UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Was ist der faire Wert von Home24?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 15.04.19 07:24
eröffnet am: 21.06.18 09:41 von: USBDriver Anzahl Beiträge: 55
neuester Beitrag: 15.04.19 07:24 von: Honigblume Leser gesamt: 7774
davon Heute: 14
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

3675 Postings, 776 Tage USBDriverWas ist der faire Wert von Home24?

 
  
    
1
21.06.18 09:41
Der Ausgabepreis lag bei ?23. Die Firma hat damit ?150 Millionen an Kapital eingenommen, aber die Firma macht auch jährlich einen Verlust von ca. 50 Millionen. Damit sollte das Eigenkapital, welches vorher 50 Millionen betragen hatte, mit der Kapitalerhöhung binnen 4 Jahren aufgebraucht sein.
Und so gesehen sollte der Wert der Firma unter ?1 liegen.

Doch was ist Home24.

Home24 ist ein Onlinemöbelhändler.

Was benötigt man für einen Onlinemöbelhänder?

1. Internetseite
2. Lager
3. Callcenter
4. Versandunternehmen
5. Werbung

Möbel sind meistens schwere Gegenstände. Die Frage ist daher, setzt sich ein Onlinemöbelhändler langfristig durch und wie hoch sind die Werbekosten, welche die Standortkosten und Mitarbeiterkosten für Beratung bei Onlinediensten primär anfallen?

Es ist ein Spiel mit dem Feuer. Ich würde kein Sofa Online bestellen, wieder einpacken, es zur Post schleppen und zurück senden. Bei Schuhen sieht das anders aus.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
29 Postings ausgeblendet.

11546 Postings, 2940 Tage crunch timeGewinnwarnung überrascht nicht wirklich

 
  
    
4
12.09.18 12:53
Der Klon-Laden ist ja noch nie wirklich aus dem Quark gekommen und sieht sich enormer etablierter Konkurrenz gegenüber.  Sehe hier ein erhebliches Riskio, daß es die Firma in einigen Jahren nicht mehr gibt. Klassischer Fall von grüner Banane, die man ( = Rocket Internet) schnell noch zu überhöhten Ausgabekursen auf dem Markt werfen wollte solange der Gesamtmarkt noch rosarote Träume hatte ( wie Ende der 90er Jahre), bevor dann irgendwann mal das böse Erwachen kommt, daß Gewinne doch relevant sein könnten für die Kursbewertung. Jede Wette, daß den Insidern schon beim IPO klar war, daß die Geschäfte nicht so laufen werden wie man es rosarot nach außen trällerte, um den Köder schmackhafter zu machen. Die meisten der Rocket Internet Buden sind halt gewinnlose/gewinnarme Klone, die in schwächeren Börsenzeiten noch klares Abwärtspotenzial hätten.  Auch z.B.HelloFresh (=  eine andere Rocket Internet Klon-Bude) scheint ähnliches  Rücksetzerpotenzial zu haben, weil auch dort Rocket Internet mehr Schein als Sein an die Börse gebracht hat.  
Angehängte Grafik:
chart_free_home24se.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
chart_free_home24se.png

11546 Postings, 2940 Tage crunch timeFragezeichen

 
  
    
1
12.09.18 13:09

11546 Postings, 2940 Tage crunch timeNettoverlust gestiegen gegenüber dem Vorjahr

 
  
    
1
12.09.18 13:20

Online-Möbelhändler Home24 warnt Aktionäre https://www.it-times.de/news/...-unter-den-erwartungen-liegen-129780/
"....Home 24 musste im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2018 einen  Nettoverlust in Höhe von 18,8 Mio. Euro ausweisen (Vorjahr: minus 11,2 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie lag damit bei minus 0,95 Euro (Vorjahr: minus 0,61 Mio. Euro)....

 

3760 Postings, 882 Tage dome89@crunch

 
  
    
13.09.18 12:19
bei so einem krassen Sommer haben nun mal wenige bock auf Möbelshopping ;)...
und was meinst du bei Hello Fresh mit Klonbude ? die waren einer der ersten auf dem Gebiet und haben durchaus Poetenziall.  

11546 Postings, 2940 Tage crunch time@ dome89

 
  
    
1
12.10.18 15:31

Das HelloFresh defacto auch nur eine klare Kopie bereits bestehender anderer StartupFirmen ist, die in den USA entstanden vorher schon diese Geschäftsidee aufgezogen hatten, ist doch kein Geheimnis. Der Samwer macht so was ständig. Hier läuft es wie überall bei Samwers Inkubator-Schleuder :

https://www.stern.de/wirtschaft/news/...-modell-am-ende--7321908.html "... Der Grundgedanke von Rocket war immer: amerikanische E-Commerce-Ideen imitieren, mit viel Geld und Werbung groß machen und die Klone wie am Fließband an den Start bringen. Und dann verkaufen. Weltweit. Auch in Schwellenländern. Mehr als 100 Firmen hat Rocket auf diese Weise hochgezogen, die in über 120 Ländern aktiv sind. Eine solche Gründerfabrik hatte Deutschland noch nicht gesehen. Dabei war egal, ob das jeweilige Konzept geklaut war: Mochten andere über die Copycats aus Berlin lästern, solange es lief, konnte es der Start-up-Schmiede egal sein. Das Samwer-Prinzip funktioniert nicht mehr, die Ideen sind nicht groß, die IT-Klone kämpfen, und es fehlt der große Erfolg, der Investoren und Mitarbeiter überzeugt. ..

Samwer hat so ziemlich alles klonmäßig kopiert was bei drei nicht auf dem Baum war und dann versucht dies in Regionen hochzuziehen wo die anderen Firmen, die als erste diese Idee hatten,  noch nicht waren, um dort mit viel Geld ( aus den Finanzierungsrunden) schnell Umsätze zu machen und dort möglichst dann Marktführer zu werden, aber den Gewinn erstmal zurückzustellen und Wachstum zu pushen. Da aber auch viele andere  Wagniskapital-Sammelstellen ähnliche Dinge wie RI machen, gibt es eben sehr viele Klonbuden im gleichen Bereich wie auch RI sie aufgezogen hat. Wie immer gibt es bei so einem großen Portfolio aus Klonbuden, dann immer welche die besser auf Dauer funktionieren und viele Krücken, die nie wirklich groß ans laufen kommen auf der Gewinnseite. Dann wird man möglichst lange vertröstet,  daß ein erreichen des Breakevan sich immer weiter nach hinten verschiebt, weil ja Wachstum wichtiger ist ( wo dann immer mehr Cash verbrannt wird). Sieht man ja jetzt bei einen RI-Klonen die genau das zuletzt wieder machten. Mit der Taktik bekommen die Altaktionäre genug Zeit nicht aus der Aktie noch zu stehlen nach Ende des Lockups.  Wichtig ist die IPOs so schnell zu machen, daß man  den Leuten die grünen Bananen noch als tolle Idee verkaufen kann in den Schönwetterzeiten an der Börse. In dunklen Börsenzeiten faßt keiner solche Werte mehr an. Gab an der Deutschen Börse viele Flops, die bereits als IPO bei  Ausgabepreis brutal überteuert waren und  auch nur geklaute Ideen waren, z.B. windeln.de ( kopierte Diapers.com , IPO zu 18?, Kurs heute unter 1? , Altaktionäre/Geldgeber aus der Vor-IPO-Finanzierungsrunde haben volle Taschen, dumm schauen die Leute aus, die denen die Aktien zu teuer abkauften).) . Wenn man sich dann mit Ende der Lockup Frist möglichst zügig aus den Firmen wieder verabschiedet, dann ist RI am Ende erstmal egal, ob die Firmen in 5 oder 10 Jahren noch existieren,  Hauptsache die Jungs aus den Finanzierungsrunden sind auf ihren Schnitt gekommen. 

Das ist der eigentliche Kern des Geschäfts von RI, und weniger  darauf zu achten, daß die Klonbuden wirklich lange lebensfähig sind nach dem IPO. Nach uns die Sinnflut. Anteile verkaufen, die Karavane (und deren Geld) zieht weiter

 

11546 Postings, 2940 Tage crunch timeÜbereifer?

 
  
    
2
12.10.18 15:45

Vollmundiger Übereifer: Home24 enttäuscht die ­Anleger - https://www.markt-intern.de/branchenbriefe/...nttaeuscht-die-anleger/ "..Statt der für das Gesamtjahr anvisierten 30 % Wachstum hat der Online-Möbelladen Home24 im ersten Halbjahr 2018 seinen Umsatz nur um 14 % im Vergleich zum Vorjahr auf 151 Mio. ? steigern können. Ein Grund für die Wachstumsbremse liegt nach Ansicht des Unternehmens auch in der Einführung eines neuen Warensteuerungssystems: ­Offene Bestellungen werden langsamer bearbeitet. Die ange­glichene Ebitda-Marge dümpelt ähnlich wie im Vorjahr bei Minus 9 %.  Der Verlust ist von 11,9 Mio. ? auf 13,9 Mio. ? gestiegen, Home24 scheint kein Selbstläufer zu sein. Die Kosten für das Marketing sind mal eben um schlappe 35 % auf 29,5 Mio. ? gestiegen! Das haben die Anleger auch gleich abgestraft und den Kurs der Aktie zeitweilig um mehr als 6 % auf 21,80 ? sinken lassen, das sind immerhin 6,70 ? oder gute 23 % weniger als beim Börsenstart im Juni!

Der Boom bei Wagniskapital neigt sich dem Ende zu
https://www.ariva.de/news/...iskapital-neigt-sich-dem-ende-zu-7067860



 
Angehängte Grafik:
chart_quarter_home24se.png (verkleinert auf 61%) vergrößern
chart_quarter_home24se.png

3675 Postings, 776 Tage USBDriverJetzt habe die Erstanleger fast 50% verloren

 
  
    
1
01.11.18 22:38
von ihrem eingesetzten Kapital.
Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo es sich lohn investigativ einzusteigen. Es ist aber eine Spekulation die auf wackligen Beinen steht.  

3675 Postings, 776 Tage USBDriver?15,25 aktueller Kurs

 
  
    
1
07.11.18 21:57

3675 Postings, 776 Tage USBDriver? 13,80 aktueller Kurs für das tolle Investment

 
  
    
1
12.11.18 10:21

3675 Postings, 776 Tage USBDriverNur noch ?12,01 als Kurs

 
  
    
14.11.18 21:07
Jetzt bekommt man schon die 3fache Menge vom  Ausgabekurs.  

1127 Postings, 387 Tage neymarHome24

 
  
    
27.11.18 09:25

3675 Postings, 776 Tage USBDriverJetzt ist der bessere Einstiegszeitpunkt

 
  
    
28.11.18 12:32
Die Erstzeichner wird das sehr ärgern.  

251 Postings, 1689 Tage seemann1jeder stationäre Möbelhändler hätte die Bude

 
  
    
1
28.11.18 23:41
längst zugesperrt,
das wir in 100 Jahren nix.
 

48 Postings, 102 Tage Der_grüne_HundTja

 
  
    
07.01.19 21:58
Watt willste da machen? Ich würd auch keine möbel im internet kaufen. Wie soll das erst aussehen wenn das konsumverhalten zurück geht? In schlechten zeiten hält ein sofa auch mal 3 jahre länger.  

3760 Postings, 882 Tage dome89also ich bestell dort gern

 
  
    
08.01.19 16:27
allerdings keine Großproduktion. Lampen und Kleinmöbel ist ist doch top. Mit Betten und Riesenschränken ist das nicht so toll. Wegen Versand. Da ist hier die Marge auch nicht so gut denke.
Wayfair ist aber besser, da kann man auch Baumarktsachen und fürn Garten einiges holen. Am besten wäre es Wayfair würde Home 24 übernehmen irgendwann.

Die Aktie würde ich mich nicht rantrauen :)...  

1127 Postings, 387 Tage neymarHome24

 
  
    
16.01.19 07:54

3675 Postings, 776 Tage USBDriverHome24 wird vermöbelt -10,71% auf ?10,00

 
  
    
16.01.19 13:17

3675 Postings, 776 Tage USBDriverNur noch 9 Euro für eine Aktie

 
  
    
28.01.19 19:47

3675 Postings, 776 Tage USBDriverAktueller Kurs ? 8,149 was für eine sch Aktie

 
  
    
1
06.02.19 21:09

3675 Postings, 776 Tage USBDriverEs fährt ein Zug nach Nirgendwo und ?7,39 ist er

 
  
    
25.02.19 17:15

3675 Postings, 776 Tage USBDriverJetzt bekommt man 5 Aktien zum Kurs 1 Ausgabeaktie

 
  
    
14.03.19 14:19
Ist doch toll und die Aktionäre von Home24 freuen sich so richtig, wenn sie Geldversenken zu spielen lieben.  

3675 Postings, 776 Tage USBDriverDie Aktionäre sind begeistert jetzt unter ? 6

 
  
    
21.03.19 21:04
Ganz stolz sind die zu ? 30,- gekauft hatten.  

3675 Postings, 776 Tage USBDriverAnalyse v Aktionär bestätigt meine Analyse anfangs

 
  
    
26.03.19 08:37
http://www.deraktionaer.de/aktie/...l-vermoebelt-457800.htm?ref=ariva

Außerdem ist der Wettbewerb knallhart: Da ist auf der einen Seite der Koloss Ikea mit 280 Filialen allein in Europa und einem mittlerweile guten Online-Angebot plus Top-Service. Auf der anderen Seite gibt es in jeder etwas größeren Stadt große Möbelcenter, die die Kunden regelmäßig mit Super-Sonderangeboten in die Läden locken.  

11546 Postings, 2940 Tage crunch time#52

 
  
    
1
26.03.19 13:28

USBDriver: #52 Die Aktionäre sind begeistert jetzt unter ? 6. Ganz stolz sind die zu ? 30,- gekauft hatten.
===========================================
Tja, da müßte man aber schon sehr merkwürdig ticken, wenn man eine derartige Verluststrecke von ca. 30 bis jetzt  nach unten tatenlos mitgemacht hätte. Das hätte ja eher was von Masochismus. Wer an der Börse längerfristig gut verdienen will, der darf eine elementare Grundregel nicht vergessen: Verluste früh begrenzen.  Wer an der Börse lieber als Naivling rumtummelt und sich in seiner Gier an Rockzipfel falschen Propheten/Analysten hängt ohne sich mal mit Money Management zu beschäftigen ( https://de.wikipedia.org/wiki/Money_Management ), der darf am Ende nicht jammern, wenn die eigene Dummheit /Faulheit einen tief in die Verlustzone gezogen hat. Das auch diese Samwer-Klonbude home24 schon zum IPO überteuert war, ist damals schon ein offenes Geheimis gewesen. Gab viele Warnungen vorher. Klassischer Abmelk-IPO wie zu Zeiten der Dot.Com Blase Ende der 90er Jahre. Trivialste Geschäftsideen ( wie eben die Dinge die home24 macht), die es aber bereits x-fach gibt von deutlich größeren Playern, werden eben nicht "the next Apple".  Weder die Leute die damals Rocket Internet zum IPO gezeichnet hatten, noch die Leute die dann die letzten Klon-IPOs von Rocket-Internet wie Westwing, Home24 oder HelloFresh gezeichnet haben, sind bis heute auf einen grünen Zweig gekommen, wenn sie diese Aktien bis heute noch immer behalten hätten. Dafür haben sich aber die Samwer-Brüder Milliarden in die eigene Tasche gepflückt mit dieser Masche. Und vermutlich wird man auch jetzt wieder versuchen das nächste IPO ( was natürlich auch wieder eine Bude ist die weiter hohe Verluste schreibt) überteuert unter die Leute zu bringen und sich dann schnell daraus abzuseilen:Rocket-Startup Jumia geht an die Börse - https://www.gruenderszene.de/business/jumia-tesla-boring-uber  "....mit rund einer Milliarde US-Dollar bewertet werden könnte.... Verdacht, dass der Gang an die Börse ein schlauer Exit für Rocket Internet sein könnte, nachdem Jumia nach wie vor hohe Verluste schreibt.."

Würde mich nicht wundern, wenn die Kurse nach einem Jahr dann auch dort unter dem IPO Kurs wieder lägen.

 
Angehängte Grafik:
chart_all_rocketinternet.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_all_rocketinternet.png

987 Postings, 460 Tage HonigblumeMit 5 Euro sind Sie dabei wenn Sie eine

 
  
    
15.04.19 07:24
Glücksaktie von Home24 kaufen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben