UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 3669 von 3974
neuester Beitrag: 17.11.19 20:02
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 99342
neuester Beitrag: 17.11.19 20:02 von: goldik Leser gesamt: 13815454
davon Heute: 3871
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3667 | 3668 |
| 3670 | 3671 | ... | 3974  Weiter  

3977 Postings, 813 Tage Shlomo Silbersteinin den niederlanden im ersten anlauf

 
  
    
1
23.05.19 23:50
Interessant, fill und gnomo kennen schon am Donnerstag das Wahlergebnis vom Sonntag.  

57811 Postings, 5673 Tage Anti Lemming"Internationale Parkett" zu Brennholz verarbeitet

 
  
    
24.05.19 07:23
Danke, Donald.

https://www.zeit.de/2019/22/...negret-kramp-karrenbauer-andrea-nahles

....Knapp gesagt, sieht die Situation der Koalition vor der Europawahl so aus: Eine will raus, eine muss ran, und eine soll weg. Anders ausgedrückt: Angela Merkel, Annegret Kramp-Karrenbauer, Andrea Nahles.

Beginnen wir mit der Kanzlerin. Die erste Regel, die sie nicht beachtet, lautet: Politiker wollen so lange an der Macht bleiben wie möglich. Nein, das will sie nicht mehr. Und zwar deswegen nicht, weil auch Regel zwei außer Kraft ist, die da lautet, dass sich Kanzler in ihrer Spätphase weniger für die "Niederungen" der Innenpolitik interessieren als für die "große Bühne" der Außenpolitik. Allerdings sind die Möglichkeiten der Kanzlerin international noch beschränkter als daheim. Mit wenig Übertreibung könnte man sagen, dass Deutschland zurzeit gar keine Außenpolitik hat, dass die Ruder der Kanzlerin nicht mehr bis ins stürmische Wasser reichen und dass das "internationale Parkett" gerade vom mächtigsten Mann der Welt zu Brennholz verarbeitet wird. ...  

57811 Postings, 5673 Tage Anti Lemming# 699

 
  
    
24.05.19 07:26
Hab mir das Video komischer erhofft.

Mal sehen, ob mit Belehrer-Attitüde geremixter EU-Flaggenpatriotismus noch unterboten werden kann .  

57811 Postings, 5673 Tage Anti LemmingDie Piefke-Collusion

 
  
    
24.05.19 07:32
Collusion (engl.) = verschwörerische Zusammenrottung

https://www.heise.de/tp/features/Piefke-Collusion-4430555.html

...Eine weitere Spur nach Deutschland hat gestern Sascha Wandl im Privatsender Ö24 offengelegt (oder gelegt). Der in eine große Industriespionageaffäre verwickelte ehemalige Privatdetektiv behauptet, die Ibiza-Aufnahmen trügen "genau [s]eine Handschrift" und stammten von seinem ehemaligen Stift Julian H., als den er einen kurz im Ibiza-Video zu sehenden Mann identifiziert hat. H. soll geschäftsführender Gesellschafter eines Detektivbüros in der Münchner Sonnenstraße sein oder gewesen sein...

Wandls Schätzung nach hat die gesamte Ibiza-Aktion etwa 300.000 bis 600.000 Euro gekostet. Dazu rechnet er nicht nur die Ausgaben für mindestens ein Dutzend stecknadelkopfgroße Kameras, Bewegungsmelder und Mikrofone, sondern auch ein Salär für die seiner Einschätzung nach eventuell aus dem Rotlichtmilieu stammende Hauptdarstellerin und weitere Kosten wie eine Miete für einen Chauffeur, Bodyguards und eine Maybach-Luxuslimousine, mit der die Frau bei ihrem ersten Treffen mit Johann Gudenus vorgefahren sein soll. Bei diesem Abendessen war auch ein Deutscher anwesend, der als "Julian Thaler" und als Münchner Freund der Russischsprecherin vorgestellt wurde.  

57811 Postings, 5673 Tage Anti LemmingWas bringen die Ibiza-Enthüllungen?

 
  
    
24.05.19 08:10
Im Kampf gegen die Rechte bringen sie wenig, meint J. Augstein im "Freitag":

https://www.freitag.de/autoren/jaugstein/in-der-falle

...Soll jeder Politiker vor einem Gespräch künftig wie im Mafia-Krimi sein Gegenüber nach einem Kabel abtasten? Vertrauen ist in der Zivilgesellschaft ein kostbares Gut.

Nun heißt es, gegen Strache und seinesgleichen sind die Mittel der Nothilfe erlaubt, weil von ihnen demokratiegefährdende Risiken ausgehen ? beispielsweise wegen ihrer Pläne, die Medien erst zu unterwandern, dann zu übernehmen. ?Zack, zack, zack?, sagt Strache im Video und meint die Orbánisierung seiner Republik. Das ist ein triftiges Argument. Aber klar ist dann auch: Von hier an entscheidet künftig jeder selbst, was ein Risiko ist, zu dessen Abwehr alle Mittel erlaubt sind: Heute nimmt sich der Demokrat dieses Recht, morgen der Klimademonstrant, übermorgen der Tierschützer ? und wann ruft der Nazi seinen persönlichen Notstand aus?

Um Missverständnissen vorzubeugen: Natürlich taten der Spiegel und die Süddeutsche recht, als sie das Band veröffentlichten. Wenn die Informationen stimmen und das Thema relevant ist, spielt die Quelle aus journalistischer Sicht keine Rolle. Aber ihr journalistisches Ethos verbietet es beiden Medien, selber Regie bei solchen Inszenierungen zu führen. Denn hier wird mit den Grundlagen der liberalen Demokratie gespielt, die es doch zu retten gilt.

Die Einführung geheimdienstlicher ?Kompromat?-Methoden in die politische Auseinandersetzung erfolgt zu einem hohen Preis. Lohnt sich das? Denn schon ob nach dem Ende dieser Koalition Straches Partei, die rechtsgerichtete FPÖ, dauerhaft geschwächt wird, ist alles andere als klar. Und die Hoffnung, dass gar die ganze europäische Rechte ins Ungemach der österreichischen Schwester hineingezogen wird, kann man getrost vergessen.

Rechtswähler müssen von den Journalisten nur darüber aufgeklärt werden, was das für eine Saubande ist, der sie da ihre Stimmen geben wollen, und dann kehren sie in den Schoß der irgendwie liberalen Parteien zurück? Wer das glaubt, überschätzt die Medien und verkennt die Ursachen der rechten Revolution. Die sozial und kulturell Abgehängten wird man nicht durch journalistische Maßnahmen zurückholen ? sondern durch politische. Wen Deklassierung und Geltungsverluste in die Arme der Rechtspopulisten getrieben haben, der wird durch keine Spiegel-Enthüllung wieder in den Mainstream der politischen Repräsentation eingehegt werden können.  

487 Postings, 184 Tage SEEE21Die Nazis rufen jeden Tag den Notstand aus,

 
  
    
1
24.05.19 09:24
das ist deren Geschäftsmodell!  

42311 Postings, 4180 Tage FillorkillWen Deklassierung und Geltungsverluste in die Arm

 
  
    
2
24.05.19 09:35
AFD-Wähler rekrutieren sich aus dem materiell saturierten Kleinbürgertum (in Eigenperspektive 'den Leistungsträgern'), nicht aus den Working Poor*. Darauf weisen sie ja selbst regelmässig voller Stolz hin. Erst die nationalistische Linke um AL, Augstein und die Wagenknecht'sche Erweckungsbewegung verfabelt die dann in ausgeknockte Arbeiter, die der Einsatz für die Rechte von Minderheiten von der klassischen Linken entfremdet hätte. Ganz so, als müssten sich Antidiskriminierung und soziale Teilhabe der Arbeiterklasse gegenseitig ausschliessen. Die AFD hört so ein Kronzeugentum natürlich gern, kann sie damit doch ihr 'linkes' Profil schärfen, wann immer es um das Motiv 'warme Volxxküche ja, aber nur für Bios' geht.


*Die AfD wird vor allem von Menschen mit mittlerem bis gutem Einkommen gewählt https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-08/...mpfung-integration
-----------
# another europe

2882 Postings, 860 Tage goldik#91707 Könnte man sich Einrahmen!

 
  
    
24.05.19 10:01

2882 Postings, 860 Tage goldikDealmaker Trump:Huawei könnte Bestandteil

 
  
    
24.05.19 10:06
eines Handelsabkommens werden.  

42311 Postings, 4180 Tage Fillorkillweil du auch ein Arbeiter bist

 
  
    
2
24.05.19 11:03
Auch ein Arbeiter oder Working Poor kann rechts wählen. Er macht dies dann aber nicht als verhinderter Sozialist, sondern als Xenophob und Soziopath, der lediglich unter den materiellen Bedingungen eines Arbeiters lebt bzw leben muss. Diese materiellen Bedingungen macht er aber gerade nicht zum Gegenstand seines Wahlverhaltens. Die von den rechten Parteien in Aussicht gestellte Diskriminierung von Minderheiten stiftet vielmehr jenen ideellen Lohn, quasi als Lohnersatzleistung, auf den er spickt, gerade weil ihm das ideelle mehr am Herzen liegt als das materielle. Deshalb läuft die Erzählung, man müsse um Rechte wieder kleinzubekommen die Lage der Arbeiterklasse mit mehr sozialer Gerechtigkeit anreichern, auch total ins Leere. It's the culture, stupid !
-----------
# another europe

42311 Postings, 4180 Tage Fillorkilloder: erst kommt die Moral, dann das Fressen

 
  
    
1
24.05.19 11:23
So wie es ein jüngst verstorbener Arbeiterdichter schön griffig formuliert hatte. Das gilt übrigens nicht nur für Rechtswähler. In der Realität kann man die Leute, die für die Verbesserung der eigenen materiellen Bedingungen wählen gehen, vermutlich an einer Hand abzählen. Man wählt beispielsweise für 'Gerechtigkeit', was im Klartext bedeutet, der angeblich leistungslosen, unverdienten und ungerechtfertigten Bereicherung anderer einen Riegel vorschieben zu wollen - und solche andere kennt jeder. Dass weniger Geld für Flüchtlinge nicht mehr für einen selbst bedeutet weiss auch jeder. Im Gegenteil, die erste moderate Verbesserung der Löhne seit langem, die die Flüchtlings-Sonderkonjunktur selbst für die Working Poor gebracht hat, will man ja gerade wieder zur Disposition stellen.  
-----------
# another europe

57811 Postings, 5673 Tage Anti Lemming# 707 Fill, ich muss dich mal wachrütteln

 
  
    
4
24.05.19 11:33
Lieber fill (or kill),

in der ehemalige Ostzone gibt es eine Menge Wechselwähler. Unter Honecker (du weißt schon, im "Unrechtsstaat") wählten sie meist noch SED, nach der "Wende" dann die PDS, im jungen neuen Jahrtausend Die Linke und schließlich - also heute - die AfD. Letzteres geschah durch den kombinierten Einfluss von Schröders Agenda 2010 und Merkel Flüchtlingspolitik (2015 ff.).

Ich weiß, ich bin dir hier eine Erklärung schuldig. Es war so: Von Schröder und seinen Nachfolgern hatten die Ossi-Wechselwähler jahrelang gehört: "Wir müssen dringend sparen, es reicht nicht mehr für alle!". Das ist genau dieselbe Knappheitslüge, auf die du auch sonst immer so abfährst.

Das hatten die Ossis zunächst mal geglaubt oder zumindest die Kröte missmutig geschluckt.

Auch 2015 mussten die Ossi-Hartzer von Amts wegen immer noch sparen, weil es angeblich immer noch nicht reichte. Aber Merkel empfing nun plötzlich mit beidseitig ausgebreiteten Armen sämtliche Abgehängten aus Nah- und Fernost sowie Afrika - mit herzlicher Umarmung, gemeinsamen Selfies und vollmundigem Versprechen lebenslanger Vollversorgung und sonstiger Wohlstandserrungenschaften wie kostenloser Krankenversicherung (du weißt schon, "Asylpolitik").

Mehr noch: Merkel RIEF nun sogar nach mehr von ihnen, so dass möglichst Viele aus allen Winkeln der Welt nach D. strömen. In fernen Botschaften wurden sogar Filme gezeigt, wie toll sich das Leben in deutschen Asylantenheimen idealerweise darstellt.

Nicht ganz klar ausformuliert, aber sehr wohl in Merkels Hinterkopf vorhanden war dabei natürlich auch die Forderung, dass die neuen Einwanderer möglichst jung, fotogen (für Selfie mit Merkel), vor allem uneingeschränkt arbeitswillig sein sollten. Denn die deutsche Industrie musste trotz leer gefegten Arbeitsmarktes dringend viele Stellen neu besetzen.

Beim Attribut "arbeitswillig" galt freilich: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Denn ein Großteil der Flüchtlinge endete als Hartzer und befand sich fortan in Brosamen-Konkurrenz zu den in faktischer oder drohender Altersarmut darbenden Bio-Ossis.

Für den gemeinen Bio-Ossi stellten diese Geschehnisse eine ungeahnte Provokation dar, zumal die "Neuen" ja auch noch mit regelmäßigen Nachrichten von Übergriffen aller Art, Vergewaltigungen und Messerstechereien negativ auf sich aufmerksam machten. Die Ossis fragten sich: "Wozu haben wir uns eigentlich unser ganzes Leben abgerackert, uns immer anständig verhalten, hart gearbeitet und Steuern nebst Sozialabgaben bezahlt, nur um jetzt im Alter, wo wir auf den Staat angewiesen sind, von Merkel in jeder Hinsicht komplett an die Wand gedrückt zu werden?"

Provokant wirkte auf die armen Bio-Ossis vor allem, dass sie sich in den Jobcenter-Amtsstuben immer noch den altbekannten "Wir müssen dringend sparen"-Sermon anhören mussten, während für die Flüchtlinge keine frische Milliarde zu teuer war. Und dies, obwohl die Migranten zuvor nie einen Cent in hiesige Sozialsystem eingezahlt hatten. Und dies, obwohl einige von ihnen sogar obendrein unser Sozialssystem mit Mehrfach-IDs nach Strich und Faden ausnahmen.

Für die Flüchtlinge schien staatliches "Sparen" plötzlich überhaupt keine Rolle mehr zu spielen. Hauptsache die Industrie bekam endlich ihre dringend benötigen Arbeitskräfte. Z. B. DHL-Fahrer mit hanebüchenen Deutschkenntnissen, aber immerhin fleißig treppensteigend und ausliefernd. Ossi sprechen zwar fließend deutsch, sind aber überdurchschnittlich oft gehbehindert - und Treppen steigen ist auch nicht so richtig ihr Ding. Im einstigen "Unrechtsstaat" gab es ja bereits für bloßes Rumsitzen Geld.

Würdest du, lieber Fill, da nicht auch irgendwie das Gefühl bekommen, von "denen da oben" nach Strich und Faden verarscht zu werden? Und würdest du dich in deinem Frust dann nicht auch der vermeintlichen rechten Alternative zuwenden, die "Recht und Ordnung" endlich wieder herzustellen verheißt?

Übrigens waren die Ossis im dialektischen Materialismus nie sonderlich gebildet. Sie hatten nur das auswendig gelernt, was bei Prüfungen abgefragt wurde, aber den komplizieren Kram dann schnell wieder vergessen. Was ihnen heute wirklich unter den Nägeln brennt, sind ganz konkrete Probleme: Z. B. wo kriege ich das nächste Bier hier, wenn die Stütze schon fast alle ist?

Lieber Fill, erwarte daher nicht, dass es bei diesen Ossi ein wie auch immer geartetes "linkes Potenzial" gegeben hat oder noch gibt, das auf wie auch immer geartetet Weise intellektuell "adressiert" werden könnte mit politischen Botschaften (speziell deinem internationalen Solidaritäts-Quatsch).

Aus Sicht der Ossis stellte sich die Gemengelage einfach nur so dar, dass die Flüchtlinge nun vpr ihren Augen das Bier soffen, das sie sich nicht mehr leisten konnten. Und weil der Mensch, ein Mensch ist, drum will er was zu Saufen bittesehr!

"Recht und Ordnung", der große Traum dieser ihrer Heimaterde Entwurzelten, wird die AfD am Ende auch wieder herstellen. Allerdings zum (noch ausstehenden) Entsetzen der Alt-Ossis leider dergestalt, dass fortan nicht nur bei ihnen selbst weiter gespart wird - das eigene Elend sich also bruchlos fortsetzt -, sondern nun auch bei den Flüchtlingen. Niemand bekommt mehr Staatsknete für lau.

Denn das Geld wird schließlich dringend für Steuersenkungen für die Großindustriellen, die Hauptspender für die AfD, benötigt. Du weißt schon, sonst würde der Standort D. für "Investoren" schlichtweg seinen Anreiz verlieren, die ausländische Standordkonkurrenz schläft nicht - bläh blah blupp.

Außerdem kann die AfD von dem bei den Ossis und Flüchtlingen eingesparten Geld auch Presseorgane wie den "Sächsischen Anzeiger" (oder so) aufkaufen und ideologisch auf Linie trimmen. Damit unter der neuen AfD-Regierung etwaiger Aufruhr journalistisch gleich schön mit Parolen klein gehalten werden kann. Die Ossis hätten dann endlich ihren Unrechtsstaat zurück. Kannst du es ihnen wirklich verdenken?
 

42311 Postings, 4180 Tage Fillorkillwer dem ausgekockten Ossi wirklich helfen will,

 
  
    
24.05.19 12:03
der romantisiert zumindest nicht seine Fehlschlüsse.  
-----------
# another europe

487 Postings, 184 Tage SEEE21Stefan Schulmeister liefert interessante

 
  
    
1
24.05.19 12:07
Sichtweisen zur aktuellen Entwicklung und auch Lösungsansätze. Im Grunde aber zurück zur guten, alten sozialen Marktwirtschaft. Starke Kritik äußert er an der neoliberalen Wirtschaftstheorie und dessen Gründervater Hayek.

Es gibt natürlich starke Interessen, die uns diese Marktordnung als alternativlos verkaufen möchten. Aber dank Angela wissen wir ja, dass nichts alternativlos ist!

https://www.google.com/...AgLEDw&usg=AOvVaw3yp3akXXu_OAEgyRjiYlK1  

3902 Postings, 3399 Tage Murmeltierchenwachrüttler für fill

 
  
    
3
24.05.19 12:38
...schön formuliert und analysiert A.L..

@fill, du hast leider keinen schimmer ossis betreffend - aus meiner ossisicht ziehst du die fehlschlüsse!
ossi-afd wähler sind zu 90% angefressen von der überheblichkeit und arroganz von merkel&co. wie es A.L. ganz gut zusammengefasst hat.


ein paar fakten sollte aber auch A.L. mit einbeziehen...

-es gibt eine ganze generation ossis die den osten vor 89´überhaupt nicht kennt - ja die zeit rast man glaubt es kaum, 30jahre ist es her. auf die treffen so einige genannte argumente nicht zu (treppe rauf und runter etc.) von denen wählen die wenigsten cdu und spd.
-das bierfläschen ist kein gutes beispiel - als guter moslem ist alk tabu
-ossi und hartzér - vergiß es das war mal so... lang ist es her , heute hartzen die migranten

 

57811 Postings, 5673 Tage Anti Lemming# 713 - wo bleibt deine Empathie,

 
  
    
5
24.05.19 12:45
auf die du sonst immer so stolz bist?

Entscheidend ist die Binnenperspektive der Subjekte. Und nicht das, was marxistische Elfenbeinturm-Theoretiker als unterstellte ("Klassen")-Sollbefindlichkeit von oben herab herbeidichten - oft ohne je auch nur eines dieser Subjekte leibhaftig zu Gesicht bekommen zu haben.

Praktisches (real-)politisches Handeln muss sich auf diese Binnenperspektive,  die nun mal der Urquell allen persönlichen Handels und aller Ansichten (egal wie verschroben) ist, EINLASSEN und darauf aufsetzen.

Mit doktrinären Belehrungen wie der, Ausländerfeindlichkeit sei mit den Lehren des dialektischen Materialismus unvereinbar, lockst du im Osten keinen Hund (mehr) hinter dem Ofen hervor. Das hatten die Ossis auch schon 44 Jahre gehört - linkes Ohr rein, rechtes Ohr raus -, ohne dass nennenswert etwas hängen geblieben wäre.  

747 Postings, 3892 Tage patsmelvSehr schön, sehr interessant Al

 
  
    
2
24.05.19 13:27
Du kannst es noch :-)
Wo bleibt eigentlich malko?
 

3355 Postings, 2402 Tage gnomonEuroparat lehnt Rechten-Fraktion ab

 
  
    
24.05.19 13:57
Zu der Fraktion "Neue europäische Demokratie - Europa der Nationen und Freiheiten" (NED-ENF) wollten sich 20 Mitglieder der Versammlung zusammenschließen - neben vier AfD-Abgeordneten auch Vertreter der österreichischen FPÖ, Mitglieder der italienischen Lega von Innenminister Matteo Salvini und Rechtspopulisten aus Bulgarien, Tschechien und Estland.

https://www.n-tv.de/politik/...chten-Fraktion-ab-article21045337.html  

42311 Postings, 4180 Tage Fillorkillmit den Lehren des dialektischen Materialismus unv

 
  
    
3
24.05.19 19:40
Ich leite den Faschismus kulturpsychologisch aus der von der Wiege an gedemütigten Kleinbürgerseele ab, nicht aus dem Ossitum. Als eine Form von Selbstherapie oder auch Notwehr, die kurieren will indem sie die Demütigung exportiert. Dies vom Motiv her in einer kollektivierten Form, die dann auch den Unterschied zum individuellen Amokläufer, gewöhnlichen Kriminellen  oder auch den gemeinen Haustyrannen markiert. Dialektischer Materialismus kommt da gar nicht vor.

Ich will einen zum Fascho gemauserten Kleinbürger auch nicht abholen, wo er 'nun mal 'steht,  sondern will ihn im Unterschied beispielsweise zu Wagenknecht überhaupt nicht abholen. Neben der Frage nach seinem Ursprung im Bürgerlichen selbst interessiert mich vielmehr, wie man ihn davon abhalten kann Macht über andere zu erlangen und dort wo er die bereits hat wie sie ihm wieder abspenstig machen. Ansonsten kann es meinetwegen bei seiner selbstgewählten Exklusion bleiben - die Therapie ist in dem Fall vorbei, Containment ist angesagt.

Was die Ossis angeht sie glaube ich nicht ernsthaft, dass da eine besondere Anfälligkeit für die faschistoide Eigentherapie vorliegt. Die im Vergleich höheren Werte für Rechtsextremisten haben andere Ursachen. Allerdings kommen AFD/NPD im Osten auf max 30%, die anderen 70% sollten wir darüber bitte nicht vergessen. Auch Grossbürger oder Bohemians können übrigens der faschistischen Faszination erliegen, das läuft dann aber ganz anders als beim Kleinbürger über den ästhetischen 'Genuss', dem man erfüllt vom Jünger'schen Spirit nachspüren will. Davon hat der in seinen einschlägigen Blasen tobende Wutbürger jedoch noch nicht mal den Hauch einer Vorstellung.
-----------
# another europe

42311 Postings, 4180 Tage FillorkillUnter Tränen verkündete Theresa May ihren Rücktrit

 
  
    
3
24.05.19 20:48
Vielleicht fehlte ihr die Überzeugungskraft auch deshalb, weil sie gegen ihre eigenen Interessen und für das vermeintliche ?interest of the country? gehandelt hat. Dieses ?interest of the country? schwenkte sie ständig wie ein Zepter, aber es bestand nur aus einer hauchdünnen Mehrheit des Referendumsergebnisses von 2016. https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/...erkzeug/24380362.html

Es war und ist total verrückt, existentielle Entscheidungen für die Gesellschaft in einer Volksabstimmung mit einfachen Mehrheiten treffen zu wollen. Geht es knapp aus, beispielsweise 52:48, wird die unterlegene Minderheit nicht nachgeben, auch dann nicht, wenn sie ideell aus der Nation exkludiert wird wie es May versucht hat. Am Ende steht die Gesellschaft unter Paralyse, bei einem zweiten Referendum wäre das nicht anders.

Man möchte sie fast mal in den Arm nehmen:

-----------
# another europe
Angehängte Grafik:
gettyimages-1145817495.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
gettyimages-1145817495.jpg

6767 Postings, 1649 Tage Vanille65Kicky,

 
  
    
25.05.19 00:55
was macht Dein Garten, geht es Dir gut ?  

3902 Postings, 3399 Tage Murmeltierchender status quo

 
  
    
1
25.05.19 09:35

3355 Postings, 2402 Tage gnomonIch leite den Faschismus kulturpsychologisch

 
  
    
25.05.19 10:36
gut analysiert fill, was mir dabei fehlt ist die erinnerung an die temperametenlehre, der ich heute
den faschisten als fünfte kategorie, bzw als differenzierte untergruppe des cholerikers, im sinne der genetischen veranlagung hinzufügen würde. mit anderen worten, viele, vielleicht sogar die mehrheit,
die sich faschistischen gruppierungen anschließen, sind ist per se faschisten.  

3355 Postings, 2402 Tage gnomon#723 sorry

 
  
    
25.05.19 10:38
SIND per se KEINE faschisten  

57811 Postings, 5673 Tage Anti Lemming# 724 Korrektur kommt zu spät

 
  
    
2
25.05.19 11:57
Entlarvende Fehlleistung ist bei Google bereits auf allen Clouds vermerkt.  

Seite: Zurück 1 | ... | 3667 | 3668 |
| 3670 | 3671 | ... | 3974  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben