UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 3606 von 3669
neuester Beitrag: 24.05.19 12:45
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 91716
neuester Beitrag: 24.05.19 12:45 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 13130014
davon Heute: 1507
bewertet mit 101 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3604 | 3605 |
| 3607 | 3608 | ... | 3669  Weiter  

2619 Postings, 636 Tage Shlomo Silbersteinda hat wohl einer zu oft mad max gesehen

 
  
    
2
20.04.19 21:48
Nö, diesen Anlagetipp habe ich seinerzeit von fill und AL erhalten. Danke nochmal dafür. Die Konserven sind schon abgelaufen, das Benzin flockig geworden und die Munition auf dem Schießstand verballert.  

8688 Postings, 2697 Tage Zanoni1Pat #096

 
  
    
2
21.04.19 01:42
Es war m.E. eine in vielerlei Hinsicht  interessante und gegenseitig sehr respektvoll und gut geführte Debatte. Peterson fand ich brilliant wie immer und Zizek hat mich durchaus positiv überrascht.

Bemerkenswert finde ich es dabei übrigens, dass gerade zwei Kontrahenten, die die gegenwärtige political-correctness-Hysterie für pathologisch halten, derart kultiviert miteinander streiten können, wärend man das  bei Leuten, die political-correctness besonders laut betonen, m.E. eher  selten beobachten kann.

Falls es Dir um eine kurze inhaltliche Zusammenfassung geht, so ist das nicht nur aufgrund der Länge von guten drei Stunden, sondern auch aufgrund der lebendigen intellektuellen Vielfältigkeit und Ausflugslust, die in diesem Falle auch noch beide Redner mitbringen, eher schwierig. XD


 

39147 Postings, 4003 Tage Fillorkillund Zizek hat mich durchaus positiv überrascht

 
  
    
21.04.19 08:52
Das ist auch kein Wunder, denn beide sind Identitätsphilosophen, die in bürgerlicher Moral - die sie 'Political Correctness' oder 'Kulturmarxismus' nennen - den entscheidenden Verhinderungsgrund für Identität ausmachen, der zudem mit trügerischen 'künstlichen' Identitätsversprechen a la LGBT die Leute draussen verführe und verwirre. Die wahre oder echte Identität sei hingegen von Natur selbst in Auftrag gegeben, insofern unveränderlich und wer das dennoch versuche erzeuge lediglich eine kaputte Charakerstruktur resp ein totalitäres System (Peterson). Oder sie werde erst im Klassenkampf gewonnen, um dann als Klassenbewusstsein ihren angeblichen historischen Verpflichtungen nachzukommen (Zizek).  Kann man sich jetzt aussuchen, was verrückter ist.  
-----------
seeing well in the dark is the major function of an owl's eyes

2638 Postings, 2225 Tage gnomonpolitical-correctness besonders laut betonen,

 
  
    
21.04.19 09:23
pc funktioniert nur in bilateralem einvernehmen. wenn eine seite nicht kann oder will, kann die andere
laut betonen was immer sie will, es wird dabei bleiben.  

2638 Postings, 2225 Tage gnomonKann man sich jetzt aussuchen, was verrückter ist.

 
  
    
1
21.04.19 09:39
ich halte keines der beiden denkmuster für verrückt, im gegenteil,  sie können problemlos nebeneinander akzeptanz verdienen, zumal keines das andere ausschließt. mein bescheidener verstand sagt,  sie haben beide recht.

 

39147 Postings, 4003 Tage Fillorkillpc funktioniert nur in bilateralem einvernehmen

 
  
    
21.04.19 09:44
Bürgerliche sollen erfolgreich konkurrieren, dabei aber immer anständig bleiben - wobei sich der Inhalt (nicht aber das Motiv) von 'anständig' über die Zeitschiene verändert, so wie die Gesellschaft selbst. Sprich: Eine überzeugende Vorstellung in bürgerlicher Moral muss mit dem Risiko erkauft werden, in der Konkurrenz zurückzufallen. Eben deshalb larviert man mal mehr zur einen, mal eher zur anderen Seite. Die berühmte - und immer unbefriedigende - Ambivalenz, die früher Kirchen gefüllt hat und heute Identitätsphilosophen ernährt.  
-----------
seeing well in the dark is the major function of an owl's eyes

2638 Postings, 2225 Tage gnomonAmbivalenz

 
  
    
1
21.04.19 10:11
kann per se auch befriedigend sein,  wenn es es richtig erscheint,  gegenüber pro wie auch gegenüber kontra im gleichen maße inhaltliche toleranz/akzeptanz  zu üben, allein im sinne von ambivalenz besser als keine valenz.  

39147 Postings, 4003 Tage Fillorkillkann per se auch befriedigend sein

 
  
    
1
21.04.19 10:30
...Ambivalenz (lateinisch ambo?beide?, und valere ?gelten?) bezeichnet einen Zustand psychischer Zerrissenheit. Dabei bestehen in einer Person sich widersprechende Wünsche, Gefühle und Gedanken gleichzeitig nebeneinander und führen zu inneren Spannungen.[1]..Gleichwohl stellt Ambivalenz im Regelfall kein Symptom einer Erkrankung dar, sondern ist die im Reifeprozess erworbene Fähigkeit, auf Abwehr durch Spaltung verzichten und gegensätzliche Erlebenszustände gleichzeitig ertragen zu können...  https://de.wikipedia.org/wiki/Ambivalenz

Man kann also lernen, einen Zustand psychischer Zerrissenheit auszuhalten und das im Erfolgsfall als Ichstärke-Kriterium positiv verbuchen. Ambivalenz selbst als befriedigend zu erleben würde hingegen auf das Gegenteil hindeuten
-----------
seeing well in the dark is the major function of an owl's eyes

2638 Postings, 2225 Tage gnomonjetzt ist die wirtschaft im zugzwang

 
  
    
21.04.19 10:41
bei kündigung und neueinstellung eine gesinnungsprüfung als mit-entscheidungskriterium zwingend vorzuschreiben. erkentnisse, welchen schaden politisch radikalisierte mitarbeiter  vor allem aber nicht nur exportorientierten unternehmen zufügen können, werden die maßnahme jedenfalls rechtfertigen.


https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/...095606.bild.html

https://www.wp.de/politik/...Top=none&displayDropdownBottom=block  

2638 Postings, 2225 Tage gnomonZustand psychischer Zerrissenheit

 
  
    
21.04.19 10:53
dieser extremfall kann natürlich,  muß aber nicht bestehen. die ambivalente haltung im rahmen einer beurteilung kann ohne weiteres die angemessenste sein, wobei es keine rolle spielt ob sie positiv oder negativ beladen ist.  das bewußstein angemessen geurteilt zu haben, wird wohl mehrheitlich als befriedigend empfunden.  

2638 Postings, 2225 Tage gnomonAmbivalenz

 
  
    
1
21.04.19 11:14
ist besonders für ergebnisorientierte menschen eine befriedigende alternative zum resignativen meinungsverzicht.  habe einmal aus reiner langeweile einem streit agnostizismus vs atheismus beigewohnt, mit dem ergebnis, dass meine finale ambivalenz bis heute absolut  befriedigend ist.  
wobei bei einem alten mann der zustand absoluter befriedigung sicherlich auch im hinblick auf den mangel an alternativen zu verstehen ist. :)  

8688 Postings, 2697 Tage Zanoni1#128 , 131 2x Unsinn

 
  
    
1
21.04.19 11:24

2638 Postings, 2225 Tage gnomonauch im sport

 
  
    
21.04.19 11:28
ist ein remis ein absolutes ergebnis.  

56010 Postings, 5496 Tage Anti LemmingTagesspiegel-Artikel in # 117

 
  
    
4
21.04.19 11:29
Dieser Artikel erklärt die Target-2-Geschichte recht schlüssig - und weit besser als das Geschreibsel einiger Sparflammen-Erleuchteter hier.

Über einen Absatz bin ich allerdings gestolpert:

"Welchen Anteil diese vier Gründe (Abzug von Krediten, Kapitalflucht, Exportüberschuss, EZB-Programme) jeweils am Aufblähen des deutschen Target-Saldos haben, lässt sich nicht sagen. EZB-Chef Mario Draghi teilte jedoch Ende Juli seine Einschätzung mit, dass die Salden vor allem auf die Kaufaktionen der Notenbanken zurückgingen. ?Alles andere ist zweitrangig?, sagte er. Seit 2015 hatte die EZB Papiere im Wert von 2,5 Billionen Euro erworben."
.
Wieso kann Draghi Einschätzungen liefern zu etwas, das nicht einschätzbar ("lässt sich nicht sagen") ist? Ist er ein Finanzmagier?

Antwort: Höchstwahrscheinlich dient seine Aussage erstens der Selbstüberhöhung ("seht her, meine Anleihenkäufe haben die Target-Schieflagen erzeugt, ich bin sehr mächtig") und zweitens der Verharmlosung ("die PIIGS wirtschaften wunderbar, es gibt überhaupt keine nennenswerte Kapitalflucht von dort"). Vor allem mit Letzterem ist er als Landsmann des schrägsten aller PIIGS (Italien hat die größten Target-2-Verbindlichkeiten) natürlich parteiisch.

Der Chart der Target-2-Salden unten entlarvt Draghis Aussagen als Lüge. Die Anleihenaufkäufe (QE) der EZB begannen erst im März 2015. Da waren die Target-2-Salden längst "explodiert" (rasanter Anstieg zwischen 2009 und 2012). Folglich KÖNNEN die EZB-Aufkäufe gar nicht der "Hauptauslöser" gewesen sein.

 
Angehängte Grafik:
1-formatoriginal.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
1-formatoriginal.jpg

39147 Postings, 4003 Tage FillorkillDa waren die Target-2-Salden längst "explodiert"

 
  
    
1
21.04.19 11:49
Ach ja ?

...soon after Mario Draghi took over the presidency of the ECB, the bank announced on 8 December 2011 a new round of 1% interest loans with a term of three years (36 months) ? the Long-term Refinancing operations (LTRO). Thanks to this operation, 523 Banks tapped as much as ?489.2 bn (US$640 bn). ..On 29 February 2012, the ECB held a second 36-month auction, LTRO2, providing eurozone banks with further ?529.5 billion in low-interest loans.[94] This second long term refinancing operation auction saw 800 banks take part.[95] Net new borrowing under the February auction was around ?313 billion ? out of a total of ?256bn existing ECB lending ?215bn was rolled into LTRO2.[95]...

https://en.wikipedia.org/wiki/...Bank#Long-term_refinancing_operation
-----------
seeing well in the dark is the major function of an owl's eyes

56010 Postings, 5496 Tage Anti LemmingDiese Lüge Draghis lässt sich sehr leicht

 
  
    
2
21.04.19 11:49
mit Hilfe des gezeigten Charts als solche entlarven. Man sollte ihm dankbar sein, dass hier in einem nachprüfbaren Zusammenhang gelogen hat.

Übler wird es bei seinen Lügen, die sich nicht so einfach als solche entlarven lassen - allen voran die Aussage: "Die Staatsanleihenaufkäufe der EZB sollen dazu dienen, die Kreditvergabe in der Eurozone zu erhöhen." Das klingt wie die Aussage eines ehrbaren Kaufmanns, der sich um das Wohl seiner Kundschaft sorgt.

Tatsächlich hat Draghi aber etwas völlig anderes im Sinn: Die Konkursverschleppung in den Pleitestaaten der EU-Südperipherie - allen voran Italien.  

56010 Postings, 5496 Tage Anti Lemming# 140

 
  
    
21.04.19 11:56
LTRO wurde am 8. Dez. 2011 angekündigt (siehe Dein Text) und ging real erst los in 2012.

LTRO war die erste praktische Umsetzung des Satzes "whatever it takes", den Draghi im Sommer 2012 abließ. Ab März 2015 kam QE der EZB als nächste Stufe hinzu.


-------------------

2012 waren die Target-2-Salden aber längst explodiert. Wenn Du Augen im Kopf hast, kannst Du erkennen, dass der rasante Anstieg im Target-2-Salden-Chart ( # 139) bereits 2009 begann und 2012 (Top der Eurokrise) sogar ein Zwischenhoch erreicht hatte.  

39147 Postings, 4003 Tage Fillorkillbereits 2009 begann

 
  
    
21.04.19 12:03
LTRO und QE sind beides Varianten der Offenmarktpolitik, die Geschäftsbanken Zentralbankgeld im Tausch gegen Bonds zuführt. Nach Lehman 2008 stieg deren Bedarf an Zentralbankgeld abrupt an, also auch die über den offenen Markt vermittelten Volumina und damit die EZB-Salden. Der Grund für letzteres hat die Bundesbank in # 122 erklärt.  
-----------
seeing well in the dark is the major function of an owl's eyes

2638 Postings, 2225 Tage gnomonSparflammen-Erleuchteter

 
  
    
21.04.19 12:12
"Welchen Anteil diese vier Gründe (Abzug von Krediten, Kapitalflucht, Exportüberschuss, EZB-Programme) jeweils am Aufblähen des deutschen Target-Saldos haben, lässt sich nicht sagen. "

dieser text ist von der redakton verfasst, nicht von draghi.  draghi's darauf folgender text ist als einspruch zu verstehen und keinesfalls als widerspruch.

"...Folglich KÖNNEN die EZB-Aufkäufe gar nicht der "Hauptauslöser" gewesen sein."

können sie sehr wohl, und waren sie auch.  wenn man den chart erreignisrelevant mit beginnend  2014 zugrunde legt, und nicht beginnend am st.nimmerleinstag, wo es dem herrn draghi-hasser gerade besser ins konzept passt.  

naja draghi war schließlich einmal bei goldman sachs und jetzt meint ein verirrter geist, er wäre dort von "den gewissen kreisen an der ostküste" auf die " jüdische weltverschwörng"eigestimmt worden.
draghi als lügner zu bezeichnen, unterstreicht einmal mehr des posters intellektuelle disqualifikation.

 

2638 Postings, 2225 Tage gnomonAL, bitte

 
  
    
21.04.19 12:38
hier kannst du leute,  die dir sagen wo es lang geht nicht sperren, also  mach mal halblang. oder muß ich dich auf dein endloses grenzdebiles geschreibsel zum thema rohstoffbörsen, hedging, riskmanagement etc erinnern, das ich zum anlass nahm dir, schon allein  im interesse deiner unbedarften follower,  deine grenzen aufzuzeigen,  und der weiteren verbreitung von falschen und zum teil frei erfundenen erkenntnissen einhalt zu gebieten? willst wirklich diese  korrespondenz hier noch einmal vorgeführt bekommen? deine grundsätzliche intelligenz, die aus welchen gründen auch immer zur intellektuellen arroganz degeneriert ist, steht im einfluß deinen emotionen, der dich letztendlich zu einem vorlauten bluffer werden ließ.

nur ein primitiver flegel wird sich für eine offensichtlich professionelle belehrung nicht bedanken,
sondern seiner verletzten eitelkeit mit beschimpfungen und beleidigungen freien lauf lassen, und den verursacher seiner pein schliesslich aus seinem thread feuern. jammerlappen.  

56010 Postings, 5496 Tage Anti LemmingLöschung

 
  
    
1
21.04.19 12:42

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 23.04.19 10:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

56010 Postings, 5496 Tage Anti Lemming# 144 (2) - LOL

 
  
    
21.04.19 12:48
"können sie sehr wohl, und waren sie auch.  wenn man den chart erreignisrelevant mit beginnend  2014 zugrunde legt"

LOL. Es gab auch im Jahr 2000 keine Dot.com-Blase, wenn man den Nasdaq-Chart im Februar 2000 beginnen lässt.

Es liegt allerdings nicht in deinem Ermessen, ab wann der Chart der Target-2-Salden zu betrachten ist. Maßgeblich ist vielmehr, WANN die Anstiege genau begannen, und das war nun mal 2009.

Und nicht 2014, wie du irrigerweise verbreitest, um deine Draghi-Illusionen über die Runden zu retten.  

56010 Postings, 5496 Tage Anti LemmingPersönliche Diffamierungen

 
  
    
1
21.04.19 12:53
wie gnomon sie hier laufend verbreitet (z. B. in # 145), helfen nicht, seinen intellektuellen Fehlleistungen und Schönbetereien mehr Kredenz zu verleihen. Im Gegenteil belegen sie, welch armseligen Geistes Kind ihr Urheber ist.
 

2638 Postings, 2225 Tage gnomonund zwar mit der Falschaussage,

 
  
    
21.04.19 12:57
das ist unwahr, es hieß "er teilte seine einschätzung mit". wer also lügte hier?

(Draghis Sohn, der für Wall Street arbeitet, betreibt in USA offenbar laufend Insidergeschäfte, basierend auf interernem EZB-Diskussionen, und die Börsenaufsicht SEC schaut däumchendrehend zu)

was für eine dumme unterstellung!  

56010 Postings, 5496 Tage Anti LemmingGnomon lässt hier laufend

 
  
    
3
21.04.19 12:59
Beiträge sperren, wenn er sich durch diese verletzt fühlt. Würde er die gleiche "Sensibilität" bei seinen eigenen Postings anlegen, müsste er augenblicklich das Posten einstellen ;-)

Die Formulierung "primitiver Flegel" in # 145 wäre sicherlich hinreichend, gnomon zu melden und sperren zu lassen. Ich verzichte jedoch darauf, weil mir die Blockwartmentalität, die auch gnomon hier pflegt, zuwider ist. Zumal wenn sie - völlig widersprüchlich - mit pseudo-linken Ergüssen daherkommt.

"Hart gegen andere, weich gegen sich selbst" - das war auch damals sehr verbreitet. Du solltest die dafür schämen, gnomon.  

Seite: Zurück 1 | ... | 3604 | 3605 |
| 3607 | 3608 | ... | 3669  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben