UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Warum sind Linke eigentlich so dumm"?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.11.19 16:53
eröffnet am: 27.09.19 09:59 von: clever und r. Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 01.11.19 16:53 von: clever und r. Leser gesamt: 1266
davon Heute: 4
bewertet mit 16 Sternen

4012 Postings, 828 Tage clever und reich"Warum sind Linke eigentlich so dumm"?

 
  
    
16
27.09.19 09:59
Nun wird mir einiges klar, auch in Bezug auf einige User bei Ariva.

"Warum sind Linke eigentlich so dumm? Ich verstehe es schlicht nicht.
Wie kann man die Statistiken über politische Straftaten stolz als Beweis der ?Rechten Gefahr? teilen und dabei ignorieren, dass nur ?rechts? Propagandadelikte kennt und daher ein wesentlicher Teil der Straftaten aus Worten, Bildern oder Gesten besteht? Dass jeder Muslim, der bei seiner antisemitischen Beleidigung den Hitlergruß zeigt, ebenfalls als ?rechte Straftat? verbucht wird?
Wie kann man stolz erklären, Deutschland sei ja so sicher wie nie, wenn die Morde und Vergewaltigungen seit der letzten Erhebung erheblich gestiegen sind und es noch nie so viele Verfahren wegen Terrorismus gab ? weil im gleichen Zeitpunkt ja die Anzeigen (!) von Fahrraddiebstählen zurückgegangen sind"?

https://torstenheinrich.online/warum-sind-linke-eigentlich-so-dumm/  

33464 Postings, 7039 Tage DarkKnightDer Krieg um die Meinungshoheit und die

 
  
    
8
27.09.19 11:13
Deutung von Ereignissen ist im vollen Gange.

Ich könnte auch sagen: was erwartest du von schwulen Lehrern, pädophilen Beamten, verzogenen jugendlichen und lesbischen Chaotinnen?

Aktuell bastelt jeder an einer neuen Weltsicht herum und der altgediente Spruch "Gebt's dem Schaufel und Pickel in die Hand und laßt ihn mal arbeiten bis zum Umfallen, damit er wieder klar denken kann" wird nur noch als Faschings-Aufruf verstanden.

Da ich dank Hollywood ausreichend Vorbildung besitze, weiß ich genau, wo es enden wird: in der schönen neuen Welt a la "Idiocracy".

:-)))



 

14138 Postings, 4301 Tage objekt tiefim Bundestag mit dem

 
  
    
6
27.09.19 11:20
Antifa-Sticker.

Ein fettes Bundestags-Gehalt und ANTIFA-Sympathisantin sein.

https://www.focus.de/politik/deutschland/...a-symbol_id_11187455.html  

42850 Postings, 4202 Tage Fillorkillebenfalls als ?rechte Straftat? verbucht wird

 
  
    
2
27.09.19 14:20
Ich glaube zwar nicht, dass draussen viele Muslime rumlaufen, die mit Hitlergruss grüssen, aber da einen grossen Unterschied zwischen islamischen Faschismus und biodeutschen 'islamkritischen' Faschismus erkennen zu wollen ist eigentlich nur ein Herzensanliegen in den angeschlossenen Milieus. Für alle anderen sind das nur die zwei komplementären Seiten des zeitgenössischen Faschismus. Für normale Leute ist jeder, der mit Hitlergruss grüsst, rechts, ganz egal, ob er ansonsten als Bio, Muslim, Migrant oder sonstwas geht.
-----------
it's the culture, stupid

4012 Postings, 828 Tage clever und reichNicht nur ich glaube, dass Antisemitismus

 
  
    
4
27.09.19 15:24
unter Muslimen stark verbreitet ist. Ob mit oder ohne Hitlergruß, spielt dabei wohl nur in einem gewissen behüteten "Biotop" eine Rolle. Jedes Hakenkreuz an ein AfD Büro, oder an eine Synagoge geschmiert, gilt in D. als einzelne rechte Straftat. Genauso wie Gewaltanwendung oder diverse Pöbeleien zwischen Gruppierungen verschiedenster Ethnien. Prügelei zwischen Türken und Kurden? Rechte Gewalt. Homosexuelle von arabischen Jugendlichen verprügelt = rechte Gewalt. Palästinenser die in Berlin laut  "Juden in´s Gas" skandieren, gelten statistisch gesehen als rechts.

"seither sprechen Behörden von ?rechts motivierter Gewalt?. Unter diesem Begriff werden alle Delikte gefasst, bei denen ?die Umstände der Tat oder die Einstellung des Täters darauf schließen lassen, dass sie sich gegen eine Person aufgrund ihrer politischen Einstellung, Nationalität, Volkszugehörigkeit, Rasse, Hautfarbe, Religion, Weltanschauung, Herkunft, sexuellen Orientierung, Behinderung oder ihres äußeren Erscheinungsbildes bzw. ihres gesellschaftlichen Status richtet?.


Antisemitismus-von-Muslimen-als-groesser-werdendes-Problem
https://www.welt.de/politik/deutschland/...ser-werdendes-Problem.html



https://de.wikipedia.org/wiki/Rechte_Gewalt_in_Deutschland
 

42850 Postings, 4202 Tage FillorkillUnter diesem Begriff werden alle Delikte gefasst

 
  
    
27.09.19 15:29
Eben. Das spielt doch überhaupt keine Rolle, ob der Antisemit ansonsten als Muslim oder Bio geht. Und er ist in jedem Fall 'rechts'. Rechts ist doch kein Alleinstellungsmerkmal von Bios.  
-----------
it's the culture, stupid

3023 Postings, 6299 Tage DingDes Rätsels Lösung

 
  
    
3
27.09.19 16:36

Linke sind auf ihre Art nicht dumm. Sie haben im Grunde auch nichts speziell gegen Rechte. Sie haben übrigens auch nichts gegen Gewalt, solange die Gewalt von ihnen ausgeht.

Sie sind allerdings von einem unbändigen Hass getrieben. Hass auf die, die etwas leisten, und sich deshalb etwas leisten können. Natürlich auch Hass auf die, die z.B. etwas erben. Auf jeden Fall immer Hass, Hass, Hass. Da ist jedes Mittel recht, auch Relotius.
Worin Linke natürlich geschickt sind, ist die Rethorik. Beispielhaft hier die Seite von FARN. Jedes Thema, von Tierschutz bis Heimat, wird rethorisch aufbereitet und als rechts "demaskiert".

https://www.nf-farn.de/themen

 

4012 Postings, 828 Tage clever und reich#6 In der medialen Welt wird es aber zumeist

 
  
    
3
27.09.19 16:57
so dargestellt, als ob hauptsächlich Bios wie Thomas und Erwin Müller ein rechtes Problem haben. Ausnahmen bestätigen die Regel. Wer denkt denn bei "rechter" Gewalt an Jussuf und Ali, die einen Jesiden verprügeln? Diese "rechten" Statistiken werden natürlich politisch benutzt, hauptsächlich gegen die AfD. Ich vermute das die wenigsten Leute in D überhaupt wissen, wie sich "rechte" Gewalt zusammensetzt. Bei Antifa und Co habe ich auch noch nie von einer "Aktion" gelesen, die sich gegen muslimische "Rechte" gerichtet hat. Wusstest Du zum Beispiel, dass die größte rechtsextreme Organisation in Deutschland die grauen Wölfe sind? Die haben fast 20000 Mitglieder nur in Deutschland...Das lässt die NPD wie einen Kindergeburtstag erscheinen. Es könnte durchaus sein, dass ein überwiegender Teil der "rechten" Delikte von Zuwanderern oder von Deutschen mit Migrationshintergrund  begangen wird und wir werden das nie erfahren. Wenn die Diagnose nicht klar ist, wie soll da eine Therapie gelingen?

https://de.wikipedia.org/wiki/Graue_W%C3%B6lfe
 

4012 Postings, 828 Tage clever und reichGraue Wölfe in Deutschland

 
  
    
2
27.09.19 16:59
"Nach Angaben der türkischen Behörden begingen die Grauen Wölfe allein zwischen 1974 und 1980 insgesamt 694 Morde".[4]
?Bei Allah, dem Koran, dem Vaterland, der Fahne wird geschworen. Meine Märtyrer, meine Frontkämpfer [Veteranen] sollen sicher sein. Wir, die idealistische türkische Jugend, werden unseren Kampf gegen Kommunismus, Kapitalismus, Faschismus und jegliche Art von Imperialismus fortführen. Unser Kampf geht bis zum letzten Mann, bis zum letzten Atemzug, bis zum letzten Tropfen Blut. Unser Kampf geht weiter, bis die nationalistische Türkei, bis Turan erreicht ist. Wir, die idealistische türkische Jugend, werden nicht zurückschrecken, nicht wanken [zusammenbrechen], (sondern wir werden unsere Ziele) erreichen, erreichen, erreichen [bestehen bzw. Erfolg haben]. Möge Allah die Türken schützen und erhöhen. Amen.?[11]


https://de.wikipedia.org/wiki/Graue_W%C3%B6lfe  

42850 Postings, 4202 Tage FillorkillWer denkt denn bei "rechter" Gewalt an Jussuf und

 
  
    
2
27.09.19 21:48
Also, da geb ich dir mal ausnahmsweise recht, dass es hier ein Wahrnehmungsdefizit gibt. Das will ich jetzt auch nicht damit relativieren, dass die islamistische Rechte (im Westen) Dominanz nur über muslimische Subkulturen und nicht über die Gesamtgesellschaft beansprucht. Für die, die da in der Falle sitzen, Frauen und Kinder zumal, ist das kein Witz. Persönlich würde ich, wie schon mehrfach betont, lieber einen aufnehmen der vor den Islamisten wegrennt als einen verfolgten Islamisten.  
-----------
it's the culture, stupid

4012 Postings, 828 Tage clever und reich"Ausnahmsweise"? 2/3 der wählenden Deutschtürken

 
  
    
2
27.09.19 23:30
z.B. haben bei den türkischen Parlamentswahlen den rechten Diktator Erdogan gewählt. Viele der Türken leben schon in der zweiten und dritten Generation in Deutschland, es scheint daher so als ob die Mehrheit dieser Leute keine Demokratie will. Anders ist dieses Wahlergebnis nicht zu interpretieren. Witzig wie deutsche Medien versuchten dieses Wahlergebnis schön zu reden. Wenn das Ergebnis nicht passt, dann werden halt medial die Nichtwähler abgezogen, ähnlich wie beim Brexit... Vergessen wurde dabei sehr gerne, dass bei dieser Wahl auch die wahlberechtigten Deutschkurden gewählt hatten. Nur die wenigsten Kurden haben natürlich für Erdogan gestimmt...
"Die islamistische Rechte" ist dabei ein relativ kleines Problem, die Deutschtürken haben scheinbar mehrheitlich eine andere Vorstellung davon wie dieses Land auszusehen hat.


"Erdo?an und seine AKP haben in Deutschland eine große Anhängerschaft. So deutlich wie bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen am Sonntag hat sich das selten gezeigt. In Deutschland kam der Amtsinhaber auf 64,8 Prozent der Stimmen im Vergleich zu 52,6 Prozent insgesamt".

https://www.sueddeutsche.de/politik/...tschtuerken-gewaehlt-1.4028731  

4012 Postings, 828 Tage clever und reichLinksextremisten-verüben-Brandanschlag Bahngleise

 
  
    
1
28.09.19 15:01

8294 Postings, 6619 Tage der boardaufpasser#1: weil die Linken nur noch links-grün sind?

 
  
    
1
28.09.19 18:04
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

4012 Postings, 828 Tage clever und reichLinke protestieren gegen sich selber...

 
  
    
05.10.19 22:44

"Klima-Aktivisten protestieren gegen Gleichgesinnte
30.09.19 | 17:45 Uhr
Klima-Aktivisten der Gruppe "Extinction Rebellion" haben mit einer symbolischen Besetzung der Parteizentrale der Linken in Berlin für besseren Klimaschutz protestiert - und wurden mit offenen Armen empfangen. Andere Aktivisten nannten die Aktion "ein bisschen dämlich".

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/09/...est-berlin-linke.html  

4012 Postings, 828 Tage clever und reichAusgesprochen dämlich? oder ?legitim??

 
  
    
01.11.19 16:53

   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, badtownboy, DAXERAZZI, Fernbedienung, ixurt, Philipp Robert, Radelfan, Salat19, Stuff_Wild, UlliM