UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Arcelor Mittal S.A. (WKN: A0M6U2)

Seite 1 von 81
neuester Beitrag: 07.11.19 11:51
eröffnet am: 06.02.08 10:24 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 2020
neuester Beitrag: 07.11.19 11:51 von: peffen975 Leser gesamt: 526125
davon Heute: 19
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81  Weiter  

17100 Postings, 5235 Tage Peddy78Arcelor Mittal S.A. (WKN: A0M6U2)

 
  
    
21
06.02.08 10:24
Es gibt noch keinen Thread über Arcelor Mittal S.A.
Wird aber Zeit.

Stahlboom ist noch lange NICHT zuende.

News - 06.02.08 09:16
ArcelorMittal steigt in ägyptischen Markt ein

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlkocher ArcelorMittal    (Luxemburg) steigt in den ägyptischen Markt ein. 2009 soll mit dem Bau einer Stahlfabrik im Norden des Roten Meeres begonnen werden, teilte der internationale Stahlhersteller am Mittwoch in Luxemburg mit. Die von den ägyptischen Behörden erteilte Lizenz sieht eine Jahresproduktion von 1,6 Millionen Tonnen Stahl und 1,4 Millionen Tonnen Stahlknüppel vor. 'Der Mittlere Osten ist ein Wachstumsmarkt für die Stahlindustrie und es macht für ArcelorMittal Sinn, seine Präsenz in der Region auszubauen', sagte Finanzchef Aditya Mittal. ArcelorMittal beschäftigt 320.000 Menschen in rund 60 Ländern./rt/DP/sk

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARCELORMITTAL 45,49 +0,15% Paris
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81  Weiter  
1994 Postings ausgeblendet.

10652 Postings, 4187 Tage badtownboyfast derselbe Jahreschart wie bei Klöckner

 
  
    
17.05.19 17:33

129 Postings, 814 Tage Bernie SandersUm die 10 ?

 
  
    
20.05.19 17:38
ist noch ein offenes Gap, irgenwann werden die immer geschlossen.

Stellt sich die Frage, ob man hier überhaupt hier investieren sollte. Besonders erfolgreich scheint die Familie Mittal in ihrer Geschäftsführung wohl nicht zu sein, wenn ich mir den Langzeitchart anschaue, von knapp 200 auf ca. 14 ?. Eine wahrhaft grandiose Leisung.


Sieht für mich eher danach aus, als ob der letzte größere Anstieg nur ein dead cat bounce war. Werd am Jahresende nochmal reinschauen, ob der Laden überhaupt noch Gewinne schreibt oder ob die Geschäftszahlen dann auch rot geworden sind. Damit hätte sich die Angelegenheit sowieso erledigt.  

129 Postings, 814 Tage Bernie SandersWill jemand mal einen Witz hören?

 
  
    
29.05.19 16:12
Da ist er:

" Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für ArcelorMittal angesichts weiterer Produktionskürzungen auf "Buy" mit einem Kursziel von 36 Euro belassen. "

https://www.finanznachrichten.de/...ttal-auf-buy-ziel-36-euro-322.htm


Banker sollte man alle einsperren, die halten die Leute echt für doof.


Bei 10 Euronen werde ich mal das Zahlenwerk querchecken. Solten sie richtig Geld verbrennen, wären aber auch 10 ? als Einstiegskurs für mich zu viel.  

159 Postings, 2188 Tage SommerssprungAnalysten eben

 
  
    
29.05.19 19:05
Was für ein dummes Zeug,diese Analyse.Habe mit einem führenden Mitarbeiter von arcelor in Bremen geredet ..sie erwarten ein nur noch ausgeglichenes Ergebnis im nächsten Quartal und im übernächsten Quartal rote Zahlen.Kurzarbeit ist angedacht...  

Clubmitglied, 8794 Postings, 2074 Tage Berliner_JP Morgen

 
  
    
1
05.07.19 13:04
behauptet aber das Gegenteil:

"NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für ArcelorMittal (ArcelorMittal Aktie) von 20,00 auf 22,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Analyst Luke Nelson zeigte sich in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie grundsätzlich für die europäischen Stahlkocher positiver gestimmt. So sollte sich im zweiten Halbjahr das makroökonomische Umfeld stabilisieren und die heimische Nachfrage beleben. Zudem seien die jüngsten Beschränkungen für chinesischen Stahl gut für die weltweite Industrie, während die Entspannung im US-chinesischen Handelsstreit die Stimmung verbessere"

https://www.ariva.de/news/...el-fuer-arcelormittal-overweight-7674146  

105 Postings, 1514 Tage peffen975Chance?

 
  
    
2
09.07.19 10:29
In der letzten Zeit ist der Kurs von AM stetig Richtung Süden gefallen.
Die spotmarktpreise sind auf einem keinen guten Stand bei ca.  474?/t HRC.
Aber bei diesen Preisen ist das rote Zahlen Niveau noch nicht erreicht.
Natürlich ist der break even für jedes Werk anders. Selbst innerhalb Deutschlands.
Viele sagen nun das wir die tiefststände erreicht haben bei den Preisen und es ab dem 4.quartall deutlich besser wird.
Muss es eigentlich auch da sonst das Jahr 2020 rabenschwarz aussehen würde.
Viele die ich kenne haben mit einem schlechten Jahr 2019 gerechnet.
Gründe gibt es viele: Autoindustrie, abschwächne Konjunktur usw..
Für mich positiv ist das AM die Produktion in den europäischen Werken etwas zurückgefahren hat und damit auch fällige Zahlungen Richtung Zertifikate umgeht.
Der jetzige Aktienkurs ist meiner Meinung nach stark untertrieben.
Eigentlich ein Kauf, wenn nicht das Risiko Ilva da hängt wie ein darmokles Schwert.
Ich halte den Kauf von Ilva immer noch für ein Fehler, genauso wie der Kauf von Essar Steel.

Wären die beiden Faktoren bei AM nicht, würde ich mir weitere Aktien zulegen.
So warte ich erstmal ab ob die 13? die wir schon als tiefstwert gesehen haben noch einmal getestet werden.

Mfg  

Clubmitglied, 8794 Postings, 2074 Tage Berliner_peffen975

 
  
    
2
15.07.19 14:56
auf einer Seite fände ich die 13 gut, weil ich es vor habe weiter nachzukaufen, auf der anderen Seite nicht gut, weil ich momentan schön im Plus bin, und bei 13 wäre ich mit paar T. ? im Minus. Ist letztendlich fast egal, ich bin davon überzeugt, dass die Aktie unterbewertet ist, und ich sehe paar Euro Potenzial nach oben. Auch wenn die 22? nicht so schnell kommen wird, aber 17-18? fände ich erst mal angemessen (inkl. alle Risiken..)  

273 Postings, 3939 Tage Finance123Arcelor unter Buchwert

 
  
    
1
16.07.19 08:40
Nach Graham bewegt sich die Aktie deutlich unter Kaufpreis.
Man sollte 49,60 € je Anteilsschein hinlegen.
Gegenwärtig sind wir bei unter 20,00 € je Aktie.

Hier zeigt sich das Potential der Aktie von Arcelor.


 

Clubmitglied, 8794 Postings, 2074 Tage Berliner_Finance123

 
  
    
2
24.07.19 11:52
"Man sollte 49,60 je Anteilsschein hinlegen. "
Anteilschein? Meinst du irgendwelche ADRs? Ich habe die ganz normale Aktie gekauft, bin inzwischen bei 8T Stück gelandet.
 

Clubmitglied, 8794 Postings, 2074 Tage Berliner_Arcelor Mittal

 
  
    
4
24.07.19 19:34
mich wundert es immer mehr, dass hier in diesem Thread,
ausgerechnet jetzt, wo man eigentlich diese Perle so günstig bekommen kann,
kaum bisschen Aktivität vorhanden ist.

Sind alle zu Thomas Cook oder Steinhoff gewandert? Anscheinend muss eine Aktie erst mal mindestens 90% -Minus "performen", damit die User sie entdecken ;-)
Heute auf 10T Stück aufgestockt. Mal sehen, wie es hier weiter geht. Noch paar Tage, und haben wir News.  

172 Postings, 1495 Tage BlatterZahlen Q2/2019 am 01.08...

 
  
    
29.07.19 18:44
... werden wie alle Stahlhersteller sehr schlecht ausfallen. Preise sind im Keller auch für Q3 geht's runter und sieht verdammt schlecht aus.
Steige erst wieder einer, wenn die 10 vorne steht.
 

465 Postings, 929 Tage torres1Zahlen Q2

 
  
    
2
01.08.19 08:03

ArcelorMittal erzielt im 2. Quartal einen Umsatz von ?19,28 Mrd (VJ: ?19,99 Mrd, Analystenprognose: ?19,03 Mrd), ein Ebitda von ?1,56 Mrd (VJ: ?3,07 Mrd, Prognose: ?1,587 Mrd) und ein Nettoergebnis von -?447 Mio (VJ: ?1,865 Mrd, Prognose: ?298,9 Mio).

Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

105 Postings, 1514 Tage peffen975Geht es noch weiter runter?

 
  
    
2
07.08.19 09:17
Nach den Zahlen hat sich der Aktienkurs dahin entwickelt wie ich es mir gedacht habe, also habe ich Aktien nachgekauft.
Ich fand der Preis war mehr als in Ordnung.
Zu den Zahlen kurz ein Wort.
Positiv fand ich den weiteren schuldenabbau des Konzerns.
Negativ ist weiterhin die imense unsicherheit in Richtung Italien.
Man hätte die Finger von Taranto lassen sollen.
Sollte es wirklich zu einem stillstand im September kommen, dann bekommt man wohl die Aktie unter 10?.

Wann sich die Konjunktur bzw. die Autoindustrie sich  erholt muss man noch abwarten.
Bis dahin dürfte der Kurs weiter unter Druck stehen.
 

129 Postings, 814 Tage Bernie SandersIch hatte im Mai

 
  
    
1
07.08.19 21:04
hier geschrieben, dass es noch weiter runter geht. Wer sich trotzdem die Finger verbrannt hat, dem kann man echt nicht helfen.

Immer noch keine Verkaufsempfehlung der Analen und stattdessen obstruse Kursziele. Diese Ver...sche ist doch schon uralt. Mich würde es nicht wundern, wenn hier eine gewisse Personengruppe ihrer Aktien auch noch den Bankern zum Leerverkauf zur Verfügung stellt.

Wenn das Gap um die 10 ? geschlossen wird und es endlich Verkaufsempfehlungen hagelt, überlege ich mir einen Einstieg. Basta!  

Clubmitglied, 8794 Postings, 2074 Tage Berliner_Bernie

 
  
    
2
08.08.19 10:55
die Goldies sind im Allgemeinen eher konserativ, die sagen 19,50?, JP Morgan sagt 22,50?, UBS sagt 16?, obwohl ich von UBS nicht so viel halte, trotzdem nehme ich das auch zur Kentniss. Ich sehe momentan schon einen fairen Wert für die Aktie zwischen 20 und 21?. Es kann natürlich anders kommen. Und die MK für Arcelor, ca. 13Milliarden ?, ist schon ein Witzt.
10? ??? es könnte auch passieren! das wäre halt echt ein guter Kaufkurs. Das ist hier keine Zockeraktie, wenn einer mit Arcelor Geld verdienen möchte, sollte derjenige eher für eine längere Zeit investieren, mind. 1Jahr.  

129 Postings, 814 Tage Bernie Sanders#Berliner

 
  
    
09.08.19 17:33
Na ja, alleine heute - 6 %. Wie sagt doch der Volksmund, wer nicht hört...aber gut, ist ja nicht meine Kohle.

Schaue mir das erst wieder am Jahresende an, wüsse nicht, warum die Konjunktur in den nächsten 1-2 Quartalen drehen sollte. Der Brexit steht auch noch an, selbst wenn er gar nicht staffindet, aber die entsprechende Panikmache.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß mit Arcelor.  

5216 Postings, 3767 Tage tagschlaefermittals umsatz ist ja krass eingebrochen

 
  
    
15.09.19 21:24
stehen die etwa vor der pleite?
gleich im sinkflug mit boeing...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

Clubmitglied, 8794 Postings, 2074 Tage Berliner_tagschlaefer

 
  
    
5
16.09.19 14:06
der Umsatz ist ja eingebrochen, aber so krass doch nicht. und das ist doch egal, für diejenigen, die erst die letzten 4-5 Wochen eingestiegen sind, bzw. nachgekauft haben. alles wird gut! es dauert noch ein bisschen, aber eins bin ich mir sicher, die Aktie für 12 bis 13 Euro zu kriegen, wird sehr schwierig sein. das war eine sehr gute Gelegenheit hier so billig reinzukommen. langfristig wird die Aktie viel Freude machen, auch wenn der Bernie, das nicht so sieht, und auf Kurse von <10? wartet ;-)  

5216 Postings, 3767 Tage tagschlaeferich halte nichts von großen stahlaktien, da

 
  
    
17.09.19 17:36
sich europa langfristig deindustrialiert. spätestens mitm bürgergeld wird die industriearbeit zurückgehen?
dann haben die niederländer endlich sauberes trinkwasser, was dem rhein *urks
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

2825 Postings, 628 Tage Carmelitaich bin auch fürs BGE

 
  
    
1
20.09.19 12:33
dann würd ich sofort kündigen, das Geld dafür kann man sich ja einfach drucken und Stahl usw. wird sowieso überbewertet  

990 Postings, 1254 Tage KorrektorKurzarbeit bei Arcelor Mittal in Deutschland

 
  
    
1
16.10.19 23:48
Die Auftragslage hat sich in den letzten Monaten weiter verringert.
Importdruck aus z.B. China und der Türkei.
Keine Abbildung von weniger umweltschädlicher Stahlerzeugung im Preis.

https://www.weser-kurier.de/bremen/...angekuendigt-_arid,1868180.html
 

105 Postings, 1514 Tage peffen975Aussichten

 
  
    
1
20.10.19 10:54
Blickt man auf das 3. Quartal werden die Zahlen von AM nicht gerade berauschend werden.
Man kann nur hoffen das der Netto Verlust nicht so stark ausfällt.
An einem Gewinn glaube ich nicht.
Die Aussichten werden aktuell mau sein.
Aber sollte endlich ein geregelter Brexit kommen und Mitte November die Gespräche zwischen den USA und China bzw. EU zu einem guten Ergebnis kommen, dann werden wir bei der Aktie ein Feuerwerk sehen.
Auch die angedachten Verkäufe k?nnten einen Schub geben.
Ich persönlich denke das der Stahlmarkt in Europa so langsam seinen tiefpunkt erreicht hat.
Im spätestens 2. Quartal 2020 sollte man es sehen können.
 

Clubmitglied, 8794 Postings, 2074 Tage Berliner_peffen975

 
  
    
3
07.11.19 09:56
es ist leider so, keine guten Zahlen, und schau mal was die Aktie macht, +9%, was mich sehr freut, da ich hier stark investiert bin.
verrückte Börsenwelt ;-)  

Clubmitglied, 8794 Postings, 2074 Tage Berliner_und tagschläfer spricht über Pleite...

 
  
    
2
07.11.19 09:59
aber seine Cheseapeak läuft super... seitdem dort investiert, -60%... in noch nicht mal 2 Monaten, tagschläfer dein pushen dort hat nichts gebracht, so wie dein Bashing hier  

105 Postings, 1514 Tage peffen975zahlen+Ilva

 
  
    
1
07.11.19 11:51
Die Zahlen habe ich deutlich schlechter erwartet.
Das war die positive Überraschung   des Tages.
Der Rücktritt bei ILVA wurde nun endlich mal Zeit.
Bei diesem Werk gibt es mehr als nur ein Problem.
Heute kamen noch positive Signale in Richtung handelsstreit und damit die Hoffnung das die Konjunktur wieder anzieht.
Ich werde die Aktie weiter behalten und schauen in welche Richtung sich die Stahlpreise 2020 entwickeln.
Das 2019 ein schlechtes Jahr für die stahlindustrie wird haben viele schon Ende 2018 vorhergesagt.
Ich hoffe nur das Herr Mittal endlich mal dazugelernt hat und nicht wieder bei guten Zahlen im stahlsektor in Werke investiert die schon tot sind.
Beispiel : ILVAR +ESSAR Steel.
Lieber in Werke investieren wo auch in schlechten Zeiten kaum Verluste eingefahren werden.
Dann hätte die Aktie ein extrem hohes Potenzial.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben