UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1458
neuester Beitrag: 17.02.19 13:48
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 36436
neuester Beitrag: 17.02.19 13:48 von: Katjuscha Leser gesamt: 5221818
davon Heute: 379
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1456 | 1457 | 1458 | 1458  Weiter  

1193 Postings, 3034 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

 
  
    
52
18.04.12 19:02
Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1456 | 1457 | 1458 | 1458  Weiter  
36410 Postings ausgeblendet.

1812 Postings, 357 Tage Carmelitaswiss ist extrem gut unterwegs

 
  
    
13.02.19 13:29
und da wird gutes geld verdient  

1812 Postings, 357 Tage CarmelitaOK, Fracht ist tatsächlich schlecht

 
  
    
13.02.19 14:06
da werden dann doch Konjunkturprobleme sichtbar, ich kann aber den Erlöseffekt da nicht beziffern, vielleicht gleicht sich das unterm Strich aus, das Q1 ist ja immer das schlechteste im Jahr vom Ergebnis her, auf jeden Fall scheint Lufthansa gut auf Kurs zu sein  

218 Postings, 96 Tage nch _ein_SchreiberDu weisst

 
  
    
13.02.19 15:26
ja wie das ist mit consumer-vertauen (Tourismus) , usw
das kann schnell beim Teufel  sein, wenn das Einkommen sinkt
Ich halte mich nach  wie vor an die Metall-preise,  die steigen  ja nur bei Nachfrage
und da sieht es gut aus für die nächsten 4 wochen  Real-Wirtschaft.
Es war da ein kleiner Einbruch vor 4 Wochen, aber nicht so drastische
Auswirkungen,  wie es die Markt-Flüsterer gerne hätten.
Der Teufel soll die eh alle holen mit ihren  unangefragten Analysen.
Ich mache eh was ich will am Markt.
 

1812 Postings, 357 Tage Carmelitaeasyjet und deltaairlines führen gespräche

 
  
    
13.02.19 20:51
mit alitalia, hm, deltaairlines in europa unterwegs, nicht das da neue konkurrenz heranwächst

Ende 2017 klang das noch anders

https://www.handelsblatt.com/...t=ST-5491693-HcIycSpjEtuHTd70ukGq-ap5  

218 Postings, 96 Tage nch _ein_SchreiberDas ist

 
  
    
14.02.19 09:01
doch letzten Endes egal,  bei so vielen Arbeitsplätzen würde letzten endes sowieso der Staat
einspringen.  Marode bleibt aber marode.
sie müssen die Preise anheben, anders geht ea ja gar nicht, sonst nächster Konkurs.
Also ist mir das lieber, als wenn ein unbelasteter Neuer da herum fliegt.
LH soll sich auf seinen ital. Ableger konzentrieren und den vergrößern,
die ersten Schritte dazu hat man bereits vor wochen getan.  

218 Postings, 96 Tage nch _ein_Schreiberwas ist

 
  
    
14.02.19 11:20
denn jetzt schon wieder ?
Der Dow geht auf 26000 zu  und der DAX Richtung 11000 ?

LH verkauft  , sagenhafter Gewinn von 1,3%  beim 2. Mal

Ich weiss gar nicht , ob ich überhaupt noch mal in einen Wert
dieses Verlierer-Index investieren werde.
Hab noch ne 5-stellige Pos.  in wirecard  99,7 EK
und ein kleines Invest  in Pro-7  wegen der divi


Das war es aber auch, ich such mir einen anderen Markt  

90 Postings, 1433 Tage Impressorimmer locker bleiben

 
  
    
1
14.02.19 12:03
Der Lufthansa-Chart gefällt mir immer noch besser. Das sieht alles sehr sehr bullisch aus. Wir warten quasi nur noch auf den Startschuss. Der Widerstand bei knapp 21,90 EUR wurde problemlos überwunden, seitdem dient er als Boden und wird immer wieder erfolgreich getestet. Bei der nächsten positiven Meldung gehen wir mMn drüber und es ist gut möglich, dass es gleich weiter geht bis etwas über 26 EUR, ein kleineres Treppchen liegt bei etwa 24,5 EUR  

218 Postings, 96 Tage nch _ein_Schreiberbleib ich ja (locker)

 
  
    
14.02.19 12:16
auch bei 1% Gewinn  ist noch keiner gestorben
beim 1. invest  wars ja  ein 2-stelliger %-Satz
Aber wenn an solchen Tagen (der 3. in Folge) im DOW
der Dax  nicht mit zieht , und zudem  LH sich noch underperfomant verhält...

... der DOW-Anstieg ist fundamantal  nicht gerechtfertigt.
Irgendwann  werden  die Gewinne mit genommen.
..wär ein guter Neueinstieg

 

701 Postings, 1971 Tage aktienhandelIch verstehe es wirklich nicht,

 
  
    
2
14.02.19 14:04
dass einige mich immer wieder persönlich angegrifen haben, obwohl ich wirklich nicht viel unsinniges zeug geschrieben habe, als manch einer, wenn ich die beiträge der letzten tage mir so durchlese.

So ist es halt im leben, manche werden ohne grund angegriffen und manche die jeden tag unsinn schreiben werden verschohnt.  

218 Postings, 96 Tage nch _ein_Schreiberich hatte dich nie beleidigt

 
  
    
14.02.19 16:56
ich beleidige grundsätzlich keinen im Markt.
wie komme ich dazu, eine Person zu diffamieren, wenn sie anderer Meinung ist.

ich schreibe höchstens , das ich etwas für falsch halte , aus meiner Sicht.
..Das muss aber nicht richtig sein...
der Markt hat eben ein Eigenleben, da sind sogar die berühmten Pferde vor Apotheke blass


Für heute jedenfalls habe ich die Sache richtig eingeschätzt  

218 Postings, 96 Tage nch _ein_Schreiber21,70

 
  
    
14.02.19 17:11
Statt Earningsrun, Earningsangst  (vor den Zahlen)
gibts natürlich auch.  

93497 Postings, 6915 Tage Katjuschawird nicht mit den Earnings zusammen hängen

 
  
    
1
14.02.19 17:34
sondern eher mit den immer wieder aufflammenden Ängsten zu den Themen Streiks, Flugumleitungen, etc., die 2019 schlimmer werden sollen als 2018.

Ich versteh da echt die Politik als auch die beteiligten Unternehmen nicht. Kann doch nicht so schwer sein, da die Lotsen besser auszubilden, besser zu bezahlen und mehr Lotsen und Flughafenpersonal auszubilden. Klar geht das nicht über Nacht, aber es muss doch mal wenigstens konsequent angegangen werden, damit das Thema wenigstens in 2-3 Jahren absehbar vom Tisch ist.
Mehr Personal auf Flughäfen und bessere Bezahlung wäre immer noch die günstigste Lösung, gerade auch für die Lufthansa. Und die Politik könnte auch noch sagen, man hätte was für Arbeitsplätze und Kaufkraft getan. Aber nein, wie bei so vielen anderen Themen (Umwelt, E-Mob etc.) redet man viel, aber geht es nicht konsequent an.
-----------
the harder we fight the higher the wall

218 Postings, 96 Tage nch _ein_Schreiberja schon Katjuscha

 
  
    
1
14.02.19 17:57
aber, wenn eine aktie nicht vor den Quartals-Zahlen steigt,
wann denn sonst ???
LH wird irgendwie immer schlechtes Wirtschaften unterstellt,
Dabei machen  die doch vieles besser als die meissten Fluggesellschaften

..die Streiks des flughafens ,pol dinge , sowie irgendwelche Übernahmedinge
Ölpreise ,. die betreffen doch auch die anderen fluglinien
..aber die werden mit kgv 10 gehandelt.

Wie lange gibt es diese Billigheimer schon ?  25 jahre ?
und trotzdem hat LH seinen umsatz + Gewinn gesteigert
während 50% billigheimer vom Markt weg sind
bzw zum Verkauf stehen (Condor)
LH ist doch nicht aus Zufall die Nr.  1
KGV 4,5 ist eine Frechheit
 

432 Postings, 2710 Tage primärson@ noch ein schreiber

 
  
    
1
15.02.19 00:17
aus deinem post spricht die komplette ratlosigkeit. mir geht es da genau wie dir. lh ist das gefühlt seriöseste unternehemn in meinem depot (mit immerhin fast 8 % gewichtung).
wirft aber sowohl eine (naja) bescheidene divi ab, als auch eine (wirklich) beschissene performence. und niemand weiß so richtig warum ? hier ist das glas irgendwie immer halb leer. wirklich immer ! egal welche nachricht hier kommt. es wird das haar in der suppe gesucht. und gefunden !
ölpreis, pensionslasten, streiks, sitzladefaktor,  brexit, teurer dollar, billigfliegerkonkurrenten..... es wird immer etwas herangeführt. und sollte es mal wirklich mit dem teufel zugehen, und nix kann gerade die schlechte kursentwicklung stören (kommt höchstens 10 handelstage per anno vor), dann kannst du davon ausgehen, dass irgendwo auf einer färöer nebeninsel ein vulkan asche über europa ausspuckt und den flugbetrieb für 2 tage niederstreckt, infolgedessen (natürlich) die kranichairline von allen flugbetriebs - aktiengesellschaften den größten aktien- tages- kursverlust einfährt.

sollte jedoch irgendwann mal ein wunder geschehen, und keinerlei negativ ereignisse können den kurs belasten, dann rechne bitte damit, dass der ceo eine gewinnwarnung, dividendenkürzung oder kapitalerhöhung bekannt gibt

ist auch das nicht in sichtweite, wird wahrscheinlich ein aus charttechnischer sicht schlechter tag (z.b. "gravierender horizontaler widerstand") einen kursgewinn irgendwie verhindern.

bitte bedenke außerdem: donald trump könnte jederzeit was twittern. ich denke da an schlechte news bzgl. chinakonflikt  ("wir müssen die zölle anheben").

ach und nicht zu vergessen: die "linke" wird bald wieder den zeigefinger heben und uns allen ausrichten: "das fliegen ist ökologisch nicht zu verantworten").

worauf die papiere der air france, klm, easyjet,condor und turkish airlines bis zu 1,5 % abgeben werden. lufthansa verliert daraufhin ca 16,3 % mit der in den medien einhellig getragenen begründung dass die deutsche luftfahrt für das klima der welt eine hohe verantwortung trage.

trump, xi und putin loben angela merkel und deutschland für seine weitsicht und beschließen auf einem luftfahrtgipfel, dass usa, china und russland künftig weniger auf co2 ausstoß zu achten habe, weil europa diese aufgabe zunehmend freiwillig übernimmt. lh sinkt um weitere 34 % da anleger fürchten, spohr soll die klimaziele der welt alleine erreichen. auf einer eilig einberufenen pressekonferenz wird die dividende zielführend für die jahre 2020-2065 gestrichen. auf nachfrage eines aktionärs, warum denn in heiklen situationen in früheren situationen so langsam, bzw gar nicht geagiert wurde (bsp. nachtflugklage frankfurt oder pilotenstreiks gegen die hungerlöhne), wiegelt spohr ab ("fragen bitte auf der hv stellen").

P.S.: heute ist übrigens freitag. ich rechne also mit gewinnmitnahmen so kurz vor dem wochenende  

3787 Postings, 4306 Tage Shenandoahdas Glas ist iIMMER halb leer?

 
  
    
15.02.19 09:34
naja, es ist noch nicht allzu lang, da stieg Lufthansa von 9? auf 30?.

Auch jetzt stieg Lufthansa wieder von 16? auf über 22?.
Man sollte mal die Prozentuale Steigerung ausrechnen, und zudem Bedenken, dass der DAX gerade mal wieder unter die 11.000 Punkte schaute (von 13.500 kommend).  

12762 Postings, 5101 Tage WoodstoreManchmal denke ich, hier agieren 21 jährige

 
  
    
2
15.02.19 09:45
mit ihrem Konfirmationsgeld.

Die LH hat in den letzten 6 Wochen über 10%  gemacht... in 3 Monaten +25%.

Leute kommt mal davon weg, dass ihr mit einem Bluechip als Direktinvest in
4 Wochen Millionär werdet. Da fehlt euch zum Einen das nötige Kleingeld und
zum Andere die Cleverness.  Baut euch plausible Wertpapiersparpläne die über
Jahre regelmäßig und Konsequent bespart werden. So erwirtschaftet ihr euch
mit gesunden 8-12% p.a. Durchschnittsrendite eine attraktive Zusatzrente.
Das spart Nerven,  Geld und Zeit, die man sinnlos und ohne grundlegende
Kenntnisse von Markt und Wirkung in irgendwelchen Foren verbringt um sich
zu profilieren und gegen seinen nervösen Sell-Finger zu argumentieren.

Wer hier versucht, in den ersten 6 Monaten eines Jahres mit den popeligen
Familienrücklagen den Jahresurlaub zu "erspekulieren" landet in der Regel auf
Balkonien.

Nur ein Beispiel:
"aber, wenn eine aktie nicht vor den Quartals-Zahlen steigt,
wann denn sonst ??"

Stichwort: Hauptversammlung (weil Dividendenrelevant)
Dazu empfehle ich kurz auch noch mal #36409

in diesem Sinne, alles gute ruhig Blut und bis Mai mal nicht nervös werden!
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

3787 Postings, 4306 Tage Shenandoahhier hat man die Extreme

 
  
    
2
15.02.19 10:04
einerseits Leute wie Aktienhandel, die jede Bewegung (sinnlos) kommentieren, andererseit Leute wie "noch ein Schr", die alles zerfleddern und letztlich mit solchen Kommentaren wie in deinem Bsp "aber, wenn eine aktie nicht vor den Quartals-Zahlen steigt, wann denn sonst ??" daherkommen.

Hier ist zuviel Versuch, ein STeigen der Aktie "herbeizuschreiben"...was natürlich nicht funktioniert.  

90 Postings, 1433 Tage ImpressorKonfirmationsgeld unterschätzt?

 
  
    
1
15.02.19 11:09
Zu beachten ist natürlich, dass man Konfirmation meist mit 14 Jahren hat. 21-jährige könnten demnach bei einer Rendite von 12% p.a. bereits über 100% mehr Kapital als zum Zeitpunkt der Konfirmation verfügen.
 

12762 Postings, 5101 Tage Woodstore#36429 Aus dieser Perspektive sind die

 
  
    
15.02.19 11:19
enormen 5-stelligen Investbeträge natürlich schnell erklärt! ;-)
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

19 Postings, 96 Tage jorge71Kann diese Unzufriedenheit

 
  
    
1
15.02.19 12:31
und kurzfristige Sichtweise auch nicht nachvollziehen. Habe mir Anfang Januar die LH zugelegt mit der Absicht diese länger als 14 Tage zu halten.
Stehen aktuell bei gut 10% im Plus.
Von mir aus kann es so kontinuierlich weiter gehen!  

701 Postings, 1971 Tage aktienhandelGut, dass ich seit gestern

 
  
    
15.02.19 16:38
wieder dabei bin.
Unglaublich stark heute  

2807 Postings, 3752 Tage bochum1848Komisch

 
  
    
2
15.02.19 17:10
trotz seines Drangs,sich täglich mehrmals  mitzuteilen :-D setzt er uns erst jetzt nach dem Anstieg von seinem Kauf in Kentniss .. Wer`s glaubt wird selig! Nicht für ne Mark ernstzunehmen :-D  
-----------
er hat halt zuuuuuuu viel Lack geschnüffelt ..

39 Postings, 112 Tage DataScientistIst dies der Grund..

 
  
    
15.02.19 21:26
.. für die Performance über DAX-Durchschnitt heute? Alitalia bleibt uns "erspart"?
https://www.aerotelegraph.com/...-bahn-zeigt-lufthansa-kalte-schulter

Dann doch lieber Condor? ;)

 

1099 Postings, 261 Tage BobbyTH@Data

 
  
    
17.02.19 08:13
natürlich ist Thomas Cock der nächste Kandidat der übernommenen wird. Aber nur wenn das Kartellamt zustimmt.
Die Flieger werden dann weiterhin von Cock angeboten, EW fliegt unter eigener Flagge und steuert eigene Paxe dazu. Damit lassen sich gemeinsame Ziele kosteneffizienter anfliegen.
Allerdings kommen hier zuerst hohe Integrationskosten auf LH zu.
Zudem ja auch große Teile der veralteten Maschinen ausgetauscht werden müssen und die Schulden von fast 2 Milliarden übernommen werden sollen.
Als Kaufpreis schätze ich 1? und einen 10 Jahresvertag für die weitere Vermarktung durch TC.  

93497 Postings, 6915 Tage Katjuschanächste kleinere Pleite

 
  
    
1
17.02.19 13:48
https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...wkX?ocid=spartandhp

Hunderte Kunden sind wegen der Insolvenz der Fluggesellschaft Flybmi gestrandet. Die britische Airline flog auch Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf und München an.
Die britische Fluggesellschaft Flybmi hat Insolvenz angemeldet. Grund sei vor allem der Brexit, so das Unternehmen.
...
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1456 | 1457 | 1458 | 1458  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben