UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential

Seite 6 von 210
neuester Beitrag: 01.01.11 23:34
eröffnet am: 31.12.08 20:44 von: ecki Anzahl Beiträge: 5249
neuester Beitrag: 01.01.11 23:34 von: ecki Leser gesamt: 479612
davon Heute: 7
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 210  Weiter  

96651 Postings, 7183 Tage KatjuschaFalls der Uptrend gebrochen wird, würde ich einen

 
  
    
1
20.01.09 19:10
erneuten Einstieg bei 14,4 ? favorisieren. Erst darunter wäre das Chartbild richtig im Ar...

Finde es allerdings ziemlich peinlich und ehrlich gesagt verantwortungslos, was Analysten wie die WestLB und SAL Oppenheim abliefern. Es gibt immer Anleger, die sich nach solchen Analysen richten, und insofern macht mich das ganz schön sauer, wenn man derartig fragwürdige Meinungen in die Öffentlichkeit bringt.

Hat jemand mal ne E-Mail-Adresse, wo man den Analysten der WestLB erreichen kann? Ich würd wirklich mal gerne dort nachfragen, was sie sich dabei gedacht haben.
-----------
- Arbeit versaut das ganze Leben -

Copyright: biergott

4579 Postings, 6857 Tage tom68Was willste die denn fragen?

 
  
    
3
20.01.09 19:53
Seit ich 1999 meine ersten Aktien gekauft habe und fast täglich 1 Stündchen recherchiere, beobachte ich dieses Pack (entschuldigt den Ausdruck). Es bleibt festzustellen, dass die Qualität der sogenannten Analysen über die Jahre stetig gesunken ist. Besonders mit der Zunahme des Derivatehandels hat sich die Sinnhaftigkeit der meisten Analysen nochmals verschlechtert, weil es nur noch darum geht, Kurse künstlich zu beeinflussen.

Diese Typen und ihr Verständnis vom Geschäft sind ohne Nutzen, den Eigennutz mal ausgeblendet. Darum bin ich für radikale Sparmaßnahmen bei teilverstaatlichten Banken, sind ja schließlich auch meine Steuern. Macht die Investmentabteilungen der Banken dicht...
-----------
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.  Konrad Adenauer

4579 Postings, 6857 Tage tom68P.S.

 
  
    
2
20.01.09 20:33
Und wenn man dann noch sieht, wieviel Kohle die Banken speziell im Eigenhandel versenkt haben...
-----------
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.  Konrad Adenauer

130 Postings, 4176 Tage orfmenDas muss auch hier rein!

 
  
    
2
20.01.09 22:35
Ronmor vom Nachbarthread hat da etwas interessantes gefunden.
Ob die manchmal wirklich an das glauben, was sie verzapfen? Nicht zu fassen, oder?
Grüße!

www.aktienmarkt.net/WestLB
14. März 2006, 17:18

Nach Ansicht der Analysten der WestLB sind die Kursverluste der Aktien der MorphoSys AG in den letzten Wochen übertrieben ausgefallen. Die Befürchtung des Marktes, dass das Biotechnologie-Unternehmen zuviel in die eigenen Projekte investiert und damit in eine erneute Cash-Burn-Situation hineingeraten könnte, ist nicht gerechtfertigt. Die Experten erwarten dass MorphoSys im Jahr 2006 einen positiven operativen Cash-Flow generieren wird. Ein weiterer Grund für die Kursverluste waren Gewinnmitnahmen gewesen, zumal der Pharmakonzern Schering seinen Anteil reduziert hatte. Sie stufen die Aktie daher von zuvor "aufstocken" auf jetzt wieder "kaufen" herauf und sehen das Kursziel für den Titel bei 54,50 Euro.  

1048 Postings, 4103 Tage habicht9kursziel

 
  
    
2
20.01.09 22:37
diese woche noch 11eu  

96651 Postings, 7183 Tage Katjuschaorfmen, das passt aber zur heutigen Meinung der

 
  
    
3
20.01.09 22:41
WestLB.

Ich hätte es eher für fragwürdig gehalten, wenn sie 2006 anders herum argumentiert hätten. Insofern zeigt das nur, dass sie schon damals die Gewinnentwicklung für wichtiger gehalten haben als die Weiterentwicklung der Pipeline und damit des Unternehmens.

Ich kann mich nur wiederholen. Ist Morphosys eine Biotechnologiefirma oder eine Automobilhersteller? Wenn man im Biotecbereich nicht investiert, hat sich das Geschäftsmodell erledigt bzw. seine Grundlage verloren. Ich frag mich wie die Analysten der WestLB sich das vorstellen.
-----------
- Arbeit versaut das ganze Leben -

Copyright: biergott

51327 Postings, 7084 Tage eckiKatjuscha, so doch nicht.

 
  
    
1
20.01.09 22:59
Die 54,50 von 2006 sind ein Kursziel von 18,17 nach Split. Aktuelles Kursziel 17,90.
Angeblich an fundamentalen Fakten ausgerichtet?

Projektanzahl mehr als verdoppelt.
Cash, Umsatz und auch der Gewinn (!!!) mehr als verdoppelt.
Damals ein Partner P1 in der Klinik. Jetzt 3, davon eins P2 und weitere 2 auf dem SPrung.
Damals Planung eine eigene P1 zu schaffen, jetzt die eigene P2 in 1. Indikation angekündigt, während 2. P2 vorbereitet wird.
Damal unter 200 Mitarbeiter, jetzt über 300.
Usw. usf....

Kursziel bleibt aber gleich. Und wie gesagt: Damals ging es um ein Ergebnis von 6 mio?. 2009 sollten es 12 bis 15 mio? sein, trotz auf 18 bis 20 mio ausgebauter F&E.

Nein, Katjuscha, dass ist der Daumen im Wind, der Blick auf den aktuellen Kurs und Gesamtmarkt. Und mit einer echten Firmenanalyse hat das nichts zu tun.  

96651 Postings, 7183 Tage Katjuschaecki, das brauchst du mir doch nicht zu sagen!

 
  
    
20.01.09 23:08
Mir ging es darum, dass die WestLB ihre Meinung nicht verändert hat. Das sie bei erhöhten Pipelineausgaben das Kursziel senken, weil die Gewinne einbrechen, ist nach ihrer Sichtweise nur konsequent. Das die Gewinne seit 2006 stärker gestiegen sind als sie 2009 fallen dürften, brauchst du mir nicht zu erklären! Sag das mal der WestLB! Ich nehme stark an, dass die WestLB einfach nen Gesamtmarktsabschlag vornimmt, so blödsinnig das auch sein mag.

Also bleib mal locker! Niemand hier hat deine Analyse oder deine Morphosys angegriffen.
-----------
- Arbeit versaut das ganze Leben -

Copyright: biergott

51327 Postings, 7084 Tage eckiEs geht doch nicht um Angriffe.?????

 
  
    
21.01.09 08:51
Wenn sich die WestLB an den Gewinnen orientieren würde, dann müsste sie ein Kursziel von jenseits 30 ansagen, denn der Gewinn liegt so viel höher als 2006. Das meinte ich.

Sie haben aber seit 2006 sämtliche Gewinnerhöhungen prognostisch einkassiert um jetzt nochmal zu senken, weil der Gewinn nicht so schnell steigt wie erwartet, weil eben massiv investiert wird.

Ich findes das auch aus sichtweise WestLB nicht konsequent für MOR, sondern höchstens wie du schreibst dem Gesamtmarktabschlag geschuldet.  

214 Postings, 4426 Tage StockCheckerMorphosys: Gesenktes Rating

 
  
    
1
21.01.09 10:39
weitere Senkungen...

20.01.2009 - Die Analysten von Sal. Oppenheim reduzieren das Rating für Aktien von Morphosys von ?buy? auf ?neutral?. Der Fair Value fällt von 18,70 Euro auf 17,10 Euro.

Das Unternehmen ist eine Kooperation mit Novartis eingegangen, was die langfristige Finanzierung sichert. Die Analysten sehen dies als richtige Strategie, um das Unternehmen voranzubringen. Gute Nachrichten sind jedoch schon im Kurs eingepreist. In den kommenden Jahren werden die Ausgaben für Forschung und Entwicklung jedoch noch ansteigen. Das hat das Unternehmen angekündigt, die Analysten hatten nicht mit einem derartigen Plus gerechnet. Erst später ergeben sich daraus konkrete neue Werte. Gleichzeitig senken die Experten ihre Gewinnprognose ab.
-----------
http://www.ruleOne.de   -> Regel Nummer 1 Blog
http://www.EquityAnalyse.de   -> Die Aktienblog Community

51327 Postings, 7084 Tage eckiStockChecker, die gleiche Idiotie

 
  
    
1
21.01.09 11:00

wie bei der WestLB.
Jetzt werden 5 Jahre lang 20 mio€ im schwarzen Loch versenkt und keinerlei Werte geschaffen.
Und plötzlich ist ein Verkaufsfähiges Projekt entstanden, mit dem niemand rechnen könnte.

Die Analysten machen zur Zeit total einen auf Doof. Und hören laufend nicht zu. Schon wieder einer überrascht von den hohen Forschungsausgaben....

Nur ein Beispiel von vielen:

MorphoSys und Novartis bilden neue strategische Allianz zum Aufbau einer innovativen therapeutischen Antikörperpipeline - Vertrag zählt zu den größten Forschungskooperationen der Pharma- und Biotechnologiebranche

02.12.2007 / 20.02 Uhr

....
Die durch die Vereinbarung deutlich gestärkte Finanzposition ermöglicht MorphoSys den Ausbau und die beschleunigte Weiterentwicklung der firmeneigenen Medikamentenpipeline

Das wurde in der damaligen Telefonkonferenz sehr deutlich angesprochen und seither immer wieder betont: MOR will zügig eine eigene Pipeline aufbauen, man ist dafür solide finanziert. Und die Analos wundern sich laufend.....

 

39841 Postings, 4984 Tage biergottBranchenstudie

 
  
    
3
21.01.09 11:39
BERLIN (dpa-AFX) - Die deutschen Biotech-Unternehmen blicken vorsichtiger in die
Zukunft. Dies habe eine Umfrage des Wirtschaftsverbandes der
Biotechnologie-Industrie, BIO Deutschland, in Kooperation mit dem
Branchenmagazin 'transkript' ergeben, wie der Verband am Donnerstag in Berlin
mitteilte. Zwar geben mehr als 90 Prozent der deutschen Biotech-Unternehmen an,
ihre aktuelle Lage sei befriedigend (43 Prozent) oder sogar gut (48 Prozent).
Die Zahl der Optimisten (61 Prozent gut, 33 Prozent befriedigend) sei jedoch
gegenüber dem Vorjahr gesunken.




Hoffnungen setze die Branche vor allem auf die Pharmaindustrie. Diese habe 2008
in Deutschland so viel in den Kauf von Biotech-Unternehmen investierte wie nie.
'Wir gehen davon aus, dass es 2009 zu weiteren engen Partnerschaften mit der
Pharmaindustrie kommen wird, die erhebliche Mittel für die Branche
bereitstellt', sagte Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender der BIO Deutschland
und Chef des Martinsrieder Biotechnologie-Unternehmens MediGene AG  . Patrick
Dieckhoff, Redaktionsleiter von 'transkript' sagte: 'Trotz des sich eintrübenden
wirtschaftlichen Umfelds sind vor allem Pharmaunternehmen, die nicht von der
Krise betroffen sind, auf Biotech-Produkte angewiesen. Das zeigen die großen
Summen, die sie 2008 für Übernahmen vor allem in Deutschland ausgegeben haben.'
Nach der Studie bezahlten Konzerne wie Bayer  , Lonza oder Daiichi Sankyo 2008
mehr als 800 Millionen Euro für den Kauf deutscher Biotech-Firmen.

Wegen des etwas schlechter eingeschätzten Geschäftsklimas - also der
politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Voraussetzungen - will rund
die Hälfte der Firmen (52 Prozent) 2009 die Kosten für Forschung & Entwicklung
auf Vorjahresniveau halten. Etwa 40 Prozent wollen stärker investieren als 2008.
Diese Zahl sei allerdings gegenüber dem Vorjahr um rund 7 Prozent
zurückgegangen. Der Kapitalbedarf der Biotech-Firmen sei hoch: Laut
MediGene-Chef Heinrich benötigten die deutschen Unternehmen in den nächsten drei
Jahren mindestens eine Milliarde Euro an privaten Finanzmitteln, um den
Anschluss an die Weltspitze zu halten./ep/wiz
-----------
Vor dem 04.04. zittert die Freistaats-Hauptstadt!

4463 Postings, 4706 Tage Sarahspatz#136 Da sieht man mal wieder, was für

 
  
    
2
21.01.09 11:41
einen schlechten, oberflächlichen Job die Analos machen. Ich fürchte die Presse zieht jetzt auch noch nach.  

51327 Postings, 7084 Tage eckiSarahspatz, bezüglich der Gewinnerwartung

 
  
    
3
21.01.09 12:27
sind tatsächlich bei vielen Reduzierungen zu erwarten. Aber ich hatte die Gewinnsteigerung eh nicht hoch angesetzt. Das halte ich aber auch für überhaupt nicht schlimm.

Übel ist Zukunfstinvestitionen massiv gehebelt an der Marktkapitalisierung abzuziehen. Und das machen eben einige der Blödmänner.

Wenn so seit der Steinzeit gedacht worden wäre, dann säßen wir immer noch in Höhlen......  

4463 Postings, 4706 Tage SarahspatzMich macht das als Longi nicht nervös,

 
  
    
21.01.09 12:33
hatte Abstufungen sowieso erwartet.  

2188 Postings, 4065 Tage macoshier

 
  
    
2
21.01.09 12:34
wird ein potential aufgebaut da träumen alle von, das sieht man schon in der Neubesetzung des Vorschungsvorstands! ich hätte hier keine Angst zu investieren. Die tausen sind auch mit splitt drin! so siehts aus. Dauert halt nur ne Dekade, oder auch zwei?  

51327 Postings, 7084 Tage eckiSociete Generale - MorphoSys buy

 
  
    
1
21.01.09 16:01

Société Générale - MorphoSys "buy"

13:52 21.01.09

Paris (aktiencheck.de AG) - Rodolphe Besserve, Analyst der Société Générale, stuft die Aktie von MorphoSys (Profil) mit "buy" ein.

MorphoSys habe den Markt mit einem Update zu der Entwicklung der Produktpipeline und des Budgets für Forschung und Entwicklung versorgt. Die Entwicklung der beiden am weitesten fortgeschrittenen Projekte, "MOR103" und "MOR202", habe sich etwas verzögert. Das Unternehmen habe für "MOR103" zwei zusätzliche Gruppen von Testpatienten herangezogen, um beim Spektrum der Dosierungen flexibler zu sein. Hier seien im April nun die Daten der Phase I-Studie zu erwarten.

 

Vor diesem Hintergrund vergeben die Analysten der Société Générale das Rating "buy" für den Anteilschein von MorphoSys. (Analyse vom 21.01.09) (21.01.2009/ac/a/t)  

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Quelle: Aktiencheck
 
Ein Haufen los in der Pipeline, Soc Gen ist von den Ausgaben nicht überrascht, haben die 1,93 nur nach split runtergerechnet.
 

1110 Postings, 4552 Tage sachsenpaule99Macos, deine Ergüsse sind

 
  
    
21.01.09 17:17
eine unglaubliche Bereicherung! Wenn du schon meinst, dass die "tausen auch mit splitt" möglich sind, dann wird es auch so kommen. So siehts aus!:)


So long  

51327 Postings, 7084 Tage eckiTageskerzen:

 
  
    
2
21.01.09 20:53
Trend seit Mitte Oktober wurde heute gebrochen mit gap abwärts. Ein schlechtes Zeichen.
Aber immerhin ein starkes intradayreversal. Könnte eine Umkehrkerze werden, aber nur, wenn es morgen wieder über das gap geht.  
Angehängte Grafik:
mor.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
mor.png

96651 Postings, 7183 Tage KatjuschaJa, mit nem bißchen Glück bekommen wir das

 
  
    
21.01.09 21:58
nächste IslandGap. Allerdings wäre dann ein relativ schneller Anstieg in den nächsten Tagen nötig, um sich schnell von der Trendlinie wieder nach oben abzusetzen.

Mal sehn, die Vorgaben aus den USA lassen ja diesbezüglich Fantasie zu. Dann wären schnell 20 ? drin. Aber bei dem Gesamtmarkt (und bei den Analysten) weiß man ja nie.
-----------
- Arbeit versaut das ganze Leben -

Copyright: biergott

1110 Postings, 4552 Tage sachsenpaule99Und was heißt das nun? Welche

 
  
    
21.01.09 22:21
Handelsempfehlung sprecht ihr oder der Chart aus? Ist die Wkt. höher, dass es weiter abwärts oder doch aufwärts geht?

Nach all den Charterläuterungsversuchen muss ich gestehen, dass ich immer noch nicht verstehe, ob ich Charts richtig interpretiere....

Danke im Voraus  

96651 Postings, 7183 Tage KatjuschaDas ergibt sich aus meiner Sicht erst Übermorgen

 
  
    
1
21.01.09 22:29
Ein Tag kann immer ma ein Fehlsignal geben, was ein IslandGap eindeutig wäre. Ob es aber zu einem IslandGap kommt, steht noch nicht wirklich fest, nur weil es morgen über 16 ? losgeht. Erst wenn es übermorgen über 16,5 ? losgehen würde, würde ich als Handelsempfehlung einen LongTrade wagen. Da man aber bereits ein Mal unter den Aufwärtstrend gefallen ist, wäre ein enges StopLoss bei 15,8 ? nach dem Kauf angebracht, denn wenn's nochmal unter 15,8 ? geht, wäre der Trend für mich endgültig gebrochen. Dann bekommt man MOR wohl nochmal zu 14,4-14,5 ? und möglicherweise sogar zu 13,5-13,7 ?.
Wenn es in den nächsten Tagen aber über 17 ? geht, sollte man mit einem Anstieg auf 20 ? rechnen. Der Bereich 16-17 ? erscheint mir wie Niemandsland bzw. trotz Aufwärtstrend wär es etwas risikoreich, dort zu offensiv zu investieren.
-----------
- Arbeit versaut das ganze Leben -

Copyright: biergott

96651 Postings, 7183 Tage KatjuschaWobei es unter 14 wohl nur im 1.Quartal gehen

 
  
    
1
21.01.09 23:25
könnte, da der Trend pro Quartal etwa um 0,5 ? steigt. Eigentlich viel zu flach für das Potenzial von MOR.
-----------
- Arbeit versaut das ganze Leben -

Copyright: biergott
Angehängte Grafik:
chart_3years_morphosys.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_3years_morphosys.png

96651 Postings, 7183 Tage KatjuschaAlso ein IslandGap ist es schon mal nicht

 
  
    
22.01.09 10:13
Wie gesagt, frühestens morgen werd ich ne Handelsanweisung geben können. Derzeit ist die Lage noch zu unsicher. Ich favorisiere aktuell eher die Meinung, dass MOR in den nächsten Wochen nochmal auf 14,5 ? abwärts geht. Hängt aber gerade in den nächsten 5-6 Handelstagen vom Gesamtmarkt ab. Der US-Bankindex ist allemal reif für ne erneute Gegenbewegung. Schon krass, was da abgeht. Insofern könnte kurzfristig der Gesamtmarkt für MOR sprechen, aber wie wir wissen, muss das nix heißen, weder positiv noch negativ.
-----------
- Arbeit versaut das ganze Leben -

Copyright: biergott
Angehängte Grafik:
bkx6.png
bkx6.png

51327 Postings, 7084 Tage eckiBiotech-Research: MorphoSys AG, Kursziel 29 EUR, K

 
  
    
3
22.01.09 14:52

Lieber Aktienfreund,

 

andere sparen ... die MorphoSys AG (WKN 663200, ISIN DE0006632003) investiert in seine Hauptwerttreiber. Keine Spur von Verzagtheit in Martinsried also, ganz im Gegenteil. Mit kräftig aufgestockten personellen und finanziellen Ressourcen aus den jüngst vereinbarten Kooperationen soll eine stark wachsende Zahl antikörperbasierter Wirkstoffe entwickelt werden. Die Detailplanung weist den Entwicklungsabteilungen 2009 für die wachsende Zahl von Eigenprojekten bis zu EUR 20 Mio. zu -- ein Plus von über 120 % gegenüber 2008. Im vergangenen Jahr waren es noch zwei Frühphasen-Projekte, die als Nachschub für die Antikörper-Pipeline dienen, mit dem angestoßenen Investitionsprogramm sollen es zum Jahresende 2009 acht Programme sein.

 

Die bekanntgewordenen Eckpunkte übertreffen unsere Erwartungen -- wir erhöhen unser DCF-abgeleitetes Kursziel von EUR 26,00 auf EUR 29,00. Gleichzeitig gehen rund EUR 20 Mio. mehr Ausgaben (+120 %) nicht spurlos an der GuV-Rechnung vorbei - wir reduzieren also unsere EPS-Schätzung von EUR 0,61 auf EUR 0,39/Aktie. Was einem Rückgang von rund 36 % gegenüber dem Vorjahresschätzwert entspricht und unter dem aktuellen Consensus von rund EUR +0,55/Aktie (EPS 2009) liegt. Es zeigt sich auch hier, wie stabil das Geschäftsmodell geworden ist!

 

Den eingeschlagenen Weg quittierte die Aktie bereits in den letzten Monaten mit relativer Kurs-Stärke, wovon wir auch in nächster Zeit ausgehen. Wir empfehlen die Aktie daher zum Kauf. Nicht ohne positive Wirkung blieb dabei der in der vierten Dezemberwoche durchgeführte Aktiensplit, der den Anlegerkreis verbreitern und letztlich die Liquidität der Aktie weiter erhöhen soll.

 

Das vollständige Update können Sie hier herunterladen:

http://www.midasresearch.de/index.php?uid=Cf3cb9711f2d37dffa19c603bb6307abf

 

Ihr MIDAS Research Team

 

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 210  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben