UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Gazprom 903276

Seite 1 von 1871
neuester Beitrag: 22.01.20 23:09
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 46759
neuester Beitrag: 22.01.20 23:09 von: Russkii Leser gesamt: 9482257
davon Heute: 91
bewertet mit 110 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1869 | 1870 | 1871 | 1871  Weiter  

981 Postings, 4953 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    
110
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1869 | 1870 | 1871 | 1871  Weiter  
46733 Postings ausgeblendet.

545 Postings, 87 Tage tseo2Mit Beimischung

 
  
    
22.01.20 13:51
zum Erdgas  seid ihr   meines erachtens auf dem Holzweg.

Was soll das bringen?  

Viel lukrativer,  und nicht durch maximale zumischungsraten  begrenzt,   ist die  Weiterveraerbeitung von Wasserstoff  zu allem möglichen.
Auch zu Treibstoofen.

Das wäre nicht nur die Lösung aller co2- Probleme (falls sie es denn sind),  sondenr ein gigantischer Markt.

Da kann man sich nun denken,  in was Blackrock  sein geld zukünftig stecken wird.....  

37631 Postings, 2068 Tage Lucky79xrai.... wie willst denn Rohre mit

 
  
    
1
22.01.20 13:58
Expoxi Beschichtung schweißen...???

Das Zeug brennt ab... und fertig... schwarze Brösel in der Pipeline.

Das Epoxi was du meinst, kommt über die erkaltete Schweißnaht und dichtet ab.
Zum schluss kommt noch eine schwere Schrumpfbandage außen rum.

:-)  

37631 Postings, 2068 Tage Lucky79#46733 du zwingst mich in die Materialkunde...

 
  
    
22.01.20 14:04
also..
ein X70 ist ein Kohlenstoffstahl und KEIN Edelstahl.

Siehe Wikipedia...

 

766 Postings, 2882 Tage Sokooo# Lucky & Xrai

 
  
    
22.01.20 14:18
Vielleicht hilft das weiter.....


Innenbeschichtung von Rohrleitungen – damit es flutscht
In der Regel handelt es sich bei Innenbeschichtungen von Rohrleitungen, aber auch Tanks um lösemittelfreie Epoxidharzbeschichtungen, die je nach transportiertem Medium in Schichtdicke variieren. Auch zur Instandhaltung innen wie außen eignen sich die Kunstharze Epoxidharz und Polyurethan. Sie sorgen für einen reibungslosen Durchfluss von Gas, Wasser oder Rohöl. Handelt es sich um Trinkwasser-Pipelines, werden innen Schichtstärken zwischen 300 und 500 μm der sogenannten Flow Efficiency Coatings aus Epoxidharz, bei Gasleitungen 50 bis 100 μm, angebracht. Hohe Schichtstärken sind nötig, damit das Transportgut der Rohrleitung nicht chemisch oder mechanisch schadet.

https://www.coating.de/beschichtung-von-rohrleitungen/  

1856 Postings, 3089 Tage xraiKein Edelstahl

 
  
    
1
22.01.20 14:29
habe auch nie was anderes behauptet,

ich vermute der Bereich der beim schweissen zu heiß wird, wird nach dem schweissen beschichtet,
oder er verbrennt eben in dem Bereich, das wäre interessant mal vor Ort zu sehen....
nur bei den endgültigen Rohrverbindungen wird das wohl nicht gehen, denke nicht, daß der Molch
das könnte....  

1856 Postings, 3089 Tage xraitseo

 
  
    
22.01.20 14:41
spricht doch nichts dagegen, den Wasserstoff für was anderes zu nehmen.
Aber wenn man das CO2 in der Atmosphäre wieder raus haben will, ist Bio- Methanpyrolyse
ein probates Mittel.

Und um das Erdgas CO2 frei zu nutzen, ebenfalls, womit Du das Metall, Zinn war es glaube ich,
auf 1200 Grad erhitzt ist eigentlich egal, ob mit Strom, Sonnenstrahlen, Wasserstoff oder sonst was CO2 freies.

Ich denke mir nur, wenn ich 25 bis 30 Cent pro kwh an meiner Steckdose zu hause zahle, dann machen 3 Cent mehr
für dieses Verfahren den Kohl auch nicht fett.
Der Vorteil ist ja, daß Methan im Überfluss vorhanden ist, ein Problem sehe ich eher im Energiegehalt nach Volumen,
der ist bei Wasserstoff viel geringer als bei Methan, also wäre die Pyrolyse beim Endverbraucher praktikabler,
sprich z.B. am GuD-Kraftwerk, wie immer hilft jeder %-Punkt.

Biogas-Anlagen könnten durch Pyrolyse CO2 Zertifikate generieren, sofern der Kohlenstoff endgelagert wird,
z.B. im Garzweiler Loch ;-)))  

1856 Postings, 3089 Tage xraiKurs

 
  
    
22.01.20 14:50
herrje, wie tief denn noch ?  

545 Postings, 87 Tage tseo2Kurs ollte gleich wieder hoch gehen

 
  
    
1
22.01.20 15:01
ud

@xrai

Russland hat den billigsten und CO2 freiesten Strom in Massen, quasi unbegrenzt..


Warum sollte es sinn machen,, hier bei uns aus erneuerbarem (nicht vorhandenem)und teurem  Strom   irgenetwas herszustellen,  was man in russland viel billiger haben kann.

Kernkraftwrrke machen kein CO2,  aber   strom und abwärme  -  also bestens für pyrolyse-Vorhaben geeinget.

nd den wasserstoff   kann man dann wunderbar mit CO2   zu Treibstoff weiterverarbeiten,  der in jedem Auto funktioniert.
Jede Tankstelle funktioniert auch.
Und sicher auch Ölheizungen.

Alles ohne Grabe und Verlegearbeiten bundesweit.

Und den ököstrom kann man dann weiter für die Haushalte nurtzen,  und meinetwegen für E-Heizungen....  

1856 Postings, 3089 Tage xraitseo

 
  
    
22.01.20 15:18
weil Wasserstoff für die gleiche Energiemenge das 10-fache Volumen hat i.V. zu Methan  

545 Postings, 87 Tage tseo2Deswegen

 
  
    
22.01.20 15:47
sag ich ja die ganze Zeit,   in Russland weiterverarebiten,  und Endproukt   hierher verkaufen,  egal ob flüssig oder gasförmig   oder fest.

Rohstoofe  ErdGas und Strom sind da vorhanden.   CO2  kann man aud der Luftnehmen.
Und schon hat man klimaneutrales Benzin.

Beim Rest helfen Linde und Siemens  ;)

Ohne Strom kann man das eben nicht in Deutchland machen  -  leider.

Und alles,  was hier bisher ausreichend Strom produzierte,  wird gerade abgeschaltet.  Kein ersatz in sicht.  

154 Postings, 3095 Tage BlackBlueWann

 
  
    
1
22.01.20 16:03
sehen wir hier endlich die 8?  

37631 Postings, 2068 Tage Lucky79#46745 nach den Rückschlägen...

 
  
    
1
22.01.20 17:12
ist erst mal eine Pause in der Rallye angesagt...
bin froh wenns nicht noch unter 7 geht.


Blackrock mit ihrer Ankündigung, dem Ökowahn folge zu leisten und sich in
die Reihe der treuen Gretajünger zu begeben... drücken hier auch gewaltig.


 

545 Postings, 87 Tage tseo2Blackrock will

 
  
    
1
22.01.20 17:32
an das Geld ran,  welches die Staaten per klimahysterie aus ihren Bürgern rauspressen,  und dann als "Förderung"  bzw.  
"Subvention"   für irgebnetwas vorbelich klimafreundliches   an Investoren verteilen.

Die haben nicht den Verstand verloren,   oder sind dem Thunfisch-wahn verfallen,  sondern wollen nur Geld abreifen,  das vorher dem ´Volk gehörte.....  

1856 Postings, 3089 Tage xraiIch schmeiß hin

 
  
    
22.01.20 18:09
bin erstmal raus, vielleicht sehen wir uns bei 6,50 wieder  

71 Postings, 285 Tage VkingK92xrai

 
  
    
2
22.01.20 18:23
dies interessiert doch keinen ? Ich glaube kaum das du den Kurs um 1% beeinflusst. )

bei 6,50 sehen wir uns wohl kaum wieder aber evtl bei 8,50 falls du wieder dabei bist.
Für mich gibt es gar keinen grund auch nur eine Aktie von Gazprom zu verkaufen da ich die schöne DIvi sonst nirgendwo bekomme.

Dazu noch die Bewertung, man bekommt mehr als man zahlt.
Das ist fast schon so wie, man geht einkaufen, an der Kasse steht 80 Euro du behählst aber das Essen und bekommst noch dafür 80 Euro.

 

115 Postings, 50 Tage Gisa2Verkauft! Ist das ein Fehler?

 
  
    
22.01.20 18:31
"Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein „Buy“-Rating."

https://www.finanztrends.info/...ie-wieder-spannende-entwicklungen-2/  

71 Postings, 285 Tage VkingK92Gazprom

 
  
    
2
22.01.20 18:46
Wer Geld anlegen möchte wie z.b mit einem Bausparvertrag, macht hier bei der Gazprom alles richtig.
Die Divi ist überragend, mit einer der besten die es gibt.

Die Aussichten der nächsten Jahre oder Jahrzehnte sind hervoragend.
Das Unternehmen reaslisiert jährlich viele Projekte und wächst immer weiter.

Gas, Öl, Strom sind nicht die einzigen Einnahmequellen.
Wenn H2 (Wasserstoff) hinzu kommt, will ich nicht wissen wo der Umsatz dann steht.

Gazprom müsste nach der normalen Bewertung um die 16 Euro kosten, ein Beispiel: Tesla ist 4 mal teurer als der Umsatz den sie generiere.
Einen Gewinn gab es bei Tesla nur  3x je Quartal seit gut 15 Jahren.

Und nun soll mir bitte einer sagen wieso der Kurs hier fallen und ich hier aussteigen sollte.
(Fallen bedeutet für mich 3 Euro oder 50% des Kurses und keine 50 Cent bis Euro).
 

115 Postings, 50 Tage Gisa2Genau so sehe ich das auch

 
  
    
22.01.20 19:28
Ich hab es mir abgewöhnt, das Kaufen und wieder Zukaufen.  Es hat letzten Endes oft zu Verlusten geführt.
Mein Wunsch wäre, dass die Zockerei aufhört, damit auch die Volativität abnimmt. Die Volativität ist ein Maß für diese Schwankungen des Kurses. Und natürlich wirkt sie sich auf das Kaufverhalten aus. Wer wird schon Gazprom ADR kaufen, wenn der Kurs immer wieder Achterbahn fährt?  

115 Postings, 50 Tage Gisa2Das Geld:Brief-Verhältnis

 
  
    
22.01.20 19:43

181 Postings, 512 Tage DocMaxiFritzGas - avanti,avanti!

 
  
    
2
22.01.20 19:57
Turkish Stream seit zwei Wochen in Betrieb
Alle streiten um Nord Stream – im Süden liefert neue Putin-Pipeline bald bis Wien
Teilen

Startseite
Teilen
E-Mail
Kommentare
Mehr
Putin und Erdogan
dpa/-/AP/dpaWladimir Putin und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bei der Eröffnung der Erdgas-Pipeline Turkish Stream
Mittwoch, 22.01.2020, 19:25
Während die USA in Nordeuropa mit aller Macht verhindern wollen, dass Russland günstiges Erdgas durch die Ostsee bis nach Deutschland liefert, schafft Putin weiter südlich Fakten – und niemand hat etwas dagegen: Durch die russisch-türkische Pipeline Turkish Stream strömt seit diesem Jahr offiziell Gas.

Gemeinsam mit der Türkei hat Russland in kürzester Zeit ein Projekt umgesetzt, das für beide Staaten immense Bedeutung besitzt. Der Beschluss zum Bau von Turkish Stream war im Oktober 2016 ein wichtiger Teil der Wiederannäherung zwischen Russland und der Türkei. Vorher hatte Moskau die Beziehungen über Monate eingefroren, weil die türkische Luftwaffe Ende 2015 einen russischen Jet im Grenzgebiet zu Syrien abgeschossen hatte.

Anfang Januar 2020 nahmen der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan und Kremlchef Wladimir Putin in Istanbul die Leitungen in Betrieb. Dabei betonten sie auch die Bedeutung des Projekts für die Energiesicherheit Südeuropas. Tatsächlich könnten Moskaus Lieferungen über den südlichen Weg demnächst sogar bis vor die Grenzen Deutschlands strömen.


So fließt das Gas bis Europa
Turkish Stream verläuft von Südrussland bis zur nordwesttürkischen Küste unweit von Istanbul über rund 930 Kilometer durch das Schwarze Meer. Durch die Pipeline können jährlich bis zu 31,5 Milliarden Kubikmeter Gas fließen. Baubeginn war 2017. Russland liefert bereits seit 2003 über die Pipeline Blue Stream bis zu 16 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr in die Türkei. Überflüssig wird sie mit Turkish Stream nach Ansicht des Energie-Experten Simon Schulte von der Uni Köln nicht. Blue Stream soll den Osten der Türkei versorgen. Die neue Pipeline ist demnach in erster Linie für Istanbul und dessen Umland bestimmt.

Der Verlauf von Turk Stream (grün) und Blue Stream (gelb) von Russland durch das Schwarze Meer in die Türkei
GazpromDer Verlauf von Turk Stream (grün) und Blue Stream (gelb) von Russland durch das Schwarze Meer in die Türkei
Die Pipeline besteht allerdings aus zwei Strängen: Die eine Röhre leitet Gas direkt in die Türkei, die andere verläuft bis zur bulgarischen Grenze und ist für Lieferungen nach Süd- und Südosteuropa bestimmt. Beide sollen gleich viel Gas transportieren – nämlich je 15,75 Milliarden Kubikmeter. Ab der Grenze baut Bulgarien die Pipeline als Balkan Stream weiter bis an die serbische Grenze. Von da soll das Gas nach Ungarn geleitet werden. Lieferungen sollen aber auch in andere Staaten der Region wie in die Slowakei und Österreich ermöglicht werden. Die Arbeiten in Bulgarien sollen nach den Worten von Regierungschef Boiko Borissow bis Ende Mai dieses Jahres abgeschlossen sein.

Türkei hat als Transitland mehr Macht auf Energiemarkt
Die Türkei ist einer der größten Abnehmer für russisches Erdgas. Sie ist angesichts eines Mangels an eigenen Energiereserven chronisch energiehungrig und muss einen Großteil des Bedarfs importieren. Von Vorteil ist auch die Abzweigung Richtung Europa: Sie gibt der Türkei als Transitland mehr Macht auf dem Energiemarkt. Energieminister Fatih Dönmez hat es im Dezember so ausgedrückt: „Mit den Erdgasleitungen, die sowohl vom Osten als auch vom Norden kommen, werden wir auf den internationalen Märkten unverzichtbar sein.“

Diese Karte zeigt das Netz geplanter und bereits gebauter Gas-Pipelines nach Europa Stand 2015 - während Nord Stream durch die Ostsee bereits vor vielen Jahren geplant war und noch immer auf die Fertigstellung wartet, wurde Turkish Stream in rekordverdächtiger Zeit beschlossen und fertiggestellt
Bailey/WikipediaDiese Karte zeigt das Netz geplanter und bereits gebauter Gas-Pipelines nach und durch Europa Stand 2015 - während Nord Stream durch die Ostsee bereits vor vielen Jahren geplant war und noch immer auf die Fertigstellung wartet, wurde Turkish Stream in rekordverdächtiger Zeit beschlossen und fertiggestellt
Erdogan will jetzt auch Gas im Mittelmeer abgreifen
Turkish Stream ist für die Türkei auch ein politischer Erfolg, in einem Sektor, in dem sie sich jüngst ausgeschlossen gefühlt hat. Derzeit liegt sie wegen Erdgasprojekten im Mittelmeerraum schwer mit Anrainern wie Zypern oder Griechenland über Kreuz. Ein Resultat: In einem höchst umstrittenen Schritt hat die Türkei im November mit dem Bürgerkriegsland Libyen ein Abkommen zu Seegrenzen geschlossen, über das sie nun einige der umstrittenen Gebiete mit reichen Erdgasvorkommen für sich beansprucht. Zuletzt hat die Türkei sogar Soldaten nach Libyen entsandt, um im Bürgerkrieg den Allianzpartner, Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch, im Kampf gegen den einflussreichen General Chalifa Haftar zu unterstützen.

Warum die Pipeline für Putin so wichtig ist
Moskau wiederum geht es in erster Linie um alternative Routen für den Transit russischen Gases durch die Ukraine nach Europa. Der Krieg im Osten des Landes und die Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim 2014 durch Russland haben Moskau und Kiew entzweit. Die Ukrainer sind für die Russen damit zu einem schwer berechenbaren Geschäftspartner geworden.  

286 Postings, 87 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    
22.01.20 20:00
keine Gasheizungen mehr in Österreich bis 2024  

20171 Postings, 3338 Tage charly503Freunde, locker bleiben denn

 
  
    
22.01.20 21:14
wer noch was Cash locker hat, warten, aber auf keinen Fall würde ich verkaufen.
Die Nachkaufkurse kommen in seichteres Wasser. Warten bitte mit Nachkauf, aber bitte, ich möchte niemandem zu etwas raten, dass muss jeder selber wissen, wie seine Anlagen gestaltet werden.
Also kein Tip soll es sein, jedenfalls ist meine Absicht ,genauso zu verfahren.
Gruß an alle, ihr seid goldig mit Infos, bitte weiter so.Dankeschön noch obendrauf.  

20171 Postings, 3338 Tage charly503Michael_1980

 
  
    
22.01.20 21:17
es müssen ja nicht Gasheizungen sein, die das Zeug dringed benötigen. Mit Gas geht Stromerzeugung, Wasserstoffherstellung und Antriebstechnik zu verwirklichen. Da führt kein Weg dran vorbei wenn mit Atom zu Ende ist.  

545 Postings, 87 Tage tseo2Die bis 2024

 
  
    
1
22.01.20 22:14
verbauten  Gasheizungen saugen noch bis 2039   das gute Zeug aus der Leitung.

Das sind also noch fast 20 Jahre  bis  es  vielleicht weniger wird.

Bis dahin haben chinesen  Geld für ne Gasheizung,  und ne 2te pipeline...   ;)  

62 Postings, 70 Tage RusskiiFehlende Kurstreiber

 
  
    
22.01.20 23:09
Wie schon mal geschrieben: im Moment fehlt es etwas an Phantasie und fehlenden Kurstreibern. Dazu die Sanktionen und Ungewissheit rund um NS 2. Ich rechne mit einer Fertigstellung erst im 2021. Dann der Winter 19/20, der von den Temperaturen her überhaupt kein Winter ist, tiefe Gaspreise. Da kommen doch einige Punkte zusammen. Ich wüsste nicht, was den Kurs im Moment nach oben treiben könnte. Ich rechne eher mit weiter leicht abbröckelnden Kursen, so gegen 7 Euro könnte es schon nochmals gehen. In diesem Bereich würde ich mir einen Wiedereinstieg überlegen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1869 | 1870 | 1871 | 1871  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben