UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Rebound !?!

Seite 58 von 62
neuester Beitrag: 03.02.12 21:45
eröffnet am: 16.02.08 18:31 von: munselmann Anzahl Beiträge: 1542
neuester Beitrag: 03.02.12 21:45 von: proxima Leser gesamt: 281775
davon Heute: 19
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 55 | 56 | 57 |
| 59 | 60 | 61 | ... | 62  Weiter  

1144 Postings, 3542 Tage Motobiker84@thoti

 
  
    
1
11.04.11 15:47

Sehe mich als Investor und nicht als Zocker. Und um seriös zu investieren braucht man gut verfügbare und fundierte Daten sowie Rechtssicherheit eines funktionierenden Marktes. Du wirst mir nicht widersprechen das bei China doch einige Fragezeichen vorhanden sind.

Habe beruflich viel mit China zu tun, was man dort teilweise erlebt ist schon spektakulär. Im Zweifel immer PRO China und gegen ausländische Investoren!

Und BYD ist in dem Fall in China gelistet und nicht in HongKong, da wäre das Kürzel ja HK bei der ISIN.

Also ist ein Investment in BYD schon ein wenig ein Fischen im Trüben. Durch Buffets Investement und die Ankündigung von BYD bis 2020 Marktführer bei Elektroautos zu sein haben mich aber aufhorchen lassen.

 

 

3216 Postings, 3923 Tage thoti62Ja...Sorry motbiker,aber BYD ist trotzdem

 
  
    
16.04.11 04:46
im Hang Seng China 50 Index,dort sind die im ,,Mainland und Hongkong,, gelisteten 50 groessten China Companys zu finden!

Hongkong gehoert zum Mutterland Chinas,hat aber einen Sonderstatus,mit ein paar Ausnahmeregelungen,sowohl im Stockmarkt als auch als Wirtschafts/Handelszone.
Der Handel mit Shares/Derivaten ist in der ehemaligen Kronkolonie staerker zu bewerten als im Mutterland(shanghai),sieht man schon an der Index Groesse/Klasse!  

Bste regards thoti
(ex germany)  
-----------
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars - the rest I just squandered". George Best

3216 Postings, 3923 Tage thoti62Nachtrag wegen der Listung,die ja so immens

 
  
    
16.04.11 04:52
wichtig erscheint!

The universe of the China 50 Index comprises all companies that have their primary listing on the Main Board of:
  the Shanghai Stock Exchange;
  the Shenzhen Stock Exchange; or
  the Stock Exchange of Hong Kong

 
-----------
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars - the rest I just squandered". George Best

276 Postings, 3468 Tage bruehaus spiegel online

 
  
    
17.04.11 23:01
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,757012,00.html

Populär in China sind vor allem kleinere, kompakte Limousinen. Autos wie der BYD F3 zum Beispiel oder der Buick Excelle. Und auch die drei Modelle des chinesischen Marktführers VW, die sich im vergangenen Jahr unter den Top Ten der Zulassungsstatistik platzieren konnten, sind Autos mit separatem Kofferraum, die hierzulande wohl eher als bieder und wenig innovativ gelten würden.  

589 Postings, 3565 Tage fidelity1Sagt eigentlich der

 
  
    
19.04.11 07:24
Kalle nix mehr? Der hat doch immer so über die Deutschen Autohersteller geschimpft.  

852 Postings, 3698 Tage kollebb77Automesse Shanghai

 
  
    
19.04.11 12:40

können BYD davon pofitieren, rein Kurstechnisch wie bei Daimler, BMW und co?

 

3216 Postings, 3923 Tage thoti62@kollebb77 wie du siehst kann!

 
  
    
20.04.11 10:59
-----------
I spent a lot of my money on booze, birds and fast cars - the rest I just squandered". George Best

3 Postings, 3051 Tage ZelosElektrobusse in Europa

 
  
    
3
20.04.11 15:55
http://www.kfz-betrieb.vogel.de/wirtschaft/articles/312519/

"Der chinesische Auto- und Batteriebauer Build Your Dreams (BYD) will Elektrobusse nach Europa bringen. ?Wir sind mit verschiedenen Städten wie Italien, Spanien oder den Niederlanden in Gesprächen?, sagte BYD-Marketingchef Paul Lin der ?Financial Times Deutschland? (Mittwoch). Auch ein Einsatz an Flughäfen sei geplant. Zudem verhandle der Konzern mit einem spanischen Unternehmen. Noch in diesem Jahr rechnet Lin mit ersten Vertragsabschlüssen."

Na das klingt doch schon mal sehr gut :)  

3316 Postings, 3640 Tage mamex7Stimmt Elektro Busse

 
  
    
20.04.11 17:50
Chinesischer Autobauer bringt Elektrobusse nach Europa

Achtungserfolg für den chinesischen Autobauer Build Your Dreams: Das Unternehmen verhandelt mit mehreren europäischen Städten über den Einsatz von Elektrobussen. Noch in diesem Jahr sollen erste Verträge abgeschlossen werden.

Hamburg - Der chinesische Auto- und Batteriebauer Build Your Dreams (BYD) will Elektrobusse nach Europa bringen. "Wir sind mit verschiedenen Städten wie Italien, Spanien oder den Niederlanden in Gesprächen", sagte BYD-Marketingchef Paul Lin der "Financial Times Deutschland". Auch ein Einsatz an Flughäfen sei geplant. Zudem verhandle der Konzern mit einem spanischen Unternehmen. Noch in diesem Jahr rechnet Lin mit ersten Vertragsabschlüssen.

BYD ist der größte private Autobauer der Volksrepublik und neu im Geschäft mit öffentlichen Transportmitteln. Das Unternehmen aus Shenzhen wurde mit dem Bau von Handyakkus groß. Erst seit acht Jahren ist BYD im Automobilbau tätig und baut seit September 2010 strombetriebene Stadtbusse unter dem Namen K9. Mittelfristig soll laut dem Marketingchef die Sparte mit dem Autogeschäft gleichziehen.

Im vergangenen Jahr überraschten Daimler Chart zeigen und BYD mit der Bekanntgabe eines Gemeinschaftsunternehmens. Geplant ist ein Elektroauto für den chinesischen Markt, das ab 2013 verkauft werden soll. "Wir sind absolut im Plan", sagte Lin dazu. "Das Design ist nahezu fertig, und nun gehen wir mehr zum Testen über." Ein weiterer Partner ist Volkswagen Chart zeigen. Die Wolfsburger beziehen zu Forschungszwecken Batteriezellen von BYD.

China gilt als einer der zukunftsträchtigen Märkte für Elektrofahrzeuge. Bis 2020 steckt die Regierung rund elf Milliarden Euro in die Förderung von Stromautos. Einerseits will das asiatische Land damit den Smog in den Großstädten bekämpfen, andererseits erhofft es sich, mit der neuen Technik eine bedeutende Rolle in der Autobranche zu erkämpfen.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/...il/0,2828,758277,00.html
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

298 Postings, 3204 Tage GlücksvogelHallo,

 
  
    
29.04.11 16:21
ist hier überhaupt noch jemand investiert???  ....tote Hose im Forum.... ich habe mir die Aktie mal näher angesehen, klingt doch alles nicht so schlimm, was diesen niedrigen Kurs rechtfertigt, oder ist jemand anderer Meinung?

Hier ist Warren Buffet Anteilseigener!
China ist ein Wachstumsmarkt!
Die größten Autobauer (Mercedes,VW usw.) schließen Kooperationen mit BYD!
Elektro-und Hybridautos sind die Zukunft und da ist BYD sehr dick im Rennen!
Akkus werden auch immer mehr gebraucht!

....also warum sind so wenige Käufer im Markt?
Ich denke, an der Börse wird die Zukunft gespielt...und da sieht es doch sehr gut aus!

Wäre schön, wenn etwas Leben hier ins Forum kommt. Vielleicht ist dies mein nächstes Invest....?!  

669 Postings, 3398 Tage der pate31Glücksvogel

 
  
    
29.04.11 21:18
Hallo Glücksvogel.
Ich habe auch schon BYD auf der Watchlist will auch wieder einsteigen,aber so wie der Kurs sich entwickelt halte ich mich Zürück.
Es ist mr auch ein Rätsel wieso der Kurs immer wieder Nachlässt.
Ist zwar gut für ein wiedereinsteig,aber die Aktie kennt doch schon seit langen nur eine Richtung.  

276 Postings, 3468 Tage bruehBin auch noch dabei

 
  
    
01.05.11 21:38
Allerdings viel zu hoch eingestiegen. Warte auf Bodenbildung zum nachlegen.  

276 Postings, 3468 Tage bruehmomentan kein Ende in Sicht

 
  
    
3
02.05.11 10:44
Der Chart zeigt einen fast perfekten Abwaertstrend. Vielleicht ist die relativ positive Nachricht von heute ein Zeichen dass die schlechten Ergebnisse langsam hinreichend eingepreist sind.  
Angehängte Grafik:
untitled.png (verkleinert auf 94%) vergrößern
untitled.png

298 Postings, 3204 Tage GlücksvogelSo langsam....

 
  
    
02.05.11 12:22
kommt etwas Bewegung in die Aktie. Zeit um einzusteigen?
Zukunftsaussichten sind doch vielversprechend.....jetzt geht es in nördlicher Richtung.
Ich denke, die Aktie hat mehr als genug an Wert innerhalb eines Jahres verloren!!

Es sind noch einige Plätze frei...wer hat Lust einzusteigen?  

298 Postings, 3204 Tage GlücksvogelKlingt doch gut....

 
  
    
1
02.05.11 12:25
BYD: Berkshire Hathaway weiter positiv gestimmt

Peking 02.05.2011 (www.emfis.com) Auf der Hauptversammlung von Berkshire Hathaway hat sich der Vorsitzende Charlie Munger erneut positiv zu den Perspektiven des chinesischen Autobauers BYD geäußert. Die US-Investmentgesellschaft, die unter der Führung des Anlagegurus Warren Buffet steht, hatte 2008 rund 10 Prozent der Anteile an dem Unternehmen erworben, das daneben auch zu den weltgrößten Anbietern wiederaufladbarer Akkus gehört.

BYD: Ambitionierte Ziele

Wie Munger darlegte, seien die langfristigen Perspektiven von BYD weiterhin hervorragend. Der Konzern habe sich allerdings sehr ambitionierte Ziele gesetzt, die zuletzt nicht erreicht werden konnten. BYD habe sich vorgenommen, den Autoabsatz jedes Jahr in etwa zu verdoppeln. Dies sei fünf Jahre in Folge auch hervorragend gelungen. Zuletzt sei die Gesellschaft angesichts dieses Wachstumsziels aber in Probleme geraten.

Wegen des fallenden Absatzes in der Autosparte steht die Aktie von BYD seit Mitte des vergangenen Jahres deutlich unter Druck. Daneben hatte der Konzern mehrmals angekündigt, mit seinen Elektrofahrzeugen den amerikanischen Markt zu betreten. Dieser Schritt wurde dann aber mehrmals verschoben, und bis heute nicht vollzogen.

Quelle: EMFIS.COM, Autor: (gh  

276 Postings, 3468 Tage bruehJa das meinte ich

 
  
    
02.05.11 14:11
mit der relativ positiven Nachricht. Ich denke dass Berkshire Hathaway in dem bericht nun wirklich langsam alles eingepreist sieht
...
Zuletzt sei die Gesellschaft angesichts dieses Wachstumsziels aber in Probleme geraten.
...
da an der Boerse aber die Zukunft gehandelt wird gehe ich von einer baldigen Kehrtwende aus. Warte aber wie gesagt  noch auf Bodenbildung. Oder klaren Ausbruch aus dem Abwaertigen Kanal  

264 Postings, 3073 Tage gekko26die 2euro sind sicher

 
  
    
03.05.11 14:04

:=)) kaufempfehlung bitte noch nicht kaufen sondern STRONG VERKAUFEN

 

276 Postings, 3468 Tage brueh@gekko

 
  
    
03.05.11 14:16

298 Postings, 3204 Tage GlücksvogelHier ist gar nichts sicher....,

 
  
    
2
03.05.11 15:32
schon gar keine Voraussage. Fest steht, daß es noch keine Bodenbildung gibt. Jeder wartet ab und hat Angst Geld zu "verbrennen". Obwohl die Zukunftsaussichten nicht schlecht sind, wird die Aktie immer tiefer gedrückt, aber auch das hat irgendwann ein Ende und dann kann es sehr schnell auch einmal in die andere Richtung gehen!

Wann dieser Zeitpunkt ist steht in den Sternen und alles andere sind Wunschträume !!!!

Wer hier investiert ist, hofft auf eine schnelle Kurserholung alle anderen hoffen auf weiter fallende Kurse um "billig" einzusteigen! Ich persönlich glaube nicht, daß es unter 2,00 Euro geht, aber wissen kann ich es natürlich auch nicht!
Gestern dachte ich, daß Jahrestief wäre erreicht, heute sieht es schon wieder anders aus!  

33 Postings, 3485 Tage Lehrling85BYD

 
  
    
1
04.05.11 11:23

Ich hatte mich schon gefreut zu 2,78 € billig eingekauft z u haben...kurzzeitig war die aktie bis 3 € gegangen...naja jetzt hoffe ich wirklich, das das Orakel wie so oft wieder Recht haben wird und auch die Aktionäre noch Spaß haben werden die im letzten Jahr zu 8 € eingestiegen sind...:)

Allerdings werde ich jetzt nochmal nachkaufen wenn der Kurs bei 2,20 € steht...und ein letztes mal bei 2 € ...mal sehen wie ich damit fahren werde...

Aber von mir aus kann es auch sofort auf alte Höchststände gehen...

 

28770 Postings, 3786 Tage flatfeeich halte byd

 
  
    
2
04.05.11 23:38
weiter für kaufenswert - es eben kein uktrakurzzock

- bilanzen sind ok
- die geschichte stimmt
- die aussichten dabei auch
- es fehlen weiter die anschlussnews -(us, europa etc)

z zt ist wie das auch schon anklang das ambitionierte ziel/ziele der rohrkrepierer gewesen

5 jahre verdoppelung - buche ich ebenso unter managementfehler wie die leidige "landmine"

das ist behebbar - schlimmer wäre es sie stünden finaziell schlecht da

guckt euch das gesamte feld das die beackern an - da kriegt man die fanatsie heute schon umsonst dazu - also fundamental unterbewertet

irgendwann wird jede aktie auf ihren wahren inneren wert gehoben  

276 Postings, 3468 Tage bruehAus der Zeit

 
  
    
2
05.05.11 21:56
http://www.zeit.de/auto/2011-05/china-byd-elektroautos

Strom-Pioniere mit Taxameter
Der chinesische Hersteller BYD testet seine neuen Elektroautos im Taxibetrieb und lobt die ersten Ergebnisse. Insgesamt nimmt der Elektromarkt nur schleppend Fahrt auf.


Große Reichweiten, kurze Ladezeiten und Resistenz gegen extremes Wetter ? der chinesische Autobauer BYD lobt seine 50 Elektroautos, die für die Pengcheng Electric Taxi Company über Shenzhens Straßen rollen. Im ersten Jahr des Pilotprojekts haben sie insgesamt 2,77 Millionen Kilometer zurückgelegt und schafften dabei bis zu 250 Kilometer Reichweite pro Ladung. Im Vergleich zu Benzinern haben die Wagen vom Typ BYD E6 monatlich 788 Euro Treibstoffkosten eingespart. "Die Flotte hat die harten Wetterbedingungen in Shenzhen mit einem heißen Sommer und dem sehr kalten Winter überstanden. Sowohl Fahrer als auch Passagiere waren hochzufrieden mit dem Fahrgefühl der Taxis", heißt es vom Konzern. Einige der Taxen hätten bis zu 100.000 Kilometer zurückgelegt. Im Schnitt waren die Autos 400 Kilometer am Tag unterwegs und machten einmal täglich Pause, um die Batterien innerhalb von 20 Minuten aufzuladen.Große Reichweiten, kurze Ladezeiten und Resistenz gegen extremes Wetter ? der chinesische Autobauer BYD lobt seine 50 Elektroautos, die für die Pengcheng Electric Taxi Company über Shenzhens Straßen rollen. Im ersten Jahr des Pilotprojekts haben sie insgesamt 2,77 Millionen Kilometer zurückgelegt und schafften dabei bis zu 250 Kilometer Reichweite pro Ladung. Im Vergleich zu Benzinern haben die Wagen vom Typ BYD E6 monatlich 788 Euro Treibstoffkosten eingespart. "Die Flotte hat die harten Wetterbedingungen in Shenzhen mit einem heißen Sommer und dem sehr kalten Winter überstanden. Sowohl Fahrer als auch Passagiere waren hochzufrieden mit dem Fahrgefühl der Taxis", heißt es vom Konzern. Einige der Taxen hätten bis zu 100.000 Kilometer zurückgelegt. Im Schnitt waren die Autos 400 Kilometer am Tag unterwegs und machten einmal täglich Pause, um die Batterien innerhalb von 20 Minuten aufzuladen.

....


Klingt doch gar nicht schlecht, besonders den business case mit den Bussen finde ich gut.  

264 Postings, 3073 Tage gekko26@brueh

 
  
    
1
06.05.11 01:36

alles wiederholt sich, alles wiederholt sich ....ach irgednwie hab ich das gefühl das sich alles wiederholt :=))

 

286 Postings, 3436 Tage garuhapeSubventionen in Deutshcland

 
  
    
2
06.05.11 12:06

Hab heute in der SZ gelesen, dass die Bundesregierung nun doch Elektroautos subventionieren möchte. Angedacht sind KFZ-Steuer-Befreiung von 10 Jahre oder eine gänzliche Befreiung!

 

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/bundesregierung-will-elektroautos-foerdern-und-los-gehts-mit-der-energiewende-1.1093743

 

Die Bundesregierung  treibt die Energiewende voran und will dazu unter anderem den Ausbau  von Windparks auf See sowie den Verkauf von Elektroautos mit  Milliardensummen fördern. Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung  ist unter anderem vorgesehen, stromgetriebene Pkw für zehn Jahre oder  sogar gänzlich von der Kfz-Steuer zu befreien. Wer einen Dienstwagen mit  Elektromotor ordert, soll ebenfalls belohnt werden: Anders als der  Fahrer eines Benzin- oder Diesel-Firmenfahrzeugs wird er voraussichtlich  nicht ein Prozent des Listenpreises pro Monat versteuern müssen,  sondern einen geringeren Prozentsatz.

         
        Hannover Messe 2010         Bild vergrößern        

Kanzlerin Angela Merkel steckt während der Hannover  Messe des Jahres 2010 ein Ladekabel in das Elektroauto 'Milano Taxi'.         (© ddp)

                             

Damit soll der größte Wettbewerbsnachteil des E-Autos, der hohe  Anschaffungspreis, wettgemacht werden. Kaufprämien, wie sie etwa die  französische Regierung zahlt, lehnt dagegen vor allem die FDP ab.  Konkrete Entscheidungen will Kanzlerin Angela Merkel  (CDU) erst treffen, wenn die von ihr ins Leben gerufene "Nationale  Plattform Elektromobilität" (NPE) ihren für Mitte Mai angekündigten  Bericht übergeben hat.

                         

Darin soll die NPE darlegen, wie bis 2020 eine Million Elektroautos  auf die Straße gebracht werden können. Laut einem Entwurf des Berichts  schlagen die Experten, die überwiegend aus der Industrie kommen, nicht  nur Steuernachlässe und zinsgünstige Darlehen der staatlichen Förderbank  KfW vor. Vielmehr wollen sie E-Autobesitzer auch ganz handfest  unterstützen. So sollen sie in überlaufenen Innenstädten die Busspuren  und auch besondere Parkplätze nutzen dürfen.

                                     

Bis 2014 will die NPE Ladestationen für 100.000 Elektroautos  aufbauen. Bis 2017 sollen die Stromnetze elektronisch so umgebaut  werden, dass massenhaft Pkw angeschlossen werden können. Den gesamten  Subventionsbedarf taxiert das Gremium auf etwa 3,8 Milliarden Euro. Von  2018 an würden aber zusätzliche Steuererlöse die Ausgaben übertreffen.

                         

Unabhängig von den Auto-Plänen legte Bundesumweltminister Norbert Röttgen  (CDU) am Donnerstag erste Eckpunkte für die künftige Förderung der  erneuerbaren Energien vor. Demnach solle vor allem die Windkraft zur See  künftig stärker gefördert werden als bisher. Dies ergebe sich aus den  Erfahrungen, die man bisher mit der Ökostrom-Förderung gesammelt habe.  So solle künftig die Kilowattstunde Windstrom vom Meer mit 15 statt mit  13 Cent vergütet werden, schlägt das Ministerium vor. Auf die  Verbraucher kämen Schätzungen zufolge kaum zusätzliche Lasten zu,  hieß es.

                         

Die Förderung für Windräder an Land dagegen soll angesichts  fallender Kosten künftig rascher abschmelzen als bisher geplant. Auch  müsse es mehr Anreize geben, Ökostrom direkt über die Börse zu  vermarkten, forderte Röttgen. Das helfe, ihn schneller wettbewerbsfähig  zu machen. Derzeit kommen 17 Prozent des Stroms aus Wind, Wasser, Sonne  und Biomasse. Die Windbranche selbst kritisierte die Pläne. Sie fürchtet  einen Einbruch bei der Windkraft an Land.

                             

Wie sich die Energiewende beschleunigen lässt, war am  Donnerstag auch Thema einer Runde im Kanzleramt, an der neben Kanzlerin  Angela Merkel auch Kirchenvertreter, Verbraucherschützer und  Umweltverbände teilnahmen. Dabei habe es sich aber um einen reinen  Meinungsaustausch gehandelt, hieß es aus Teilnehmerkreisen. Konkrete  Ergebnisse habe es nicht gegeben.

 

11 Postings, 3887 Tage forty-sixFib

 
  
    
1
06.05.11 13:32
Hey Zusammen,

ich glaube langfristig in diese Firma. Ich bin nicht so ein Fan von chinesischen Fzg., aber die Zusammenarbeit  mit Daimler soll helfen.... besonders nach der Kommenar von @garuhape.

Was ich sehe ist eine Aktie die Chart-Technisch billig aussieht. Bevor die Ende 2008 hatte die Aktie eine Werte von über 5?, und mit ein Tief von 0,609 in 2008 und ein Hoch von 8,05, der aktuelle Wert liegt unter 38,2 Fib Korrektur (2,81). Kurzfristig das neue Tief ist nicht mit einen neuen MACD Tief....

bin ab heute auch dabei und werde mit euch diese Achterbahn fahren... :-)  

Seite: Zurück 1 | ... | 55 | 56 | 57 |
| 59 | 60 | 61 | ... | 62  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben