UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 3034
neuester Beitrag: 11.12.19 15:14
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 75836
neuester Beitrag: 11.12.19 15:14 von: Member4 Leser gesamt: 13183009
davon Heute: 47613
bewertet mit 117 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3032 | 3033 | 3034 | 3034  Weiter  

6196 Postings, 7102 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

 
  
    
117
21.03.14 18:17
Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3032 | 3033 | 3034 | 3034  Weiter  
75810 Postings ausgeblendet.

5149 Postings, 5287 Tage thefan1Man muss

 
  
    
2
11.12.19 14:37
sich nur das Volumen ansehen, dann weiß man, dass das keine normalen Verkäufer sondern Hedgefonds
sind, die hier werfen. 2 Mio Aktien bisher gehandelt und die Amis sind noch nicht dabei ! Das wird nach gestern, heute ein neuer Rekord !  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

55 Postings, 311 Tage Frank68@KingKurt

 
  
    
3
11.12.19 14:37
Lesen bildet ;-))  

2294 Postings, 601 Tage BrilantbillIch bekomm langsam Angst

 
  
    
11.12.19 14:39
Für unter 100? hab ich noch ein wenig Asche, aber falls es noch tiefer fällt werde ich mir diese kaufgelegenheit entgehen lassen müssen.

Aber was solls, Gewinn wird so oder so gemacht, ich rechne mit einem neuen Ath spätestens 2021.  

776 Postings, 705 Tage StochProz@H2Fire Die Partner werden bald vorgestellt

 
  
    
11.12.19 14:39

7219 Postings, 542 Tage DressageQueenBraun müsste nur irgendwas von Partnerschaft

 
  
    
4
11.12.19 14:39
Alibaba ... Übernahmespekulationen ... Gespräche mit Alibaba ... Softbank ... dann würden sämtlichen Leerverkäufern der Arsch auf Grundeis gehen ... und wir würden sehen wie schnell sich plötzlich alle eindecken ... ähnlich wie bei Musk damals und Tesla @Privatisierung  ...  

303 Postings, 3071 Tage runfast111Wirecard Parallelen

 
  
    
3
11.12.19 14:40
Ich bin ebenfalls vierstellig investiert, habe mich allerdings in den letzten Tagen nicht an der Diskussion beteiligt, da mir der Informationsgehalt zu gering war.

Beim aktuellen Kurs werden bei mir Parallelen zu Apple 2018 wach. Dort wurde massiv vom Oktober 2018 bis Januar 2019 geshortet. Vom Hoch ging es knapp 36% runter ($230 auf $147), bei Wirecard sind wir knapp 33% vom Hoch entfernt. Sämtliche Analysten haben Apple bereits totgesagt, iPhone X und XR angeblich völlige Flops. Ein Jahr später steht Apple bei $270.

Drei Monate sind nichts an der Börse. Laufen lassen, abwarten und nicht täglich sich verrückt machen. Wir reden hier nicht vom Geschäftsmodell eines klassischen Versicherers oder einer Bank, denen durch online die Geschäftsgrundlage gerade wegbricht. Meine Sparkasse erhebt seit Neuestem 3? für Münzeinzahlungen ab 3kg. Sowas würde mir Sorgen bereiten.  

31 Postings, 500 Tage Member4Wirecard im Jahr 2029

 
  
    
3
11.12.19 14:43
Wir schreiben das Jahr 2029. Der Aktienkurs von Wirecard liegt splitbereinigt 1:10 bei ? 313,45 mit einer Markkapitalisierung von rd.? 388 Mrd. und einem Umsatz von rd. ? 80 Mrd.  

Die Prüfung der KPMG in 2020 ergab, dass die gegen Wirecard von div. Medien erhobenen Vorwürfe / Anschuldigungen sämtlich als haltlos einzuordnen sind und jeglicher Grundlage entbehren. Ein erneuter Versuch durch die FT in 04/2020 mit unsubstantiierten Behauptungen Wirecard ins schlechte Bild zu rücken scheiterte. Die Leerverkäufer wurden auf dem falschen Fuß erwischt, mussten sich eindecken und der Kurs schnellte nach oben. Die Medien verloren so langsam das Interesse an Wirecard.  In den einzelnen Börsenforen kehrte Ruhe ein und weitere Artikel gegen Wirecard wurden ignoriert.  Die FT büßte erheblich an Reputation ein und schrammte so eben an einer Insolvenz vorbei. Bis heute 09/2029 konnte die FT sich hiervon nicht erholen. Dan McCrum verschwand spurlos in 04/2020 nach seinem letzten Artikel.
Dr. Markus Braun ist mittlerweile AR-Vorsitzender.

Zu Alfred Maydorn:
Maydorn hatte im Januar 2015 auf dem Börsenforum in Dresden einen DAX-Stand von 17400 Punkten für das Jahr 2015 prognostiziert. Und wo steht der DAX aktuell in 2019?
Gerade solche Titel wie ?Wirecard: Das kann böse enden? sind Meinungsmache und bewirken genau das, was die Shortseller auf den Bildschirm ruft und sie die Hände reiben lässt. . Weitere Verunsicherung, weiter fallende Kurse.
Eine Steigerung des Free Cash-Flows von TEURO 257,3 per 09/2018 auf TEUR 411.8, die Wirecard in seinem Quartalsbericht per 09/2019 ausweist, sind Fakten und Realität. Alles andere ? solange nicht bewiesen ? sind Meinungs- und Panikmache und für Shortseller der Nährboden.

Im Übrigen: Alfred Maydorn entdeckte in 2023 in Gallien einen Druiden, der speziell für ihn ein Haarwuchsmittel entwickelte. Er trägt mittlerweile volles Haar muss allerdings täglich seine Haare schneiden lassen. Durch seinen verstärkten Haarwuchs verlor er Wirecard gänzlich aus den Augen. Leider.
Auch ich bin in Wirecard investiert und in den Miesen. Wirecard ist ein stark expandierendes Unternehmen und erfolgreich zugleich und ruft naturgemäß Neider auf den Bildschirm, die das Haar in der Suppe suchen und selbst wenn nichts auffindbar ist, dann etwas kreieren. Ich übe mich in Geduld. Eine ähnliche Situation hatten wir bei Wirecard vor ca. 4 Jahren und es war Byblos, der damals weiterhin an Wirecard glaubte und an seiner Prognose über die Kursentwicklung festhielt und letztendlich Recht behielt.
Wer langfristig orientiert ist, sollte mit Wirecard Geld verdienen.  

Ich ärgere mich auch über unsubstantiierte Berichte aber noch mehr ärgere ich mich darüber, was daraus mit Folgeartikeln gemacht wird, die aus kommerziellen Gründen das Ganze nochmal aufwärmen. Es reicht ja schon eine Überschrift ?Wirecard? mit ??..?  versehen und schon wird der Markt nervös und der Finger drückt auf verkaufen. Und wenn sich das als haltlos erweist: Der Markt und seine Teilnehmer sind Wirecard betreffend zunächst verunsichert und genau das soll erreicht werden und die Shortseller nutzen diese Verunsicherung aus.
Das Mal von meiner Seite. Persönlich hatte ich mit Ströer eine ähnliche Situation, wo der Kurs nach unten geknüppelt wurde von damals knapp ? 60 auf unter ? 40. Auch kurz vor Weihnachten. 3 Monate später stand der Kurs ? 10 höher und heute?

Gruß Member4
 

422 Postings, 306 Tage heizschnukkeGreenvale

 
  
    
11.12.19 14:43
Noch einer der LV, der gestern über die 0,5% gestiegen ist.

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...ch_list.destHistoryId=01493  

145 Postings, 3927 Tage atzelsbergWar auch schon mal eine Idee von mir

 
  
    
11.12.19 14:43
habe ich nicht gepostet.
Man sollte Undercover-Agenten in dieses Netzwerk einschleusen und hat dann Whistleblower die berichten, was da vorgeht. Wallrafflike! Die Geheimdienste machen es vor.
Dann eröffnet man eine Seite "wireleaks" und dann wird das ganze Spiel aufgedeckt.
Natürlich nur eine Utopie von mir.  

170 Postings, 260 Tage Chris BDer holtermann ist ein flachwi.... vor dem Herrn

 
  
    
1
11.12.19 14:49

359 Postings, 160 Tage Investor GlobalWirecard

 
  
    
1
11.12.19 14:50
Mal wieder ca. zwei Stunden nach gelesen um auf den aktuellen Stand zu kommen.

Das Fachwissen der selbst ernannten Profis hier im Forum war mal wieder sehr inspirierend.
Einige Fachleute hier im Forum haben bedauerlicher Weise immer nach nicht mit bekommen,
das das Aktien Rückkauf Programm schon abgeschlossen ist.

Hierzu kann ich nur, die Vermutung aufstellen, das eventuell der Aktionär und die FT diesbezüglich Meldungen unterdrücken.
Wie einige der Fachleute hier anscheinend schon erkannt haben, soll wohl die Bafin mit involviert sein.
Das ist zwar nicht meine persönliche Meinung. Aber ich sollte eher den Fachleuten hier im Forum vertrauen als meiner persönlichen Meinung.

Draghi1969 hat den vollen Durchblick. Ich wäre Stolz, wenn ich den Zugang zu seinen Quellen hätte.
Ich hätte auch so gerne so viel Wissen und Erfahrung wie er. Dann könnte ich auch mal durchschlafen.

Einige Bekannte aus anderen Foren sind hier ja auch schon auf geschlagen. Das soll ja nicht unerwähnt bleiben.
Mit guten und wertvollen Hintergrund Wissen immer zur Stelle, aktienlord, BÜRSCHEN, Kornblume, aktienmädel, KaktusJones usw.

Vielleicht kann ich ja auch noch eine Kleinigkeit beitragen. Hatte ich hier noch nicht gelesen.

10.12.2019
Darstellung der Funktionsweise der Abwicklung von Zahlungstrans­aktionen über Routing Partner am Beispiel der Al Alam Solutions FZ LLC
Im Folgenden stellen wir die Funktionsweise der Abwicklung von Zahlungstransaktionen über Routing Partner am Beispiel der Al Alam Solutions FZ LLC dar:

- Kunden von Wirecard können über die Plattform von Wirecard auf eine Vielzahl an Finanz-, Risikomanagement und Zahlungsverkehrs-Dienstleistungen zugreifen. Diese Leistungen werden teils direkt von Wirecard erbracht, teils von Partnern wie Al Alam Solutions FZ LLC, die im Hintergrund an die Wirecard Plattform angebunden sind.

- Bei der Firma Al Alam Solutions FZ LLC handelt es sich um ein Unternehmen mit Hauptsitz in Dubai und verbundenen Unternehmen in Asien und Europa, welche technische Dienstleistungen u.a. im Bereich Zahlungsverkehr erbringen.

- Al Alam unterhält ein internationales Netzwerk an Partner-Beziehungen mit Zahlungsverkehrsunternehmen und Acquirern, welche Al Alam in seine technische Plattform integriert hat.

- Die Wirecard Plattform nutzt im Backend eine von Al Alam bereitgestellte Schnittstelle und erhält so den technischen Zugang zu den bei Al Alam integrierten Zahlungsverkehrs- und Acquiring-Unternehmen.

- Aktuell nutzt Wirecard über Al Alam die technische Anbindung an 9 Akzeptanzpartner in unterschiedlichen Geographien. Dies erlaubt es Wirecard, seinen Kunden über diese Partner-Unternehmen lokale Zahlungsakzeptanz zu ermöglichen.

- In den Geschäftsjahren 2016 und 2017 wurden über 1.000 vornehmlich kleinere Händler, die über Marktplätze und PSPs an Wirecard angeschlossen waren, über die von Al Alam bereitgestellten Schnittstellen im Backend abgewickelt.

- Das über Schnittstellen von Al Alam abgewickelte Geschäft beruht auf der Vertriebsleistung von Wirecard. Händler sind direkt an die Plattform von Wirecard angeschlossen.

- Al Alam vermittelt kein Geschäft an Wirecard und trägt daher auch weder zu Umsatz noch Gewinn von Wirecard bei.

- Das Geschäftsmodell mit Acquiring-Partnern sieht vor, dass Wirecard für das Risikomanagement verantwortlich ist und in letzter Instanz das komplette Ausfallrisiko (Chargebacks) trägt. Damit erbringt Wirecard einen wesentlichen Teil der Wertschöpfung.

- Händler hinterlegen beim Acquiring-Partner einen rollierenden Sicherheitseinbehalt (Rolling Reserve), der nicht in der Bilanz der Wirecard ausgewiesen wird (siehe Geschäftsbericht 2018, Seite 169, 3.7, 2. Absatz).

- Nur in dem Fall, dass dieser Sicherheitseinbehalt nicht ausreichend ist, haftet Wirecard, jedoch nicht mit dem Eigenkapital, wie bei eigenen Lizenzen, sondern durch Garantien und u.a. auf Treuhandkonten hinterlegten Sicherheitsleistungen (siehe Geschäftsbericht 2018, Seite 197, 2. Absatz).

- Die Sicherheitsleistungen werden auf Treuhandkonten bei namhaften Geschäftsbanken hinterlegt, um die entsprechenden Gelder vom laufenden Volumen abzugrenzen.

- Gelder aus dem Acquiring-Geschäft, über die Wirecard nicht kurzfristig verfügen kann, werden unter Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Forderungen ausgewiesen. Sofern Wirecard über diese Gelder kurzfristig verfügen kann, werden diese nach IFRS 7 unter Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente ausgewiesen (siehe Geschäftsbericht 2018, Seite 142, 5. Absatz).

- Alle Umsätze und Volumina wurden korrekt ausgewiesen und verbucht. Die entsprechenden Händler-Beziehungen und Umsatzverbuchungen wurden mehrfach untersucht. Alle Buchungen sind im Einklang mit IFRS und wurden im Rahmen der Jahresabschlussprüfung überprüft.

Kontakt:
Investor Relations
Tel.: +49 (0) 89 4424 1788
Email: IR@wirecard.com
http://www.wirecard.com
ISIN DE0007472060
Reuters: WDI.GDE
Bloomberg: WDI GY  

9 Postings, 168 Tage GehtdochUnd tschüss!

 
  
    
3
11.12.19 14:50
Sorry, meine Geduld ist am Ende, die 100 ruft und ich habe heute die letzten 200 WC-Aktien verkauft. Unter 100 werde ich vielleicht noch mal nach und nach wieder einsteigen, aber immer alle Antennen raus. Der Markt hat Recht und der Markt ist stark, leider.  

47 Postings, 1915 Tage ateam2905Gehdoch

 
  
    
2
11.12.19 14:53
Willkommen im Club, hab meine auch verkauft, viel amüsanter von der Seitenlinie,Weihnachten ist gerettet:)  

102 Postings, 194 Tage thetom200@ Gehtdoch

 
  
    
1
11.12.19 14:55
Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.

(nur ne Metapher)  

900 Postings, 965 Tage markusinthemarketder markt hat recht?

 
  
    
1
11.12.19 14:55
aha... naja.. hat man ja ende letzten jahres bei den massiven sell offs gesehen.. nur um innehalb weniger wochenwieder 10-20% gut zu machen..  

3 Postings, 0 Tage 1998yellowstoneGehtdoch - Danke habe

 
  
    
11.12.19 14:59
davon mir 100 geholt  

18483 Postings, 6600 Tage lehnaWo ist der Boden?

 
  
    
1
11.12.19 15:04
Nach Kostolany dann, wenn der letzte Optimist zum Pessimisten geworden ist.
Das würde also noch dauern, da hier weiter Körbchen aufgestellt werden...
 

1206 Postings, 1269 Tage aktienmädelKurs

 
  
    
1
11.12.19 15:05
Hält sich erstaunlich gut heute. Von mucks hat man nix mehr gehört seit er bei 150 empfohlen hat all in zu gehn....wäre schön wenn er sich mal zu wort melden könnte.
Meine bescheidene Meinung  

1238 Postings, 1260 Tage MyDAXRamsch?

 
  
    
11.12.19 15:06
"weiß dass Wirecard laut Spiegel eine Kreditwürdigkeit auf Ramschniveau..."

Moodys ratet Wirecard mit Baa3, Outlook:stable.

Und das soll Ramsch sein? Sorry, aber Ramsch ist etwas anderes.
Sollte Wirecard sein Investment grade mittlerweile verloren haben, so bitte hier melden.
Es sind alle schon gespannt.  

859 Postings, 764 Tage mcbainkurzfristiger Fahrplan

 
  
    
1
11.12.19 15:08
Sind wir doch mal ehrlich, viele werden jetzt auf den "Dip" unter die 100 warten und entsprechende Orders eingestellt haben. Das der Kurs jetzt im Tagesverlauf aktuell wieder nahezu auf TT notiert spricht schon Baende. Die Unterstuetzungsrange zwischen ca. 107,8 und 106,10 konnte im Grunde daher nicht mehr wieder erorbert werden.

Ausgehend vom Abtauchen unter die 100 duerfte es sicherlich zur Erholung kommen, dann bleibt die Frage ob dieser Bereich nur angelaufen wird oder auch nochmal ueberspringen wird. Wenn es bei ersterem bleibt, gehe ich fast davon aus, dass das Jahrestief bei 86 nochmal angelaufen wird. Bei letzterem werden die Karten neu gemischt.  

18483 Postings, 6600 Tage lehna#29 Mädel

 
  
    
11.12.19 15:09
sehr witzig mit: "Kurs hält sich erstaunlich gut heute"
Gelächter dürfte sich trotzdem  im Rahmen halten...
 

200 Postings, 856 Tage wolfgangbirkeFür die LV

 
  
    
11.12.19 15:11
ist die ganze Sache zum Glück auch nicht risikofrei. Auch wenn ich davon ausgehe, dass die großen Umsätze bei den LV Attacken lediglich dazu dienen, die Kursfeststellungssysteme zu manipulieren, wird mMn ein großer/kleiner (?) Teil der von den LV geworfenen Aktien während solcher Attacken wieder in den Taschen der LV landen. Ich stelle mir das so vor: große Mengen werden unlimitiert geworfen, das Kursfeststellungssystem taxiert wegen fehlender gleich großer Nachfrage den Kurs in Sekunden oder Minuten nach unten und die LV treten dann mit einem deutlich tieferen Kaufangebot wieder in den Markt und fangen die Aktien wieder auf. Der öfter zu beobachtenede rebound könnte demnach auf Rückkäufe durch LV entstehen.
Der Gewinn / Verlustsaldo für die LV liegt dann mMn darin, dass zunächst ein Teil der geworfenen Aktien von "Schnäppchenjägern" gekauft wird. Dieses "Hindernis" aus Sicht der LV muß durch große Mengen von Aktien überwunden werden. Wenn der Kurs an dem von den LV avisirten Ziel angekommen ist, drehen die LV am Schalter und kaufen die von automatischen Systemen, verunsicherten Anlegern usw. geworfenen Aktien zusätzlich zu den eigenen geworfenen Aktien wieder auf, treten dann aber auch in Konkurrenz zu fremden Aufkäufern, die ebenfalls an niedrigen Kursen interessiert sind (siehe DWS).
Wären nach dieser Theorie nur Aktien von LV im Spiel hätten die LV nichts gewonnen außer einem tieferen Kurs, hätten aber auch wieder alle Aktien im Depot.
Der P/L Saldo bildet sich für die LV aus der Menge an von Fremden gekauften Aktien (schlecht für die LV) und der Menge an von Fremden aufgekauften Aktien (gut für die LV). Im Idealfall für die LV haben sie nach so einer Aktion mehr Aktien im Depot als vorher.
Wie dieser Saldo aussieht wissen wir leider nicht, aber mMn ist er nur insofern abhängig vom Kursniveau als auf einem niedrigeren Niveau mehr Anleger verkaufen. Die Käuferseite wird klein gehalten durch verunsichernde Artikel und so können die LV ihr Spiel spielen.
Das Risiko für die LV und unsere Hoffnung ist, dass im Saldo der fremden Käufer zu den fremden Verkäufern mehr fremde Käufer als Verkäufer auftreten, weil dieser für uns positive Saldo wird über kurz oder lang wieder von den LV durch Nachkäufe am Markt gedeckt werden müssen.
Durch weitere positive Unternehmensmeldungen wird die Gruppe der potentiellen Anleger größer werden. MMn hätten es die LV bei der Attacke im Februar bewenden lassen sollen, denn da war WDI hoch bewertet und es gab eine große Bereitschaft, Gewinne mitzunehmen. Die Situation ist jetzt definitiv anders und die LV müßen große Anstrengungen unternehmen, die Anlegerschar durch Medienartikel zu verunsichern.
Und hier liegt meine Hoffnung, dass die Bereitschaft zu verkaufen auf diesem Niveau inzwischen so klein ist, dass die LV keine Aktie mehr loseisen können. Die LV müssen ständig damit rechnen, dass neben ihnen auch andere Investoren kaufen und ihre Kalkulation zerstören, wenn sie nicht eh schon negativ ist was ich auch hoffe.
Ich möchte hier nochmal meine große Enttäuschung über die deutschen Gazetten SZ, HB, leider auch FAZ, Spiegel zum Ausdruck bringen, sich so vor den Karren von manipulativen Akteuren spannen zu lassen.
Vielleicht liege ich mit meinen Vermutungen bezgl LV auch falsch, vielleicht verdienen die LV nur an Optionen. Ich lasse mich gerne belehren.  

151 Postings, 3293 Tage Singlehandicapper@ateam

 
  
    
11.12.19 15:12
Weihnachten gerettet ? Vielleicht hast du erst einmal dein Geld gerettet, aber das könnte auch zu kurz gesprungen sein.  

18483 Postings, 6600 Tage lehna#31 Seh es ähnlich Mcbain

 
  
    
11.12.19 15:12
Wirecard ist aktuell total überverkauft.
Daher kaum möglich für Pessimisten/ Verkäufer, die 100 zu knacken.
Aber hab das bei 108 auch schon gedacht...
 

31 Postings, 500 Tage Member4Investor Global Wirecard

 
  
    
11.12.19 15:14
du schreibst, dass das Aktienrückkaufprogramm beendet ist. Auf der Homepage von Wirecard steht, dass ab 11/2019 für 20 0Mio Aktien zurückgekauft werden sollen. Per 03/13 wurden knapp 5,6 Mio für Aktienrückkäufe ausgegeben. Da is also noch Luft bis 200 Mio. Aber korrigier mich, wenn ich etwas übersehen habe.

Gruß Member4  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3032 | 3033 | 3034 | 3034  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AnlegerNr2, el.mo., Bigtwin, Fridhelmbusch, GegenAnlegerBetrug, Heute1619, Newtimes, watch