UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

VECTRON - fundamentaler Top-Pick !

Seite 1 von 31
neuester Beitrag: 18.01.20 07:56
eröffnet am: 17.09.07 19:43 von: Fundamental Anzahl Beiträge: 768
neuester Beitrag: 18.01.20 07:56 von: TT24 Leser gesamt: 246513
davon Heute: 54
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 | 31  Weiter  

6267 Postings, 5276 Tage FundamentalVECTRON - fundamentaler Top-Pick !

 
  
    
6
17.09.07 19:43
Ich konnte meinen Augen kaum glauben, als mir am Wochenende dieser Wert "in die Finger geraten" ist. Ich habe in letzter Zeit einige äußerst interessante Werte entdeckt, aber das was Vectron zu bieten hat, habe ich in dieser Form überhaupt noch nicht erlebt:

 -   Ein Wachstumswert mit Technologie-Führerschaft
 -   Umsatzwachstum 2007e mindestens 25%
 -   Gewinnverdopplung trotz IPO-Kosten
 -   KGV 2007e von 11
 -   Extrem starker CashFlow
 -   6% Dividendenrendite bei 75% Ausschüttungsquote !!!
 -   ausserordentlich hohe weitere Wachstumsperspektiven
 -   Eigenkapitalquote 75%
 -   bewusst konservativ planenendes Management

Kann nur allen Usern empfehlen, sich mit diesem Wert einmal ganz genau auseinanderzusetzen ? ich jedenfalls habe VECTRON heute zu meinem größten Depot-Wert gemacht.


To be continued,

- ValueTitel -
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 | 31  Weiter  
742 Postings ausgeblendet.

686 Postings, 4840 Tage DERR1NSumUp??

 
  
    
28.11.19 15:37
Ipad-Kassensoftware vs. stationäre Kassen?

Ich geb's auch auf...

Und Vectron verschenkt einfach so Kassen, die vorher teuer produziert werden mussten. Nur so. Die sind ja verrückt.  

1160 Postings, 1319 Tage KorrektorLöschung

 
  
    
28.11.19 16:12

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 02.12.19 11:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

278 Postings, 836 Tage Graf Zahl83Was

 
  
    
29.11.19 10:22
ist jetzt hier dein Ziel? Deine Lebenszeit opfern, um anderen ihre vermeintlichen Investitionsfehler aufzuzeigen? Einen Teil deiner Kritik teile ich durchaus, aber letztendlich sind deine Gedanken hier für niemanden der sich mit der Aktie beschäftigt hat neu. Es ist wie so oft, eine Wette auf die Zukunft. Ich schätze die Möglichkeiten von Vectron dennoch besser ein. Den Rest wird die Zeit zeigen.

Würdest du mit deiner Kritik recht behalten, ist es umso unglaubwürdiger das du noch in der Aktie investiert bist und/oder hier so viel schreibst. Oder träumt da jemand davon, er könne mit einen Text auf Ariva die Kurse beeinflussen? Ich hoffe doch nicht. Sei einfach konsequent, hak die Aktie für dich ab und zieh weiter.  

1160 Postings, 1319 Tage KorrektorNee nee

 
  
    
29.11.19 12:25
die Märchen die Vectron Systems und auch gewisse(nlose) Analysten  regelmäßig dem Kapitalmarkt servieren, die werden weiter verfolgt und angeprangert.  

1160 Postings, 1319 Tage KorrektorBlendung?

 
  
    
29.11.19 17:07
Auch bei diesem Bericht werden die vielen Fragezeichen deutlich.

https://boersengefluester.de/...-systems-drei-jahre-sonderkonjunktur/

Es wurden vom Vorstand Zahlen in den Raum gesetzt, die in keiner Weise unterfüttert erscheinen. Was auch nicht wundert, wenn die Änderung des Geschäfts so fundamental ist. Wenn man Kassen einkauft und die anschließend an die Kunden verschenkt, dann macht man damit jedenfalls erstmal keinen Gewinn. Und ob die Erlöse dann kommen, das weiss man heute gar nicht. Ergo sollte man seriös kommunizieren und erstmal liefern statt palavern. Was mit Blick auf die Vergangenheit  - Stichwort Coca Cola etc. - ebenfalls mehr als ratsam wäre.  

21879 Postings, 6527 Tage utscheckWenn man nur das Negative sehen will, sieht man...

 
  
    
1
29.11.19 19:25
auch keine Chancen. Und wer dem Management/Geschäftsmodel nichts zutraut, hat in dem Titel schlicht nichts zu suchen. Ist doch ganz einfach...

...und ganz nebenbei: Als größter Kassenhersteller hat Vectron zwar eine super Ausgangsposition...

Hat der etwa von mir abgeschrieben?



 

47 Postings, 1831 Tage CastelloGrande@utscheck

 
  
    
01.12.19 12:28
Du sagst es - es gibt weltweit genug Aktien für jeden und keiner muss Vectron kaufen.

Prognosen und deren Eintreffen sind entscheidend für die Börse und daran wird das Management gemessen. Eine Glaskugel die vorhersagt, wieviele Kassen gekauft werden hat keiner - aber solange das Konzept stimmt und operativ alles in die Richtung zur Erreichung der Ziele läuft ist das doch top.

Auch wenn Stümmler vielleicht schonmal nach Eindruck des einen oder anderen etwas dick aufgetragen haben sollte - die Mittelfristplanung etc. kann der sich ja auch nicht aus den Fingern saugen ohne dass die Voraussetzungen finanzieller, nachfragemäßiger und operationeller Art gegeben sind. Das würde auch kein Aufsichtsrat mitmachen.

Klar ist es primär ein Zock darauf, wie dieser Nischenmarkt funktioniert - und wer die meisten Kassen/Scanner an den Mann bringen kann.  Aber das macht ja den Reiz aus.

Traue Stümmler zu, seine Kunden, LIeferanten, Banken, Sales Force und Mitarbeiter mit gutem Konzept zu motivieren und im Boom richtig Umsatz zu schaffen. So schwer müsste das ja nicht sein, grad als TEchnik- und Preisführer.  

107 Postings, 1144 Tage AlternativplanB201750.000 Stück Kauf

 
  
    
2
02.12.19 11:44
da hat einer groß zugelangt um 11.25 Uhr auf xetra.
Knapp 50.000 Stück für 17,50 EUR über den Tisch gegangen...  

2711 Postings, 3666 Tage JulietteWarburg Research

 
  
    
1
03.12.19 10:36
erhöht Kursziel von ?21 auf ?25. Buy / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

1160 Postings, 1319 Tage KorrektorUnglaubliche Verdummung der Anleger

 
  
    
03.12.19 16:17
https://www.ariva.de/news/...-elon-musk-tesla-ohb-vectron-psi-8009999
https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...stziele_Aktienanalyse-10647335

"Flüsterschätzungen" - LOL- Fakten zählen offenbar null mehr an der Börse. Fakt sind nach 9 Monaten 2019 deutliche fallende Umsätze mit hohen Verlustraten und eine schwache Eigenkapitalbasis. Kann jeder im Halbjahresbericht 2019 nachlesen. Sowie ein erwarteter Einmaleffekt beim Umsatz aus der Kassenumstellung. Cash ist noch da - aber durch die erhöhte Kostenbasis muss auch wieder Geld reinkommen. Das erreicht man aber nicht, wenn man zukünftig einen größeren Anteil der Kassen verschenken sollte und auf digitale Umsätze aus dafür abgeschlossenen Verträgen hofft.

Neues Geschäftsfeld - "Seine Produkte verschenken" - Ja sind denn alle bekloppt geworden?

Fakt wird sein, das die neuen Konkurrenten die Margen im Kerngeschäft unter Druck bringen. Um das zu verschleiern, inszeniert man an der Börse so einen Digitalhype. Ob der funktioniert, das weiss bisher keiner. Die Skepsis der Deutschen, die geringe Durchdringung mit digitalen Bezahlmodellen, der Datenschutz, eine medial verbreitete Mobifunkabdeckung schlechter als in Albanien, Bruchteile von Centbeträgen als mögliche Provision usw. lassen das Vorhaben mindestens als riskant erscheinen.

Und rechtfertigen nicht die schon heutige absolute Mondbewertung für die Aktie.
 

1160 Postings, 1319 Tage KorrektorLöschung

 
  
    
03.12.19 16:53

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 04.12.19 11:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage - Quelle fehlt

 

 

278 Postings, 836 Tage Graf Zahl83Da

 
  
    
03.12.19 17:08
kann es wohl jemand nicht ertragen, das andere seine Kritik nicht teilen und die Aktie steigt.
Ehrlich, erspar dir doch die verlorene Lebenszeit und such dir ein schöneres Hobby. Wenn die Firma so schlecht wäre, warum dann der ganze Aufwand deinerseits?  

1160 Postings, 1319 Tage KorrektorIch bringe auch mal ein

 
  
    
03.12.19 17:39
seriöses Beispiel für eine Kapitalmarktkommunikation eines Unternehmens: 2G Energy.

Die kommende Abschaltung der Atomkraft- und Kohlekraftwerke dürfte deren kleine Gaskraftwerke ein weiter steigendendes Marktpotential in Deutschland eröffnen. Ebenfalls die kürzlich bekanntgegeben Kooperation mit Rolls Royce (MTU), in der diese die Anlagen von 2G Energy in ihre Portfolio übernehmen und umgekehrt 2G Energy die größen Anlagen von MTU in ihr Vertriebsprogramm. Die Aktie ist ebenfalls nicht mehr günstig, aber mit dem klar erkennbaren realistischem (!) Wachstum dann doch wiederum.

Bei Vectron Systems ist einfach zu viel wenn, wenn, wenn dabei. Zusammen mit den herben Enttäuschungen der Vergangenheit sollte man erstmal liefern, bevor man jetzt schon wieder große Töne herausposaunt. Und die Analysten sollten das auch dem Unternehmen mal sagen!  

1160 Postings, 1319 Tage Korrektor#752

 
  
    
04.12.19 11:56

Die Begründung dafür von Warburg Research klingt abenteuerlich. Sie schreiben in der Analyse: "Die Einführung der Produkts Duratec Digital World vorwiegend bei Neukunden sollte die durchschnittlichen Umsätze durch die Kommerzialisierung einer Reihe digitaler Dienstleistungen je Verkaufsstelle um das Funf- bis Siebenfache erhöhen".

Man will also statt bisher mit dem Verkauf einer Kasse jetzt mit dem Verschenken der Kasse und einem Digitalvertrag das 5- bis 7fache erlösen.

Ja aber WOMIT denn? - Dadurch das jemand bei seinem morgendlichen hektischen 3-Euro Einkauf beim Bäcker noch die Deutschlandkarte zeigt und die Kassiererin die zusätzlich abscannen soll? Das wird auf Dauer für einen Bäcker an zusätzlichem Personalaufwand doch viel teurer als ein einmaliger Kauf. Andere Kunden die so eine Karte nicht haben sind dann genervt von der zusätzlichen Wartezeit und gehen zu einem anderen Bäcker. Schon die mögliche Pflicht zum Bonausdruck ab 2020 aufgrund der Kassenverordnung würde mehr Zeit kosten.

Das Kurzziel basiert voll auf diese bloße Phantasien von Vectron von 100 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2022 mit mittleren zweistelligen EBIT-Margen. Realität sind aber 17,5 Mio. Euro Umsatz nach 9 Monaten 2019 mit hohem Nettoverlust und nur eine relativ enttäuschende Umsatzprognose für 2020 mit dem Steuereffekt von mindestens 50 Mio. Euro. Da ist doch eine erkennbare Lücke, die nur aus Phantasie besteht und von der man ausgehen muss, das sie genauso wenig eintreffen wird wie vorher das "Coca-Cola-Geblabbere".

Auch Warburg, DER AKTIONÄR, der Anlegerbrief und anderen würde es gut anstehen, aufgrund der nachgewiesenen geringen Vertrauenswürdigkeit der Aussagen des Managements hier erstmal 2020 abzuwarten, bevor man schon jetzt auf extreme 3-Jahres-Phantasien eines CEO ein Kursziel formuliert.

 

1160 Postings, 1319 Tage KorrektorHier noch die Quelle

 
  
    
04.12.19 12:08
der Warburg Analyse

https://www.vectron-systems.com/de/unternehmen/...relations/analysen/

Aber es wird ja wohl jeder selbst auf der IR-Seite des Unternehmens schauen. Warburg Research schreibt treffend: "Die Visibilität auf die entscheidenden Parameter wie durchschnittlicher Umsatz pro Kasse und möglicher Marktanteil, ist derzeit gering."

Nirgendwo wurde bisher die Phantasie von 300 Euro monatlicher Gebühr pro Kasse mal erklärt. Bei der Deutschlandkarte gibt es z.B. 1 % Treuepunkte für den Kunden. Was darüber hinaus an das System der Deutschlandkarte gezahlt werden muss, das ist unbekannt. Und da kommt jetzt Vectron noch oben drauf.

1 % = 300 Euro. 100 %  = 30.000 Euro. Aber Vectron wird nicht weitere 1 % bekommen. Vllt. 0,1 %. Das würde dann 300.000 Euro Umsatz bedeuten. Welche Gastronomie macht 300.000 Euro Umsatz im Monat?

Warum soll jemand für ein Reservierungssystem Geld an Vectron Systems zahlen, wenn er das heute über telefonische Anrufe der Gäste kostenlos hat?

Usw.. Beim Faktencheck wird man doch nicht schlau draus. Eben wie bei dieser CoCa Cola Phantasie damals. Und deshalb sollte man auch als Analyst erstmals abwarten und nicht auf Träumereien Kursziel hin errechnen.  

1160 Postings, 1319 Tage KorrektorFairer Wert 2020 7,82 Euro je Aktie

 
  
    
04.12.19 12:19
Für das Jahr 2019 kann Warburg Research keinen fairen Wert ermitteln. Der Verlust soll bei 3,x Mio. Euro liegen und der Cashburn soll sich gegenüber 2018 nochmals steigern.

Für das Jahr 2020 ermitteln sie einen fairen Werte je Aktie von 7,82 Euro. Für das Jahr 2021 kommen sie auf 13,30 Euro. Dafür müsste Vectron Systems anstatt 3,x Mio. Euro Verlust 2019 aber auch schon 4,5 Mio. Euro Jahresüberschuss nach Anteilen Dritter im Jahr 2020 und gar 7,2 Mio. Euro im Jahr 2021 machen. Ariva listet in der Kennzahlenübersicht für 2007 3 Mio. Nettogewinn als bisherigen Rekord auf. Auch daran kann man erkennen, wie außerordentlich ambitioniert die Annahmen sind.

Quelle: https://www.vectron-systems.com/fileadmin/Content/..._20191203_de.pdf  

21879 Postings, 6527 Tage utscheckHör auf zu jammern, stirb wie ein Mann!

 
  
    
05.12.19 11:09

686 Postings, 4840 Tage DERR1NZzzzzz....

 
  
    
1
05.12.19 11:41
? WAS?!

Sorry, ich war ob der diversen Korrektor-Nachrichten kurz weggenickt...  

31941 Postings, 7136 Tage RobinUnterstützung

 
  
    
13.12.19 10:28
bei Euro 17,40  

2650 Postings, 3230 Tage erfgSharedeals zu Vectron:

 
  
    
16.01.20 10:42

2711 Postings, 3666 Tage JulietteVectron 2019 & 2020-2022

 
  
    
17.01.20 08:02
"....Nach vorläufigen Berechnungen erwirtschaftete Vectron einen Umsatz im vierten Quartal von rund EUR 7,9 Mio. (Q4 2018: EUR rund 5,6 Mio.). Die Umsatzeinbußen die unterjährig im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 gegenüben 2018 anfielen, konnten durch das starke Schlussquartal somit vollständig aufgeholt werden. Demnach beträgt der vorläufige Gesamtjahresumsatz 2019 EUR 25,4 Mio. und liegt rund zwei Prozent über dem Gesamtjahresumsatz 2018. ...

...Wie bereits angekündigt, strebt Vectron für das Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von mindestens EUR 50 Mio. bei einer EBIT-Marge im niedrigen zweistelligen Prozentbereich an. Durch den Aufbau des Digitalgeschäfts werden die monatlich wiederkehrenden Umsätze zunehmend an Bedeutung gewinnen. Ab dem Jahr 2022 sollen die wiederkehrenden Umsätze erstmals auf Gesamtjahresbasis höher liegen als die des klassischen Vectron-Kassengeschäfts. Im Geschäftsjahr 2022 plant die Gesellschaft mit Umsatzerlösen von mindestens EUR 100 Mio. und einer EBIT-Marge im mittleren zweistelligen Prozentbereich...."

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...ussquartal/?newsID=1260083  

85 Postings, 1367 Tage TT24Was ist bloß los mit der Aktie ?

 
  
    
17.01.20 09:49
Die Zahlen waren doch besser als gedacht der Kurs stiegt und sackt wieder ab,also wenn
der Kurs sich nicht stabilisiert sieht es Charttechnisch aber schlecht aus .  

210 Postings, 2915 Tage dmax1212der Markt hatte wohl mehr erwartet...

 
  
    
17.01.20 09:51
...oder doch sell on good news? Aktuell geht´s erstmal abwärts. Bleibe noch an der
Seitenlinie mit meinem geplanten Einstieg.  

1136 Postings, 2092 Tage KnightRainercharttechnisch

 
  
    
17.01.20 11:38
sieht es schlecht aus wegen dem Doppeltop bei 20.
Der MArkt hatte scheinbar wirklich mehr erwartet vom Q4  

85 Postings, 1367 Tage TT24stimmt aber es scheint als

 
  
    
18.01.20 07:56
ob sich bei ca 17 Euro ein Boden bilden könnte.
Die Frage ist abwarten oder einsteigen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 | 31  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben