UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 74 von 92
neuester Beitrag: 10.12.19 08:56
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 2298
neuester Beitrag: 10.12.19 08:56 von: Newbiest75 Leser gesamt: 462580
davon Heute: 789
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 71 | 72 | 73 |
| 75 | 76 | 77 | ... | 92  Weiter  

127 Postings, 3823 Tage azore+e

 
  
    
13.11.19 17:57

2254 Postings, 1358 Tage zwetschgenquetsche.Also zumindest mein Gut analysiert

 
  
    
5
13.11.19 19:55
bekam Hgschr, weil ich es gut fand, wie er den wahren Kern zwischen den Zeilen der ursprünglichen Entlassbegründung herausstellte.
Nur deshalb entschied ich mich gegen "witzig".

Das Hgschr, als bekannter McCrumm und FT-"Hasser" hier seine Version zum besten gab, war doch klar.

Und wenn nicht, weiß Hgschr nun, wie man gekonnt irreführend formuliert. Und dann wartet er, bis einer der Hedgefonds selbst mal an die Börse geht und verleumdet und shortet die dann auf Teufel komm raus.

;-)  

236 Postings, 182 Tage KabelkarteSchade

 
  
    
1
13.11.19 20:10
Da war meine Leitung wohl etwas zu lang...

Aber inzwischen ist in dieser Wirecard Story tatsächlich alles möglich  

50 Postings, 256 Tage FraserMcCrumHGSCHR

 
  
    
2
13.11.19 20:35
hat sicherlich eine Exceltabelle, eines whistleblowers bei der FT ausgewertet.  

785 Postings, 1672 Tage hgschrtatsächlich

 
  
    
1
13.11.19 20:44
ist es wohl eher so, dass Barber in den Ruhestand geht. Er wird im Januar 65 Jahre alt, in Great Britain das Eintrittsalter für Männer. Der Abgesang war mir aber etwas suspect. Da hätte man mehr lobhudeln können nachdem er dort drei Jahrzehnte tätig war.
Immer noch schmeckt gar nicht, dass er (als indirekt Mitbeschuldigter) den Auftrag gab, dass eine Kanzlei die Vorwürfe seitens Wirecard prüft. Der Bock als Gärtner. Unverständlich dass nirgends daran Kritik geübt wird.
Mit der neuen wird es Dan McDumm nicht so einfach haben. Gemäss dem Eindruck, den sie vermittelt, mag sie keine Männer, eigentlich niemanden.

Stolz bin ich darauf, dass mein Englisch auch beim Google - Übersetzer Anfang fand. Perfekt übersetzt. Wenngleich ich nicht weiss, wie lange er dafür brauchte.  

811 Postings, 3014 Tage Flaterik1988Morgen zusammen

 
  
    
14.11.19 08:34
Wieder ein klasse Meldung zum auftragseingang. :)

Schade das wir uns alle noch so gedulden müssen, überlege auch nachzukaufen... aber habe mor eg gesagt ich kaufe erst unter 100 nach.

An die experten:
Besteht die möglichkeit das KPMG ein stellungnahme in mehreren stufen abgibt? Das sie z.b. zunächst eine Plausibilitätsprufung machen oder die ergebnisse von E&J untersuchen? Bevor Sie dann ende März ihre ergebnisse vollständig abgeben?
Wäre so eine Überraschung denkbar?  

381 Postings, 2086 Tage wusch31@Flaterik

 
  
    
2
14.11.19 09:03
Ja, es besteht die Möglichkeit für Zwischenergebnisse bzw. für einen Teil der Untersuchungen. Aber ich denke das keine Zwischenergebnisse der Untersuchungen von KPMG veröffentlicht werden, da es nicht notwendig ist. Bzw. was ich damit sagen will, nur falls der Kurs ins Bodenlose fällt, wird es einen Zwischenbericht geben. Wirecard als Auftraggeber kann die Veröffentlichungen steuern, je nachdem wie weit KPMG mit der Sonderprüfung ist. Bei nicht erreichen der 100? würde ich an WDI Stelle gar nichts veröffentlichen lassen und schön alle LV`s im dunklen sitzen lassen. Es ist aber leider nicht auszuschließen, dass Prüfungsergebnisse vorher schon heraussickern und daher in der Presse schon vorher Mutmaßungen geäußert werden...  

398 Postings, 435 Tage difigianokpmg

 
  
    
3
14.11.19 09:34

@flat:

theoretisch möglich da diese prüfung nicht dazu dient irgendwelchen gesetzl. oder regularischen anforderungen zu entsprechen. die dient nur dazu spekulationen den spielraum zu nehmen.  
es liegt komplett im ermessen wtc.

wenn ich bei wünsch dir was wäre, würde ich mir folgenden umfang und zeitl. ablauf wünschen:

wtc verlffentlicht bis spätestens 10.1. den bericht, besser noch in 2019. dies wäre jedoch eine zeitliche herausforderung, aber nicht gänzlich unmöglich.

alternativ: kündigt wtc den bericht ende dez. für anfang januar an zusätzlich  lässt wtc bei veröffentlichung verlauten,  dass man den prüfungsumfang erweitert hat und zwar um die bewertung der stillen reserven!!! ( goodwill) und kündigt dem markt an das bis ende märz auch diese bewertung/ prüfung vorgelegt wird.

im märz erfolgt dann eine darlegung der prüfungsergebnisse und bewertung der vorhanden goodwillaktivierungen.

mit dem ergebnis, dass in den konsolidierte n bilanzierten!!! goodwillpositionen 1,7 millarden stille reserven stecken.  

dies würde wtc enorm spielraum verschaffen und vorsorge. denn:  selbst wenn australien mit 8 mill. zu hoch ausgewiesen sein sollten, müssten mc crums noch weiterer 1.692.000.000 euro ungerechtfertigte goodwill finden um wtc gerechtfertigt vorhalten zu können, sie haben sich reicher gemacht als sie wirklich sind.

wie ich auf ca 1,7 mrd. stille reserven komme ( ermittlung) kann ich erst zu einem späteren erläutern.



sorry für handy-tippfehler  

336 Postings, 5103 Tage orlandus@ difigiano

 
  
    
14.11.19 09:51
Du glaubst, dass sie den "fu**ing impairment test" vermeiden wollten, weil sie befürchtet haben, dass EY im Goodwill "stille Reserven" entdeckt?

Auf eine solche Idee muss man erst einmal kommen.  

398 Postings, 435 Tage difigianoorlandus

 
  
    
1
14.11.19 10:08

nein, stiile reserven sind a nicht bilanziert und b würde eine testierung von stillen reserven nur weitere angriffsfläche bieten.  man sollte die stillen reserven nur zahlenmässig bewerten. dies ist ein erheblicher unterschied.  kurzdarstellung:

durch eine bewertung von komg der stillen reserven würde man dokumentieren es sind noch vermögenswerte ihv xxx vorhanden die, weil sie stille reserven sind und nicht als goodwill bilanziert wurden.

die ermittlung müsste von den erträgen die zuvor als goodwill aktiviert wurden, errechnet werden ( goodwill 2017: 100 euro, weil: hieraus in den nächsten zb 5 jahren aus dieser kundenbeziehung mit 100 euro erträgen gerechnet wird. 2019 stellt man fest das hieraus in 2018 bereits 30 euro. anstatt angenomme 20 euro generiert wurden. somit wäre die stille reserve in der bilanz 2017 für diesen einen goodwill 50 euro (5 jahre x10 euro) so liesse sich das ermitteln. habs ihm bsp ma extrem vereinfacht.

nun verständlicher?  

398 Postings, 435 Tage difigianokpmg nachtrag

 
  
    
2
14.11.19 10:20


ein testat, wofür?  ist das überhaupt testierbar, diese serviceleistung?!  es ist keine testierung des jahresabschlusses. dies ist längst erfolgt.  es kann m.e. nur mit einem prüfungsvermerk enden aber jedoch nicht testiert werden. hier werden verschiedene sachen in den topf geworfen.

ein zweiter arzt könnte dem ersten arzt bei    erneuter untersuchung/ diagnose. dem ersten arzt auch nicht testieren das er die erste diagnose richtig erstellt hat, may könnte er mitteilen er sei zum gleichen ergebnis gekommen ( prüfungsvermerk)

ein testat könnte bei diesem weit hergeholtem bsp. wenn überhaupt der vom gericht bestellte gutachter austellen.

wirecard ist aber nicht vor gericht. weder vor dem gericht der strafkammen münchen, noch bafin, nich sonst wo....  

811 Postings, 3014 Tage Flaterik1988Lese hier sehr gerne

 
  
    
14.11.19 10:22
Teilweise sind die artikel aif einem fachlich so hohem Niveau das ich kaum folgen kann. Hab halt Maschinenbau und nicht bwl oder ahnliches studiert :)

Also wie ist denn hier die allgmeine Meinung, kurz und knapp:)?
Verstehe ich das richtig, es gibt die FT vorwurfe und "neuen" mca/ australien Vorwürfe?  

811 Postings, 3014 Tage Flaterik1988Verstehe

 
  
    
14.11.19 10:30
Das mit dem goodwill und stille reserven auch noch nicht so. Muss mir dazu sowie z.b. den unterschied zwischen gewinn, cashflow und ebita marge auch nochmal genauer anlesen.

Hab da ehrlich gesagt eher gefährliches halbwissen

Weiß halt das der cashflow schwer zu fälschen ist und das eine Verringerung schlecht ist aber nicht worin die unterschiede liegen.
Gewinn  je aktie find ich immer guz um zu sehen wie viel an dividende ausgezahlt wird, vereinfacht erklärt  

Meine also das ich schon im groben weiß wie sich welche kennzahlen entwickeln müssen und was gefährlich ist, aber nicht im detail wie sie generiert werden und wie sie sich unterscheiden.

Kennt jemanden gute videos? Youtube?  

336 Postings, 5103 Tage orlandus@ difigiano

 
  
    
2
14.11.19 10:59
Wie du das meinst, habe ich schon verstanden, auch wenn deine weitere Erklärung etwas wirr ist (Es werden natürlich keine "Erträge" als Goodwill aktiviert, sondern Firmenwerte).

Wenn, wie durch die Emails indiziert, die Wirecard-Verantwortlichen einen Impairment Test unbedingt vermeiden wollten, dann deutet das doch auf etwas ganz anderes hin als darauf, dass da noch Luft nach oben wäre, oder nicht?  

2254 Postings, 1358 Tage zwetschgenquetsche.Zur Yeepay-Koop - Kleinvieh macht viel Mist :-)

 
  
    
6
14.11.19 11:09
https://www.ariva.de/news/...y-leading-chinese-travel-payment-7972295

An dieser Meldung erkennt man gut den Vorteil von Wirecards gut 300.000 Kunden. Würde Wirecard nicht mit über 100 Airlines zusammenarbeiten, sondern z.B. nur mit 2-3 großen Airlines, wäre diese Kooperation wohl nie zustande gekommen. So aber hat YeePay ein Interesse daran mit WDI zu kooperieren, weil sie dadurch auch ihr eigenes TX stark erweitern können und sie vermeiden Komplexität und Aufwand, den sie hätten, müssten sie z.B. 20 solche Partnerschaften eingehen, um dann auf die 100 ausländischen Airlines zu kommen.

Auch sonst ist es positiv zu bewerten, dass WDI sehr viele Kunden hat.
So erhalten sie erstens mehr Einblicke in vielerlei Branchen, zweitens entwickeln sie mehr Erfahrung, da mehr Branchen, mehr unterschiedliche Kunden und vor allem Kundenbedürfnisse zu bedienen sind, drittens können sie so viel besser das große Ganze im Blick haben und Dienste miteinander konvergieren lassen, viertens sind sie so attraktiver für Neukunden (s.o. Yeepay oben), fünftens nicht abhängig von einzelnen Kunden, Branchen der Produkten und sechstens müssen sie gar nicht mal Neukunden akquirieren, die ein großes TX mitbringen; sondern es werden sicherlich auch einige ihrer Bestandskunden die TX-Leiter immer weiter herausklettern und so automatisch zu Großkunden werden.

 

785 Postings, 1672 Tage hgschr@orlandus

 
  
    
2
14.11.19 11:18
Das angewendete Verfahren wurde durchgeführt, nicht um einen impairment test zu vermeiden, sondern ist bereits ein impairment test, nur nach einer bestimmten Methode. Das bietet sich an, damit nicht jede Kundenbeziehung auf Einzelbasis geprüft werden muss, was zu einem unvertretbaren Aufwand geführt hätte. Und die Methodik war sicher mit E&Y abgestimmt, wobei einzelne E&Y - "Filialen", wie z.B. die in Asien, dies entweder nicht wussten und erst später informiert wurden, oder eine andere Methodik vorgezogen hätten.
Luft nach oben ist da jede Menge drin, denn es wurde nie eine Anpassung der Customer Relationship oder des Good Will durchgeführt, obwohl die Erträge mit den zum Anschaffungszeitpunkt bilanzierten Werten/CR deutlich niedriger waren.
Zudem erfolgt auf die CR eine lineare Abschreibung über ca. 10 Jahre, unabhängig davon, ob die tatsächlichen Werte höher sind.  

398 Postings, 435 Tage difigianoorlandus

 
  
    
14.11.19 11:21
sorry, du hast das narürlich richtig identifiziert. meinte auch firmenwerte. war zum zeitpunkt des mühsigen tippens auf dem handy mit meinen grauen zellen schon wieder bei einem anderen thema...muaaaa..

das prinzip ist ändert sich jedoch nicht.

sorry für die gestiftete verwirrung.  

785 Postings, 1672 Tage hgschrYeepay und vision 2025

 
  
    
6
14.11.19 11:26
Eine grobe Rechnung bzgl. Vision 2025.
Ist 124 Mrd Transaktionsvolumen per 9 2019, d.h., ca. 170 - 180 Mrd per Ende 2019. Unterstellt man eine geringe Steigerung p.a. von nur 20%, dann wären das in 2015 ca. 400 Mrd. Zur Vision 2025 (810Mrd) fehlen damit ca. 400 Mrd, d.h. etwa 20 Grosskunden der Art Yeepay (17 Mrd TX).
Und wieviele haben wir da schon? Union Pay, Aldi, Auto 1, Yeepay. Fehlen noch ca. 15 in 5 Jahren, d.h. 3 pro Jahr.
Klar daher, dass das Volumen 2025 alleine durch TX erreicht wird und daher die Vision nicht nur konservativ ist, sondern lächerlich niedrig.  

336 Postings, 5103 Tage orlandus@ hgschr

 
  
    
1
14.11.19 11:39

"...Und die Methodik war sicher mit E&Y abgestimmt, wobei einzelne E&Y - "Filialen", wie z.B. die in Asien, dies entweder nicht wussten und erst später informiert wurden, oder eine andere Methodik vorgezogen hätten. ..."


Ich nehme an, du kennst die betreffenden Emails. Wenn du daraus andere Schlüsse ziehen möchtest als ich, dann sei dir das unbenommen. Ob es hilfreich ist, ist dann wieder eine andere Frage.

 

785 Postings, 1672 Tage hgschr@orlandus

 
  
    
3
14.11.19 11:59
aus den E-Mails ist zu erkennen, dass WDI Deutschland ein anerkanntes Bewertungsverfahren gewählt hat. Nicht erkennbar ist, ob dieses Verfahren dann auch von E&Y akzeptiert wurde. Da hast Du recht. Aber dass ein Verfahren zur CR und Good Will Bewertung angewandt wurde, ist für mich völlig ausser Diskussion. Bei den bilanzierten Werten besteht jede Wirtschaftsprüfung auf eine Analyse. Ansonsten gibt sie ein nur eingeschränktes Testat. Ich habe mehrere Jahre in einer multinationalen Gesellschaft des Dax gearbeitet, sowohl in der Zentrale , als auch in Auslandsgesellschaften (hier als CFO). Und das was ich schreibe, habe ich auch konkret so erlebt.  

719 Postings, 7146 Tage Logo17 MRD Volumen

 
  
    
1
14.11.19 13:56
das bestätigt das WDI im Geschäft ist / ankommt. Ansonsten sind die vorsichtig daraus abzuleiten den Gewinne von sagen wir 17 MIO  bei erwarteten 3 MRD in 3025 nicht mehr als eine Bestätigung das man weiterhin am Markt / auf der Höhe der Zeit ist.gut das dem so ist.  

436 Postings, 670 Tage Thomas TronsbergImmer wieder

 
  
    
1
14.11.19 14:22
eindrucksvoll wie geschickt Wirecard am Markt agiert und Steinchen für Steinchen ins Raster einpasst. Hier entsteht tatsächlich ein globales Netzwerk an dem viele in den einzelnen Staaten lokale Anbieter nicht mehr vorbei kommen und das ist es schon sehr gut! Lieber Kooperation als Konfrontation.
Hier hat Wirecard in China auch einen strategischen Vorteil .. Wirecard ist ein deutsches Unternehmen. Im Handelsstreit mit USA werden die Chinesen lieber mit Deutschland als mit USA derartiges in Angriff nehmen.  

321 Postings, 750 Tage ggman_@hgschr Vision 2025

 
  
    
14.11.19 15:17
ich finde deine Berechnung sehr interessant und plausibel zugleich.
Solche Gedanken habe ich mir bisher noch gar nicht in diesem Maße gemacht, daher vielen Dank fürs Teilen.
Danach ist die Vision (wie gewohnt) schön konservativ gewählt und lässt sehr viel Raum zum übertreffen.

mfg  

160 Postings, 1468 Tage ring_of_fire@Logo

 
  
    
1
14.11.19 15:39
17 Mrd mehr Transaktionsvolumen dürften eher zu einem EBITDA Zuwachs von ca. 60 bis 90 Mio führen.  

236 Postings, 182 Tage Kabelkarteheute Mitteilung über Aktienkäufe oder ?

 
  
    
14.11.19 16:45
Information regarding the transactions related to the Share Buyback Program 2019/I will be appropriately announced in a manner corresponding to the requirements set forth under Art. 2(3) sentence 1 in conjunction with (2) of the Commission Delegated Regulation (EU) 2016/1052 dated March 8, 2016, on or before the end of the seventh trading day following the date on which such transactions are executed.

In addition, the Company will publish the announced transactions in the 'Investor Relations' section of its website (www.wirecard.de) in accordance with Art. 2 (3) sentence 2 of the Commission Delegated Regulation (EU) 2016/1052 dated March 8, 2016, and ensure that the information remains publicly accessible for a minimum of five years from the date of each such publication.  

Seite: Zurück 1 | ... | 71 | 72 | 73 |
| 75 | 76 | 77 | ... | 92  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben