UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 3607 von 3970
neuester Beitrag: 15.11.19 13:18
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 99246
neuester Beitrag: 15.11.19 13:18 von: gnomon Leser gesamt: 13806205
davon Heute: 1634
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3605 | 3606 |
| 3608 | 3609 | ... | 3970  Weiter  

57805 Postings, 5671 Tage Anti LemmingMir reicht's jedenfalls für heute

 
  
    
21.04.19 13:00
Weisheit ist auch, sich nicht von anderen auf deren flaches Niveau herunterziehen zu lassen.

EOD  

57805 Postings, 5671 Tage Anti LemmingNur noch abschließend ein Beleg für

 
  
    
2
21.04.19 13:04
meine Aussagen zu Draghis Sohn. Er ist Zinshändler bei Morgan Stanley ...

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...raschend-zins-prognosen

Draghis Sohn ? überraschend gute Zins-Prognosen

EZB-Chef Mario Draghi sorgt mit seiner Geld(druck)politik dafür, dass die Zinsen in der Euro-Zone auf immer neue Rekordtiefs sinken. In dem Umfeld kann es nicht schaden, wenn man zu Draghis Verwandtschaft gehört und in einer Bank arbeitet.

...Allerdings hat nicht nur ?Super-Mario? beste Verbindungen in die Bankenbrache. Sein Sohn Giacomo arbeitet seit 2003 bei Morgan Stanley und ist Zinshändler. Giacomo verdient sein Geld, indem er mit Wetten handelt, die darauf abgeschlossen werden, wie sich Zinsen entwickeln könnten. Das Institut hat seitdem Draghi EZB-Ratsmitglied und Präsident wurde, mit überraschend guten Vorhersagen zur Geldpolitik der EZB aufhorchen lassen und dabei Milliarden mit Derivaten verdient. Giacomo ist allerdings nicht der einzige aus dem Draghi-Clan der bei Morgan Stanley aktiv ist. Auch Mario?s Neffe Carlo Draghi arbeitet bei dem Finanzhaus. Er ist Abteilungsleiter für strukturierte Finanzprodukte....  

57805 Postings, 5671 Tage Anti LemmingNachricht an die Ariva-Mods - zu # 146

 
  
    
21.04.19 13:07
Gnomon hat # 146 sperren lassen. Ich bitte die mods, diesen Beitrag wieder freizuschalten. Die fraglichen Aussagen zu Draghi Sohn (Bänker bei Morgan Stanley) habe ich in # 152 nachgeliefert.  

3340 Postings, 2400 Tage gnomonab wann der Chart der Target-2-Salden zu betrachte

 
  
    
21.04.19 13:14
jeder chart ist  in seiner historie nach der jeweiligen ereignisrelevanz (beginn der ankäufe) zu betrachten.

 

3340 Postings, 2400 Tage gnomonhabe ich in 152 nachgeliefert

 
  
    
21.04.19 13:22
"Draghis Sohn, der für Wall Street arbeitet, betreibt in USA offenbar laufend Insidergeschäfte, basierend auf interernem EZB-Diskussionen, und die Börsenaufsicht SEC schaut däumchendrehend zu"

haben wir da etwas nachgeliefertes übersehen? also was mich betrifft, kann ich nichts finden?
im sich herausreden bzw herauswurschteln bzw herauslavieren sind manche einfach nicht zu schlagen.  

3340 Postings, 2400 Tage gnomonAL sagt

 
  
    
1
21.04.19 13:39
"Draghis Sohn, der für Wall Street arbeitet, betreibt in USA offenbar laufend Insidergeschäfte, basierend auf interernem EZB-Diskussionen".

für diese ungeheuerliche anschuldigung muß man entweder stichhaltige beweise liefern, oder
auf möglicherweise höchst unangenehme konsequenzen vorbereitet sein. eine allfällige moderation
gehört da nicht dazu,  wäre wohl das kleinste übel.

hier geht es nicht einfach nur um unterstellung, sondern auch um einen schweren fall von verläumdung.  

3340 Postings, 2400 Tage gnomondie verleumdung

 
  
    
21.04.19 13:41
richtet sich nicht nur gegen den sohn, sie schließt auch denn vater mit ein!  

3340 Postings, 2400 Tage gnomonAL fake news

 
  
    
21.04.19 13:58
G.Draghi ist nicht banker bei morgan stanley!  
screennshot über die verleumdung  #146 sollte ihm übermittelt werden,  er sollte das recht haben
gegen diese öffentliche verleumdung vorzugehen.  

42266 Postings, 4178 Tage Fillorkillreg dich mal wieder ab

 
  
    
1
21.04.19 14:15
Draghis Sohn war mal Morgan Stanley Banker und folgt damit seinem Vater, wie das ja gerne vorkommt wenn der einen Paradeberuf ergattern konnte. Ist doch weitestgehend belanglos, zumal Sohnemann ausserhalb der herumgereichten VT-Meldung auf Google nicht weiter vorkommt.

Faz von 2012: ...Giacomo Draghi handelt seit elf Jahren Staatsanleihen bei Morgan Stanley, also schon lange bevor sein Vater 2011 EZB-Präsident wurde. Es gibt in London Tausende Familien und Ehepaare, die bei unterschiedlichen Banken arbeiten, woraus sich... https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...chen-berichte-11992627.html
-----------
seeing well in the dark is the major function of an owl's eyes

57805 Postings, 5671 Tage Anti Lemming# 158 - von wegen "fake news" (LOL)

 
  
    
21.04.19 15:48
Hier Fotos von Draghis Sohn Giacomo Draghi, der Bänker bei Morgan Stanley ist.

https://www.google.com/...a9QBfQQsAR6BAgJEAE&biw=1356&bih=949

 
Angehängte Grafik:
hc_2291.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
hc_2291.jpg

57805 Postings, 5671 Tage Anti LemmingMan stelle sich nur mal das Gegenteil vor:

 
  
    
21.04.19 15:53
Der Sohn von US-Notenbanker Greenspan/Bernanke/Yellen/Powell arbeitet als Bänker bei der Deutschen Bank und gibt fortlaufend hochpräzise Voraussagen (basierend auf Insiderwissen des Vaters) zur künftigen US-Zinspolitik ab, auf die die Deutsche Bank im gleichen Atemzug milliardenschwere Derivate-Wetten abschließt, die dann auch noch gewinnbringend aufgehen.  

3340 Postings, 2400 Tage gnomon§ 187 Verleumdung

 
  
    
21.04.19 15:56
Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft  

3340 Postings, 2400 Tage gnomonLöschung

 
  
    
21.04.19 16:05

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 22.04.19 13:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

3340 Postings, 2400 Tage gnomonAl as usual....

 
  
    
21.04.19 16:21
Interest-rate swaps trader Giacomo Draghi has left Morgan Stanley in London and is joining hedge fund LMR Partners, according to people familiar with the matter.  (Blommberg 08/02/2017)

The son of European Central Bank President Mario Draghi spent about 13 years at the U.S. bank, according to the U.K.?s Financial Conduct Authority register. He will join LMR later this year, according to the people, who asked not to be identified because they?re not authorized to talk about it. Draghi traded derivatives denominated in currencies including euros and Swiss francs at Morgan Stanley, according to his LinkedIn profile.

LMR
Giacomo Draghi
individual ref.nr. GXD01275
start date 03/05/2017

https://www.bloomberg.com/news/articles/...stanley-for-hedge-fund-lmr
 

3340 Postings, 2400 Tage gnomonLöschung

 
  
    
21.04.19 16:33

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 22.04.19 13:13
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Beleidigung

 

 

57805 Postings, 5671 Tage Anti LemmingEZB macht, was sie will

 
  
    
1
21.04.19 16:47
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...chen-berichte-11992627.html

...Im ersten der beiden Dokumente ging es um komplizierte Währungsswaps, welche die Investmentbank Goldman Sachs für die griechische Regierung konstruiert hatte und mit denen Athen vor Eintritt in die Währungsunion 2001 einen verdeckten Kredit im Milliardenhöhe erhielt, der nicht in der offiziellen Schuldenstand- und Defizitstatistik auftauchte. Der zweite Bericht bezieht sich auf die Briefkastenfirma Titlos, die von der privaten National Bank of Greece 2009 gegründet wurde, die 2005 die Swap-Papiere von Goldman Sachs gekauft hatte. Sie reichte sie dann bei der EZB als Sicherheiten ein, um sich frisches Geld zu leihen. Beide Transaktionen sind nur in groben Zügen bekannt, das genaue Vorgehen und die Verantwortung für die Defizitverschleierung liegen im Dunkeln.

Das Gericht der Europäischen Union befand nun, dass die beiden Berichte vom März 2010 lediglich - wie die EZB argumentiert - ?Momentaufnahmen? gewesen seien. [LOL - A.L.] Die EZB begründete ihre Weigerung zur Veröffentlichung damit, dass die Informationen ?veraltet? gewesen seien. [LOL - A.L.] ?Daher würde die Verbreitung dieser Informationen ein hohes und gravierendes Risiko einer schwerwiegenden Irreführung der Öffentlichkeit im Allgemeinen und der Finanzmärkte im Besonderen darstellen.? [ROFL - A.L.] Sie hätte sich auch negativ auf Griechenlands Zugang zu neuen Krediten auswirken können, schrieb das Luxemburger Gericht...  

747 Postings, 3890 Tage patsmelvEs gibt eigentlich genug Manipulationen

 
  
    
4
21.04.19 16:56
Und Vertuschungen seitens der dt. Regierung, welche aufzudecken oder anzuzeigen ein gewisses Maß an Zivilcourage voraussetzt, was natürlich nicht jedermans Sache ist oder dem Charakter entspricht.
Ich mag Al wenn er in seinem eigenen Stil Zusammenhänge aufdeckt, welche eigentlich von Nutzen der Bürger sind. Dieses zu unterdrücken damit ja nicht zuviel an die Öffentlichkeit gelangt wirft immer ein schlechtes Licht auf die Person welche da anschwärzt bei den ?Autoritären ?  

3340 Postings, 2400 Tage gnomon#147

 
  
    
21.04.19 17:26
>LOL Es gab auch im Jahr 2000 keine Dot.com-Blase, wenn man den Nasdaq-Chart im Februar 2000 beginnen lässt.<  kommt darauf an was relevant ist, das aufblähen oder das platzen.

aber mach dich bitte nicht noch mehr zum kasperl, die für diesen chart ereignisrelevante periode beginnt anfang 1999 und nicht davor. sowie jene von target2 2014 begonnen hat, und nicht davor. sowie jene des derzeitigen hype mitte 2013 begonnen hat und nicht davor. charts anzuglotzen ist eine sehr einfache sache, sie zu verstehen bleibt vielen wie offensichtlich auch dir  leider  vorenthalten. wäre an sich nicht schlimm,  gäbe es nicht immer diese  stumpfsinnigen erläuterungen.

übrigens, es war allein deine unnotwendigkeit, die hier ohne erkennbaren grund den osterfrieden gestört hat. "Geschreibsel einiger Sparflammen-Erleuchteter hier" ist nicht unbedingt die geeignete form in eine bereits länger laufende diskussion hineinzuplatzen, um letztendlich nicht mehr als etwas müll abzuladen.    

3340 Postings, 2400 Tage gnomonpat

 
  
    
1
21.04.19 17:41
welche zusammenhänge meinst du, doch nicht etwa al's verschwörungstheorien und verleumdungen über mafiose verhältnisse innerhalb der draghi familie?  nebenbei gesagt, was bereits schwarz ist, kann man nicht mehr anschwärzen.  

3942 Postings, 811 Tage Shlomo SilbersteinColombo ist nicht Christchurch

 
  
    
21.04.19 18:12
5x mehr Tote als in Christchurch bei Anschlägen in Colombos Kirchen heute.

Colombo ist nicht Christchurch

Pünktlich zur Messe am Ostersonntag explodieren Bomben in drei Kirchen in drei Städten Sri Lankas. Dazu kommen zeitgleich Anschläge auf drei Hotels in Colombo und zwei weitere etwas später in Vororten von Colombo. Zum Zeitpunkt, da diese Zeilen geschrieben werden, liegt die aktuelle Zahl der Toten bei 185. Der Staatspräsident Maithripala Sirisena habe von einer ?Verschwörung? gesprochen. Der Verteidigungsminister von einem Terrorakt, den ?religiöse Extremisten? verübt hätten.

https://www.achgut.com/artikel/colombo_ist_nicht_christchurch  

3340 Postings, 2400 Tage gnomonColombo ist nicht Christchurch

 
  
    
21.04.19 18:27
vorausgesetzt denn tätern wird keine  verbindung zu europäischen sympatisanten nachgewiesen,
hast du recht.  

3899 Postings, 3397 Tage Murmeltierchenwenn man

 
  
    
2
21.04.19 18:45
manipulationen und vertuschungen aufdeckt muß man immer auf der hut sein, insbesondere in der jetzigen zeit ist es schwer überhaupt die quelle von wahrheit zu finden.
...hat man sie gefunden, die wahrheit, ist man verleumder und staatsverräter und fügt anderen mit der bloßen wahrheit schaden zu und kann dafür in den knast wandern oder hingerichtet werden. die verhaftung von assange ist ein schönes beispiel.

selbst wenn der euro platt geht und mill. menschen ihre verbrieften werte verlieren - draghi wird nicht schuld sein und wird auch nicht zur verantwortung gezogen, nie und nimmer !

von daher ist es auch egal was man sagt, wahrheit oder nicht, es kommt das selbe bei raus,...leider wahr !

ich persönlich bin überzeugt das hier, mit der ezb politik, ein spezielles klientel bedient wird und das hat nichts mit stabilität und nachhaltigkeit zu tun.

als ich das schonmal als kriminell bezeichnete wurde ich auch sofort von ariva gesperrt - von daher sage ich sowas natürlich nicht nochmal.

 

57805 Postings, 5671 Tage Anti LemmingPoroschenko ist abgewählt

 
  
    
1
21.04.19 19:51
Es gibt also noch Hoffnung. Vielleicht wird alles gut. Wahrscheinlich aber nicht.

Denn wenn die Ukrainer vom Regen in die Traufe kommen - es bleibt ja bei den bestehenden Machtverhältnissen und dem militanten Anti-Russland-Kurs - , dann werden sie merken, dass Wahlen nicht wirklich etwas bewirken.

Und dass "Freiheit", die in freien Wahlen gipfelt (und darin endet), eine vielleicht noch verlogenere Form der Verknechtung darstellt als eine autoritäre Regierung, die zumindest noch halbwegs im Interesse des Volkes agiert.

www.spiegel.de/politik/ausland/...n-hochrechnung-vorne-a-1263858.html

Laut Prognosen zur Stichwahl
Politikneuling Selensky zum Präsidenten der Ukraine gewählt

Wolodymyr Selensky liegt laut Prognosen mit etwa 73 Prozent der Stimmen bei der Präsidentschaftswahl in der Ukraine in Führung. Der Politneuling könnte Amtsinhaber Petro Poroschenko ablösen, der seit 2014 regiert.

 

57805 Postings, 5671 Tage Anti LemmingUmso peinlicher wirkt im Rückblick,

 
  
    
21.04.19 19:54
dass Merkel letzte Woche eigens noch Poroschenko in D. empfangen hat. Gerade mal 25 % der Ukrainer haben noch für den Fettwanst gestimmt.  

57805 Postings, 5671 Tage Anti LemmingÜbrigens

 
  
    
21.04.19 19:57
Dass Draghis Sohn seit 2017 bei einem Hedgefonds arbeitet (zuvor war er Banker bei Morgan Stanley), macht die Sache nur noch schlimmer. Denn Hedgefonds sind die größten Zocker an der Wall Street.  

Seite: Zurück 1 | ... | 3605 | 3606 |
| 3608 | 3609 | ... | 3970  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, Instanz, Shenandoah