht des D-Funks. Interviewt wurde ein Strahlungsexperte der Bundeswehr, der privat eine Statistik führt, da es keine offizielle Statistik gibt.

Bis vor kurzem hatten nach seiner Aussage die Ämter noch mit ihm zusammengearbeitet und ihm die Messungen übermittelt. Nun wurde das so geregelt, dass er für jeden Messwert 80 ? bezahlen muss. Damit hat sich die Thematik Statistik erledigt und es kann frei Wildschweinfleisch genossen werden. Natürlich erhält man mit jeder Portion dann ein wenig radioaktive Strahlung, die ja völlig unbedeutend ist mit der Gefahr, die von Windrädern ausgeht.

Das Thema Uranabbau lasse ich mal außen vor.

Aber Windräder sich echt schlimm. Brutal!

Was hat das mit Tesla zu tun, na Windräder drehen sich und Tesla fährt. Ganz einfach.
 

26509 Postings, 2578 Tage OtternaseLöschung

 
  
    
22.03.19 11:58

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.03.19 15:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

5658 Postings, 1288 Tage ubsb55Eugleno

 
  
    
22.03.19 12:00
Du sollst ja auch die Windräder nicht essen.

Bei den Wildschweinen ist das ein Problem, wenn sich jemand ausschließlich von Wildschweinen ernährt, also die ganzen Wilderer. Die Dosis ist entscheidend, in dem Fall die Menge.  

1434 Postings, 1502 Tage EuglenoLöschung

 
  
    
22.03.19 12:11

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.03.19 15:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1434 Postings, 1502 Tage EuglenoLöschung

 
  
    
22.03.19 12:18

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.03.19 15:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

5658 Postings, 1288 Tage ubsb55Löschung

 
  
    
22.03.19 12:36

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.03.19 15:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1434 Postings, 1502 Tage Eugleno@ubsb55

 
  
    
22.03.19 12:43
"Dann kommt die Kraft gar nicht vom Zaubertrank, sondern von den Wildschweinen. "

börsi glaubt an atmende Wände und du an Zaubertränke.

Hilfe!  

26509 Postings, 2578 Tage Otternase@ubsb55 Ok und nun?

 
  
    
22.03.19 12:56
Wenn also schon der Fehler drumherum gemacht wird, dann müssen wir ihn auch machen?

"Das unterstützt doch eigentlich die These, dass so eine Insellösung keinen Sinn macht."

Vielleicht lernen die anderen ja von uns, wenn wir zeigen, dass sogar das Industrieland Deutschland auf Atomenergie verzichten kann?

Wenn um einen herum alle fettes Zeug futtern, und dann schnell über 100 Kilo wiegen, und drohen an Diabetes zu erkranken, dann ist es meiner Meinung nach keine Lösung sich ebenfalls Hamburger, fettige Pizza und viel Torte einzupfeifen - weil die anderen ja auch dick sind.

Und nein, ein Atomunfall wird auch nicht besser, wenn er in Baden-Württemberg passieren würde.  

5658 Postings, 1288 Tage ubsb55Löschung

 
  
    
22.03.19 13:06

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.03.19 15:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

14067 Postings, 2267 Tage börsianer1Löschung

 
  
    
22.03.19 13:16

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.03.19 15:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1434 Postings, 1502 Tage EuglenoLöschung

 
  
    
22.03.19 13:18

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.03.19 15:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

5658 Postings, 1288 Tage ubsb55Löschung

 
  
    
1
22.03.19 13:43

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.03.19 15:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

5658 Postings, 1288 Tage ubsb55Otternase

 
  
    
22.03.19 14:17
"Wenn also schon der Fehler drumherum gemacht wird, dann müssen wir ihn auch machen?"

Du könntest auch deine Aktien verkaufen und alles unter den Armen Leuten verteilen. Wäre ja auch ein gutes Beispiel. Wenn das dann Alle machen, ist keiner wirklich arm und unsere Erde ist ein Hort der Freude und der Liebe. Wenn Gier und Machtgeilheit beseitigt sind, wird sich das mit der Umwelt von selbst einrenken.
 

1066 Postings, 2168 Tage NokiafanEs geht um Tesla

 
  
    
22.03.19 15:05
niemand interessiert sich für Wildschweine, Wärmepumpen, Windräder, es geht um Tesla.

Der Markt preist weiterhin die branchenübliche Bewertung für Tesla ein und das verheißt weiter fallende Kurse.

Weiterhin Short. Keine Anlageempfehlung !  

26509 Postings, 2578 Tage Otternase@ubsb55 Das war ja nun ein schlauer Beitrag ;-)

 
  
    
22.03.19 15:22

Ich dachte ja, dass Du mal ein ernstes Niveau erreicht hättest, aber offensichtlich ist das noch immer der Kindergarten:

"Du könntest auch deine Aktien verkaufen und alles unter den Armen Leuten verteilen. Wäre ja auch ein gutes Beispiel. Wenn das dann Alle machen, ist keiner wirklich arm und unsere Erde ist ein Hort der Freude und der Liebe. Wenn Gier und Machtgeilheit beseitigt sind, wird sich das mit der Umwelt von selbst einrenken."

Was soll's. Vermutlich alle ausser Dir haben verstanden, um was es geht.

Am Ende ist es wie so oft zuvor: Du behauptest Schmarren. Dann sagt Dir jemand: hey, das ist Schmarren. Er begründet, warum das so ist.

Und Du wirst polemisch, persönlich - und versuchst mit semi-intelligenten Sprüchen abzulenken.

Sorry, Kindergarten ist nicht das Niveau, auf dem ich diskutieren möchte - mach das mal mit börsianer1 oder sonst wem weiter.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2524 | 2525 | 2526 | 2526  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben