UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

MOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

Seite 88 von 89
neuester Beitrag: 23.05.19 00:41
eröffnet am: 12.05.10 09:09 von: Tiger Anzahl Beiträge: 2225
neuester Beitrag: 23.05.19 00:41 von: Tobi_Info Leser gesamt: 531094
davon Heute: 196
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 |
| 89 Weiter  

496 Postings, 840 Tage KalleZTobi

 
  
    
07.04.19 17:43
- Vincent Cheung -
dann könnte der Stop mit Oncologie Sinn machen ?!  

2832 Postings, 5748 Tage HiGhLiFEsehr interessanter

 
  
    
08.04.19 11:08
Sonntagsspaziergang gestern, hat glaub ich vielen die Augen geöffnet hinsichtlich Oncologie und Cheung  

30238 Postings, 6894 Tage Robinschaut

 
  
    
10.04.19 10:10
mal den Chart ; dreifacher Boden im Bereich ? 3 - 3,10 ?? das wäre sehr positiv  

196 Postings, 3235 Tage aggronEndlich

 
  
    
10.04.19 14:16
Interessante Beobachtung  

216 Postings, 5049 Tage karasDer Handelsblatt-Artikel ist recht interessant

 
  
    
11.04.19 17:12
Auszug:

"Das ist nicht unüblich bei sogenannten Day-Tradern, die ihre Gewinne oft aus winzigen Kursunterschieden ziehen. W. war über die Jahre allerdings ungewöhnlich erfolgreich.

Verdächtig erfolgreich

"Die Ermittler der Generalstaatanwaltschaft vermuten nun offenbar, dass dies nicht am besonderen Geschick von W. lag, sondern am besonderen Gewinngaranten bei Cum-Ex-Geschäften: der Staatskasse. 2007 und 2008 sollen zwei Banker W. unterstützt haben. Sie müssen sich nun gegen den Vorwurf der Beihilfe zur Steuerhinterziehung verteidigen.

Der Fall des Thorsten W. ist nicht der einzige Grund für die Großrazzia. Weitere Ermittlungen richten sich gegen die Geschäftsführer zweier Firmen, die ebenfalls Aktiendeals auf Kosten der Allgemeinheit machten. In einem Fall wurden mit falschen Bescheinigungen mutmaßlich 2,6 Millionen Euro ergaunert, im anderen Fall geht es um einen vermuteten Schaden von 5,5 Millionen Euro. Jeweils sind Mitarbeiter verschiedener Banken verdächtig, Beihilfe zur Steuerhinterziehung geleistet zu haben."

https://www.handelsblatt.com/finanzen/...610-fMdhyevkzFZu9cuF40va-ap5

Das Konstrukt sieht für mich so aus als hätten W. Beteteiligungen nur den Zweck fragwürdige Vorgänge an anderer Stelle zu verbergen. Das würde auch erklären warum ihm die Kursentwicklung seiner Beteiligungen offensichtlich wurst ist - kein guter Fingerzeig für die Zukunft dieser Unternehmen!  

216 Postings, 5049 Tage karasBalaton zieht Antrag zur a. o. HV zurück,

 
  
    
11.04.19 19:20
vor zwei Wochen bestritt man noch Gespräche mit OK/TW zu führen, jetzt hat man sich wohl geeinigt! Vermutlich diktierte OK/TW, trotzdem dürfte Balaton nicht leer ausgegangen sein.
Die Kleinaktionäre sind mal wieder die Gelackmeierten!

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...zurueckgezogen/?newsID=1141515  

496 Postings, 840 Tage KalleZkaras

 
  
    
12.04.19 15:58
OK darf sich nichts mehr erlauben. Die sind jetzt anscheinend im Fokus von Behörden.
Wenn die Ergebnisse gut sind ( und davon kann man ausgehen ) dann sind sie gut. Punkt.
Die Studien laufen in Kliniken und nicht bei MOLO .....
Hier haben mittlerweile zu Viele ein Auge drauf. Es würde sicher vielfach geklagt werden.
Studie mit Gilead würde auch gerne loslegen ;-) ....  

2832 Postings, 5748 Tage HiGhLiFEschon interessant

 
  
    
14.04.19 21:55
das der Kurs nicht lange unter 3? bleibt. Dort werden die Stücke schnell aufgesaugt. Für den nächsten Run?  

11 Postings, 317 Tage geduldhabensooo....

 
  
    
15.04.19 11:10
ihr vielen Skeptiker. Schade für alle die schon draußen sind. Nach dieser Meldung wird der Kurs explodieren. Darauf haben viele gehofft und gewartet.
Ich freue mich sehr und danke Mologen!!  

897 Postings, 4079 Tage MIICLeftolimod scheitert, neue Hoffnung: EnanDIM

 
  
    
1
15.04.19 11:29
Die Mologen Meldung zum neuen Wirkstoff EnanDIM erfordert viel glauben.
Bisher gab es von Mologen immer super positive Meldungen zu Leftolimod.
Ein Partner der wirklich Geld hat und in Leftolimod investiert konnte allerdings in all den Jahren nicht gefunden werden.
Für die bisher gut gemolkenen Kleinanleger kommt nun der neue Hoffnungsträger:
Trata: EnanDIM ist da und wirkt ganz wunderbar.
Viel Spass bei der nächsten Kapitalerhöhung ...
-----------
MIIC

216 Postings, 5049 Tage karasLöschung

 
  
    
15.04.19 11:58

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 15.04.19 12:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

216 Postings, 5049 Tage karasMIIC: Ist auch meine Vermutung

 
  
    
15.04.19 12:01
dass schon für das Scheitern von Lefitolimod vorgesorgt wird. Die Spielchen mit den Kleinaktionären können dann nochmals ein Jahrzehnt weitergehen.

Wenn es anders wäre müssten sich die grossen Pharmas um EnamDim schlagen. Tun sie aber nicht! Dabei wird auch EnamDIM schon seit längerer Zeit mit seinen Mausmodell-Resultaten auf diversen Kongresssen vorgestellt - bedeutende Entwicklungspartner, die einen grösseren Betrag vorab investieren wollen, haben sich trotzdem bis heute nicht gefunden.  

Ein klares Urteil der Fachwelt über Mologen und seine Pipeline-Produkte!  

196 Postings, 3235 Tage aggronDas sehe ich ganz anders

 
  
    
15.04.19 12:16
Bisher gab es Studiendaten aus der Phase I und Phase II. Deren erfolgreicher Abschluß ermöglichte die Zulassung der Studie Phase III.
Diese Phase III wurde bisher nicht abgebrochen. Deshalb rechne ich mit einer Erfolgsmeldung in diesem Jahr.  

496 Postings, 840 Tage KalleZaggron

 
  
    
15.04.19 15:58
ich auch. Das wird. Die Nieren ...................
Wagner und Zours sind hier nicht um Verluste zu machen.
Wird noch mehr anziehen bei der Berichtung der Pahse drei von Lefto ....
Long.  

216 Postings, 5049 Tage karasBalaton zieht Einberufungsverlangen zurück

 
  
    
16.04.19 16:16

nun ist also auch dies offiziell:

https://www.pressetext.com/news/20190416013

Auszug: "Der heutige Vorstand der Mologen AG kann sich so voll und ganz auf die Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der Phase III Studie und deren Folgen für die Gesellschaft konzentrieren."

Beim obigen Satz bin ich über die Formulierung "deren Folgen" gestolpert. Das löst ungute Assoziationen in mir aus.

Auseinandersetzung mit den Ergebnissen? Das sieht für mich so aus als würde sich Balaton darauf einrichten im Spätsommer keine eindeutig positiven Ergebnisse über den Nutzen von Lefitolimod zu Gunsten der behandelten Patienten zu erhalten.

Bei Mologen und deren Grossaktionären konnte man - sofern man deren Verlautbarungen genau las und etwas darüber nachdachte - auf den Sachstand oder zu erwartende Entwicklungen schliessen.

 

11 Postings, 317 Tage geduldhabenoder

 
  
    
16.04.19 16:41
oder genau das Gegenteil. Die Ergebnisse werden überzeugen und die großen Pharmaunternehmen werden Schlange stehen für die Übernahme von Mologen??  

2832 Postings, 5748 Tage HiGhLiFEeher 8?

 
  
    
16.04.19 22:19
als 2?, meine meinung,  keine empfehlung  

2832 Postings, 5748 Tage HiGhLiFEgeduldspiel

 
  
    
23.04.19 13:15
warten auf phase 3  

10095 Postings, 6415 Tage TigerAbwarten!

 
  
    
23.04.19 13:16

216 Postings, 5049 Tage karasIduna hat Bestand um 7% reduziert,

 
  
    
24.04.19 19:06
denn laut Meldung vom 4.Dez.2018 hatte Iduna noch 299625 Stück. Gemäss heutiger Meldung ist der Bestand auf 278625 Aktien abgesunken. Sieht so aus als hätte man die Kurserholung  für den Abbau der Position genutzt. Die verbliebenen  Stücke (2,77%) kann man nun verscherbeln ohne melden zu müssen - so man es will.

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...iten-verbreitung/?newsID=1143777

 

196 Postings, 3235 Tage aggronDas ist eine Lüge. Wo ist der Beweis dafür?

 
  
    
24.04.19 19:33
Ich habe die Meldung gelesen und kann keinen Verkauf von Signal Iduna feststellen.

Anzahl der ausstehenden Aktien: 10.063.346  Mologenaktien
davon sind 2,77% der ausstehenden Aktien:  278.625 Mologenaktien
also sind das vor dem Aktienschnitt von 5 zu 1 insgesamt: 1.393.125 Mologenaktien.
Bei einem Verkauf von 7 % müßte die Beteiligung bei über 1,5 mil Mologenaktien gelegen sein. Ich finde aber keine Schwellenmeldung von der Signal Iduna mit über 1,5 mil Mologenaktien.

Hansa Invest ist eine professionelle Fondsgesellschaft mit weiteren Kunden,  die Mologenaktien gehalten haben könnten.

Bei der Meldung vom 4.12.2018 meldete Signal Iduna nicht mit.


.  

196 Postings, 3235 Tage aggronHANSA Investment

 
  
    
24.04.19 19:43
ich finde in der Meldung von der Investmentgesellschaft Hansa vom 4.12.2018 keinen Hinweis auf die Signal Iduna, habe ich da etwas überlesen?

War und ist heute eine Kaufgelegenheit für Mologenaktien gewesen.  

216 Postings, 5049 Tage karasIduna hat den Bestand um 21000 Aktien

 
  
    
24.04.19 19:47
gegenüber der Meldung vom 4. Dez.2018 reduziert, macht 7% des damaligen Bestandes.

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...iten-verbreitung/?newsID=1114015  

196 Postings, 3235 Tage aggronHansa Invest

 
  
    
24.04.19 20:17
hat verkauft. Wo steht, dass Signal verkauft hat?
Hansa Invest ist ein Dienstleister.
Hansa Invest hat viele Fonds. Vermutlich auch welche von oder für  Signal Iduna.  
https://www.hansainvest.com/deutsch/fondswelt/fondsuebersicht/
 

Seite: Zurück 1 | ... | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 |
| 89 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben