UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Der Crash (Original bei Geldmaschine123)

Seite 1 von 890
neuester Beitrag: 23.07.19 15:08
eröffnet am: 04.11.13 19:44 von: Geldmaschin. Anzahl Beiträge: 22234
neuester Beitrag: 23.07.19 15:08 von: LarryKudlow Leser gesamt: 3114277
davon Heute: 920
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
888 | 889 | 890 | 890  Weiter  

12936 Postings, 3570 Tage Geldmaschine123Der Crash (Original bei Geldmaschine123)

 
  
    
49
04.11.13 19:44

Hallo zusammen Ihr kennt mich aus den Threads Crash 2011-2013! Dieses Jahr eröffne ich den Thread Crash das Original kein Nachahmer.

DAX und Dow Jones scheinen nun den finalen Endspurt eingeläutet zu haben die nächste Korrektur Crash wird sich wie auch 1987/2000/2007 plötzlich ergeben.Ob durch eine Überhitzung des Marktes getrieben durch Liquidität (Blase)/Schuldenproblematik USA bzw. Europa/. Zurückfahren der Anleihekaufprogramme in den USA oder ein Abgleiten in eine Depression bleibt vorerst dahingestellt.Das Forum sollte zum Austausch von Nachrichten/Charttechnik dienen um sich rechtzeitig Gedanken über gewisse Absicherungen zu machen wie cash Aufbau absichern mit short Scheinen/oder Spekulation auf fallende Märkte.Ich bitte die Meinungen der anderen Teilnehmer zu respektieren, denkt bitte an das Urheberrecht,Quellenangabe.Beleidigungen/pöppeln/diskriminieren sowie Doppel ID´s bitte unterlassen.

Jeder ist für das hier Eingestellte selbst verantwortlich.

Desweiteren möchte ich hier ausdrücklich darauf hinweisen,dass es sich hier um keine Handelsempfehlung handelt für Richtigkeit der Einstellungen wird ebenfalls keine Haftung übernomme.Anleger handeln in eigenem Interesse.

Optionsscheine und vor allem knock out Produkte können einen Totalverlust verursachen dies sollte jedem bewusst sein.

Es soll hier hauptsächlich um den Dax/ Dow Jones Index gehen,Charttechnik Analysen bzw.aktuelle Berichte wie auch Eure eigene Meinung.sind willkommen.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/boersen-maerkte/boerse-inside/crash-von-1987-die-mutter-aller-boersenpannen/7275944.html

Auf dem Weg in die Crashzone: Dax im Drogenrausch - n-tv.de
Die Aktienmärkte taumeln von Rekord zu Rekord. Die Anleger dröhnen sich mit dem Billig-Geld der Notenbanken zu und blenden die Realität aus: China, die USA und Europa stecken tief in der Krise. Je stärker sich die Blase aufbläht, desto lauter wird sie platzen.
 
Angehängte Grafik:
geldmaschiene_endee.gif
geldmaschiene_endee.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
888 | 889 | 890 | 890  Weiter  
22208 Postings ausgeblendet.

16153 Postings, 3291 Tage duftpapst2könnte spannend werden

 
  
    
15.07.19 11:26
Nächste Woche.
Ami aktuell auf ATH mit Hoffnung auf Zinssenkung und noch mehr Zockerei auf Kredit.
Da bleibt ab zu warten wie die Berichtssaison beginnt und was raus kommt.
Ich überlege gerade mir zum Ende der Woche einen kleinen Put auf Ami zu zu legen :- ))  

12936 Postings, 3570 Tage Geldmaschine123Dax ausgereizt?

 
  
    
16.07.19 09:28
Es scheint als sei der Dax oben angelangt!  

16153 Postings, 3291 Tage duftpapst2Steigender DOW

 
  
    
16.07.19 10:58
trotzt der Realität und wird auf fallende Zinsen gezockt. Vermutlich zocken große Fonds auf den DAX oder zumindest auf Dividendenstarke Schwergewichte im DAX.
Ab nächste Woche startet die Berichtswoche und könnte zu Verkäufen animieren wenn es ähnlich aussieht wie zuletzt bei Aumann.  

12936 Postings, 3570 Tage Geldmaschine123Morgen!

 
  
    
18.07.19 08:05
Dax läuft erneut abwärts!
Ich bleibe gespannt,wannbzw.ob die Dämme brechen und wir den Ausverkauf
schon bald haben.
Charttechnisch sieht es nun nicht mehr gut aus.
Stimmung kippt.  

12936 Postings, 3570 Tage Geldmaschine123Gewinnwarnung HD!

 
  
    
18.07.19 08:49
Dürfte Anfang einerReihe schlechter Unternehmensergebnisse sein.

https://www.finanznachrichten.de/...agt-wer-sonst-noch-warnen-124.htm  

12936 Postings, 3570 Tage Geldmaschine123Wasser prädigen Wein trinken!

 
  
    
1
18.07.19 21:21
Umweltministerium !
Hier werden die Bürger wieder komplett abgezockt.
Lobby!
https://www.focus.de/politik/deutschland/...-und-her_id_10939545.html
Minister, Staatssekretäre, Beamte und Angestellte des Bundesumweltministeriums sind in diesem Jahr (Januar bis Juli) zwischen den Standorten Bonn und Berlin 1740 mal dienstlich hin und her geflogen.
 

Clubmitglied, 2042 Postings, 686 Tage Andreas S.@Geldmaschine

 
  
    
18.07.19 23:34
Du postest wieder vermehrt "Warnsignale". Seit wann bist du denn wirklich/definitiv short? Im DAX? Also wenn es seit Thread-Eröffnung ist im November 2013, dann sieht es nicht so rosig aus :)

Negative Divergenzen gibt es im Kapitalismus und Demokratie zu Hauf und das ist so üblich. Lediglich in einer Planwirtschaft/Diktatur/Kommunismus kann man/Regierung negative Divergenzen vermeiden. :)

In der EU ist es noch nicht so weit.  

12936 Postings, 3570 Tage Geldmaschine123@Andreas

 
  
    
1
21.07.19 12:07
Hallo Andreas erst mal wünsche ich Dir und auch den anderen usern hier ein hoffentlich sonniges WE!
Ich bin keineswegs short und werde auch die Optionscheine meiden.
Ich habe meine Aktienbestände jetzt zu 95% abgebaut.
Der letzte Verkauf war Freenet Anteile die ich vor 2009 gekauft hatte.
Rechne ich die jahrelange steuerfreie div.
Von ca.10? in den letzten Jahren und einen damaligen Kaufpreis von 3? einen vk.von über 19? dürfte ich nicht alles falsch gemacht haben.
Ich rechne immer noch mit einer heftigen Korrektur an den Märkten und werde nur mit geringen Summen investieren,ausser der Markt kollabiert.




 

1953 Postings, 1359 Tage Vaioz,,,,,,,,.........

 
  
    
21.07.19 16:55
Ich weis ja nicht recht, es sieht alles so aus als würde es noch etliche Zeit dauern bis zum Crash. Was ist eigentlich "der Crash" für euch.
Verfolgt ihr da die Krall-Theorie alá Zinsen weiter runter Banken Pleite?
Siehe https://capstigma.de/2019/06/dr-markus-kralls-boersencrash-2020/
Oder Müllers USA zieht China den Stecker?

Ersteres halte ich für völligen Schwachsinn und wird durch die Geldmenge ohnehin verhindert bis aufgeschoben bis ins unendliche. Auch Müllers Theorie halte ich nicht für stimmig.

Ja wir haben Anzeichen einer Rezession, siehe Arbeitsplatzabbau, doch vielen Branchen geht es weiterhin prächtig und die amerikanischen Techies nehmen erst richtig fahrt auf.  

Clubmitglied, 2042 Postings, 686 Tage Andreas S.@Vaioz

 
  
    
21.07.19 18:21
Alles ist möglich. Ich persönlich halte die Meinung von Müller für zuverlässiger, da er keine Branche vertritt. Er verbreitet lediglich eigene Meinung. Krall verteidigt Bankenbranche, unabhängig was er von sich gibt.

Der USA wäre es in der Tat anzuraten die eigene geopolitische und geostrategische Lage zu festigen wenn sie nicht irgendwann von einem Land wirtschaftlich überholt werden.

Schulden sind für die Märkte existentiell. Hier belastet Deutschland mit seinem Haushaltsüberschuss. Ich nehme an das wäre so ziemlich der einzige Grund, weshalb der DAX dem DOW nicht hinterher kommt.
 

Clubmitglied, 2042 Postings, 686 Tage Andreas S.* überholt werden wollen. :)

 
  
    
21.07.19 18:23

1953 Postings, 1359 Tage Vaioz,,,,....

 
  
    
21.07.19 21:01
Gut möglich. Nur wissen auch die USA, dass sie überholt werden. Es gibt keine andere Möglichkeit und es kann nur etwas an Zeit gewonnen werden.

Bin jedenfalls gespannt, halte aber weiterhin über 50% in Unternehmen. Vor allem unbekanntere Amerikanische.  

16153 Postings, 3291 Tage duftpapst2Anlagetips für die E Z B , lol

 
  
    
22.07.19 09:24
Das Thema Anleihenkäufe liegt Insidern zufolge bei der Europäischen Zentralbank wieder auf dem Tisch. Bis November könnte demzufolge das Programm wieder starten. Der weltgrößte Vermögensverwalter rät der EZB zu einem anderen Vorgehen.

Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock hat der Europäischen Zentralbank (EZB) empfohlen, Aktien zu erwerben. Mit einem solchen Schritt könnten die Währungshüter die Konjunktur in Europa ankurbeln, sagte Blackrock-Chef Larry Fink.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...EZB-Anlagetipp-article21158826.html

würde den Dax sicherlich pushen und die Geschäfte von Black Rock beflügeln. Eine Hand cremt die andere.  

1953 Postings, 1359 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,,,,,,,,........

 
  
    
22.07.19 15:44
@Duftpapst2 Klar, dass BlackRock so etwas fordert. Sie würden auch am meisten davon profitieren. Ich frage mich nur was dann wäre, wenn tatsächlich eine Krise kommt. Kommen dann Stützungskäufe von Aktien über die EZB? Das wäre kompletter Wahnsinn. Genauso würde das Bewertungsniveau noch weiter ansteigen.
Aber wie heißt es so schön, man soll tanzen so lange die Musik spielt... Der DJ hat offensichtlich noch einige Platten auf Lager...  

Clubmitglied, 2042 Postings, 686 Tage Andreas S.EZB und Aktien

 
  
    
22.07.19 18:58
Das wird kaum Effekt haben auf die Wirtschaft. Durch Staatsanleihenkäufe können Regierungen wirtschaftliche bzw. stützende Sonderprogramme auflegen und die Wirtschaft stützen. Das ist der Sinn dahinter. Unternehmen, Konzerne und Aktionäre machen es nicht, das gehört nicht zu deren Aufgaben.
 

16153 Postings, 3291 Tage duftpapst2woher kommt aktuell

 
  
    
23.07.19 11:01
die bullische Stimmung am Dax ?

Bin zu 90 % investiert und werde die Übertreibung nutzen bei erreichen der Gewinnzone einzelne Positionen ab zu bauen. Das Sommerloch ist noch lang und ich traue der Taubenhaften Stimmung derzeit nicht.  

16186 Postings, 2059 Tage Galeariswahrscheinlich kauft die EZB und stützt den Markt

 
  
    
23.07.19 11:12
auch die SNB in der Schweiz soll angeblich immer wieder eingreifen....
Aber nur meine Meinung, keine Gewähr.  

16186 Postings, 2059 Tage GalearisVaioz

 
  
    
2
23.07.19 11:15
aber sobald die Masse investiert ist und auf immer höhere Kurse hofft, steigen die Profis aus und die Gewinnmitnahmen lösen Kursverluste aus. Wir hoch werden wir sehen.
Ich  kaufe derzeit nichts, warum soll ich wegen paar % Wertzuwachs bis es kracht noch solche Risiken eingehen rasiert zu werden ?  

16153 Postings, 3291 Tage duftpapst2Für die Crash Propheten

 
  
    
23.07.19 11:27
Der nächste Crash droht: Die unsichtbare Gefahr der Schattenbanken
Vermögen von Schattenbanken stieg auf 51,6 Billionen US-Dollar

Zum Bereich der Schattenbanken zählen Hedgefonds, aber auch die Investitionsgesellschaften der Superreichen, die allesamt versuchen, durch erhöhtes Risiko dem Fluch der Nullzinspolitik zu entkommen. Der Befund des ESRB ist eindeutig:

Das Vermögen der Schattenbanken wächst schneller als das der normalen Banken: Zwischen 2009 und 2017 stiegen die Vermögenswerte traditioneller Geldhäuser um 40 Prozent auf 147,6 Billionen US-Dollar, die der Schattenbanken um 70 Prozent auf 51,6 Billionen US-Dollar.
https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/...DHjjOLTn3OyXtXIANFK0  

16186 Postings, 2059 Tage Galearisdie sogenannten Superreichen

 
  
    
1
23.07.19 12:23
sind meist reich gerechnet. Der Kredit Boom machte es möglich.
Ist dieser zuende, verdampft so manches. Nur Sachwerte bleiben noch. Aber auch die nur als Stückzahl, da die gegengerechneten heutigen Markt-Werte  dann auch korrigieren. Kredit löst neuen Kredit ab funktioniert dann auf einmal nicht mehr. Entweder fallen die Schuldner aus, oder es endet in Inflation und Debasement der Währungen.
Nur, das fällt niemandem auf, oder es glaubt niemand in einer Blase, die sich seit den Nachkriegsjahren aufgebläht hat ..period ..die Blase ist schon sehr sehr lang. Nur meine Meinung.  

239 Postings, 97 Tage LarryKudlowDas sind die Endzüge

 
  
    
2
23.07.19 12:35
des spekulativen Wahnsinns...immer absurder! Aber auch lustig :D

Die Continental Aktie steigt trotz GEWINNWARNUNG heute 6 %...genial...und niemand sieht irgendwo irgendwelche Blasen...ja, ne ist klar :D

Mission Money von youtube schaltet diese Woche voll auf bullisch...Market Timing?
:D
Sehe ich solche Headlines geht die Warnleuchte dreimal an: BLING BLING BLING

Vor allem der Vorndran sagt in dem Interview - als Stockpicker - eher das Gegenteil. Genau analysieren, das macht er. Sehr selektiv.  Und der sagt erst recht nicht so allgemein "Aktien steigen immer"
 
Angehängte Grafik:
missionmoney.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
missionmoney.jpg

Clubmitglied, 2042 Postings, 686 Tage Andreas S.@Larry

 
  
    
1
23.07.19 13:52
Mein Interbankenmarkt-Indikator zeigt seit Juni negative Korrelation. Das ist ein Teil meines ASMI Indikators. Noch sind andere Teile im grünen Bereich. Daher warte ich noch ab. Ich denke nach der ersten Leitzinssenkung stelle ich mein langfristiges Portfolio und Wikifolio auf Short um. Da wird auch mein ASMI auf short schalten. :)

Zuletzt gab es solches Signal ab Januar 2001, da waren andere Teile genau wie heute noch grün.
Im Jahr 2007 war dieser Teil grün, jedoch andere nicht.
Mag sein, dass wir ähnliche Konstellation haben wie 2001, dann könnte der DAX ziemlich tief rutschen. :) Ich reche mit Bruch der 5000 Pkt.-Marke bis neue Hausse beginnt.  
Angehängte Grafik:
ibm.png
ibm.png

239 Postings, 97 Tage LarryKudlow@Andreas S

 
  
    
23.07.19 15:08
Interessant - darf ich fragen, wie sich das zusammensetzt?

Nutzt Du dafür auch die Eurodollar Kurve (Libor)?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
888 | 889 | 890 | 890  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben