UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 398
neuester Beitrag: 19.10.19 08:21
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 9936
neuester Beitrag: 19.10.19 08:21 von: henri999 Leser gesamt: 1761806
davon Heute: 286
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
396 | 397 | 398 | 398  Weiter  

89 Postings, 3400 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

 
  
    
29
21.12.10 10:40

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
396 | 397 | 398 | 398  Weiter  
9910 Postings ausgeblendet.

6675 Postings, 6574 Tage bullybaer#9910

 
  
    
11.10.19 10:45
Im Prinzip isses mir zu dumm mich mit sowas auseinander zu setzen. Ich bin aktuell nicht in P7Sat1 investiert.

Vermutlich selber massig Kohle in P7Sat1 versenkt und nun den Frust ablassen ... LOL

Anders kann ich mir die täglichen Troll-Kommentare echt nicht erklären..........  

6675 Postings, 6574 Tage bullybaerbzw.

 
  
    
1
11.10.19 10:47
was heißt täglich? An Tagen an denen der Kurs ab und zu mal steigt habe ihr ja Sendepause...  

1343 Postings, 2529 Tage hundekarlGenau

 
  
    
11.10.19 14:22
Seit Wochen wird hier gepusht und was passiert ????? Der Kur fällt und fällt....habe es immer vorhergesagt kann jeder nachlesen....so und jetzt bitte alle weiter pushen.....lach  

6675 Postings, 6574 Tage bullybaerOh, ein

 
  
    
11.10.19 14:36
Hellseher.

Nur so zur Info:
Seit Wochen ist der Kurs am Steigen und zwar von 11 auf 14 EUR und gegenwärtig in einer Konsolidierung.

Zwischen fundamentaler Diskussion und sinnlos Kommentaren gibt es immer noch ein Unterschied!
Wie langweilig muss einem eigentlich sein um sowas zu fabrizieren?

Wenn du uns jetzt noch verrätst in welchem Zeitraum deine hellseherischen Kräfte wirken, dann fange ich vielleicht noch das Lottospielen an!

Weiter viel Spass mit der Glaskugel!  

1343 Postings, 2529 Tage hundekarlWas war davor ?

 
  
    
11.10.19 15:13
Von 24 ? auf 11 ? runter...jetzt im Moment ist es nur ein Strohfeuer mehr nicht. Abwärtzkanal voll in takt...Konsolidierung...lach...so ein Müll  

6675 Postings, 6574 Tage bullybaervon

 
  
    
11.10.19 15:24
2009 bis jetzt von 1 bis 12 gestiegen. Macht mehr als schlappe 1000%...
So ein Müll ... lach...  

304 Postings, 5774 Tage DiddiBald einstellig !

 
  
    
1
11.10.19 15:51
sollte Hundekarl mit seiner Prognose richtig liegen, wird es sich rentieren bei einstelligen Kursen einen Wertpapierkredit aufzunehmen und P7S1 Aktien zu kaufen, denn die Dividendenrendite  ist dann höher als der Kreditzins.

Ich habe hier mal eine Übersicht mit den Konditionen verschiedener Banken herausgesucht:

https://www.optimal-banking.de/info/wertpapierkredit.php

 

1343 Postings, 2529 Tage hundekarlJetzt wissen die Pusher

 
  
    
11.10.19 17:07
Nicht mehr weiter schon kommen die Märchen von Leerverkäufen, Kursdrückerei usw...
demnächst ist auch noch das Wetter schuld...lach...es ist doch ganz einfach wie bei jeder Aktie...an der Börse wird die Zukunft gehandelt und der Kurs hat immer Recht.
Der Kurs steht nicht umsonst so tief...  

25 Postings, 515 Tage bula_iOK...nach der Logik "Der Kurs hat immer Recht"

 
  
    
1
11.10.19 17:15
...waren unter 1 EUR für PROSIEBEN in 2009 gerechtfertigt? Ich hatte damals so ein Gefühl, dass das eine Übertreibung nach unten ist...

...waren auch 50 EUR für PROSIEBEN in 2015 gerechtfertigt? Ich hatte damals so ein Gefühl, dass das eine Übertreibung nach oben ist...

Timing ist alles!

BULA
 

902 Postings, 3358 Tage excellentbuyInteressanter Ansatz Diddi :-)

 
  
    
1
11.10.19 17:24
...nur klappt das Ganze bei weiteren -50% Kursverlauf nicht so ganz.
Für diese Strategie würde ich ein weniger hoch verschuldetes Unternehmen wählen...

Zur Aussage "1000% seit 2009" ? Warum nimmt niemand den kompletten Chart zur Hand sondern sucht sich nur die für seine komplett subjektive Meinung passenden Zeitspannen heraus!?
Wer davon ausgeht, dass der Verlauf seit der letzten Krise hier ausschlaggebend für aktuelle Investitionen sein könnte, dem kann man nur Glück wünschen...

Ansonsten bleibt eigentlich nur ein Fazit: Ist man kein Big Player, stellt man sich nicht gegen den Trend - selbst für die Großen kann das übel ausgehen. Aber als Privatanleger gegen einen Trend zu investieren kann extrem lukrativ sein - früher oder später stellt man aber fest, dass sich dieses Risiko nur im Ausnahmefall auszahlen wird. Allein schon deshalb weil die meisten eben doch nicht so sorgenfrei sind wie sie angeben.

Unterm Strich kann nur ein Fazit bleiben: Eine der schlechtesten Werte der letzten Jahre!
In eine Branche wie klassisches Fernsehen für die Rente zu investieren ist aus meiner Sicht etwas eigenartig, da wohl nicht zu leugnen ist, dass der Markt dank neuer Medien immer schwieriger wird. Daraus schließe ich: Wenn dann sollte es hier Chancen in den nächsten paar Jahren geben und nicht in den nächsten Jahrzehnten.
Einfach mal mit dem Gesamtmarkt vergleichen und schon dürfte klar sein: Das läuft nicht. Völlig egal was die Gründe dafür sind. Es läuft nicht oder der Großteil der Anleger schätzt die Situation falsch ein - selbst wenn dem so wäre, wird es aber erstmal schwer den Trend nach derart massiven Kursverlusten ins Positive zu drehen! Das wiederum bedeutet, dass die Unsicherheiten weiterhin überwiegen werden und viele Spekulanten lieber den Spatz in der Hand haben als die Taube auf dem Dach - also kleine Erholungen nutzen um Kasse zu machen.

 

1343 Postings, 2529 Tage hundekarlLöschung

 
  
    
12.10.19 07:42

Moderation
Moderator: AHWO
Zeitpunkt: 16.10.19 21:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

304 Postings, 5774 Tage DiddiUnd JP Gestern

 
  
    
13.10.19 22:58
hat die Aktie des Fernsehkonzerns ProSiebenSat.1 auf "Overweight" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen.  

1343 Postings, 2529 Tage hundekarlLaut HSBC

 
  
    
15.10.19 10:14
Ist im letzten Quartal der Umsatz bei den Werbeeinnahmen um 6 % gesunken...also nichts neues....  

1343 Postings, 2529 Tage hundekarlMinus 18 %

 
  
    
16.10.19 10:12
Im laufenden Jahr....nicht schlecht  

1343 Postings, 2529 Tage hundekarlWieder ein Grossinvestor

 
  
    
16.10.19 10:18
Der Gestern massiv sein Anteil an P 7 abgebaut hat. Credit Swisse.  

1343 Postings, 2529 Tage hundekarlSuisse.....so ist es Richtig

 
  
    
16.10.19 10:21

1345 Postings, 2192 Tage henri999Mehr als PLUS 19%

 
  
    
16.10.19 10:57
seit dem Tiefstkurs von Mitte August (10,66), also in exakt 2 Monaten .... nicht schlecht  

110 Postings, 2824 Tage LUXER@hundekarl

 
  
    
16.10.19 11:30
hier nur mal zu Deiner Information die zusammenhängenden Daten.
Deine  Infos sind meist nur Falschmeldungen.
Sollte sich über Deine IP feststellen lassen,dass  Du hier gewerbliche Post sendest..........

Juristische Person: Credit Suisse Group AG Registrierter Sitz, Staat: Zürich, Schweiz
4. Namen der Aktionäre mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.
                                                  §
5. Datum der Schwellenberührung:
01.10.2019                                        §
6. Gesamtstimmrechtsanteile
          §Anteil Stimmrechte (Summe 7.a.) Anteil Instrumente (Summe 7.b.1.+ 7.b.2.) Summe Anteile (Summe 7.a. + 7.b.) Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG
       neu     0,64%    10,19%    10,83%233.000.000§
letzte Mitteilung 0,40% 10,40% 10,80%
                                                            §
                                                            §
                                                  §
3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Juristische Person: Credit Suisse Group AG Registrierter Sitz, Staat: Zürich, Schweiz
4. Namen der Aktionäre mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.
                                                  §
5. Datum der Schwellenberührung:
08.10.2019                                        §
6. Gesamtstimmrechtsanteile
          §Anteil Stimmrechte (Summe 7.a.) Anteil Instrumente (Summe 7.b.1.+ 7.b.2.) Summe Anteile (Summe 7.a. + 7.b.) Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG
       neu     0,59%    10,23%    10,82%233.000.000§
letzte Mitteilung 0,64% 10,19% 10,83%
 

1343 Postings, 2529 Tage hundekarlVon 0,64 % auf 0,59 %

 
  
    
16.10.19 12:16
Ist keine Reduzierung ?
Man man  

148 Postings, 1396 Tage ExxprofiLuxer

 
  
    
16.10.19 17:09
Du hast völlig Recht. Entscheidend ist Punkt 7 der Mitteilung (Gesamtzahl der Stimmrechte), und da ist die Veränderung lediglich 0,01%, entspricht 23.300 Aktien, wenn ich richtig rechne. Unser allseits geschätzter H* macht genau das, was Du zurecht kritisierst. Ich habe ihn auf IGNORE Funktion.  

2 Postings, 15 Tage silentvictorymonnemproblem

 
  
    
16.10.19 17:29
Problem ist doch scheinbar, dass man trotz guter Quoten dieses Jahr, das Werbeinventar günstiger verkauft als die letzten Jahre, Prosiebentsat1 Bruttowerbeumsatz ist laut Nielsen stabil, aber darin sind keine Rabatte enthalten, die Prosieben zur Stabilisierung des TV Umsatzes scheinbar dieses Jahr großzügiger vergibt.

Spannend ist am Ende ob trotzdem das EBIDTA Margenziel gehalten werden kann, da ist Q4 das entscheidende Quartal.

Und ProSieben wird im Vergleich zur Peer immer noch mit Abschlag gehandelt... also Chancen sind da
 

416 Postings, 3692 Tage solartrendRückläufige Anzahl Zuschauer

 
  
    
16.10.19 20:19
Wenn Werbespots die geschätzte Anzahl Zuschauer nicht erreichen, müssen Rabatte gegeben werden.
 

1345 Postings, 2192 Tage henri999es darf gerätselt werden

 
  
    
18.10.19 18:51
RUBY Equity Investment S.á r.l. ist ein Fonds aus Luxemburg und hat für 3 verschiedene (angeblich private) Investoren mit ost-europäisch oder russisch klingenden Namen jeweils 3,6% der P7Sat1-Aktien aufgekauft, zusammen also fast 11%. Da bahnt sich wohl wieder etwas an (nächster Übernahmecoup von Berlusconi / Mediasat?)

https://www.finanznachrichten.de/...bensat-1-media-se-deutsch-016.htm

https://www.finanznachrichten.de/...bensat-1-media-se-deutsch-016.htm

https://www.finanznachrichten.de/...bensat-1-media-se-deutsch-016.htm  

1345 Postings, 2192 Tage henri999Die Auflösung: Es war nicht Berlusconi / Mediasat

 
  
    
18.10.19 21:52

1345 Postings, 2192 Tage henri999Korrektur zum neuen Großinvestor bei P7Sat1

 
  
    
19.10.19 08:21
Es sind trotz der 3 Meldungen doch "nur" ZUSAMMEN 3,6% der Aktien. Das sind 8,4 Mio. (von 233 Mio.) Aktien. Die gekauften Aktien sind beim aktuellen Aktienkurs von 13 rund 110 Mio. Euro wert.

https://www.wiwo.de/...steigen-bei-pro-sieben-sat-1-ein/25133328.html

Eigentlich ist es ja auch nicht so ganz abwegig, wenn jemand, der sich überlegt, wie er mit seinem vielen Geld Gewinn erwirtschaften soll, lieber eine Dividendenrendite von mehr als 7,5 %  einstreicht, statt umgekehrt seiner Bank Negativzinsen zu zahlen: Dank Draghi betragen die "Strafzinsen" der EZB für Einlagen der Banken derzeit minus 0,5%.  

Und das Kursrisiko der P7Sat1-Aktie dürfte beim derzeit ausgebombten Aktienkurs überschaubar sein  -  das wird wohl nix  mehr mit den einstelligen Kursen, von denen hier manche immer noch träumen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
396 | 397 | 398 | 398  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben