UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5451
neuester Beitrag: 23.04.19 17:50
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 136272
neuester Beitrag: 23.04.19 17:50 von: NikeJoe Leser gesamt: 15236621
davon Heute: 2021
bewertet mit 449 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5449 | 5450 | 5451 | 5451  Weiter  

55315 Postings, 5465 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    
449
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5449 | 5450 | 5451 | 5451  Weiter  
136246 Postings ausgeblendet.

11906 Postings, 4289 Tage wawiduzu # 6245

 
  
    
22.04.19 22:32
Deine Ironie trifft mich nicht, Anti, denn dir gegenüber habe ich einen gewissen Informationsvorteil, den ich dir hier genüsslich dokumentiere. Du weißt ja sicher, dass man den Tag nicht vor dem Schlusskurs loben sollte?  
Angehängte Grafik:
qqq_15min_10d.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
qqq_15min_10d.png

141 Postings, 1056 Tage KonstrucktHäusermarkt Verkäufe gehen mehr zurück als

 
  
    
1
22.04.19 22:38
erwartet!  Ja und US 100 Macht heute ein neues ATH.

https://de.investing.com/economic-calendar/existing-home-sales-891


Und der SOX Index kann mir einer vielleicht ein KGV auf diesen Index nennen ? Danke!

Vielleicht kaufen ja Die Zentralbanken Chips mit gedruckten Geld auf halde ich kann mir nicht vorstellen das ich mit 4 Händys rumlaufen soll plus 4 Flachbildschirme plus tablets usw.  Wer kauft den Müll?
Ja und keine ausreden das wir nur 2 Ohren zum telefonieren haben. Oder 2 Augen zum Fernsehen. Kaufen, Kaufen und Hirn ausschalten?



 

11906 Postings, 4289 Tage wawidu@Konstruckt

 
  
    
1
22.04.19 22:50

127 Postings, 54 Tage ErgebnisFear & Greed Index, :OmG 71 !

 
  
    
23.04.19 07:06

Guten Morgen liebe Ostereierverwerter  ;O)

F&G71 -> Quersumme 8 !

 :0,

Fear & Greed Index
What emotion is driving the market now?
https://money.cnn.com/data/fear-and-greed/  

55315 Postings, 5465 Tage Anti Lemming"Wacker" bricht aus!

 
  
    
1
23.04.19 08:33
 
Angehängte Grafik:
chart_week_wackerchemie.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_week_wackerchemie.png

55315 Postings, 5465 Tage Anti LemmingVor Mai

 
  
    
1
23.04.19 08:36
sell ich nicht. Basta.  

55315 Postings, 5465 Tage Anti Lemming...egal,

 
  
    
1
23.04.19 08:38
ob sie der (n)-te Durchschnitt mit dem (n+1)-ten Durchschnitt irgendwo in der Paranoia-Matrix kreuzt.  

55315 Postings, 5465 Tage Anti LemmingBitcoin bricht weiter aus - Die Auferstehung

 
  
    
1
23.04.19 08:57
23.04.19, 07:39 Harald Weygand

Nach brachialem Bärenmarkt endlich wieder steigende Kurse bei der Kryptowährung.

https://www.onvista.de/news/...-weiter-aus-die-auferstehung-217979337
.  
Angehängte Grafik:
hc_2292.jpg
hc_2292.jpg

127 Postings, 54 Tage ErgebnisOk,ich gebe es zu,

 
  
    
23.04.19 09:02

Ich habe vor Ostern mit Larry gesprochen, und ihn motiviert!

?Larry Fink über die (mittelfristige) Börsenentwicklung?
https://www.ariva.de/news/...ittelfristige-boersenentwicklung-7532879

Aktueller, erweiterter Chart der revolutionären N-Formation folgt.
 

55315 Postings, 5465 Tage Anti LemmingJetzt short Amazon?

 
  
    
1
23.04.19 09:03
45 von 45 Analysten sind bullisch - eine kaum mehr zu überbietende Selbstgefälligkeit.

https://www.marketwatch.com/story/...ors-ahead-of-earnings-2019-04-22

Everyone is bullish on Amazon ? what that might mean for investors ahead of earnings

Amazon.com Inc. investors should be warned that Wall Street may be a bit complacent on the e-commerce and cloud giant?s stock, ahead of the first-quarter earnings report due out after Thursday?s close.

For one, the stock options market is prepping for a one-day post-earnings move that is less than that day?s average over the past five years, as well as the most recent quarters.

And all 45 of the analysts surveyed by FactSet are bullish on the stock for the past month.

There?s an old Wall Street adage that if everyone is leaning in the same direction, it?s better to bet in the opposite direction. As famed economist John Maynard Keynes supposedly explained, the central principle of investment is to go against the general opinion, because if everyone is bullish, that investment is inevitably expensive and therefore unattractive...
 
Angehängte Grafik:
affe.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
affe.gif

11906 Postings, 4289 Tage wawiduNDX - Intramarket Analyse

 
  
    
2
23.04.19 10:24
Der NDX schloss gestern mit einem Plus von 24 Punkten.
Apple + Amazon + Alphabet-Werte + Microsoft + Netflix : plus 29,5 Punkte. Dies lässt erahnen, wie es hinter diesen Pushwerten aussieht. Der NDX kann nur noch mit "Dope" leben.  

55315 Postings, 5465 Tage Anti LemmingDie Marktteilnehmer sind einfach gestrickt

 
  
    
1
23.04.19 10:35
Kaum ein Sterblicher schaut auf Matrix-Charts, in denen sich der (n)te mit dem (n+1)ten Durchschnitt kreuzt. Die Masse der Marktteilnehmer "macht aber den Markt".

Eher richten sich die Akteure nach simplen, althergebrachten Regeln wie "Sell in May and go away." Aber auch letzteres nicht in sooo zuverlässiger Weise, dass man blind die Short-Uhr danach stellen könnte.

Fazit: Wenn Börse (speziell bärische Börse) einfach wäre, würde niemand mehr arbeiten gehen.
 

11906 Postings, 4289 Tage wawiduBitcoin-"Ausbruch"

 
  
    
2
23.04.19 10:42
Vorläufig noch pure Erwartung!  
Angehängte Grafik:
bitcoin_12m.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
bitcoin_12m.png

55315 Postings, 5465 Tage Anti Lemming# 260 - Godmode ist dem Faktischen

 
  
    
23.04.19 10:46
immer um Chartes-Breite voraus.  

55315 Postings, 5465 Tage Anti LemmingDenn nur was man erfindet,

 
  
    
1
23.04.19 10:47
hat man wirklich exklusiv.  

11906 Postings, 4289 Tage wawiduzu # 6259

 
  
    
1
23.04.19 10:50
Ich würde das etwas anders ausdrücken, Anti: Small Cap Marktteilnehmer sind sehr einfach gestrickt und leicht zu manipulieren (MA50/MA200 - W-Formationen ...), doch bei Large Cap Marktteilnehmern, die ihre Vermögen von Spezialisten wie Blackrock verwalten lassen, ist die Situation garantiert eine andere. Blackrock und Co. lassen sich von solchen offenkundigen "Show-Pushings" nicht beeindrucken, die sie möglicherweise sogar selbst inszeniert haben.  

55315 Postings, 5465 Tage Anti LemmingAber selbst Bloomberg ist bullisch

 
  
    
4
23.04.19 10:57
bzgl. Bitcoin (unten). Dies interpretiere ich (übergeordnet) dahingehend, dass die "animal spirits" noch nicht tot sind. Deshalb dürften auch Nasdaq und Co. noch weiter steigen.

Man sieht erst auch an den Monsteraufschlägen von IPOs am ersten Handelstag. Das ist nichts anderes als Jahr-2000-Stimmung, gegen die man sich nur totshorten kann.

Bitcoin ist eine Art "Irrationalitäts-Sensor". Solange dieser Schrott steigt, sollte man von Shorts allgemein die Finger lassen. Bricht Bitcoin hingegen (wieder) ein, wird auch Nasdaq-Short (wieder) interessant - und zwar OHNE DASS man den Nasdaq-Chart und seine Matrix-Überschneidungen überhaupt ansehen muss!

https://www.bloomberg.com/news/articles/...ears-as-bulls-return-chart

 
Angehängte Grafik:
hc_2293.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
hc_2293.jpg

55315 Postings, 5465 Tage Anti Lemmingnennt sich "cross correlations"

 
  
    
23.04.19 11:01

3310 Postings, 3191 Tage Murmeltierchenbitcoin

 
  
    
23.04.19 12:46
...solange draghi und konsorten ihre "geldpolitik" beibehalten werden die kryptos käufe sehen. flucht raus aus notenbank - geldwerten ist das gebot der zeit. ein bisschen bitcoin kann nicht schaden...  

13406 Postings, 2251 Tage NikeJoe@wawidu; #63232: Cashflows?

 
  
    
23.04.19 13:23
Ostern gut überstanden, jetzt kommt wieder der Ernst des Börsenlebens ;-)

Snap-On Cashflows:

Also IMO ist es ziemlich normal, dass investiert wird (negativer investing cahsflow) und dass die Finanzierung des Fremdkapitals Kosten verursacht (financing cashflow).
Zum financing cashflow gehören Dividendenzahlungen, Aktienrückkäufe und auch die Kosten des Fremdkapitals.

Beim investing cashflow ist mir nicht so klar, was bei Snap-On die "other investing activities" sind ??



 

11906 Postings, 4289 Tage wawiduzu # 6264

 
  
    
23.04.19 13:32
Bloomberg gehört zum McGraw-Hill/S&P Global Konzern, Anti! Meine direkte Anwort auf diesen opportunistischen Schwachsinn liefert ein anderer Bitcoin-Chart sehr augenfällig.  
Angehängte Grafik:
_nyxbt_12m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_nyxbt_12m.png

55315 Postings, 5465 Tage Anti LemmingMcGraw

 
  
    
23.04.19 13:46
leitet sich dieser Nachname nicht von "Grauen" ab?  

55315 Postings, 5465 Tage Anti LemmingSo sieht der Blumenberg (bloomberg)

 
  
    
2
23.04.19 14:13
in Wahrheit aus, wenn man den Schleier der Verlogenheit lüftet:

Ein Aschenkegel des Grauens!
 
Angehängte Grafik:
b__rcena_tuff_cone.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
b__rcena_tuff_cone.jpg

1071 Postings, 1028 Tage MyDAX@AL

 
  
    
23.04.19 16:26
"ob sie der (n)-te Durchschnitt mit dem (n+1)-ten Durchschnitt irgendwo in der Paranoia-Matrix kreuzt. "

Der Meinungkann man sein. Aber - mit den GDs läßt sich ganz gut ein Handelssystem bauen,
Nimm mal den DAX und meinetwegen die GD50 oder auch die GD100. Gehe dann 20 Jahre zurück und guck mal was passiert wäre wenn der DAX die entsprechenden Linien durchbrochen hat. Nach oben wie nach unten.
Du wärest bei allen nennenswerten Bärenmärkten draussen gewesen. Und die sicherste Methode einen Index auszuperformen ist die, wenn Du in diesen Märkten vollkommen deinvestierst gewesen wärest.
Klar gibt es auch mal Fehlsignale, vor allem bei der GD50. Wegen dem doch eher kurzem Zeitraum.
Aber was wäre passiert? Wenig. Man wäre zu früh ausgestiegen, die Folge: entgangene Gewinne.
Aber da gibt es Schlimmeres als das. Man wäre zu früh eingestiegen, die Folge: kleineres Verluste, aber es gibt dann ja auch wieder ein Verkaufssignal. Alles nicht so schlimm.
Aber man wäre in den großen Marktbewegungen immer auch der richtigen Seite gestanden.
Und darauf kommt es ja letzten Endes an, oder etwa nicht?

 

13406 Postings, 2251 Tage NikeJoe@MyDAX: Handelssystem im DAXK?

 
  
    
23.04.19 17:50

Man kann theoretisch ein Rein-Raus Momentum System betreiben. Aber ab bestimmten Kapital-Summen ist das eher mental auch schwierig. Ein Thema sind auch die Trading-Kosten und im Fall von Gewinnrealisierung der ständige Abfluss der Steuern!

Wer aber in den Bärenmärkten die starken Schwankungen an den Börsen nicht so gut verträgt, könnte mit einem TEIL des Aktien-Investments so eine Index "Momentum"- Strategie betreiben. Also statt den Aktien-Anteil im Portfolio aus Angst vor dem Crash zu stark zu reduzieren zusätzlich so eine Strategie fahren...

Ich habe mir solch eine Strategie mit dem MA-Crossings im DAXK (allerdings in USD, weil ich den EWG ETF verwende hatte) angesehen.

Die Strategie brachte in USD seit 1998:
6,8% p.a. (ohne Dividenden)
einen max. Drawdown von 37,6%
(2011/12)
Schlechtestes Jahr 2002? -19,8%
2018? -1,6%

Buy & Hold brachte:
4,5% p.a..
einen max. Drawdown von 64,2%
(2000-03)
Schlechtestes Jahr 2008? -43,5%
2018? -21,4%

Ist schon recht interessant! Deutlich geringerer Drawdown mit deutlich besserer Performance.


Ich halte (als Nicht-Trader) mehr von Risiko-Diversifikation, d.h. auch Assets halten, die nicht so direkt miteinander korrelieren.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5449 | 5450 | 5451 | 5451  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Andreas S., Banny1959, Drattle, evanvanmoey, iBroker, Instanz, MM41, Romeo237, Shenandoah