UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential

Seite 10 von 210
neuester Beitrag: 01.01.11 23:34
eröffnet am: 31.12.08 20:44 von: ecki Anzahl Beiträge: 5249
neuester Beitrag: 01.01.11 23:34 von: ecki Leser gesamt: 480389
davon Heute: 5
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 210  Weiter  

606 Postings, 4034 Tage Leo35Ecki@ - also wenn ich die ganzen Entwicklungsjahre zusammen zähle, ist

 
  
    
1
17.02.09 21:28

MOR eben schon noch reecht weit weg von der Kommerzalisierung - nicht nur von eigenen sondern auch von Partnerschaftsprojekten. Zu MOR 103 stimmt es natürlich, dass der RA Markt sehr attraktiv ist, trotzdem sollte man nicht vergessen, dass MOR nicht die einzige Firma ist, die in diesem Bereich aktiv ist; schon in Deutschland haben 4SC ebenfalls einen Kandidat in der Pipeline für RA - ebfallsin Phase II mit sehr guten Zwischenergbnissen und die Firma Biotest hat auch einen Antikörper für RA in Phase IIa...ich möchte gar nicht iwssen wie viele ameriaknsiche Firmen auch nocht aktiv sind,immerhin sind bestimmt 70% der Biotechs US amrikansich....Eine Auslizensierung gibt natürlich Geld in die Kasse- ja, aber das ist natürlich ein sog. "Einmaleffekt" und da können Analysten schon gut unterscheiden...

Zur Kommunikation:

Ich finde zum Bsp. die Idee von Isis Parmaceutical gut. Die sammeln enerseits ihre Press Releases und veröffentichen auch die der Partnerprogramme; das macht es insbesondere für Analysten übersichtlicher die Fortschritte in beiden Bereichen gut verfolgen zu können - wäre mein Vorschlag an MOR. Schönen Abendnoch.

 

96848 Postings, 7211 Tage KatjuschaAuslizensierung ist Einmaleffekt?

 
  
    
1
17.02.09 21:38
ALso ich würde das als typisch für das Geschäftsmodell von Morphosys bezeichnen. Morphosys ist nun mal kein reiner Entiwkcler mit entsprechendem Cashabfluss. Man will sich finanziell nicht in Bedrängnis bringen bzw. von anderen Partnern/Banken abhängig machen. Stattdessen hat den Weg mit Partnerpipeline und Novartis-Rampe gewählt. Durch den eigenen operativen Cashflow und die Novartisrampe hat man nun lediglich die finanzielle Macht, auch eigene Projekte vornazubringen, aber sie dann eben nach P2 auszulizensieren. Das passt aber für meinen Geschmack genau zur bisherigen Strategie, auch wenn es ein entscheidender Schritt voran ist.

Natürlich gibt es Projekte von anderen Biotecs in den Bereichen. Sowas ist doch normal. Ausgang offen. Ich glaub nicht, dass es Experten gibt, die schon am Anfang von P1 beurteilen können, was sich am Ende durchsetzt, auch wenn es manch ein User besser beurteilen kann als Andere. Aber das Endergebnis kennt niemand. Wär ja sonst auch zu einfach, bzw. gar nicht nötig, zu forschen.
-----------
Niemals schlafen, niemals ruhen, Leute, es gibt viel zu tun
Viel zu lang schon nichts getan...Kommt, stellt die Maschinen an!

51328 Postings, 7112 Tage eckiWeit weg von Kommerz? MOR schreibt Gewinne!

 
  
    
1
17.02.09 21:46
Seit 2004 durchgehend steigende Gewinne. Wann fängt für dich Kommerz an?
MOR macht über 70 mio Umsatz im Jahr, weil es Produkte verkauft haben, die Kunden ihr Geld wert sind. Allerdings soll der große Gewinnschub erst kommen, wenn eben der Tantiemerubel rollt.

Zu RA: Das ist ein Riesenmarkt und es gibt sehr viele Ausprägungen der Krankheit. Letztlich  also viele lukrative Nischen für einige Medikamente parallel. Fast jeder Pharma hat da was im Köcher, das ist klar. Aber MOR hat mit Anti-GM-CSF eben ein neues target im Visier, in den USA sogar exclusiv geschützt. Natürlich: Wirken muss es, sonst nützt es nichts. Ein Vorteil von MOR103: Es soll auch in weiteren Entzündungsreaktionen eine gute Rolle spielen können.

Was den Einmaleffekt betrifft: Analysten ziehen jetzt jahrelang aufgrund der F&E für MOR103 massiv die Marktkapitalisierung herunter, weil hier Gelder riskiert werden. Und wenn der ROI kommt dann ziehen sie ihn als Einmaleffekt gleich wieder ab? Ganz so blöd sind Analos auch wieder nicht. Sollte MOR103 30 oder 50 mio upfront bringen, dann wäre das immerhin die Größenordnung einer ordentlichen KE an Mehrcash in der Kasse. Nur das es keine neuen AKtien gibt. Das so ein fetter Geldbatzen nichts im Kurs bringt, das glaube ich nun wirklich nicht, insbesondere da man einen Partner eh bloss mit guten Ergebnissen der P2 finden kann.

Zur Kommunikation:
MOR meldet ja durchaus Sachen zu den eigenen Programmen. Und von den Partnern wird alles veröffentlicht, was diese erlauben. Absolute Verschwiegenheit über Projektdetails ist für dieses GEschäft Voraussetzung. Wer würde MOR künftig noch ein aussichtsreiches Ziel einer Indikation anvertrauen, wenn Morphosys diese Infos dem Wettbewerb ausplaudert?

Schau in #215: Centocor gibt noch nicht mal zu, wie ihr P2-Projekt heißt. Was willst du da machen?

Ich verrate dir halt CNTO 888, aber die MOR-IR wirds nicht bestätigen, man kann es sich aber aus öffentlichen Quellen zusammenreimen.
-----------

51328 Postings, 7112 Tage eckiAlzheimer-AK, Roche: aussichtsreich und vielverspr

 
  
    
2
18.02.09 15:46

Roche gibt auf seiner Pipelineübersicht jetzt bei R1450 Morphosys als AK-Quelle bzw. Partner an. Das war früher nicht so. schau mal

http://www.roche.com/de/research_and_development/pipeline/ro…

Und das noch beim stöbern gefunden:

http://www.roche.com/de/about_roche/business_fields/disease_…

Über Roche > Geschäftsbereiche > Pharma > Zentralnervensystem

Erkrankungen des Zentralnervensystem

Erkrankungen des Zentralnervensystems gehören zu den weltweit grössten ungelösten Gesundheitsproblemen. Die Alzheimerkrankheit stellt dabei für die zunehmend älter werdende Gesellschaft in den industrialisierten Ländern eins der grössten Probleme dar. Heilung ist bislang nicht in Sicht – lediglich der Krankheitsverlauf kann verlangsamt werden.

Kampf der Vergesslichkeit

Wir denken in alle Richtungen, um die Krankheit an ihrer Wurzel zu packen. Die als "Plaques" bezeichneten Ablagerungen im Gehirn - charakteristisch für die Alzheimerkrankheit - versuchen wir auf ganz verschiedene Weisen zur Auflösung zu bringen. Ein aussichtsreicher Ansatz basiert auf einem für diesen Zweck massgeschneiderten menschlichen therapeutischen Antikörper, den wir zusammen mit einem Partner identifiziert haben. Die Aussicht für Patienten ist vielversprechend, denn es konnte gezeigt werden, dass die Entfernung der Plaques mit einer verbesserten kognitiven Funktion des Gehirns einhergeht. aufmerksam

....
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Wo wurde das gezeigt mit der verbesserten kognitiven Funktion durch Plaque-Entfernung? schau mal

Wird Zeit, dass Roche da mal auf den Busch klopft. Cool

-----------

51328 Postings, 7112 Tage eckiGanz neu! Der 2. MOR-Antikörper ist nun in der P2!

 
  
    
3
19.02.09 14:14
Ganz neu! Gestern morgen noch nicht!

http://www.clinicaltrials.gov/ct2/show/...41377?term=nova…

A Study to Assess BHQ880 in Combination With Zoledronic Acid in Relapsed or Refractory Myeloma Patients This study is currently recruiting participants. Verified by Novartis, February 2009
Sponsored by: Novartis

Information provided by: Novartis
ClinicalTrials.gov Identifier: NCT00741377

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der 2. MOR-Antikörper ist nun in der P2.  

Wann wird Morphosys melden?
-----------

211 Postings, 4423 Tage DitjINDs 2009

 
  
    
1
19.02.09 23:25
Ausgehend von der Entwicklung der Präklinik über die letzten 4 Jahre wären 4 eine sehr gute Zahl an 2009er INDs, die Wahrscheinlichkeit lässt aber sicher auch 2, wenn nicht sogar nur einen zu.
Aber Moroney wird mehr wissen als die Wahrscheinlichkeit. Bin gespannt auf seine IND-Prognose am 26.2. sagt er  auch eine untere Grenze an?
Bisher finde ich den Output gefühlt völlig enttäuschend, wenn auch nicht ganz unerwartet (wenn man rein nach Wahrscheinlichkeiten geht). Wenn die 4 PI/II Präparate nicht zum Markt kommen (da ist die Wahrscheinlichkeit eben auch recht hoch), dann ist die lange Phase ohne weitere INDs eben ein grober Nachteil.
Was ist z.B. aus den 7 gezogenen präklinischen Lizenzen für die damalige Schering geworden(allein das hätten statistisch 2 INDs werden können)? Was ist mit Boehringer, die auch schon seit Jan 2003 Partner sind (naja, sind nur 2 Projekte ausgehandelt worden)?. Auch Pfizer ist schon seit Ende 2003 Partner, aber auch da erst nur 5 Projekte, die rein statistisch eben nur zu etwas mehr als einem IND führen können).
Wie auch immer, Morphosys, bitte macht die 1,5 Jahre Lücke endlich zu.
-----------
Dann halt Südafrika 2010

51328 Postings, 7112 Tage eckiHallo Ditj, habe schon längers auf ein

 
  
    
1
19.02.09 23:49
Lebenszeichen von dir gewartet. Schönes neues Jahr noch. ;-)

Ja, die Zahl der 2009er Partner-INDs, wie hoch wird sie ausfallen und vor allem, wie viele wird Moroney nächste Woche für das Jahr ansagen?

6 potentielle Projekte, die reif werden könnten, nannte er letztes Jahr schon mal. das Könnte dann eine Ansage von 2 bis 4 bedeuten? Aber es ist klar: Die zurückliegenden Partner-INDs sind bereits gereift. 1D09C3 eingestellt. BHQ 880 und CNTO888 in P2 gewechselt. Roche mit Alzheimer-AK R1450 noch offen, aber mit ordentlichen Aussicht. Als Quote nicht schlecht, aber es fehlt tatsächlich der P1-Nachschub, je mehr, je besser um das Loch nicht noch größer werden zu lassen. Einer je Quartal, später dann ab und an auch 2 im Quartal wären eine schöne Sache, aber aktuell ist das einfach Zukunftsmusik.

Bayer Schering, Pfizer und die anderen partner lassen sich extrem Zeit, ich she hier einen der Hauptgründe für den Straegiewechsel von Moroney, weg vom breiten Partnermodell hin zur Anlehnung an die willige Novartis, gekoppelt mit einer forcierten eigenen pipeline, weil die Partner anscheinend vielfach lustlos und unengagiert entwickelt haben. Man sieht es ganz klar an Pfizer: Die bringen nichts eigenes durch die Pipeline. Sie versuchen nur ständig fortgeschrittene Kandidaten oder besser noch zugelassene Medikamente zu kaufen. Frühe Entwicklung ist ein ungeliebtes Stiefkind, weil weit weg vom Markt. Da kann wohl auch kaum was eigenes forciert vorankommen.....
-----------
Angehängte Grafik:
mor.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
mor.png

51328 Postings, 7112 Tage eckiMorphosys: Sicherer Hafen

 
  
    
1
20.02.09 01:18

Morphosys: Sicherer Hafen

19.02.2009 - Im Vorfeld der Bekanntgabe der 2008er-Daten durch Morphosys hat die Commerzbank die Aktie mit „Add“ und einem Kursziel von 18 Euro eingestuft.

Die Analysten erwarten von Morphosys für 2008 einen rund 20-prozentigen Umsatzanstieg auf 74 Millionen Euro, ein EBIT von 16 Millionen Euro und einen Gewinn je Aktie von 0,55 Euro. Dieser soll im laufenden Jahr auf 0,48 Euro je Morphosys-Aktie fallen, bevor 2010 mit 0,52 Euro wieder steigende Gewinn erwartet werden. Für 2008 erwarten die Analysten keine Überraschungen, was die Zahlen angeht. Die Aktie wird als ein „sicherer Hafen“ im aktuellen Umfeld angesehen.

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=25034

-----------

39864 Postings, 5012 Tage biergottneuer Mann von Medigene

 
  
    
3
20.02.09 07:40
MorphoSys ernennt neuen Leiter für präklinische Entwicklung


 


Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
--------------




MorphoSys baut firmeneigenes Entwicklungsteam weiter aus

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) gab
heute die Ernennung eines neuen Leiters für präklinische Entwicklung
und Projektmanagement bekannt. Dr. Ulrich Möbius kommt von der
Medigene AG, wo er in den vergangenen neun Jahren die Position des
Leiters für präklinische Entwicklung innehatte, zu MorphoSys. Bei
Medigene war er für die präklinischen Aktivitäten des Unternehmens in
einer Reihe von Entwicklungsprojekten überwiegend im Bereich Krebs
tätig, und trug zur Marktzulassung von zwei Medikamenten bei. Vor
seiner Laufbahn bei Medigene arbeitete er fünf Jahre beim Deutschen
Krebsforschungszentrum DKFZ in Heidelberg, und zwei Jahre am ebenso
renommierten Krebsforschungszentrum Dana-Farber Cancer Institute, in
Boston, USA. Dr. Möbius promovierte im Fach Immunologie an der
Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und habilitierte im Fach
Immunologie an der Universität Heidelberg.

'Ich freue mich sehr, Dr. Ulrich Möbius im wachsenden
Entwicklungsteam von MorphoSys begrüßen zu dürfen. Er vereint
umfassende akademische Forschungserfahrung in verschiedenen
Disziplinen und Krankheitsbereichen mit einer ausgeprägten Expertise
in der Medikamentenentwicklung eines biopharmazeutischen
Unternehmens. Mit dieser Erfahrung kann er einen wertvollen Beitrag
zum Ausbau unserer firmeneigenen Medikamentenpipeline leisten',
kommentiert Dr. Arndt Schottelius, Entwicklungsvorstand der MorphoSys
AG.

Die Ausweitung der firmeneigenen Produktentwicklungsaktivitäten der
MorphoSys AG wird finanziert durch Kapitalzuflüsse aus den mit
Partnern durchgeführten Forschungsaktivitäten, insbesondere durch die
umfassende, mit Novartis im Dezember 2007 vereinbarte strategische
Allianz. Kürzlich gab das Unternehmen Pläne bekannt, seine
firmeneigene therapeutische Antikörperpipeline in 2009 und den
Folgejahren erheblich auszubauen. MorphoSys beabsichtigt, die
firmeneigene Entwicklungspipeline bis zum Jahresende 2009 auf bis zu
acht Antikörperprogramme zu erweitern. Dabei sollen sich das am
weitesten fortgeschrittene Entwicklungsprogramm MOR103 in einer
klinischen Phase-2-Studie sowie sieben weitere Programme im
präklinischen Entwicklungsstadium befinden. In seiner Verantwortung
als Leiter für präklinische Entwicklung und Projektmanagement wird
Dr. Möbius den vollständigen Entwicklungsprozess der firmeneigenen
Antikörperprogramme von MorphoSys begleiten.

'Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem gesamten Forschungs-
und Entwicklungsteam von MorphoSys, um die unternehmenseigene
Medikamentenpipeline auszubauen und neue Programme aus dem Stadium
der Forschung schnell und effizient in die präklinische Entwicklung
sowie in die klinischen Phasen zu bringen', erklärte Dr. Möbius.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Dr. Claudia
Gutjahr-Löser, Head of Corporate Communications & Investor Relations,
Tel: +49 (0) 89 / 899 27-122, gutjahr-loeser@morphosys.com oder Mario
Brkulj, Senior Manager Corporate Communications & Investor Relations,
Tel: +49 (0) 89 / 899 27-454, brkulj@morphosys.com.

gekürzt...

http://news.onvista.de/alle.html?ID_NEWS=97896064
-----------
Der 04.04. is ne Schnapszahl! Soll ich welchen mitbring, angy??  ;)

51328 Postings, 7112 Tage eckiVollgas in die Zukunft! Gute Firmen stellen ein.

 
  
    
2
20.02.09 08:43
Sehr gut.

Letztes Jahr bestanden die vorklinischen Projekte bei MOR noch aus MOR202 und ein paar Studien zu Indikationserweiterungen bei MOR103.

Jetzt sollen da komplette 7 Programme draus werden.
Im Dezember wurde die Galapagos-Kooperation beschlossen. Galapagos hat gleich gemeldet ein Team von 7 Personen für die Kooperation abzustellen. Morphosys muss da nachziehen und seine präklinische Kapazität, auch personell aufstocken um die Pipeline durch die Prozesse zu schleusen.

Ich freue mich sehr darauf, dass Morphosys mit den vorhandenen Finanzierungsmöglichkeiten ordentlich Gas geben will in Richtung Durchsatz. Und dafür braucht es auch das Personal.

Nur das gleiche Personal den massiv gesteigerten Umfang verwurschteln lassen, hiesse Extremvergammelung aller neuen Programme. Und das will ich nicht.

Ich hoffe weiterhin auf ein Programmtempo vergleichbar mit MOR103. Zügige Entscheidungen, und wenn es das aussortieren von Programmen ist. Die Zeit bis proof of concept ist lange genug, und da soll dann ja auslizenziert werden.
-----------

96848 Postings, 7211 Tage KatjuschaKomisch, dass immer bei Ankündigung der TK

 
  
    
1
20.02.09 17:37
nen kleinen Kurssprung macht. Das war vor der TK im 4.Quartal auch schon so.


----


Telefonkonferenz der MorphoSys AG am 26. Februar 2009 zu denErgebnissen des 4. Quartals und des Geschäftsjahrs 2008
14:35 20.02.09

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX)
wird am 26. Februar 2009 um 07:30 MEZ die Ergebnisse des
Geschäftsjahres 2008 veröffentlichen.

Der Vorstand der MorphoSys AG wird anschließend im Rahmen der
Bilanzpressekonferenz und des Analysten-Treffens (in englischer
Sprache) über das abgelaufene Geschäftsjahr 2008 berichten und einen
Ausblick für 2009 geben. Die Veranstaltung findet im Hotel
"Hessischer Hof" statt und wird als Telefonkonferenz sowie als
Audio-Webcast im Internet übertragen.

Datum: Donnerstag, 26. Februar 2009
Zeit: 14:00 Uhr MEZ
Einwahlnummer: +49 (0) 69 710491462 (Zuhörmodus)

Die Telefonkonferenz wird moderiert von:
Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender
Dr. Arndt Schottelius, Entwicklungsvorstand
Dave Lemus, Finanzvorstand
Bitte wählen Sie sich bereits 10 Minuten vor Beginn der Konferenz
ein, um einen pünktlichen Start zu ermöglichen.
Zu dieser Telefonkonferenz bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eine
parallele Folienpräsentation im Internet unter
http://www.morphosys.de zu verfolgen.

Die komplette Präsentation wird auf der Internetseite des
Unternehmens zur Verfügung gestellt.
Im Anschluss an die Konferenz haben Sie die Möglichkeit, einen mit
den Folien synchronisierten Audio-Replay der Konferenz unter der
gleichen Adresse abzurufen.
Für weitere Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
MorphoSys AG
Lena-Christ-Str. 48
82152 Martinsried/Planegg
Tel: +49 89 899 27-0
Fax: + 49 89 899 27-222
http://www.morphosys.com

Dr. Claudia Gutjahr-Löser
Head of Corporate Communications & Investor Relations
Tel: +49 89 899 27-122
Fax: + 49 89 899 27-5122
gutjahr-loeser@morphosys.com

Mario Brkulj
Senior Manager Corporate Communications & Investor Relations
Tel: +49 (0) 89 / 899 27-454
Fax: +49 (0) 89 / 899 27-5454
brkulj@morphosys.com
MorphoSys in Kürze:
Die MorphoSys AG, ein börsennotiertes Biotechnologieunternehmen mit
Sitz in Martinsried (München), ist auf die Entwicklung vollständig
menschlicher Antikörper spezialisiert, um neue Therapieansätze zur
Behandlung lebensbedrohlicher Krankheiten zu entdecken und innovative
Antikörper-basierte Medikamente gegen diese zu entwickeln. MorphoSys'
Ziel ist es, die firmeneigene HuCAL-Antikörperbibliothek weltweit als
Standard für die Entwicklung von Antikörpern der nächsten Generation
sowohl für die Forschung und Diagnostik wie auch für die Entwicklung
von Medikamenten hervorzubringen. Die Gesellschaft unterhält
Allianzen und Forschungskooperationen mit den meisten renommierten
Pharmakonzernen, darunter Boehringer Ingelheim, Centocor/Johnson &
Johnson, Novartis, Pfizer und Roche. Im Rahmen dieser Partnerschaften
verfolgt MorphoSys mehr als 50 aktive therapeutische
Antikörperprogramme. Dabei wird die Firma durch exklusive Lizenz- und
Meilensteinzahlungen sowie über umsatzabhängige Tantiemen auf alle
Endprodukte am Erfolg dieser Entwicklungen beteiligt. Darüber hinaus
ist MorphoSys durch seine Geschäftseinheit AbD Serotec im Markt für
Forschungsantikörper aktiv. AbD Serotec hat Niederlassungen in
Deutschland (München), den USA (Raleigh, NC) und Großbritannien
(Oxford). Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.morphosys.de/.

HuCAL®, HuCAL GOLD®, HuCAL PLATINUM® und RapMAT® sind eingetragene
Warenzeichen der MorphoSys AG.

--- Ende der Mitteilung ---

MorphoSys AG
Lena-Christ-Str. 48 Martinsried / München
Deutschland

WKN: 663200; ISIN: DE0006632003; Index: CDAX, HDAX, Prime All Share,
TECH All Share, TecDAX, MIDCAP;
Notiert: Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr
in Börse Berlin,
Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Hanseatische
Wertpapierbörse zu Hamburg,
Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover, Freiverkehr in
Bayerische Börse München,
Freiverkehr in Börse Stuttgart, Regulierter Markt in Frankfurter
Wertpapierbörse;
-----------
Niemals schlafen, niemals ruhen, Leute, es gibt viel zu tun
Viel zu lang schon nichts getan...Kommt, stellt die Maschinen an!

51328 Postings, 7112 Tage eckiManche nehmen das wohl als Startschuss

 
  
    
20.02.09 17:46
für eine Vorzahlenrallye? Naja, ncähste woche ist BiPK und ein paar tage vorher geht die Einladung raus. Das ist tatsächlich nichts besonderes.

Die Ergebnisse fdürften besonders sein. rekordjahr 2008 und weitere Steigerungen 2009. Dazu Ausgabenverdoppelung der eigenen Pipeline und weiterhin solide Gewinne. Da ddürfte der Kurs ruhig höher notieren als vor einem Jahr.....
-----------

51328 Postings, 7112 Tage eckiWochenkerzen:

 
  
    
21.02.09 23:42
Etwas lustlos vor den Jahreszahlen.
Volumen ziemlich niedrig, Kurs und Indikatoren eher quer.
Ein Einbruchsversuch am Freitag wurde gekontert mit einem Tagesplus.
Nächste Woche dann Jahreszahlen 2008 mit Rekorden quer Beet. Trotzdem wird es der Ausblick 2009 entscheiden? Wie kommt es an, dass MOR so viel Geld operativ verdient, dass es eigene Pipelineausgaben verdoppeln kann und weiter solide Gewinne schreibt?
-----------
Angehängte Grafik:
mor.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
mor.png

214 Postings, 4454 Tage StockCheckerSchnelles Geld...

 
  
    
22.02.09 10:07
Eines der Probleme von soliden Aktien ist momentan sicherlich, dass es viele "vermeindlich" günstige Aktien gibt, die schnellere Kursgewinne versprechen (im Vergleich zur Morphosys Aktie). Dadurch dauert es sicherlich noch eine Weile
bis Morphosys richtig anzieht...
-----------
http://www.ruleOne.de   -> Regel Nummer 1 Blog
http://www.EquityAnalyse.de   -> Die Aktienblog Community

1110 Postings, 4580 Tage sachsenpaule99Ich frage mich eher,

 
  
    
22.02.09 13:21
wie hoch das Risiko bei Novartis ist, aufgrund der Finanzmarktkrise das eine oder andere Engagement zu überdenken? Kontrahierte 600 Mio Euro im MOR-Deal stellen ja doch eine gewaltige Kapitalbindung dar, die man ggf. früher oder später aufgrund der immer restriktiver werdenden Kreditklemme gerne anzapfen und anderweitig verwenden möchte?  

96848 Postings, 7211 Tage Katjuscha60-100 Mio ? pro Jahr an Morphosys ist doch

 
  
    
22.02.09 13:28
bei dem Cashflow von Novartis nen Klacks, und vor allem gehört es zum Geschäftsmodell, dass man entsprechend investiert. Dann kann Novartis ja gleich nen Mobilfunkanbieter werden, wenn man sich plötzlich wieder bezüglich MOR umentscheidet.
-----------
Niemals schlafen, niemals ruhen, Leute, es gibt viel zu tun
Viel zu lang schon nichts getan...Kommt, stellt die Maschinen an!

51328 Postings, 7112 Tage eckiVertrag ist Vertrag, da ist nichts umzuentscheiden

 
  
    
2
23.02.09 09:21
Antikörpermedikamenten sind die am schnellsten wachsende Medikamentensparte und ein Stück weit hat Novartis seine F&E auf diese Erfolgspräparate ausgerichtet. Der Return braucht bei Pharma bekanntlich 10 bis 15 Jahre, aber die nächsten 10 Jahre will Novartis eben in diesem Sektor ordentlich Projekte anschieben um in 12 bis 20 Jahren am Markt Honig zu saugen. Und der Startschuss war 2004.

Das erste MOR-Projekt hat Novartis in kürzester Frist bereits in die P2 gebracht, andere werden folgen. Soll sich Novartis von seiner Zukunft absägen? Eine andere Frage ist, ob Novartis später mal MOR schluckt.

Tendenziell sind aber Pharmas dabei ihre Forschung outzusourcen. Bezahlt wird Leistung! Und so läuft das ja jetzt schon bei MOR-Novartis.
-----------

51328 Postings, 7112 Tage eckiSichere Gewinn und Milliardenpotential steht

 
  
    
2
23.02.09 09:56
nicht von ungefähr in der Überschrift. das ist ja kein normaler Kundenvertrag sondern eine langfristige Gegenseitige Bindung. Immerhin beinhaltet der Vertrag, dass MOR mit seiner HuCAL-Technologie keine Neuverträge mit Wettbewerbern mehr abschliessen darf! Da dürften extrem saftige Vertragsstrafen den Nichtausstieg von Novartis absichern.
-----------

51328 Postings, 7112 Tage eckiDeutsche Bank belässt Mor auf Buy - Ziel 22 Euro

 
  
    
1
23.02.09 16:42

23.02.2009 16:20

Deutsche Bank belässt MorphoSys auf 'Buy' - Ziel 22 Euro

Die Deutsche Bank hat MorphoSys (News/Aktienkurs) vor Zahlen auf "Buy" belassen und ein Kursziel von 22 Euro angegeben. Der Biotechnologiekonzern dürfte 2008 mit einem Gewinn je Aktie (EPS) von 0,60 Euro solide beendet haben, schrieb Analyst Holger Blum in einer Studie vom Montag. Die Unternehmensprognosen für 2009 dürften konservativ ausfallen. Blum erwartet für 2009 ein Gewinnwachstum von mehr als 50 Prozent. Die Unternehmensstrategie, höhere Risiken mit der Aussicht auf größere Erfolge einzugehen, sei strategisch sinnvoll.

AFA0070 2009-02-23/16:18

http://www.finanznachrichten.de/...hosys-auf-buy-ziel-22-euro-322.htm

xxxxxxxxxxx

Da befürchte ich doch glatt, der Herr blum hat das mit dem soliden Gewinn glatt falsch interpretiert. Die Investitionen zahlen sich erst langfristig aus und nicht bereits im Jahr der Investition.....

-----------

606 Postings, 4034 Tage Leo35aller guten Empfehlungen zum Trotz: -4,2 % heute...mal gespannt wie MOR

 
  
    
23.02.09 18:51
durch die nächsten Wochen kommt; zum Glück haben sie Cash und eine gute Langfriststrategie.  

51328 Postings, 7112 Tage eckiViel cash und sichere Gewinne

 
  
    
3
24.02.09 01:24
Und verkaufen tun manche trotzdem. Manchem kann man gar nichts recht machen....
-----------
Angehängte Grafik:
mor.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
mor.png

14716 Postings, 4079 Tage Karlchen_VGröhl ...

 
  
    
6
24.02.09 01:28
Charttechnik. Die Dummen sterben doch nicht aus. Wie wäre es mit den Mondphasen?  

51328 Postings, 7112 Tage eckiIgnoranten sterben nie aus.

 
  
    
3
24.02.09 01:52
Die charttechnik hat lange und immer wieder gewarnt, bevor die Krise ausgerufen wurde.

Da war noch von Öl auf unvermeidbar 200 die Rede, da gabs die durch die Dummen ignorierten Trendbrüche.

Wahrscheinlich hat Karlinchen seine Phase, äh Tage. ;-)
-----------

51328 Postings, 7112 Tage eckiNoch nen Daxchart für Karlchen

 
  
    
2
24.02.09 02:06
Sehr oft wurde zum Ende der Party geläutet....

Bis 3700 runter sind die nächsten Stützen aus 2004.
-----------
Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
dax.png

51328 Postings, 7112 Tage eckiKaufgelegenheit

 
  
    
24.02.09 08:53
MOR um 15 war die letzten Wochen Chance.
Da ging es seit Mitte Dezember nicht drunter.
-----------

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 210  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben