UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

UNITED INTERNET...Allzeithoch in Reichweite

Seite 1 von 70
neuester Beitrag: 19.07.19 00:42
eröffnet am: 12.01.07 15:50 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1744
neuester Beitrag: 19.07.19 00:42 von: Diskussionsk. Leser gesamt: 426526
davon Heute: 113
bewertet mit 33 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
68 | 69 | 70 | 70  Weiter  

Clubmitglied, 26485 Postings, 5251 Tage BackhandSmashUNITED INTERNET...Allzeithoch in Reichweite

 
  
    
33
12.01.07 15:50

UNITED INTERNET - Allzeithoch in Reichweite

United Internet  WKN: 508903 ISIN: DE0005089031

Intradaykurs: 13,71 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 09.02.2006 (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: Die UNITED INTERNET Aktie durchbrach im ersten Drittel des Oktober 2006 eine mittelfristige Buy Triggerlinie. Nach einem Hoch bei 13,01 Euro kam es zu einem ausführlichen Rücksetzer an die Triggerlinie. Seit 04.12.2006 hat die Aktie wieder eine kurzfristige Aufwärtsbewegung etabliert, in deren Verlauf sie bereits das Hoch bei 13,01 Euro überwunden hat. In den letzten Tagen setzte die Aktie auf dieses Hoch zurück. Mit dem gestrigen Anstieg beendete sie die kleine Konsolidierung. Heute folgen weitere Gewinne und ein neues Hoch in der Aufwärtsbewegung seit dem Tief vom 04.12.2006.

Charttechnischer Ausblick: Die UNITED INTERNET Aktie befindet sich auf direktem Wege zu ihrem Allzeithoch bei 14,73 Euro. Ein Rücksetzer bis 13,01 Euro wäre jetzt bereits ungewöhnlich. Würde das Chartbild aber noch nicht wesentlich ändern.

UNITED INTERNET - Allzeithoch in Reichweite
Chart erstellt mit TeleTrader Professional








 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
68 | 69 | 70 | 70  Weiter  
1718 Postings ausgeblendet.

11748 Postings, 3032 Tage crunch timeheute neues (Mehr-) Jahrestief

 
  
    
2
02.07.19 10:54
Scheint als würde man ( der seit Monaten stetig weiter aufstockende Leerverkäufer  AQR Capital?)wieder versuchen den Kurs unter die Unterstützung bei 28,35 zu treiben.  Jüngst konnte man den Versuch noch abwehren. Sollte man die 28,35 jetzt doch nachhaltiger aufgeben, dann wäre ca. 2? Luft nach unten bis zur Unterstützung bei 26,17. Also mal abwarten, ob noch helfende Hände erneut kommen oder nicht.  
Angehängte Grafik:
chart_free__unitedinternet.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
chart_free__unitedinternet.png

1059 Postings, 1907 Tage KnightRainer.............

 
  
    
04.07.19 09:33
MACD seit gestern mit Kaufsignal.  

5 Postings, 286 Tage 21risikoUnited oder Drillisch

 
  
    
08.07.19 10:45
Hallo! Mir ist da einiges unklar .... Wie verhält es sich denn mit dem Börsenwert von United Internet und 1&1 Drillisch, also Mutterkonzern und Tochter?! Wenn 5G sich positiv auswirken sollte und die Verhandlungen mit Telefonica abgeschlossen werden, wirkt sich das nur auf Drillisch aus oder sollte da auch der Kurs von United was davon spüren?

Ich meine Drillisch hatte die letzten Wochen ziemlich den Rebound, bei United tut sich gar nix ... Wer sollte lieber Drillisch Aktien kaufen und wer lieber United? Müsste der Kurs von United nicht auch steigen wenn der von Drillisch steigt? Warum sollte man, wie die Kursstagnation es aktuell impliziert, für Drillisch optimistisch aber für United neutral eingestellt sein?

Ich hoffe jemand kann mir da etwas Licht ins Dunkle bringen...  

4143 Postings, 3545 Tage silverfishWenn man sich die

 
  
    
1
08.07.19 13:07
letzten 6 Monate anschaut, dann lief UI sogar besser als Drillisch. Von daher könnte man auch argumentieren, dass Drillisch erstmal wieder gleichziehen muss. Sieht allerdings mit einem anders gewählten Zeitintervall wieder ein bisschen anders aus:

ariva.de  

11748 Postings, 3032 Tage crunch time#1722 21risiko

 
  
    
08.07.19 13:17
Schau dir die Stimmanteile an die UI an DRI hält und  dann die gesamte MK von DRI. Dann siehst du ja welchen Wert diese Beteiligung gegenwärtig hat.

73,3%von 5,4 Mrd. Euro => ca. 4 Mrd. Euro

Aber UI hat ja auch noch jede Menge andere Beteiligungen (z.B. an Rocket Internet, TeleColumbus) und sein eigenes operatives Geschäft. Das alles macht die MK aus die der Markt UI zugesteht. Und  generell gibt es beim solchen eher planlos zusammengebauten Konzernen aus vielen  unterschiedlichen Wundertüten-Teilen (ohne echte Synergie) dann auch noch den üblichen Konglomeratabschlag, der oftmals 20% und mehr beträgt.  Wäre also hilfreich, wenn  man sich wieder von gewissen Beteiligungen trennen würde und sich auf weniger Dinge fokusieren würde. Der ewige  Alleinherrscher Dommermuth verzettelt sich seit Jahren immer weiter durch merkwürdige überteuerte Zukäufe und hat bislang keine übezeugende Strategie präsentieren können wie diese ganzen Dinge einen Sinn zusammen machen sollen. Dommermuth wirkt leider mental irgendwie ausgebrannt und fällt nurnoch durch irgendwelchen kostspieligen Aktionismus auf ( wie jetzt wieder bei der 5G Auktion). Wäre doch vielleicht an der Zeit endlich den Vorsitz abzugeben und sich in der AR zurückzusiehen und jemanden auf den CEO-Stuhl zu holen der geistig mehr auf der Höhe der Zeit ist und nicht ständig einen Flop nach dem anderen kauft wie es Dommermuth seit langem nurnoch macht. Das wirkt bei Dommermuth oftmals so wie bei einem kleinen Kind was sich gerne neues Spielzeuge kauft und nicht wie eine für alle Aktionäre vorteilhafte Unternehmensführung. Und da er sich bei UI als CEO eben unabwählbar fühlt, interessieren ihn die Interessen der übrigen Aktionäre nicht. Solche Unternehmen/Unternehmenslenker meiden dann eben zunehmend die größeren Vermögensverwalter.  
Angehängte Grafik:
li.png
li.png

3791 Postings, 3777 Tage Diskussionskulturwenn man

 
  
    
08.07.19 13:20
mal davon ausgeht, dass sich nicht ein aktienrückkauf andeutet, dann dürfte das auseinanderlaufen  damit zu tun haben, dass die drillisch-geschichte eine relativ klar fokussierte ist, während es auf der holdingebene (UI) noch andere baustellen gibt: siehe vor allem tele columbus, wo es ja, wenn man die letzte meldung richtig interpretiert (https://www.onvista.de/news/...lumbus-sprechen-miteinander-251719725) auf der HV knapper werden könnte, als dommermuth sich das bei präsentation seines AR-programmes gedacht hatte. außerdem könnte es bei tele columbus irgendwann kapitalbedarf geben.

wenn du im moment den wert der drillisch beteiligung und all der anderen teile addierst und anschließend den konglomeratsabschlag plus einen risikopuffer für die story "neuer & kleinster netzbetreiber" vornimmst, landest du vermutlich genau da, wo der kurs ist, wenn nicht sogar darunter.

potential ist langfristig theoretisch sicher enorm, WENN 5G ein erfolg wird, weil sich dann vermutlich auch die ertragslage bei versatel drastisch verbessern  wird, also 1&1 = 3.  

11748 Postings, 3032 Tage crunch timeH&A mit "buy". Wieder Kontraindikator?

 
  
    
1
08.07.19 13:38
Heute Hauck und Aufhäuser mit KZ 48? und "Buy". Da diese Würfelbude seit langem regelmäßig völlig überzogene KZ bei UI ausruft und dabei stets meilenweit von der anschließend eintretenden Realität entrückt agiert, ist dieses KZ hoffentlich nicht schon wieder ein Kontraindikator. Jedenfalls heute UI einer der schwächsten Werte im TecDax nach dieser Kaufempfehlung.  
Angehängte Grafik:
chart_free_unitedinternet--.gif (verkleinert auf 34%) vergrößern
chart_free_unitedinternet--.gif

3791 Postings, 3777 Tage Diskussionskultur2. möglichkeit

 
  
    
08.07.19 13:42
die momentan etwas positivere drillisch kursentwicklung ist ausschließlich technischer natur und der weiterhin unter druck stehende UI-kurs zeichen, dass auch bei drillisch bald wieder grautöne anstehen  

11748 Postings, 3032 Tage crunch timeund wieder Attacke auf die Region um 28,30?

 
  
    
1
08.07.19 13:59
Geht heute ja wieder relativ schnell runter bei UI ohne sonstige negative News. Man ist somit  wieder nahe an der Unterstützungsmarke von roundabout 28,30/35 rangelaufen.  Diese wurde mehrfach in den letzten Wochen verteidigt, ohne aber anschließend wirklich dann nennenswert zu steigen.   Da hier LV seit einiger Zeit immer weiter aufstocken, könnte es heute auch vielleicht wieder ein weiterer Versuch sein die  Region 28,30/35 aufzuweichen und so die Verteidiger weichzukochen. Mal abwarten, ob wieder die gleichen "Hände" dem entgegenwirken wie zuletzt und wer am Ende  hier den längerem Atem haben wird bei dem Spiel. Siegen die Bären, dann könnte ein Break das Fenster weiter öffnen öffnen bis ca. 26,17 (Low Nov.2013). Noch ist aber nichts entschieden.  
Angehängte Grafik:
chart_free__unitedinternet--.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_free__unitedinternet--.png

3791 Postings, 3777 Tage DiskussionskulturDRI/UI für morgan stanley

 
  
    
09.07.19 13:04

3791 Postings, 3777 Tage Diskussionskulturna ja,

 
  
    
11.07.19 13:55
jetzt weißt du es, warum die kurse auseinandergingen.

m.e. sehr geschickt von dommermuth, den kurseinbruch von drillisch für eine geringe aufstockung zu nutzen und über 75 % zu kommen.

denn aktuell besteht so gut wie kein risiko, dass der kurs nach oben wegläuft.

die nächste meldeschwelle ist die 90 % grenze.

...  

2859 Postings, 3171 Tage bagatelaTiefer?

 
  
    
17.07.19 16:24
vor 22 Minuten
So tief wie heute hatte die Aktie zuletzt im November 2013 notiert. Wann ist das Trauerspiel vorbei?
Das zuletzt skizzierte bullische Szenario ("UNITED INTERNET - Was kommt hier als nächstes?") ist leider nicht aufgegangen, die Aktie rutscht heute ein 6-Jahrestief ab.

Wo sind die nächsten Unterstützungen?

Sollte den Bullen hier in den kommenden Handelstagen kein schneller Rebound zurück über die 30 EUR-Marke gelingen, müsste direkt mit weiterem Abwärtsdruck gerechnet werden. Die nächsten Unterstützungen befinden sich erst im Bereich 25 bis 26 EUR (EMA200 im Monatschart) und danach der Bereich 17-18 EUR (Horizontalunterstützung).

Unterhalb von 30 EUR dominieren somit kurzfristig die Abwärtsrisiken.  

810 Postings, 571 Tage Dolphinsund jetzt noch

 
  
    
17.07.19 21:42
Kurszielsenkung auf 23? hinterher. Da will es jemand wissen  

3791 Postings, 3777 Tage Diskussionskulturso eine klare

 
  
    
17.07.19 22:44
ansage, die durchaus weiteres radikalisierungspotential aufweist, hat schon auch ihre vorteile und man kann sehen, wohin in den 5 - 7b tagen, die um die publikation herum liegen, die reise geht.

der dommermuth kann irgendwann überlegen, ob man aktienrückkäufe in drillisch oder gleich direkt bei der mutter selbst macht. oder ALLES mal auf den prüfstand.

oft identifiziert man bei einer schonungslosen bestandsaufnahme glanz aber kein gold.

oder man klammert sich an die formel "am ende des tages".  

5500 Postings, 4701 Tage VermeerWelcher Scherzkeks

 
  
    
18.07.19 10:46
hat eigentlich bei den Ariva-Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2019 (Zweitausend-Neunzehn!) eine Dividende von 5 Cent eingetragen?  
Oder ist mir einfach irgendwas entgangen (Kalenderreform??)?  

11748 Postings, 3032 Tage crunch timenächste Unterstützung um 26,17?

 
  
    
18.07.19 11:09
Nachdem die letzte Zeit ja mehrfach die Unterstützung um 28,35 bei UI angetestet wurde, es aber zu keinem nachhaltigen Break kam, weil Drillisch noch nicht wieder den Südkurs dynamisch eingeschlagen hatte, scheint man jetzt doch die Reise nach unten fortzusetzen. Drillisch scheint ohne besser News sein Rebound-Potenzial ausgereizt zu haben und steckt weiter in der Range von ca. 23/24 - 32/33. Könnte also passieren, daß man dort wieder jetzt Richtung 23/24 pendelt und das UI weiter Druck dadurch kursmäßig bekäme. Sollte Drillisch die Unterstützung im Bereich 23,xx mal aufgeben, d.h. eine Doppelboden nicht entstehen, dann dürfte es nochmal ein klaren Rutsch dort geben und UI könnte dann  auch durch die Unterstützung von 26,17 fallen und dann wäre um 23,20 der nächste Unterstützungsbereich. Von daher könnte es unter sehr ungünstigen Umständen auch Richtung 23 gehen, wenn die vielen börsennotierten Beteiligungen die Dommermuth die letzten Jahre gekauft hat alle weiter so Mega-Flops  bleiben sollten. Ob es so extrem kommt bleibt abzuwarten. Da muß man mal schauen was erläutert wird wie man denn 5G über die Jahre aufbauen will mit welchen jährlichen Kosten, etc. Solange man nicht wieder wichtige Marken nachhaltig zurückerobert, sei es bei UI oder DRI, ist hier weiter erhöhtes Risiko zu sehen. Vermutlich ist es besser hier erstmal abzuwarten was bei der Präsentation der Hj.1 Zahlen im August noch alles ausgeführt wird. Denke da muß Dommermuth auch mal jetzt die Hosen runterlassen kommunikationsmäßig und seine 5G Strategie detailierter erläutern. Sonst bekommt man den unvorteilhaften Eindruck hier hätte jemand ohne klar durchdachte Strategie sich lediglich wieder ein weiteres Spielzeug gekauft, um erneut seine Eitelkeit zu befriedigen (auf Kosten der Aktionäre).  Das wäre nach den ganzen Flops der Vorjahre,  wo Dommermuth Unsummen verbrannt bei Zukäufen, nicht gerade förderlich für seinen eh schon strak angeschlagenen Ruf.  
Angehängte Grafik:
chart_free_unitedinternet.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_free_unitedinternet.png

3791 Postings, 3777 Tage Diskussionskulturder knackpunkt

 
  
    
18.07.19 13:12
bei den telekoms ist, anders als macquarie schreibt, ein mißverhältnis zwischen dem investitionsbedarf und den umsätzen. und das knappe geld muß dann noch durch den mitarbeiter...

sobald mal wirklich realistische rechnungen aufgemacht werden (wert pro kunde auf basis des durchschnittsumsatzes), müßte es eigentlich geradezu zwingend weiter bergab gehen. ich habe es aktuell nicht im kopf, aber drillisch ist daran gemessen wahrscheinlich immer noch einer der teureren telekoms. das war absolut in ordnung, da man 15 jahre kaum hätte investieren müssen. aber jetzt? da noch eine ganze weile viel geld für roaming rausgehen wird (bzw. dann noch wesentlich mehr investiert werden muß), dürfte die internalisierung der kosten eine sehr weite reise werden. ich hoffe, es wird keine butterfahrt ins nichts.  

27 Postings, 355 Tage Member4nächste Unterstützung um 26,17?

 
  
    
18.07.19 13:37
Hi Crunch,
gute charttechnische Analyse. Ich bin da kein Experte, dennoch schaue ich mir hin und wieder Charts an und hier auch Point&Figure. Point&Figure bei UI gäbe eine Unterstützung so um die 26,50 bis 26,60. Könnte also sein, dass hier insgesamt ein starker Unterstützungsbereich vorliegt. Was die Situation mit UI, Drillisch, Kosten und Netzausbau anbelangt so hätte ich mal eine Frage. Wäre es denkbar, dass Drillisch und ein potentieller Partner für den Netzausbau ein gemeinsames Unternehmen gründen? Drillisch bringt die Lizenzen ein und der Partner das Geld? Beteiligung durch UI zusätzlich? Damit wäre die Lage m. E. entspannter. Was meinst Du?
Gruß Member4  

3791 Postings, 3777 Tage Diskussionskulturder irrtum war,

 
  
    
18.07.19 17:06
zu glauben, dass nach der auktion alles klar ist (frequenzen oder keine frequenzen). das gegenteil ist der fall, weil die situation, wie man 5g aufzieht, vermutlich noch eine stufe komplexer ist als das herumgebiete.  

50 Postings, 794 Tage Threelions38er/61er FIBO

 
  
    
18.07.19 18:00
Also wie ich das sehe, liegt bei rund 25,4 noch das 38er/61er Fibo Retracement. Werde hier auf eine Gegenbewegung spekulieren...  
Angehängte Grafik:
ui_fibo.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
ui_fibo.jpg

15 Postings, 4987 Tage moorhuhnDas Problem ist, dass ...

 
  
    
18.07.19 18:09
der Markt die Strategie von UI nicht versteht und das Unternehmen nicht ausreichend kommuniziert/erklärt. 25er Kurse überraschen mich nicht - die hatte ich der UI Kommunikationsabteilung vor ein paar Wochen angekündigt (bei unveränderter Kommunikation). Da sich nichts getan hat, sind wir heute dort angekommen. Leider stapeln jetzt die Analysten (die ebenfalls die Strategie nicht verstehen) sehr tief, so dass wir die 23 von Macquarie wohl nächste Woche sehen werden, wenn sich UI nicht erklärt. Sehr frustrierend und auch langfristig sehr schädlich.  

15 Postings, 4987 Tage moorhuhn@Threelions

 
  
    
18.07.19 18:13
Vergiss die Charts. Das Sentiment ist dermassen versaut, dass nur noch sehr positive Nachrichten helfen. Die Unsicherheit rund um die UI Strategie muss reduziert werden.  

50 Postings, 794 Tage Threelions@Moorhuhn

 
  
    
18.07.19 19:16
Kannst du sie denn erklären? Ernstgemeinte Frage. Bitte tu das mal ggf.  

15 Postings, 4987 Tage moorhuhnGenau das ist

 
  
    
18.07.19 23:11
der Job der UI Unternehmenskommunikation. Die Gemengelage ist sehr komplex und daher sehr erklärungsbedürftig. UI will erst kommunizieren, wenn das Gesamtpaket steht. Ich bin der Meinung, dass man schon früher (JETZT) erklärend an den Markt muss - zumindest teilweise. Denn die Unsicherheit treibt den Kurs immer weiter nach unten.  

3791 Postings, 3777 Tage Diskussionskulturdu kannst ein

 
  
    
19.07.19 00:42
gesamtpaket halt erst erklären, wenn der inhalt des pakets bekannt ist. dommermuth hat die struktur erklärt, aber ob du jetzt sachen reintust und in raten abzahlst, oder sachen, die du gleich zahlst, oder sachen, bei denen du dir kosten mit jemandem, der an die gleiche adresse auch ein paket verschicken muß, teilst oder vielleicht auch sachen, die dich - mehr oder weniger - "nur" das porto kosten: da könntest du im moment an den kapitalmarkt nur mit folien gehen, auf denen steht:

wenn das: dann.
wenn dies: dann.
wenn so: dann.
wenn jenes: dann.

so dass alle, die eine zahl wollten, genau so schlau sind wie vorher.

diesen auftritt kannst du dir dann evtl. besser gleich ganz sparen.

wenn sie nur sachen ins paket tun, bei denen das porto anfällt, dann ist es völlig egal, ob der kurs von 10 oder 20 oder 30 abgeholt wird.

mal von der wahrscheinlich nicht unwesentlichen kleinigkeit abgesehen, dass es selbst dann immer noch unverbesserliche geben wird, die erst kaufen, wenn die gewinnreihe irgendwann wirklich BEGINNT.

sozusagen lieber von 50 bis 100 mit dabei sein, als evtl. von 28 auf 18.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
68 | 69 | 70 | 70  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG