UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Magforce die neue/alte Nano-Perle

Seite 1 von 74
neuester Beitrag: 20.08.19 14:21
eröffnet am: 11.11.13 11:58 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 1838
neuester Beitrag: 20.08.19 14:21 von: Fridge Leser gesamt: 482658
davon Heute: 358
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 | 74  Weiter  

1429 Postings, 4922 Tage BozkaschiMagforce die neue/alte Nano-Perle

 
  
    
4
11.11.13 11:58
Mit dem 5 Jahresziel von 100-150 Mil. Jahresumsatz und der hervorragenden Therapie (NanoTherm®) und dem fähigen Management sollte es Magforce gelingen nachhaltige Wertsteigerungen im Aktienkurs zu erreichen !
Ich schätze den Shareholder-Value als sehr hoch ein.

"MagForce AG veröffentlicht Aktionärsbrief
08:35 08.11.13

MagForce AG / MagForce AG veröffentlicht Aktionärsbrief . Ad-hoc Mitteilung nach § 15 WpHG. Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre der MagForce AG,

sehr gerne informiere ich Sie darüber, dass wir auf dem besten Weg sind, unsere Ziele für 2013 zu erreichen:

Gehirntumortherapie: Unser Hauptziel für 2013 ist der Beginn unserer neuen Glioblastom-Studie bei Patienten mit rezidivem Glioblastom durch die Installierung von NanoAktivatoren in drei weltweit anerkannten Kliniken in Deutschland. Während der Monate September und Oktober haben wir unseren zweiten NanoActivator® im Universitätsklinikum Münster installiert. Wir rechnen damit, den dritten NanoActivator® bis Jahresende und den vierten Anfang 2014 in Betrieb zu nehmen. Die Initiierung der neuen klinischen Glioblastom-Studie wird 2013 planmäßig erfolgen. Darüber hinaus bereiten wir die Registrierung in den USA vor. In der nahen Zukunft wollen wir uns auf rezidive Glioblastoma Multiforme (GBM) in Deutschland, in der EU und in den USA konzentrieren, auf die ca. 30% der jährlich diagnostizierten rund 133.000 neuen GBM-Fälle entfallen. Parallel zur Durchführung der Studie erwarten wir zudem bereits 2014 Patienten auch kommerziell behandeln zu können, da nicht jeder Patient mit GBM die Einschlusskriterien der Studie erfüllt, aber dennoch schon heute von unserem Ansatz profitieren kann. Die Gesundheitsausgaben weltweit für GBM-Behandlungen werden auf über 2 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt.

Prostatakrebstherapie: Mit Blick auf die Anwendung der NanoTherm® Therapie (NTT) der MagForce AG zur Behandlung von Prostatakrebs wird unsere einzigartige Technologie als sehr vielversprechende Ergänzung zu den derzeitigen Prostatakrebsbehandlungen gesehen. Kurzfristig besteht unsere Aufgabe darin, die optimale Behandlung mit unserer NanoTherm® Therapie sowie den Kommerzialisierungsweg zu definieren. Wie bereits in meinem Brief im Juli erwähnt, planen wir, die Definition dieser Aspekte bis Ende des 4. Quartals 2013 abgeschlossen zu haben, um dann mit der Umsetzung zu beginnen. Wir sind auf dem besten Weg, auch dieses Ziel für 2013 zu erreichen. Von den jährlich 900.000 neu mit Prostatakrebs diagnostizierten Fällen werden ca. 57% allein in den Regionen USA, Deutschland und der EU diagnostiziert. Die Gesundheitsausgaben zur Behandlung von Prostatakrebs in diesen Regionen werden zusemmengenommen auf über 10 Milliarden Euro geschätzt.

Finanzen: Unsere Ausgaben verlaufen nach Plan. Wie ich bereits in meinem Brief an Sie im Rahmen der Halbjahresergebnisse angedeutet hatte, rechnen wir jedoch damit, dass der Nettoverlust aus laufender Geschäftstätigkeit höher ausfallen wird als im Jahr 2012. Dies ist insbesondere auf den Beginn der neuen klinischen Glioblastom-Studie und die Vorbereitungen für den Markteintritt in anderen Ländern zurückzuführen.

Investor Relations: Während wir unsere Unternehmensziele sowie den Fahrplan zu deren Erreichung festlegen, möchte ich darauf hinweisen, dass wir, wie bereits in der Vergangenheit, aktiv auf Konferenzen präsent sein werden. Unsere erste Präsentation findet am Dienstag, den 12. November, auf dem Deutschen Eigenkapitalforum in Frankfurt statt. Investoren, die an dieser Veranstaltung teilnehmen, sind herzlich dazu eingeladen sich meine Präsentation anzusehen. Auf das persönliche Gespräch mit Ihnen freue ich mich sehr.

Personal: Gern wiederhole ich an dieser Stelle, dass wir ein Management-Team und Mitarbeiter haben, die hochmotiviert und sehr talentiert sind. Daher bin ich besonders erfreut, dass der Aufsichtsrat der MagForce AG die Ausgabe von MagForce-Aktienoptionen an jeden Mitarbeiter genehmigt hat! Im Einzelnen haben wir 1.790.499 Optionen im Rahmen des Plans 2013 ausgegeben. Die Laufzeit beträgt 6 Jahre, wobei die Option frühestens nach 4 Jahren ausgeübt werden kann. Damit sorgen wir dafür, dass alle Mitarbeiter vollständig im Einklang mit den Interessen unserer Aktionäre handeln und sich auf eine nachhaltige Wertschöpfung konzentrieren.

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir einen anspruchsvollen Weg vor uns haben, um unsere NanoTherm® Therapie zu einer angesehenen Therapie für die Behandlung von GBM und Prostatakrebs weiter zu entwickeln und unser 5-Jahres-Finanzziel von 100-150 Millionen Euro Jahresumsatz zu erreichen. Mit großem Enthusiasmus nähern wir uns Schritt für Schritt unserem Ziel. Ich möchte Ihnen noch einmal für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung der MagForce AG danken."
-----------
Carpe diem
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 | 74  Weiter  
1812 Postings ausgeblendet.

1139 Postings, 3429 Tage Thebat-FanTja

 
  
    
2
01.08.19 16:35

Die Ärzte werden vermutlich nur das wissen "wollen", was sie gegenüber der Krankenkasse gut abrechnen können bzw. dessen Technik sie beherrschen.

Magforce dürfte für einen klassischen Chirurgen nicht so gut sein.
 

178 Postings, 49 Tage tobixxxam anfang

 
  
    
1
01.08.19 18:20
dachte ich noch, mit ben lipps und seiner riesigen erfahrung durch fresenius mc wird magforce nach dem bis dato jahrelangem siechtum zum selbstläufer

leider war auch das eine bittere enttäuschung

so genial das produkt scheint, schafft es nichtmal ben lipps, es groß herauszubringen und da snun auch schon wieder zig jahre

er müsste doch reihenweise verbindungen und netzwerke haben zu den kliniken in aller welt, jeder muss ihn doch kennen - oder aber, alle, mit denen er FMC damals aufgebaut hat in den kliniken vor ort sind bereits im längst verdienten ruhestand und er hat eben keine netzwerke mehr

leider und bedauerlich für alle

die permanenten verzögerungen und rückschläge sind einfach legendär schlecht

viele sportler, promis usw. versuchen auch irgendwann ein comeback, die meisten hätten es besser lassen sollen  

60 Postings, 162 Tage HOrderBeliefsGucken wir mal, ob es zur HV News zu Stufe 1 gibt

 
  
    
04.08.19 20:50

60 Postings, 162 Tage HOrderBeliefsWar jemand bei der HV - gibt's was Interessantes?

 
  
    
08.08.19 13:05

5659 Postings, 5676 Tage alpenlandendlich etwas Bewegung in Magforce

 
  
    
12.08.19 16:09
MAGFORCE ORD Xetra EUR 4.785 +0.155 (3.35 %) Volume 2'524  

60 Postings, 162 Tage HOrderBeliefsEs geht weiter abwärts....

 
  
    
13.08.19 17:31
denn es gibt keine eirklichen News zu Stufe 1 der US Studie.

Die Präsentation auf der HV war sogar ganz fuzzy was den Zeitplan angeht (siehe Seite 21-22 hier) :

https://www.magforce.com/fileadmin/user_upload/...HV2019_DE_final.pdf

Je länger keine hier keine wirklichen News oder Erklärungen für die Verzögerungen kommen, desto mehr abwärts geht es mit der Aktie, befürchte ich.  

43 Postings, 421 Tage MikeWaz100 - 150 M

 
  
    
13.08.19 18:42
Hat jemand eine Vermutung, wieviel bei einem Magforce-Umsatz von 100-150M EUR (2021-2022) als Gewinn übrig bleiben würde? (Hauptversammlungs pdf erwähnt das: https://www.magforce.com/fileadmin/user_upload/...HV2019_DE_final.pdf )

Das Team ist ja klein, aber wieviele dieser Maschinen müssten sie bauen lassen und was kostet das? Hm. Wenn sie 30M Gewinn ab 2022 hätten, dann wäre der aktuelle Kaufpreis für die Firma, von 122M EUR ja gut, sehr gut sogar.

Es kann aber eben auch sein, dass sie keinen FDA approval erhalten, oder trotz approval die Technik nicht gefragt wird, oder nur wenig, und dann kein Gewinn übrig bleibt.

Tja, schwer das einzuschätzen. Ist ähnlich wie eine Spekulation mit Optionenscheinen die Geschichte.  

113 Postings, 1879 Tage KorvusFDA Approval wird kommen, da bin ich mir sicher,

 
  
    
14.08.19 17:25
sonst hätte Ben Lipps nicht vor kurzem knapp zwei Millionen Euro Eigenkapital in Aktien investiert. Die große Frage stellt sich halt wann.
Meine Hoffnung hier liegt mittlerweile eh auf der Prostatabehandlung. Wenn man sich mal anschaut wie lange die Behandlung der Hirntumore in Deutschland schon angeboten wird und wie wenig Umsatz damit generiert wird spricht das Bände. Da wird auch ein Zentrum in Polen nicht viel helfen.
Ich bin hier nach wie vor optimistisch und habe nochmal nachgelegt. Glaube aber nicht dass wir hier dieses Jahr noch Ergebnisse zur Studie bekommen.
Typisch Magforce halt.  

43 Postings, 421 Tage MikeWaz1) Kunststoff mit Eisenoxid 2) 100M ?

 
  
    
15.08.19 10:11
1) In einer der Präsentationen war zu sehen, dass beim Eingriff ins Gehirn ein Kunstoff zum Einsatz kommt, in dem das Eisenoxid eingelagert ist.

Vermutlich wird das auch so ein Kunststoff bei der Prostatabehandlung sein. Und wenn es keinen zwingenden Grund gibt, wird wahrscheinlich auf eine Operation nach der Behandlung verzichtet, um diesen Kunstoff-"Geflecht" (meine Bezeichnung, dem Bild nach zu urteilen) wieder rauszuholen.

Hat jemand irgendwo Details dazu gefunden? Wird tatsächlich so ein Kunstoff-Geflecht eingesetzt und wird dieses wieder rausgeholt oder dringelassen? Wenn dieses Detail nicht auf der Webseite von Magforce irgendwo zu finden ist, wieso nicht? Ist doch kein Betriebsgeheimnis und würde helfen, sich ein genaueres Bild zu machen.

2) Mir erscheint die aktuelle Bewertung immernoch relativ noch. Wenn man auf so eine spekulative Sache setzt, die sich schon Jahre hinzieht und die in einem Quasi-Totalverlust enden kann - will man doch wenigstens eine Verdopplung oder Verdreifachung, sollte der Gamble funktionieren!
Aber was ist denn jetzt EURE Einschätzung, was die Prostata-Indikation wert wäre?

>>> Mehr als 10k EUR pro Behandlung wird Magforce wohl kaum als Profit haben können. Sagen wir mal 5k-10k EUR pro Behandlung. Nur wenn der Einsatz der Magforce-Technologie klare Vorteile hat, könnte es sich durchsetzen. Dann wären mehrere tausend Behandlungen pro Jahr denkbar. Sagen wir mal 2.000 x 5.000 EUR = 10M EUR und damit ein Market Cap von vielleicht 200M EUR. Das ist nur knapp eine Verdopplung der aktuellen Situation.

Meinung dazu?  

113 Postings, 1879 Tage KorvusMilchmädchenrechnung

 
  
    
15.08.19 10:54
Wie kommst Du denn auf die Zahlen für Behandlungskosten und die Patientenzahlen? Hast Du Dir die ausgedacht?

Du versuchst hier aufgrund von aus der Luft gegriffenen Kosten pro Behandlung und einer willkürlichen Anzahl von Behandlungen ein Unternehmen zu bewerten.

Ist das Dein Ernst? Also manchmal muss man sich wirklich wundern...  

43 Postings, 421 Tage MikeWazbesser als

 
  
    
15.08.19 16:11
gar nichts. Wie gehst du die Sache an?  

43 Postings, 421 Tage MikeWazProfit pro Behandlung

 
  
    
15.08.19 16:34
Gibt ja im Prinzip drei Faktoren, die man "irgendwie" einschätzen muss, um hier beurteilen zu können, ob jetzt ein guter Einstiegspreis da ist:
1) Wie schätzt man die Chancen ein, dass die Technologie FDA approval erhält?
2) Wieviele Behandlungen pro Jahr wären realistisch?
3) Wieviel Umsatz/Profit ist denkbar?

Nur zu, lasst sehen. Besonders toll wäre, wenn @Korvus Zahlen nennt!
 

113 Postings, 1879 Tage KorvusMagforce und Zahlen

 
  
    
1
16.08.19 08:43

Ein Unternehmen wie Magforce lässt sich nunmal nur sehr eingeschränkt anhand von Kennzahlen bewerten. Hier wird in die Idee und das Potential investiert. Der Kurs steigt und fällt mit den News und damit geizt Magforce erfahrungsgemäß immer sehr.

Ich bin hier seit 2014 investiert seitdem hat sich kursmäßig so gut wie nichts getan. Es kommen Nachrichten, der Kurs schnellt um 20-30% hoch und dümpelt die nächsten Monate wieder in die 4-5€ Range. So geht das jetzt seit Jahren.


Ursprünglich waren hier mal für, ich glaube 2017, die ersten nennenswerte Umsätze bzw. Break Even prognostiziert. Jetzt sind wir bei 2020/2021. Klar braucht so etwas Zeit, aber wie viel mehr Zeit die Anleger Magforce noch einräumen weiss ich nicht.

Fakt ist, sollte das FDA Approval nicht kommen wirds hier ganz dunkelrot.


Der ausschlaggebende Punkt warum ich hier investiert habe und über die Jahre immer wieder zugekauft habe ist Ben Lipps und sein persönliches Investment. Der Mann hat den größten Teil seines Lebens in der Medizintechnik Branche gearbeit und wird wissen wie es um Magforce und die Chancen tatsächlich bestellt ist.
Das er vor kurzem für über 2 Millionen Euro Aktien nachgekauft hat spricht für mich Bände, auch im Hinblick auf die Studie und FDA Zulassung.


Falls Du aber doch unbedingt Zahlen für deine Bewertung von Magforce brauchst wird man im Internet fündig. Laut  https://www.fool.de/2018/01/18/...ance-fuer-2018-magforce-aus-berlin/

aus dem Januar 2018 kostet die Behandlung eines Gehirntumorpatienten 40.000 €. Weltweit erkranken jährlich knapp 256.000 Menschen (ca. 7000 in Deutschland). Das heißt bei den von Dir fiktiv angenommenen 2000 Behandlungen kommen wir auf einen Umsatz von 80 Millionen im Jahr. Ob mit den aktuell in Deutschland stehenden Geräten (glaube es sind 3) so viele Patienten tatsächlich behandelt werden könnten, bezweifle ich aber.

Richtiges Geld würde mit Prostatakrebs verdient. Zu den Behandlungskosten habe ich nichts gefunden, aber jährlich erkranken hier weltweit ca. 700.000 Menschen. Das Behandlungspotential und der hier mögliche Umsatz ist somit deutlich größer. Richtig also, dass sich Magforce anscheinend eher darauf konzentriert.

Was hier tatsächlich kommt, weiss ich nicht. In meinen Augen überwiegen die Chancen. Muss aber jeder für sich selber einschätzen.  

 

43 Postings, 421 Tage MikeWazGuter Beitrag von @Korvus

 
  
    
16.08.19 10:49
Vielen Dank @Korvus,

Das war ein überdurchschnittlicher Beitrag und die Art von Einblick, die was wert ist.
In dem 2018-Artikel stand was von Nanopartikeln an denen Magforce arbeitet.

Ist was Konkretes bekannt, wie die Eisenoxidid-Partikel an die richtige Stelle gebracht werden, damit das Magnetfeld darauf wirken kann, was zur Zell-zerstörenden Hitze führt? Ist das wie bei der Gehirn-Anwendung ein mehrere Quadratzentimeter großes Kunststoffgeflecht?

Vor Monaten hatte ich irgendwie den Eindruck erhalten, dass es bereits Nanopartikel seien, die eingespritzt werden - nur wie diese dann an der Stelle bleiben und ob diese dann im Körper bleiben für den Rest der Tage?

Ist ist bei dieser Geschichte alles etwas vage.  

178 Postings, 49 Tage tobixxxich

 
  
    
16.08.19 11:06
kann der firma langsam nichts mehr abgewinnen, sämtliche zeitpläne und ankündigungen erweisen sich immer wieder als falsh, mittlerweile weiss man gar nicht mehr, worauf und wann man wartet

selbst aktionärsbriefe usw. werden immer sporadischer und aussageloser, ich glaube, das wird hier nichts mehr, man hört null vom unternehmen udn was man hört, wird dann wieder verschoben, schlimmer gehts nicht  

28 Postings, 949 Tage SvOvTechnik kann man sich wunderbar

 
  
    
1
16.08.19 11:22
auf der Seite von Magforce(Video) anschauen und ja die Nanopartikel bleiben im Körper.
Ob das nun am Gehirn, Prostata oder sonst wo am Körper ist, die Anwendung bleibt die gleiche. Die Nanopartikel setzen sich auf den Tumor drauf, werden in Schwinung gebracht und erhitzen sich dadurch. Offensichtlich können Krebszellen nicht soviel Hitze ab, so das man sie damit mindestens schwächt und im Idealfall sogar zerstört. Wenn Sie geschwächt sind wird noch mal eine Chemo gemacht und dann sollte der Krebs hoffentlich weg sein. Übrigen hat Magforce zwar nur die Zulassung zur Behandlung von Gehirntumor, aber man kann in der Theorie damit alle Krebsarten schwächen, wenn nicht sogar zerstören.(außer Blutkrebs) In Deutschland scheint das an der unübertrefflichen Bürokratie zu scheitern.
Von daher sehe ich das so, dass Magforce jetzt erstmal versucht die Technik in den USA voranzutreiben.
Das Potential ist von daher extrem groß und man kann nur hoffen, dass die Firma nicht geschluckt wird, dann hätten wir am meisten davon.  

60 Postings, 162 Tage HOrderBeliefsMal zu den 2 Mio, die Ben Lipps...

 
  
    
16.08.19 14:18
...hier kürzlich investiert hat:

Für Ben stellt sich die Rechnung anders als für den einfachen Aktionär. Denn er besitzt ja schon x-Prozent der  Magforce/Magforce USA. Da halten die 2 zusätzlichen Millionen auch den Optionswert dieser x-Prozent Gesellschaftsanteile am Leben.

Für jemand, der hier neu einsteigt, also ohne bereits nenneswerte Anteile zu besitzen, sieht die Rechnung anders aus: er sollte weniger geneigt sein zu investieren als Ben Lipps.

Nur so eine Überlegung, zu wieviel Informationsgehalt für uns Kleininvestoren in einer Investitionsentscheidung von Großinvestoren steckt...oder sehe ich das falsch?  

60 Postings, 162 Tage HOrderBeliefsDeshalb gilt für Kleininvestoren...

 
  
    
16.08.19 14:20
..die einzige wirkliche relevanten News sind: Stufe 1 und Stufe 2 in den USA. Leider gibt's dazu fast keine Infos. Echt schade!  

43 Postings, 421 Tage MikeWazDanke für die Beiträge

 
  
    
16.08.19 14:29
Freut mich, dass sich ein paar Stimmen hier im Forum melden. Das macht es interessanter, statt nur einen Aktienkurs als regelmäßiges "update" zu haben.

@SvOv
- Ich denke, man kann mittlerweile davon ausgehen, dass die Magforce Methode bei Gehirntumoren nicht sonderlich erfolgreich war, sonst würde die Firma jetzt andere Dimensionen haben. Deshalb würde ich nicht auf mögliche sonstige Einsätze der Technik bei anderen Tumorarten setzen, aber warum sollte es dann bei Prostatakrebs mehr Erfolg haben?

- Ich denke es ist zu einfach und wahrscheinlich das falsche Gleis, die Verzögerung auf Bürokratie zu schieben. Auch Bürokraten wollen eine Heilung für Krebs und Forschungserfolge.

Wenn Magforce Prostata-Behandlung  nur nach oder vor Chemotherapie verwendet werden soll (ist doch so, oder?), dann ist die harte Belastung für den Patienten durch Chemo nicht vermieden.
Magforce soll aber den Erfolg der Chemotherapie erhöhen, ja?

Und wenn hinterher doch wieder bei manchen Krebs auftritt, dann wäre eine Statistik gebraucht:
Das hieße dann, dass Magforce, nach vielen Einsätzen bei vielen Patienten nicht 100% zum Erfolg geführt hat, aber vielleicht die Erfolgschance der Chemo um z.B. 20% erhöht hat, oder so. Bis man solche Prozente nennen kann, müsste Magforce bei vielen Fällen eingesetzt worden sein.

Nun ja. Wenn es die Chemotherapie um 10-25% erhöht, dann kann ich mir gut vorstellen, dass Patienten selbst zahlen müssen und vielleicht sogar selbst die Therapie erwähnen müssen. Gerade in einem Laden wie den USA.

Sollte aber Magforce plus Chemo der Hammer sein... also die Chemo-Erfolgschancen um vielleicht 50% oder mehr erhöhen - dann? könnten doch ein paar hundert millionen Euro jährlicher Umsatz denkbar sein. Magforce sollte hier hoffentlich 25% + Marge haben und Market Cap könnte ein Vielfaches vom jetzigen Stand haben!  

38 Postings, 1038 Tage tom4475Meine Meinung zu Magforce

 
  
    
18.08.19 10:51
Ich bin genauso wenig begeistert über die zeitlichen Verzögerungen bei den Punkten - automatische Vergütung bei der Behandlung von Glioblastomen durch die Krankenkassen und die Dauer der Prostata Studie in den USA. Aber eines hält mich an diesem Investment: Das ist das tiefe Vertrauen in die Person Ben Lipps  und einer seiner Aussagen: Ich habe in meinem Leben immer geliefert!  

43 Postings, 421 Tage MikeWazCEO von Fresnius

 
  
    
18.08.19 18:09
@tom4475
Ja, ich sehe das auch so: Das mit Abstand stärkste Argument ist Ben Lipps Einsatz. Als er vor kurzem 2M EUR nachgesetzt hat, das sollte klar für die Chancen sprechen.

Allerdings: Vorstandsvorsitzender (=CEO denke ich) von Fresenius USA Ende der 1990er und zu der Zeit wurden CEOs in den USA schon irre bezahlt. Das heißt also, er hat wahrscheinlich schon irgendwo jenseits der $50M und da spielen 2M Euro wenig Rolle. Sein Gesamtvermögen schwankt in einem normalen Jahr wahrscheinlich wesentlich mehr als 2M Euro.

Wenn gut zu erahnen wäre auf welchen Wert der Market Cap hochschnellen würde, falls FDA approval einträte, dann wäre sehr geholfen. Sagen wir mal, bei FDA yes ist die Technik soviel Geld wert, dass market cap von 300M Euro angebracht ist - dann wäre es ein klarer Kauf, falls man die Chancen auf FDA yes bei 50/50 sieht!    

6 Postings, 3828 Tage FridgeWas ich nicht nachvollziehen kann...

 
  
    
19.08.19 13:21
...ist die komplette Vernächlässigung des Bereichs der Gliobiastombehandlung. Denke das kostengünstigere Roll-out in Polen, Italien und Spanien hat Potential und solange wir in Deutschland kein finales Nein der Krankenkassen haben stecken auch hier gute Chancen. UNd wer auf der HV genauer hingehört hat konnte mitbekommen, daß die Behandlungserfolge bei Glios eine durchaus signifikante Verbesserung ggü. den herkömmlichen Methoden zeigen. Würde mich nicht wundern, wenn es hier relativ bald gegen Norden geht.  

6 Postings, 3828 Tage Fridgedamit meinte ich die Vernachlässigung seitens der

 
  
    
19.08.19 13:22
spekulierenden Investoren...  

60 Postings, 162 Tage HOrderBeliefs@ Fridge: Wäre gut seitens Maforce...

 
  
    
20.08.19 11:35
...zu erfahren wie ihre Prognose zu den Umsätzen im Bereich Hirntumorbehandlung denn ausschauen.

Leider steht dazu in der HV Präsentation gar nichts.

Man muss das also in den "Nuancen der HV-Präsentation" suchen. Das ist nicht gerade ein starkes Signal, oder sehe ich das falsch. Zumindest scheint es mit so vielen Unsicherheiten behaftet, dass man von einer Umsatzprognose lieber die Finger lässt.


 

6 Postings, 3828 Tage Fridgeaber genau darin sehe ich das Potential zur

 
  
    
20.08.19 14:21
positiven Überraschung...Magforce hat gelernt, daß es nichts bringt mit eher unsicheren Prognosen zu hohe Erwartungen zu schüren...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 | 74  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben